Wann kommt der Crash?

Tagesgespräch zu Wirtschaftsthemen wie Geldmarkt, Börse, Währung, Finanzkrise, Inflation aus Deutschland und der Welt

Moderatoren: Ladon, Forum-Team

Antworten

Beitrag 11.02.2011, 14:35

Stylish0086
Okay hab ich überlesen Sorry

aber bei den katastrophentheoretikern gebe ich dir vollkommen recht.
Es gibt zu viele.

Beitrag 11.02.2011, 17:49

Panda K-Fu
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 118
Registriert: 09.09.2010, 09:10
Silverhook hat geschrieben:
Stylish0086 hat geschrieben:Schön und gebe dir auch recht :D

Nur wenn man zu viele mit Bier Mädels und der Faulen Haut in der Sonne zutun hat.

Kommt man erst auf den trichter EM zu kaufen, wenns zu spät ist :D.

Außerdem haben wir genug gefeiert (ganz besonders die Amis).

Es ist zeit Ernster zu werden.
Hallo, was steht denn bei mir an erster Stelle vor Sonne, Bier und Mädels? Arbeit.
Das ja SUPER, dass die Arbeit Nr. 1 ist, aber wofür: um Sonne, Bier und Mädels leisten zu können smilie_02

Beitrag 11.02.2011, 18:36

Benutzeravatar
Argentum13
500 g Barren Mitglied
Beiträge: 861
Registriert: 18.05.2010, 20:50
Wohnort: Ostwestfalen
Stylish0086 hat geschrieben: Es ist zeit Ernster zu werden.
Sehe ich eigentlich auch so. Hat Peter Scholl-Latour aber schon in einem Interview nach 9/11 mit ernstem Blick in die Kamera geäußert: "Das ist das Ende der Spaßgesellschaft..." Wüsste ja nicht, dass sich danach irgendetwas in dieser Richtung getan hätte.

Eigentlich etwas schade, denn der ewige Spaßfaktor kann einem schon auf die Nerven gehen.
Nur ein aktuelles Beispiel: WDR 2 verlost wieder ein "Event" für Städte in NRW, mit einigen Leutchen aus der "Popszene"; u.a müssen die Bürgermeister Fragen beantworten und blödsinnige Aufgaben erledigen, um die Show in ihre Stadt zu holen. jetzt höre ich, dass Bürgermeister sich systematisch"in Seminaren" auf diesen Quatsch vorbereiten. :? da wäre es schon besser, sie würden sich mehr um die Finanzen ihrer Kommunen kümmern als dieses Spektakel mitzumachen.

Ansonsten muss man am WE nur einmal die abendlichen U-Programme durchzappen, um sich ein Bild vom Trallala und Hoppsassa in dieser Republik zu machen. Und diese Art des Spaßfaktors ist ernst gemeint.... smilie_20

Beitrag 11.02.2011, 18:51

Stylish0086
ich sehe das auch so, eigentlich sah man das ende unseres Finanzsystems schon vorraus als DSDS usw. kamen.
Das ist doch wirklich unterstes Niveau und das am Samstag abend.

Und wie du es schon schreibst, dass sich nun auch Bürgermeister auf ein so änliches Niveau begeben, oh man.

Beitrag 11.02.2011, 21:49

s_baer
2 Unzen Mitglied
Beiträge: 28
Registriert: 01.12.2010, 21:46
Wohnort: NRW - Germany
Wann kommt er der nächste Crash?
Gute Frage finde ich über die sicherlich einige wichtige Leute in den letzten Wochen und Tagen nachgedacht haben.
Zu welchem Schluss mag da Herr Axel Weber gekommen sein?
Im April 2011 wohl nicht, mit neuem Job im Rücken noch mal ein ein Paar Erdnüsse einfahren und dann schaun ma
mal.
s_baer smilie_22

Beitrag 11.02.2011, 21:54

Stylish0086
Vielleicht will er das Geld kassieren für den Vorstandsposten um EM zu kaufen :D wären ja dann fast 2 Gehälter.

Ackermann soll ja 10 millionen verdient haben und auch noch Aktien bekommen haben.

Denn als Bundesbankler verdient man ja nicht so das wahre, sonst hätte der Sarazin auf seinen Posten ja nicht so einfach gepfiffen :D

Beitrag 11.02.2011, 22:04

s_baer
2 Unzen Mitglied
Beiträge: 28
Registriert: 01.12.2010, 21:46
Wohnort: NRW - Germany
Ja da zeigt es sich wieder mal, der innere Schweinehund.
Der Euro ist mit Sicherungen wie Euro-Bond nicht zu retten, der multikulturelle Einfluss in Deutschland nicht abzuwenden,
dann besinne ich mich halt auf meine eigene Kohle (vielleicht zum Kauf für EM)
:mrgreen:

Beitrag 12.02.2011, 10:25

Benutzeravatar
Argentum13
500 g Barren Mitglied
Beiträge: 861
Registriert: 18.05.2010, 20:50
Wohnort: Ostwestfalen
s_baer hat geschrieben: Zu welchem Schluss mag da Herr Axel Weber gekommen sein?
Im April 2011 wohl nicht, mit neuem Job im Rücken noch mal ein ein Paar Erdnüsse einfahren und dann schaun ma
mal.
s_baer smilie_22
Dass Weber keinen Bock auf den Vorsitz der EZB hat, war mir von Anfang an klar; der hat sicher auch keinen Nerv, die französische Linie weiterzuführen und die EZB weiter zur größten 'bad bank' wachsen zu lassen. Das ist doch ein Schleudersitz: Eigentlich der Währungsstabilität verpflichtet, aber gegenteilig im Verhalten, um die 'PIIGS' weiter im Boot zu halten und den Euro nicht untergehen zu lassen. Ist ja auch bereits ein Art Umverteilung der Schulden auf alle anderen...oder sehe ich das falsch?

Uns EM-Interessierten kann das Gehampel um Weber ein weiteres Signal dafür sein, wie marode das europäische Währungssystem ist. Für mich ist das jedenfalls ein weiterer Indikator dafür, obwohl der 'See ja im Mom einigermaßen still ruht'...aber im Grunde brodelt es.

Beitrag 12.02.2011, 14:00

di-em-ex
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 283
Registriert: 23.01.2011, 22:42
Spongebob hat geschrieben:Also den Artikel mit Facebook und Google habe ich auch heute morgen gelesen und das sie für Twitter 10 Mrd. Dollar bieten, was aber ebenfalls im ersten Satz stand, war das Wort "neue Internetblase" und deutet auf die völlig überzogenen Wertvorstellungen mancher Internetunternehmen hin.
Eigentlich ist das gar nicht mal so überzogen.
Wieviel ist Google wert? 114 Milliarden habe ich mal irgendwo gelesen.
Auch wenn Google viel nebenher an Projekten laufen hat verdient das Unternehmen ihr Geld weiterhin überwiegend mit Werbungen zu entsprechenden Suchbegriffen.

Facebook bietet die Werbemöglichkeiten auch an und dies auch noch günstiger und genauer.
Wenn ein Benutzer in seinem Profil stehen hat, dass er Pferde liebt, dann wird diesem einfach Pferdezubehör in der Werbung angezeigt und somit ist die Wahrscheinlichkeit sehr viel höher als bei Google, dass ein Kunde auch wirklich interesse daran hat, was die Klickrate erhöhen sollte.

Wenn man die naive Rechnung von mir noch hinzuzieht ist das gar nicht mal so verkehrt den Wert von Facebook auf 50 Milliarden zu schätzen, mit 100$/Kundendaten. Das ist ja auch oft bei diversen Gewinnspielen im Supermarkt, etc. die Pauschale die man für einen Kunden festlegt.

Dass zu viel Aufmerksamkeit diesen Unternehmen aufkommt ist wahr, nur es ist auch berechtigt, dass in Facebook, Twitter, Digg.com und Groupon die größten Konkurrenten (insb. Facebook) angesehen werden, da diese ihr Angebot immer intensiver ausbauen, so will Facebook nun auch einen eMaildienst anbieten und weitere Dienste die Google anbietet.

Eine Blase wird es erst dann, wenn die Wertstellungen nicht mehr gerechtfertigt sind, nur das sind sie noch nicht, auch wenn die Summen sehr gewaltig sind.

Beitrag 12.02.2011, 14:05

Stylish0086
Och ne wie geil ist das denn, Obamas Frau in billig Klamotten.

http://de.lifestyle.yahoo.com/beauty-tr ... rends.html

Beitrag 12.02.2011, 18:22

Benutzeravatar
Argentum13
500 g Barren Mitglied
Beiträge: 861
Registriert: 18.05.2010, 20:50
Wohnort: Ostwestfalen
Stylish0086 hat geschrieben:Och ne wie geil ist das denn, Obamas Frau in billig Klamotten.
Auf dieser politischen Ebene vermute ich mal: Alles Kalkül! Nach dem Motto: Doch irgendwie eine von uns smilie_12

Haute Couture hätte vielleicht auch nicht so gut zu dem Thema ihres TV-Auftritts gepasst smilie_16

Hat jemand eine Meinug zu Weber? Oder gibt es da einen anderen Thread, in dem das behandelt wird?

Beitrag 12.02.2011, 18:27

Benutzeravatar
Argentum13
500 g Barren Mitglied
Beiträge: 861
Registriert: 18.05.2010, 20:50
Wohnort: Ostwestfalen
Argentum13 hat geschrieben: Hat jemand eine Meinug zu Weber? Oder gibt es da einen anderen Thread, in dem das behandelt wird?
Frage hat sich erübrigt: Habe den Thread gefunden: nameschonweg hat ihn eröffnet.

Beitrag 12.02.2011, 23:12

Benutzeravatar
Silberhörnchen
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 249
Registriert: 19.11.2010, 17:44
Wohnort: München
Wann kommt der Crash?

Sobald die Schafe wieder glauben die Krise geht vorbei und sich brav zur Schur bereitstellen!

Morgen früh? Theoretisch möglich, aber extrem unwahrscheinlich

Frühestens in 5-10 Jahren? s.o.

Schade, dass Paul tot ist, den könnte man sonst ja mal fragen, aber vielleicht wird's ja was mit Heidi - was immer dabei rauskommt macht garantiert mehr Sinn als die Kaffeesatzleserei eines Anhängers der Heiligen Kirche Des Goldenen Charts oder die hysterischen Panikanfälle des einen oder anderen WE-Jüngers nach massiven Hartgeldkonsum.
Zuletzt geändert von Silberhörnchen am 12.02.2011, 23:21, insgesamt 1-mal geändert.
From the notebook of Lazarus Long (Robert Heinlein 1973):
Stupidity cannot be cured with money, or through education, or by legislation. Stupidity is not a sin, the victim can't help being stupid. But stupidity is the only universal capital crime.

Beitrag 12.02.2011, 23:16

Benutzeravatar
Erikson
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 171
Registriert: 02.11.2010, 20:52
Wohnort: Trier
Heidi? Ist das die schielende Ratte? smilie_11

Beitrag 12.02.2011, 23:18

Benutzeravatar
Erikson
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 171
Registriert: 02.11.2010, 20:52
Wohnort: Trier
ach nee das ist ein Opossum.

Beitrag 12.02.2011, 23:25

Benutzeravatar
Silberhörnchen
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 249
Registriert: 19.11.2010, 17:44
Wohnort: München
Erikson hat geschrieben:ach nee das ist ein Opossum.
Stimmt! smilie_01

Man kann das ganze ja so aufziehen, dass man Heidi einen Kalender zeigt und wenn das richtige Datum kommt, fällt sie um und stellt sich für ein paar Stunden tot. Das einzige Problem ist, das Vieh schielt - wie kriegt man dann raus welcher Tag wirklich gemeint ist? smilie_08
From the notebook of Lazarus Long (Robert Heinlein 1973):
Stupidity cannot be cured with money, or through education, or by legislation. Stupidity is not a sin, the victim can't help being stupid. But stupidity is the only universal capital crime.

Beitrag 13.02.2011, 12:52

kookaburra1
2 Unzen Mitglied
Beiträge: 37
Registriert: 07.01.2010, 01:48
Hi, meine Glaskugel sagt, es kracht gewaltig im Oktober 2012.

Man kann nicht mit immer neuen Schulden alte Schulden abbezahlen.

(Und noch nicht einmal das klappt ansatzweise)

Das ist so sicher wie das Amen in der Kirche.

LG, kooka smilie_24
Letzten Endes kann es nur Einen geben!

7 xerfolgreich gehandelt =100% positiv bewertet

Beitrag 13.02.2011, 12:59

Benutzeravatar
Ladon
Moderator
Beiträge: 6619
Registriert: 17.05.2010, 13:38
Wohnort: Terra
Meine Glaskugel sagt:

In einer komplexen, vernetzten und von 7 Milliarden Menschen bewohnten Welt "kracht" es alle Vierteljahr in irgendeinem Land, einem Wirtschaftsraum, einem Markt(segment) ...
Der "Crash" ist doch längst da. Manchmal habe ich das Gefühl, es geht hie und da schon um die Neuordnung danach.

smilie_06
Andere gibt es schon genug

Beitrag 13.02.2011, 13:30

dobby
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 339
Registriert: 16.08.2010, 16:58
@Ladon:
Wir hier sind fixiert auf den Währungscrash - der Crash der Sozialsysteme könnte aber deutlich schneller kommen, denn die Armutswanderung aus Nordafrika wird nicht in Italien zu Ende sein. Wie lange unsere öffentlichen Haushalte das aushalten, das finanzieren können, was dann geschieht, das frage ich mich im Moment am dringendsten.... :?:
Dieses Szenario, dieser "crash", der in den aktuellen politischen Überlegungen auch nicht vorkommt, überholt vielleicht zeitlich das Währungsproblem oder beschleunigt die Wirtschafts- und Währungsprobleme im Wachstum! :(
Zuletzt geändert von dobby am 16.12.2012, 08:22, insgesamt 1-mal geändert.

Beitrag 13.02.2011, 15:17

Stuffi
½ Unze Mitglied
Beiträge: 8
Registriert: 18.01.2011, 22:14
kookaburra1 hat geschrieben:Hi, meine Glaskugel sagt, es kracht gewaltig im Oktober 2012.

Man kann nicht mit immer neuen Schulden alte Schulden abbezahlen.

(Und noch nicht einmal das klappt ansatzweise)

Das ist so sicher wie das Amen in der Kirche.

LG, kooka smilie_24
alles klar dann weiß ich bescheid...vielen dnak für den tip smilie_10

Antworten