PIIGS -- EURO IN GEFAHR

Tagesgespräch zu Wirtschaftsthemen wie Geldmarkt, Börse, Währung, Finanzkrise, Inflation aus Deutschland und der Welt

Moderatoren: Ladon, Forum-Team

Antworten

Beitrag 28.11.2011, 17:00

Benutzeravatar
Titan
Gold-Guru
Beiträge: 3910
Registriert: 07.03.2011, 13:15
Wohnort: Berlin
Hier ein Blick zurück--um das Heute besser zu verstehen:

"Lehren aus dem EU-Währungskollaps von 1992"-
-oder hat das von Euch noch einer im Gedächtnis smilie_08

http://blog.bazonline.ch/nevermindthema ... -von-1992/

T.
"Das Leben ist Schwingung.Verändere Deine Schwingungen--
und Du veränderst Dein Leben"
"Die kürzesten Wörter ( ja,nein ) erfordern das meiste
Nachdenken"
Pythagoras von Samos

Beitrag 28.11.2011, 19:42

ultima materia
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 168
Registriert: 13.04.2011, 16:50
Ab 2012 geht es für uns kontinuierlich und ausschließlich bergab. Langsam und fein dosiert werden die Veränderungen, auf welche die sich ständig lächelnd in den Armen liegenden beiden Staatsoberhäupter sehr lange hingearbeitet haben, auch für das letzte Personal sichtbar. Genießt die letzten fetten Monate. Vorbereiten ist angesagt und es wird höchste Zeit ……….

Beitrag 28.11.2011, 20:05

Benutzeravatar
Titan
Gold-Guru
Beiträge: 3910
Registriert: 07.03.2011, 13:15
Wohnort: Berlin
ultima materia hat geschrieben: Ab 2012 geht es für uns kontinuierlich und ausschließlich bergab. Langsam und fein dosiert werden die Veränderungen, auf welche die sich ständig lächelnd in den Armen liegenden beiden Staatsoberhäupter sehr lange hingearbeitet haben, auch für das letzte Personal sichtbar. Genießt die letzten fetten Monate. Vorbereiten ist angesagt und es wird höchste Zeit ……….
Bitte etwas klarer wegen der Vorbereitung aus Deiner Sicht.Auch per PN...
Ich bereite mich schon länger auf das "Ende" eines Kalenders im Jahr 2012 vor smilie_16
Und die "Vereinigten Staaten von Europa"sind doch auch nur kleine Fürstentümer,die in D.
"Bundesländer" heißen :evil:
T.
PS: auf die" fetten Wochen" zum Jahresende smilie_15
"Das Leben ist Schwingung.Verändere Deine Schwingungen--
und Du veränderst Dein Leben"
"Die kürzesten Wörter ( ja,nein ) erfordern das meiste
Nachdenken"
Pythagoras von Samos

Beitrag 29.11.2011, 11:09

Benutzeravatar
camillo
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 164
Registriert: 05.04.2011, 14:44
Heute bei T-Online

http://wirtschaft.t-online.de/-euro-zon ... 7242/index

das wird noch lustig


Camillo

Beitrag 29.11.2011, 11:38

Benutzeravatar
ebsas
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 329
Registriert: 01.03.2011, 12:23
Wohnort: Vogtland
Heute bei mir angekommen:

Am kommenden Freitag, 2. Dezember 2011, wird Professor Hankel in Berlin mit drei weiteren Professoren und Fachleuten sowie mit dem Bundestagsabgeordneten Schäffler (FDP) über Auswege aus der Krise diskutieren. Alle Redebeiträge beschäftigen sich fast ausschließlich mit der künftigen Politik und geeigneten ersten Schritten dorthin. Damit wird eine realistische, sofort umsetzbare Vision an die Stelle des dauernden Fortwurstelns auf Crashkurs gesetzt.

Mehr Info gibt es unter: http://www.issberlin.info/?p=758

Gruß

ebsas smilie_24

Beitrag 30.11.2011, 06:05

ultima materia
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 168
Registriert: 13.04.2011, 16:50
Die Schulden sind nicht zu tragen. Abbezahlen kann man sie auch nicht weil man sonst Geld vernichten würde. Wir sind jetzt in der Zeit in der weltweit die Lichter aus gehen. Es wird so schlimm wie 1930 oder noch schlimmer. Auch die Renten werden in den nächsten Jahren nicht mehr gezahlt. Der Knall kommt

Beitrag 30.11.2011, 07:22

Benutzeravatar
HerrHansen
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 479
Registriert: 21.10.2010, 11:48
Wohnort: Schleswig-Holstein
Hier mal eine Grafik zun den erforderlichen Nachfinanzierungen von I, F und E für die Monate Januar bis April - ein dickes Paket, wenn man bedenkt, dass Deutschland ein deutlich kleineres Paket bereits nicht platziert bekommen hat.

http://www.spiegel.de/wirtschaft/0,1518,800588,00.html
bisher >40 erfolgreich abgeschlossene Transaktionen

Beitrag 30.11.2011, 10:11

Blah123
2 Unzen Mitglied
Beiträge: 24
Registriert: 11.07.2011, 12:00
Rating-Riese droht Deutscher Bank mit Abstufung

Standard & Poor's holt zum Rundumschlag aus: Die Rating-Agentur hat die Kreditwürdigkeit von 15 Großbanken herabgestuft, vor allem in den USA. Die Kreditinstitute in der Bundesrepublik behalten vorerst ihre Bonitätsnoten. Doch den Ausblick für die Deutsche Bank senkte S&P.

http://www.spiegel.de/wirtschaft/untern ... 44,00.html


Goldman Sachs und JP Morgan hats schon erwischt

Beitrag 30.11.2011, 10:59

Benutzeravatar
HerrHansen
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 479
Registriert: 21.10.2010, 11:48
Wohnort: Schleswig-Holstein
Blah123 hat geschrieben:Rating-Riese droht Deutscher Bank mit Abstufung

Standard & Poor's holt zum Rundumschlag aus: Die Rating-Agentur hat die Kreditwürdigkeit von 15 Großbanken herabgestuft, vor allem in den USA. Die Kreditinstitute in der Bundesrepublik behalten vorerst ihre Bonitätsnoten. Doch den Ausblick für die Deutsche Bank senkte S&P.

http://www.spiegel.de/wirtschaft/untern ... 44,00.html


Goldman Sachs und JP Morgan hats schon erwischt
Den Artikel hatte ich heute morgen auch schon gelesen. Was mich aber seitdem stutzig macht ist, dass mittlerweile mehrere der von den G20 in Cannes als "systemrelevante Banken" eingestufte Institute am Rating-Pranger stehen. Im Hinblick auf die Vorgaben 2016-2019 mit bis zu 3.5% mehr EK lässte sich jeder konstante Geschäftsverlauf ind er Zukunft negativ darstellen.

In Kombination mit in der Aktiva gehaltenen Staatsanleihen dürfte uns im Bankensektor bereits 2012 schon so einiges erwarten.

Das bedeutet einfach geschrieben eine Reduzierung der Bilanzsumme. Nachbewertung der Staatsanleihen (Abwertung hört sich immer so negativ an) mit entsprechenden Abschreibungen. in Kombination mit einer Vorbereitung des G20-Testaments. Ergo: Die Spielräume zur Ausleihe/Kreditvergabe könnten sich spürbar reduzieren. und das nicht nur für 2012 sondern für viele Jahre in die Zukunft.

Die Folge dürften weitere Papierkäufe der EZB sein. Die KfW wird weiter aufgestockt um für Investitionen die Kreditmittel über die Hausbanken zur verfügung zu stellen. Mal wieder staatsfinanziert - aus einem Haushalt über den wir heute lieber kein Wort verlieren wollen...

Da passt der folgende Artikel bereits bestens in Programm:

http://www.spiegel.de/wirtschaft/untern ... 73,00.html
bisher >40 erfolgreich abgeschlossene Transaktionen

Beitrag 30.11.2011, 12:59

Benutzeravatar
Goldhamster79
Gold-Guru
Beiträge: 4080
Registriert: 21.01.2011, 20:42
Wohnort: EUdSSR
[img]http://www.cash.ch/services/img/news/23 ... %5FEZB.jpg[/img]

Nun wetten Zocker auf das Euro-Ende
Existiert der Euro in der heutigen Form am Silvester 2012 noch? Die ersten Buchmacher lancieren Wetten auf die Zukunft der Gemeinschaftswährung. Überraschendes und Sarkastisches von der Wettfront.


http://www.cash.ch/news/front/nun_wette ... 106328-449


Da wette ich doch lieber physisch, was nützt die Wette wenn ich nur Fiat nach einem Fiat-Around-the-globe-Collaps ausgezahlt bekomme? Seltsam smilie_08
Falls Sie in einem Land leben, in dem Sie für das Fischen ohne Anglerschein bestraft werden,
jedoch nicht für den illegalen Grenzübertritt ohne gültigen Reisepass,
dann haben Sie das volle Recht zu sagen, dieses Land wird von Idioten regiert.
M. Zeman

Beitrag 30.11.2011, 14:31

chrom
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 296
Registriert: 11.08.2011, 12:42
Die wichtigsten Notenbanken der Welt stellen den globalen Finanzmärkten in einer überraschenden und koordinierten Aktion mehr Geld zur Verfügung. Ziel der Aktion sei, die Spannungen an den Märkten zu reduzieren und damit auch die Realwirtschaft zu unterstützen, hieß es in einer gemeinsamen Erklärung der Notenbanken.

An den Aktienmärkten löste die Aktion ein Kursfeuerwerk aus: Der Daxweitete seine Gewinne deutlich aus und kletterte um 4,3 Prozent auf 6047 Punkte. ...

Zentralbanken fluten Finanzmarkt.

Beitrag 30.11.2011, 14:43

Benutzeravatar
Goldhamster79
Gold-Guru
Beiträge: 4080
Registriert: 21.01.2011, 20:42
Wohnort: EUdSSR
und Gold springt mit um ~ 26 grüne Zettel, Sachwerte ziehen da logischerweise an, nicht aus reiner Freude...

Eher aus Graus
will jeder ausm Fiat raus

:wink:
Falls Sie in einem Land leben, in dem Sie für das Fischen ohne Anglerschein bestraft werden,
jedoch nicht für den illegalen Grenzübertritt ohne gültigen Reisepass,
dann haben Sie das volle Recht zu sagen, dieses Land wird von Idioten regiert.
M. Zeman

Beitrag 30.11.2011, 15:20

Benutzeravatar
goldjunge01
1 kg Barren Mitglied
Beiträge: 1552
Registriert: 10.07.2011, 20:12
Nichts ist so schlimm wie Halbwissen!

Beitrag 30.11.2011, 15:56

Benutzeravatar
camillo
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 164
Registriert: 05.04.2011, 14:44
Super,

der Link funktioniert nicht mehr, die haben das rausgenommen, "Zentralbankenbringen Finanzmärkte in Schwung".

Der Bericht das Firmen sich in Position bringen wenn der EURO abgeschafft wird ist nicht mehr zu finden.

Das ist Pressefreiheit in der BRD (Bananen Republik Deutschland)

Camillo

Beitrag 30.11.2011, 15:58

nameschonweg
1 kg Barren Mitglied
Beiträge: 1605
Registriert: 20.03.2010, 19:38
Also bei mir gehen beide Links noch - hast Du evtl. einen Ad-Filter oder sonstige Werbeblocker eingeschaltet?
“The greatest tragedy in mankind's entire history may be the hijacking of morality by religion.”, Arthur C. Clarke
"Papierwährungen sind die Glasperlen des Industriezeitalters"

Beitrag 30.11.2011, 16:02

Benutzeravatar
camillo
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 164
Registriert: 05.04.2011, 14:44
Aah, da ist er ja wieder

Camillo

Beitrag 01.12.2011, 07:09

peter
500 g Barren Mitglied
Beiträge: 659
Registriert: 17.08.2010, 08:25
Guten Tag ,

es wird kein Euroende geben auch wenn sich hier Forum diese Meinung gefestigt hat. Ich sage nein, denn es ist nicht im Interesse der USA den Euro zu zerschlagen , da die USA Europa als einheitlichen Handelsmarkt mit einer Währung besser kontrollieren können.

Auch deuten die letzten Aktion daraufhin, dass der Euro bleiben wird. Letztes Indiz sind die Ausweitung der Sonderziehungsrechte, die dafür benutzt werden sollen um bi-laterale Kredite zu vergeben , sprich den IWF in die Lage zu versetzen Kreditgrössen zu vergeben ,die Länder wie Italien retten sollen. Überdies wird über den Faktor SDR vermieden , die EZB in einen "Lender of last resort " zu verwandeln.

MFG
Peter
peter24

Beitrag 01.12.2011, 08:49

Benutzeravatar
KROESUS
1 kg Barren Mitglied
Beiträge: 1869
Registriert: 08.01.2011, 11:41
@peter: das ist die Frage

ich persönlich glaube mittlerweile an einen Verfall des € in 2012!

das heisst wir sollten Nahrungsmittel, Treibstoffe, Heizmaterial, Lebensnotwendige bunkern um über die Runden zu kommen bis die neue Währung da ist

auf Sicht von einem Jahr

beweisen dass es so kommt kann ich nicht, wie auch, nur es deutet vieles darauf hin

klar wäre den Amis lieber ein schwacher € als ein toter €, schon klar

Anderererseits, wenn es um ihre eigene Kaufkraft geht werden sie den € lieber totgehen lassen

nur meine Meinung

Beitrag 01.12.2011, 09:23

peter
500 g Barren Mitglied
Beiträge: 659
Registriert: 17.08.2010, 08:25
@Kroesus

ja mein Lieber aber ich denke einmal aus Sicht der USA bezüglich Absatzmarkt Europa. USA kann es sich nicht leisten einen Vrefall der Kaufkraft hinzunehmen , da die USA Unternehmen zu stark mit dem europäischen Absatzmarkt verflochten sind . Und der Absatzausfall wäre nicht zu kompensieren, da den USA alternative Märtke fehlen, denn EU-Land besitzt immer noch viel Bürger-Kapital.

MFG
Peter
peter24

Beitrag 01.12.2011, 11:22

Seeadler
1 Unze Mitglied
Beiträge: 19
Registriert: 07.01.2011, 08:57
Mit dem europäischen Absatzmarkt waren die USA vor 1914 und vor 1940 auch stark verflochten.
Der relativ kurze Verzicht auf Kaufkraft während der Kriege hat dazu geführt, dass die Verflechtung jeweils in den darauf folgenden Jahrzehnten nur umso größer wurde. Heute haben wir quasi einen Spitzenwert - der sich aber nach dem altem Muster noch steigern lässt. Warum auch nicht? Was zwei mal funktioniert hat, sollte auch ein drittes mal funktionieren: Schon Marx hat gelehrt, dass sich die Geschichte auf höherer Ebene wiederholt.

Seeadler

Antworten