Wird Hartz IV bald abgeschafft?

Tagesgespräch zu Wirtschaftsthemen wie Geldmarkt, Börse, Währung, Finanzkrise, Inflation aus Deutschland und der Welt

Moderatoren: Ladon, Forum-Team

Beitrag 25.01.2011, 15:51

Benutzeravatar
Der Bär
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 362
Registriert: 17.12.2009, 17:56
Wohnort: nördlich
Kontaktdaten:
Soweit ich weiß, hat Schröder irgendwann in seiner Amtszeit mal verlauten lassen, dass er Deustchland zu einem Niedriglohnland machen will - geschuldet der Globalisierung.
Und es funktioniert ja.
Die Löhne werden 2011 real wieder sinken, und das Schreckgespenst Hartz 4 wird dafür benutzt, um die Leute vor die Wahl zu stellen: entweder Armut und keine Rechte oder Armut und Arbeit und Rechte.

Bei Hartz geht es nicht um Schmarotzer oder Nichtschmarotzer, sondern ist einzig und allein dafür erfunden worden, um Löhne zu drücken und Arbeitnehmerrechte abzuschaffen.

Den guten Telefon kann man ja nicht ernst nehmen, weil der nur spielen will :mrgreen:, aber wenn man seinen Gedankengang mal grob aufgreift, kommt man zu dem Schluss: Wenn du nicht für "lau" arbeitest, bekommst du gar nichts. Das heißt real: Du wirst sterben oder musst kriminell werden. Alternative: 8 Stunden Arbeit für einen Lohn, von dem du auch nicht leben kannst.

Schöne neue Welt.
Für einen reichen Industriestaat ein Armutszeugnis. Menschlich gesehen.
Rein kapitalistisch gesehen eine großartige Leistung.
Gimon darake no yo no naka kotae ha mitsu karanai mama.
Watashi no namae wa usagi desu.
www.silber.de

Beitrag 25.01.2011, 17:47

gummersbacher
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 117
Registriert: 12.04.2010, 22:40
Ladon hat geschrieben:
silverlion hat geschrieben:...während sich um die
Geringverdienerfamilien ohne H4 keine Sau kümmert ...
In diesem Punkt gebe ich Dir 100%ig recht!
Und das ist der Punkt.
Im privaten Umfeld kommen viele Bekannte zu mir wenn sie irgendwelche Schreiben von Behörden,
Versicherungen und dergleichen erhalten.Letztes Jahr kam eine Bekannte, die leider nicht das
Glück wie ich hatte das Studium von den Eltern weitestgehend finanziert zu bekommen.
Sie hat keine Berufsausbildung und arbeitet in 3 Schichten bei einer Leiharbeitsfirma.
Sie sollte nun eine Einkommenssteuererklärung abgeben.
Ihr monatl.Nettoeinkommen beträgt ca.950 Euro.(ledig,1 Kind)

Ein Harz4-Empfänger erhält incl.Wohnung und Kinderpauschale doch das gleiche.

Eine andere "Ungerechtigkeit" ist die der über 50 Jährigen.
Ein Dachdecker, der Jahrzehnte ins Sozialsystem einzahlte, und nun ein künstliches Kniegelenk
bekam(Warum wohl),ist für einen kleinen 2 Mann-Betrieb nicht mehr tragbar.
Den behandeln wir nach dem Arbeitslosengeld 1 genauso wie jemanden der noch nie einzahlte.
Meine Meinung:
Harz4 ja,aber spürbarer Unterschied zu jemandem der arbeitet und mehr Absicherung für "Alte" und Kranke.

Beitrag 25.01.2011, 18:18

Benutzeravatar
Ladon
Moderator
Beiträge: 6653
Registriert: 17.05.2010, 13:38
Wohnort: Terra
Der Bär hat geschrieben:...
Bei Hartz geht es nicht um Schmarotzer oder Nichtschmarotzer, sondern ist einzig und allein dafür erfunden worden, um Löhne zu drücken und Arbeitnehmerrechte abzuschaffen.
...
smilie_09 smilie_09 smilie_09
Höflichkeit ist keine Schwäche - Empathie ist keine Dummheit - Moral ist nicht moralinsauer

Beitrag 25.01.2011, 18:38

stille G.
5 Unzen Mitglied
Beiträge: 53
Registriert: 07.01.2011, 12:39
smilie_22
Zuletzt geändert von stille G. am 18.03.2011, 23:08, insgesamt 1-mal geändert.
Bedenke gut, was Du Dir wünscht
es könnte in Erfüllung gehn
:oops: :oops: :oops:

Beitrag 25.01.2011, 18:48

dobby
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 339
Registriert: 16.08.2010, 16:58
Gelöscht, weil mir die Wortwahl hier von Wenigen nicht passt!
Zuletzt geändert von dobby am 26.01.2011, 14:35, insgesamt 1-mal geändert.

Beitrag 25.01.2011, 18:53

Benutzeravatar
Datenreisender
Gold-Guru
Beiträge: 9011
Registriert: 20.03.2010, 20:56
Warum wird das Arbeitslosengeld bzw. die Sozialhilfe in Deutschland eigentlich nach einem vorbestraften kriminellen Intensivtäter benannt? smilie_18

Beitrag 25.01.2011, 18:58

Telefon
"Dein Posting mit dem Inhalt "für die ganzen faulen migranten-säcke harz 5!!" wurde gelöscht.

Das war die gelbe Karte!

Gold.de Support Team
"



smilie_55

wenn in diesem forum aber andauernd über die sog. Reichen bis zum abkotz** hergezogen
wird gibts ne belobigung?!....wenn permanent neid und hassdebatten über erfolgreiche menschen
geführt werden ist das i.O?! wenn fortwährend "ein herz für harz4 empfänger" proklamiert wird passt es schon!?

dieses heuchlerische getue finde ich erbärmlich und diese doppelmoral ekelhaft!

Dann verkauft doch euere goldmünzen und goldbarren und verteilt sie unter den unrechtmäßigen
armen des systems und haltet hier nicht große reden über gerechtigkeit!!

hintenrum gold scheffeln bis zum abwinken..und nach aussen den obersozialen geben..ttttttzzzzzz

Tel.

Beitrag 25.01.2011, 19:08

MapleHF
stille G. hat geschrieben:r ... also ich möchte nicht tauschen ...

LG von stille G. :oops:
... tauschen möchte ich auch nicht, aber die Erfahrung zeigt, dass diejenigen, die ihre Nebenkosten aus der eigenen Tasche bezahlen müssen, deutlich bewußter verbrauchen.

Ich habe u.a. ein Mietshaus mit 4 gleich großen Wohnungen. In einer wohnt eine H4-Dame. Deren Heizkosten sind doppelt so hoch, wie in der nächsten Wohnung und viermal so hoch wie in der Wohnung, die am wenigsten verbraucht.

Und das ist kein Einzelfall, wie ich Dir aus meiner Vermietungspraxis versichern kann.

Der besagten Dame hatte ich angeboten (weil es in dem Haus technisch möglich wäre) zum Sparen von Heizkosten einen Kaminofen auf meine Kosten einzubauen. Antwort: "Ach ne, da muss ich ja Holz reintragen und ich habe ja nichts davon".

Ich persönlich bin durchaus der Meinung, dass man H4-Empfänger auch zu einfachen gemeinnützen Arbeiten heranziehen können müßte. Sei es das Schneeräumen auf öffentlichen Wegen, sei es das Sauberhalten von Stadparks, sei es das Einkaufen gehen für Gebrechliche und Gehbehinderte usw. usw.. Leider scheut sich hier die Verwaltung, aktiv zu werden.

Ich bin durchaus der Meinung dass jeder der bedürftig ist, auch seinen Lebensunterhalt bekommen soll, aber warum ohne Gegenleistung.

Wir hatten hier vor 5 Jahren eine Schneekatastrophe. Aus ganz Deutschland kamen Feuerwehren und THW (haben sich wohl Urlaub genommen) um beim Schaufeln zu helfen. Unsere H4-Leute saßen im Feinripp-Unterhemd am Fenster der überhitzten Wohnung und haben den Leuten beim Schaufeln zugesehen. Das kann es doch auch nicht sein, oder?

MapleHF
Zuletzt geändert von MapleHF am 25.01.2011, 19:13, insgesamt 1-mal geändert.

Beitrag 25.01.2011, 19:08

Benutzeravatar
Der Bär
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 362
Registriert: 17.12.2009, 17:56
Wohnort: nördlich
Kontaktdaten:
Datenreisender hat geschrieben:Warum wird das Arbeitslosengeld bzw. die Sozialhilfe in Deutschland eigentlich nach einem vorbestraften kriminellen Intensivtäter benannt? smilie_18
Weil Hartzer von Poltikern (und Telefonen) als verbestrafte, kriminelle Intensivtäter angesehen werden?

Und weil Leyen 5 nun wirklich zu gruselig wäre.

[img]https://forum.gold.de/userpix/30_0151_4 ... 0jpg_1.jpg[/img]
Gimon darake no yo no naka kotae ha mitsu karanai mama.
Watashi no namae wa usagi desu.
www.silber.de

Beitrag 25.01.2011, 19:13

Benutzeravatar
Datenreisender
Gold-Guru
Beiträge: 9011
Registriert: 20.03.2010, 20:56
MapleHF hat geschrieben:... tauschen möchte ich auch nicht, aber die Erfahrung zeigt, dass diejenigen, die ihre Nebenkosten aus der eigenen Tasche bezahlen müssen, deutlich bewußter verbrauchen.

Ich habe u.a. ein Mietshaus mit 4 gleich großen Wohnungen. In einer wohnt eine H4-Dame. Deren Heizkosten sind doppelt so hoch, wie in der nächsten Wohnung und viermal so hoch wie in der Wohnung, die am wenigsten verbraucht.

Und das ist kein Einzelfall, wie ich Dir aus meiner Vermietungspraxis versichern kann.
Was aber auch dadurch beeinflusst sein sollte, dass die "Hartz IV-Dame" längere Anwesenheitszeiten in der Wohnung haben dürfte, als beispielsweise eine berufstätige Person? Die Heizkosten für's Büro und die Wasserkosten für die Klospülung im Büro laufen dann ja nicht auf der privaten Nebenkostenabrechnung auf ...
Der Bär hat geschrieben:Weil Hartzer von Poltikern (und Telefonen) als verbestrafte, kriminelle Intensivtäter angesehen werden?
Wieso ansehen? Ist er ganz objektiv:
2 Jahre Haft auf Bewährung = vorbestraft.
44 gerichtlich festgestellte Straftaten = Intensivtäter.
Der Bär hat geschrieben:Und weil Leyen 5 nun wirklich zu gruselig wäre.
Aber über "Hitler XXII" würde man sich wahrscheinlich aufregen?
Auf der Gorch Fuck wird doch auch aufgeräumt ...
Zuletzt geändert von Datenreisender am 25.01.2011, 19:15, insgesamt 1-mal geändert.

Beitrag 25.01.2011, 19:14

silverlion
stille G. hat geschrieben: die Alleinerziehende darf mit den 950 Euronen machen was sie will, [/color]
Das ist dann der einzige Vorteil des dafür Buckelns.
Aber erst mal muss sie davon alles selber bezahlen.
stille G. hat geschrieben:, im Lotto gewinnen, Ihr Kind kann Geldgeschenke von den Großeltern annehmen
Wäre ja noch schöner, wenn der Lottogewinn eingesackt wird, den Lebensunterherhalt aber
das Amt zahlt.
Aber kleine Gewinne per Barauszahlung wird ja ebenso wie die Geschenke der Großeltern
bestimmt jeder dem Amt melden smilie_20
Zuletzt geändert von silverlion am 25.01.2011, 19:19, insgesamt 2-mal geändert.

Beitrag 25.01.2011, 19:17

Benutzeravatar
kane
2 Unzen Mitglied
Beiträge: 44
Registriert: 07.01.2011, 04:15
Telefon hat geschrieben:"Dein Posting mit dem Inhalt "für die ganzen faulen migranten-säcke harz 5!!" wurde gelöscht.

Das war die gelbe Karte!

Gold.de Support Team
"



smilie_55

wenn in diesem forum aber andauernd über die sog. Reichen bis zum abkotz** hergezogen
wird gibts ne belobigung?!....wenn permanent neid und hassdebatten über erfolgreiche menschen
geführt werden ist das i.O?! wenn fortwährend "ein herz für harz4 empfänger" proklamiert wird passt es schon!?

dieses heuchlerische getue finde ich erbärmlich und diese doppelmoral ekelhaft!

Dann verkauft doch euere goldmünzen und goldbarren und verteilt sie unter den unrechtmäßigen
armen des systems und haltet hier nicht große reden über gerechtigkeit!!

hintenrum gold scheffeln bis zum abwinken..und nach aussen den obersozialen geben..ttttttzzzzzz

Tel.
Das finde ich sehr schwach WIR SIND HIER IN DEUTSCHLAND da darf doch auch ein Deutscher seine Meinung mitteilen !!
Unser Volk wird schon genug unterdrückt da braucht ihr nicht auchnoch hier irgendwelche Beiträge Deleten !!
Also mich inter. es auch was jeder hier für ein Meinung hat bzw. was FALSCH Läuft in diesen Land und das DARF JEDER Frei heraussagen !!??
oder nicht in Türkei dort im Forum schau dort wird niem. verwarnt wegen solchen Beiträgen sowas versteh ich net ???
Zuletzt geändert von kane am 25.01.2011, 19:20, insgesamt 1-mal geändert.

Beitrag 25.01.2011, 19:19

Benutzeravatar
Datenreisender
Gold-Guru
Beiträge: 9011
Registriert: 20.03.2010, 20:56
MapleHF hat geschrieben:Ich persönlich bin durchaus der Meinung, dass man H4-Empfänger auch zu einfachen gemeinnützen Arbeiten heranziehen können müßte. Sei es das Schneeräumen auf öffentlichen Wegen, sei es das Sauberhalten von Stadparks, sei es das Einkaufen gehen für Gebrechliche und Gehbehinderte usw. usw.. Leider scheut sich hier die Verwaltung, aktiv zu werden.

Ich bin durchaus der Meinung dass jeder der bedürftig ist, auch seinen Lebensunterhalt bekommen soll, aber warum ohne Gegenleistung.
Ich sehe das zwar durchaus ähnlich wie Du, MapleHF, aber das ist ein sehr heikles Thema. Zwangsarbeit gab es in Deutschland schonmal und ist nach unserer [s]Verfassung[/s] Grundgesetz verboten.

Beitrag 25.01.2011, 19:20

Benutzeravatar
Der Bär
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 362
Registriert: 17.12.2009, 17:56
Wohnort: nördlich
Kontaktdaten:
"Faule Migranten-Säcke" ist nicht gerade objektiv formuliert.
"Asoziale Reichen-Ärsche" wäre ähnlich daneben gegriffen.
Man kann seinen Unmut auch gepflegter verbalisieren.

@ Datenreisender: smilie_10
Gimon darake no yo no naka kotae ha mitsu karanai mama.
Watashi no namae wa usagi desu.
www.silber.de

Beitrag 25.01.2011, 19:24

Benutzeravatar
Der Bär
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 362
Registriert: 17.12.2009, 17:56
Wohnort: nördlich
Kontaktdaten:
Ich persönlich bin durchaus der Meinung, dass man H4-Empfänger auch zu einfachen gemeinnützen Arbeiten heranziehen können müßte. Sei es das Schneeräumen auf öffentlichen Wegen, sei es das Sauberhalten von Stadparks, sei es das Einkaufen gehen für Gebrechliche und Gehbehinderte usw. usw.. Leider scheut sich hier die Verwaltung, aktiv zu werden.

Man sollte nicht vergessen, dass das zum Teil ja schon gemacht wird. 1€-Jobs.
Außerdem heißt Hartz 4 auch ALG II. Es ist also eine Zahlung für Arbeitslose, sprich, für Menschen, die keine Arbeit haben.
Rein verbal gesehen wäre dann die Zahlung von Arbeitslosengeld an jemanden, der arbeitet ... ja ... was?

Und genauer betrachtet verstößt das gegen die Marktwirtschaftliche Logik, denn die Jobs, die dann von Hartzern übernommen werden, sind nicht mehr regulär vorhanden. Warum also nicht Firmen gründen, die das mit vernünftig bezahlten Angestellten übernehmen?
smilie_08
Zuletzt geändert von Der Bär am 25.01.2011, 19:27, insgesamt 1-mal geändert.
Gimon darake no yo no naka kotae ha mitsu karanai mama.
Watashi no namae wa usagi desu.
www.silber.de

Beitrag 25.01.2011, 19:25

Benutzeravatar
Datenreisender
Gold-Guru
Beiträge: 9011
Registriert: 20.03.2010, 20:56
Der Bär hat geschrieben:"Faule Migranten-Säcke" ist nicht gerade objektiv formuliert.
"Asoziale Reichen-Ärsche" wäre ähnlich daneben gegriffen.
Man kann seinen Unmut auch gepflegter verbalisieren.

@ Datenreisender: smilie_10
"Asozial" und "Unterschicht" sind auch Sachbegriffe und trotzdem traut sich kaum jemand diese zu verwenden, weil sie auch als Schimpfwörter aufgefasst werden könnten. Also holt man Neusprech raus und umschreibt das mit "sozialfernes Prekariat" und schon weiss zumindest die Zielgruppe nicht mehr, dass über sie [s]gelästert[/s] geredet wird ... :wink:

Beitrag 25.01.2011, 19:26

Benutzeravatar
kane
2 Unzen Mitglied
Beiträge: 44
Registriert: 07.01.2011, 04:15
Der Bär hat geschrieben:"Faule Migranten-Säcke" ist nicht gerade objektiv formuliert.
"Asoziale Reichen-Ärsche" wäre ähnlich daneben gegriffen.
Man kann seinen Unmut auch gepflegter verbalisieren.

@ Datenreisender: smilie_10
Toll wo ist faul ein Schimpfwort ??
und säcke bzw. Sack ist auch keins !!
Geh nach Türkei dort kriegst du noch Applaus von Erdogan

Beitrag 25.01.2011, 19:28

silverlion
Datenreisender hat geschrieben:. Zwangsarbeit gab es in Deutschland schonmal und ist nach unserer [s]Verfassung[/s] Grundgesetz verboten.
Die Arbeit wird ja im Prinzip bezahlt. Wenn jemand jeden Tag zur verhassten Arbeit muss,
nur um sich den Lebensunterhalt zu finanzieren ist das auch fast Zwangsarbeit.
Dann dürfte einem das Amt ja auch keine "normale" Arbeit zuweisen.
Die alte RAD- Geschichte wird dann natürlich wieder von allen Sozialverbänden
rausgekramt werden. Kann man aber so nicht vergleichen.

Beitrag 25.01.2011, 19:31

Benutzeravatar
Datenreisender
Gold-Guru
Beiträge: 9011
Registriert: 20.03.2010, 20:56
kane hat geschrieben:Toll wo ist faul ein Schimpfwort ??
und säcke bzw. Sack ist auch keins !!
Eine Beleidigung kann alles sein, was eine empfangende Person nach Auffassung eines Richters als Herabwürdigung ihrer Person empfinden kann. Sogar ein "Guten Tag, Herr Wachtmeister!" kann eine Beleidigung darstellen, wenn der Tonfall oder der Gesichtsausdruck dazu entsprechend ist ... Bei "faulen Säcken" ist es wohl mehr als eindeutig, das ist eindeutig negativ besetzt und auch so gemeint.

Beitrag 25.01.2011, 19:33

MapleHF
Datenreisender hat geschrieben:
MapleHF hat geschrieben:... tauschen möchte ich auch nicht, aber die Erfahrung zeigt, dass diejenigen, die ihre Nebenkosten aus der eigenen Tasche bezahlen müssen, deutlich bewußter verbrauchen.

Ich habe u.a. ein Mietshaus mit 4 gleich großen Wohnungen. In einer wohnt eine H4-Dame. Deren Heizkosten sind doppelt so hoch, wie in der nächsten Wohnung und viermal so hoch wie in der Wohnung, die am wenigsten verbraucht.

Und das ist kein Einzelfall, wie ich Dir aus meiner Vermietungspraxis versichern kann.
Was aber auch dadurch beeinflusst sein sollte, dass die "Hartz IV-Dame" längere Anwesenheitszeiten in der Wohnung haben dürfte, als beispielsweise eine berufstätige Person? Die Heizkosten für's Büro und die Wasserkosten für die Klospülung im Büro laufen dann ja nicht auf der privaten Nebenkostenabrechnung auf ...
... nein, in der Wohnung in der die Hälfte an Heizkosten anfallen, wohnt eine Rentnerin und in der Wohnung mit 1/4 der Heizkosten wohnt eine Frau mit Heimarbeitsplatz (Schreibbüro), aber die hat einen Kaminofen (auf eigene Kosten angeschafft) und findet trotz Arbeit noch Zeit das Holz reinzutragen.

MapleHF

Antworten