Japan

Tagesgespräch zu Wirtschaftsthemen wie Geldmarkt, Börse, Währung, Finanzkrise, Inflation aus Deutschland und der Welt

Moderatoren: Ladon, Forum-Team, Mod-Team

Antworten

Beitrag 10.10.2013, 19:11

smilelover
1 kg Barren Mitglied
Beiträge: 1762
Registriert: 03.06.2011, 13:48
Warum du mich aber gleich persönlich angreifen musst, versteh ich nicht. smilie_08
Tja, sorry, ich habe weder Lust noch Zeit, die offensichtlichen Unrichtigkeiten zu berichtigen, mich machen solche Posts nur wütend, weil sie vor Ignoranz triefen, und dann trifft es eben denjenigen, der so einen Post schreibt.

Was willst du denn sagen, es wird in den Medien nicht gebracht? Ich hab doch oben ein Video gepostet, das wurde gezeigt, nur eben nicht bei uns. Bei uns kommt so viel nicht, das heißt doch nicht, dass es das nicht gibt.

Nur ein Punkt, dass bis heute keiner an den Folgen gestorben ist, sag das mal den Angehörigen derer, die jeden Tag ihre Strahlenkarte überziehen und nach spätestens einem Monat tot umfallen.

http://youtu.be/xq07VZdbb7g

Hochgeladen am 27.10.2011
It's said many workers have already been dead after restroing Fukushima Daiichi Nuclear Power Plant, though the gov't and TEPCO announced three workers were dead.However, the anser of Sonoda, Parliamentary Secretary of Cabinet Office, implyies that nobody knows how many workers died after the accident.
On the other hand, Yuichi Satou of Kaitou suru Kisyadan(Reporters to Answer) claim that Masaaki Harayama, a presenter and chief of Section to Cotrol of New Type Reactor in Neuclear and Industrial Safety Agency should aske not only questioners but also answerers to make an answer correspondent to a question. But Harayama says nothing to the claim on Oct 24 2011 in the head office of TEPCO.


http://en.wikipedia.org/wiki/Fukushima_ ... casualties
...A few of the plant's workers were severely injured or killed by the disaster conditions resulting from the earthquake. There were no immediate deaths due to direct radiation exposures, but at least six workers have exceeded lifetime legal limits for radiation and more than 300 have received significant radiation doses. Predicted future cancer deaths due to accumulated radiation exposures in the population living near Fukushima have ranged from none[26] to 100[27] to a non-peer-reviewed "guesstimate"[28] of 1,000.[20]...



Alle an Krebs erkrankten, die ich kenne, sind mit Hilfe von Radiotherapie und Chemotherapie ganz sicher gestorben, und die Zeit bis dahin, die so schön die Statistiken schönt als Überlebenszeit um diese Therapien zu rechtfertigen, wurde genutzt um noch mal ordentlich abzusahnen, denn so ne Therapie pro Jahr kostet locker um die Viertelmillion alles zusammen.

Da brauchen wir nicht weiter zu diskutieren, ist ja schön, dass keine Gefahr besteht. smilie_14
Zuletzt geändert von smilelover am 10.10.2013, 19:29, insgesamt 1-mal geändert.
res ipsa loquitur

Beitrag 10.10.2013, 19:25

Benutzeravatar
Mabus
5 Unzen Mitglied
Beiträge: 58
Registriert: 05.10.2013, 18:22
Ein Video irgendwo bei YouTube ist für mich keine Berichterstattung.
Seit wann zieht man Strahlenkarten an?
Ich kenne im Gegensatz zu dir Menschen, denen die Strahlentherapie geholfen hat.
Die eigene Meinung ist also keine gesetzmäßigkeit.
Aber da du an einer sachlichen Diskussion offensichtlich nicht interessiert bist, können wir auch abbrechen.

Beitrag 10.10.2013, 19:27

cocoxb
5 Unzen Mitglied
Beiträge: 98
Registriert: 04.04.2013, 14:31
abbrechen mabus. ja bitte, es tut weh!
seelig sind die unwissenden!

Beitrag 10.10.2013, 19:40

Benutzeravatar
marco11111
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 196
Registriert: 08.05.2012, 18:33
Mabus hat geschrieben: Aber da du an einer sachlichen Diskussion offensichtlich nicht interessiert bist, können wir auch abbrechen.
Ja großer "ich mach mal gleich einen eigenen Thread auf, wenn ich nun schon mal 5 Minuten angemeldet bin" Mabus:

Büdde, büdde abbrechen, auch am besten die Zelte hier bei gold.de smilie_48

Beitrag 10.10.2013, 19:47

Benutzeravatar
Mabus
5 Unzen Mitglied
Beiträge: 58
Registriert: 05.10.2013, 18:22
Jetzt mal im Ernst, sind sachliche Diskussionen unerwünscht?
Ist das erstellen von Threads verboten?
Ja ich bin neu in diesem Forum, aber nicht neu auf der Welt.
Sollte ich fachlich etwas falsches schreiben, berichtigt dies.
Sollte jemand eine andere Meinung haben, kein Problem.
Aber akteptiert doch selbst auch andere Meinungen.
Wenn das hier nicht möglich oder erwünscht ist, brech ich wirklich bei gold.de ab.

Beitrag 10.10.2013, 19:52

Benutzeravatar
K
Gold-Guru
Beiträge: 3160
Registriert: 11.08.2011, 17:50
[img]http://www.nitestar.de/files1/groups/sBcgFZnszKWR.jpg[/img]

Beitrag 16.10.2013, 21:50

Benutzeravatar
Datenreisender
Gold-Guru
Beiträge: 9011
Registriert: 20.03.2010, 20:56
Atom-Katastrophe
Fukushima: Taifun „Wipha“ zieht auf, japanische Atom-Aufsicht nervös

Der Taifun Wipha hat die japanische Küste erreicht. Er soll ab morgen in voller Stärke über Japan hinwegfegen. In Fukushima haben hektische Abwehr-Maßnahmen begonnen. Die Atomruine wird notdürftig gesichert, alle sonst notwenigen Rettungsmaßnahmen am zerstörten KKW wurden eingestellt. Die japanische Atom-Aufsicht ist beunruhigt.

http://deutsche-wirtschafts-nachrichten ... t-nervoes/

Beitrag 17.10.2013, 06:50

smilelover
1 kg Barren Mitglied
Beiträge: 1762
Registriert: 03.06.2011, 13:48
http://www.huffingtonpost.ca/2013/10/16 ... 08247.html

Japan ist Fukuppy, immer schön lächeln smilie_18



http://www.globalresearch.ca/lessons-fr ... r-accident

Daiichi ist überall, auch in NYC, und Atomenergie ist ganz harmlos, ja ja.
res ipsa loquitur

Beitrag 18.10.2013, 12:09

Ginsterkatze
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 340
Registriert: 11.12.2012, 12:59
Wohnort: Bayern
Es gibt nur eine Möglichkeit.
Dieses Teufelswerk Atomenergie ausrotten/abschalten und NIE wieder in Betrieb nehmen!!
Wir spielen seit des ersten Meilerbaus mit dem Feuer der HÖLLE!
Ist wie ein Leben mit einem Inlandstaipan im Haus.
Man denkt und hofft,weil man ihn von klein auf hat,das er einen nicht beisst!
Aber,er ist ein Reptil.Einmal versehentlich drauftreten schon ist man tot!
Von mir aus jede freie Fläche mit Solarpannels/Windrädern zubauen,Hauptsache Schluss mit dieser unkontrollierbaren Kernkraft!
Abschalten,SOFORT!!

Beitrag 18.10.2013, 18:54

Normalo
5 Unzen Mitglied
Beiträge: 64
Registriert: 25.09.2013, 19:53
Wäre schön, wenn man so einfach abschalten könnte.
Weltweit ist Atomenergie salonfähig, werden neue AKWs gebaut.
smilie_18
Und ob die Inder oder selbst unsere Nachbarstaaten so hohe Qualtitätsstandards beim Bau einhalten wag ich zu bezweifeln.

Der Geist ist aus der Flasche. Trotzdem denke ich, dass wir hier auf dem richtigen Weg sind: Abschalten und zwar möglichst schnell - innerhalb der nächsten paar Jahre. Und evtl. gelingt es, weitere EU Staaten vom Abschalten zu überzeugen.
Möglicherweise verhilft bald auch Fukushima bald einige Leute zu neuen Einsichten. :roll:
Das wenigste ist wie es auf den ersten Blick scheint.

Beitrag 20.10.2013, 14:05

smilelover
1 kg Barren Mitglied
Beiträge: 1762
Registriert: 03.06.2011, 13:48
normalo hat geschrieben:Weltweit ist Atomenergie salonfähig, werden neue AKWs gebaut.
Yep, weiter gehts

http://www.reuters.com/article/2013/10/ ... 3T20131020

(Reuters) - Britain is set to sign a deal with France's EDF for the first nuclear plant to start construction in Europe since Japan's Fukushima disaster raised safety concerns worldwide, at a cost estimated at around $23 billion.

Under the deal, expected to be announced on Monday, the French utility will lead a consortium, including a Chinese group, to construct two European Pressurised Water Reactors (EPRs) designed by France's Areva
res ipsa loquitur

Beitrag 20.10.2013, 14:56

Benutzeravatar
Sapnovela
1 kg Barren Mitglied
Beiträge: 1641
Registriert: 05.11.2011, 21:59
smilelover hat geschrieben:
normalo hat geschrieben:Weltweit ist Atomenergie salonfähig, werden neue AKWs gebaut.
Yep, weiter gehts

http://www.reuters.com/article/2013/10/ ... 3T20131020

(Reuters) - Britain is set to sign a deal with France's EDF for the first nuclear plant to start construction in Europe since Japan's Fukushima disaster raised safety concerns worldwide, at a cost estimated at around $23 billion.

Under the deal, expected to be announced on Monday, the French utility will lead a consortium, including a Chinese group, to construct two European Pressurised Water Reactors (EPRs) designed by France's Areva
Jaja, aber zu garantierten Vergütungssätzen, die sich gewaschen haben:

"Under the deal, the EDF-led consortium will build the two reactors at its own risk, but the government will guarantee a minimum price for power generated from the proposed Hinkley Point C plant in Somerset, southwest England, adjacent to an existing nuclear power plant run by EDF.
...
The so-called strike price, over which EDF and Britain have wrangled for more than a year, is expected to be set at about 92 pounds per megawatt-hour, more than twice current market levels, and could be valid for 35 years, according to some media."

Zum Vergleich: Brockdorf als 1400 MW Reaktor erzeugt pro Jahr ca. 11 TWh (TerraWattStunden), die beiden Anlagen in GB mit 3200 MW Leistung könnten dann auf ca. 26 TWh kommen.

Der garantierte Preis entspricht mit 92 Pfund ca. 108 Euro pro MWh, verglichen mit akuell ca. 45 Euro pro MWh an der EEX. Das Delta von 63 Euro pro MWh würde jährlich entsprechend 26.000.000 mal fällig, was einer schönen Subventionssumme von 1,6 Mrd Euro jährlich entspricht. ... "Scheiß auf EEG"... hier geht es um richtig Geld.

Beitrag 21.10.2013, 10:23

Benutzeravatar
Datenreisender
Gold-Guru
Beiträge: 9011
Registriert: 20.03.2010, 20:56
Interview
Nuklear-Experte: „Die Lage in Fukushima ist katastrophal“

Der Nuklear-Experte Mycle Schneider sieht in der Atom-Ruine von Fukushima eine große Gefahr für die Bevölkerung Japans. Die Nahrungsmittelsicherheit ist nicht garantiert. Die bevorstehende Bergung der Brenn-Elemente sei ein hochriskantes Unterfangen. Er ärgert sich jedoch, dass sich die Sorgen vieler Menschen in Nordamerika und Europa vor allem um den eigenen Bauchnabel drehen. Er fordert eine internationale Task-Force, die versuchen muss, das völlige Entgleiten der Situation zu verhindern.

http://deutsche-wirtschafts-nachrichten ... astrophal/

Beitrag 21.10.2013, 17:50

Benutzeravatar
Sapnovela
1 kg Barren Mitglied
Beiträge: 1641
Registriert: 05.11.2011, 21:59
Countdown hat geschrieben:Muss der ganze Globus erstmal verseucht werden, damit man endlich auf vernünftige Alternative wechselt?

Wenn unbedingt Atomkraft sein soll, dann doch lieber Thorium, statt Uran.

Siehe...

http://deutsche-wirtschafts-nachrichten ... ergie-neu/#
Die deutschen Wirtschafts-Nachrichten als Quelle für technische Informationen... na toll.
In Thorium-Reaktoren bestehen die Brennelemente aus einem Gemisch aus Thorium 232 und waffenfähig hoch angereichertem Uran 235. Uran 235 zerfällt wie in anderen Reakoren,
Thorium 232 wird im Reaktor durch Einfang eines Neutrons in Uran 233 umgewandelt ("gebrütet") und zerfällt dann.

Ein
lieber Thorium, statt Uran.
ist somit nicht gegeben, sondern nur ein UND.

Macht schon Sinn in allen Kernreaktoren waffenfähiges Uran zu lagern, da macht der GAU dann noch mehr Spaß... *Ironie aus* smilie_18

Beitrag 25.10.2013, 21:12

Normalo
5 Unzen Mitglied
Beiträge: 64
Registriert: 25.09.2013, 19:53
Heute Erdbeben der Stärke 6-7 vor Japan mit kleiner Flutwelle (1m Höhe).
Fukoshima wurde evakuiert.Angeblich nix passiert. smilie_08

Ob die Behälter die eh schon lecken das überstanden haben - sicher nicht alle. Aber die Info lassen die sicher erst nach ein paar Wochen raus. smilie_18
Das wenigste ist wie es auf den ersten Blick scheint.

Beitrag 25.10.2013, 21:29

smilelover
1 kg Barren Mitglied
Beiträge: 1762
Registriert: 03.06.2011, 13:48
Arbeiter und beteiligte Firmen beim Reaktorabbau, eigentlich unfassbar, wie man da ein Unternehmen über Dinge entscheiden lässt, die weltweite Auswirkungen haben

http://www.reuters.com/article/2013/10/ ... 4320131025

unter anderem smilie_18
...Hayashi's hard times are not unusual in the estimated $150-billion effort to dismantle the Fukushima reactors and clean up the neighboring areas, a Reuters examination found.

In reviewing Fukushima working conditions, Reuters interviewed more than 80 workers, employers and officials involved in the unprecedented nuclear clean-up. A common complaint: the project's dependence on a sprawling and little scrutinized network of subcontractors - many of them inexperienced with nuclear work and some of them, police say, have ties to organized crime.

Tepco sits atop a pyramid of subcontractors that can run to seven or more layers and includes construction giants such as Kajima Corp and Obayashi Corp in the first tier. The embattled utility remains in charge of the work to dismantle the damaged Fukushima reactors, a government-subsidized job expected to take 30 years or more.

Outside the plant, Japan's "Big Four" construction companies - Kajima, Obayashi, Shimizu Corp and Taisei Corp - oversee hundreds of small firms working on government-funded contracts to remove radioactive dirt and debris from nearby villages and farms so evacuees can return home.

Tokyo Electric, widely known as Tepco, says it has been unable to monitor subcontractors fully but has taken steps to limit worker abuses and curb the involvement of organized crime....
res ipsa loquitur

Beitrag 02.11.2013, 15:36

Benutzeravatar
Datenreisender
Gold-Guru
Beiträge: 9011
Registriert: 20.03.2010, 20:56
Fukushima
Katastrophenreaktor – Strahlung ohne Ende

Bislang sind alle Versuche gescheitert, die radioaktiven Wassermassen zurückzuhalten: Sicher ist nur, dass die Lage von Fukushima nicht sicher ist. Die Aufräumarbeiten sind eine extreme Herausforderung.

http://www.welt.de/wissenschaft/article ... -Ende.html

Beitrag 02.11.2013, 18:15

smilelover
1 kg Barren Mitglied
Beiträge: 1762
Registriert: 03.06.2011, 13:48
http://www.aljazeera.com/indepth/featur ... 83873.html

Das Ganze hat auch eine politisch-wirtschaftliche Komponente, die in der EU öffentlich ausgeklammert wird.

In Frankreich ist die Atomenergie ein zentraler Wirtschaftsfaktor. AREVA ist ein französischer Konzern, der Reaktoren wie in Fukushima baut und exportiert, deswegen waren ganz zu Anfang nach dem Beben Areva Experten in Japan. Ohne Atomenergie ist Frankreich ein weiteres EU Sorgenkind, mehr als bisher schon.

Ich erinnere mal an die Studie vom Februar 2013, die schon wieder in Vergessenheit geraten ist

http://www.spiegel.de/wissenschaft/tech ... 81940.html


Hier auch schön zu lesen, wie es weltweit weitergeht und wir uns mit dem Ausstieg keinen Gefallen tun.
Weltweit sind nach Angaben der Internationalen Atomenergiebehörde IAEA 68 Atomreaktoren im Bau, 43 davon in Asien: 29 in China, sieben in Indien, vier in Südkorea und drei in Japan. Dutzende weitere sind geplant, vor allem in Asien. Vietnam will bis 2030 acht Reaktoren bauen. Der erste soll 2020 ans Netz gehen. Indonesien plant vier Reaktoren bis 2025, Malaysia mindestens zwei in den nächsten 20 Jahren. Von 2009 bis 2035 wird die globale Atomkraftkapazität von 393 auf 630 Gigawatt steigen, schätzt der Industrieverband World Nuclear Association (WNA). Der Großteil des Anstiegs entfalle auf Asien.

"Das Fukushima-Desaster hat das Interesse der asiatischen Regierungen an einer Fortsetzung ihrer Atomprogramme nicht gemindert", sagt Arif Fiyanto, Sprecher der Umweltorganisation Greenpeace in Südostasien. Dabei hätten die Länder jede Menge Alternativen, um ihren Bedarf aus nachhaltigen Energiequellen zu decken, sagt er: Geothermie, Wasserkraft, Solar- und Windparks. Korruption sei in Asien ein zusätzlicher Gefahrenfaktor: Wenn Sicherheitsauflagen mit Schmiergeldzahlungen umgangen würden, drohe ein noch größerer Unfall als in Fukushima, warnt Fiyanto.

Für die Verniedlicher, die immer sagen, dass alles in Japan so ungefährlich wäre:

Hier wird wohl radioaktiver Müll aus DE in Italien gelagert, nett, nicht? Mutti? Kommentare dazu? Berichte in deutschen Zeitungen?

http://www.dailymail.co.uk/news/article ... Italy.html
Toxic nuclear waste dumped illegally by the Mafia is blamed for surge in cancers in southern Italy
•Italian Senate investigating link between pollutants and 50 per cent rise

•Classified documents from 1997 reveal poison would kill everyone
•Nuclear sludge, brought from Germany, was dumped in landfills

By Hannah Roberts In Rome

PUBLISHED: 14:09 GMT, 1 November 2013 | UPDATED: 15:47 GMT, 1 November 2013

Toxic nuclear and industrial waste, dumped illegally by the Neapolitan mafia, is responsible for a surge in cancers in southern Italy, it is feared.

The Italian Senate is investigating a link between buried pollutants and a rise of almost 50 per cent in tumours found in the inhabitants of several towns around Naples.

In classified documents from 1997, only now released to the public, a mafia kingpin warned authorities that the poison in the ground would kill everyone 'within two decades'.

Cancer: A rise of almost 50 per cent in tumours found in the inhabitants of several towns around Naples. Naples is the capital of Campania and the third-largest municipality in Italy

Camorra chief Francesco Schiavone, once the world’s number one mafia fugitive, said: ‘The inhabitants are all at risk of dying from cancer within twenty years.

‘In towns like Casapesenna, Casal di Principe, Castel Volturno, and so on, they have, perhaps, twenty years to live. In fact I don’t think anyone will survive.'

Doctors first noticed that cancers in towns around Naples were on the rise in the 1990s. But since that time they have increased by 40 per cent in women and 47 per cent in men.

The illegal trafficking of hazardous waste came to light in 1997 when Francesco’s cousin, Carmine Schiavone, was overcome by guilt at the environmental damage he and others were inflicting, and decided to turn super-grass.

Francesco Schiavone was arrested and eventually given a life sentence for a string of murders.

In secret out-of-court testimony he told lawyers how the Casalesi clan ran ‘a military style operation’ dumping millions of tonnes of waste on farmland, in caves, in quarries and even on the edge of towns.

The mafia family also disposed of contaminated waste in Lake Lucrino and all along the coast.

Operatives were equipped with real police and carabinieri uniforms, as well as firearms, and the clans raked in huge profits of up to 600 million of the old lire (£200,000) a month.

The industry became an officially clan-sanctioned ‘business’ in 1990 but had been going on long before.

Nuclear sludge, brought in on trucks from plants in Germany, was dumped in landfills, Schiavone said. The trucks would unload waste at night before earth was thrown over with a JCB.

He said: ‘I know that some is on land where buffalo live today, and on which no grass grows’

The cost of a clean up would run into billions, he said, describing several sites in the suburbs of Naples.

Schiavone revealed: ‘We buried 520 drums of toxic waste in a specially dug quarry near the town of Pure Villaricca. But we also did it in very populated places, outside towns- at Casal di Principe behind the sports field at the edge of the motorway.’

He added: ‘We disposed of 70 or 80 trucks from the north, millions and millions of tonnes.

‘To clean it up it would cost the entire Italian budget for a year I think.’

The lower house in the Italian Parliament had elected to make the documents public in the interests of transparency.

Senate: Italian Senate (pictured here) is investigating the link after millions of tonnes of waste was dumped in caves, farmland, quarries and lakes
res ipsa loquitur

Beitrag 03.11.2013, 20:08

Benutzeravatar
Datenreisender
Gold-Guru
Beiträge: 9011
Registriert: 20.03.2010, 20:56
Atomkatastrophe
Fukushima-Gebiet wohl für immer unbewohnbar

Tausende Menschen mussten wegen der Atomkatastrophe von Fukushima ihr Zuhause verlassen. Jetzt hat die japanische Regierung angedeutet, dass sie wohl nie wieder zurückkehren dürfen.

http://www.welt.de/vermischtes/article1 ... hnbar.html

Beitrag 03.11.2013, 20:09

Benutzeravatar
Datenreisender
Gold-Guru
Beiträge: 9011
Registriert: 20.03.2010, 20:56
Radioaktive Strahlung auf Hawaii drastisch erhöht

Am Mittwoch letzter Woche auf Hawaii ein sprunghafter Anstieg der Radioaktivität gemessen. Es ist sehr gut möglich, daß diese ungewöhnlich starke, plötzliche Erhöhung mit den Vorgängen auf Fukushima zu tun hat.

http://quer-denken.tv/index.php/60-radi ... ch-erhoeht

Antworten