CORONA: Fake oder nicht?

Tagesgespräch zu Wirtschaftsthemen wie Geldmarkt, Börse, Währung, Finanzkrise, Inflation aus Deutschland und der Welt

Moderatoren: Ladon, Forum-Team, Mod-Team

Antworten

Beitrag 14.10.2020, 16:33

rcp48
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 339
Registriert: 16.06.2015, 10:53
goldmoney hat geschrieben:
14.10.2020, 13:58
lifesgood hat geschrieben:
14.10.2020, 08:52
Wenn man die Fähigkeit des eigenen Denkens nicht auf dem Altar der Ideologie opfert, erkennt man recht schnell dass die Falsch-Positiv-Quote von 1,4 % und damit auch die These, dass alle Positiven demnach Falsch-Positiv sind Unfug ist.

Hier zwei wesentliche Gründe:

1.) Die Zahl der Positiven entwickelt sich nicht linear zur Zahl der Testungen, im Gegenteil an Tagen mit mehr Testungen gibt es mitunter weniger Positive und genauso kommt es vor, dass an Tagen mit weniger Testungen mehr Positive erkannt werden.
2.) Bei den Autobahntestungen in Bayern während der Rückreisewelle lag die Positiv-Quote zwischen 0,4 und 1,0 %, wäre die Falsch-Positiv-Quote von 1,4% richtig hätten es ja immer mindestens 1,4% sein müssen.

Wenn man sich dann mal etwas genauer mit den Testungen beschäftigt, stellt man fest, dass viele Labore entweder mehrere Genorte testen oder Positivergebnisse nochmals testen, weshalb hier von einer Sensitivität zwischen 99,8 und 99,99% gesprochen wird. Ist Alles im Net nachzulesen, suchen dürft Ihr selbst.

Ach ja, mein Heimatlandkreist ist mittlerweile auch Hotspot mit einer Inzidenz über 80. Ausgangspunkt war eine Oberstufenparty und daras resultierend hohe Infektionszahlen an einem Gymnasium.

lifesgood
Testungen und Positiv Meldung sind unterschiedliche Paar Schuhe, schon aufgrund von Wochenenden aber auch bedingt durch die Testzeit.

Die Anzahl der positiv Getesteten schwankt seit April zwischen 0,5% und 1,8%

Diese 1,4% False Positive ist ein Durchschnittswert der offiziell zugegeben wird. Das hat sich keiner von den Kritikern ausgedacht. Wenn du daran zweifelst, solltest du mal Drosten sagen, dass er falsch liegt.

Auch ist dieser Wert, ein Durchschnittswert, wie bei jede Fehlertoleranz, die eine Bandbreite hat. Wie verifiziert man das? Nun, die Tatsache, dass 85% der Getesteten "symptomfrei" sind, ist ein starkes Indiz.

Bei der Sensitivität unterliegst du (wie viele Andere auch) einem Denkfehler. Sie zeigt wie sensibel der Test auf die entsprechenden Moleküle ist, nicht wie genau er ist! Je höher der Wert, desto mehr false positives erzeugt er! Weil dann der Test alles was nur annähern dem Zielmolekül ähnlich ist, als positiv einstuft. Deshalb versucht man ein Optimum zu finden um in einer Pandemie alle Positiven zu finden. Dann gilt tatsächlich hoch ist gut, weil auch Viele krank sind. Da regt sich auch keiner der falsch Positiven auf, wenn er in Quarantäne muss, wenn "die Toten auf der Straße liegen".

Wenn aber kaum Kranke unterwegs sind und die wenigen Toten fast immer andere schwere Krankheiten hatten, findet man fast ausschließlich falsch Positive bei einer hohen Sensitivität. Deshalb gibt es in der Geschichte jetzt "die erste Pandemie ohne Kranke" und mit leeren Krankenhäusern.

Bodo Schiffman hat eine schöne Analogie mit Himbeeren und Brombeeren gemacht.

Schickt man Kinder Himbeeren zu sammeln, die noch nie welche live gesehen haben, nur ein Foto, in einen Wald mit viele Himbeeren, werden nur wenige unreife Brombeeren geerntet.

Sind sie (fast) alle bereits gepflückt, finden die Kinder fast nur noch unreife (rote) Brombeeren. Ist die Sensitivität maximal, heißt, auf dem Foto ist der Unterschied zwischen Himbeeren und unreife Brombeeren nicht erkennbar, mit dem Ziel, dass nie eine Himbeere als Brombeere eingestuft und deshalb liegen gelassen wird, kann man sicher sein, dass ALLE unreifen Brombeeren gepflückt werden.

Die nicht verifizierte Aussage, dass positive Tests nochmal getestet werden ( wenn ja, wie oft und bei wie vielen der Tests?), stufe ich insbesondere aufgrund der bisherigen Erfahrungen mit der irreführenden Berichterstattung als absolut unglaubwürdig ein. Es ist auch nicht plausibel.

Wenn man den Tests nicht traut, müsste man genaue Regeln definieren, wie positive Tests wiederholt werden. Und zwar immer und überall auf gleicher Weise. Die ach so konsequenten Deutschen sind gerade bei diesem Thema so lasch...

Aber auch dann ändern diese Doppeltest nicht wirklich was. Denn die Sensitivität ist keine Fehlertoleranz wie jede andere die Zufallsbedingt ist. Eben nicht wie bei der Herstellung von Schrauben, wo bei jeder 1000-ten Schraube, die Maschine zuckt und das Gewinde nicht perfekt ist.

Hier ist die Sensitivität immer hoch. Wenn ein falsches aber ähnliches Molekül als das Richtige erkannt wird, dann i.d.R. auch beim zweiten Mal. Wer die unreife Brombeere einmal als Himbeere einstuft, wird beim zweiten mal hinschauen mit sehr hoher Wahrscheinlichkeit nicht zu einem anderen Ergebnis kommen.

Also durften Doppeltests die Anzahl der False Positive nicht wesentlich verbessern (verringern).

Meist sind die zweiten Test dann negativ, wenn die erste Probe kontaminiert war oder sonstige menschliche Fehler gemacht wurden.

Warum testet man nun in Schulen? Weil Erwachsene kaum noch krank sind und sich auch nicht mehr so häufig testen lassen. Man sucht nun die Himbeeren nicht mehr nur im Wald, sondern in der Stadt. Warum? Nun die Alten und Kranken sind bereits durchgetestet.

Die Inzidenz Zahl ist genau so abhängig von der Anzahl der Testfälle wie alle nach einander fallen gelassenen Maßstäbe (Tote, Schwer kranke, Kranke, R Wert, Infizierte).

Bisher galt die Inzidenz von 50 als Schwellwert bundesweit bzw länderweit in Europa. Das Problem dabei, bei abnehmenden echten Zahlen, kommt man nicht mehr dahin. Für Deutschland müssten wöchentlich 41.000 "Infizierte" gemeldet werden. Wir liegen selbst bei 1, 1 Mio Tests bei den rechnerischen 1,5% also 16.000 (false positive)
Die maximale Kapazität der Test liegt derzeit bei ca 1,5 Mio, also kommt man nie und nimmer auf mehr als 22.500


Also Trick 17, man rechnet nun regional. Genial, oder?

Wenn in einer Stadt mit 300k Einwohner in einer Woche 10.000 Test gemacht werden, mit 1,5% Positive, also 150 ist die Inzidenz bereits 50. Nun rate mal was passiert wenn 20.000 getestet werden? ja, dann sind es 300 Fälle, die immer noch 1,5% sind aber die Inzidenz uuuiiii, die hat sich verdoppelt auf 100. Weltuntergang.

https://www.sueddeutsche.de/muenchen/co ... -1.4909107

Man kann aber auch nur 1000 testen und hochrechen. Oder 100 in einem Gymnasium mit 2 positiven Fällen die einen I Wert von 200 auf 100k Anwohner ergeben. Merkel hat schon vorsichtshalber die kritische Inzidenz Zahl auf 35 reduziert. Man will ja nicht nur in der Provinz einen Lockdown, sondern bundesweit.

Also Bundeswehr durch die Straßen senden, und testen, testen, testen. Zur Not bald Hunde?

Eckelhafte Bande von Betrügern!




@all...

Die letzten beiden Sätze... brrr.... die Frage ist ganz links oder ganz rechts.


Auserdem kann dem Goldmoney hier irgend wer folgen?

allein der erste satz...
Testungen und Positiv Meldung sind unterschiedliche Paar Schuhe, schon aufgrund von Wochenenden aber auch bedingt durch die Testzeit.



EHRLICH diese Erkenntnis das Testungen und Positive Testergebnis unterschiedliche paar schuhe sind.

Warum das "schon aufgrund" von WE oder auch durch die Testzeit.Unterschiedliche paar Schuhe sind...

Erklär mal :-)

Beitrag 14.10.2020, 17:00

Benutzeravatar
goldmoney
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 492
Registriert: 02.02.2018, 11:16
Wohnort: Deutschland
rcp48 hat geschrieben:
14.10.2020, 16:33

Die letzten beiden Sätze... brrr.... die Frage ist ganz links oder ganz rechts.
EHRLICH diese Erkenntnis das Testungen und Positive Testergebnis unterschiedliche paar schuhe sind.

Warum das "schon aufgrund" von WE oder auch durch die Testzeit.Unterschiedliche paar Schuhe sind...

Erklär mal :-)

PCR84

Hattest du nicht gesagt, heute keine Zeit für uns zu haben?

Ich will dich nicht aufhalten.

PS Versuch' mal selektiver zu zitieren. Wenn du alles zitierst, kannst es auch gleich weg lassen. Deine Posts sind auch optisch nicht nur inhaltlich eine Zumutung.
"I guarantee freedom of speech. But I cannot guarantee freedom after speech"
Idi Amin

Beitrag 14.10.2020, 20:18

Benutzeravatar
Spätlese
500 g Barren Mitglied
Beiträge: 676
Registriert: 29.09.2019, 15:35
Ich zitier jetzt mal gar nichts und versuche es mal aus dem Gedächtnis, da ich keine 2 Seiten weiter zurückscrollen möchte.
@ goldmoney: Vielleicht liege ich ja da falsch, aber wenn die "Positiv-Getesteten" einer Fehlerquote von x-Prozent unterliegen, so kann ich doch nicht bei ALLEN Getesteten diesen Wert als Fehlerquote annehmen.
Bei einer Positiv-Fehlerquote sind doch "nur" die positiven Ergebnisse um Faktor X% falsch.
Genau das Gleiche, wenn es sich um eine Negativ-Fehlerquote handeln würde. Dann wären doch ausschließlich nur die Negativ-Getesteten mit einer Fehlerquote behaftet.
Da man den Tests generell keine Fehlerquote in BEIDE Richtungen attestiert, so kann NICHT die Zahl der Gesamtgetesteten zugrunde gelegt werden für die Ermittlung der Positiv-Fehlerquote. Bei den Negativ-Getesteten ist ja alles ohne Fehlerquote.
Wenn man also nur die Positiv-Ergebnisse der Berechnung zugrunde legt, dann stimmen auch die anderen benannten Quoten bzw. Prozentzahlen. So pi mal Daumen jedenfalls.

Bei der "Art durch Corona" zu versterben, muss ich rcp48 zustimmen. Ach wenn Du das irgendwie anders sehen willst.
Fakt ist, das man an (zumeist) irgendeinem Organversagen verstirbt. Fakt ist auch, das zumeist ältere Menschen Schädigungen an Organen haben. Die sogenannten "Vorerkrankungen".
Fakt ist aber auch, das diese "Organschäden" auch junge bzw. jüngere Menschen haben. Natürlich nicht in dieser Häufigkeit. Die meisten derer wissen das nur nicht, da sie so gesehen "kerngesund" sind und von daher ein Arzt das nicht bemerken wird. Die meisten Schädigungen werden durch Zufall entdeckt. Bei "Krebs" ist das ebenso.
Dann die Frage nach dem Immunsystem. Intakt, angegriffen oder gar ganz weg? Alles Faktoren die zu einem schweren Verlauf führen und letztendlich zum Tode führen können. Ob jetzt Herzversagen, Lungenentzündung oder das Versagen von anderen lebenswichtigen Organen sei mal dahingestellt.
Auch hier ist Fakt, dass das Coronavirus der AUSLÖSER dafür war.
Rcp48 hat es durch den Verkehrsunfall veranschaulichen wollen, wo halt ein Kopf vom Rumpf getrennt wurde. Dieser Unfall war nur der Auslöser zum Versterben. Pathologisch ist das Verkehrsopfer an mindestens 3 selbständigen Todesursachen gestorben.

Manchmal habe ich so den Eindruck, als wäre die Lunge für den Ein oder Anderen kein so wichtiges Organ.
Wenn Corona direkt das Herz oder das Gehirn angreifen würde, so wäre da vielleicht mehr Verständnis gegeben.

Im Übrigen: Manche führen die sogenannte "Übersterblichkeit" gerne als Argument an. Schon mal drüber nachgedacht, das unsere "Übersterblichkeit" gar nicht mal so hoch ist, WEIL wir diese Maßnahmen ergriffen haben?
In anderen Ländern sieht das massiv anders aus. Ich denke, man kann die USA als Beispiel anführen, wie es aussehen kann wenn man außer Reden keine Taten folgen lässt. Wer erinnert sich noch an das Riesenschiff, das schwimmende Krankenhaus, vor New York? Oder die ganzen Toten von New York, die man in Kühllaster verbringen musste. Wo man Massengräber aushob um der Toten Herr zu werden, um sie danach ihrer eigentlichen Ruhestätte zuzuführen?
Alles Quatsch gewesen?

Next Point: UNSERE Regierung will uns ja die Demokratie wegnehmen und schränkt deswegen unsere Grundrechte ein. Sie will ablenken von Verschuldung und anderen Unzulänglichkeiten. Und,und,und...............
Nur mal angenommen, das wäre so.................wieso macht dann die ganze Welt das Gleiche oder zumindest Ähnliches?
Wollen jetzt alle Demokratien dieser Welt (incl. Oppostionen, Gewerkschaften usw) tatsächlich die Freiheit von deren Bürger einschränken? :shock:
Bisschen sehr, sehr weit hergeholt.

Das sind z.B. Fantastereien von Verschwörungstheoretikern, die ich nicht mal im Ansatz nachvollziehen kann.
Wenn alle Corona-Probleme NUR in Deutschland wären, dann würde ich da mal drüber nachdenken. Da aber global fast alle Länder ähnlich handeln, ebenfalls Infektionsfälle und über Gebühr Todesopfer deswegen zu verzeichnen haben, verweise ich diese Geschichte gerne in das Land der Märchen.
Wohlweislich, das unsere Regierung einen Riesenspass daran hat, uns Bürger weiter gläsern zu machen und unsere Rechte weiter einschränken will. Alles unter dem Vorwand oder Deckmäntelchen der Gefahrenabwehr vor Terroristen, (Schwerst-)Kriminellen, Geldwäscher.............
Da solltet ihr mal auf die Straßen gehen und/oder mal euer Wahlverhalten im nächsten Jahr überdenken. Wer dann allerdings zu dem Schluss kommt, das nur Links oder Rechts etwas verändern kann, so habt ihr sicherlich recht damit. Nur wird diese Art der Veränderung genau das regelrecht zementieren, was unsere heutige Regierung als vorübergehende Maßnahme zur Abwehr von Corona uns auferlegt und aufgrund unserer Demokratie, Freiheit und Verfassung auch wieder zurück nehmen muss.


Einig sind wir uns mittlerweile darin, das die Wahl der "Beschränkungen" trotz besseren Wissens einerseits unübersichtlich geworden ist und andererseits auch stellenweise den Gegebenheiten nicht angepasst erscheint.
Feiern und Parties über x-Teilnehmer werden verpönt aber in Schulen z.B. dürfen hunderte Kiddies zusammenkommen. (siehe auch Beitrag von lifesgood). Manches erscheint doch unüberlegt und paradox.
Was sich die Bundesgöttin und ihre 16 Jünger heute so alles ausgeheckt haben, weiß ich noch gar nicht.
Gleich mal lesen und hoffen, das da was halbwegs Gescheites bei rumgekommen ist.

Du siehst, lieber goldmoney, ich bin schon gewillt mich mit Dir zu unterhalten.

In diesem Sinne: Machts gut und bleibt gesund smilie_24
Du kannst es nie allen Recht machen. Selbst wenn du über’s Wasser laufen kannst, kommt sicher einer und fragt, ob du zu blöd zum Schwimmen bist

Beitrag 14.10.2020, 20:47

mmjf
5 Unzen Mitglied
Beiträge: 77
Registriert: 12.10.2015, 19:06
Wohnort: Berlin - Brandenburg
wenn ich am Sonntag zu meinem gebuchten einzigen diesjährig komplett als Familienurlaub geplantem Urlaub nach McPom fahren möchte, dürfen da folgende Personen hinfahren:
meine Frau - wohnt im Bundesland Brandenburg - arbeitet in Berlin Neukölln (7-Tage Inzidenz über 162/100.000)
meine Tochter 17 Jahre - wohnt im Bundesland Brandenburg:
meine Person - wohnt im Bundesland Brandenburg (beruflich überall in Deutschland unterwegs)

folgende Person darf nicht hinfahren:
meine Tochter 24 Jahre - wohnt in Berlin in einem Stadtbezirk mit einer 7-Tage Inzidenz von 37/100.000)

Stornieren geht nicht - es gibt kein Geld zurück.

Finde den Fehler!
Alles wird gut.

Beitrag 14.10.2020, 22:38

Benutzeravatar
Spätlese
500 g Barren Mitglied
Beiträge: 676
Registriert: 29.09.2019, 15:35
mmjf hat geschrieben:
14.10.2020, 20:47
wenn ich am Sonntag zu meinem gebuchten einzigen diesjährig komplett als Familienurlaub geplantem Urlaub nach McPom fahren möchte, dürfen da folgende Personen hinfahren:
meine Frau - wohnt im Bundesland Brandenburg - arbeitet in Berlin Neukölln (7-Tage Inzidenz über 162/100.000)
meine Tochter 17 Jahre - wohnt im Bundesland Brandenburg:
meine Person - wohnt im Bundesland Brandenburg (beruflich überall in Deutschland unterwegs)
folgende Person darf nicht hinfahren:
meine Tochter 24 Jahre - wohnt in Berlin in einem Stadtbezirk mit einer 7-Tage Inzidenz von 37/100.000)
Stornieren geht nicht - es gibt kein Geld zurück.
Finde den Fehler!
Theoretisch bist Du (Reisender) in Verbindung mit Deiner Frau (arbeitet im Hot-Spot-Gebiet) eine theoretische vermutliche "Virenschleuder", darfst aber überall Urlaub machen. Deine ältere Tochter hat die "A-Karte" gezogen. Die 17-Jährige wohnt vermutlich bei euch und ist somit vom Risikofaktor euch Eltern gleich zu stellen.
Einzig die 24-Jährige könnte demnach nach McPom reisen, darf es aber nicht wegen dem Wohnort Berlin.
Da kann man mal sehen, was diese Beschränkungen noch für Sinn machen.

Ich trete für die A-H-A-Regeln konsequent ein. Auch Desinfektion macht wirklich Sinn.
Frau Merkel hat in meinen Augen nur handlungsunfähige Minister (m/w/d) und völlig aus dem Ruder gelaufene Ministerpräsdenten/innen.
Solange sich mehr wie 25 Menschen in geschlossenen Räumen treffen dürfen, so lange ist ein Beherbergungsverbot, Reiseverbot und ähnliches völlig unsinnig.

Aber: Wer in diesen Zeiten, die bereits ab März vorhersehbar waren, noch Urlaub bucht oder sich bei Events anmeldet, dem kann vermutlich auch nicht geholfen werden. Das war doch vorauszusehen, das dies ein Spiel mit dem Feuer sein wird. Die zweite Welle zum Herbst (September/Oktober) wurde doch bereits vorhergesagt.
Ist zwar im Einzelfall sehr bedauerlich, aber dennoch als selbst verschuldet hinzunehmen.

Spontanurlaub hätte da mehr Sinn gemacht, wenn man vom Kostenfaktor ausgeht. Der Lage entsprechend kurz vor knapp verreisen. Wenn das denn unbedingt der Fall sein muss, in diesen schwierigen Zeiten.
Wir hatten 2020 zwei Events und einen einwöchigen Urlaub im Programm. Alles gekänzelt und keinen Verlust gehabt. Für 2021 gehen wir mal verhalten zum August über, um überhaupt etwas zu planen.

Aber bei "Coronabedingt" könnte ich mir vorstellen, das zumindest Deine ältere Tochter eine Rückzahlung erhalten könnte. Ihr restlichen drei könnt doch euren Urlaub antreten.
Du kannst es nie allen Recht machen. Selbst wenn du über’s Wasser laufen kannst, kommt sicher einer und fragt, ob du zu blöd zum Schwimmen bist

Beitrag 14.10.2020, 23:02

RB73
2 Unzen Mitglied
Beiträge: 30
Registriert: 07.01.2016, 18:07
Spätlese hat geschrieben:
14.10.2020, 20:18
@ goldmoney:
...
Im Übrigen: Manche führen die sogenannte "Übersterblichkeit" gerne als Argument an.
Schon mal drüber nachgedacht, das unsere "Übersterblichkeit" gar nicht mal so hoch ist, WEIL wir diese Maßnahmen ergriffen haben?
...eher WEIL wir zB. im Vergleich zu Italien keine drakonische Maßnahmen ergriffen haben !

"" In der Lombardei hingegen ordnete die rechtspopulistische Regionalregierung Anfang März an, COVID-19-Patienten mit milden Symptomen in Seniorenheime zu verlegen, um die Krankenhäuser zu entlasten.
Die italienische Tageszeitung La Repubblica deckte Anfang April auf, dass in Mailand in der größten Senioreneinrichtung Italiens bis zu hundert Todesfälle bei Senioren vertuscht wurden.""

Toll, nicht wahr ? Das und mehr hier:
https://www.addendum.org/coronavirus/mythos-italien/
Übrigens, man schätzt in etwa 10000 Opfer die durch oder wegen den Maßnahmen gestorben sind, unterlassene Hilfeleistung zB.
Ein Paar Begriefe für die Suche:
"italien, Angehörige verklagen den Staat", "Warum in Norditalien so viele Menschen an Corona gestorben sind"
Noch besser ins Italienische zu übersetzen und staunen.
Spätlese hat geschrieben:
14.10.2020, 20:18
In anderen Ländern sieht das massiv anders aus. Ich denke, man kann die USA als Beispiel anführen
https://www.n-tv.de/wissen/Ubersterblic ... 93156.html
https://www.aerzteblatt.de/nachrichten/ ... n-COVID-19

Hört sich irgendwie nach italienischen Verhältnissen an.......



PS: unsere "Übersterbligket"in D sieht momentan folgendermaßen aus:
Berechnet habe ich Monat Januar bis August, Seite 65 + 66
2020 - 635071
2019 - 629775
2018 - 655366
2017 - 631046

https://www.destatis.de/DE/Themen/Gesel ... cationFile

Beitrag 15.10.2020, 08:05

Benutzeravatar
goldmoney
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 492
Registriert: 02.02.2018, 11:16
Wohnort: Deutschland
Spätlese hat geschrieben:
@ goldmoney: Vielleicht liege ich ja da falsch, aber wenn die "Positiv-Getesteten" einer Fehlerquote von x-Prozent unterliegen, so kann ich doch nicht bei ALLEN Getesteten diesen Wert als Fehlerquote annehmen.
Bei einer Positiv-Fehlerquote sind doch "nur" die positiven Ergebnisse um Faktor X% falsch.
Genau das glauben Viele, ist aber falsch. Die Quote bezieht sich auf 100% der Tests. Es ist keine gewöhnliche Fehlerquote sondern bedingt durch die sehr hohe Sensitivität. Habe es genau erklärt, wie es ist. Du kannst auch gerne das RKI anrufen. Also bitte nicht diese Frage ständig stellen, sondern höchstens Verständnisfragen. Wobei die Himbeeren/Brobeeren Analogie jedem einleuchten sollte.



Spätlese hat geschrieben: Bei der "Art durch Corona" zu versterben, muss ich rcp48 zustimmen. Ach wenn Du das irgendwie anders sehen willst.
Fakt ist, das man an (zumeist) irgendeinem Organversagen verstirbt. Fakt ist auch, das zumeist ältere Menschen Schädigungen an Organen haben. Die sogenannten "Vorerkrankungen".
Fakt ist aber auch, das diese "Organschäden" auch junge bzw. jüngere Menschen haben. Natürlich nicht in dieser Häufigkeit. Die meisten derer wissen das nur nicht, da sie so gesehen "kerngesund" sind und von daher ein Arzt das nicht bemerken wird. Die meisten Schädigungen werden durch Zufall entdeckt. Bei "Krebs" ist das ebenso.
Dann die Frage nach dem Immunsystem. Intakt, angegriffen oder gar ganz weg? Alles Faktoren die zu einem schweren Verlauf führen und letztendlich zum Tode führen können. Ob jetzt Herzversagen, Lungenentzündung oder das Versagen von anderen lebenswichtigen Organen sei mal dahingestellt.
Bis hier stimme ich größtenteils zu. Denn bei jeder Grippe oder Magen Darm Infektion, Lungenentzündung z.B. is es genauso. Diese tatsache berechtigt aber nicht die Maßnahmen.

Spätlese hat geschrieben:Auch hier ist Fakt, dass das Coronavirus der AUSLÖSER dafür war.


Das stimmt nicht. Fakt ist, dass man nur durch eine Obduktion erkennen kann ob Corona der Auslöser war oder nicht. Selbst wenn es so wäre, ist Corona nicht die Ursache. Auslöser für den Tod in so einem Fall wäre auch die Influenza. Vielleicht sogar schlimmer. Das ist passiv (AHA) nicht zu verhindern. Wir werden nie Vieren loswerden. Solche Maßnahmen sind nicht gerechtfertigt. Insbesondere weil wir gar nicht wissen, ob die positiv Getesteten auch wenn sie echt sind, überhaupt infektiös sind. Dieser Tests ist eine ganz große Mogelpackung.
Nicht vergessen - Er ist nicht für Diagnose geeignet.

Spätlese hat geschrieben:Im Übrigen: Manche führen die sogenannte "Übersterblichkeit" gerne als Argument an. Schon mal drüber nachgedacht, das unsere "Übersterblichkeit" gar nicht mal so hoch ist, WEIL wir diese Maßnahmen ergriffen haben?
Das ist eine selbst erfüllende Prophezeiung, die mit Kausalität rein Garnichts zu tun hat, und somit unseriös und manipulierend ist.

Gegenbeispiel - Wenn wir heute Abend schlafen gehen, anstatt in die Bar, wird morgen die Sonne aufgehen. Also, dürfen wir, nachdem morgen die Theorie bewiesen wird, nie wieder in die Bar.


Spätlese hat geschrieben: In anderen Ländern sieht das massiv anders aus. Ich denke, man kann die USA als Beispiel anführen, wie es aussehen kann wenn man außer Reden keine Taten folgen lässt. Wer erinnert sich noch an das Riesenschiff, das schwimmende Krankenhaus, vor New York? Oder die ganzen Toten von New York, die man in Kühllaster verbringen musste. Wo man Massengräber aushob um der Toten Herr zu werden, um sie danach ihrer eigentlichen Ruhestätte zuzuführen?
Alles Quatsch gewesen?

Größtenteils. Bilder sind sehr Wirksam, deshalb denken Viele so wie du. Mit der Realität hat das nichts zu tun.

Die Insel Hart Island im New York City Stadtteil Bronx, dient seit rund 150 Jahren als letzte Ruhestätte für anonyme, mittellose oder Verstorbene ohne Hinterbliebene, die sich um eine Beerdigung hätten kümmern können.


Auf dem berühmten Foto sind ganze 40 Särge zu sehen. Wir sprechen von New York, nicht Buxtehude.

https://www.mimikama.at/aktuelles/coron ... -new-york/

Dann die Lampeduza Toten als Corona Tote in Italien.

https://correctiv.org/faktencheck/2020/ ... orben-sind

Selbst Correctiv, ansonsten eher regierungstreu, hat berichtet. Es war ja auch nicht mehr zu leugnen.

Der Vergleich mit anderen Ländern hinkt . Warum? Weil diese Länder auch vor einem Jahr oder zwei oder drei, anders waren als DE.

Beispiel Schweden. Die Sterblichkeit 2020 war zwar viel höher höher als 2019, verglichen mit den letzten 10 Jahren aber nur durchschnittlich.

Das Video ist reißerisch, die Fakten stimmen aber, also geduldig zuschauen die Grafiken kommen.

https://www.youtube.com/watch?v=3MFiVTWefKE


Fazit: Es wird grob manipuliert.
Spätlese hat geschrieben: Next Point: UNSERE Regierung will uns ja die Demokratie wegnehmen und schränkt deswegen unsere Grundrechte ein. Sie will ablenken von Verschuldung und anderen Unzulänglichkeiten. Und,und,und...............
Nur mal angenommen, das wäre so.................wieso macht dann die ganze Welt das Gleiche oder zumindest Ähnliches?
Ach das stimmt nicht. Siehe Schweden, Norwegen, die Schweiz, Russland viele afrikanische Länder wo es gar keine oder nur leichte meist freiwillige Maßnahmen gibt. Das auf die Schnelle.
Spätlese hat geschrieben: Wollen jetzt alle Demokratien dieser Welt (incl. Oppostionen, Gewerkschaften usw) tatsächlich die Freiheit von deren Bürger einschränken? :shock:
Bisschen sehr, sehr weit hergeholt.
Was sie alles wollen, weiß keiner. Dass wusste man 1918 und 1933 auch nicht. Ich traue Menschen alles zu.
Schließlich führen wir Kriege und morden uns gegenseitig seit wir den Planeten bevölkern. Freiheit und Demokratie ist die Ausnahme nicht die Regel. Ob es jetzt auch so schlecht bestellt ist, weiß ich nicht. Nach der Rhetorik mancher Politiker durchaus denkbar.

Ich gehe bisher nur davon aus, dass die EU Pleite kaschiert und die Zentralisierung ausgeweitet werden soll.

Das Gute inzwischen. Die Ministerpräsidentenin Deutschland waren sich gestern schon nicht mehr einig. Was wollen wir von der EU erwarten? Sobald es um Kohle geht, reagiert der Mensch gleich. Bisher war nur Laber Politik und Milliardenverteilung, nun sind die hässlichen Konsequenzen des Lock down ganz klar zu spüren. Und es wird schlimmer.

Spätlese hat geschrieben:Wer dann allerdings zu dem Schluss kommt, das nur Links oder Rechts etwas verändern kann, so habt ihr sicherlich recht damit. Nur wird diese Art der Veränderung genau das regelrecht zementieren, was unsere heutige Regierung als vorübergehende Maßnahme zur Abwehr von Corona uns auferlegt und aufgrund unserer Demokratie, Freiheit und Verfassung auch wieder zurück nehmen muss.
Hier war aber die Regierung der Auslöser, indem sie per Notverordnung regiert und den Radikalen den Weg ebnet. Dies führt genau dahin was du beschreibst. Somit hast du Ursache und Wirkung vertauscht.
Spätlese hat geschrieben: Du siehst, lieber goldmoney, ich bin schon gewillt mich mit Dir zu unterhalten.
Und wie du siehst, auch ich, sobald einigermaßen sachlich argumentiert wird, auch wenn ich deine Argumente für nicht zutreffend halte.
"I guarantee freedom of speech. But I cannot guarantee freedom after speech"
Idi Amin

Beitrag 15.10.2020, 08:41

rcp48
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 339
Registriert: 16.06.2015, 10:53
mmjf hat geschrieben:
14.10.2020, 20:47
wenn ich am Sonntag zu meinem gebuchten einzigen diesjährig komplett als Familienurlaub geplantem Urlaub nach McPom fahren möchte, dürfen da folgende Personen hinfahren:
meine Frau - wohnt im Bundesland Brandenburg - arbeitet in Berlin Neukölln (7-Tage Inzidenz über 162/100.000)
meine Tochter 17 Jahre - wohnt im Bundesland Brandenburg:
meine Person - wohnt im Bundesland Brandenburg (beruflich überall in Deutschland unterwegs)

folgende Person darf nicht hinfahren:
meine Tochter 24 Jahre - wohnt in Berlin in einem Stadtbezirk mit einer 7-Tage Inzidenz von 37/100.000)

Stornieren geht nicht - es gibt kein Geld zurück.

Finde den Fehler!


Tja da kannst du dich bei Goldmoney und seinen Freunden bedanken.


Wenn sich alle an die Maßnahmen gehalten hätten, wie z.b. Südkorea Singapore neuseeland tja dann könntet ihr.. mit Sicherheitsmaßnahmen natürlich fahren. Wie wir auch in Italien waren.



Und das es ein Flickentepich ist, ist darauf zurückzuführen das jeder selber "gscheit" ist und vor allem alle gegen alles sind... UND je nach "gesinnung" Berlin Rot Rot Grün. Natürlich eine Extrawurscht braten müssen.


Das ist weil wir Freiheit haben... Beim Diktator wär das anders.


Auserdem geht es uns allen akut noch viel zu gut um gemeinsam ein Problem anzufassen und zu lösen.

Das Problem wird sogar noch verneint. "das gibt´s nicht".

Ihr glaubt doch alle nicht das die Welt allen voran Donald... wenn es das ganze nicht geben würde... schon längst beendet hätte. Weil dumm für seine Wahl... Ist aber nur meine bescheidene Meinung.
wenn´s hart auf hart kommt. Ich hab vorgesorgt soweit es in meinem Rahmen ist.


@Goldmoney... ich tip sehr schnell neben der Arbeit in meinen Pausen. Daher.. zugegeben unstrukturiert mit Rechtschreibfehler.

Was dich furchtbar stört ist das ich Dir und den deinen hier nicht das Feld überlasse und das ich dagegen argumentiere. Wobei ich es mir ab und an mal nicht verkeifen kann genau so "zurückzuschießen" wie auf mich geschossen wird. C-3PO sag ich da blos was für eine Beleidigung.
Viele andere ist es schlicht zu blöd... ich nehem es eher Sportlich.
Weist Du Goldmoney und deine Kollegen, die der Meinung sind es leugnen zu müssen das es Corona gibt und das es ja sooo einfach ist ohne Nachwirkungen etc. Mich würde wirklich interessieren ob Ihr ,wenn Du es in der schlimmen Form kriegst, du immer noch die Einstellung / Einschätzung beibehalten würdest und dann mit wehenden Fahnen in den Tod gehst hauptsache du must deine meinung nicht ändern. Oder ob du dann deine Einstellung / Einschätzung änderst … sch***e war doch eher doof meine Einstellung / Einschätzung. Hmm
Es gibt ja viele die als Beispiel. Boah ich sauf wie ein loch fahr auto gegen den baum… dann sagen warum muss denn da ein Baum stehen. Und nicht warum hab ich gesoffen und bin Auto gefahren.
Btw. Ich wünsche keinem das er Krank wird.


Meine Argumente bzw. ich würde Diskusionsgrundlagen dazu sagen kannst du ja nicht anerkennen.
Nur DEINE Argumente sind die richtigen. Genauso wie nur deine Quellen die einzig waren sind. Sorry aber du macht es Dir zu einfach. Das deine Quellen aus dem Zusammenhang gerissen sind bzw. das es sich um Erkenntnisse handelt welche nur zu einem % Satz richtig sind. (wie zb. auch Testergebnisse) bzw. das es sich bei Wissenschaft um einen Weg zu einer Erkenntnis mit Rahmenbedingungen handelt wo man auch mal falsch liegen darf bzw. es auch nur teilrichtig sein kann (90% der Vögel können fliegen). Das stört nicht.

z.b. wegen der Corona app... (was ein schöner abgeschlossener punkt ist der schön nachvollziebar ist) da hab ich hab nix mehr gehört.. Warum? Weil da einfach feststellbar ist was das Ding machen soll machen muss und was das Ding macht.
Wenn die App zugriff auf deine Kontaktdaten Bilder HandyID GPS etc. etc. etc. (wie so viele andere Apps) haben möchte und diese Informationen weiterleiten würde. Nu dann würd ich sagen was soll denn die sch***e muss nicht sein wird nicht installiert.
So aber ist es mir vollständig unverständlich wie man dagegen was haben kann. Zudem es ja immer noch jedem selber überlassen ist die App zu installieren... anders wie das google oder das Apple oder das Tesla oder das Amazoon Zeug. Das Zwangsweise installiert wird und nicht gelöscht werden kann. Was unkontrolliert Daten verschickt in die USA… wo die dann damit machen können was sie wollen. Komisch das sich darüber keiner aufregt... Vor allem wenn so Dinge wie Bilder (biometrische Daten) Sparche (spracherkennung) Fingerpints und erfasst und übertragen werden. Und das Zeug dann auch noch verwendet wird um KI anzulernen.
Aber nu ja.

btw. ich muss noch mit dem typen von BW telefonieren. Der wär fast aus den latschen gekippt wie sein text verwendet wird.
btw. Statista ist auch aus den Latschen gekippt als ich mit denen telefoniert hab.

Du siehst Goldmoney… du läst die Läute aus den Latschen kippen. Ist doch auch was.

Beitrag 15.10.2020, 09:37

Benutzeravatar
menschenskind
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 101
Registriert: 12.10.2013, 00:48
Vielen Dank an alle, die hier Fakten bringen!

Hier noch ein Vortrag, weshalb der PCR-Test (eigentl. richtig: PCR-Methode) nicht geeignet ist.
Inhalt:
- Chronologie von Covid-Entdeckung in China bis PCR-Test-Enwicklung (Drosten)
- Wie funktioniert die PCR-Methode
- keine Verifikation (Kontrollexperimente) von Covid-PCR-Test an Rückstellproben aus Zeit vor Corona
- Isolation vom Corona-Virus fand bisher nicht statt (wäre aber quasi-notwendig für Test-Entwicklung)
- Kritik an Vervielfälltigungs-Zyklen der Proben-Aufbereitung ("irgendwann ist auch eine Papaya oder Öl positiv")
- Erfinder der PCR-Methode, Kary Mullis (nicht Drosten): "PCR ist Methode zur RNA-Vervielfältigung. PCR ist nicht als Test geeignet".
- auch Drosten kritisierte 2014 PCR-Methode als Test-Methode

https://www.youtube.com/watch?v=EmGatna0Uf4

Wie kann dann dieser nicht geeignete PCR-Test (richtigerweise Nicht-Test) Entscheidungs-Grundlage sein?

Beitrag 15.10.2020, 10:43

Benutzeravatar
Sapnovela
1 kg Barren Mitglied
Beiträge: 1641
Registriert: 05.11.2011, 21:59
Alle an die Regeln halten... das ich nicht lache. Der "multikulturelle" Mob macht, zu was ihm die Politik immer aufgefordert hat: Was er will.

https://twitter.com/hannahlacyx/status/ ... 9119068161

Ok ist Liverpool nicht Deutschland. Aber Liverpool ist DER europaweite Hotspot mit den höchsten Infektionszahlen.
Und die Kommentare? Lachsmilie, I love it, Go Liverpool go.

Das wird in Neukölln nicht anders laufen und der Politik genau das liefern, was sie braucht. Gestoppt werden die Party-People nicht. Statt sie einfach wg. Gesetzesverstößen wegzuverhaften, wird diskutiert, ob man der Jugend genügend Angebote gemacht habe. Yeah.

Da passt doch was nicht zusammen. Also entweder CoVid-19 ist gefährlich, dann muss man diese Leute stoppen oder man läßt es laufen, aber dann brauchen wir auch keine Teil/Voll/Was-auch-immer-Lockdowns.
Gehirnwäsche funktioniert wie richtige Wäsche - wenn sie das Objekt lang und heiß genug waschen, schrumpft es. (c) Volker Pispers

Beitrag 15.10.2020, 11:51

Benutzeravatar
goldmoney
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 492
Registriert: 02.02.2018, 11:16
Wohnort: Deutschland
And again, Sapnovela. Hier prallen verschiedene Dinge aufeinander.

Der Test ist Bullshit und dadurch so ziemlich alle Maßnahmen nicht gerechtfertigt, illegal und verfassungswidrig. Das ist des Puddels Kern.

Dass nun vor allem die Party People sich nicht an sie halten, ist, wie soll ich sagen, Ironie des Schicksals. Sie haben plötzlich sogar das Recht auf Ihrer Seite. Ausgerechnet jetzt gegen Sie vorzugehen, ist was man eine selbst gestellte Falle nennen kann. Denn so spielt die Regierung genau den Rechtsextreme in die Karten, die schon immer gewarnt haben. Die Politik ist in der Zwickmühle. Sie hat das den Pfad des Rechtsstaats verlassen, mindestens stark gebeugt und dadurch ihre Glaubwürdigkeit und somit ihren Einfluss sehr stark ramponiert und bei weiten Teilen der Bevölkerung verloren.

Anstatt die Notbremse zu ziehen und das zu retten was noch zu retten ist, setzen sie Alles auf die herbeigetesteten Zweiten Welle und untergraben das Vertrauen im System komplett.

Die Kritiker, deren Zahl täglich steigt verabschieden sich gedanklich völlig vom Systems. Es geht nicht mehr nur um Corona. Direkte Demokratie wird die nächste Forderung sein. Sobald die echten Probleme hinter dem Coronavorhang, überall sichtbar und spürbar werden, steigt ein Großteil der übrigen Bevölkerung innerlich aus dem System aus und entziehen der Politik das Vertrauen komplett.

Alle Unzufriedenden in Europa wurden zum Leben erweckt. Demokraten, Libertäre, Konservative, Rechte, Linke, Sezessionisten (z.B. Katalanen), Monarchisten, Anarchisten, Reichsbürger, Apokalyptiker, Flat Earth Anhänger etc etc etc. Sie haben alle nun einen Feind und der Sitzt im Berlin (Paris, Madrid, Rom etc).
"I guarantee freedom of speech. But I cannot guarantee freedom after speech"
Idi Amin

Beitrag 15.10.2020, 14:56

rcp48
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 339
Registriert: 16.06.2015, 10:53
goldmoney hat geschrieben:
15.10.2020, 11:51
And again, Sapnovela. Hier prallen verschiedene Dinge aufeinander.

Der Test ist Bullshit und dadurch so ziemlich alle Maßnahmen nicht gerechtfertigt, illegal und verfassungswidrig. Das ist des Puddels Kern.

Dass nun vor allem die Party People sich nicht an sie halten, ist, wie soll ich sagen, Ironie des Schicksals. Sie haben plötzlich sogar das Recht auf Ihrer Seite. Ausgerechnet jetzt gegen Sie vorzugehen, ist was man eine selbst gestellte Falle nennen kann. Denn so spielt die Regierung genau den Rechtsextreme in die Karten, die schon immer gewarnt haben. Die Politik ist in der Zwickmühle. Sie hat das den Pfad des Rechtsstaats verlassen, mindestens stark gebeugt und dadurch ihre Glaubwürdigkeit und somit ihren Einfluss sehr stark ramponiert und bei weiten Teilen der Bevölkerung verloren.

Anstatt die Notbremse zu ziehen und das zu retten was noch zu retten ist, setzen sie Alles auf die herbeigetesteten Zweiten Welle und untergraben das Vertrauen im System komplett.

Die Kritiker, deren Zahl täglich steigt verabschieden sich gedanklich völlig vom Systems. Es geht nicht mehr nur um Corona. Direkte Demokratie wird die nächste Forderung sein. Sobald die echten Probleme hinter dem Coronavorhang, überall sichtbar und spürbar werden, steigt ein Großteil der übrigen Bevölkerung innerlich aus dem System aus und entziehen der Politik das Vertrauen komplett.

Alle Unzufriedenden in Europa wurden zum Leben erweckt. Demokraten, Libertäre, Konservative, Rechte, Linke, Sezessionisten (z.B. Katalanen), Monarchisten, Anarchisten, Reichsbürger, Apokalyptiker, Flat Earth Anhänger etc etc etc. Sie haben alle nun einen Feind und der Sitzt im Berlin (Paris, Madrid, Rom etc).


And again.


Corona gibt es.



Ob und wie getestet wird ändert nix daran. Und selbst wenn ein Test bulshit sein sollte ist es nicht der einzige Test
Auserdem ist der Test nicht bulshit sonder er findet halt entweder nicht alles oder zu viel aber er findets und wenns 5% zu wenig und 5% zuviel sind passts auch. Ist dann zwar nicht genau...
Kritik an Vervielfälltigungs-Zyklen der Proben-Aufbereitung ("irgendwann ist auch eine Papaya oder Öl positiv")
Diesen Schwachsinn mit Motoröl glaubt kein normal denkender Mensch da Motoröl aus zyklischen Kohlenwasserstoffen besteht. Und Zyklische Kohlenwasserstoffe keine DNA enthalten.

Wennst das vermischst glaubst dann auch du kannst in den Tank pissen und dann mit Pisse fahren?

Die PCR wurde 1987 von Kary Mullis entwickelt, und ihm wurde 1993 dafür der Nobelpreis verliehen. Das DNA-Syntheseverfahren, bei dem DNA in mehreren Zyklen wiederholt verdoppelt wird, hat sich als eine der wichtigsten Methoden der Molekularbiologie etabliert. Die PCR ermöglicht es, einen kurzen, genau definierten Teil eines DNA-Strangs zu vervielfältigen. Ohne diese Technik wären viele wissenschaftliche Errungenschaften, wie beipsielsweise das Entschlüsseln des menschlichen Genoms, nicht möglich gewesen.
Die PCR erlaubt es, Abschnitte eines DNA-Moleküls aus kleinsten Mengen an Untersuchungsmaterial zu vermehren. Sie ist heute eine der wichtigsten Methoden in einem Labor, und ihre Anwendungsgebiete umfassen unter anderem Grundlagenforschung (Klonieren, Sequenzieren, Genotypisieren,...), Medizinische Diagnostik (z.B. Nachweis von Virus-Infektionen wie SARS-CoV-2 oder Erbkrankheiten), Gerichtsmedizin, Forensik, Lebensmitteldiagnostik oder Vaterschaftstests.


Und zum Thema papaya "Eine Papaya sei positiv auf das Coronavirus getestet worden, behauptet der Präsident von Tansania. "

Der Präsident von Tansania.. ja genau das sind Quellen wo man wirklich sagen kann WOW soo qualitativ hochwertig. WOW Gabs da in Afrika nicht auch so nen Vollidioten der sagte "Wennst HIV hast must ne Jungfrau Vögeln und dann bist wieder gesund?"
Wenigstens hat die Papaya ne DNA die man überhaupt vermehren könnte.

Motoröl.. Sagt mal Glaubt ihr dann auch den Idioten wenn sie erzählen das man Gold mit der PCR Methode vermehren könnte ??????





Corona ist ein Virus.


Der Virus tötet nicht sondern ist der Grund für den Tod.
Wie der Spoiler vom Auto der dir den Arm abreist nicht der Tod ist... sondern der Blutverlust weil´s halt so ist das ohne Arm das Blut einfach rausrinnt. Machst ne klemme drauf gets und wennst Glück hast kann man ihn auch annähen.

Rechte, Linke, Anarchisten, Reichsbürger, Apokalyptiker, Flat Earth Anhänger etc etc etc.
So wird ein Schuh draus Goldmoney


Versuch nicht immer Leute irgendwo dazuzurechnen wo sie nicht dazugehören wollen.


Und wenn du Dir anschaust wie viel FÜR die Masnahmen sind.
Ich in meinem Freundeskreis kenne keinen Einzigen der nicht für Masnahmen wäre. Gut über die Ausprägungen wird diskutiert wobei die meisten mehr Massnahmen und Härtere Strafen wenn man dagegen verstößst als sinnvoll erachten. Demokraten Konservative und Monarchisten (einer "Ludwig")



Übrigens
Was ich mich immer noch frage wer ist so dumm zu glauben das die Erde eine flache Scheibe ist...
Jeder Volldepp kann nachvollziehen das die Erde keine Scheibe ist. Im Zweifel sogar selbst anschaun.
Na gut ein paar Idioten muss es geben.

Beitrag 15.10.2020, 16:27

Benutzeravatar
goldmoney
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 492
Registriert: 02.02.2018, 11:16
Wohnort: Deutschland
Wad auch Immer du nimmst, du nimmst zu viel davon.

https://youtu.be/OSIrQBGfUtw
"I guarantee freedom of speech. But I cannot guarantee freedom after speech"
Idi Amin

Beitrag 15.10.2020, 18:50

rcp48
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 339
Registriert: 16.06.2015, 10:53
goldmoney hat geschrieben:
15.10.2020, 16:27
Wad auch Immer du nimmst, du nimmst zu viel davon.

https://youtu.be/OSIrQBGfUtw
smilie_20 smilie_20 smilie_20

ja genau sagt der der Ernsthaft so nen link postet...


smilie_02 smilie_02 smilie_02 smilie_02

Beitrag 15.10.2020, 18:57

rcp48
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 339
Registriert: 16.06.2015, 10:53
menschenskind hat geschrieben:
15.10.2020, 09:37
Vielen Dank an alle, die hier Fakten bringen!

Hier noch ein Vortrag, weshalb der PCR-Test (eigentl. richtig: PCR-Methode) nicht geeignet ist.
Inhalt:
- Chronologie von Covid-Entdeckung in China bis PCR-Test-Enwicklung (Drosten)
- Wie funktioniert die PCR-Methode
- keine Verifikation (Kontrollexperimente) von Covid-PCR-Test an Rückstellproben aus Zeit vor Corona
- Isolation vom Corona-Virus fand bisher nicht statt (wäre aber quasi-notwendig für Test-Entwicklung)
- Kritik an Vervielfälltigungs-Zyklen der Proben-Aufbereitung ("irgendwann ist auch eine Papaya oder Öl positiv")
- Erfinder der PCR-Methode, Kary Mullis (nicht Drosten): "PCR ist Methode zur RNA-Vervielfältigung. PCR ist nicht als Test geeignet".
- auch Drosten kritisierte 2014 PCR-Methode als Test-Methode

https://www.youtube.com/watch?v=EmGatna0Uf4

Wie kann dann dieser nicht geeignete PCR-Test (richtigerweise Nicht-Test) Entscheidungs-Grundlage sein?


AfD Werbung


Daher weht der Wind.


Öl positiv wenn Öl keine DNA enthält die vervielfacht werdenden könnte... siehe oben...
Sorry aber dümmer geht nimmer.
Also so doof.


Glaubt ihr ernsthaft das Öl DNA enthält... ernsthaft.


Wir müssen dringend an unserer Schulbildung was tun..

Cyclische Kohlenwasserstoffe und DNA
smilie_27 smilie_27 smilie_27 smilie_27 smilie_27 smilie_27
Ich Fall vom Glauben ab..

Beitrag 15.10.2020, 19:48

mmjf
5 Unzen Mitglied
Beiträge: 77
Registriert: 12.10.2015, 19:06
Wohnort: Berlin - Brandenburg
rcp48 hat geschrieben:
15.10.2020, 08:41
mmjf hat geschrieben:
14.10.2020, 20:47
wenn ich am Sonntag zu meinem gebuchten einzigen diesjährig komplett als Familienurlaub geplantem Urlaub nach McPom fahren möchte, dürfen da folgende Personen hinfahren:
meine Frau - wohnt im Bundesland Brandenburg - arbeitet in Berlin Neukölln (7-Tage Inzidenz über 162/100.000)
meine Tochter 17 Jahre - wohnt im Bundesland Brandenburg:
meine Person - wohnt im Bundesland Brandenburg (beruflich überall in Deutschland unterwegs)

folgende Person darf nicht hinfahren:
meine Tochter 24 Jahre - wohnt in Berlin in einem Stadtbezirk mit einer 7-Tage Inzidenz von 37/100.000)

Stornieren geht nicht - es gibt kein Geld zurück.

Finde den Fehler!
Tja da kannst du dich bei Goldmoney und seinen Freunden bedanken.
Ich beabsichtige mich erst mal bei Rot Rot Grün in Berlin zu bedanken, die nicht in der Lage oder willens waren, die bisherigen Maßnahmen auch nur ansatzweise durchzusetzen. Das ist wie bei der Erziehung, wenn ich Regelungen und Vorschriften mache, und ich dann unfähig bin, diese umzusetzen, dann wird man halt nicht ernst genommen.
Siehe Familienfeiern mit 300 - 600 Teilnehmern. Trauzeugen, die wissentlich mit positiven Test zur Hochzeit gehen usw.. Trauerfeiern mit 500 Leuten, die obwohl verboten von 250 Polizisten begleitet werden usw..
In Berlin-Neukölln gibt es in den Parallelgesellschaften Strassenzüge mit 900 Infizierten pro 100.000 EW.

Meine in Berlin wohnende 24-jährige Tochter hatte sich für heute einen Termin für einen Test (den sie selbst bezahlt hätte) , bei dem sie morgen das Ergebnis bekomme hätte, angemeldet. Aber ein nicht-positiver Test, der nicht älter ist als 48 Stunden ist, reicht bei Frau Schwesig in McPom nicht. Man muss dann für 5-7 Tage in Quarantäne und dann einen zweiten nicht negativen Test bringen. Da ist der geplante Urlaub längst wieder vorbei. Mit diesem Wissen hat sie den Termin wieder abgesagt.
Alles wird gut.

Beitrag 15.10.2020, 20:58

rcp48
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 339
Registriert: 16.06.2015, 10:53
mmjf hat geschrieben:
15.10.2020, 19:48
rcp48 hat geschrieben:
15.10.2020, 08:41
mmjf hat geschrieben:
14.10.2020, 20:47
wenn ich am Sonntag zu meinem gebuchten einzigen diesjährig komplett als Familienurlaub geplantem Urlaub nach McPom fahren möchte, dürfen da folgende Personen hinfahren:
meine Frau - wohnt im Bundesland Brandenburg - arbeitet in Berlin Neukölln (7-Tage Inzidenz über 162/100.000)
meine Tochter 17 Jahre - wohnt im Bundesland Brandenburg:
meine Person - wohnt im Bundesland Brandenburg (beruflich überall in Deutschland unterwegs)

folgende Person darf nicht hinfahren:
meine Tochter 24 Jahre - wohnt in Berlin in einem Stadtbezirk mit einer 7-Tage Inzidenz von 37/100.000)

Stornieren geht nicht - es gibt kein Geld zurück.

Finde den Fehler!
Tja da kannst du dich bei Goldmoney und seinen Freunden bedanken.
Ich beabsichtige mich erst mal bei Rot Rot Grün in Berlin zu bedanken, die nicht in der Lage oder willens waren, die bisherigen Maßnahmen auch nur ansatzweise durchzusetzen. Das ist wie bei der Erziehung, wenn ich Regelungen und Vorschriften mache, und ich dann unfähig bin, diese umzusetzen, dann wird man halt nicht ernst genommen.
Siehe Familienfeiern mit 300 - 600 Teilnehmern. Trauzeugen, die wissentlich mit positiven Test zur Hochzeit gehen usw.. Trauerfeiern mit 500 Leuten, die obwohl verboten von 250 Polizisten begleitet werden usw..
In Berlin-Neukölln gibt es in den Parallelgesellschaften Strassenzüge mit 900 Infizierten pro 100.000 EW.

Meine in Berlin wohnende 24-jährige Tochter hatte sich für heute einen Termin für einen Test (den sie selbst bezahlt hätte) , bei dem sie morgen das Ergebnis bekomme hätte, angemeldet. Aber ein nicht-positiver Test, der nicht älter ist als 48 Stunden ist, reicht bei Frau Schwesig in McPom nicht. Man muss dann für 5-7 Tage in Quarantäne und dann einen zweiten nicht negativen Test bringen. Da ist der geplante Urlaub längst wieder vorbei. Mit diesem Wissen hat sie den Termin wieder abgesagt.
Es tut mir leid für euch aber das haben wir all denen zu verdanken die so tun als währ nix. Und noch der Meinung sind sie sind so schlau... Öl und DNA... boah ey...
Bei uns das Gleiche.

Beitrag 15.10.2020, 21:06

RB73
2 Unzen Mitglied
Beiträge: 30
Registriert: 07.01.2016, 18:07
rcp48 hat geschrieben:
15.10.2020, 18:57
Öl positiv wenn Öl keine DNA enthält die vervielfacht werdenden könnte... siehe oben...
Sorry aber dümmer geht nimmer.
Also so doof.

Glaubt ihr ernsthaft das Öl DNA enthält... ernsthaft.

Cyclische Kohlenwasserstoffe und DNA
smilie_27 smilie_27 smilie_27 smilie_27 smilie_27 smilie_27
Ich Fall vom Glauben ab..
Beruhige dich bitte, niemand hier hat ernsthaft behauptet daß Öl , Ziege usw. positiv getestet wurde.
Ironie Erkennung scheint ein riesiges Problem für dich zu sein !!!

PS: Rein hypothetisch ist es allerdings nicht ausgeschlossen, Stichwort Kontamination, daran hast du wohl nicht gedacht.

Beitrag 15.10.2020, 21:11

Benutzeravatar
Sapnovela
1 kg Barren Mitglied
Beiträge: 1641
Registriert: 05.11.2011, 21:59
rcp48 hat geschrieben:
15.10.2020, 14:56
And again.
Corona gibt es.
Ok, wir haben wieder einen Punkt, wo wir übereinstimmen. smilie_57

Aber wie war das mit der Sterblichkeit? Drosten spricht von 1%, Kekule hat schon im Frühjahr basierend auf verwandten Viren 0,2% geschätzt.
Und die WHO?
Kommt in ihrem aktuellen Oktober 2020 Bulletin in einer veröffentlichen Studie von der Stanfort University zu dem Schluss, dass die Mortalität bei ca. 0,23% liegt. Wohlgemerkt von den Infizierten, nicht von allen Menschen.
--> Hut ab, Kekule!

Weiterhin sagt die WHO:
An Hotspots stieg die Sterblichkeit bisher auf durchschnittlich 0,57%, in weniger betroffenen Gegenden lag sie bei 0,09%. Bei unter 70 Jährigen betrug die durchschnittliche Rate sogar nur 0,05%

https://www.n-tv.de/wissen/Covid-19-wen ... 04272.html
https://www.who.int/bulletin/about/en/
https://www.who.int/bulletin/online_fir ... 265892.pdf

Disclaimer des Autors: Die Daten basieren auf Antikörper Studien - sind also nicht perfekt. Nicht alle infizierten weisen nachweisbare Mengen Antikörper auf.

Und nun?
Glaubt im Ernst jemand, dass eine Regierung zugibt, sich geirrt zu haben? Wo man aktuell so lässig mit Verordnungen am Parlament vorbei regieren kann?

P.S.
Da das Murksel immer mehr Kompetenzen ins Kanzleramt zieht (der Etat des Kanzleramtes wurde unter Murksel vervierfacht), muss nun auch das Kanzleramt ausgebaut werden. Mit 18.529 Euro pro Quadratmeter natürlich nur vom Feinsten, u.a. neun fünfgeschossige Wintergärten.
https://www.tagesspiegel.de/berlin/19-0 ... 50560.html
https://www.berliner-zeitung.de/mensch- ... -li.110946

P.P.S
"Dabei ist das Bundeskanzleramt mit 25.347 Quadratmetern Grundfläche jetzt schon achtmal größer ist als das Weiße Haus in Washington und zehnmal größer als Downing Street in London."
https://www.bz-berlin.de/berlin/kolumne ... anzleramts
Gehirnwäsche funktioniert wie richtige Wäsche - wenn sie das Objekt lang und heiß genug waschen, schrumpft es. (c) Volker Pispers

Beitrag 15.10.2020, 22:22

Benutzeravatar
menschenskind
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 101
Registriert: 12.10.2013, 00:48
rcp48 hat geschrieben:AfD Werbung. Daher weht der Wind.
Dass das kommt, war mir klar. Ist genau so logisch wie "Alle die auf Autobahnen fahren sind Nazis" oder?
rcp48 hat geschrieben: glaubst dann auch du kannst in den Tank pissen und dann mit Pisse fahren?
Klaro! Es gibt Autos, die mit - wie Du sagts - "Pisse" betankt werden. Ein gewählterer Ausdruck wäre "Harnstoff".
rcp48 hat geschrieben:Gabs da in Afrika nicht auch so nen Vollidioten der sagte...
Weiß ich nicht. Hauptsache Du kennst ihn und das scheinbar auch sehr gut.
rcp48 hat geschrieben: Der Virus tötet nicht sondern ist der Grund für den Tod.
Genau! Und der Mörder mordet auch nicht, sondern... na Du weißt schon.
rcp48 hat geschrieben:Wie der Spoiler vom Auto der dir den Arm abreist nicht der Tod ist... sondern der Blutverlust weil´s halt so ist"
OK, muss ich halt so hinnehmen. Aber ich verstehe es immer noch nicht. Ich brauche mehr Details!!!
rcp48 hat geschrieben:Was ich mich immer noch frage wer ist so dumm zu glauben das die Erde eine flache Scheibe ist
Damit hältst Du Dich auf? Respekt! Aber was hat das mit dem Thema hier zu tun?
rcp48 hat geschrieben:Glaubt ihr ernsthaft das Öl DNA enthält... ernsthaft.
Mit Sicherheit enthält Öl DNA! Wenn's kaltgepresst und trüb ist...
rcp48 hat geschrieben:Sorry aber dümmer geht nimmer. Also so doof.
Ist nicht so schlimm, denn Du hast ja selbst erkannt, was Du dagegen tun kannst:
rcp48 hat geschrieben:Wir müssen dringend an unserer Schulbildung was tun..
Wahre Worte! Du bist auf dem richtigen Weg. smilie_01

Wenn Du noch fragen hast... gerne her damit.
Aber bitte nicht mehr per PN.

Antworten