PIIGS -- EURO IN GEFAHR

Tagesgespräch zu Wirtschaftsthemen wie Geldmarkt, Börse, Währung, Finanzkrise, Inflation aus Deutschland und der Welt

Moderatoren: Ladon, Forum-Team

Antworten

Beitrag 24.08.2012, 17:02

Benutzeravatar
MaciejP
Gold-Guru
Beiträge: 2256
Registriert: 08.03.2012, 05:49
goldjunge01 hat geschrieben:Amerikanische Beamte drängen die Regierungen der Eurozone derzeit dazu, keine drastischen Maßnahmen anzuwenden, die noch vor der US-Wahl zu einem Austritt Griechenlands aus dem Euro führen könnten. Das berichten britische Regierungsquellen. Ein Austritt könnte Obamas Wiederwahl gefährden, fürchten die US-Beamten.
Richtig so! Kann ja wohl nicht angehen, dass wir Europäer mit unseren albernen Finanzproblemchen auch noch die Wiederwahl des US-Präsidenten gefährden. smilie_18

Wenn unsere Frau Kanzlerin -- man möge mir die Formulierung verzeihen -- "Eier in der Hose hat", lässt sie bei Obama mal anfragen, wieviel ihm das Halten Griechenlands bis zur Wahl denn wert wäre. smilie_20

Beitrag 26.08.2012, 12:21

Benutzeravatar
Datenreisender
Gold-Guru
Beiträge: 9011
Registriert: 20.03.2010, 20:56
Euro-Krise
CSU beleidigt Draghi als "Falschmünzer Europas"
CSU-Generalsekretär Alexander Dobrindt attackiert den EZB-Chef wegen dessen Idee für eine Zinsobergrenze beim Kauf von Staatsanleihen. Mario Draghi sei "auf dem besten Weg, als der Falschmünzer Europas in die Geschichte einzugehen", sagte er in einem Zeitungsinterview.
http://www.spiegel.de/politik/deutschla ... 52133.html

Euro-Krise
Bundesbank-Chef Weidmann warnt EZB vor Anleihekäufen
Bundesbank-Chef Weidmann geht in der Euro-Krise auf Konfrontationskurs zur EZB: Staatsanleihen zu kaufen sei gefährlich, würde die Steuerzahler belasten und neue Probleme schaffen: "Notenbankfinanzierung kann süchtig machen wie eine Droge", sagte Weidmann dem SPIEGEL.
http://www.spiegel.de/wirtschaft/sozial ... 52081.html

Notenbank-Hilfe
Schuldenstaaten träumen vom Recht auf Minizins
Die Europäische Zentralbank will verhindern, dass sich Krisenländer zu teuer finanzieren müssen. Doch eine Intervention ist brandgefährlich – und könnte die Staaten in die Abhängigkeit treiben.
http://www.welt.de/wirtschaft/article10 ... izins.html

„EZB-Rat kein Politbüro“
Weidmann warnt vor der „Droge Notenbankfinanzierung“
Der Bundesbankpräsident verschärft seine Kritik an der EZB. Pläne zum Aufkauf von Staatsanleihen rückten einer Staatsfinanzierung durch die Notenpresse zu nahe. Damit stellt sich Weidmann offen gegen EZB-Chef Draghi.
http://www.handelsblatt.com/politik/int ... 56280.html

Beitrag 26.08.2012, 14:06

Benutzeravatar
AuCluster
Gold-Guru
Beiträge: 2195
Registriert: 13.12.2011, 22:46
Wohnort: Auf Schalke
Begriffsdefinitionen der EZB-Maßnahmen: http://www.youtube.com/watch?v=sAB_UzXr2S8
Within our mandate, the ECB is ready to do whatever it takes to preserve the euro. And believe me, it will be enough.

Beitrag 27.08.2012, 17:51

Benutzeravatar
Datenreisender
Gold-Guru
Beiträge: 9011
Registriert: 20.03.2010, 20:56
Zentralbank
Italienische Verhältnisse bei der EZB

Die EZB schickt sich an, in großem Stil Staatsanleihen zu kaufen. Damit ist der Weg in die Inflationsunion vorgezeichnet.

http://www.wiwo.de/politik/europa/zentr ... 49322.html

Beitrag 28.08.2012, 06:56

Benutzeravatar
goldjunge01
1 kg Barren Mitglied
Beiträge: 1553
Registriert: 10.07.2011, 20:12
EZB-Direktor geißelt Fehler der Finanzmarktpolitik

Laut EZB-Direktor Jörg Asmussen hat sich die Lage an den Finanzmärkten weiter verschlechtert. Er betonte, dass die Notenbank nicht für Fehler der Fiskal- und Finanzmarktpolitik aufkommen werde.

http://www.welt.de/wirtschaft/article10 ... litik.html

Beitrag 28.08.2012, 07:09

Benutzeravatar
Goldhamster79
Gold-Guru
Beiträge: 4080
Registriert: 21.01.2011, 20:42
Wohnort: EUdSSR
Spaniens Wirtschaftslage schlechter als befürchtet
Das spanische Statistikamt hat Daten zur Konjunkturentwicklung nach unten korrigiert. Sie zeichnen ein noch schlechteres Bild der Lage als gedacht.

http://www.welt.de/wirtschaft/article10 ... chtet.html

Ja, wer hätte das gedacht (mal von ein Paar Schwarzmalern, Spinner und VTlern abgesehen :lol: )

Beitrag 28.08.2012, 07:16

Benutzeravatar
goldjunge01
1 kg Barren Mitglied
Beiträge: 1553
Registriert: 10.07.2011, 20:12
Komisch!
Hier heißt es:

Schuldenkrise in Spanien
Madrid braucht weniger Geld als angenommen

http://www.focus.de/finanzen/news/staat ... 07542.html

Beitrag 28.08.2012, 10:39

ultima materia
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 168
Registriert: 13.04.2011, 16:50
Heiß/Kalt Kneippkur

Beitrag 28.08.2012, 15:21

Benutzeravatar
goldjunge01
1 kg Barren Mitglied
Beiträge: 1553
Registriert: 10.07.2011, 20:12
EZB arbeitet unter Hochdruck an neuer Geldschwemme

http://deutsche-wirtschafts-nachrichten ... dschwemme/

Beitrag 28.08.2012, 15:22

Benutzeravatar
goldjunge01
1 kg Barren Mitglied
Beiträge: 1553
Registriert: 10.07.2011, 20:12
Wegen Eurokrise: EZB will Basel III aufweichen

http://deutsche-wirtschafts-nachrichten ... ufweichen/

Beitrag 28.08.2012, 15:24

Benutzeravatar
goldjunge01
1 kg Barren Mitglied
Beiträge: 1553
Registriert: 10.07.2011, 20:12
Der Nächste bitte!


Französische Wirtschaft stürzt immer weiter ab.


Frankreichs Arbeitslosenquote steigt auf Rekordniveau, die Popularität der Regierung dagegen fällt tief. Ministerpräsident Ayrault deutet nun an, dass das Land seine Wachstumsziele nicht erreichen wird.

http://www.welt.de/wirtschaft/article10 ... er-ab.html

Beitrag 28.08.2012, 18:29

trax
2 Unzen Mitglied
Beiträge: 21
Registriert: 11.11.2011, 11:09
Wohnort: BW
Spanier nehmen massiv Geld von Konten
28.08.2012 · Die spanischen Bürger trauen ihren Banken nicht: Im Juli zogen Privatkunden und Unternehmen insgesamt 74 Milliarden Euro von den Konten ab, im Vormonat waren es noch 8 Milliarden Euro.

Quelle: http://www.faz.net/aktuell/finanzen/fon ... 70819.html
Im Klartext: Jeder Spanier hat durchschnittlich im Juli 1571 Euro weniger auf dem Konto als noch im Juni!
Das muss man sich mal vorstellen. Um das mal zu verdeutlichen: 47 Millionen Spanier heben von ihrem Konto jeden Tag im Juli mehr als 50 Euro ab.

Ich habe mal weitergerechnet:
Wenn die Spanier in dem Tempo weitermachen, haben die spanischen Banken bis April 2014 überhaupt keine Einlagen mehr! 0 Euro

Beitrag 28.08.2012, 18:40

Benutzeravatar
goldjunge01
1 kg Barren Mitglied
Beiträge: 1553
Registriert: 10.07.2011, 20:12
trax hat geschrieben:
Spanier nehmen massiv Geld von Konten
28.08.2012 · Die spanischen Bürger trauen ihren Banken nicht: Im Juli zogen Privatkunden und Unternehmen insgesamt 74 Milliarden Euro von den Konten ab, im Vormonat waren es noch 8 Milliarden Euro.

Quelle: http://www.faz.net/aktuell/finanzen/fon ... 70819.html
Im Klartext: Jeder Spanier hat durchschnittlich im Juli 1571 Euro weniger auf dem Konto als noch im Juni!
Das muss man sich mal vorstellen. Um das mal zu verdeutlichen: 47 Millionen Spanier heben von ihrem Konto jeden Tag im Juli mehr als 50 Euro ab.

Ich habe mal weitergerechnet:
Wenn die Spanier in dem Tempo weitermachen, haben die spanischen Banken bis April 2014 überhaupt keine Einlagen mehr! 0 Euro
Wenn die Spanier auch vorwiegend mit Karte zahlen würde (was ich nicht genau weiß), dann wäre das schon etwas, was erwähnenswert ist.

Aber ansonsten ist das schon eine reißerische Überschrift smilie_20

Beitrag 28.08.2012, 18:44

Benutzeravatar
goldjunge01
1 kg Barren Mitglied
Beiträge: 1553
Registriert: 10.07.2011, 20:12
EZB-Direktor Asmussen ruft Alarmstufe Rot aus

Top-Notenbanker Jörg Asmussen warnt eindringlich vor dem Zerfall des Euro. Es gebe im Markt "systemische Zweifel" – man könne sogar von einem "Wechselkursrisiko" sprechen.

http://www.welt.de/finanzen/article1088 ... t-aus.html

Beitrag 28.08.2012, 19:44

Knipser
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 199
Registriert: 15.09.2011, 14:05
goldjunge01 hat geschrieben:EZB-Direktor Asmussen ruft Alarmstufe Rot aus

Top-Notenbanker Jörg Asmussen warnt eindringlich vor dem Zerfall des Euro. Es gebe im Markt "systemische Zweifel" – man könne sogar von einem "Wechselkursrisiko" sprechen.

http://www.welt.de/finanzen/article1088 ... t-aus.html
Asmussen.....ist das nicht der komische "Witzeerzähler" ? smilie_08

....oder verwechsel ich da gerade etwas?

Egal,sind beide Witzfiguren. smilie_11

Beitrag 29.08.2012, 09:57

Benutzeravatar
goldjunge01
1 kg Barren Mitglied
Beiträge: 1553
Registriert: 10.07.2011, 20:12
Bankenkrise erfasst Frankreich

Credit Agricole mit schweren Verlusten

http://deutsche-wirtschafts-nachrichten ... verlusten/

Beitrag 29.08.2012, 09:58

Benutzeravatar
goldjunge01
1 kg Barren Mitglied
Beiträge: 1553
Registriert: 10.07.2011, 20:12
Bank Run:

Spaniens Banken verlieren 73 Mrd. Euro im Juli

http://www.gegenfrage.com/bank-run-span ... o-im-juli/

Beitrag 29.08.2012, 13:19

Benutzeravatar
goldjunge01
1 kg Barren Mitglied
Beiträge: 1553
Registriert: 10.07.2011, 20:12
Sicherer Hafen fällt:

Eurokrise greift auf Dänemark über

http://deutsche-wirtschafts-nachrichten ... ark-ueber/

Beitrag 30.08.2012, 09:37

Benutzeravatar
goldjunge01
1 kg Barren Mitglied
Beiträge: 1553
Registriert: 10.07.2011, 20:12
Euro-Krise erreicht Deutschland:
Neues Konjunkturprogramm alternativlos?

http://www.goldreporter.de/euro-krise-e ... ews/25822/

Beitrag 30.08.2012, 09:52

Benutzeravatar
Goldhamster79
Gold-Guru
Beiträge: 4080
Registriert: 21.01.2011, 20:42
Wohnort: EUdSSR
Ich zitiere mal unseren Forenkollegen tut.anch.amun:
Wer pleite ist kann nicht mit Krediten gerettet werden!!!
Diese Erkenntnis ist wohl schlichtweg zu einfach für die hochbezahlten Sesselpupser.
aus einem Nachbarforum.

Er bringt es auf den Punkt smilie_09 , länger müsste kein Artikel in der Presse sein smilie_01

Antworten