Europawahl

Tagesgespräch zu Wirtschaftsthemen wie Geldmarkt, Börse, Währung, Finanzkrise, Inflation aus Deutschland und der Welt

Moderatoren: Ladon, Forum-Team

Beitrag 20.05.2019, 08:55

Benutzeravatar
Kursprophet
500 g Barren Mitglied
Beiträge: 511
Registriert: 17.12.2010, 13:08
na , habt ihr denn auch schon mal den Wahl O Mat bemüht ?

Ich finde es sehr interessant wie deutlich so mancher Fragenkatalog aufzeigt wie komplex und schwierig das ganze Eurokonstrukt wirklich dasteht . :lol:

Wie seht ihr die Sachlage ?
Zuletzt geändert von Kursprophet am 25.05.2019, 22:10, insgesamt 1-mal geändert.

Beitrag 20.05.2019, 10:04

halligalli
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 141
Registriert: 30.11.2010, 23:18
GANZ GENAU SO ! smilie_01
Jeder ,der noch halbwegs klar bei Verstand ist, wird sein Land nicht Brüssel ans Messer liefern, schon gar nicht , wenn's Deutschland heißt.
Ich hoffe auf eine Kurswende ab Montag.

Beitrag 20.05.2019, 10:05

Herebordus
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 419
Registriert: 12.02.2016, 13:38
Wie oft denn noch. Das ist keine Europawahl, sondern die Wahl zum EU-Parlament.

Europa ungleich EU.

Beitrag 20.05.2019, 11:30

Aurargint
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 247
Registriert: 24.09.2012, 16:10
Wozu "wählen" gehen? Die "Ergebnisse" stehen ja sowieso schon fest... smilie_27

Beitrag 20.05.2019, 14:22

Benutzeravatar
Kursprophet
500 g Barren Mitglied
Beiträge: 511
Registriert: 17.12.2010, 13:08
Aurargint hat geschrieben:
20.05.2019, 11:30
Wozu "wählen" gehen? Die "Ergebnisse" stehen ja sowieso schon fest... smilie_27
genau das sehe ich seit der letzten Bundestagwahl 2017 anders

nur m.M. smilie_06
Zuletzt geändert von Kursprophet am 25.05.2019, 22:12, insgesamt 3-mal geändert.

Beitrag 20.05.2019, 14:28

Benutzeravatar
Kursprophet
500 g Barren Mitglied
Beiträge: 511
Registriert: 17.12.2010, 13:08
da einige hier hyperempfindlich sind editiert
heul leise Chatalle 8)
Zuletzt geändert von Kursprophet am 25.05.2019, 22:13, insgesamt 1-mal geändert.

Beitrag 20.05.2019, 18:29

Aurargint
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 247
Registriert: 24.09.2012, 16:10
Nun ja, Pest oder Cholera? smilie_08

Beitrag 21.05.2019, 05:20

Gladius
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 451
Registriert: 11.12.2011, 16:10
Ich kann an der Wahl gar nicht teilnehmen, deswegen habe ich mich noch gar nicht so damit befasst.
Was passiert eigentlich nach der Wahl mit den Briten? Die dürfen doch noch mit wählen, oder?

Beitrag 21.05.2019, 06:03

Benutzeravatar
Igolide
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 106
Registriert: 02.02.2019, 08:19
Kursprophet hat geschrieben:
20.05.2019, 14:22
, wer nicht wählt unterstützt stillschweigend die Stärkste Partei :(
???
Wenn kleinere Parteien ihre Wähler mobilisiert: dann nutzt es wenn insgesamt weniger wählen.
5 Wähler von 100 sind 5% - 5 von 50 sind 10%
Nur die Dummen zweifeln nicht an ihrem Weltbild

Beitrag 21.05.2019, 07:56

Benutzeravatar
Kursprophet
500 g Barren Mitglied
Beiträge: 511
Registriert: 17.12.2010, 13:08
wurde alles von sapnovela anschaulich und selbsterklärend dargestellt

daher editiert
Zuletzt geändert von Kursprophet am 25.05.2019, 22:14, insgesamt 3-mal geändert.

Beitrag 21.05.2019, 07:59

Benutzeravatar
Kursprophet
500 g Barren Mitglied
Beiträge: 511
Registriert: 17.12.2010, 13:08
Gladius hat geschrieben:
21.05.2019, 05:20

Was passiert eigentlich nach der Wahl mit den Briten? Die dürfen doch noch mit wählen, oder?

Das weiss noch niemand was von der Nummer wird

Erstmal dürfen die Briten wählen da sie ja den Brexit noch nicht vollzogen haben , was danach kommen wird ?
Wo ist nur meine Glaskugel hingerollt verdammt :roll:

Beitrag 21.05.2019, 08:11

Benutzeravatar
VfL Bochum 1848
Gold-Guru
Beiträge: 3236
Registriert: 31.01.2015, 11:29
Wohnort: NRW
Eine weitere spannende Frage wird sein, inwieweit die Vorkommnisse in Österreich den rechten Parteien bei der Europawahl schaden werden. Ist schwierig abzuschätzen.
VfL Bochum? -Find ich gut!

Beitrag 21.05.2019, 08:15

Benutzeravatar
Kursprophet
500 g Barren Mitglied
Beiträge: 511
Registriert: 17.12.2010, 13:08
Ja kann passieren aber ich persönlich glaube nicht das da soviel passiert
Zuletzt geändert von Kursprophet am 25.05.2019, 22:15, insgesamt 1-mal geändert.

Beitrag 21.05.2019, 08:28

Chucky
2 Unzen Mitglied
Beiträge: 36
Registriert: 25.11.2010, 12:57
Von Nichtwählern profitiert am meisten die stärkst gewählte Partei.
Das stimmt schlicht und ergreifend nicht und auch deine vorherigen Aufzählungen sind zumindest fehlleitend bzw. kann man sie auch einfach andersrum sehen und liegt damit genau so "richtig".

Aber gut, "eigenes Volk und Land", AfD, "links abstürzen" ... weiterhin viel Spaß noch auch beim Umdeuten und Verdrehen z. B. von Skandalen (nicht die Tatsachen = z. B. was Strache gesagt hat, ist der Skandal, sondern dass es öffentlich wurde, die Skandalmaschinerie).
Zuletzt geändert von Chucky am 21.05.2019, 12:11, insgesamt 1-mal geändert.

Beitrag 21.05.2019, 08:45

Benutzeravatar
Kursprophet
500 g Barren Mitglied
Beiträge: 511
Registriert: 17.12.2010, 13:08
wurde alles von sapnovela anschaulich und selbsterklärend dargestellt

daher editiert
Zuletzt geändert von Kursprophet am 25.05.2019, 22:16, insgesamt 1-mal geändert.

Beitrag 21.05.2019, 09:40

kribelboble
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 277
Registriert: 11.09.2014, 13:47
Die FPÖ ist ja einer der ältesten Rechtskonservativen Parteien mit Parlamensbeteiligung in Europa.
Sie hat viele Korruptionsskandale in der vergangenen Geschichte erlebt.
Sie hat es verstanden sich immer wieder zu häuten und der Klientel die rechts außen wählt ist es vollkommen egal ob die eigene Partei genauso agiert wie sie es den etablierten vorgwerfen wird. (ich habe das langjährig mit Spannung verfolgt da ich österreichische Wurzeln habe)
Ähnlich jetzt mit den AFD Wahlkampfspenden aus der Schweiz. Wer weiß woher die stammen. Ähnlich mit den "Krediten" für Le-Pens Partei in Frankreich aus Russland.
Das wird alles verdrängt, relativiert mit dem Argument "die anderen sind noch viel Korrupter".

Beitrag 21.05.2019, 10:32

Benutzeravatar
Kursprophet
500 g Barren Mitglied
Beiträge: 511
Registriert: 17.12.2010, 13:08
da muss man nichts verdrängen oder relativieren , es ist einfach so
Zuletzt geändert von Kursprophet am 25.05.2019, 22:16, insgesamt 1-mal geändert.

Beitrag 21.05.2019, 10:54

Chucky
2 Unzen Mitglied
Beiträge: 36
Registriert: 25.11.2010, 12:57
Wer vermeintliche Fakten behauptet, sollte auf Nachfrage auch beweisen können. Du hast dich auf "simple Mathematik" berufen. Dann leg mal los (mit mathematischen Beweisen), ich bin gespannt.

Beitrag 21.05.2019, 12:40

Benutzeravatar
Kursprophet
500 g Barren Mitglied
Beiträge: 511
Registriert: 17.12.2010, 13:08
wurde alles von sapnovela anschaulich und selbsterklärend dargestellt

daher editiert
Zuletzt geändert von Kursprophet am 25.05.2019, 22:16, insgesamt 1-mal geändert.

Beitrag 21.05.2019, 13:56

Benutzeravatar
Siesta
500 g Barren Mitglied
Beiträge: 525
Registriert: 16.12.2016, 20:45
Wohnort: Berlin
warum so aggressiv Kursprophet?

Die von Dir aufgestellte Hypothese besagt, dass Nichtwählengehen die grösste Partei stärkt.

Das als Selbstverständlichkeit darzustellen, die förmlich jeden in's Auge springen muss, irritiert anscheinend nicht nur mich.

Da sollte ein Nachfragen doch absolut normal und völlig legitim sein, besonders da Du ( in einem Post vorher ) auf ' simple Mathematik ' verwiesen hast.

Wenn Du mich fragst, denke ich ebenfalls, dass die aufgestellte Hypothese pauschal nicht richtig sein kann. Nur meine persönliche Meinung.

Aber vielleicht erklärst Du nochmal Deinen Ansatz?!
*One original thought is worth a thousand mindless quotings*DIOGENES

Gesperrt