PIIGS -- EURO IN GEFAHR

Tagesgespräch zu Wirtschaftsthemen wie Geldmarkt, Börse, Währung, Finanzkrise, Inflation aus Deutschland und der Welt

Moderatoren: Ladon, Forum-Team, Mod-Team

Antworten

Beitrag 03.09.2014, 13:38

Benutzeravatar
Titan
Gold-Guru
Beiträge: 3914
Registriert: 07.03.2011, 13:15
Wohnort: Berlin
Hier ein passender Artikel zum Währungskrieg,
mit Humor,noch mehr Satire und voller Sarkasmus smilie_01
Beispiel:
"...Nachdem also die Kaufkraft des Euro in diesem Jahr schon so erfolgreich
um sieben Prozent geschrumpft wurde, kann ich mir sieben Prozent weniger USA-Urlaub leisten.
Dann fahre ich eben nach Kiew oder Buenos Aires.
Da bekommt man immer mehr Urlaub für seine Euronen. ..."

Euro: Kaufkraft ade...
http://www.rottmeyer.de/euro-kaufkraft-ade/

T.
"Das Leben ist Schwingung.Verändere Deine Schwingungen--
und Du veränderst Dein Leben"
"Die kürzesten Wörter ( ja,nein ) erfordern das meiste
Nachdenken"
Pythagoras von Samos

Beitrag 03.09.2014, 14:50

Benutzeravatar
AuCluster
Gold-Guru
Beiträge: 2195
Registriert: 13.12.2011, 22:46
Wohnort: Auf Schalke
Verschwörungstheoretiker, linke Zecke und Staatssekretär von Lafontaine Heiner Flassbeck schreibt auf seinem Blog:

Angesichts des Ernstes der Lage klang das, was die Bundeskanzlerin bei einem Treffen von Wirtschaftsnobelpreisträgern in Lindau zum Besten gab, wie Realitätsverweigerung. Diese Rede, man muss es sagen, wird in hundert Jahren von den Historikern als bestes Beispiel dafür genommen werden, wie weit abgehoben von der Realität die deutsche Regierung kurz vor dem Höhepunkt der großen europäischen Krise war.

http://www.flassbeck-economics.de/was-i ... chtig-war/

So ein "kurz vor" kann sich ziemlich lange hinziehen. So etwa 397 Jahre!
Within our mandate, the ECB is ready to do whatever it takes to preserve the euro. And believe me, it will be enough.

Beitrag 03.09.2014, 16:34

Benutzeravatar
Titan
Gold-Guru
Beiträge: 3914
Registriert: 07.03.2011, 13:15
Wohnort: Berlin
AuCluster hat geschrieben:So ein "kurz vor" kann sich ziemlich lange hinziehen. So etwa 397 Jahre!
Biste etwa auch so een Jung smilie_16
Beim "imperium romanum" hat es doch auch ein paar Jährchen gedauert...
Im globalen Maßstab halt etwas länger...na und smilie_24
T.
"Das Leben ist Schwingung.Verändere Deine Schwingungen--
und Du veränderst Dein Leben"
"Die kürzesten Wörter ( ja,nein ) erfordern das meiste
Nachdenken"
Pythagoras von Samos

Beitrag 25.10.2014, 23:14

Benutzeravatar
Datenreisender
Gold-Guru
Beiträge: 9011
Registriert: 20.03.2010, 20:56
Die Lage in Europa ist explosiv
Frankreich muss sparen, sonst zündet die Finanz-Atombombe in der Eurozone

Börsen-Crash und Konjunktur-Delle: Die Angst ist zurück in Europa. Schon ein oberflächlicher Blick auf alle Euro-Krisenländer reicht, um die explosive Lage zu verstehen. Und zu allem Überfluss schickt sich auch Frankreich an, endgültig zum Krisenland zu werden.

http://www.focus.de/politik/experten/ch ... 25544.html

Beitrag 26.10.2014, 06:45

Benutzeravatar
Ladon
Moderator
Beiträge: 6664
Registriert: 17.05.2010, 13:38
Wohnort: Terra
Komisch, ich weiß auch nicht warum, aber wenn Vokabeln wie "Finanz-Atombombe" auftauchen, setzt bei mir das Interesse am Rest eines Artikel schlagartig aus.
Das ist erstens Billig-Journalismus (aber was erwartet man von Revolverblättchen, wo der 3F-Chefredakteur auch schon mal unter Pseudonym über diesen Verein aus einer süddeutschen Landesgauptstadt schreibt, in dessen Aufsichtsrat er sitzt), und zweitens angesichts des selbstredend möglichen "Crash", seiner Auslöser und seiner denkbaren Konsequenzen, eine richtig, aber so richtig richtig, schlechte Metapher.
Höflichkeit ist keine Schwäche - Empathie ist keine Dummheit - Moral ist nicht moralinsauer

Beitrag 26.10.2014, 08:07

Geldsammler
1 kg Barren Mitglied
Beiträge: 1589
Registriert: 20.04.2012, 16:13
Wohnort: München
Ist die Metapher wirklich sooo schlecht? Sind es nicht gerade die nicht mehr beeinflussbaren Kettenreaktionen, vor denen wir Angst haben? Ist die Atombombe nicht ebenso ein System, das wir zu beherrschen glauben, aber gleichzeitig das Gegenteil befürchten? Ich finde Metapher ziemlich gut. Aber man muss sie eben auch erläutern. Ziemlich dämlich ist nur, sie lediglich als aufbauschendes und panikverstärkendes Schlagwort zu verwenden.

Beitrag 26.10.2014, 10:28

Fata.Sibyllina
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 356
Registriert: 02.01.2012, 11:01
Ich finde, es ist wichtig genau hinzusehen, welche Person schreibt. Ein als "Experte" verschleierter Politiker Chatzimarkakis wirft mit alarmierenden Begriffen um sich, die viele von uns hier im Forum im Zusammenhang mit der Zombie-Währung nicht überraschen, sondern eher erwarten, aber man muss sich schon fragen: Was könnte die Intention für Zeitpunkt und Inhalt der Veröffentlichung sein?

Verlässt hier die erste Ratte das sinkende Schiff, oder versucht der Dreivierteldoktor, der bei der FDP hinschmiss, um nun in Griechenland groß raus zu kommen, ein Untergangsszenario zu entwerfen, um seinen Landsleuten, die nach wie vor an der Nabelschnur der EU hängen und nun möglicherweise Konkurrenz durch Frankreich und Italien bekommen, größere oder zumindest gleichbleibende Volumina an Unterstützung durchzuleiten?

Chatzimarkakis politische Umorientierung wird durch folgende Quelle eingängig beschrieben:
http://www.dw.de/chatzimarkakis-wechsel ... a-17419095
Zitat: "Ich habe einfach eine eigene Partei gegründet, weil es auch in Griechenland keine Partei gab, die das ausdrückt, was ich mir wünsche, nämlich einen Bundesstaat Europa."

Beim Magazin Cicero bekennt er: "Ich werde mittlerweile als griechischer Patriot wahrgenommen, der nichts mehr mit Merkels Euro-Politik zu tun haben möchte."
http://www.cicero.de/berliner-republik/ ... acht/57090

Aus meiner Sicht möchte der Focus lediglich einen Kursschwenk in die von Chatzimarkakis bereits eingeschlagene Richtung vorbereiten, die sich zudem mit dem Draghi-Kurs deckt und somit sowieso unmittelbar bevorsteht, selbstredend 'alternativlos'. Im Focus steht der Leser folglich nicht im Fokus.
Sapere aude, incipe!

Beitrag 29.10.2014, 15:55

Benutzeravatar
Datenreisender
Gold-Guru
Beiträge: 9011
Registriert: 20.03.2010, 20:56
Währungsunion
Märkte spekulieren auf Zerfall der Euro-Zone

An den Finanzmärkten macht sich Skepsis breit, viele Investoren spekulieren sogar auf einen Zerfall der Währungsunion. Und die Kapitalflucht aus der Euro-Zone erreicht besorgniserregende Dimensionen.

http://www.welt.de/finanzen/article1337 ... -Zone.html

Beitrag 20.11.2014, 04:30

Benutzeravatar
Datenreisender
Gold-Guru
Beiträge: 9011
Registriert: 20.03.2010, 20:56
Deutschland schmiedet einen Plan um den Euro zu verlassen

Die deutsche Politik will sich vom Euro trennen bevor es zu spät ist. “Aufwiedersehen Euro“. Er war sehr beliebt. Italiens Politiker schlafen und hoffen, dass die EZB weiterhin Geld druckt und die Deutschen ihre Schulden bezahlen. Doch das wird nicht mehr passieren. Die deutsche Politik will raus aus dem Euro.

Nun zittert Italien, dass die Deutschen sie und ganz Südeuropa wirtschaftlich vernichtet und sich an ihnen bereichert.

http://indexexpurgatorius.wordpress.com ... verlassen/

Beitrag 21.11.2014, 12:16

Benutzeravatar
Datenreisender
Gold-Guru
Beiträge: 9011
Registriert: 20.03.2010, 20:56
Euro-Krise
Italienische Medien spekulieren über Rückkehr Deutschlands zur D-Mark

Italienische Medien berichten über einen Geheimplan von Angela Merkel. Sie soll bereits Brüssel darüber informiert haben, dass Deutschland zur Mark zurückkehren wolle. Der Ausstieg aus dem Euro sei im finalen Stadium. Sie untermauern die Spekulationen mit Argumenten von US-Ökonomen.

http://deutsche-wirtschafts-nachrichten ... ur-d-mark/

Beitrag 24.11.2014, 15:27

Benutzeravatar
EM-Hamster
500 g Barren Mitglied
Beiträge: 842
Registriert: 15.07.2011, 15:59
Frankfurt/Main (dpa) - Der Kurs des Euro ist am Montag gefallen.

Die Europäische Zentralbank (EZB) setzte den Referenzkurs auf 1,2410 (Freitag: 1,2422) Dollar fest. Der Dollar kostete damit 0,8058 (0,8050) Euro.

Zu anderen wichtigen Währungen legte die EZB die Referenzkurse für einen Euro auf 0,79160 (0,79210) britische Pfund, 146,82 (146,46) japanische Yen und 1,2027 (1,2024) Schweizer Franken fest. © dpa

http://web.de/magazine/wirtschaft/europ ... s-30233642
Aurum, quo vadis - et argentum?
die EM-Hamster smilie_24

Beitrag 24.11.2014, 16:35

Fata.Sibyllina
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 356
Registriert: 02.01.2012, 11:01
@ EM-Hamster:
Mein Schwiegervater würde jetzt sagen: "Mir nach in den Abgrund, dort kenne ich mich aus!"

Und Sibyllina tröstet sich damit, dass immerhin der POG in € zuletzt etwas Auftrieb bekam. smilie_37
Sapere aude, incipe!

Beitrag 24.11.2014, 16:40

Benutzeravatar
Titan
Gold-Guru
Beiträge: 3914
Registriert: 07.03.2011, 13:15
Wohnort: Berlin
EM-Hamster hat geschrieben:Frankfurt/Main (dpa) - ...Der Kurs des Euro ist am Montag gefallen....
Tja,welchen Montag ?
Blau : In welcher Relation zu welcher Währung??
Die Sprache ist sowas von krank in der Ausdrucksweise smilie_18
Der heutige ist es wohl nicht:
Bild
HEUTE steigt der € in Relation zum $,
aber Jahre zurück betrachtet ist dieser Krieg der Währungen durch
die Manipulation (sogar verbal...)schon zum Exzess verkommen.

Übrigens---ist der € ein "gefallener Engel"...hat bloß noch keiner gemerkt.
Icke habe die Tage leider nicht gezählt an dem unser Liebling ( :twisted: )
gefallen ist--ein Kurs (bei Währungen IMMER an ein PAAR gebunden)
steigt oder fällt??Das ist Quatsch bei Währungen.
Der passende Fachbegriff heißt "Abwertungsewttlauf".
Mal sehen,wer zuerst die Null-Linie erreicht smilie_16
JA,der Zerfall der Euronen-Zone...
T.
"Das Leben ist Schwingung.Verändere Deine Schwingungen--
und Du veränderst Dein Leben"
"Die kürzesten Wörter ( ja,nein ) erfordern das meiste
Nachdenken"
Pythagoras von Samos

Beitrag 24.11.2014, 16:53

Fata.Sibyllina
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 356
Registriert: 02.01.2012, 11:01
Passend zum pessimistischen EURO-Szenario:
Was passiert eigentlich, wenn die Rentenkassen im Süden Europas insolvent sind? Werden dann die Bürgschaften aus dem ESM fällig, oder druckt die Zentralbank regelmäßig Geld für die "einfachen Leute"??

Angeblich gibt das Hamburger Weltwirtschaftsinstitut (HWWI) den Griechen nur noch ein Jahr bis zum Bankrott ihrer Sozialversicherung:
http://www.geolitico.de/2014/11/22/die- ... uedeuropa/

Sollte dieser Fall eintreten, wäre das Chaos perfekt. :?
Sapere aude, incipe!

Beitrag 24.11.2014, 17:16

Benutzeravatar
goldjunge01
1 kg Barren Mitglied
Beiträge: 1554
Registriert: 10.07.2011, 20:12
Titan hat geschrieben:Übrigens---ist der € ein "gefallener Engel"
Gefallener Engel? smilie_06

Eurokurs steigt nach starkem Ifo-Geschäftsklima
(Aktualisiert 24. November 2014 17:10 Uhr)

Die bessere Stimmung in deutschen Unternehmen hat den Kurs des Euro gestützt. Die europäische Gemeinschaftswährung wurde zuletzt mit 1,2433 US-Dollar gehandelt.

http://www.zeit.de/news/2014-11/24/waeh ... a-24171008
Nichts ist so schlimm wie Halbwissen!

Beitrag 30.11.2014, 07:24

Benutzeravatar
Datenreisender
Gold-Guru
Beiträge: 9011
Registriert: 20.03.2010, 20:56
Netherlands, Germany Have Euro Disaster Plan - Possible Return to Guilder and Mark

The Dutch and German governments were preparing emergency plans for a return to their national currencies at the height of the euro crisis it has emerged. These plans remain in place.

http://www.zerohedge.com/news/2014-11-2 ... r-and-mark

Beitrag 30.11.2014, 09:02

Benutzeravatar
Ladon
Moderator
Beiträge: 6664
Registriert: 17.05.2010, 13:38
Wohnort: Terra
Anm.:

Diese Pläne dienen nicht der Abschaffung des Euro! Das könnte man so verstehen, tatsächlich sind es Notfall (Desaster) Pläne. So wie man für den Fall dass "der Russe" kommt früher (vlt auch heute) schon mal Ersatzgeld gebunkert hat, damit "der Feind" nicht mit erbeutetem Bargeld einkaufen geht.
So ähnliche Pläne gibt es natürlich auch heute. Das hat aber keine Relevanz in Bezug auf due Zukunft des Euro, so wie dad im Artikel ein wenig impliziert wird.

Ein "Desaster Plan" ist ja kein genereller "Handlungs Plan"
Höflichkeit ist keine Schwäche - Empathie ist keine Dummheit - Moral ist nicht moralinsauer

Beitrag 13.12.2014, 03:36

Benutzeravatar
Datenreisender
Gold-Guru
Beiträge: 9011
Registriert: 20.03.2010, 20:56
Anleihen im freien Fall
Griechenland schon wieder pleite?

Da werden Erinnerungen an die Hochzeit der Schuldenkrise wach: Die Rendite griechischer Anleihen schießt nach oben. Steht Athen vor der Zahlungsunfähigkeit? Investoren fürchten, dass das Land „uninvestierbar“ wird.

http://www.handelsblatt.com/finanzen/bo ... 13636.html

Beitrag 29.12.2014, 13:14

Benutzeravatar
Datenreisender
Gold-Guru
Beiträge: 9011
Registriert: 20.03.2010, 20:56
Neuwahlen in Griechenland:
Jetzt fängt die Eurokrise erst richtig an

In Griechenland gibt es vorgezogene Neuwahlen - die linksradikale Syriza hat gute Chancen auf einen Sieg. Parteichef Tsipras will das deutsche Spardiktat in der Eurozone beenden und einen Schuldenschnitt erreichen.

http://www.spiegel.de/wirtschaft/sozial ... 10568.html

Beitrag 29.12.2014, 16:45

Benutzeravatar
Datenreisender
Gold-Guru
Beiträge: 9011
Registriert: 20.03.2010, 20:56
Fatale Kettenreaktion droht
Daumenschrauben angezogen: IWF stoppt Zahlungen an Griechenland

Die Wahl eines neuen griechischen Staatspräsidenten ist gescheitert. Nun muss das ganze Parlament neu gewählt werden. An den Finanzmärkten herrscht Aufruhr: In Umfragen liegt die Linkspartei Syriza vorne. Sie will die Rettungspolitik der EU torpedieren.

http://www.focus.de/finanzen/news/staat ... 71605.html

Antworten