Jetzt wirklich: Crashtime

Tagesgespräch zu Wirtschaftsthemen wie Geldmarkt, Börse, Währung, Finanzkrise, Inflation aus Deutschland und der Welt

Moderatoren: Ladon, Forum-Team, Mod-Team

Antworten

Beitrag 11.04.2020, 11:41

Chucky
2 Unzen Mitglied
Beiträge: 45
Registriert: 25.11.2010, 12:57
Wie und in welchem Umfang wird der Lockdown gelockert? Wenn ja, in Italien, Spanien, Frankreich auch?
Italien hatte ja als erstes (europäisches) Land eine Ausgangssperre (m. W. auch noch die härteste) und hat diese gestern erst bis vorerst 3. Mai verlängert. Das dürfte dann einer der letzten Sargnägel gewesen sein. Und Nordeuropa wird sich noch etwas dagegen stemmen, aber vermutlich einer weiteren Umverteilung / Vergemeinschaftung letztlich doch zustimmen (bzw. überstimmt werden von Südeuropa).
Ich denke, der Worst-Case wäre, wenn nach Aufhebung des Lockdowns eine zweite (schlimmere) Infektions-Welle hochschwappen würde, und das ganze Drama inklusive Lockdown beginnt wieder von vorn.
Davon kann man ausgehen bzw. tun das die Fachleute schon lange, das ist also kein Wurst-Käse, sondern das wahrscheinlichste Szenario. Solange Ausgangssperren / Kontaktverbote bestehen, werden nicht "genug" bzw. zu wenige / nicht schnell genug infiziert, um die erforderliche Herdenimmunität zu erreichen. Dafür müssten sich wohl ca. 2/3 aller infiziert und immunisiert haben. Das würde mit Lockdown Jahre dauern, also geht das schon mal nicht. Also muss man - auch aus wirtschaftlichen Gründen - irgendwann - BALD - wieder "aufmachen". Doch dann werden sich auch wieder mehr infizieren, auch weil bislang noch zu wenige immun sind. Angedacht ist m. W. auch, in mehreren Sessions bzw. Wellen auf- und wieder zuzumachen, sodass gesundheitssystemverträglich nach und nach ausreichend viele, aber eben nicht zu viele, die Sache durchmachen. China wird auch noch die eine oder andere Welle abbekommen.

Beitrag 12.04.2020, 11:12

Klecks
Gold-Guru
Beiträge: 2113
Registriert: 28.11.2011, 14:16
Sooo, der Crash hat jetzt mal zwei Tage Pause.

---------------------------Bild

------------------------------------Bild
Das Leben ist zu kurz, um alle Fehler selber zu machen.

Beitrag 12.04.2020, 11:35

Herebordus
500 g Barren Mitglied
Beiträge: 504
Registriert: 12.02.2016, 13:38
Der Frosch verpaßt noch den Crash. Bis der Euro krachen geht, dürfte nicht mehr lange dauern.

Beitrag 12.04.2020, 12:48

Quinar
500 g Barren Mitglied
Beiträge: 762
Registriert: 05.01.2012, 02:22
Herebordus hat geschrieben:
12.04.2020, 11:35
Der Frosch verpaßt noch den Crash. Bis der Euro krachen geht, dürfte nicht mehr lange dauern.
Die Endrunde ist zwar eingeläutet und gewiß wird es ab Kipppunkt X auch sehr schnell gehen, jedoch vermute ich daß dieser Punkt noch eine gewisse Wegstrecke entfernt ist.

Beitrag 12.04.2020, 16:13

Benutzeravatar
Oliver
500 g Barren Mitglied
Beiträge: 729
Registriert: 19.10.2019, 07:34
Wohnort: Nordpool
VfL Bochum 1848 hat geschrieben:
11.04.2020, 09:35
Oliver hat geschrieben:
11.04.2020, 09:32
...
Das mit dem sagen wir mal 90 prozentigen al in gehen beschäftigt mich auch schon. Dafür fehlen mir aber die 🥚🥚. ...
Vielleicht bringt die Dir morgen der Osterhase smilie_20 .
...keine 🥚🥚bekommen, nur Milka Osterhasen und den hier 😪😓
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
smilie_37SCHAAAALKE smilie_37 smilie_59 smilie_57 smilie_59

Beitrag 12.04.2020, 18:06

Benutzeravatar
Sinjawski
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 434
Registriert: 17.11.2012, 23:44
Stimme im grossen und ganzen mit Chuckies Analyse ueberein, aber die Sache mit den Wellen, da luegen sich viele Wirtschaftsbosse in die Tasche.
Also muss man - auch aus wirtschaftlichen Gründen - irgendwann - BALD - wieder "aufmachen". Doch dann werden sich auch wieder mehr infizieren, auch weil bislang noch zu wenige immun sind. Angedacht ist m. W. auch, in mehreren Sessions bzw. Wellen auf- und wieder zuzumachen, sodass gesundheitssystemverträglich nach und nach ausreichend viele, aber eben nicht zu viele, die Sache durchmachen
Bald wieder aufmachen? Bei 4 - 5 k Neuinfizierten, sind wir immer noch in der ersten Welle, die ist noch nicht vorbei, und ein Teil der Kliniken schon am Rande der Kapazitaeten. Wenn die Zahlen nicht runter gehen auf 1-2- k pro Tag, und irgendwelche Lockerungen durchgesetzt werden, kommt keine zweite Welle, sondern auf die erste Welle drauf der Tsunami.
Klar ist momentan die regionale Vertielung so, dass es auf Deutschland gerechnet nicht kritisch klingt, doch in einigen Regionen des Suedens ist es schon knapp. Bei einer Verdopplung in Bayern oder BaWü wird es hier schnell kritisch.
Vl. teilweises oeffnen versuchsweise in einigen der bislang meist verschonten Bundeslaender. Aber auch dort kommt es auf Disziplin der Menschen an und notwendigen Schutz, und genau daran hapert es momentan in beiden Faellen.
Half of what he said meant something else,
and the other half didn't mean anything at all.
(Rosencrantz And Guildenstern Are Dead)

Beitrag 13.04.2020, 10:04

Benutzeravatar
Kilimutu
500 g Barren Mitglied
Beiträge: 963
Registriert: 06.03.2011, 09:44
Quinar hat geschrieben:
12.04.2020, 12:48
Herebordus hat geschrieben:
12.04.2020, 11:35
Der Frosch verpaßt noch den Crash. Bis der Euro krachen geht, dürfte nicht mehr lange dauern.
Die Endrunde ist zwar eingeläutet und gewiß wird es ab Kipppunkt X auch sehr schnell gehen, jedoch vermute ich daß dieser Punkt noch eine gewisse Wegstrecke entfernt ist.
Das denke ich auch, dass da noch eine gewissen Wegstrecke vor uns liegt. Was meines Erachtens daran liegt, dass die Politik mittels des Geldsegens versucht, Firmenpleiten zu verhindern und damit in zweiter Konsequenz Bankenpleiten (und Arbeitslosigkeit). Aber das Loch im Fass wird zu groß sein, fürchte ich.

Frage nebenbei: wo steckt er denn der Frosch ?

Frohe Rest-Ostern

Tom
Letzte Woche war die Atomkraft so sicher wie das Amen in der Kirche - heute ist sie so sicher wie die Renten (Sven Lorig im ARD Morgenmagazin, nach Fukushima)

Beitrag 13.04.2020, 18:11

Benutzeravatar
sammler2012
5 Unzen Mitglied
Beiträge: 67
Registriert: 11.02.2012, 23:13
Wohnort: Mainfranken
Den Frosch hat's auf der Straße erwischt...platt gefahren...
...Wieder mal diese Unbelehrbaren...von wegen Ausgangsbeschränkungen... smilie_20

Beitrag 13.04.2020, 21:31

Benutzeravatar
Spätlese
500 g Barren Mitglied
Beiträge: 683
Registriert: 29.09.2019, 15:35
sammler2012 hat geschrieben:
13.04.2020, 18:11
Den Frosch hat's auf der Straße erwischt...platt gefahren...
...Wieder mal diese Unbelehrbaren...von wegen Ausgangsbeschränkungen... smilie_20
Ein seit 8 Jahren angemeldeter User mit im Schnitt 4,25 Kommentaren pro Jahr macht sich hier lustig über einen User der täglich mehrmals geschrieben hat und das Forum so auf seine Art bereichert hat.
Ich verstehe es nicht und lustig finde ich es allemal nicht.
Spiegelt aber die Mentalität des Forums (Forenschreiber) wider: Immer druff................. :|
Du kannst es nie allen Recht machen. Selbst wenn du über’s Wasser laufen kannst, kommt sicher einer und fragt, ob du zu blöd zum Schwimmen bist

Beitrag 13.04.2020, 22:01

Klecks
Gold-Guru
Beiträge: 2113
Registriert: 28.11.2011, 14:16
sammler2012 hat geschrieben:
13.04.2020, 18:11
Den Frosch hat's auf der Straße erwischt...platt gefahren...
...Wieder mal diese Unbelehrbaren...von wegen Ausgangsbeschränkungen... smilie_20
Vorsicht LKWtschhhh smilie_02

@ Spätlese: Bissle Humor schadet ned smilie_16
Das Leben ist zu kurz, um alle Fehler selber zu machen.

Beitrag 13.04.2020, 23:18

Quinar
500 g Barren Mitglied
Beiträge: 762
Registriert: 05.01.2012, 02:22
Wobei unter den L. geraten in mach Netzforen eine besondere Bedeutung haben und bisweilen auch Auszeichnung sein kann. :mrgreen:

Beitrag 14.04.2020, 05:47

puffi
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 427
Registriert: 31.01.2011, 22:31
Wohnort: in der mitte
Schüttelbier:

Leichzeit oder Laichzeit, das ist hier die Frage........

Beitrag 14.04.2020, 08:24

Benutzeravatar
Kilimutu
500 g Barren Mitglied
Beiträge: 963
Registriert: 06.03.2011, 09:44
Klecks hat geschrieben:
17.03.2020, 12:21
Ladon hat geschrieben:
17.03.2020, 09:53
So.
Ist das also jetzt die Situation für die wir (also Goldhorter) unseren Schatz aufgebaut haben?
Ist es jetzt an der Zeit, die Goldvorteile zu ziehen und zumindesten teilweise umzuschichten?
Zu früh, denke ich.

- In Silber umschichten wäre vielleicht keine schlechte Idee. Das Problem dabei: Der Kurs ist zwar runter aber die Preise nicht. Aktuell werden rund 40% Aufschlag zum POS genommen.
Nur mal als Beispiel (Spotratio Au/Ag derzeit bei ca. 110):

Lunar2, 1kg, in Silber, Ankaufspreis ca. EUR 600,00 je kg, Verkaufspreis je kg ab EUR 750,00, Mittelwert EUR 675,00 (Quelle Gold.de).
675 je kg * 12 Stück = EUR 8.100,00

Wenn ich dieses Geld aus dem Verkauf der Lunar-Kilos in Gold umschichte bekomme ich bei EUR 52 pro Gramm Anlagegold 8.100/52 = 155,8 g (= 5 Unzen)

Die Ratio Au/Ag liegt bei dieser Umschichtung bei 12.000/155,8 = 77,02

Denkt man da nicht schon fast über eine Umschichtung von Ag nach Au nach ?

Gruß

Tom
Letzte Woche war die Atomkraft so sicher wie das Amen in der Kirche - heute ist sie so sicher wie die Renten (Sven Lorig im ARD Morgenmagazin, nach Fukushima)

Beitrag 14.04.2020, 09:11

Chucky
2 Unzen Mitglied
Beiträge: 45
Registriert: 25.11.2010, 12:57
Noch mehr als bei Aktien macht aber doch hier hin und her die Taschen leer. Und zwar erheblich.

Ganz abgesehen von der Nerverei, dass der Händler erst mal die Echtheit des zu verkaufenden Goldes prüfen möchte und man ihm dafür seine Schätzchen auf Vertrauen überlassen muss.

Beitrag 14.04.2020, 09:15

Benutzeravatar
VfL Bochum 1848
Gold-Guru
Beiträge: 4238
Registriert: 31.01.2015, 11:29
Wohnort: NRW
Interessanter Artikel smilie_01


Warum der Euro abwerten und Gold gewinnen wird

An den Börsen setzt sich das Narrativ durch, dass die gesundheitlichen und ökonomischen Folgen der Pandemie in überschaubarer Zeit überwunden werden. Neue Narrative bilden sich um die Folgen der Krise: Der Euro dürfte, sobald sich die Befürworter von Corona-Bonds durchsetzen, stark abwerten. Und auch für das Narrativ einer höheren Inflation gibt es gute Argumente:

https://www.wiwo.de/finanzen/boerse/fol ... 35930.html


Zitate aus dem verlinkten Artikel:
Nach der Krise werden manche, vorher schon hoch verschuldete Staaten überschuldet sein. Wo die Verschuldung in Fremdwährung erfolgte, droht die Zahlungsunfähigkeit. Und wo sie in eigener Währung eingegangen wurde, dürfte der Wechselkurs fallen...
Besonders im Fokus stehen die Mitgliedsländer der Europäischen Währungsunion, die in einer Währung verschuldet sind, die sie nicht kontrollieren können – und das in manchen Fällen in sehr hohem Ausmaß. Länder wie Italien sind wahrscheinlich nur deshalb noch nicht zahlungsunfähig, weil die Europäische Zentralbank ihre Staatsanleihen durch Käufe stützt....
Die Vergemeinschaftung dürfte der Neigung zu noch höherer Verschuldung entgegenkommen. Sollten sich die Politiker dieser Länder damit durchsetzen – was früher oder später zu erwarten ist – könnte der Euro in der Einschätzung der Akteure auf den Devisenmärkten die Qualität der Währung eines Schwellenlandes mit schwachen institutionellen Strukturen annehmen. In diesem Fall dürfte er gegen andere Währungen der Industrieländer stark abwerten.
VfL Bochum? -Find ich gut!

Beitrag 14.04.2020, 09:16

puffi
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 427
Registriert: 31.01.2011, 22:31
Wohnort: in der mitte
Mal dazu Tom: Ich schichte gerade um (eigentlich falsch, ich will mein Silber loswerden).

Es ist leider nicht so einfach die 675€ p.kg zu erzielen. Und genau da liegt die Krux. Ansonsten seh ich das genauso.

Beitrag 14.04.2020, 11:38

Benutzeravatar
Kilimutu
500 g Barren Mitglied
Beiträge: 963
Registriert: 06.03.2011, 09:44
VfL Bochum 1848 hat geschrieben:
14.04.2020, 09:15
Interessanter Artikel smilie_01
Warum der Euro abwerten und Gold gewinnen wird
Naja, der Artikel beschreibt schon ganz gut was los ist und was passieren könnte.

Abwerten werden aber voraussichtlich alle Währungen, weil alle unheimlich viel Geld in die Hand nehmen müssen. Insofern ist eher das Verhältnis der Währungen zueinander von Interesse. Dies hängt aber von derart vielen Faktoren ab, dass ich mir nicht vorstellen kann, dass solche Tendenzen seriös zu prognostizieren sind.

Mal schauen, was in den USA noch so passiert.

Sicher scheint mir nur, dass der Goldpreis den Kaufkraftverlust ausgleichen und deshalb tendentiell steigen wird.



@puffi

Selbst bei EUR 625 je kg = EUR 7.500 bekommst Du noch 150 g Au.

12.000/150 --> und Deine Ratio liegt dann bei 80

Tom
Letzte Woche war die Atomkraft so sicher wie das Amen in der Kirche - heute ist sie so sicher wie die Renten (Sven Lorig im ARD Morgenmagazin, nach Fukushima)

Beitrag 14.04.2020, 13:15

Benutzeravatar
sammler2012
5 Unzen Mitglied
Beiträge: 67
Registriert: 11.02.2012, 23:13
Wohnort: Mainfranken
[quote=Spätlese post_id=203389 time=1586809891 user_id=9273]
[quote=sammler2012 post_id=203386 time=1586797888 user_id=5058]
Den Frosch hat's auf der Straße erwischt...platt gefahren...
...Wieder mal diese Unbelehrbaren...von wegen Ausgangsbeschränkungen... smilie_20
[/quote]

Ein seit 8 Jahren angemeldeter User mit im Schnitt 4,25 Kommentaren pro Jahr macht sich hier lustig über einen User der täglich mehrmals geschrieben hat und das Forum so auf seine Art bereichert hat.
Ich verstehe es nicht und lustig finde ich es allemal nicht.
Spiegelt aber die Mentalität des Forums (Forenschreiber) wider: Immer druff................. :|
[/quote]

Es tut mir Leid, ich entschuldige mich für den Spass.
Aber das hier nur ganz bestimmte Mitglieder Witze reißen dürfen, war mir nicht bewußt.

Beitrag 14.04.2020, 13:44

heppus123
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 262
Registriert: 31.05.2017, 12:22
Wohnort: Sachsen
@sammler2012
Aber ich find's lustig, glaube aber den Frosch hat der Storch gefressen! :roll:
ford ( Jeder Kunde kann seinen Wagen beliebig anstreichen lassen, die Farbe muss nur Schwarz sein.)

Beitrag 14.04.2020, 13:53

lifesgood
Kilimutu hat geschrieben:
14.04.2020, 11:38


@puffi

Selbst bei EUR 625 je kg = EUR 7.500 bekommst Du noch 150 g Au.

12.000/150 --> und Deine Ratio liegt dann bei 80

Tom
Auch bei Gold sind die Aufgelder höher als zu normalen Zeiten. Daher muss man schon noch ein bisschen was drauflegen auf die 7.500 €, wenn man 150 g AU kaufen möchte.

Sind generell verrückte Zeiten momentan.

Ich brauch ja kein Gold mehr (das wird von alleine immer mehr wert :D ), aber wenn ich noch welches bräuchte, weiß ich nicht, ob ich den Mut hätte am Allzeithoch und bei einer Spot-Ratio von über 110 Silber in Gold umzuschichten ...

lifesgood

Antworten