PIIGS -- EURO IN GEFAHR

Tagesgespräch zu Wirtschaftsthemen wie Geldmarkt, Börse, Währung, Finanzkrise, Inflation aus Deutschland und der Welt

Moderatoren: Ladon, Forum-Team

Antworten

Beitrag 01.12.2011, 11:47

Benutzeravatar
Ladon
Moderator
Beiträge: 6628
Registriert: 17.05.2010, 13:38
Wohnort: Terra
Seeadler hat geschrieben:...
Der relativ kurze Verzicht auf Kaufkraft während der Kriege ...
???
Das verstehe ich nicht - die USA haben sich IN den Kriegen "dumm und dappich" an den Europäern verdient! Und sind stets dann aktiv in die Konflikte eingestiegen, wenn sie ihre Verbündeten (und durchaus auch ihre Gegner) finanziell so ausgesogen hatten, dass eben nichts mehr zu holen, bzw. durch den Wiederaufbau MEHR zu verdienen war.
Beide Male haben sie nach den Kriegen - als dominierende Siegermacht - "hegemoniale" Geldsysteme installieren können, die Freund und Feind unterschiedslos in Abhängigkeiten gezwungen haben. Das ist natürlich richtig.
Ich glaube nicht daran, dass Wissen uns retten kann. Das Beständige in der Geschichte sind Gier, Verblendung und eine Leidenschaft für das Blut (Cormac McCarthy)

Beitrag 01.12.2011, 12:58

Seeadler
1 Unze Mitglied
Beiträge: 19
Registriert: 07.01.2011, 08:57
Ist schon klar! Während der Kriege wurde - wenn kein Gold mehr zu holen war - auf Pump geliefert. Der Gewinn wog danach x-fach mehr, als der Verlust an Absatzmärkten für zivile Güter während der Kriegszeit, um es mal ganz nüchtern auszudrücken.

Seeadler

Beitrag 01.12.2011, 13:19

peter
500 g Barren Mitglied
Beiträge: 659
Registriert: 17.08.2010, 08:25
es ist schon traurig wie in diesem Thread 90 % mit Tunnelblick argumentieren und nur den wirtschaftlichen Aspekt beschreiben. VIEL kritischer und immanenter ist der Klimawandel mit seinen Folgen. Es reichen schon kleinste Veränderungen bei den Ozeanströmen und dann haben wir über "Nacht" hier z.B. im Norden Temperaturen, die den bisherigen Winter "warm"erscheinen lassen.

Klimaforscher gehen davon aus , dass noch in dieser Generation ein solches Szenario auftreten werden wird.

Dann können jene , die meinen einen Notfallplan für den Supergau zu haben mit Ihrem "Sack und Pack "einmal sehen was "Supergau"heisst .

MFG
peter
peter24

Beitrag 01.12.2011, 13:48

Benutzeravatar
Ladon
Moderator
Beiträge: 6628
Registriert: 17.05.2010, 13:38
Wohnort: Terra
peter hat geschrieben:es ist schon traurig wie in diesem Thread 90 % mit Tunnelblick argumentieren und nur den wirtschaftlichen Aspekt beschreiben ...
Naja, hier geht es eben um den wirtschaftlichen Aspekt.
Ich glaube nicht daran, dass Wissen uns retten kann. Das Beständige in der Geschichte sind Gier, Verblendung und eine Leidenschaft für das Blut (Cormac McCarthy)

Beitrag 01.12.2011, 14:14

peter
500 g Barren Mitglied
Beiträge: 659
Registriert: 17.08.2010, 08:25
@ladon

und welchen wirtschaftlichen Aspekt bringt der Klimawandel, neben Überbevölkerung mit sich ????
Ich denke das wird der "Supergau" der kurz bevorsteht.

MFG
Peter
peter24

Beitrag 01.12.2011, 14:41

Benutzeravatar
Titan
Gold-Guru
Beiträge: 3910
Registriert: 07.03.2011, 13:15
Wohnort: Berlin
peter hat geschrieben:@ladon
und welchen wirtschaftlichen Aspekt bringt der Klimawandel, neben Überbevölkerung mit sich ????
Ich denke das wird der "Supergau" der kurz bevorsteht. MFG Peter
Geht es wirklich um Klima-"Wandel",um "Überbevölkerung",um "Supergau"..oder sind das aufgestülpte Worthülsen,die wir sehr oft einfach nur nachplappern? Kennst Du diese Wortbegriffe vom Inhalt?
Wem nutzen solche Hülsen cui bono--wem zum Vorteil (über 2000 Jahre alter Spruch )
Und HIER liegt Deinerseits ein großer Irrtum vor-Du gehst zu formal auf die Gegebenheiten des Anscheins ein und extrapolierst LINEAR weiter....
Die Entwicklung der Menschheit ist schon sehr lange KEINE lineare Kurve mehr,sondern eine
Exponentialfunktion.
Unser Problem dabei : Diese Art von Vorstellung der Kurve ist nicht in unserer Entwicklung vorgesehen.
Anders ausgedrückt:
Die Anhäufung einer Quantität führt nach einer bestimmten Zeit zu einem Sprung,zu einer neuen Qualität.
Da befinden wir uns hin.
Beispiel: Auf der Erde müßte niemand hungern---sogar OHNE industrielle Tierproduktion...
Bedingung: Vergesellschaftung der drei Grundgüter für die Existenz ESSEN,WOHNEN,KLEIDEN....
Wer stellt sich da z.Z. noch dagegen?
PARADIGMENWECHSEL heißt dieses Wort---heißt bei sich selbst anzufangen,die Gegebenheiten zu hinterfragen.
Die Historiker nennen sowas "Sprünge" in der Menschheitsentwicklung...und da lang fährt der Zug mit uns.
Philosophisch heißt das: Veränderung des kollektiven Bewußtseins-sogar GEGEN den Willen eines Einzelnen.
T.
"Das Leben ist Schwingung.Verändere Deine Schwingungen--
und Du veränderst Dein Leben"
"Die kürzesten Wörter ( ja,nein ) erfordern das meiste
Nachdenken"
Pythagoras von Samos

Beitrag 01.12.2011, 20:49

Benutzeravatar
Titan
Gold-Guru
Beiträge: 3910
Registriert: 07.03.2011, 13:15
Wohnort: Berlin
Hier etwas--klingt nach Verschwörung:
"Notenbanken-Intervention: Stand eine europäische Bank vor dem Kollaps? "
In einer konzertierten Aktion haben die Notenbanken frisches Geld in den Markt gepresst. Die EZB sagt, sie wolle die Realwirtschaft unterstützen. Bei näherer Betrachtung handelt es sich wohl eher um einen Akt der Panik.

http://www.deutsche-mittelstands-nachri ... /11/12016/

T.
"Das Leben ist Schwingung.Verändere Deine Schwingungen--
und Du veränderst Dein Leben"
"Die kürzesten Wörter ( ja,nein ) erfordern das meiste
Nachdenken"
Pythagoras von Samos

Beitrag 02.12.2011, 07:01

peter
500 g Barren Mitglied
Beiträge: 659
Registriert: 17.08.2010, 08:25
@Titan

sehr nett geschrieben mit philosophischem Anstrich aber damit werden keine Probleme gelöst sondern es verwirrt eher als es Klarheit schafft. ich benutze übrigens keine Schlagwörter sondern zitiere den "Club of Rome"

Deinem cui bono ..... und Deinen Ausführungen möchte ich mit u.g Zitat beantworten :

Factum abiit, monumenta manent

Fakt ist das der Homo sapiens nicht in einem Bewusstseinswandel steht denn er hat nichts gelernt vielmehr ist es schlimmer geworden . Denn der Bewusstseinswandel macht Halt vor religösen Dogmatikern , die sich z.B. einer Geburtenkontrolle entziehen sondern im Gegenteil diesen Umstand noch fördern als Resultat werden immer mehr Menschen geboren , denen es an Bildung fehlt sprich
dann an Verständnis ...für die Umwelt etc......


Zweiter Ansatz so wie ich es bereits geschrieben habe die SDR Rechte sollen herhalten also Bi-laterale
Kredite denn Brasilien, Russland, China, Indien wollen dem IWF viel Geld geben.

MFG
Peter
peter24

Beitrag 02.12.2011, 07:13

Benutzeravatar
camillo
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 164
Registriert: 05.04.2011, 14:44
@peter

da hast du mal schön recht, der Mensch hat nichts dazugelernt, in den Ländern der sogenannten 3. Welt kämpfen sie weiterhin ums Überleben. In den sogenannten (ich weis ich wiederhole mich) Industriestaaten hat sich eine regelrechte Spassgesellschaft entwickelt, die denkt man kann sich alles kaufen.
Jetzt stellt sich die Frage wer sind die Entwicklungsländer und wer die Industriestaaten.

Grüße

Camillo

Beitrag 02.12.2011, 07:17

peter
500 g Barren Mitglied
Beiträge: 659
Registriert: 17.08.2010, 08:25
@camillo

ja Camillo schaue Dir einmal Indonesien an ,ein gutes Beispiel für Überbevölkerung und daraus resultierenden Umweltschäden z.B. Borneo

MFG
Peter
peter24

Beitrag 02.12.2011, 11:48

ChrisSti
½ Unze Mitglied
Beiträge: 6
Registriert: 02.12.2011, 11:21
Wohnort: Erfurt
habt Vertrauen in die Politik Leute! ;) *irony off*

Beitrag 02.12.2011, 15:55

bau_deine_arche
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 131
Registriert: 24.04.2011, 08:40
Wohnort: Münsterland
Bank Run – Morgan Stanley: Nach dem 9. Dezember droht massiver Bank Run

https://staseve.wordpress.com/2011/12/0 ... -bank-run/
Der Tag wird kommen wie ein Dieb in der Nacht, der Tag wird kommen wenn es keiner erdacht.. Gold kann Vermögen schützen, aber nur Jesus kann ewiges Leben geben.

Beitrag 02.12.2011, 19:18

Benutzeravatar
Nikotinbolzen
500 g Barren Mitglied
Beiträge: 543
Registriert: 10.02.2011, 12:56
Wohnort: nördl. Halbkugel
Der wievielte Run wäre das dieses Jahr :?: smilie_08

Es wird einfach zu viel schwarz gesehen, dabei sind wir doch erst bei grau. smilie_21
Es ist ein großer Vorteil im Leben, die Fehler,
aus denen man lernen kann,
möglichst früh zu begehen.
W.S.Churchill

Beitrag 03.12.2011, 09:49

Benutzeravatar
camillo
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 164
Registriert: 05.04.2011, 14:44
Hallo

also warten wir jetzt gemeinsam auf den 09.12. dann steigt der nächste Euro Gipfel, und die beraten sich wieder einen Wolf, rauskommen wird wie immer nichts und unsere Angie sagt wieder alle möglichen Hilfen zu, gekürzt wird dann wieder bei den Rentner, Kindereinrichtungen und den Arbeitnehmern (aber das ist ja nichts neues) und der deutsche Michel zahlt ja gerne.

Camillo

Beitrag 03.12.2011, 12:00

Benutzeravatar
goldjunge01
1 kg Barren Mitglied
Beiträge: 1552
Registriert: 10.07.2011, 20:12
camillo hat geschrieben: ... und der deutsche Michel zahlt ja gerne.
Ist auch eine Art 'Krisenvorsorge'.

Fragt sich nur, wie sinnvoll sie ist.

smilie_10

Beitrag 04.12.2011, 14:28

Benutzeravatar
Datenreisender
Gold-Guru
Beiträge: 9011
Registriert: 20.03.2010, 20:56
Euro: Countdown zum Kollaps

Nein zu Eurobonds bedeutet Nein zum Euro. Ohne Eurobonds zerbricht die Gemeinschaftswährung. Ist das Nein der Regierung zu gemeinsamen Bonds deshalb ein Nein zum Euro? Der Countdown läuft: Ein Bruch des Euros bedeutet auch den Kollaps für das globale Geldsystem. Der Tag der Entscheidung rückt näher.

http://www.mmnews.de/index.php/wirtscha ... um-kollaps

Beitrag 04.12.2011, 15:23

Benutzeravatar
mamü
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 420
Registriert: 03.10.2011, 12:28

Beitrag 04.12.2011, 17:54

chrom
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 296
Registriert: 11.08.2011, 12:42
Ach ... das heizt das Weihnachtsgeschäft doch nochmal richtig an, was...?

[flüster] Nach Weihnachten is ja der Euro vielleicht nichts mehr wert.. [/flüster]

Gott sei Dank nehmen alle Händler, Verkäufer, und Geldwechsler
(ihr wisst schon, das sind die aus dieser Story)
diese lästige Währung noch an.

Ist es nicht schön, dass es noch Menschen gibt, welche unser Bestes, noch gerne annehmen.

Weihnachten ist halt das Fest der Barmherzigkeit und der Liebe.

Schön, dass es noch so viele nette Menschen gibt.

Vor allem die vielen "Zuflüsterer" welche uns diese Geheimnisse noch rechtzeitig verraten haben.
Man munkelt was von 10 Tagen... flüster... flüster... oje...oje...

Puhh,... noch mal richtig Glück gehabt, oder?

Schnell weg mit den Scheinen...... hin zu......


smilie_08

Beitrag 05.12.2011, 22:11

Benutzeravatar
mamü
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 420
Registriert: 03.10.2011, 12:28
http://www.comdirect.de/inf/news/detail ... KTBERICHTE

S&P senkt offenbar Ausblick für die noch verbleibenden AAA Euroländer.

Beitrag 05.12.2011, 23:14

Benutzeravatar
Frankenstein
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 107
Registriert: 08.07.2011, 11:19
http://www.spiegel.de/wirtschaft/sozial ... 13,00.html
Na jetzt ist es endlich soweit.
Es ist doch klar das die Agenturen nun anfangen das Herz Europas auseinnander zu nehmen.
Nach S&P werden die anderen beiden sehr bald nachziehen.
Nur Amerika wird (vielleicht) erst nächstes Jahr nach der Präsidentenwahl mit einer Abstufung rechnen müssen.
Soviel zu den Agenturen.
Ich meine sie würden uns und die anderen AAA Länder Europas nicht unbedingt zu unrecht herunter stufen, dann aber bitte auch die USA!!!. :evil:

Antworten