Edelmetall-Bezahlung mit paypal?

Tagesgespräch zu Wirtschaftsthemen wie Geldmarkt, Börse, Währung, Finanzkrise, Inflation aus Deutschland und der Welt

Moderatoren: Ladon, Forum-Team, Mod-Team

Beitrag 30.01.2011, 21:24

Benutzeravatar
alibaba
Gold-Guru
Beiträge: 2159
Registriert: 05.01.2011, 18:35
Goldfingerette hat geschrieben:
alibaba hat geschrieben: Panada in Hülle und fülle , trotz realtiv preiswerter Angebote , kaum Käufer vorhanden .
ja klar da hast Du recht, wenn ich die Münze wiederverkaufen wollte hätte ich sicher ein Problem, keine Sau kennt oder sucht sie, das will ich aber eh nicht weil ich sie schön finde ;)

Ja, ich kauf auch nur noch was mir gefällt , nur Tiermünzen smilie_02
für mein kleinen Zoo . smilie_01

Gruss
alibaba (grins)
"unter 12 Jahre oder über 12 Jahre" nun bin ich drauf gekommen ,
reale zeitnahe Info's im eigenen Land werden von Kinder nicht erkannt ;
Ich bin für mein Textinhalt verantwortlich ,nicht für das was du verstehst .

Beitrag 30.01.2011, 21:48

silverlion
Goldfingerette hat geschrieben: Dann ist da noch die Natur der Münze, die ist ein absolutes Nischenprodukt, eine Halbe Unze chinesische Sanxingdui 200 Yuan Goldmünze (die ich hier im Forum per Anzeige suche), sogar Chinamünzen-Spezialist Haili hatte keine als ich gefragt habe. Ist halt schwer zu glauben dass er eine hat,
Hat er Dir ein Foto gemailt, sollte bei seltenen Münzen nicht so einfach
dranzukommen sein? Wenn er noch eine Tageszeitung neueren Datums
mitfotografiert, kann man wenigstens glauben, dass er die Münze
besitzt. smilie_08

Zieht grade um, Konto wechselt er auch...kann auch Zufall sein...

Beitrag 30.01.2011, 21:56

Benutzeravatar
Goldfingerette
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 129
Registriert: 25.08.2010, 09:02
Wohnort: Konstanz
silverlion hat geschrieben:
Goldfingerette hat geschrieben: Dann ist da noch die Natur der Münze, die ist ein absolutes Nischenprodukt, eine Halbe Unze chinesische Sanxingdui 200 Yuan Goldmünze (die ich hier im Forum per Anzeige suche), sogar Chinamünzen-Spezialist Haili hatte keine als ich gefragt habe. Ist halt schwer zu glauben dass er eine hat,
Hat er Dir ein Foto gemailt, sollte bei seltenen Münzen nicht so einfach
dranzukommen sein? Wenn er noch eine Tageszeitung neueren Datums
mitfotografiert, kann man wenigstens glauben, dass er die Münze
besitzt. smilie_08

Zieht grade um, Konto wechselt er auch...kann auch Zufall sein...
ja, genau das (Foto mit Tageszeitung) wird meine nächste Frage sein wenn er auf meine letzte Mail antwortet. Wenn er seriös ist ist das ja absolut null problemo.
Goldfingerette

Beitrag 31.01.2011, 00:28

Benutzeravatar
antonreich
5 Unzen Mitglied
Beiträge: 84
Registriert: 21.01.2011, 15:43
Ja laß Dir ein paar Bilder des Stückes zeigen...
Ich mache immer die schönsten und genauesten Bilder meines Angebotes, damit die Leute sich von den Ware gut überzeugen können... Mir geht's immer drum, daß ein Win-Win Situation ensteht. Bei Gold.de würde ich 10 Bilder veröffentlichen wenn's ging. Hier scheint irgendetwas Faules am Backen zu sein.
Einfach anrufen und nach der Luft dort schnappen!
Man hört sofort ob was stimmt oder nicht.
Anton
Erfolgreiche EM-Ankäufe bei mir erlebten Molch40 (VK) | guenterh (VK) | Micka (VK) | roseliese (VK) | silverspider (VK)

"Sesterz-nichts-mehr-Wert-sein!" - Miraculix in "Obelix Gmbh & Co.KG" (Band XXIII)

Beitrag 31.01.2011, 00:44

Benutzeravatar
Blaubronco
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 154
Registriert: 26.12.2010, 23:12
Wohnort: Hamburg
Hallo,

habe seit vielen Jahren nur gute Erfahrungen mit Pay Pal gemacht. Über Ebay Münzen in Amerika verkauft und innerhalb einer Minute war die Gutschrift auf meinem Konto.
Wenn aber etwas schief läuft, hast du heute überall Ärger, liegt aber u.a. am Personalmangel.

Gruß Blaubronco
Man sollte jede Münze von zwei Seiten betrachten

Beitrag 31.01.2011, 05:19

Benutzeravatar
Goldfingerette
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 129
Registriert: 25.08.2010, 09:02
Wohnort: Konstanz
antonreich hat geschrieben:Ja laß Dir ein paar Bilder des Stückes zeigen...
Ich mache immer die schönsten und genauesten Bilder meines Angebotes, damit die Leute sich von den Ware gut überzeugen können...
Ich auch, und zwar lade ich oft sogar eine Fotoserie auf Picasa hoch wenn ich ein Münzlein veräussere, den Link kann man dann dem Käufer schicken.

Ein HD Foto mit Tageszeitung ist auch eine gute Hürde, denn das zu fälschen ist ein ziemlicher Aufwand, und in HD sieht man Photoshop Manipulationen schon wenn man genau hinsieht. Und, von der Münze die ich kaufen soll gibt es soviel ich weiss kein Bild im Web mit einer guten Auflösung, habe mal gegoogelt. Vom Verkäufer habe ich aber nix mehr gehört.
Goldfingerette

Beitrag 31.01.2011, 05:29

Benutzeravatar
Sammler
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 121
Registriert: 27.01.2011, 21:07
Ich habe nur gute Erfahrungen mit Paypal gemacht.
Auf eBay habe ich mit Paypal bezahlt und der Verkäufer hat mir nichts geschickt und
Paypal hat mir meine Auslage erstattet.

Beitrag 31.01.2011, 09:12

Benutzeravatar
GOLDsammler
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 358
Registriert: 03.04.2010, 18:44
Wohnort: München
Ich bezahle gerne mit Paypal und Kreditkarte....sicher ist sicher.
Allerdinge werde ich NIE mich selbst damit bezahlen lassen!

Der Käufer könnte sein Kreditkartenunternehmen bitten den Betrag zurückzubuchen!
Ab einen bestimmten Volumen ist es nicht mehr so einfach möglich sich die Zahlung vom Paypal Konto auf Giro transferieren zu lassen, dann muss man ein paar umfangreichere Schritte unternehmen.

Beitrag 31.01.2011, 09:53

Benutzeravatar
antonreich
5 Unzen Mitglied
Beiträge: 84
Registriert: 21.01.2011, 15:43
Ja, das mit dem Hosting von HD-Bildern irgendwo im Web ist auch eine gute Sache...
Zusammengefasst kann man irgendwie mit PP zahlen, Geld entgegennehmen wurde ich eher die Finger davon lassen...
Gruß
Anton
Erfolgreiche EM-Ankäufe bei mir erlebten Molch40 (VK) | guenterh (VK) | Micka (VK) | roseliese (VK) | silverspider (VK)

"Sesterz-nichts-mehr-Wert-sein!" - Miraculix in "Obelix Gmbh & Co.KG" (Band XXIII)

Beitrag 31.01.2011, 10:26

Benutzeravatar
Goldfingerette
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 129
Registriert: 25.08.2010, 09:02
Wohnort: Konstanz
Blaubronco hat geschrieben:Wenn aber etwas schief läuft, hast du heute überall Ärger, liegt aber u.a. am Personalmangel.
Das stimmt, und ich hatte auch schon mal ein Problem mit meinem Konto wo ich deren Hilfe brauchte... furchtbar, kann man vergessen, Warteschleife, tausend Sachen die man einreichen soll usw. PainPal ist eine gute Bezeichnung.

Inzwischen bin ich aber auch durch einige PN von anderen usern weitergekommen (danke Leute). Anscheinend kann man den Paypal Käuferschutz umgehen. Hier ein post vom Goldseitenforum:


"hab ich gesehen, aber ging ja nur paypal zahlung, da geht zwar rückbuchen aber wenn das nen betrüger is dann hat der falsche daten im paypal konto schickt das geld woanders hin und meldet sich nie mehr, und dann sind fast 8000 euro weg, krank "


Wenn es also ein Betrüger ist der sowas macht greift der Paypal Schutz NICHT. Ein Problem zu eröffnen bringt nur dann was wenn das Geld noch auf dem paypal Konto ist oder paypal es dem Kontoinhaber irgendwie belasten kann. Bei ebay-Transaktionen bekommt man dann evtl von paypal aus Kulanz erstattet, aber ausserhalb ebay eben NICHT.
Goldfingerette

Beitrag 31.01.2011, 11:25

Benutzeravatar
Goldfingerette
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 129
Registriert: 25.08.2010, 09:02
Wohnort: Konstanz
hier nochwas vom Web:

Den PayPal Käuferschutz können Betrüger leicht umgehen.
Nachdem du per PayPal an seinen gefakten PayPal Account bezahlt hast, lässt er sich das Geld erstmal auf ein gehacktes Konto auszahlen oder wickelt mit dem Guthaben Transaktionen ab.
Dich hält er hin, bis du eine Beschwerde bei PayPal einreichst, da du keine Ware erhaten hast.
Daraufhin verschickt er einen Ziegelstein und reicht die Quittung ein. Zweifellos hast du nun Ware erhalten, daher wird die Beschwere abgewiesen.
Einen weiteren Antrag auf Käuferschutz kannst du aber nicht stellen.
Ich rate daher stark davon ab, auf PayPal zu vertrauen.


und wenn man sich hinterher an paypal wendet und den fall mit dem ziegelstein schildert? können die sich da überhaupt quer stellen dann?

Leider ja. Du kannst eben nur eine Beschwerde pro Transaktion einreichen. Da du dich bereits beschwert hast, darfst du nun mit deinem neuen Ziegel glücklich werden. Einen Anspruch gegen PayPal hast du nicht.
Hind und wieder ist PayPal kulant- darauf sollte man sich aber nicht verlassen.


Also ich kaufe/verkaufe per paypal nur über ebay an und von reputablen usern den ich vertraue. End of story.
Zuletzt geändert von Goldfingerette am 31.01.2011, 11:48, insgesamt 1-mal geändert.
Goldfingerette

Beitrag 31.01.2011, 11:33

Benutzeravatar
GOLDsammler
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 358
Registriert: 03.04.2010, 18:44
Wohnort: München
Ich habe im GSF gelesen, dass eine Frau über Ebay und Paypal eine Münze verkauft hat, diese aber nie im Paket war, letzendlich hatte sie einen Einlieferungsbeleg!
Traurige Story

Beitrag 31.01.2011, 11:45

Benutzeravatar
Goldfingerette
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 129
Registriert: 25.08.2010, 09:02
Wohnort: Konstanz
GOLDsammler hat geschrieben:Ich habe im GSF gelesen, dass eine Frau über Ebay und Paypal eine Münze verkauft hat, diese aber nie im Paket war, letzendlich hatte sie einen Einlieferungsbeleg!
Traurige Story
Das ist ja schlimm. Hast Du den Link? Für mich ist das Kapitel paypal ohne ebay eigentlich abgeschlossen aber es würde mich trotzdem interessieren wie genau ein Betrüger das dann abwickelt (Käufer erst hinhalten, paypal Betrag ausgeben oder auf Konto auf den Bahamas überweisen). Hinzu kommt ja noch dass man - sobald paypal einen Fall entschieden hat - keine Möglichkeit hat nochmal einen zu eröffnen, das war es dann, keinerlei Berufungsmöglichkeit, steht in den paypal AGB.
Goldfingerette

Beitrag 31.01.2011, 11:50

Benutzeravatar
alibaba
Gold-Guru
Beiträge: 2159
Registriert: 05.01.2011, 18:35
smilie_02 ja , es gibt ein Haufen Verbrecher smilie_02

ein Freund uus Kölle hatte mal zwei Goldmünzen verscherbelt über Ebay , bezahlt hat der
Käufer per Banküberweisung , die Lieferadresse war ein Postschliessfach smilie_02

. ... ....
im endefekt war es so ,

es wurde mit einen gefälschten Überweisungszettel bezhalt von ein Fremden Konto
(Fremdkonto trug den gleichen Namen wie der Käufer/Anmieter bei dem Postschliessfach)

vermutlich auch unter falschen Namen/Papiere angemietet .

Der Urinhaber des Kontos , ging vor Gericht .allerdings war er vermutlich von sein Anwalt

schlecht beraten worden , jedenfalls klagte er falsch und verlor den Prozess (grins)

Im zweiten anlauf klagte er erneut auf ein anderen Klagezustand und gewann den Prozess.(grins)

Mein Freund musste das Geld an den Ursprungskontoinhaber zurück erstatten .(grins)

Seine Münze ,hatte er auch verloren .

Ja , als VK hat man es auch schwer wenn Gängster ihr unwesen treiben .

Nun haben die Banken ihre Briefkästen besser geschützt , vor Überweisungsträgerklau .

Gruss
alibaba(grins)
"unter 12 Jahre oder über 12 Jahre" nun bin ich drauf gekommen ,
reale zeitnahe Info's im eigenen Land werden von Kinder nicht erkannt ;
Ich bin für mein Textinhalt verantwortlich ,nicht für das was du verstehst .

Beitrag 31.01.2011, 13:48

Sam
2 Unzen Mitglied
Beiträge: 41
Registriert: 31.01.2011, 12:38
Wohnort: BW
Hallo erstmal smilie_24
Ich lese hier hier im Forum seit ein paar Wochen interessiert mit und dachte ich melde mich jetzt auch mal an (die Kommentare und Händler-Preisvergleiche finde ich äußerst praktisch.. den Kleinanzeigenteil werde ich wohl auch irgendwann mal testen :P )

Aber zurück zum Thema..
@Goldfingerette: Falls du eine Webcam hast frag den Verkäufer doch einfach ob er mal Zeit für eine Videokonferenz hat. Mit Programmen wie Skype geht das ja gratis und problemlos. So könnte er dir die Münze live zeigen, sich ausweisen (Personalausweis / Führerschein) und du erhältst zuminest nen groben Eindruck ob er vertrauenswürdig wirkt.
Zur Zuverlässigkeit von Paypal kann ich leider nichts sagen. Bei mir gab es da noch nie Probleme aber ich habe meine Waren bisher auch immer erhalten und hatte noch keine Probleme zu klären.

Beitrag 31.01.2011, 15:17

blauholz
½ Unze Mitglied
Beiträge: 8
Registriert: 31.01.2011, 11:31
Wohnort: göttingen
was ist das für ein mensch, der nur auf einer kontoverbindung besteht ???
was hindert den interessenten, da nicht drauf einzugehen ?

Beitrag 31.01.2011, 16:02

Benutzeravatar
Goldfingerette
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 129
Registriert: 25.08.2010, 09:02
Wohnort: Konstanz
Sam hat geschrieben:@Goldfingerette: Falls du eine Webcam hast frag den Verkäufer doch einfach ob er mal Zeit für eine Videokonferenz hat. Mit Programmen wie Skype geht das ja gratis und problemlos. So könnte er dir die Münze live zeigen, sich ausweisen (Personalausweis / Führerschein) und du erhältst zuminest nen groben Eindruck ob er vertrauenswürdig wirkt.
Ja klar, das wäre natürlich die Premium-Option, hehe . Ich hätte als Verkäufer kein Problem damit das zu machen. smilie_16
Goldfingerette

Beitrag 31.01.2011, 16:26

ACR11
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 105
Registriert: 07.01.2011, 19:10
hallo, mein erster beitrag hier

also ich habe mit EM über paypal und ebay bis jetzt nur gute erfahrungen gemacht, allerdings nur als käufer.

was den käuferschutz angeht, der funktioniert 1a WENN man auch eine transaktion über ebay getätigt hat. denn eine transaktion bei ebay wird immer eindeutig mit einer paypal-zahlung verknüpft. als käufer kann ich also mein geld zurückbekommen wenn ich einen artikel gekauft&bezahlt habe, der artikel aber verlorenging, defekt ist, nicht der beschreibung entspricht etc. ist mir bis jetzt 1 mal passiert und der verkäufer war einverstanden mit meiner rückforderung statt ersatzlieferung.

das problem ist, wie schon gesagt wurde, dass der verkäufer meinen kaufbetrag von seinem paypal konto sofort auf sein girokonto abziehen kann und dann einfach nicht liefert oder eben den besagten ziegelstein schickt. denn WAS ich gekauft habe ist für paypal nicht nachvollziehbar. paypal kommt dann nicht mehr an den kaufbetrag ran, ist ja schon auf einem bankkonto. es sollte also schon ein kaufvertrag mit foto und liefer/zahlungsbedingungen aufgesetzt werden an den sich beide halten müssen. aber ob in diesem fall der käuferschutz greift, bleibt fraglich.

paypal und ebay funktionieren eben am besten (oder überhaupt) gemeinsam.

gruß
Zuletzt geändert von ACR11 am 31.01.2011, 16:35, insgesamt 1-mal geändert.

Beitrag 31.01.2011, 16:31

silverlion
Paypal schütz sich da natürlich selber, denn es könnten ja sonst
angeblicher Käufer und Verkäufer (ausserhalb von ebay) ein
abgekartetes Spiel spielen, um paypal auszunehmen, also quasi
Versicherungsbetrug.

Beitrag 31.01.2011, 16:40

ACR11
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 105
Registriert: 07.01.2011, 19:10
Paypal schütz sich da natürlich selber, denn es könnten ja sonst
angeblicher Käufer und Verkäufer (ausserhalb von ebay) ein
abgekartetes Spiel spielen, um paypal auszunehmen, also quasi
Versicherungsbetrug.
so siehts aus. in einem satz: paypal wurde für online-shopping gemacht und online-shopping geht einfacher mit paypal. für offline transaktionen ist das eigentlich nix. höchstens um das feierabendbier das einem der kollege ausgelegt hat am nächsten tag zurückzuzahlen :D

Antworten