Rückkehr zum Goldstandard in Utah (USA) ???

Tagesgespräch zu Wirtschaftsthemen wie Geldmarkt, Börse, Währung, Finanzkrise, Inflation aus Deutschland und der Welt

Moderatoren: Ladon, Forum-Team

Beitrag 07.03.2011, 16:26

BIOWALDI
1 Unze Mitglied
Beiträge: 19
Registriert: 31.05.2010, 07:01
Hallo EM Freunde
Habe das grad im WWW gefunden.
Scheint was ernstes zu sein.
Wollen die den Amis das Gold & Silber abnehmen ??
Gruß Biowaldi

http://www.mmnews.de/index.php/gold/742 ... ungsmittel



http://www.foxnews.com/politics/2011/03 ... ver-coins/


http://klarblick.blogspot.com/2011/03/u ... r-als.html

Beitrag 07.03.2011, 16:33

sowi
1 Unze Mitglied
Beiträge: 11
Registriert: 07.03.2011, 16:09
Wow, wenn das stimmt ist das eine Kriegserkläsung an die eigene (Papier-)Währung

Beitrag 07.03.2011, 16:50

di-em-ex
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 283
Registriert: 23.01.2011, 22:42
Das ist dann wohl der Moment in dem der Silver/Gold Eagle die beliebteste Bullion Münze wurde.

Klingt als wären da viele aufgewacht.

Schützt den Staat aber trotzdem nicht vor dem bankrott, die werden ja wohl nicht einfach ihre FIAT Schulden streichen können und sich ganz abkoppeln.

Beitrag 07.03.2011, 17:01

Benutzeravatar
thEMa
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 448
Registriert: 19.10.2010, 15:04
Klingt ja spektakulär, allerdings wird das die eigentliche Probleme nicht lösen. Ich habe hier einen Tread aufgemacht, der sich mit Gold als Währung befasst:

https://forum.gold.de/goldgedeckte-waeh ... t1630.html

Leider hat hier bisher noch kein Gold-Befürworter entsprechend seinem Votum argumentiert ... smilie_04
Ceterum censeo anatocismum esse delendum

Der Zins, sie zu knechten, sie alle zu finden,
ins Dunkel zu treiben und ewig zu binden.

Beitrag 07.03.2011, 17:33

Saint251
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 119
Registriert: 05.01.2011, 17:28
Wohnort: Deutsches Eck
Hier ein Auszug aus einem der Artikel:
Das Gesetz, das 12 Co-Sponsoren hat, würde den Einwohnern Utahs erlauben, ihre Steuern mit Gold zu bezahlen
Alles klar? Wie blöd musst Du denn sein, um Deine Steuern in Gold zu bezahlen?

Sieht mir mehr nach einem Trick aus, den armen Bürgern ihre letzten Vermögenswerte aus der Tasche zu ziehen.
"How many good men are there per hundred, in the world? Allowing for differences in circumstances, condition and background, I should say perhaps one." Jeff Cooper

Beitrag 07.03.2011, 18:14

Benutzeravatar
Ladon
Moderator
Beiträge: 6653
Registriert: 17.05.2010, 13:38
Wohnort: Terra
... ähem, laut dem englischen Artikel, ist das ein GesetzesVORSCHLAG, der einen Ausschuss passiert hat. Der gesamte gesetzgeberische Akt ist überhaupt noch nicht eingeleitet (weder die Abstimmung in der Legeslative, dem Parlament, noch die Inkraftsetzung durch die Exekutive).

Naja und dann wirklich, ich wiederhole meinen Vorredner, wie bescheuert müsste man sein, seine Steuern in Gold zu bezahlen, wenn man es auch in Dollar kann?

Von einer Rückkehr zum Goldstandard - und jetzt lassen wir die Diskussion um einen Sinn darin mal beiseite - ist überhaupt nicht die Rede. Lediglich davon amerikanische EM-Münzen wieder zu gesetzlichen Zahlungsmitteln zu machen. So gesehen hast Du das bei uns längst, denn die Euromünzen aus Silber sind gesetzliches Zahlungsmittel. Damit kannst Du auch Deine Steuern bezahlen.

Sorry, das ist typischer mmnews-Quatsch. Orgiastische Schreie der Verzückung kaum dass das Stichwort "Goldstandard" fällt. Sowas diskreditiert die ganze Geldreformbewegung bloß.
Zuletzt geändert von Ladon am 07.03.2011, 18:46, insgesamt 1-mal geändert.
Höflichkeit ist keine Schwäche - Empathie ist keine Dummheit - Moral ist nicht moralinsauer

Beitrag 07.03.2011, 18:38

Benutzeravatar
Nikotinbolzen
500 g Barren Mitglied
Beiträge: 543
Registriert: 10.02.2011, 12:56
Wohnort: nördl. Halbkugel
Ladon hat geschrieben:
Naja und dann wirklich, ich wiederhole meinen Vorredner, wie bescheuert müsste man sein, seine Steuern in Gold zu bezahlen, wenn man es auch in Dollar kann?

So gesehen hast Du das bei uns längst, denn die Euromünzen aus Silber sind gesetzliches Zahlungsmittel. Damit kannst Du auch Deine Steuern bezahlen.

Sorry, das ist typischer mmnews-Quatsch. Orgiastische Schreie der Verzückung kaum dass das Stichwort "Goldstandard" fällt. Sowas diskredietiert die ganze Geldreformbewegung bloß.
Vollkommen auch meine Ansicht.
Nur das man beim bezahlen mit 10Euro Silber von der Kassiererin schräg angeschaut wird, nach dem Motto "was iss das denn, willste mich veräppeln "? :shock:
Es ist ein großer Vorteil im Leben, die Fehler,
aus denen man lernen kann,
möglichst früh zu begehen.
W.S.Churchill

Beitrag 07.03.2011, 18:56

Benutzeravatar
HerrHansen
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 485
Registriert: 21.10.2010, 11:48
Wohnort: Schleswig-Holstein
Bei meinem Finanzamt kann ich weder mit Gold noch mit Silber bezahlen. das hat nichtmal ne Zahlstelle, da heißt es doch glatt: Kommen Sie mal mit dem Einzahlungsbeleg der Volksbank wieder. Nix als Laufereien, nur weil man mal die Grunderwerbsteuer in bar entrichten wollte, damit es mal schneller geht... :wink:
bisher >40 erfolgreich abgeschlossene Transaktionen

Beitrag 07.03.2011, 19:23

Benutzeravatar
Ladon
Moderator
Beiträge: 6653
Registriert: 17.05.2010, 13:38
Wohnort: Terra
HerrHansen hat geschrieben:Bei meinem Finanzamt kann ich weder mit Gold noch mit Silber bezahlen. das hat nichtmal ne Zahlstelle, da heißt es doch glatt: Kommen Sie mal mit dem Einzahlungsbeleg der Volksbank wieder. Nix als Laufereien, nur weil man mal die Grunderwerbsteuer in bar entrichten wollte, damit es mal schneller geht... :wink:
Ich glaube, darauf könntest Du aber formal bestehen, denn bei uns sind ausschließlich Banknoten uneingeschränktes gesetzliches Zahlungsmittel und es gibt einen Annahmezwang (der für "Giralgeld" NICHT existiert!) der auch (und gerade) für staatliche Stellen gelten müsste.
Ob man sich das Generve allerdings antun möchte ...
Höflichkeit ist keine Schwäche - Empathie ist keine Dummheit - Moral ist nicht moralinsauer

Beitrag 07.03.2011, 19:36

Benutzeravatar
Circle
500 g Barren Mitglied
Beiträge: 620
Registriert: 26.12.2010, 20:10
Selbst wenn die Gesetzesvorlage durchkommt hat das nichts mit einem Goldstandard zu tun.
Man kann dann auch mit Gold oder Silber zahlen, ok. Und zu welchem Kurs? Der wird täglich mehrfach neu festgelegt...
Nein, eine Kristallkugel habe ich nicht -
aber eine eigene Meinung ;-)

Beitrag 09.03.2011, 05:57

Hüftgold
2 Unzen Mitglied
Beiträge: 44
Registriert: 11.01.2011, 18:02
erste €-Abtrünnige gesichtet, zurück zur Peseta ? ! ?

Leider keine News auf Deutsch gefunden smilie_08 (abgucken unerwünscht ???)
http://www.telegraph.co.uk/news/worldne ... eseta.html

hier doch noch was gefunden: smilie_02
http://www.youtube.com/watch?v=rmKrNmKd5mU

smilie_24

Beitrag 09.03.2011, 06:05

Benutzeravatar
Circle
500 g Barren Mitglied
Beiträge: 620
Registriert: 26.12.2010, 20:10
Nun, lokale Währungen haben wir hier auch in Deutschland, zB den Chiemgauer.
Das hat eigentlich nichts mit der Rückkehr zur Peseta zu tun.

http://www.chiemgauer.info/
Nein, eine Kristallkugel habe ich nicht -
aber eine eigene Meinung ;-)

Beitrag 09.03.2011, 07:29

Benutzeravatar
Ladon
Moderator
Beiträge: 6653
Registriert: 17.05.2010, 13:38
Wohnort: Terra
Circle hat geschrieben:Nun, lokale Währungen haben wir hier auch in Deutschland, zB den Chiemgauer.
Das hat eigentlich nichts mit der Rückkehr zur Peseta zu tun.
...
Genauso, wie in Utah kein Mensch (soweit ich das gelesen habe) von einer Golddeckung gesprochen hat.

In Japan gibt es meines Wissens über 200 Regionalwährungen - und ich habe schon mal irgendwo (bitte nagelt mich ausnahmsweise mal nicht auf eine Quelle fest - ich weiß es nicht mehr und hab's nicht notiert) gelesen, dass manch Ökonom dort die (mehr oder weniger) Bewältigung der japanischen Krise Ende der 90er damit in Verbindung bringt.

Es könnte (!) vielleicht ein vermehrtes Entstehen von regionalen Komplementärwährungsprojekten durchaus ein Fortschritt sein, oder wenigstens ein Schritt in die richtige Richtung.
Höflichkeit ist keine Schwäche - Empathie ist keine Dummheit - Moral ist nicht moralinsauer

Beitrag 23.03.2011, 13:23

Benutzeravatar
Circle
500 g Barren Mitglied
Beiträge: 620
Registriert: 26.12.2010, 20:10
Jetzt ist es so weit und zumindest in Utah Gesetz:

Die Schuldenpolitik der US-Regierung schürt bei vielen Amerikanern die Angst vor Hyperinflation. Insbesondere seit Beginn der Finanzkrise hat die US-Zentralbank immense Summen in den Ankauf von Staatsanleihen gesteckt, das Staatsdefizit erreicht ungeahnte Höhen - nun hat der Bundesstaat Utah zu einer ungewöhnlichen Maßnahme gegriffen: Das Parlament hat Gold und Silber als Zahlungsmittel legalisiert, berichtet die "Financial Times Deutschland" ("FTD").

Und 13 weitere Staaten planen ein solches Gesetz.
Weiter in Spiegel online:

Das Gesetz lässt Gold nicht nur als offizielles Zahlungsmittel zu, sondern begünstigt es zudem entscheidend gegenüber anderen Anlageformen: Gewinne aus Wertsteigerungen unterliegen nicht der Kapitalertragssteuer. Die Kaufkraft von Münzen soll nicht nach ihrem Nennwert, sondern nach ihrem tatsächlichen Materialwert berechnet werden.

PS Es wird allerdings natürlich kein Goldstandart... jetzt :wink:

http://www.spiegel.de/wirtschaft/sozial ... 86,00.html
Nein, eine Kristallkugel habe ich nicht -
aber eine eigene Meinung ;-)

Beitrag 23.03.2011, 14:27

Lunde73
½ Unze Mitglied
Beiträge: 5
Registriert: 22.03.2011, 09:29
Hallo!

passend zu diesem Thema:

"Das Silberkomplott" (Buch) - hierin geht der Autor unter anderm auf die Rückkehr zum "echten" Geld aus Gold und Silber ein, das trotz aller Unkenrufe immer noch möglich ist 8)

Beitrag 30.03.2011, 06:29

Benutzeravatar
HerrHansen
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 485
Registriert: 21.10.2010, 11:48
Wohnort: Schleswig-Holstein
Spiegel-Online hat heute morgen diesen Artikel mal wieder ausgegraben.
(kommt mir inhaltlich sehr bekannt vor)

http://www.spiegel.de/wirtschaft/untern ... 53,00.html
bisher >40 erfolgreich abgeschlossene Transaktionen

Beitrag 30.03.2011, 07:46

Benutzeravatar
Oscar
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 174
Registriert: 06.01.2010, 11:29
Wohnort: Thüringen; A4/A9
Na mal sehen, ob die Vorlage durchgeht und es Gesetz wird. Aber was dann? Massive Panikkäufe von Gold und Silber?
Fülle die Jahre mit Leben und nicht das Leben mit Jahren!

Beitrag 30.03.2011, 07:52

MapleHF
Lunde73 hat geschrieben:Hallo!

passend zu diesem Thema:

"Das Silberkomplott" (Buch) - hierin geht der Autor unter anderm auf die Rückkehr zum "echten" Geld aus Gold und Silber ein, das trotz aller Unkenrufe immer noch möglich ist 8)
Dieses Buch "Das Silberkomplott" von Reinhard Deutsch würde ich als DAS STANDARDWERK zu Silber bezeichnen. Es wurde geschrieben, lange bevor der Hypoe losging. Ich hatte es mir damals gleich nach Erscheinen gekauft.

MapleHF

Beitrag 30.03.2011, 07:56

Benutzeravatar
Circle
500 g Barren Mitglied
Beiträge: 620
Registriert: 26.12.2010, 20:10
Schade dass es nicht mehr aktuslisiert wurde....
Nein, eine Kristallkugel habe ich nicht -
aber eine eigene Meinung ;-)

Beitrag 30.03.2011, 08:18

Fin
Ich mag mich zwar in das Thema nicht einlesen, aber es gilt, daß das schlechte Geld stets das gute Geld verdrängt. Heißt: Auch wenn Gold als Zahlmittel Gültigkeit erführe, so würde (weiterhin) das gute Geld (Gold) gebunkert und das schlechte (Papier) als Zahlmittel in Umlauf bleiben.

Ich frage mich, ob das nicht nur eine andere Art des Goldeinzuges durch den Staat werden soll. Oder glaubt hier einer, daß Steuerrückzahlungen in Golddollars kämen?

Antworten