AKTIENBLASE ?

Tagesgespräch zu Wirtschaftsthemen wie Geldmarkt, Börse, Währung, Finanzkrise, Inflation aus Deutschland und der Welt

Moderatoren: Ladon, Forum-Team

Beitrag 29.08.2018, 13:01

Benutzeravatar
5 Sterne Croupier
5 Unzen Mitglied
Beiträge: 77
Registriert: 10.08.2017, 10:11
VfL Bochum 1848 hat geschrieben:
5 Sterne Croupier hat geschrieben:... Ich warte einfach ab bis Gold nahe 1.000 Dollar und Silber nahe 10 Dollar gedrückt wurde und lege dann nochmal kräftig nach. So what?
Ich fürchte da brauchst Du aber einen langen Atem. Würde nicht ausschließen, dass wir 1.000 € beim Gold noch mal sehen werden, aber in $ glaub ich nicht, jedenfalls nicht kurz-mittelfristig. Hoffe, Du bist noch relativ jung und kannst noch lange warten smilie_03 .
Von März 2008 bis November 2008 fiel Silber von 17 auf 10 Dollar. Bei einer Gold Silberratio von 100 wären wir bei 1.000 Dollar Goldkurs.
VfL Bochum 1848 hat geschrieben:
Hoffe, Du bist noch relativ jung und kannst noch lange warten smilie_03 .
Schade dass ich 2003 / 08 keine Aktien und 2016 keine Bitcoins gekauft habe. Aus Fehlern wird man klug. Künftig werde ich weniger auf Menschenverstand und Sicherheit als vielmehr auf die Unvernunft der Marktteilnehmer setzen.

Beitrag 29.08.2018, 16:14

Benutzeravatar
goldmoney
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 317
Registriert: 02.02.2018, 11:16
Wohnort: Deutschland
5 Sterne Croupier hat geschrieben: Schade dass ich 2003 / 08 keine Aktien und 2016 keine Bitcoins gekauft habe. Aus Fehlern wird man klug. Künftig werde ich weniger auf Menschenverstand und Sicherheit als vielmehr auf die Unvernunft der Marktteilnehmer setzen.
Wie wäre es mit Immobilien?

https://www.immobilienscout24.de/expose/106902099#/

Was da in und bei Frankfurt abgeht ist nicht mehr normal. Oder doch? Die Inflation greift um sich. Handwerker sind schlicht nicht vorhanden und wenn doch, Preise wie in Hollywood.

Das KGV ist ein relativer Indikator. Deshalb zwar nicht schlecht, allerdings ist eine Aktie immer eine Wette auf die zukünftige Entwicklung eines Business in einem in den meisten Fällen immer härterem globalen Wettbewerb, während Werte wie EM und Immobilen keinem bzw. einem sehr begrenztem Wettbewerb unterliegen.

Den Wandel der mit der Digitalisierung einhergeht, kann man nicht ansatzweise voraussehen.
Wer hätte vor 20 Jahren gedacht, dass VW, GM, Banken etc mal in eine derartige Krise geraten?
Wer hätte vor 20+ Jahren gedacht, das KLV so schlecht werden?

Der Aktienmarkt ist derzeit, wie alles was direkt mit der Finanzbranche in Verbding steht, so was von Riskant.
"The gold standard is the only method we have yet found to place a discipline on government, and government will behave reasonably only if it is forced to do so"
Friedrich August von Hayek

Beitrag 30.08.2018, 12:35

Benutzeravatar
5 Sterne Croupier
5 Unzen Mitglied
Beiträge: 77
Registriert: 10.08.2017, 10:11
Was derzeit im Großraum Frankfurt abgeht steht wohl mit folgenden 5 Faktoren im Zusammenhang:


1) BREXIT (Bankenplatz London verliert an Bedeutung / Frankfurt gewinnt, da Sitz der EZB)
2) Nachfrage nach Wohnungen und Häusern für die Immigranten
3) Günstige beinahe kostenlose Hypothekendarlehen
4) Bauvorschriften für Klimaschutz
5) Mietpreisbremse treibt Mieten und damit Immopreise zusätzlich nach oben


Für Vermietungen ist Frankfurt aber für mich ungeeignet, da Banker sich den Kauf der eigenen Immobilie auf absehbare Zeit in diesem Zentrum noch leisten können werden. Das könnte sich aber im Falle einer Entlassungswelle (Stichwort: Bankenrestrukturierungsgesetz / Kündigungen ohne Abfindung) andernorts schnell ändern. Noch ist es aber nicht so weit. Für ein Appartment nähe Knightsbridge ruft Engel & Völkers deutlich über eine Million Britische Pfund auf. Dabei sieht die Hütte innen aus, als ob es eine Abrissgarage wäre.

https://www.engelvoelkers.com/de-uk/exp ... 71799_exp/

Hinzu kommt, dass man über die Knights Bridge besser nicht zu Fuß geht.
https://www.google.de/search?q=knightsb ... B29PPdTccM:

Beitrag 01.09.2018, 05:58

Benutzeravatar
goldmoney
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 317
Registriert: 02.02.2018, 11:16
Wohnort: Deutschland
https://www.boerse.de/top-news/Buffett- ... te/7920259

Zum Thema Immobilien antworte ich im anderen Faden.
"The gold standard is the only method we have yet found to place a discipline on government, and government will behave reasonably only if it is forced to do so"
Friedrich August von Hayek

Beitrag 01.09.2018, 13:47

Benutzeravatar
MaciejP
Gold-Guru
Beiträge: 2197
Registriert: 08.03.2012, 05:49
Läuft der Aktienmarkt langsam heiß? [...] Um den Indikator zu berechnen, dividiert Buffett den Börsenwert aller US-Aktien durch die jährliche Wirtschaftsleistung.
Auch wenn der US-Markt noch immer der wichtigste Aktienmarkt weltweit ist, ist er nicht alles, was das Aktienuniversum so zu bieten hat. Ich kann nur immer wieder betonen, da zwischen den einzelnen Märkten zu differenzieren. Nicht alle Aktienmärkte weltweit bewegen sich parallel. Wenn der eine überbewertet ist, finden sich in einem anderen Chancen einzusteigen.
„Wenn der Durchschnittsmichel Gold kauft, kann er keine Fehler machen.“ – „Gold fliegt nicht weg.“

Beitrag 01.09.2018, 19:13

Benutzeravatar
goldmoney
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 317
Registriert: 02.02.2018, 11:16
Wohnort: Deutschland
Einem der reichsten Investoren die Aktienwelt zu erklären, ist schon 'ne Leistung.

smilie_16
"The gold standard is the only method we have yet found to place a discipline on government, and government will behave reasonably only if it is forced to do so"
Friedrich August von Hayek

Beitrag 02.09.2018, 10:54

Salami6
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 279
Registriert: 19.09.2017, 14:36
Nur Probleme mit dem Geld,wohin damit?
Immobilien? nein,wir haben ja eine Immobilienblase.
Aktien ? nein,wir haben eine Aktienblase.Buffett warnt.
Gold? Warren Buffet sagt: Nein.
Was bleibt ist wohl die Empfehlung von" 5 Sterne" und in Schnaps-Aktien investieren.
Zum Glück lebe ich in einem Bundesland in dem das Abfindungsbrennen noch erlaubt ist,da spare ich eine Menge Geld,nur wohin damit?

smilie_08
Träumer erwachet.

Beitrag 02.09.2018, 15:28

Benutzeravatar
MaciejP
Gold-Guru
Beiträge: 2197
Registriert: 08.03.2012, 05:49
@goldmoney
Darum geht's doch gar nicht. Es wird bei diesen Bewertungswarnungen nur immer allgemein von "Aktien" gesprochen, während dabei fast immer ausschließlich von US-amerikanischen Aktien die Rede ist. Mal ganz davon abgesehen, dass sich Buffett selbst nicht an diesen Indikator hält. Der betreibt nämlich aus gutem Grund Buy and Hold.
„Wenn der Durchschnittsmichel Gold kauft, kann er keine Fehler machen.“ – „Gold fliegt nicht weg.“

Beitrag 02.09.2018, 20:10

Sam19
2 Unzen Mitglied
Beiträge: 46
Registriert: 02.09.2011, 23:14
Der hat doch vor kurzem selbst noch apple Aktien aufgestockt... smilie_08

Antworten