CORONA: Fake oder nicht?

Tagesgespräch zu Wirtschaftsthemen wie Geldmarkt, Börse, Währung, Finanzkrise, Inflation aus Deutschland und der Welt

Moderatoren: Ladon, Forum-Team, Mod-Team

Antworten

Beitrag 29.08.2020, 18:19

lifesgood
Mit dem Spaltunspotenzial gebe ich Dir Recht. Aber das gibt es bei allen Dingen die im weitesten Sinne politisch sind, deshalb halte ich mich aus derartigen Diskussionen meist raus. Hier nicht, weil es eben nicht nur politisch ist.

Aber Emotionen sind in einer Diskussion meist wenig zielführend.

Was die Zahlen angeht - die Wahrheit liegt meist in der Mitte ;)

Daher würdest Du vermutlich selbst wenn die Wahrheit berichtet würde, immer noch glauben, dass es die Unwahrheit ist ;)

lifesgood

Beitrag 29.08.2020, 18:23

STTL
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 203
Registriert: 11.10.2013, 17:57
Ich stehe täglich an der NRW-Schülerfront und bin das älteste Lehrerfossil an unserer Schule, mit Vorerkrankung zähle ich zum Kreis der besonders gefährdeten Risikopersonen. Noch sind bei uns nach den Sommerferien ALLE im Präsenzunterricht angetreten, weil wir sehr viel desinfizieren, in (fast) allen Räumen Waschbecken und Fenster, die sich öffnen lassen, haben, die Gehrichtungen auf Fluren festlegen, versetzte Pausen durchführen usw. Die Abstandsregel hingegen ist in den meisten Unterrichtsstunden mit 20-33 Schülern im Kurs-/ Klassenraum nicht umzusetzen, wenn man auf die totale Öffnung von Schule mit Regelunterricht in allen Jahrgangsstufen wert legt.

Maske im Unterricht ist über Tage von 8.00 bis 16.00 Uhr - auch im Lehrerzimmer - eine Herausforderung, die sich bewältigen lässt. In knapp drei Wochen habe ich von keinem einzigen Kind eine Aussage gehört, dass es mit der Maske nicht mehr gehe. Manche sagen ja so schön: Der Lehrer darf bei genügend Abstand von den Schülern die Maske im Unterricht abnehmen. Von über 100 Lehrern an meiner Schule hat das KEINER gemacht (soweit ich weiß).

Im kleinen Laden sind 2-3 Kunden im Verkaufsraum mit Maske erlaubt, im Supermarkt geht nichts ohne Maske, in Bus und Bahn auch nicht, wie wenige auch darin sein mögen. Nur weil wir in der Schule Sitzpläne für jede einzelne Stunde verfassen, soll es da hinfällig sein, obwohl die Schüler wie vorher an Tischen direkt nebeneinander sitzen? Abstand halten - das war das allererste Gebot bei Corona. Beim vollen Regelunterricht nicht umzusetzen - dennoch Maske ab, weil es Laschet vielleicht ein paar Stimmen mehr bringt.

Es geht nicht um Todesfälle, mir reichen im Falle der Infektion die möglichen Langzeitschäden. Falls die Schulleitung - ggf bald darauf mit der Schulpflegschaft / Schulkonferenz - sich weiterhin für das Maskentragen aller im Unterricht entscheidet, bleibe ich an Bord. Falls nicht, werde ich meinen Klassen / Kurse die Wahl lassen: Maske auf, Unterricht wie bisher bei mir, keine Maske - Vertretung / in Randstunden Distanzlernen / neuer Stundenplan. Alternativ stellt die Schulleitung mir einen hinreichend großen Raum zur Verfügung, wo wir alle genügend Abstand halten können.

Ich selbst werde weiter Maske tragen, weil es mir einleuchtet, dass ich beim Sprechen vor der Klasse ähnlich wie ein Chor beim Singen zum Super-Spreader werde, wenn ich ohne Maske agiere (so der Kinderschutzbund oder so)

Wenn in NRW und in den anderen Bundesländern bis zu den Herbstferien fast keine Schulschließungen / Klassen in Quarantäne vorkommen, denke ich gerne darüber nach, auf die Maske zu verzichten. Es ist noch nicht lange her, da haben wir Abifeiern mit Mindestabstand und Masken in zwei Etappen in der Turnhalle abgehalten. Jetzt tun wir wieder so, als gäbe es keine Probleme mehr. Ein infizierter Lehrer wird einen Rattenschwanz an der Schule nach sich ziehen und einen Großteil des Kollegiums, bis Tests durchgeführt sind, aus dem Präsenzunterricht entfernen. Dann jammern die Eltern wieder, dass die Kleinen zu Hause sind.

Beitrag 29.08.2020, 20:21

Benutzeravatar
Spätlese
500 g Barren Mitglied
Beiträge: 676
Registriert: 29.09.2019, 15:35
@STTL: Respekt und große Zustimmung !

Seit meinem letzten emotionalen Post sind ein paar Tage vergangen, wo die Diskussion hier im Verlauf allerdings noch heftiger wurde. Das ist nicht negativ gemeint. Eigentlich ist es (bis auf kleine "Ausrutscher") doch ganz positiv verlaufen.
Wenn ich mir jetzt so alles durchlese (manches auch mehrmals, da die "aus dem Zusammenhang Zitiererei sehr nervig ist) komme ich zu folgendem persönlichen Eindruck bzw. folgender persönlicher Meinung:

Die Mehrheit der Deutschen befürwortet die Maßnahmen und Regeln zur Bekämpfung der Pandemie bzw. deren gesundheitsschädlichen bis tödlichen Auswirkungen. Dies ist auch in der Tat ein Fakt. (Zum selber-googeln)
Auf unser Demokratieverständnis bezogen, reichen ja in der Theorie bereits 51% dazu. Die werden um Längen übertroffen. Eine genaue Prozentangabe ist da nicht nötig, man munkelt aber so um die 75% bis 80%. Ist aber auch nicht wichtig ob mehr oder weniger............es gibt halt diese Mehrheit.
D.h. im Umkehrschluss, das eine Minderheit der deutschen Bevölkerung gegen diese Maßnahmen ist und den Protest sucht. So weit, so gut und alles legitim.
Jede Fraktion führt diverse Grundgesetze aus der Verfassung an, um seine Meinung als die Richtige hoffähig zu machen. Auch alles richtig und legitim. Aber:
Derzeit geltendes Recht ist und bleibt derzeit geltendes Recht. Egal, ob das einem gefällt oder nicht. Punkt.
Mit gefallen auch zig Sachen nicht (z.B. der ganz tolle "neue" Bußgeldkatalog von Herrn Scheuer, der mich, bevor dieser Schwachsinn gekippt wurde, auch schon zu einer 50-Spende aufgefordert hatte) und trotzdem versuche ich mich daran zu halten. Soll heißen, das ich nicht bewusst oder mutwillig gegen Regeln verstoße. Offiziell. 8)
Verschiedene Menschen, verschiedene Lebenssituationen, verschiedene Meinungen dazu. Alles gut und toll.
Wer protestieren möchte.............gerne !! Fahrt nach Berlin und protestiert !! Aber achtet halt auf geltendes Recht und die A-H-A Regeln. Ist das so schwer?
Es ist nicht an Euch, hier die Gesetze und Regeln zu kippen. Dafür sind z.B. Gerichte da, die euch sogar zur Demo in Berlin verholfen haben. Im Gegenzug erwarten die Gerichte aber auch, das ihr geltendes Recht einhaltet. Habt ihr das ?............................Euer Verständnis von "Geben und Nehmen" ist stellenweise etwas gestört. Nehmen ja, geben nein...........Falls ihr da ein neues Grundgesetz erschaffen habt, so setzt bitte auch den Rest der Gesellschaft davon in Kenntnis.............. :?

An die wirklichen "Corona-Protestler": Ihr wisst schon, das sich derzeit alle extremistischen Gruppierungen auf eure Demos freuen?
Warum distanziert ihr euch nicht explizit von diesen rechten und linken Gewalttätern ? Vom Reichsbürgertum ?
Von Hooligans, Plünderern und alkohol/drogen-konsumierenden gewaltbereiten Horden, die nur auf Gelegenheit warten um Stress zu machen. Das verstehe ich nun wieder nicht.
Diese "Klientel" will euch nicht bei eurer Demo helfen, sondern die opfern euch für ihre eigenen, ganz anderen Ziele.
Andersherum könnte aber auch ein Schuh daraus werden, das der Ein oder Andere von Euch selber einer solchen Gruppierung oder auch Gesinnung zugehörig ist und die Corona-Demos demzufolge als Zweck zum Selbstzweck missbraucht.
Nur der Ehrlichkeit wegen: Schmeißt dieses "falsche Volk" raus aus euren Demos, bzw. distanziert euch von denen. Der Großteil derer ist ja nu erkennbar genug.
Solange ihr im Schulterschluss mit Extremisten und Gewalttätern auflauft, wird euch keiner wirklich ernst nehmen. Bis auf die Hundertschaften der Landes- und Bundespolizei natürlich......... smilie_07

Worüber ich mich aber freue (wenn man denn von "freuen" reden kann) ist, das so ziemlich jeder diesen Herrn Laschet für, na sagen wir mal, auf keiner Ebene für kompetent hält............
Du kannst es nie allen Recht machen. Selbst wenn du über’s Wasser laufen kannst, kommt sicher einer und fragt, ob du zu blöd zum Schwimmen bist

Beitrag 30.08.2020, 00:49

Benutzeravatar
BirdofParadise
2 Unzen Mitglied
Beiträge: 33
Registriert: 19.08.2020, 00:57
Silversurfer1984 hat geschrieben:
29.08.2020, 17:29
Dieses Thema hat ein unglaubliches Spaltungspotential. Emotionen, Erfahrungen und Glaube kommen zusammen.

Ich lache mich schlapp über die heutige Presse. Hier in Berlin sind Hunderttausende Menschen und die Presse sprach von 30.000

Die Presse sprach von Auflösung und musste dann korrigieren. Die Polizei twitterte von Auflösung.

Wer’s glaubt wird selig. Es führt nur zu noch mehr Spaltung. Warum berichtet man nicht einfach die Wahrheit und berichtet, meinungsfrei. Wir alle können uns dann unsere persönliche Meinung bilden, egal wie diese aussieht.
Hunderttausende? Hast du die persönlich durchgezählt? Oder Fotos von der letzten Love Parade gesehen?

Du machst Dir deine alternativen Fakten halt selbst.

https://www.tagesschau.de/faktenfinder/ ... o-103.html
Konzentrieren Sie Ihre Investments. Wenn Sie über einen Harem mit vierzig Frauen verfügen, lernen Sie keine richtig kennen.
Warren Buffet

Beitrag 30.08.2020, 00:59

Benutzeravatar
Silversurfer1984
5 Unzen Mitglied
Beiträge: 88
Registriert: 28.07.2020, 05:48
BirdofParadise hat geschrieben:
30.08.2020, 00:49
Silversurfer1984 hat geschrieben:
29.08.2020, 17:29
Dieses Thema hat ein unglaubliches Spaltungspotential. Emotionen, Erfahrungen und Glaube kommen zusammen.

Ich lache mich schlapp über die heutige Presse. Hier in Berlin sind Hunderttausende Menschen und die Presse sprach von 30.000

Die Presse sprach von Auflösung und musste dann korrigieren. Die Polizei twitterte von Auflösung.

Wer’s glaubt wird selig. Es führt nur zu noch mehr Spaltung. Warum berichtet man nicht einfach die Wahrheit und berichtet, meinungsfrei. Wir alle können uns dann unsere persönliche Meinung bilden, egal wie diese aussieht.
Hunderttausende? Hast du die persönlich durchgezählt? Oder Fotos von der letzten Love Parade gesehen?

Du machst Dir deine alternativen Fakten halt selbst.

https://www.tagesschau.de/faktenfinder/ ... o-103.html
Grüsse von der Demo😘 Du bist bestimmt auch vor Ort, um diese gute Einschätzung vornehmen zu können. Schade, dass wir uns nicht getroffen haben😪
Der mit dem Gold tanzt. The Wolf of Goldstreet. Fiatiminator.

Beitrag 30.08.2020, 09:57

Benutzeravatar
Oliver
500 g Barren Mitglied
Beiträge: 548
Registriert: 19.10.2019, 07:34
Wohnort: Nordpool
Ich würde die Coronaleugner einfach mal mit dem Virus infizieren, in eine der vielen Pleite Lagerhallen einsperren und ihre meinung nach einem Monat erfragen. Als Pfleger derer könnte man ja die Familienmitglieder der Opfer angagieren
smilie_37SCHAAAALKE smilie_37 ( mal gewesen smilie_02 )

Beitrag 30.08.2020, 10:05

mmjf
5 Unzen Mitglied
Beiträge: 76
Registriert: 12.10.2015, 19:06
Wohnort: Berlin - Brandenburg
Oliver hat geschrieben:
30.08.2020, 09:57
Ich würde die Coronaleugner einfach mal mit dem Virus infizieren, in eine der vielen Pleite Lagerhallen einsperren und ihre meinung nach einem Monat erfragen. Als Pfleger derer könnte man ja die Familienmitglieder der Opfer angagieren
Das wäre dann vorsätzliche Körperverletzung und strafbar.
Alles wird gut.

Beitrag 30.08.2020, 10:15

Benutzeravatar
Oliver
500 g Barren Mitglied
Beiträge: 548
Registriert: 19.10.2019, 07:34
Wohnort: Nordpool
Warum ? Es gibt doch kein Corona, alles nur fake und Erfindung unserer Regierung
smilie_37SCHAAAALKE smilie_37 ( mal gewesen smilie_02 )

Beitrag 30.08.2020, 11:33

Benutzeravatar
Sapnovela
1 kg Barren Mitglied
Beiträge: 1640
Registriert: 05.11.2011, 21:59
Oliver hat geschrieben:
30.08.2020, 09:57
Ich würde die Coronaleugner einfach mal mit dem Virus infizieren, in eine der vielen Pleite Lagerhallen einsperren und ihre meinung nach einem Monat erfragen. Als Pfleger derer könnte man ja die Familienmitglieder der Opfer angagieren
Eine plausible Argumentation, wer eine andere Meinung hat, gehört eingesperrt. Nebenan machen wir dann ein Lager für Leute, deren Nasen oder Hautfarbe uns nicht gefallen und danaben noch ein Lager für Leute mit einer uns unabgenehmen Religion. Vor einigen Tagen hieß es hier "auf eigene Kosten aus der Öffentlichkeit entfernen" oder so, nun die Forderung nach Lagern für Andersdenkende. Mit 7-Meilen Coronastiefeln in die Diktatur. Das dumme ist nur, auch wer vorneweg läuft, verliert irgendwann seinen Kopf. Ging Maximilien de Robespierre nicht anders als Nikolai Iwanowitsch Jeschow.

P.S.
Anders als die politische Diskussion macht die medizinische Behandlung Fortschritte. Es gibt Medikamtente die helfen können, die Krankenhäuser haben in der Behandlung Routine statt Stress... und die Patienten werden nicht mehr zu Tode beatmet. Ich erinnere mich da noch an die ein oder andere Diskussion hier... smilie_02
https://www.faz.net/aktuell/gesellschaf ... 26382.html

" Wir haben mit Dexamethason ein Medikament, das dabei hilft, dass Verläufe nicht mehr so schwer sind und sich die Patienten schneller erholen. Das ist ein Kortison-Präparat, das ein Überschießen des Immunsystems verhindert, was bei vielen Covid-Patienten zu gefährlichen Situationen geführt hat. "
...
"Seit Mai haben sich die Grundsätze der Behandlung nicht mehr groß verändert. Die größte Veränderung war vorher, dass man Patienten nicht mehr so früh intubiert hat, weil sich das im Verlauf oft nachteilig ausgewirkt hat. Da sind wir mittlerweile sehr zurückhaltend"
Gehirnwäsche funktioniert wie richtige Wäsche - wenn sie das Objekt lang und heiß genug waschen, schrumpft es. (c) Volker Pispers

Beitrag 30.08.2020, 12:09

Benutzeravatar
Oliver
500 g Barren Mitglied
Beiträge: 548
Registriert: 19.10.2019, 07:34
Wohnort: Nordpool
Es geht mir sicherlich nicht um andere Meinungen, Hautfarben Religionen oder gar um Afd wähler. Jemand der ohne Sinn und verstand sagt das es die Pandemie und den Virus nicht gibt und verbreiten will das wäre alles nur Show und Panikmache aus rein wirtschaftlichen gründen, um den Goldpreis hoch zu treiben oder Klopapier zum neuen Em zu erklären - mit dem sollte genau so verfahren werden wie ich es zuletzt beschrieben habe.
Er ( oder sie oder es ) hat ja nichts zu befürchten da es Corona ja nicht gibt oder ?
smilie_37SCHAAAALKE smilie_37 ( mal gewesen smilie_02 )

Beitrag 30.08.2020, 12:16

Goldmedaille
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 463
Registriert: 12.06.2019, 15:46
Solange es einen nicht selbst betrifft ist doch alles ok. Aber wehe wenn doch, dann ist das Geschrei groß.

Vielleicht gibt es auch eine Mundschutzmafia, Aber was weiß ich schon. Hauptsache der Rubel rollt. :wink:
This signature is under construction!

Beitrag 30.08.2020, 12:44

mmjf
5 Unzen Mitglied
Beiträge: 76
Registriert: 12.10.2015, 19:06
Wohnort: Berlin - Brandenburg
Oliver hat geschrieben:
30.08.2020, 12:09
Es geht mir sicherlich nicht um andere Meinungen, Hautfarben Religionen oder gar um Afd wähler. Jemand der ohne Sinn und verstand sagt das es die Pandemie und den Virus nicht gibt und verbreiten will das wäre alles nur Show und Panikmache aus rein wirtschaftlichen gründen, um den Goldpreis hoch zu treiben oder Klopapier zum neuen Em zu erklären - mit dem sollte genau so verfahren werden wie ich es zuletzt beschrieben habe.
Er ( oder sie oder es ) hat ja nichts zu befürchten da es Corona ja nicht gibt oder ?
Hier im Forum sagt doch niemand, dass es das Virus nicht gibt, sondern es gibt verschiedene Bewertungen dazu.

Insofern kann ich nicht nachvollziehen, dass du sogenannte Corona Leugner infizieren möchtest, um ihnen zu beweisen, dass es das Virus doch gibt. Du gehst ja davon aus, dass es das Virus gibt und damit wäre es wie schon beschrieben vorsätzliche Körperverletzung die entsprechend geahndet werden würde.

Moralisch bewerten kann das jeder für sich selbst.
Alles wird gut.

Beitrag 30.08.2020, 18:20

Benutzeravatar
Spätlese
500 g Barren Mitglied
Beiträge: 676
Registriert: 29.09.2019, 15:35
Das, was Oliver schreibt, hört sich vielleicht etwas krass an, aber im Grunde hat er eine gute Idee dazu.

Wenn man nun seinen Vorschlag dazu nutzen würde, etwas Positives aus den Corona-Leugnern heraus zu schlagen, dann würde das vielleicht so aussehen.........
Die Corona-Leugner (und jetzt kommt das Geniale !) leugnen ja die Viruskrankheit Covid19. Ist ja nur ein Schnupfen oder sowas in der Richtung. Alles halber Kram. So jedenfalls deren Tenor.

Wenn sich diese Leugner nun dazu bereit erklärten, sich unter ärztlicher Anleitung/Begleitung infizieren zu lassen, so wäre dies auf jeden Fall eine Bereicherung für die Wissenschaft. (Das Ganze gab es (gibt es noch?) mal in GB, wo sich Freiwillige gegen Entgelt infizieren "durften" um von Beginn an den Krankheitsverlauf verfolgen zu können.)

Die benannten Lagerhallen sind auch nicht so weit hergeholt. Die Probanden sind in einem größeren Saal (Halle) von der Außenwelt isoliert und somit in Quarantäne. Ständig unter ärztlicher Beobachtung. Die eigentliche "Pflege" könnten in der Tat deren Angehörige übernehmen, was diese bei häuslicher Quarantäne ja auch machen müssten. Entsprechend gegen das Virus geschützt wäre auch das gefahrlos möglich. Ist allerdings eine Frage des Aufwands und der daraus resultierenden Kosten. Aber gehen ginge das. Bei akuter Gefährdung der Probanden geht es natürlich sofort ins KH.

Infolge dessen ist die Grundidee von Oliver a: nicht neu und b: durchaus machbar. Wenn auch in leicht "abgeänderter Form" um auch legitim zu sein.

Der Hauptunterschied besteht halt nur in der "Freiwilligkeit". Aber da die Leugner ein kleiner Schnupfen doch nicht aus der Bahn werfen kann, sollten mehr Bewerber da sein als Aufnahmekapazitäten vorhanden sind.......... smilie_07

Oder vielleicht auch nicht, weil die "große Klappe" größer ist als Herz und Verstand?................Man weiß es nicht und wird es vermutlich auch nie wissen. smilie_08
Du kannst es nie allen Recht machen. Selbst wenn du über’s Wasser laufen kannst, kommt sicher einer und fragt, ob du zu blöd zum Schwimmen bist

Beitrag 30.08.2020, 18:38

BadMustang
½ Unze Mitglied
Beiträge: 7
Registriert: 13.12.2019, 22:59
Das RKI überwacht seit Jahren die Aktivität akuter Atemwegserkrankungen in der Bevölkerung(Grippe/Web).
Einfach ausgedrückt,in Zusammenarbeit mit ausgewählten Referenzpraxen werden von atemwegserkrankten Menschen Proben entnommen,die dann von Laboren auf alle möglichen Viren getestet werden.Die Daten werden vom RKI ausgewertet und in den Berichten der AG Influenza pupliziert.(AGI)
Dieses Sentinel-System hat man dann im Zuge des Gorona-Hypes aufrechterhalten und Ende Februar um Testungen auf Sars-Cov2 erweitert.
Das Fazit dürfte viele überraschen.
,,Seit der 8.KW 2020 sind insgesamt 13(0,6%)Sars-Cov2-positive Proben in 2020 untersuchten Proben im Sentinel der AGI detektiert worden.Seit der 16.KW 2020 gab es keine Nachweise mehr von Sars-Cov2 im Sentinel.''(s.influenza.rki.de)
Der Durchschnittswert des Probenanteils von Sars-Cov2 wird mit jeder weiteren Woche gedrückt,in der kein Gorona-Virus mehr gefunden wird.
In der Hochphase der Gorona Verbreitung zwischen der 10.KW und 14.KW lag der Maximalwert Sars-Cov2 positiver Proben bei unter 2%,nachzulesen in den Berichten.
In den Berichten geht auch hervor,das es keinen exponentiellen Anszieg auf Sars-Cov2 positiv Getesteter unter Atemwegserkrankten gab und das die Anzahl der Atemwegserkrankten insgesamt seit spätestens der 15.KW rückläufig ist.

Nun könnte man annehmen das RKI leugnet die Pandemie?(tut es natürlich nicht,denn die wurde ja von der WHO ausgerufen)?
.....,,Wer Freiheit für ein Stück Sicherheit aufgibt,verliert am Ende Beides.'' Benjamin Franklin

Beitrag 30.08.2020, 18:40

Benutzeravatar
Sapnovela
1 kg Barren Mitglied
Beiträge: 1640
Registriert: 05.11.2011, 21:59
Oliver hat geschrieben:
30.08.2020, 12:09
Es geht mir sicherlich nicht um andere Meinungen, Hautfarben Religionen oder gar um Afd wähler. Jemand der ohne Sinn und verstand sagt das es die Pandemie und den Virus nicht gibt und verbreiten will das wäre alles nur Show und Panikmache aus rein wirtschaftlichen gründen, um den Goldpreis hoch zu treiben oder Klopapier zum neuen Em zu erklären - mit dem sollte genau so verfahren werden wie ich es zuletzt beschrieben habe.
Er ( oder sie oder es ) hat ja nichts zu befürchten da es Corona ja nicht gibt oder ?
Alter Falter.... Du bist also der Meinung, dass Dir aufgrund Deines überlegenen Wissens, das Recht zusteht andere Menschen mit Krankheitserregern (ganz gleich wie gefährlich sie sind) zu infizieren und sie dann einzusperren, damit sie "überzeugt" werden, dass Du Recht hast. Gegen "Corona-Leugner" ist jedes Mittel Recht?
Spätlese hat geschrieben:
30.08.2020, 18:20
Das, was Oliver schreibt, hört sich vielleicht etwas krass an, aber im Grunde hat er eine gute Idee dazu.
Nein, das ist keine gute Idee, dass ist gesetzeswidrig. Würde des Menschen? Körperliche Unversehrtheit? Schon mal gehört, oder gilt das für ideologisch-politische "Gegner" nicht mehr?

Ihr schreibt einem Radikalismus das Wort, der alle erschrecken würde, wenn er "von rechts" kommen würden. Aber solange man auf der "richtigen Seite" steht, ist das wohl alles "halb" so schlimm, da man ja die Moral auf seiner Seite hat. Sich das Recht zu nehmen Gewalt über andere auszuüben, ist das Kennzeichen aller Radikalen. Gleich ob politisch rechts, links oder religiös, die eigene Überhöhung gibt dabei die Rechtfertigung. Ihr solltet aufpassen, in welche ideologische Gesellschaft Ihr Euch begebt.
Gehirnwäsche funktioniert wie richtige Wäsche - wenn sie das Objekt lang und heiß genug waschen, schrumpft es. (c) Volker Pispers

Beitrag 30.08.2020, 18:56

lifesgood
Sapnovela hat geschrieben:
30.08.2020, 18:40

Alter Falter.... Du bist also der Meinung, dass Dir aufgrund Deines überlegenen Wissens, das Recht zusteht andere Menschen mit Krankheitserregern (ganz gleich wie gefährlich sie sind) zu infizieren und sie dann einzusperren, damit sie "überzeugt" werden, dass Du Recht hast. Gegen "Corona-Leugner" ist jedes Mittel Recht?
Nun ich stimme der Idee von Oliver nicht zu, aber machen die Corona-Gegner nicht dasselbe?

Sie mißachten Hygieneregeln, stecken sich womöglich an und gefährden damit ihr berufliches und privates Umfeld, weil dort ja die Hygieneregeln lockerer sind.

Und da bin ich der Meinung dass auch den Corona-Gegnern nicht das Recht zusteht, Andere leichtfertig zu infizieren.

Jeder kann seine Meinung haben. Wenn diese Meinung jedoch dazu führt, dass Gesundheit und Leben Anderer gefährdet werden, wird ganz klar eine Grenze überschritten.

lifesgood

Beitrag 30.08.2020, 19:00

Benutzeravatar
Waschmaschine
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 317
Registriert: 27.10.2013, 16:05
Wohnort: CCAA
Waschmaschine hat geschrieben:
25.08.2020, 19:43
Wenns nach Fraktionen ging, sind 2 zu wenig. smilie_24
In übrigen mag solch eine "Einteilungsweise" in irgendwelche "Spektren" oder "Fraktionen" garnicht! Das trägt zur Spaltung und teils auch zum, ich sage mal radikalisieren bei!

Beitrag 30.08.2020, 19:10

Benutzeravatar
Oliver
500 g Barren Mitglied
Beiträge: 548
Registriert: 19.10.2019, 07:34
Wohnort: Nordpool
Jemanden mit etwas zu infizieren das es ja - seiner meinung nach - nicht gibt ist also gesetzwidrig ? Wen der jenige der meinung ist das es maximal und wen überhaubt ein Schnupfen ist kann dies doch wohl zum wohl aller ertragen oder ?
Mein überragendes wissen steht hier nicht zur Debatte aber danke das du es mir zuschreibst.

Überflüssig zu erwähnen das sich die Schlausten köpfe dieses landes und planeten sich damit befassen Impfstoffe Heilmittel und sonstwas zu entwickeln, es werden Milliarden Euros aufgewendet um dem Herr zu werden, auch für besagte Leugner.
Niemand will denen eine andere meinung aufzwingen, jedoch wen sie andere gefährden mit ihrer Ignoranz sollte jedes, ja jedes Mittel recht sein um sie nicht zu tilgen sondern andere vor ihnen zu schützen.
Irgendwelche 50 oder 150 euro strafe für Maskenverweigerer sind nicht mehr als ein witz. Der schutz vieler sollte immer über der Radikalität weniger stehen.
Wen ich bilder sehe von sogenannten Reichsbürgern vor dem Reichstag frage ich mich wo der Schutz der Demokratie geblieben ist. Du armer armer Demonstrant
smilie_37SCHAAAALKE smilie_37 ( mal gewesen smilie_02 )

Beitrag 30.08.2020, 19:15

mmjf
5 Unzen Mitglied
Beiträge: 76
Registriert: 12.10.2015, 19:06
Wohnort: Berlin - Brandenburg
Die Einordnung in Kategorien: "Corona-Leugner", "Corona-Gegner" finde ich jedoch nicht hilfreich, sonder eher schädlich, weil das der Spaltung dient.

Was ist denn das Gegenteil von "Corona-Gegner" ? Etwa "Corona-Befürworter" ?

Diese Einordnungen bilden meiner Meinung nach die Komplexität und die vielfältigen Meinungen und Einstellungen zu diesem Thema nicht ab.
Alles wird gut.

Beitrag 30.08.2020, 19:16

Benutzeravatar
Spätlese
500 g Barren Mitglied
Beiträge: 676
Registriert: 29.09.2019, 15:35
Sapnovela hat geschrieben:
30.08.2020, 18:40
Oliver hat geschrieben:
30.08.2020, 12:09
Es geht mir sicherlich nicht um andere Meinungen, Hautfarben Religionen oder gar um Afd wähler. Jemand der ohne Sinn und verstand sagt das es die Pandemie und den Virus nicht gibt und verbreiten will das wäre alles nur Show und Panikmache aus rein wirtschaftlichen gründen, um den Goldpreis hoch zu treiben oder Klopapier zum neuen Em zu erklären - mit dem sollte genau so verfahren werden wie ich es zuletzt beschrieben habe.
Er ( oder sie oder es ) hat ja nichts zu befürchten da es Corona ja nicht gibt oder ?
Alter Falter.... Du bist also der Meinung, dass Dir aufgrund Deines überlegenen Wissens, das Recht zusteht andere Menschen mit Krankheitserregern (ganz gleich wie gefährlich sie sind) zu infizieren und sie dann einzusperren, damit sie "überzeugt" werden, dass Du Recht hast. Gegen "Corona-Leugner" ist jedes Mittel Recht?
Spätlese hat geschrieben:
30.08.2020, 18:20
Das, was Oliver schreibt, hört sich vielleicht etwas krass an, aber im Grunde hat er eine gute Idee dazu.
Nein, das ist keine gute Idee, dass ist gesetzeswidrig. Würde des Menschen? Körperliche Unversehrtheit? Schon mal gehört, oder gilt das für ideologisch-politische "Gegner" nicht mehr?

Ihr schreibt einem Radikalismus das Wort, der alle erschrecken würde, wenn er "von rechts" kommen würden. Aber solange man auf der "richtigen Seite" steht, ist das wohl alles "halb" so schlimm, da man ja die Moral auf seiner Seite hat. Sich das Recht zu nehmen Gewalt über andere auszuüben, ist das Kennzeichen aller Radikalen. Gleich ob politisch rechts, links oder religiös, die eigene Überhöhung gibt dabei die Rechtfertigung. Ihr solltet aufpassen, in welche ideologische Gesellschaft Ihr Euch begebt.
Mal wieder aus dem Zusammenhang zitiert..................... smilie_04
Ich schrieb, das es die Probanden FREIWILLIG machen sollten. Ich wiederhole: FREIWILLIG !!

Nachtrag: Manche lesen, verstehen und zitieren nur das, was ihnen in den Kram passt. Furchtbar........... :shock:
Zuletzt geändert von Spätlese am 30.08.2020, 19:22, insgesamt 2-mal geändert.
Du kannst es nie allen Recht machen. Selbst wenn du über’s Wasser laufen kannst, kommt sicher einer und fragt, ob du zu blöd zum Schwimmen bist

Antworten