Der schwarze Schwan

Tagesgespräch zu Wirtschaftsthemen wie Geldmarkt, Börse, Währung, Finanzkrise, Inflation aus Deutschland und der Welt

Moderatoren: Ladon, Forum-Team

Beitrag 30.01.2011, 05:27

Fin
Das Buch des Libanesen habe ich zuletzt gelesen.

Wir unterscheiden den schwarzen Schwan (das ist ein dunkler Vogel in Australien) und den Schwarzen Schwan (großgeschrieben!!!) ein unvorhersehbares Ereignis, daß die Welt bewegt - zB ein Kometeneinschlag aber auch zB die Erfindung des Internet. Es muß also nicht unbedingt negativ sein.

Die Engländer bezeichneten früher einen schwarzen Schwan als ein Ding der Unmöglichkeit - bis man Australien ersegelte und einen huch schwarzen Schwan sah. Damit war dieser Spruch tot. Denn das Ding der Unmöglichkeit war nun Realität.

Zum Buch - der Mann weiß unglaublich viel und schmeißt einen zu mit "da weiß ich was, was Du nicht weißt" aber es immer dasselbe Thema in anderer Fassung.

Sein Tipp war noch, man solle keinen skalierbaren Beruf ausüben. Also Bsp: Autor, einmal geschrieben kommt immer Geld rein ohne daß noch gearbeitet werden muß. Die einmal erledigte Arbeit kann gegen Geld unendlich mal reproduziert werden.

Beitrag 30.01.2011, 08:36

Stylish0086
Hey Maple :D

Streiten die sich wegen nichts :D

Beitrag 30.01.2011, 09:04

Stylish0086
och komm alibaba

ich kennen deine meinung, du gibst neuen dingen einfach keine chance :D

Wenn du mir nicht glaubst das ich ein traider bin und davon lebe, dann erkläre mir bitte wie ich jetzt ab Februar :D schon 2 Jahre mein leben damit finanziere und die EM?

Beitrag 30.01.2011, 10:46

Benutzeravatar
alibaba
Gold-Guru
Beiträge: 2159
Registriert: 05.01.2011, 18:35
Stylish0086 hat geschrieben:och komm alibaba

ich kennen deine meinung, du gibst neuen dingen einfach keine chance :D

Wenn du mir nicht glaubst das ich ein traider bin und davon lebe, dann erkläre mir bitte wie ich jetzt ab Februar :D schon 2 Jahre mein leben damit finanziere und die EM?

Du kannst doch deine Kohle machen ,wie du möchtest smilie_02

ich habe nie etwas dagegen gesagt ,warum auch ,
ist doch deine Sache und dein Leben .(grins)

Gruss
alibab (grins) " halt dein Geld zusammen"
"unter 12 Jahre oder über 12 Jahre" nun bin ich drauf gekommen ,
reale zeitnahe Info's im eigenen Land werden von Kinder nicht erkannt ;
Ich bin für mein Textinhalt verantwortlich ,nicht für das was du verstehst .

Beitrag 30.01.2011, 10:58

Benutzeravatar
amabhuku
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 301
Registriert: 07.01.2011, 17:51
Wohnort: Rio de la Plata
ali, warst du bei der (schwarzen) Berliner Münzen Messe?
Ich konnte gestern doch nicht, da wir in LE hängengeblieben sind :cry:
Gabs wenigstens gute, billige Silber Gussbarren? :wink:
Stylish0086 hat geschrieben:och komm alibaba
Wenn du mir nicht glaubst das ich ein traider bin und davon lebe,....

Würdest du jemandem glauben, der schreibt das er Älecktricker ist, daß er was von Spannung versteht ? smilie_02

Beitrag 15.03.2011, 13:37

silverlion
Also den 1. Schwarzen Schwan haben wir jetzt.
Mal sehen, ob da noch ein ganzer Schwarm angeflogen kommt.

Beitrag 15.03.2011, 16:54

sw_trade
1 kg Barren Mitglied
Beiträge: 1941
Registriert: 14.02.2011, 15:52
...schon mal Taubenschießen gewesen? smilie_01
"Aus Furcht zu weit zu gehen, gehen wir oft nicht weit genug."
(Reinhard K. Sprenger)

Beitrag 15.03.2011, 17:30

Benutzeravatar
goldundsilberfreak
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 267
Registriert: 20.01.2011, 18:15
MapleHF hat geschrieben:
Stylish0086 hat geschrieben: kann mir einer sagen warum die Libertad so Teuer gehandelt werden bei Ebay 27-30 Euro das stück ohne versand.
... wenn man Doofe findet, die soviel dafür bezahlen smilie_08

Bei MP-Edelmetalle gibt es den Libertad für 24,25 €

MapleHF
Echt? Geb ma den Link.
erfolgreich gehandelt mit:petnied,Isarfranz,Goldpanda(2 mal),franzv,Titan,carl,credo67

Beitrag 15.03.2011, 17:32

MapleHF
... gerade wenn in einem Posting Preise genannt werden, sollte man evtl. auch auf das Datum schauen ;)

Dieser Post war vom 30.01.2011.

Aber dennoch erstaunlich, dass wir trotz Japan-Rücksetzer noch deutlich darüber liegen.

MapleHF

Beitrag 15.03.2011, 17:56

Benutzeravatar
goldundsilberfreak
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 267
Registriert: 20.01.2011, 18:15
MapleHF hat geschrieben:... gerade wenn in einem Posting Preise genannt werden, sollte man evtl. auch auf das Datum schauen ;)

Dieser Post war vom 30.01.2011.

Aber dennoch erstaunlich, dass wir trotz Japan-Rücksetzer noch deutlich darüber liegen.

MapleHF
Sorry,hab ich Übersehen!!
erfolgreich gehandelt mit:petnied,Isarfranz,Goldpanda(2 mal),franzv,Titan,carl,credo67

Beitrag 15.03.2011, 19:30

Benutzeravatar
Datenreisender
Gold-Guru
Beiträge: 9011
Registriert: 20.03.2010, 20:56
MapleHF hat geschrieben:Aber dennoch erstaunlich, dass wir trotz Japan-Rücksetzer noch deutlich darüber liegen.
Ich verstehe nicht so ganz, warum wegen Japan die Edelmetallpreise sinken sollten.
Hat zufällig jemand eine Idee?

Beitrag 15.03.2011, 19:48

Benutzeravatar
Ladon
Moderator
Beiträge: 6630
Registriert: 17.05.2010, 13:38
Wohnort: Terra
Datenreisender hat geschrieben: Ich verstehe nicht so ganz, warum wegen Japan die Edelmetallpreise sinken sollten.
Hat zufällig jemand eine Idee?
Weil man jetzt formidabel in den Wiederaufbau in Japan investieren kann, wenn man einen langen Atem hat? Und daher Geld aus dem EM-Sektor abgezogen wird? Die haben ja "Kapitalbedarf", wie die Geldschöpfung der Japanischen Zentralbank beweist.
Reine Spekulation. Spontaner Einfall.
Ich glaube nicht daran, dass Wissen uns retten kann. Das Beständige in der Geschichte sind Gier, Verblendung und eine Leidenschaft für das Blut (Cormac McCarthy)

Beitrag 15.03.2011, 19:50

Benutzeravatar
Silverhook
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 237
Registriert: 04.04.2010, 16:45
In Krisenzeiten ist man früher immer aus EM raus in den Dollar, aber ob das heute noch so ist wage ich zu bezweifeln.

Beitrag 15.03.2011, 19:51

Benutzeravatar
thEMa
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 448
Registriert: 19.10.2010, 15:04
Da zu erwarten ist, dass die japanische Wirtschaft situationsbedingt zumindest teilweise stillsteht, wird wohl weltweit noch das ein oder andere Unternehmen durch entsprechende Abhängigkeiten mit ausgebremst werden. Dass sich das auf die Aktien und Rohstoffmärkte auswirkt, finde ich eigentlich nicht überraschend.
Und Gold wird hier einfach mitgezogen. Die freiwerdenden Gelder fließen vermutlich kurzzeitig in den Rentenmarkt. Man darf nicht vergessen, dass die Big Player in der Regel wesentlich nervöser agieren, als der durchschnittliche physische EM-Anleger.
Ceterum censeo anatocismum esse delendum

Der Zins, sie zu knechten, sie alle zu finden,
ins Dunkel zu treiben und ewig zu binden.

Beitrag 15.03.2011, 20:02

nameschonweg
1 kg Barren Mitglied
Beiträge: 1605
Registriert: 20.03.2010, 19:38
Ladon hat geschrieben:
Datenreisender hat geschrieben: Ich verstehe nicht so ganz, warum wegen Japan die Edelmetallpreise sinken sollten.
Hat zufällig jemand eine Idee?
Weil man jetzt formidabel in den Wiederaufbau in Japan investieren kann, wenn man einen langen Atem hat? Und daher Geld aus dem EM-Sektor abgezogen wird? Die haben ja "Kapitalbedarf", wie die Geldschöpfung der Japanischen Zentralbank beweist.
Reine Spekulation. Spontaner Einfall.
Wenn es tatsächlich zum Super-GAU kommt, dauert es nur ein paar Stunden, dann kann man sehen, wohin das Geld geflossen ist:

In die Spekulation mit Grundnahrungsmitteln für den asiatischen Bereich. Sollte der Wind dann auch noch drehen, werden weite Teile Asiens für die Produktion von Soja und Reis ausfallen. Ich bin mir sicher, dass die Wetten darauf schon platziert sind ...

PS: In Fukushima sind jetzt inzwischen 4 Rekatoren betroffen, davon einer mit einem Lager bereits ausgebrannter Brennelemente und dem Reaktor 1, der mit ebenfalls anscheinend fast ausgebrannten Elementen noch in diesem Monat außer Betrieb genommen werden sollte. Je "verbrauchter" ein Brennelement ist, desto größere Mengen an Spaltprodukten wie Cäsium oder Jod sind darin enthalten. Ich befürchte, hier geht es nicht mehr um ein Tschernobyl, sondern um ein Mehrfaches des damaligen Ausmaßes.

Beitrag 16.03.2011, 11:26

Benutzeravatar
thEMa
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 448
Registriert: 19.10.2010, 15:04
In zwei Punkten unterscheidet sich Fukushima von Tschernobyl:
1. In Fukushima ist erheblich mehr radioaktives Material vorhanden, was schlecht ist.
2. In Tschernobyl ist erheblich mehr radioaktive Material ausgetreten, was erst mal gut ist, aber das muss leider nicht so bleiben.
Ceterum censeo anatocismum esse delendum

Der Zins, sie zu knechten, sie alle zu finden,
ins Dunkel zu treiben und ewig zu binden.

Beitrag 16.03.2011, 12:02

Rauscheengel
½ Unze Mitglied
Beiträge: 8
Registriert: 16.03.2011, 11:51
Wohnort: NRW
MapleHF hat geschrieben:
Stylish0086 hat geschrieben: kann mir einer sagen warum die Libertad so Teuer gehandelt werden bei Ebay 27-30 Euro das stück ohne versand.
... wenn man Doofe findet, die soviel dafür bezahlen smilie_08

Bei MP-Edelmetalle gibt es den Libertad für 24,25 €

MapleHF


Vielleicht liegt es an den unterschiedlichen Jahrgängen? Einige sind gefragter als andere?

Beitrag 16.03.2011, 12:02

sw_trade
1 kg Barren Mitglied
Beiträge: 1941
Registriert: 14.02.2011, 15:52
Abwarten, noch ist im negativen Sinn alles möglich. Unsere Experten offerieren doch jeden Tag mehrere Szenarien. Angefangen von einer Explosion bis hin zu Atomwolken mit niedriger Konzentration/ hoher Konzentration die entweder auf's Meer zieht oder rüber auf's Festland.

Ohje....ich glaube die 2 1/2 Wochen Thailand dieses Jahr kann ich vergessen. smilie_04
"Aus Furcht zu weit zu gehen, gehen wir oft nicht weit genug."
(Reinhard K. Sprenger)

Beitrag 16.03.2011, 12:14

Benutzeravatar
999.9
Moderator
Beiträge: 1941
Registriert: 03.11.2009, 17:05
Wohnort: Rheinland
Vielleicht sinkt EM aber auch einfach nur, weil die überwiegende Mittelschicht in Tokyo derzeit etwas anderes im Sinn hat, als sich EM zu kaufen. Japan ist als starker Münzmarkt bekannt, hier sind mitunter die reichsten Münzsammler der Welt zu Hause. :idea:

Dort stehen aber momentan eher Flugtickets, Geigerzähler, ABC-Schutzkleidung und Lebensmittel auf dem Einkaufsplan.

Und das ist keine Ironie, sondern Fakt.
Nichts hasst der im Denken geschulte mehr als die Negation der Logik.
Eine Unze bleibt eine Unze bleibt eine Unze! Mittler zwischen Hirn und H�nden muss das Herz sein!

Beitrag 16.03.2011, 12:17

Rauscheengel
½ Unze Mitglied
Beiträge: 8
Registriert: 16.03.2011, 11:51
Wohnort: NRW
Circle hat geschrieben:Was aber ist der schwarze Schwan?
Ein unvorhergesehenes Ereignis....

Also: Wirtschaftsführer fürchten das unvorhergesehene Ereignis?

Ich denke, dass der "Schwarze Schwan" der unberechenbare Faktor im Sinne der Multikausalitätstheorie ist. Der Entscheidungsbaum ist in viele Richtungen und Szenarien ausweitbar, aber es gibt immer einen Faktor, mit dem Niemand gerechnet hat...Die Wirtschaftwissenschaft kann lediglich Gesetztmäßigkeiten feststellen und Prognosen anstellen. Ob diese dann einer empirischen Untersuchung standhalten ist die Frage, gerade dann, wenn der Faktor X oder der "Schwarze Schwan" unerwartet eintreffen. 1+1 ist halt in der globalen Welt nicht 2, dafür spielen zu viele Faktoren mit hinein!

Antworten