PIIGS -- EURO IN GEFAHR

Tagesgespräch zu Wirtschaftsthemen wie Geldmarkt, Börse, Währung, Finanzkrise, Inflation aus Deutschland und der Welt

Moderatoren: Ladon, Forum-Team

Antworten

Beitrag 07.02.2011, 22:29

Benutzeravatar
Silberhamster
1 kg Barren Mitglied
Beiträge: 1258
Registriert: 22.12.2010, 19:54
Wohnort: Thüringen
Hallo s-baer, aus der Sicht der großen Konzerne ist der Euro sicher gut. smilie_10 Aber unsereiner, der normale oder abnormale Bürger ( Definition: der Edelmetall kauft und nicht sein Geld den Bankern zum verwalten gibt) hat rein gar nichts davon. Bei Auslandsreisen Geld wechseln, beim Abheben von ausländischen Bankomaten Gebühren zahlen ist die eine Sache, die würde ich gerne weiterhin in Kauf nehmen, Aber daß Volkswirtschaften mit unterschiedlichem Lohnniveau in eine Wirtschafts,- und Währungsgemeinschaft zusammengeschweißt werden OHNE die Bürger zu fragen ist eine andere Sache. Wenn jetzt aus Billiglohnländern - die zur EU gehören - Arbeitskräfte nach Deutschland strömen und die Löhne sinken - wer findet dann noch den Euro gut. ????? Der HIlfsarbeiter aus Polen arbeitet für 3,00 Euro die Stunde, der Deutsche geht stempeln - falsch,er bekommt Hartz IV nach einem jahr - das finde ich nicht gut. Die EU als Wirtschafts,- und Währungsunion war von Beginn an eine TOTGEBURT und es wundert, daß sie so lange gelebt hat. Das können auch die Chinesen nicht retten, auch wenn sie wollen. In der Vergangenheit haben Wirtschaftsunionen nie allzu lange gehalten und das ist heute kaum andern. Jetzt paßt das Zitat von Laotse besonders gut. Jeder EU und Euro-Befürworter sollte sich im klaren sein, WAS er damit alles befürwortet!! . smilie_13 Ich gehöre jedenfalls nicht dazu und es wird Deutschland erst wieder besser gehen, wenn es die Parasiten aus dem Süden und Norden nicht mehr durchfüttern muß und den Euro losgeworden ist .... Grüße vom silberhamster smilie_02
Wahre Worte sind nicht schön, schöne Worte sind nicht wahr ( Laotse)

Beitrag 07.02.2011, 22:52

Stylish0086
Da gebe ich dir recht Hamster :D Wer hat dir erlaubt vom Käfig aus zu schreiben smilie_10

ne mal erlich es war doch klar ein land wie Deutschland muss den Armen Ländern angepasst werden, ander herum wäre das nicht machbar.

das schlimme ist nur das wenn die Löhne weiter sinken, dann werden die Beiträge für Krankasse, Arbeitslosengeld, Rentenkasse usw. nicht reichen.

Deswegen es ist egal ob der Euro bleibt, ihr werdet Arm obwohl ihr einzahlt.
Das war mir schon 2002 Klar.

Ihr (die in 20 Jahren in Rente gehen, seid schon die Generation die vielleicht nur die hälfte eurer Versprochenen Rente erhalten werdet.

Die machen das mit euch so, wie es damals der Kohl mit den Osis und uns Russland-deutsche gemacht hat. Er hat Schulden aufgenommen um uns auch renten zahlen zu können und Arztbehandlungen.

Nur das es diesmal die deutschen, Franzosen, Niederländer und Luxemburger, Österreicher die an den Osten angepasst werden wie Polen tschechien Ungarn Griechenland und Süden Italie Spanien Portugal und vielleicht kommt ja noch irgendwann (die Türkei dazu) und ihr aber nichts mehr kriegt, dafür zahlt ihr jetzt wieder mal für alle.
Es gäbe keine Rentner mehr in Griechenland oder Irland, sondern nur noch bettler und genau so ist das mit Arbeitslosen.

Beitrag 08.02.2011, 10:40

Outdoor
2 Unzen Mitglied
Beiträge: 25
Registriert: 21.01.2011, 21:20
Wohnort: Bayern
s-baer:

Scheiß auf den €.....

der einzige nennenswerte Minivorteil ist tatsächlich die Gebührenersparnis beim Umtausch !!!!

Beim großen Rest haben wir nur Deutschen definitiv nur draufgezahlt.....

-neue Richtlinien
-Billigarbeitskräfte aus anderen Staaten der Währungsunion
-Verdoppelung der Preise bei €-Einführung
-schnellerer Anstieg der "gefühlten" Inflation als zu DM-Zeiten
-Haftbarkeit für Schulden anderer EU-Staaten


Das mit den nicht mehr vorhandenen Umtauschgebühren bei Reisen in €-Länder, das erzählen die
uns nun seit gut 10 Jahren............leider lassen sich immer noch ein nicht gerade geringer Teil
unserer deutschen Herdentierbevölkerung damit ruhig halten !!!!!!!!!!! smilie_02
Gruß Outdoor

Beitrag 08.02.2011, 10:43

Outdoor
2 Unzen Mitglied
Beiträge: 25
Registriert: 21.01.2011, 21:20
Wohnort: Bayern
@silberhamster:

Toll, diese EU-Diensleistungsrichtlinie.......super........alles was diesen ganze Mist beschleunigt, finde ich mittlerweile gut.......

Je schneller das Ende kommt umso besser.........
Gruß Outdoor

Beitrag 08.02.2011, 10:48

Outdoor
2 Unzen Mitglied
Beiträge: 25
Registriert: 21.01.2011, 21:20
Wohnort: Bayern
@stylish:

Zensur und Propaganda wird von den Oberen mittlerweile in immer perfektionierterer Weise betrieben....

Irgendwie beruhigt es mich, daß es noch n´paar Einzelne gibt, die sich nicht auf den Himmel mit rosa Wölkchen einlassen.........

(In großen Kreisen wie auch bei vielen meiner Bekannten ist irgendwie alles in Butter, bis auf ein bißchen Schulden der Anderen EU-Länder vielleicht......)

Die werden sich alle noch wundern...........
Gruß Outdoor

Beitrag 08.02.2011, 10:57

Stylish0086
Löschen
Zuletzt geändert von Stylish0086 am 12.02.2011, 19:19, insgesamt 1-mal geändert.

Beitrag 08.02.2011, 11:10

Stylish0086
Ja und genau so wie Sie uns erzählen das die DM heute so teuer wäre das wir viel mehr Arbeitslose hätten.
Was ein blodsinn, dann würde die Bundesbank nämlich mehr Geld drucken damit wir konkurenz fähiger blieben wie das die Chinesen oder die Usa machen.

und heute mit dem Euro müssen sich die 2x finanzmiister treffen damit was passiert.

Das wird nie gut gehen.

früher habe ich gelacht als ich sowas gehört habe, heute kann ich nicht mehr darüber lachen.
Zuletzt geändert von Stylish0086 am 08.02.2011, 11:12, insgesamt 1-mal geändert.

Beitrag 08.02.2011, 11:11

Golddeifel
Stylish0086 hat geschrieben:Außedem muss man einen IQ Test bestehen um dort leben zu dürfen.



Dort leben sehr Inteligente Menschen wie es aussieht. So einen IQ Test sollte man hier auch einführen.
Willst Du Deutschland bevölkerungslos machen? smilie_10

Beitrag 08.02.2011, 11:12

Stylish0086
der ist gut :D

Beitrag 08.02.2011, 11:40

silverlion
Ich glaube da solltest Du Dich nochmal besser informieren.
Da gibt es ein Punktesystem, Sprachkenntnisse, Ausbildung/Studium,
Alter etc. werden bewertet. Eben, ob man in der Lage sein wird, sich
entsprechend zu integrieren, selbst zu versorgen, und für Kanada
möglichst ein Zugewinn zu sein.
Für Dich bleibt wohl nur die Möglichkeit als Investor/Unternehmer mit dem
entsprechenden Startkapital dort zu starten. Aber wolltest Du Dir nicht
neulich noch ein Haus hier kaufen?

Beitrag 08.02.2011, 12:05

Benutzeravatar
Ladon
Moderator
Beiträge: 6590
Registriert: 17.05.2010, 13:38
Wohnort: Terra
Stylish0086 hat geschrieben:Ja und genau so wie Sie uns erzählen das die DM heute so teuer wäre das wir viel mehr Arbeitslose hätten.
Was ein blodsinn, dann würde die Bundesbank nämlich mehr Geld drucken damit wir konkurenz fähiger blieben wie das die Chinesen oder die Usa machen.
...
Was soll man mit so einer Aussage anfangen?
Da steht im Grunde: Wenn wir die DM noch hätten wäre bedenkenlose Geldvermehrung okay? smilie_08

Bei allem Respekt, das ist doch Kokolores.
Andere gibt es schon genug

Beitrag 08.02.2011, 12:29

Stylish0086
Löschen
Zuletzt geändert von Stylish0086 am 12.02.2011, 19:18, insgesamt 3-mal geändert.

Beitrag 08.02.2011, 12:32

Stylish0086
und dazu noch "Da steht im Grunde: Wenn wir die DM noch hätten wäre bedenkenlose Geldvermehrung okay?"

Klar die Geldvermeherung als Inflation dient z.B. dazu gegen eine deflation anzu kämpfen, was gerade auch passiert.

Geld drucken in unserem System ist ganz natürlich und die Pleite auch, deswegen sehe ich das ganze als auch nicht für schlimm, dass ist wie du etwas essen muss um satt zu werden.

Es ist nur schlimm da die meisten ihr vermögen verlieren.

Beitrag 08.02.2011, 12:43

Coroner
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 182
Registriert: 21.03.2010, 14:21
...admiror te, o forum, non cecidisse ruinis, qui tot scriptorum taedia sustineas
Gruss Coroner

Beitrag 08.02.2011, 12:46

Stylish0086
was mich ärgert sind die Aussagen mancher Politiker die eine Hexenjagt betreiben.
Die meinen Spekulieren ist schlecht Spekulanten sind schlecht.
Was machen wir hier im Forum? wir diskutieren über die Spekulation und über die Anlage die zur Spekulation dient (Münzen und Barren aus Gold uns Silber).
Das nennt man auch Demokratie mit Finanzsystem, mich wundert deswegen nicht warum sich manch einer die Kommunisten zurück wünscht.

Beitrag 08.02.2011, 12:47

Stylish0086
Coroner und was heißt das?

okay ich weiß es, spar dir die antwort vielen dank.

Beitrag 08.02.2011, 13:37

Benutzeravatar
Ladon
Moderator
Beiträge: 6590
Registriert: 17.05.2010, 13:38
Wohnort: Terra
Stylish0086 hat geschrieben:...
natürlich ist das okay geld zu drucken und das argument gegen die DM ist blödsinn ...
Wie meinen?
Ich fürchte zwar nicht, dass die Mauern des Forums einstürzen, aber welches Argument gegen die DM?

Du postulierst hier doch, dass es auf nationaler Ebene ganz toll wäre, was jetzt auf Euro-Ebene gemacht wird (Geldvermehrung). Der Hintergrund dieses Gedankengangs verschließt sich mir vollkommen.
Du hast es gerade nochmal bestätigt:
Ladon: Da steht im Grunde: Wenn wir die DM noch hätten wäre bedenkenlose Geldvermehrung okay?
stylish0086: Klar die Geldvermeherung als Inflation dient z.B. dazu gegen eine deflation anzu kämpfen, was gerade auch passiert.
Also nochmal: Wenn es die DM wäre, fändest Du ungebremste Geldmengenausweitung (also eine Abwertung der DM) total in Ordnung, weil damit deflationäre Tendenzen bekämpft werden: Geld in den Markt pumpen, damit die Wirtschaft floriert.
Dann steht da auch noch "was gerade auch passiert" ... ja, warum in aller Welt schimpfst Du denn dann dauernd über den Ist-Zustand? Nur weil die Währung Euro heißt? Nur weil der Markt in den Geld gepumpt wird nicht am Rhein endet?

Also da fehlt doch jede innere Logik. Und indem ich das feststelle brauche ich überhaupt kein "Argument" für oder wider irgendeine Währung anführen.
Andere gibt es schon genug

Beitrag 08.02.2011, 13:56

Stylish0086
Ladon was meinst du woher das Geld kommt wenn du von deiner Bank für dein erspartes Zinsen ausbezahlt bekommst?
Oder wie solltest du Kredite+Zinsen zurück zahlen.

Es wird immer Geld gedruckt, sonst würde das System nicht funktionieren.

Und zur Zeit wird mehr gedruckt den je, auf der ganzen Welt.
Die Chinesen machen es vor, die Amis nach.
Und wir sollen nicht drucken? wer soll dann unsere Produkte kaufen, wir sind nicht mehr Wettbewerbsfähig wenn wir nicht mit machen.

Beispiel, der dollar fällt und fällt und der Euro nicht, dann kostet der Mercedes Irgendwann das doppelte in den staaten. Ab da ist schluss mit Export, welcher Ami soll sich den das produkt noch kaufen.

Dadurch würde hier die Arbeitslosigkeit steigen und die Unternehmen abwandern.
Deswegen steht die Eu im Bedrängniss und auch wegen der Schuldenstaaten.

Und das mit der DM wäre genau so jetzt mit dem Euro, nur das unsere Bundesbank es kontrollieren würde und nicht die EZB.

Außerdem müssten wir keinem Geld leihen und würden Schuldentechnisch besser darstehen.

Damit will ich sagen, dass es nicht stimmt was manch einer (auch Politiker) sagt wenn man sich die DM zurück wünscht.
Das wäre besser für Deutschland.

Beitrag 08.02.2011, 14:03

Benutzeravatar
KROESUS
1 kg Barren Mitglied
Beiträge: 1833
Registriert: 08.01.2011, 11:41
da sieht man mal wieder

viele Spekulanten glaub(t)en, daß der € gegen $ fällt und haben sich entsprechend positioniert.

der Markt macht genau das Gegenteil weil die grossen Banken, die die Gegenpositionen halten stärker sind als die kleinen Zocker

Mir soll es recht sein, können wir schon mehr Waren und Rohstoffe für unsere Brückenwährung erhalten.



:D

Beitrag 08.02.2011, 14:06

Benutzeravatar
Ladon
Moderator
Beiträge: 6590
Registriert: 17.05.2010, 13:38
Wohnort: Terra
Sorry, Deinen Kausalketten kann ich nicht folgen. Ich vestehe weder worauf Du hinaus willst, noch wie Du die Dinge in Zusammenhang setzt.
Mir SCHEINEN da ein paar grundlegende Missverständnisse vorzuliegen in Bezug auf das Geldsystem, aber da ich, wie gesagt, schon Deine Prämissen nicht begreife, kann ich dazu dann auch nichts sagen.

smilie_13
Andere gibt es schon genug

Antworten