Silberschatz in Keller gefunden

Tagesgespräch zu Wirtschaftsthemen wie Geldmarkt, Börse, Währung, Finanzkrise, Inflation aus Deutschland und der Welt

Moderatoren: Ladon, Forum-Team

Antworten

Beitrag 06.03.2017, 12:29

Benutzeravatar
VfL Bochum 1848
Gold-Guru
Beiträge: 3173
Registriert: 31.01.2015, 11:29
Wohnort: NRW
Jena

Silberschatz in Keller gefunden

Bei Schachtarbeiten in einem privaten Keller in Jena-Kunitz ist ein Silber-Schatz aus dem 18. Jahrhundert gefunden worden. Wie das Thüringer Landesamt für Denkmalpflege und Archäologie am Mittwoch mitteilte, handelt es sich um 75 Silbermünzen, die in einem Keramikgefäß im Kellerboden deponiert waren:

http://www.mdr.de/thueringen/ost-thueri ... n-100.html
VfL Bochum? -Find ich gut!

Beitrag 07.03.2017, 12:27

Klecks
1 kg Barren Mitglied
Beiträge: 1445
Registriert: 28.11.2011, 14:16
Falls einer den Finder beneidet: Der arme Kerl geht leer aus. In Thüringen gilt das Schatzregal, d.h. der Fund gehört dem Staat - Entschädigungslos smilie_40
Das Leben ist zu kurz, um alle Fehler selber zu machen.

Beitrag 07.03.2017, 12:59

EM_Sammler
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 156
Registriert: 09.01.2015, 11:05
Wohnort: Süddeutschland
Deshalb werden ja soviele Schätze in Bayern gefunden. Es wird ein Schatztourismus, aus allen Bundesländern nach Bayern vermutet, d.h. es wird etwas in einem Bundesland gefunden, nach Bayern transportiert und dort angemeldet. Dabei gehen alle historischen Informationen zur wahren Fundstelle verloren. Grundsätzlich finde ich die Gesetze zum Schatzregal nicht verkehrt, sie werden nur mal wieder falsch angewendet. Ich finde es immer besser, wenn Stücke im Museum landen, als in einer privaten Sammlung. Aber ohne Ausgleichszahlung, geht das Gesetz für mich gar nicht.

Am besten fände ich immer noch die Regel, der Staat hat ein Vorkaufsrecht und alles wäre Gut.
Zuletzt geändert von EM_Sammler am 08.03.2017, 09:14, insgesamt 1-mal geändert.

Beitrag 07.03.2017, 18:53

MelinaScholl
Newcomer
Beiträge: 3
Registriert: 16.02.2017, 13:21
Wohnort: Paderborn
Ich finds auch nicht fair, dass der Finder so gar nicht bekommt.

Beitrag 07.03.2017, 22:52

Quinar
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 497
Registriert: 05.01.2012, 02:22
EM_Sammler hat geschrieben: Grundsätzlich finde ich die Gesetze zum Schatzregal nicht verkehrt, sie werden nur mal wieder falsch angewendet. Ich finde es immer besser, wenn Stücke im Museum landen, als in einer privaten Sammlung. .
Und dort rottet der Fund in 19/20 Fällen vor sich hin.

Vorkaufsrecht in Kombination mit Hadrianischer Teilung wäre für alle Beteiligten wohl die weiseste Wahl.

Beitrag 08.03.2017, 10:08

Benutzeravatar
VfL Bochum 1848
Gold-Guru
Beiträge: 3173
Registriert: 31.01.2015, 11:29
Wohnort: NRW
Möchte ja gar nicht wissen (oder vielleicht doch smilie_16 ) wie viele antike Funde von Privatleuten aufgrund der Schatzregal-Regelung erst gar nicht den Behörden gemeldet und illegal behalten werden.
Diese Funde sind dann für die Wissenschaft und den Staat auf immer verloren.

Kann ja jeder für sich mal überlegen ob er/sie einen solchen Fund melden würde oder eben nicht.
VfL Bochum? -Find ich gut!

Beitrag 08.03.2017, 13:11

Nino
5 Unzen Mitglied
Beiträge: 54
Registriert: 07.03.2016, 19:00
Wohnort: westlich - fast Holland
Kann ja jeder für sich mal überlegen ob er/sie einen solchen Fund melden würde oder eben nicht.
hab überlegt: ich würde es nicht melden....aber psssst.

Die überwiegend geltenden Gesetze (mit Ausnahmen) halte ich noch für nach Gutsherren-Art gestrickte Überbleibsel aus dem Mittelalter. Der Herr erhält alles - der Pöbel nichts.

VG Nino :evil:

Beitrag 08.03.2017, 13:33

Klecks
1 kg Barren Mitglied
Beiträge: 1445
Registriert: 28.11.2011, 14:16
Nino hat geschrieben: Die überwiegend geltenden Gesetze (mit Ausnahmen) halte ich noch für nach Gutsherren-Art gestrickte Überbleibsel aus dem Mittelalter. Der Herr erhält alles - der Pöbel nichts.
Witzigerweise galt im Mittelalter die hadrianische Teilung. Da hat der Pöpel also mehr bekommen als heutzutage smilie_43
Das Leben ist zu kurz, um alle Fehler selber zu machen.

Beitrag 08.03.2017, 20:22

Quinar
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 497
Registriert: 05.01.2012, 02:22
Nix Mittelalter!

Ganz im Gegenteil, die Gesetzeslage hin zum derzeitigen Schatzregal ist in etlichen Bundesländern erst in den unmittelbar vergangenen Jahren durchgeboxt worden.

U.a. mit dem Ergebnis daß sich nun auch etliche Altsammlungen (oftmals seit 150 , 200 oder mehr Jahren aus dem Boden) nicht mehr im Würg....äh...Wirkungsbereioch des hiesigen Gesetzgebers befinden.


smilie_24

Beitrag 09.03.2017, 10:19

GoGoGold
5 Unzen Mitglied
Beiträge: 76
Registriert: 31.12.2009, 17:16
Wohnort: Alemania
Der eine findet Silber im Keller oder auf dem Acker, der andere findet Gold im Schrank... Glück muss man haben:

https://www.bullion-investor.com/blog/f ... rschlagen/

...allerdings dürfte der gewählte Weg, des Versuchs, das Gold am Stück einer Sparkasse zu verkaufen, im Nachhinein vom Finder als suboptimal empfunden werden...

Antworten