Crashtime Fortsetzung

Tagesgespräch zu Wirtschaftsthemen wie Geldmarkt, Börse, Währung, Finanzkrise, Inflation aus Deutschland und der Welt

Moderatoren: Ladon, Forum-Team

Antworten

Beitrag 02.03.2020, 21:05

Benutzeravatar
Kilimutu
500 g Barren Mitglied
Beiträge: 884
Registriert: 06.03.2011, 09:44
puffi hat geschrieben:
02.03.2020, 18:36

UND mit welchem Recht bestimmen die selbsternannten "Heilsbringer" über Individuen.

Hab fertig.
Rauche und trinke selbst. Beides gerne. Aber objektiv betrachtet kostet ein Raucher die Krankenkassen mehr Geld als ein Nichtraucher. Zumal die Krankenkassen nicht von der Tabaksteuer und den kürzer ausgezahlten Renten profitieren, unter deren Einbeziehung sich volkswirtschaftlich wohl zumindest ein Unentschieden zu den Nichtrauchern ergeben würde :wink:

Ist doch übrigens gerade voll im Trend, ich erinnere nur an die angebotenen Nachlässe bei der Kfz-Versicherung, wenn man sein Fahrverhalten aufzeichnen lässt, u.v.m.
Letzte Woche war die Atomkraft so sicher wie das Amen in der Kirche - heute ist sie so sicher wie die Renten (Sven Lorig im ARD Morgenmagazin, nach Fukushima)

Beitrag 02.03.2020, 21:32

Benutzeravatar
Spätlese
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 406
Registriert: 29.09.2019, 15:35
Heute das Infoblatt des Robert-Koch-Instituts erhalten:
"NEUARTIGES CORONAVIRUS- Hygienemaßnahmen für nicht-medizinische Einsatzkräfte"
- Nach Möglichkeit mindestens 1-2 Meter Abstand zu hustenden und/oder niesenden Fremdpersonen
- Händehygiene einhalten (gründliches Waschen der Hände mit Wasser und Seife)
- Hustenetikette einhalten (z.B. Husten, Niesen in die Ellenbeuge)

Schlüsselfragen bei Erstkontakt:
- Hat die Person grippeähnliche Symptome (z.B. Fieber, Husten, infektionsbedingte Atemnot) ?
- War die Person innerhalb der letzten 14 Tage in einem Risikogebiet ?
- Hatte die Person innerhalb der letzten 14 Tage Kontakt zu einem Coronavirus-Erkrankten ?

Dann kommen die Schutzmaßnahmen, die sofort ergriffen werden sollten, sollte eine der 3 Fragen mit "Ja" beantwortet werden.

Soweit alles gut und schön, aber dann müsste ich mich mit jeder Fremdperson (und das sind alle bis auf Familie, selbst bei Freunden und Bekannten kann man nicht "vorhersehen", wo diese waren und mit wem diese Kontakt hatten) erstmals an einen ziemlich großen Tisch setzen (wg. der 1-2 Meter) und die Befragung starten. Zudem werden die Risikogebiete mit jedem Tag mehr. Theoretisch eine gute Sache, ob man das aber effektiv praktisch umsetzen kann ist da eine andere Frage.
Aber natürlich denke ich auch, das die Hygiene sehr, sehr wichtig ist und das wir alle uns ein bisschen "beobachten" sollten.
Du kannst es nie allen Recht machen. Selbst wenn du über’s Wasser laufen kannst, kommt sicher einer und fragt, ob du zu blöd zum Schwimmen bist

Beitrag 02.03.2020, 21:37

puffi
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 366
Registriert: 31.01.2011, 22:31
Wohnort: in der mitte
Ich weigere mich irgendwelches menschliche Leben geldlich abhängig zu machen sprich zu sagen der ist das wert und der jenes obwohl eine solche Einstellung wohl antiquiert ist.

Vielleicht hat die heutige gegenteilige Aufrechnung auch was mit Crashtime zu tun halt mit der unserer Spezies.

Beitrag 02.03.2020, 21:45

Benutzeravatar
Tiras
5 Unzen Mitglied
Beiträge: 53
Registriert: 11.07.2016, 15:36
Wohnort: Baden
Die Amis mit ihrem kaputten Gesundheitssystem provozieren ja förmlich die Katastrophe in ihrem Land
Dr. Matt McCarthy, ein Stabsarzt im New York-Presbyterian:

"Ich bin hier, um Ihnen zu sagen, dass ich gerade in einem der am stärksten frequentierten Krankenhäuser des Landes keinen diagnostischen Schnelltest zur Verfügung habe." „Ich muss mich immer noch dafür einsetzen, Menschen zu testen. Das ist nicht gut. Wir wissen, dass es in den Vereinigten Staaten 88 Fälle gibt. Bis Mitte der Woche werden es Hunderte sein. Bis nächste Woche wird es Tausende geben. Und das ist ein Testproblem. “

"Im Bundesstaat New York ist die Person, die positiv getestet wurde, nur der 32. Test, den wir in diesem Bundesstaat durchgeführt haben", sagte er. „Das ist ein nationaler Skandal. [...] In einigen Ländern werden täglich 10.000 Tests durchgeführt, und wir können dies nicht in Gang bringen “, sagte McCarthy. "Ich bin ein Praktizierender in der Schusslinie und ich habe heute nicht die Werkzeuge, um Patienten richtig zu versorgen." (Video, CNBC)
Quelle:
https://www.worldometers.info/coronavirus/
Das Universum entstand, als Gott durch Null dividierte.

Beitrag 02.03.2020, 21:55

Benutzeravatar
Kursprophet
1 kg Barren Mitglied
Beiträge: 1353
Registriert: 17.12.2010, 13:08
angeblich hat
Chen Wang, Director of the Centre for Respiratory Medicine laut einem Interview
die Zuverlässigkeit der ``Corona Tests`` die eigesetzt werden auf 30-50% eingestuft .

Heisst im Klartext -wenn dem so sein sollte- man weiß gar nichts Tests hin Tests her :lol:
Selbst getestet lässt man demnach auch massenhaft Coronainfizierte durch und steckt gesunde in Quarantäne.

Tja , smilie_08

aber keine Panik Leute , bloß keine Panik smilie_47
am besten ihr verhaltet euch noch mindestens eine Woche ganz ganz ruhig denn dann habe ich vorraussichtlich meinen Keller endlich voll ! smilie_07
Man wo bleiben nur meine bestellten Spritkanister ???

----------------------

Gefahr Coronavirus – Die Politik lässt uns allein mit der Krankheit I Hier kräht der Krah
https://www.youtube.com/watch?v=1-Ccaj0qSzg
Zuletzt geändert von Kursprophet am 02.03.2020, 22:10, insgesamt 1-mal geändert.

Beitrag 02.03.2020, 22:09

Benutzeravatar
Spätlese
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 406
Registriert: 29.09.2019, 15:35
Kilimutu hat geschrieben:
02.03.2020, 21:05
Rauche und trinke selbst. Beides gerne. Aber objektiv betrachtet kostet ein Raucher die Krankenkassen mehr Geld als ein Nichtraucher.........
Habe ich auch mal so gedacht, ist aber nicht so ganz richtig.
Da spielt jedenfalls auch der Faktor "Lebenserwartung" eine große Rolle.
Raucher und Trinker haben keine so hohe Lebenserwartung wie Menschen, die das eben nicht gemacht haben.
Die mit Abstand meisten Menschen, so um die 80 Jahre die ich kenne, haben nicht geraucht (über das Trinkverhalten weiß ich leider nichts) und erfreuen sich (so wie es eben noch geht) des Lebens.
Aber: Grauer Star, Grüner Star und damit verbunden Augen-OP´s, Demenzkrankheiten, Notwendigkeit neuer Gelenke (in der Mehrzahl neue Hüften bzw. Kniegelenke), Tumore, Aneurysmen, Diabetes, Dialyse, Parkinson, allgemeine Gebrechlichkeit, und so manch andere "Alterserkrankung" sind ein teures Unterfangen bei Kranken- und Pflegekassen.
Dazu kommt noch die Pflegebedürftigkeit: Leistungen von ambulanten Pflegediensten, Angehörigen bis hin zur stationären Pflegebedürftigkeit. Alles wird voll oder anteilig von Kranken- und Pflegekasse bezahlt.
Dem Raucher bleiben zuweilen einige Dinge erspart, da er statistisch wesentlich früher versterben wird und somit so manche kostspielige Alterserkrankung gar nicht erst bekommen kann.
Ausnahmen bestätigen natürlich die Regel. Wer das "Helmut-Schmidt-Gen" in sich trägt, wird uralt trotz der Qualmerei................ smilie_06 :lol:
Du kannst es nie allen Recht machen. Selbst wenn du über’s Wasser laufen kannst, kommt sicher einer und fragt, ob du zu blöd zum Schwimmen bist

Beitrag 02.03.2020, 22:15

Benutzeravatar
Kursprophet
1 kg Barren Mitglied
Beiträge: 1353
Registriert: 17.12.2010, 13:08
Raucher sind ökonomisch betrachtet vorbildlich ,
sie zahlen von einem Großteil ihres Daseins regelmäßig weit mehr Steuern, arbeiten zumindest meist bis in die Nähe des Rentenalters und sterben dann früher als der Durchschnitt wenn sie nicht gerade Helmut Schmidt hiessen :lol:

Es Rauchen zu wenige und es verhüten zuviele :lol:

Beitrag 02.03.2020, 22:23

Benutzeravatar
Spätlese
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 406
Registriert: 29.09.2019, 15:35
Kursprophet hat geschrieben:
02.03.2020, 22:15
Raucher sind ökonomisch betrachtet vorbildlich ,
sie zahlen von einem Großteil ihres Daseins regelmäßig weit mehr Steuern, arbeiten zumindest meist bis in die Nähe des Rentenalters und sterben dann früher als der Durchschnitt wenn sie nicht gerade Helmut Schmidt hiessen :lol:
Es Rauchen zu wenige und es verhüten zuviele :lol:
Im Grunde genommen richtig. Die Alterspyramide stellt sich ja nun mal so langsam auf den Kopf.
Immer mehr Ältere, Kinder fehlen. Daher ja auch die Migrationspolitik, die das wieder ausgleichen soll.
Nur brauchen wir nicht mehr "Einwohner" sondern mehr Beitragszahler.
Wenn man nun hinginge und würde Tabak und Zigaretten auf Rezept erhalten und das Kindergeld auf 1500€ anheben würde, so wäre das demografische Problem ad hoc gelöst................. smilie_02 smilie_02 smilie_10

Nachtrag: Gut, ad hoc vielleicht nicht. So ein paar Jährchen müsste man wohl noch abwarten.
Zuletzt geändert von Spätlese am 02.03.2020, 22:30, insgesamt 1-mal geändert.
Du kannst es nie allen Recht machen. Selbst wenn du über’s Wasser laufen kannst, kommt sicher einer und fragt, ob du zu blöd zum Schwimmen bist

Beitrag 02.03.2020, 22:28

Benutzeravatar
Kilimutu
500 g Barren Mitglied
Beiträge: 884
Registriert: 06.03.2011, 09:44
puffi hat geschrieben:
02.03.2020, 21:37
Ich weigere mich irgendwelches menschliche Leben geldlich abhängig zu machen sprich zu sagen der ist das wert und der jenes obwohl eine solche Einstellung wohl antiquiert ist.

Vielleicht hat die heutige gegenteilige Aufrechnung auch was mit Crashtime zu tun halt mit der unserer Spezies.
Genau DAS wollte ich mit meinem Beitrag zum Ausdruck bringen.

Tom
Letzte Woche war die Atomkraft so sicher wie das Amen in der Kirche - heute ist sie so sicher wie die Renten (Sven Lorig im ARD Morgenmagazin, nach Fukushima)

Beitrag 02.03.2020, 22:50

Benutzeravatar
Kilimutu
500 g Barren Mitglied
Beiträge: 884
Registriert: 06.03.2011, 09:44
Kursprophet hat geschrieben:
02.03.2020, 21:55
angeblich hat
Chen Wang, Director of the Centre for Respiratory Medicine laut einem Interview
die Zuverlässigkeit der ``Corona Tests`` die eigesetzt werden auf 30-50% eingestuft .

Heisst im Klartext -wenn dem so sein sollte- man weiß gar nichts Tests hin Tests her :lol:
Selbst getestet lässt man demnach auch massenhaft Coronainfizierte durch und steckt gesunde in Quarantäne.

Tja , smilie_08

aber keine Panik Leute , bloß keine Panik smilie_47
am besten ihr verhaltet euch noch mindestens eine Woche ganz ganz ruhig denn dann habe ich vorraussichtlich meinen Keller endlich voll ! smilie_07
Man wo bleiben nur meine bestellten Spritkanister ???

----------------------

Gefahr Coronavirus – Die Politik lässt uns allein mit der Krankheit I Hier kräht der Krah
https://www.youtube.com/watch?v=1-Ccaj0qSzg
1. Falls es Dir noch nicht aufgefallen ist - es wird zudem in Deutschland nicht jeder getestet, der Corona-ähnliche Symptome hat. Solche Leuten sollen zu Hause zu bleiben und telefonischen Kontakt zu ihrem Hausarzt aufzunehmen/halten. Insofern hast Du Recht, es gibt eine hohe Dunkelziffer, die ist nur höher als Du dachtest. Aber das habe ich ja schon heute morgen geschrieben, dass ich auch davon überzeugt bin.

Komischerweise stapeln sich bislang auf den Gehwegen nicht die Dahingeschiedenen.

2. Panik haben manche, und es ist schön für Dich dass Du Deinen Keller bald voll hast. Offensichtlich kannst Du das Ganze ja zu Hause aussitzen. Andere (ohne Symptome) müssen leider zur Arbeit.

3. "Die Politik lässt uns allein mit der Krankheit"
Früher waren die Hexen schuld, später die Armenier, dann die Juden und heute zur Abwechslung mal wieder die Politiker. Mit B. Höcke wär das alles nicht passiert .... smilie_05

Tom
Letzte Woche war die Atomkraft so sicher wie das Amen in der Kirche - heute ist sie so sicher wie die Renten (Sven Lorig im ARD Morgenmagazin, nach Fukushima)

Beitrag 02.03.2020, 23:06

Benutzeravatar
Kursprophet
1 kg Barren Mitglied
Beiträge: 1353
Registriert: 17.12.2010, 13:08
Kilimutu hat geschrieben:
02.03.2020, 22:50

... es wird zudem in Deutschland nicht jeder getestet, der Corona-ähnliche Symptome hat...
Hatte ich auch nirgendwo behauptet :wink:

Und ich habe keine Panik , überhaupt gar keine , ich bin aber rational und pragmatisch und halte es für möglich und eben nicht ausgeschlossen das schon bald sehr sehr viele Panik bekommen könnten !

Es gibt ein Risiko und niemand weiß wie hoch das ist , Fakt ist das sich das Kaufverhalten schon jetzt deutlich erkennbar verändert hat und genau das ist nicht berechenbar , sicher ist nur das die Infrastruktur der Lebensmittelversorgung nicht unerschöpflich oder unkaputtbar wäre deshalb empfiehlt ja der Staat selbst Vorräte vorzuhalten was aber Dutzende von Millionen Menschen hier im Lande nichtmal ansatzweise machen.

Und falls das passieren sollte das es unsicher wird dann muss ich mich dann ja wohl nicht auch noch dazwischenschmeissen ,
wäre doch wohl etwas dümmlich von mir wenn ich diese Gefahr bzw das Risiko schon für größer als Null halte oder .

Die Frage ist also aus welchen Gründen man keine Panik entwickelt
und da unterscheiden wir beide uns offenbar smilie_49

Ich werde auch in 3-4-6 Wochen noch keine Panik haben , bei dir bin ich mir da noch nicht so sicher smilie_11

Übrigens , schön wenn ich voll daneben liege aber ich schätze das die Zahl der tatsächlich Infizierten global schon längst den Millionenbereich deutlich übersprungen hat und nach oben ohne Deckel :lol: denn bei dem Ding ist die Dunkelziffer derart dunkel das man praktisch gar nichts sehen bzw erahnen kann !
Zudem selbst wenn das Ding am Ende völlig harmlos sein könnte zeigt sich doch jetzt schon das alleine die Unbekannte schon das Potential hat die ganze Welt auf links zu drehen , siehe Börsenverlauf der letzten Tage !

Die Pandemie ist wohl nichtmehr aufzuhalten denn wenn man dazu in der Lage gewesen wäre hätte man es schon geschafft die deutlich einzudämmen , offensichtlich geht es erst los wenn ich mir zb die Meinung von führenden Virologen anhöre wie zb Zitat `` das wird auch hier in Deutschland die nächsten Wiochen wie Pilze aus dem Boden schiessen , überall ``

Tja und was bleibt ? Die Hoffung das der Virus verschwindet wenns wärmer wird !

na wenn das die einzige Hoffung ist die die tatsächlich da ist wozu dann Quarantäneplanungen , bei der Grippe hat man das auch nie gemacht . Und wenn das Ding angeblich so harmlos ist ( selbst wenn längst klar ist das es ca 10x so gefährlich ist wie durchschnittlich die Grippe ) ist zudem nur eines klar , es könnte noch viel gefährlicher und schlimmer sein oder werden als bislang behauptet denn das Virus entwickelt sich .

Das alles abzuleiten von zb Todesraten-Zahlen des Chinesischen Regimes , na dann kann ich auch gleich selber irgendetwas auswürfeln und sagen ist doch alles ganz harmlos und darum hält man mittlerweile auch schon 400 Millionen Menschen in einem Quarantänestatus weil es eben so harmlos ist , was auch sonst ? :lol:

Es könnte auch sein ( auch wenn ich das nicht glaube ) das der ganze Virus ein Fake ist und etwas ganz anderes bezweckt wird aber es ist eigentlich auch völlig egal denn die Wirkung ist real und niemand kann völlig ausschließen das das noch auf eine Art und Weise eskaliert die alle noch bitter erschrecken könnte .

Wenn die ganze Nummer nicht in den nächsten 2-3 Monaten glaubhaft in den Griff bekommen wird dann könnte das tatsächlich der schwarze Schwan werden der das globale Weltwirtschaftssystem und die ganze Globalisierung unter die Erde bringt und wenn das kommt dann gute Nacht , dafür ist mein Keller nicht groß genug :|

Also keine Panik ist gut, richtig , wichtig und schön
Wenn alle schon die letzten Jahre Vorräte angelegt hätten zumindest wie empfohlen würde ich mir weniger Sorgen machen , ich denke du verstehst warum.

Alle Hoffnung hängt am erwarteten Frühling, ah ja und das nach einem Winter der den Namen nicht wert war .

Na da bin ich doch gleich doppelt beruhig vorallem wenn ich sehe wie schnell die Regierung im Stande ist mal eben ein paar Atemschutzmasken zu organisieren weil sie fast alle sind . Wie gibt keine ???

Da kann man wirklich sagen das praktisch alle Nachschubwege für alles infrastrukturell super stabil dastehen und es niemals auch nur an irgendetwas mangeln wird und schon gar nicht an importierten Lebensmitteln , ein hoch auf die Globalisierung auch wenn sie gerade droht erdrosselt zu werden von einem kleinen harmlosen Virus .

Gruß Frosch smilie_15

ach, fast vergessen smilie_10 smilie_10 smilie_10

und wie immer alles nur meine amphibische Meinung
Zuletzt geändert von Kursprophet am 02.03.2020, 23:55, insgesamt 3-mal geändert.

Beitrag 02.03.2020, 23:47

Benutzeravatar
Spätlese
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 406
Registriert: 29.09.2019, 15:35
Diejenigen, die immer bis zum letzten Drücker warten, werden die Dummen sein.
Wer auf Merkel und Konsorten vertraut, sollte Bibelkenntnisse haben und sich später im Glauben gütlich tun.
Wer jetzt noch nicht die Warnzeichen anderer Länder begriffen hat, sollte sich in Zurückhaltung üben.

So, jetzt noch was, und dann könnt ihr mich verreißen:
Ich bin der Meinung, das man schon früher die Pandemie hätte so darstellen sollen, was sie auch tatsächlich momentan auch ist: Eine unerforschte Virale-Lungenkrankheit die auch Todesopfer fordert und eine Heilung der Krankheit (nicht die Behandlung der Symptome) nicht in Sicht ist. Selbst ein Impfstoff wird noch Monate dauern, wenn nicht Jahre.
Jeder der Vorräte anhäuft handelt im Sinne der Familie, der eigenen Existenz. Jeder da gegenredet handelt auf eigene Rechnung. Wenn´s wirklich knallt, dann schreit ihr wieder nach dem Staat, nur weil ihr seinerzeit tausend Gründe erfunden habt nichts zu machen.
Wir sind hier nicht in einem "Hartz IV"-Forum. Die meisten User sollten doch schon finanziell etwas besser aufgestellt sein. Von daher verstehe ich so manche Ignoranz gegen eine Lebensmittelbevorratung nicht, sollte man in Quarantäne kommen. Welche durchaus einen (und die Familie) für 4 Wochen von der Aussenwelt abschneiden kann.
Und noch was: Man hätte staatlicherseits alles vorbereiten können, um dann auch eine gewisse Panik zu schüren. Eine in Bahnen gelenkte Panik schärft jedenfalls die Einstellung zum Problem. Die Handelsketten wären informiert worden und Produktionsbetriebe hätten einen "Run" im Vorfeld durch Mehrproduktion kompensieren können. Ähnliches bei Hygieneartikeln, Mundschutz, Desinfektionsmitteln.
Nun läuft ein völlig unkontrollierter "Run" auf die Geschäfte. Und die Bundesregierung eiert nur rum.
Anscheinend ist das merkelsche Syndrom auch auf Epidemiekurs..............Hände zur Raute, nichts sagen und wenn, dann nur belangloser Kram.
Das Coronavirus ist kein Spaß !! Für wesentlich weniger Tote wurden in der Vergangenheit schon Gesetze geändert. Ich spreche von der Zukunft. Wir werden hier in der BRD hunderte direkte Todesopfer haben. 2021 können dann die Zahlen für 2020 beziffert werden.
Zuletzt geändert von Spätlese am 03.03.2020, 00:09, insgesamt 2-mal geändert.
Du kannst es nie allen Recht machen. Selbst wenn du über’s Wasser laufen kannst, kommt sicher einer und fragt, ob du zu blöd zum Schwimmen bist

Beitrag 02.03.2020, 23:57

Benutzeravatar
Kursprophet
1 kg Barren Mitglied
Beiträge: 1353
Registriert: 17.12.2010, 13:08
etwas wichtiges hattest du vergessen

HOCH ANSTECKEND
UND MIT AUSSERGEWÖHNLICH LANGER INKUBARTIONSZEIT
OHNE ZWINGENDEM SYMPTHOMAUSBRUCH

ansonsten smilie_01

Jeder wirklich jeder ``könnte`` schon infiziert sein ohne es zu wissen , nur noch ist die Wahrscheinlichkeit
vermutet gering , sie steigt aber erstmal und bis auf weiteres von Tag zu Tag expotentiell .

Die m.M.n. wichtigere Frage dahinter ist aber Welche Nebenwirkungen wird das alles noch entwickeln ?
Wirtschaftlich , Medizinisch , Infrastrukturell ....

Alleine das Bewusstsein dafür was es noch an Nebenwirkungen entwickeln könnte ist erschreckend.
Wollen wir das beste Hoffen , ich frage mich nur wie die Umstände sein werden bzw sein könnten wenn wir hier auch bald Hunderttausende oder gar Millionen in Quarantänezonen festhalten und der Nachschub stockt , bauen wir auch Containerkrankenhäuser mit Gittern vor allen Fenstern wie die Chinesen oder nageln wir gar die Nachbarn in ihren Wohnungen ein bei Verdacht ???

Wohl kaum aber die Begifflichkeit Panik bzw Massenpanik könnte uns schon schneller um die Ohren fliegen als wir Corona sagen können :lol:
Das Risiko ist nicht NULL . leider nicht

Beitrag 03.03.2020, 00:27

Benutzeravatar
Kursprophet
1 kg Barren Mitglied
Beiträge: 1353
Registriert: 17.12.2010, 13:08
aber hier solls ja nicht nur um die Seuche gehen
daher zur Entspannung :lol: mal ein anderes Crashthema angerissen

Für Deutschland wird der Brexit teuer
https://www.youtube.com/watch?v=zQhKU-RUIwc

Beitrag 03.03.2020, 03:22

Benutzeravatar
gullaldr
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 348
Registriert: 22.02.2013, 01:35
Noch ein Beitrag zum Thema Corona...

Coronavirus – wie wichtig sind Menschenleben?
https://www.nachdenkseiten.de/?p=58940

Beitrag 03.03.2020, 08:32

Klecks
1 kg Barren Mitglied
Beiträge: 1772
Registriert: 28.11.2011, 14:16
Zum Thema Nachschub, Versorgung und so:

Schutzmasken gehen aus weil sie schon lange nicht mehr bei uns produziert werden sondern -wie viele medizinische Waren und Hygieneartikel- aus China importiert werden. Und dort braucht man die Dinger zufälligerweise gerade selber.

Lebensmittel können knapp werden weil unsere eigenen Produkte weggeschmissen wurden, da nicht konkurrenzfähig mit den Weltmarktpreisen. Dummerweise ist die weltweite Frachterflotte zu großen Teilen in chinesischer Hand und die dürfen jetzt schon viele Häfen nicht mehr anlaufen.

Übrigens kommt auch ein Großteil der Fertigbackwaren mittlerweile aus China. Auch einige Großbäckereien fertigen nicht mehr selbst sondern backen nur noch chinesische Teiglinge auf. Was das für die Versorgung mit billigem Brot bedeuten kann, darf sich jeder selbst ausrechnen.

Aber alles kein Problem. Dafür gibt es bald Lebensmittelsteuern damit man unsere Bauern für die zwangsweise weggeschmissenen Lebensmittel entschädigen kann. Zum Ausgleich müssen sie dafür noch teurer und noch weniger konkurrenzfähig produzieren. Ein Hoch auf die Globalisierung!
smilie_10
Das Leben ist zu kurz, um alle Fehler selber zu machen.

Beitrag 03.03.2020, 09:11

Benutzeravatar
Kursprophet
1 kg Barren Mitglied
Beiträge: 1353
Registriert: 17.12.2010, 13:08
gullaldr hat geschrieben:
03.03.2020, 03:22
Noch ein Beitrag zum Thema Corona...

Coronavirus – wie wichtig sind Menschenleben?
https://www.nachdenkseiten.de/?p=58940
Guter Beitrag von dem Berger
gullaldr smilie_01

Beitrag 03.03.2020, 09:30

Benutzeravatar
VfL Bochum 1848
Gold-Guru
Beiträge: 3618
Registriert: 31.01.2015, 11:29
Wohnort: NRW
Klecks hat geschrieben:
03.03.2020, 08:32
Zum Thema Nachschub, Versorgung und so:

Schutzmasken gehen aus weil sie schon lange nicht mehr bei uns produziert werden sondern -wie viele medizinische Waren und Hygieneartikel- aus China importiert werden....
Und nicht zu vergessen: Medikamente für den deutschen Markt werden seit einiger Zeit größtenteils auch in China/Asien produziert. Da kann man sich ausrechnen, wie es da in Kürze mit dem Nachschub aussieht wenn die Bestände in den Apotheken und Krankenhäusern aufgebraucht sind.
Könnte für so manchen noch ein lebensbedrohliches Phänomen werden!
VfL Bochum? -Find ich gut!

Beitrag 03.03.2020, 18:24

Benutzeravatar
Kursprophet
1 kg Barren Mitglied
Beiträge: 1353
Registriert: 17.12.2010, 13:08
1:12 da fragt man sich weshalb ist das nicht längst schon geschehen ? :shock:

MIGRATIONSWELLE IN GRIECHENLAND: Frontex setzt Alarmstufe auch hoch
https://www.youtube.com/watch?v=vQygeEVtYsE

Beitrag 03.03.2020, 18:31

Benutzeravatar
Kursprophet
1 kg Barren Mitglied
Beiträge: 1353
Registriert: 17.12.2010, 13:08
Zweite Hälfte nichts neues was aber auch die Frage aufwirft was ist aktuell eigentlich wirklich los in China ? :roll:

Medizinisches Personal bricht sein Schweigen: „Vertraut nicht der Regierung!“ – 90.000 Infizierte?
https://www.youtube.com/watch?v=Xy_Pj9dxQjc

Antworten