PIIGS -- EURO IN GEFAHR

Tagesgespräch zu Wirtschaftsthemen wie Geldmarkt, Börse, Währung, Finanzkrise, Inflation aus Deutschland und der Welt

Moderatoren: Ladon, Forum-Team, Mod-Team

Antworten

Beitrag 06.12.2011, 05:44

Benutzeravatar
HerrHansen
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 486
Registriert: 21.10.2010, 11:48
Wohnort: Schleswig-Holstein
Hätte es mich überrascht, wäre mir heute morgen das Frühstück im Halse stecken geblieben - so war diese Nachricht längst überfällig!

Aber trotz Rezessionsängste, Abstufungen und was weiß ich hat der Nikolaus dieses Jahr wieder den Weg gefunden und so lassen sich doch heute wieder alle schlechten Nachrichten ertragen....

smilie_07
bisher >40 erfolgreich abgeschlossene Transaktionen

Beitrag 07.12.2011, 15:28

Benutzeravatar
Datenreisender
Gold-Guru
Beiträge: 9011
Registriert: 20.03.2010, 20:56
Euro-Crash: Schweizer Großbank empfiehlt Gold, Konserven und Waffen
http://www.propagandafront.de/194130/eu ... affen.html

:shock:

Beitrag 08.12.2011, 09:51

CaFri
2 Unzen Mitglied
Beiträge: 28
Registriert: 21.02.2011, 09:18
Ich ging bis vor einigen Wochen auch noch von einem baldigen Crash bzw. einer Währungsreform aus. Nach den letzten Entwicklungen vermute ich aber ein anderes Szenario. Wir sind uns hier ja fast alle einig, dass das Handeln von Wirtschaft (insb. Finanzwirtschaft) und Politik nicht so ganz im Sinne der breiten Bevölkerung sind. smilie_11 Was sind also "ihre" Interessen? Kapital anhäufen, Macht vergrößern. Letzteres wurde finde ich erschreckend deutlich durch das Einsetzen ungewählter Politikoberhäupter aus dem Bankenumfeld in Griechenland und Italien. Ist nun ein Ende des Euros (und des Dollars) in "deren" Interesse? Wohl eher nicht, es würde ja auch das Kapital der o.g. Mächte und deren Einflussmöglichkeiten reduzieren. Wenn es hart auf hart kommt, ist dann ja auch ganz plötzlich z.B. ein teilweiser Schuldenerlass möglich (siehe Griechenland). Ich gehe daher derzeit von einem Zukunftsszenario mit Euro aus, :( wobei (im Sinne der oben genannten Interessen) Kapital / Wohlstand der breiten Bevölkerung schleichend reduziert werden, so wie wir es ja schon erleben. Also genau so viel "Brot und Spiele" dass das Volk gerade noch einigermaßen ruhig bleibt (und tun Teile der Bevölkerung dieses nicht, wird halt etwas Gewalt angewendet).
Die Folgerung daraus für die optimale Vorsorge bleibt aber die selbe wie beim "Crash-Szenario": Für etwaige vorübergehende Krisen / Unruhen sind Vorräte für die Lebenshaltung zu empfehlen, zur Sicherung des eigenen Kapitals... ...Edelmetall! :)

Beitrag 08.12.2011, 11:01

nameschonweg
1 kg Barren Mitglied
Beiträge: 1605
Registriert: 20.03.2010, 19:38
smilie_01 sehe ich sehr ähnlich.

Würden die neuen Regierungsvertreter in Griechenland Uniform tragen, hätte man in früheren Zeiten von einem "Putsch" gesprochen. Und das war wohl nur das Sichtbarste aller Zeichen. In sehr vielen entscheidungsrelevanten wirtschaftlichen und politische Bereichen scheinen - unter völliger Umgehung demokratischer Prozesse - die Ämter mit Personen besetzt zu werden, die aus dem Finanzbereich stammen und in deren Lebensläufen unübersehbar oft Bezüge zu angloamerikanischen Finanzkonzernen (insbesondere GS) auftauchen.

Die Logik scheint einfach zu sein - die Politiker scheinen überfordert oder zu zögerlich, also hole man sich Rat oder gleich direkt die "Experten" ins Haus. Da die Einbeziehung von Politikern gleichzeitig auch die Einhaltung politischer Prozesse erfordert, umgeht man dies aufgrund der "Dringlichkeit" doch gleich ganz und besetzt die Positionen doch gleich mit den Fachleuten. Zumal die erforderlichen "Maßnahmen" ohnehin alternativlos sind.

Böse Zungen fragen sich, ob die Krise nicht bewußt herbeigeführt wurde - was die Handlungen diverser Ratingagenturen durchaus erklärbar machen würde - um genau diesen Prozess anzustoßen. Experten als Trojanische Pferde, eingeschleust, um die Politik nicht mehr nur länger über Lobbyismus zu steuern sondern final zu entmachten.

Gleich, ob man dahinter jetzt einen bewußt gesteuerten Prozess oder eine natürliche Entwicklung auf Basis der sog. Schwarmintelligenz vermuten will - die Fakten sind da, jetzt stellt sich die Frage des Umgangs damit.
“The greatest tragedy in mankind's entire history may be the hijacking of morality by religion.”, Arthur C. Clarke
"Papierwährungen sind die Glasperlen des Industriezeitalters"

Beitrag 08.12.2011, 14:00

Knipser
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 199
Registriert: 15.09.2011, 14:05
Kleiner Ratgeber für die Pro-Euro-Europäer-Situation

http://www.radio-utopie.de/2011/12/08/k ... situation/

Beitrag 30.12.2011, 01:14

Benutzeravatar
Datenreisender
Gold-Guru
Beiträge: 9011
Registriert: 20.03.2010, 20:56
Wie unseriös ist das denn, wie verzweifelt muss man sein ...

Krisenland
Portugal drückt Staatsdefizit mit Rentenkassen-Trick
Es wirkt wie eine gute Nachricht - aber nur auf den ersten Blick: Portugal erfüllt seine Defizitziele und macht weit weniger Schulden als im vergangenen Jahr. Möglich ist das aber nur mit einem Trick. Der Staat leiht sich de facto Geld aus den Pensionskassen von Banken.
http://www.spiegel.de/wirtschaft/sozial ... 03,00.html

Beitrag 30.12.2011, 01:23

Jupp
500 g Barren Mitglied
Beiträge: 552
Registriert: 27.12.2011, 22:04
Rentenkassen, Arbeistlosenversicherung, Lebensversicherung, Krankenversicherung.... das sind alles staatlich sanktionierte Schneeballsysteme, die unweigerlich mathematisch bedingt, zu irgendeinem Zeitpunkt zusammenbrechen müssen. Bei denen ist es jetzt grade so weit, und? Da werden noch weitere folgen...

Beitrag 30.12.2011, 07:35

peter
500 g Barren Mitglied
Beiträge: 659
Registriert: 17.08.2010, 08:25
Es ist zwar nicht "Crash Time" aber wie immer geht nichts voran ausser leeren Worthülsen siehe Griechenland viel verbaler Aktionismus aber nichts geschafft , die gleichen Schlagzeilen dürften auch über Italien demnächst zu lesen sein. Nachdem die EZB Gelder geflossen sind ist der Anreiz für wirkliche
Sparbemühungen gesunken. Denn es werden/wurden nur Lippenbekenntnisse abgegeben. Solange
Länder wie Griechenland , Italien ( Deutschland natürlich auch) Ihren unnötigen Beamtenapparat nicht drastisch einschränken wird es keine Besserung geben .

Oh ich vergass Italien hat am 04.12.2011 die max. Summe für Kredikartenkäufe von Euro 2500,- auf 1000,- gesenkt.


Reformtempo ist erlahmt www.spiegel.de

Auf dem EU-Gipfel Ende Oktober wurde den Griechen zudem ein dringend benötigter weiterer Megakredit in Höhe von insgesamt 130 Milliarden Euro versprochen - allerdings gegen strikte Auflagen. Diese bergen jedoch immensen politischen Sprengstoff. Bereits jetzt steht das Land durch den seit März 2010 eingeschlagenen rigorosen Sparkurs vor einer Zerreißprobe. Kein Politiker will den Kopf für weitere unpopuläre Maßnahmen hinhalten. Diese sind aber unvermeidbar: Trotz der großen Opfer der Bevölkerung klafft nach den ersten elf Monaten dieses Jahres bei den Staatsfinanzen vor allem wegen der unerwartet tiefen Rezession ein zusätzliches Loch von 3,3 Milliarden Euro.

Wie sehr das Reformtempo unter Papademos erlahmt ist, wird an vielen Stellen deutlich:


■Das Privatisierungsprogramm ist völlig zum Erliegen gekommen. Bis 2015 soll Staatsbesitz für 50 Milliarden Euro verkauft werden, bislang sind lediglich 1,7 Milliarden Euro erlöst worden. Begründung: Man wolle erst den Anleihentausch über die Bühne bringen.
■Die Öffnung der geschlossenen Berufsgruppen ist weiterhin nicht vollzogen.
■Der Stellenabbau im Staatsapparat ist ein Fiasko: Statt wie geplant 30.000 werden bis Ende 2011 nur rund tausend öffentliche Angestellte in eine sogenannte Arbeitsreserve verschoben.
■Behörden werden nur schleppend zusammengelegt oder aufgelöst.
■Die Modernisierung der öffentlichen Verwaltung verzögert sich, ebenso wie die des maroden Gesundheitssystems.
■Die vorgesehene dritte Runde bei den Rentenkürzungen stockt: Zusatzrenten sollten um 15 bis 40 Prozent gesenkt werden - doch insbesondere die ND widersetzt sich vehement


Peter
peter24

Beitrag 30.12.2011, 09:12

Benutzeravatar
Fellenteee
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 240
Registriert: 29.09.2011, 17:42
welche "gute Nachrichten" zum frühen Morgen
Erfolgreich gehandelt mit "eu_nord"

Beitrag 30.12.2011, 09:16

Benutzeravatar
Sapnovela
1 kg Barren Mitglied
Beiträge: 1646
Registriert: 05.11.2011, 21:59
Jupp hat geschrieben:Rentenkassen, Arbeistlosenversicherung, Lebensversicherung, Krankenversicherung.... das sind alles staatlich sanktionierte Schneeballsysteme, die unweigerlich mathematisch bedingt, zu irgendeinem Zeitpunkt zusammenbrechen müssen. Bei denen ist es jetzt grade so weit, und? Da werden noch weitere folgen...
Was bitte ist an der Arbeistlosenversicherung ein Schneeballsystem? Oder an der (privaten!) Lebensversicherung?

Zitat Wikipedia: "Als (illegales) Schneeballsystem oder Pyramidensystem, auch Ponzi-Spiel, werden Geschäftsmodelle bezeichnet, die zum Funktionieren eine ständig wachsende Anzahl an Teilnehmern benötigen"

Bei einer Lebensversicherung legt eine Versicherung Dein Geld an, in was auch immer - meistens Immobilien und Staatsanleihen. Die anderen drei sind Umlagesysteme in denen der arbeitende Teil der Bevölkerung die nicht arbeitenden Teile solidarisch mitfinanziert. Sie sind eben nicht kapitalmarktgedeckt sondern umlagefinanziert und damit das genaue Gegenteil von dem, was Du schreibst. Gefährliches Halbwissen.... smilie_18

Beitrag 01.01.2012, 23:31

Benutzeravatar
goldrichtig
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 194
Registriert: 29.06.2011, 16:45
Hier ein Interview des Tagesspiegels mit Bundesbank-Präsident Jens Weidmann:

Bundesbank-Präsident Jens Weidmann über deutsche Defizite, die Risiken der Schuldenkrise und die Rolle der Notenbank.

http://www.tagesspiegel.de/wirtschaft/b ... 10358.html

Beitrag 02.01.2012, 02:02

Jupp
500 g Barren Mitglied
Beiträge: 552
Registriert: 27.12.2011, 22:04
Umlagen finanziert, aha, das ist aber sehr lange her. Die Einnahmen der Sozialsysteme reichen schon lange nicht mehr aus, um die Ausgaben davon begleichen zu können. Da man nicht zu noch mehr Mitspielern am Schneeball System rankommen kann, muss man dann zu anderen Massnahmen greifen. Einzahlungen für Renten reichen nicht mehr? Kein Problem, noch eine zusätzlich private Rentenversicherung wird helfen, aber sicher das, gleiches Ponzi Schema natürlich. Oder Rentenalter raufsetzen, so weit das man erst gar nicht mehr allzuviel auszahlen muss. Krankenversicherung reicht nicht mehr? Kein Problem, bezahlt ihr eben noch Eintrittsgeld beim Arzt und im Krankenhaus. Die Kapitallebensversicherungen kaufen tonnenweise Staatsanleihen und anders unsicheres Zeuges dafür. Das ist ebenso ein Schneeballsystem, irgendwann gibt es nicht mehr genügend Einzahler um das noch weiter am Laufen zu halten, und dann?

Man sieht das jetzt schon bei diversen Staaten wie diese Systeme zusammenbrechen, nur eine Frage der Zeit. Das diese Ponzi Schematas staatlich sanktioniert sind, macht sie dadurch ja nicht funktionsfähig. Na egal, ich bin aus dem ganzen Krempel raus so weit wie irgend möglich, muss ja jeder selber wissen.

Beitrag 02.01.2012, 12:28

Benutzeravatar
Goldhamster79
Gold-Guru
Beiträge: 4082
Registriert: 21.01.2011, 20:42
Wohnort: EUdSSR
Spanien: Defizit explodiert auf acht Prozent

Spanien entfernt sich immer weiter von den mit der EU vereinbarten 2% beim Haushaltsdefizit. Der stellvertretende Premier spricht von einer „unerwarteten und außergewöhnlichen Situation“. Noch härtere Sparmaßnahmen sollen jetzt die Rettung bringen.


http://www.deutsche-mittelstands-nachri ... /12/34535/
Falls Sie in einem Land leben, in dem Sie für das Fischen ohne Anglerschein bestraft werden,
jedoch nicht für den illegalen Grenzübertritt ohne gültigen Reisepass,
dann haben Sie das volle Recht zu sagen, dieses Land wird von Idioten regiert.
M. Zeman

Beitrag 05.01.2012, 11:02

Benutzeravatar
Goldhamster79
Gold-Guru
Beiträge: 4082
Registriert: 21.01.2011, 20:42
Wohnort: EUdSSR
Showdown im März? Kauft Chips & Bier, wird unterhaltsam smilie_02

Schuldenkrise: Griechischer Ministerpräsident warnt vor Staatspleite im März

http://www.ftd.de/politik/europa/:schul ... 49950.html

Papa-ndreou, Papa-demos, Papa pleite
smilie_11
Falls Sie in einem Land leben, in dem Sie für das Fischen ohne Anglerschein bestraft werden,
jedoch nicht für den illegalen Grenzübertritt ohne gültigen Reisepass,
dann haben Sie das volle Recht zu sagen, dieses Land wird von Idioten regiert.
M. Zeman

Beitrag 05.01.2012, 11:08

peter
500 g Barren Mitglied
Beiträge: 659
Registriert: 17.08.2010, 08:25
@goldhamster79

würde mich interessieren ob es in Italien , Spanien , Griechenland derzeit Finanz-Hokuspokus ala
Portugal gibt ....wie kürzlich berichtet mit der Leihaktion bei Bankenpensionsfonds oder ähnlichen
Körperschaften ?????

MFG
Peter 1
peter24

Beitrag 05.01.2012, 17:00

Benutzeravatar
goldjunge01
1 kg Barren Mitglied
Beiträge: 1553
Registriert: 10.07.2011, 20:12
Goldhamster79 hat geschrieben:Papa-ndreou, Papa-demos, Papa pleite
smilie_11
smilie_01

smilie_20

Beitrag 12.01.2012, 15:19

Benutzeravatar
Sapnovela
1 kg Barren Mitglied
Beiträge: 1646
Registriert: 05.11.2011, 21:59
Spanien und Italien scheinen zur Zeit mal wieder weniger unter Druck zu stehen, die 500 Mrd EZB-Euronen scheinen im Süden anzukommen.

http://www.spiegel.de/wirtschaft/untern ... 93,00.html

http://www.ftd.de/finanzen/maerkte/anle ... 53531.html

Beitrag 12.01.2012, 15:45

Benutzeravatar
Tubenhannes
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 457
Registriert: 09.11.2010, 10:15
Wohnort: Oberbayern
Mit EZB Geld lässt sich halt gut rumschmeissen smilie_20

Beitrag 13.01.2012, 15:25

Benutzeravatar
Sapnovela
1 kg Barren Mitglied
Beiträge: 1646
Registriert: 05.11.2011, 21:59
Ja, Bank müsste man sein. Geld bei der EZB für 0,5% bekommen, Spanien für 3,5% verleihen, Gewinn einsacken und verprassen und im Problemfall eine staatliche Kapitalerhöhung bekommen, die über Steuern finanziert wird. 1a Geschäftsmodell.... smilie_10

Beitrag 20.01.2012, 08:53

Benutzeravatar
goldjunge01
1 kg Barren Mitglied
Beiträge: 1553
Registriert: 10.07.2011, 20:12
Wer warnt uns, bevor das Licht aus geht?

Goldener Leuchtturm

Wenn die Renditen von Staatsanleihen nur von Spekulanten getrieben sind und die Rating-Agenturen sowieso keine Ahnung haben, welchen Krisen-Signalen dürfen wir dann noch glauben?

http://www.goldreporter.de/wer-warnt-un ... old/18165/

Goldiges Wochenende smilie_24

Antworten