Crashtime Fortsetzung

Tagesgespräch zu Wirtschaftsthemen wie Geldmarkt, Börse, Währung, Finanzkrise, Inflation aus Deutschland und der Welt

Moderatoren: Ladon, Forum-Team

Antworten

Beitrag 04.03.2020, 17:12

puffi
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 378
Registriert: 31.01.2011, 22:31
Wohnort: in der mitte
sehr vieles hier gehört eigentlich nicht in diesen Thread ,
aber was solls wir hams ja smilie_11

zurück zu Crashtime
Ach ja? Für manchen ist der Ausfall seines Smartphones der Weltuntergang für andere der Ausbruch des Yellowstone!
Gott (oder wer auch immer bitte einsetzen) seis für unterschiedliche Ansichten gedankt wobei eine Naturkonstante bleibt: Gegen Dummheit kämpfen selbst die Götter vergeblich!

Keiner hier persönlich gemeint!

Beitrag 04.03.2020, 18:04

Benutzeravatar
Kursprophet
1 kg Barren Mitglied
Beiträge: 1353
Registriert: 17.12.2010, 13:08
Bilderkrieg am Evros: So werden aus Gewalttätern Frauen und Kinder
https://www.compact-online.de/bilderkri ... ssenmedien

Beitrag 04.03.2020, 19:59

Benutzeravatar
Kilimutu
500 g Barren Mitglied
Beiträge: 933
Registriert: 06.03.2011, 09:44
Gladius hat geschrieben:
26.02.2020, 12:33
Was mich zur Zeit immer wieder beschäftigt ist, einerseits wird von den öffentlichen Stellen betont, dass der neue Virus nicht so schlimm ist, andererseits werden dann mal ganze Ortschaften/Städte abgeriegelt. War das damals bei SARS/MERS etc. auch so? Irgendwie ist es genau diese Widersprüchlichkeit der Aktionen, die mich zumindest nachdenklich machen.
Ich lass dazu mal 'ne ganz steile These raus (mit einem Spruz Sarkasmus) und ohne jedes begründete Fundament:

Niemand spricht mehr über Klimawandel. Die Presse hat 'ne neue Sau präsentiert bekommen, die sie (gewinn-/klicks-bringend) durch's Dorf treiben kann. Die Bauern bringen ein paar Gülle- und Glyphosat-Erleichterungen durch. Die Autoindustrie, Siemens etc. entspannen sich ...

Und gerade die, welche die Folgen des (natürlichen/menschgemachten) Klimawandels am lautesten verharmlosen/leugnen und pauschal über die Grünen herziehen, denen steht der Angsschweiß im Angesicht von Corona angeblich auf der Stirn.

Da warte ich angesichts der neuen Flüchtlingskrise an der griechisch-türkischen Grenze nur noch auf die Meldung, dass die Grenzschutztruppen besonders Corona-gefährdet sind. Dann wird daraus ein Schuh :shock:

Wer in meinem Beitrag Parallelen zu Verschwörungstheoretikern findet, liegt richtig.
Letzte Woche war die Atomkraft so sicher wie das Amen in der Kirche - heute ist sie so sicher wie die Renten (Sven Lorig im ARD Morgenmagazin, nach Fukushima)

Beitrag 04.03.2020, 21:42

Benutzeravatar
IrresDing
1 kg Barren Mitglied
Beiträge: 1281
Registriert: 12.02.2012, 01:12
Wohnort: im Grabe ruht sie
puffi hat geschrieben:
04.03.2020, 16:31
Ich habe das Irre Ding nicht kritisiert, ganz im Geigentil und im übrigen habe ich hohen Respekt vor Jägern und gehöre nicht zu der irrationalen Fraktion der selbsternannten Tierschützer.
Das hab ich auch nicht als Kritik verstanden, lieber Puffi. Und nebenbei: Jagd ist gelebter Tierschutz. :wink:

LG
smilie_06

Beitrag 04.03.2020, 22:24

Benutzeravatar
Spätlese
500 g Barren Mitglied
Beiträge: 531
Registriert: 29.09.2019, 15:35
IrresDing hat geschrieben:
04.03.2020, 21:42
Und nebenbei: Jagd ist gelebter Tierschutz. :wink:
Ob das, das gerade erschossene Tier auch so sieht?............... smilie_02
Es ist schon richtig, das man das Wild zahlenmäßig unter Kontrolle halten muss. Gar keine Frage.
Letztendlich muss man aber als Jäger m/w/x aber den "Spaß" am Töten mitbringen. Gezwungen wird ja nu keiner dazu sich Hauptberuflich oder nebenher sich dieses Metier auf zu erlegen.
Trotzdem: Hochachtung!
Du kannst es nie allen Recht machen. Selbst wenn du über’s Wasser laufen kannst, kommt sicher einer und fragt, ob du zu blöd zum Schwimmen bist

Beitrag 04.03.2020, 23:02

Benutzeravatar
aerox
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 158
Registriert: 19.02.2020, 17:13
@Kilimutu
und in der Türkei ist kein Einziger an dem Virus erkrankt? Werden da überhaupt Maßnahmen getroffen?!
Sogar in Island ist eine Person erkrankt...
Unterschiedliche Machtzentren <-> Verschwörung in den Schlangengruben...
---Humor und EM's in diesen Tagen...sind lebensschonende Maßnahmen...
...Down with the SPY-Phone...

Beitrag 05.03.2020, 02:00

Benutzeravatar
Kursprophet
1 kg Barren Mitglied
Beiträge: 1353
Registriert: 17.12.2010, 13:08
Ja is schon Ok Fatalist, ist legitim denn ich teil ja ab und an auch gut aus :wink:
und schön formuliert

smilie_57

Beitrag 05.03.2020, 07:27

Benutzeravatar
IrresDing
1 kg Barren Mitglied
Beiträge: 1281
Registriert: 12.02.2012, 01:12
Wohnort: im Grabe ruht sie
Spätlese hat geschrieben:
04.03.2020, 22:24
IrresDing hat geschrieben:
04.03.2020, 21:42
Und nebenbei: Jagd ist gelebter Tierschutz. :wink:
Ob das, das gerade erschossene Tier auch so sieht?............... smilie_02
Es ist schon richtig, das man das Wild zahlenmäßig unter Kontrolle halten muss. Gar keine Frage.
Letztendlich muss man aber als Jäger m/w/x aber den "Spaß" am Töten mitbringen. Gezwungen wird ja nu keiner dazu sich Hauptberuflich oder nebenher sich dieses Metier auf zu erlegen.
Trotzdem: Hochachtung!
Jedenfalls hatte das Tier ein besseres Leben als das Fleisch aus dem Stall in Massentierhaltung. Ich hab hier bisher keinen erlebt der das „aus Spaß am Töten“ macht. Wäre ja genauso, wie wenn nun Metzger das Bolzenschussgerät aus Spaß am Töten ansetzen würden. Ich glaube dann ist man mit falscher Motivation unterwegs. Und ehrlich gesagt auch etwas kurzsichtig. Du sitzt ~50 Mal an bevor du einen Schwarzkittel erlegst. Da muss die Motivation schon von anderer Seite her kommen. Der Abschuss ist nebenbei mal erwähnt das kleinste das ein Jagdpächter macht. Mit der Jagd ist untrennbar auch die Hege inbegriffen.

Ich machs aus anderen Gründen. Ruhe, Natur, Wildbret und nochmal Ruhe. Ein Ansitz kann einfach eine sehr entspannende Tätigkeit sein. Und auch die Arbeiten in der Natur sind zwar anstrengend aber wundervoll. Einen Hochsitz zu bauen oder eine Hecke anzulegen ist nicht ohne. Die letzten Jahre hat sich meine Abneigung gegen Fleisch und die Tierhaltung so verstärkt, dass ich das immer mehr vermeiden möchte. Ich denke, dass das eine ganz gute Alternative ist.

Aber wir kommen glaube ich zu weit ab.
smilie_06

Beitrag 05.03.2020, 08:34

Raoul Duke
Newcomer
Beiträge: 2
Registriert: 18.02.2016, 14:36
IrresDing hat geschrieben:
05.03.2020, 07:27
Aber wir kommen glaube ich zu weit ab.
Das richtige Abkommen ist auf der Jagd schon wichtig. :D
Ansonsten volle Zustimmung und Waidmannsheil! smilie_01

Beitrag 05.03.2020, 16:13

Benutzeravatar
Kursprophet
1 kg Barren Mitglied
Beiträge: 1353
Registriert: 17.12.2010, 13:08
puffi hat geschrieben:
04.03.2020, 17:12
sehr vieles hier gehört eigentlich nicht in diesen Thread ,
aber was solls wir hams ja smilie_11

zurück zu Crashtime
Ach ja? Für manchen ist der Ausfall seines Smartphones der Weltuntergang für andere der Ausbruch des Yellowstone!
Gott (oder wer auch immer bitte einsetzen) seis für unterschiedliche Ansichten gedankt wobei eine Naturkonstante bleibt: Gegen Dummheit kämpfen selbst die Götter vergeblich!

Keiner hier persönlich gemeint!
Sieh es mal so , der Gott der Dummheit hat die größte Anhängerschaft :|

smilie_07 smilie_10 der smilie_10

Beitrag 05.03.2020, 16:21

Benutzeravatar
Kursprophet
1 kg Barren Mitglied
Beiträge: 1353
Registriert: 17.12.2010, 13:08
Erdogan benützt Kinder als „Kanonenfutter“ einer moralischen Erpressung!
https://www.youtube.com/watch?v=-3i5ifkMXC8

Beitrag 05.03.2020, 17:46

puffi
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 378
Registriert: 31.01.2011, 22:31
Wohnort: in der mitte
Für eine solche Äußerung über die Götter hätte der Frosch vor nicht allzu langer Zeit als Akteur bei einem Autodafé die Hauptrolle innegehabt und die ultimative Coronamedizin bekommen!

Mir deucht es wir sind nicht mehr allzu weit von der Wiedereinführung der Hexenverfolgung (auch wenn man es heute anders nennen würde) bzw der Inquisition (dies ist was Anderes als Hexenverfolgung) entfernt besonders wenn man manche Äußerung, auch von unserer politischen Elite (das Wort geht mir schwer über die Tastatur), hört. :evil:

Beitrag 05.03.2020, 18:21

Benutzeravatar
Kursprophet
1 kg Barren Mitglied
Beiträge: 1353
Registriert: 17.12.2010, 13:08
yupp der Eindruck schleicht sich mir auch an
( beispielsweise die jüngste ``1% Rede`` vom ganz linken Rand smilie_18 )
und
vielleicht ist es ``heute`` zum Teil schon längst viel schlimmer
als man vermeindlich über ``damals`` so meint :lol:

Der berühmte Satz, den Galilei nie sagte
https://www.welt.de/kultur/history/arti ... sagte.html

Beitrag 05.03.2020, 18:48

puffi
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 378
Registriert: 31.01.2011, 22:31
Wohnort: in der mitte
Mal ne Anmerkung zu Galilei halt mit heutigen Worten:
Die damaligen Eliten hatten eigentlich Recht ihn verbrennen zu wollen, nur son blöder Entscheidungsträger war dagegen. Hätte man ihn verbrannt wäre die Erde heute noch ne Scheibe, man würde vor der Elite nen Kniefall machen, wenn man sie sieht und fleißig die Geschäftsideen solcher Leute monetär unterstützen. Stattdessen ist deren Geschäftsmodell in Flammen aufgegangen, was aber nicht der "Verdienst" Galileis ist.

UND DAS HAT DEFINITIV MIT CRASHTIME ZU TUN

Beitrag 05.03.2020, 21:19

Benutzeravatar
Kursprophet
1 kg Barren Mitglied
Beiträge: 1353
Registriert: 17.12.2010, 13:08
Untergang der Demokraten: Joe Biden führt im Wahlkampf
https://www.youtube.com/watch?v=IyAHKW0LWmo

Beitrag 05.03.2020, 22:33

Benutzeravatar
Kilimutu
500 g Barren Mitglied
Beiträge: 933
Registriert: 06.03.2011, 09:44
Zum Thema Corona ein Erfahrungsbericht:

Seit ca. 1 Woche plage ich mich mit irgendeinem kleinen Infekt. Höhepunkt bzw. Tiefpunkt in der Nacht von letztem Montag auf Dienstag mit ein wenig Fieber und kurzzeitigen, leichten, einmaligen Schmerzen im Bronchialbereich. Seitdem viel geschlafen und es geht wieder besser.

Was mich an der Sache stutzig machte ist, dass ich Symptome habe, die ich von "normalen" Infekten (Erkältung, Grippe) nicht kenne bzw. in dieser Form noch nie hatte. Keine Halsschmerzen, kein Schnupfen nur ein häufiges Räuspern und Hüsteln mit erhöhter (farbloser) Schleimbildung.

Normalerweise für mich kein Thema, das würde ich ignorieren. Aber in Zeiten von Corona bin ich also diese Woche schon mal dem Büro fern geblieben. Und angesichts der Berichte, dass eine Corona-Infektion auch einen milden Verlauf nehmen kann, dann heute mal zum Arzt (nach Voranmeldung). Will ja schließlich nicht mein Umfeld versehentlich anstecken.

Kurze Untersuchung, Herztöne, Blutdruck, Lunge abgehört, alles unauffällig. Bestimmt kein Corona, zumal ich auch in keinem Risikogebiet war. Auf meine Frage nach Corona mit mildem Verlauf - ausweichende Antwort. So in etwa ... nee wird wohl nicht .... unwahrscheinlich ... kann aber auch nicht ausgeschlossen werden ...

Auf meine Frage, vorsichtshalber einen Corona-Test zu machen. "Hmmm, einen freiwilligen, vorsorglichen Test - da müssen wir mal beim Gesundheitsamt nachfragen" (offensichtlich war ich der erste, der das wollte). Ergebnis: es wird mangels klarer Indikation eher abgeraten, die haben ohnehin zu viel mit "echten" Verdachtsfällen/Kontaktpersonen zu tun, aber wenn ich drauf bestehe, dann kann ich den Abstrich morgen früh beim Hausarzt machen lassen und am Montag bekomme ich meinen Befund. Auf eigene Kosten selbstverständlich.

Natürlich lasse ich das jetzt testen. In erster Linie, um nicht unfreiwillig anzustecken.

Mein Fazit aus diesem Besuch:
Man konzentiert sich aus Kapazitätsgründen auf offensichtliche Verdachtsfälle. Dass vielleicht 60 bis 90 % der Corona-Fälle milde verlaufen, wird ausgeblendet, ebenso dass jemand mit mildem Verlauf natürlich auch ein Überträger sein kann. Aus meiner Sicht heißt das, dass man mit Blick auf viele milde Verläufe die Sache laufen lässt und versucht mittels der bekannten, propagierten Maßnahmen die Infektionsraten klein zu halten. Ein Spiel auf Zeit, was ja sinngemäß auch von den einschlägigen Institutionen (Gesundheitsministerium / Robert-Koch-Institut) zuletzt so kommuniziert wurde.

Aber ich möchte betonen, dass ich mir nicht erlaube hier Kritik an irgendwelchen verantwortlichen Institutionen zu üben. Man kann nicht innerhalb von 6 Wochen vieleicht 60 Mio. Tests bereitstellen und durchführen. Und man hätte nach allem was man weiß, das Land auch nicht seit Mitte Januar komplett abriegeln können.

Früher, in den 60/70er Jahren, die älteren werden sich erinnern, fuhren regelmäßig LKWs durch die Viertel und es gab eine Reihenuntersuchung auf TBC. Das war völlig normal. Aber das brauchte auch seine Zeit (eine sehr lange) bis man soweit war.

Tom


P.S. hierzu auch noch zwei aktuelle Links, die das oben beschriebene Thema weiter beleuchten.

https://www.spiegel.de/wissenschaft/med ... 95e4da91e2

https://www.spiegel.de/wissenschaft/med ... 68ac8b17f7
Letzte Woche war die Atomkraft so sicher wie das Amen in der Kirche - heute ist sie so sicher wie die Renten (Sven Lorig im ARD Morgenmagazin, nach Fukushima)

Beitrag 06.03.2020, 09:50

Benutzeravatar
Kursprophet
1 kg Barren Mitglied
Beiträge: 1353
Registriert: 17.12.2010, 13:08
@ Kilimutu
ich drück dir die Daumen das alles gut geht und gute Besserung smilie_15
----------------------------------------


``In Deutschland hatte sich die Zahl der Coronavirus-Patienten seit vergangener Woche - auf vergleichsweise niedrigem Niveau - fast versechsfacht. ``

https://www.n-tv.de/infografik/Coronavi ... 04983.html

Die Dunkelziffer ist wohl dunkler als der Hexe schwarzer Kater :roll:

Und die Chinesischen Zahlen sind wohl weniger als ein Yuan wert :lol:

Beitrag 06.03.2020, 11:38

Benutzeravatar
Kilimutu
500 g Barren Mitglied
Beiträge: 933
Registriert: 06.03.2011, 09:44
Kursprophet hat geschrieben:
06.03.2020, 09:50
@ Kilimutu
ich drück dir die Daumen das alles gut geht und gute Besserung smilie_15
----------------------------------------
Danke Frosch,

mir selbst geht's ja nicht mal so schlecht (von der nacht von Mo auf Di abgesehen).

Und mit Blick auf die Dunkelziffer und die milden Fälle hab ich's jetzt halt mal testen lassen, damit ich nicht ungewollt mein gesamtes Umfeld in die Quarantäne befördere.

Tom
Letzte Woche war die Atomkraft so sicher wie das Amen in der Kirche - heute ist sie so sicher wie die Renten (Sven Lorig im ARD Morgenmagazin, nach Fukushima)

Beitrag 06.03.2020, 12:17

Benutzeravatar
VfL Bochum 1848
Gold-Guru
Beiträge: 3753
Registriert: 31.01.2015, 11:29
Wohnort: NRW
:!:


"Nerven liegen blank"

Dax stürzt ab

Massive Verkaufswelle in Frankfurt: Der Dax rauscht wegen der Coronavirus-Epidemie in die Tiefe. Es drohe eine Abwärtsspirale, sagen Börsianer:

https://www.n-tv.de/wirtschaft/Dax-stue ... 23574.html
VfL Bochum? -Find ich gut!

Beitrag 07.03.2020, 11:24

Benutzeravatar
Kursprophet
1 kg Barren Mitglied
Beiträge: 1353
Registriert: 17.12.2010, 13:08
Warum 2020 der Bankenkollaps kommt - Interview mit Markus Krall
https://www.youtube.com/watch?v=BQ40w51-w_Q

--------------------------------------

Corona
https://www.gmx.net/magazine/panorama/l ... d-34468484

Antworten