Japan

Tagesgespräch zu Wirtschaftsthemen wie Geldmarkt, Börse, Währung, Finanzkrise, Inflation aus Deutschland und der Welt

Moderatoren: Ladon, Forum-Team, Mod-Team

Antworten

Beitrag 02.11.2011, 18:41

Benutzeravatar
Datenreisender
Gold-Guru
Beiträge: 9011
Registriert: 20.03.2010, 20:56
Reaktorunglück
Kernreaktionen in Fukushima außer Kontrolle

Im Reaktor 2 in Fukushima hat es in jüngster Zeit Kernspaltungen gegeben.
Das verrät das Element Xenon. Borsäure wird nun als Neutronenfänger eingesetzt.

http://www.welt.de/wissenschaft/article ... rolle.html

Beitrag 06.11.2011, 10:05

Benutzeravatar
Leonhard
2 Unzen Mitglied
Beiträge: 43
Registriert: 27.04.2010, 16:20
Offenbar ist die Kettenreaktion im Katastrophenmeiler von Fukushima wieder angesprungen - gänzlich unkontrolliert. Sie kann langsam auf niedrigem Niveau quasi vor sich hinköcheln oder zu einer nuklearen Explosion führen, warnt ein Münchner Strahlenforscher. von Sabine Dobel

http://www.ftd.de/wissen/technik/:japan ... 25512.html

Beitrag 15.11.2011, 18:44

Benutzeravatar
Titan
Gold-Guru
Beiträge: 3913
Registriert: 07.03.2011, 13:15
Wohnort: Berlin
Atomausstieg? Nein: Verlängerung der Betriebsdauer!
http://www.nachdenkseiten.de/?p=11298#more-11298

Ein Ausschnitt:
Angeblich wurde mit dem Atomkonsens I im Jahr 2000 der Ausstieg aus der Atomstromproduktion beschlossen. Mit dem Atomkonsens I „respektieren die EVU (Energieversorgungs-Unternehmen) die Entscheidung der Bundesregierung, die Stromerzeugung aus der Kernenergie geordnet beenden zu wollen“ (Becker 2011, 349). In Wirklichkeit handelt es sich um den Konsens, den bereits ein Vierteljahrhundert vorher gegen die Atomkonzerne durchgesetzten und von ihnen vollstreckten Ausstieg möglichst lange hinauszuzögern.
“Atomkraftwerke (waren) anfangs nur für 25 Jahre Betrieb ausgelegt. Seit über einem Jahrzehnt ist kein neues Atomkraftwerk mehr ans Netz gegangen. Das heißt, die Atomkraftwerke laufen länger als ursprünglich geplant, und das wird uns als Ausstieg verkauft. Wir werden arglistig getäuscht.“
(Holger Strohm, ‘Die stille Katastrophe’, Frankfurt 1999, 2; vgl. auch Ditfurth 2011, 47)

Ja,zum Nachdenken...
T.
"Das Leben ist Schwingung.Verändere Deine Schwingungen--
und Du veränderst Dein Leben"
"Die kürzesten Wörter ( ja,nein ) erfordern das meiste
Nachdenken"
Pythagoras von Samos

Beitrag 17.11.2011, 13:09

Benutzeravatar
Datenreisender
Gold-Guru
Beiträge: 9011
Registriert: 20.03.2010, 20:56
Atomunfall
Reisernte in Fukushima radioaktiv verseucht
Reis aus Fukushima ist radioaktiv versucht. Die Regierung versucht das neue Testergebnis herunterzuspielen – und prüft dennoch einen Lieferstopp.
http://www.welt.de/gesundheit/article13 ... eucht.html

Aus den Leserkommentaren:
Japanische Reierung sehr viel gemeinsam mit deutscher Regierung. Vertuschen viel und belügen eigenes Volk zum Gesamtwohl. Obwohl immer Verlierer.
Und kein Wort über die 8000 schwerstbehinderten Kinder die in der Fukushima Region seit dem Gau zur Welt gekommen sind.Die unzähligen verkrüppelten Haustiere kann man erst gar nicht zählen. Die Nahrungsmittel sind schon lange verseucht das ist nichts Neues und das auf Jahrtausende.

Beitrag 21.11.2011, 00:37

Benutzeravatar
KROESUS
1 kg Barren Mitglied
Beiträge: 1883
Registriert: 08.01.2011, 11:41
Freitag Nacht gab es wieder eine starke 'Schwankung der natürlichen Radioaktivität'

weit über 500 bq/cbm?

das Messgerät hat nicht veröffentlicht, der Link von Anfang letzte seite zeigt es.

Beitrag 24.11.2011, 18:47

Benutzeravatar
SilberHund
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 109
Registriert: 04.12.2010, 04:11
die endlose suche nach atommüll endlager geht weiter, und die vollidoten produzieren weiterhin, mittel- bis hochradioaktiven müll und wissen nicht wohin damit. Soll jetzt Nicht so rüberkommen das ich anhänger der grünen öko faschisten bin, bin eh freund von kohlekraftwerken (braun-Steinkohle etc).

endlose suche nach atom müll endlager
http://www.ftd.de/politik/deutschland/: ... 28175.html

Neuste Bilder und berichte zuerst: Fukushima Daiichi NPS Photos 19 Nov 2011 November 20, 2011
http://cryptome.org/eyeball/daiichi-111 ... 111911.htm
http://cryptome.org/eyeball/daiichi-111 ... 111211.htm
http://cryptome.org/eyeball/daiichi-111 ... 111011.htm
http://cryptome.org/eyeball/daiichi-100 ... 100811.htm
http://cryptome.org/eyeball/daiichi-091 ... 091711.htm
http://cryptome.org/eyeball/daiichi0909 ... 090911.htm

VIDEO Reporting from the grounds of Fukushima Daiichi Nuclear Power Station, August 17, 2011
http://www.youtube.com/watch?v=X3WtlWTtdLU

Fukushima Daiichi NPS Unit 3 Dust Sampling on 5 November 2011
http://www.youtube.com/watch?v=9GgjHMUVOEY




Japan sehr intelligente menschen die dort atomkraftwerke bauen, Sehe ich das richtig auf der karte in Australien gibt es keine atomkraftwerke?
[img]http://www.geschichteinchronologie.ch/s ... bieten.jpg[/img]
http://www.geschichteinchronologie.ch/s ... en002.html

Beitrag 25.11.2011, 00:23

Eifelwolf
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 440
Registriert: 22.02.2011, 18:55
Hallo Silberhund,
ich habe einen Vorschlag,den Atommüll in Raketen packen und zur Sonne schiessen.Da finden unzählige Kettenreaktionen statt,so dass unser Müll in dieser Menge dort untergeht

Beitrag 25.11.2011, 05:58

Benutzeravatar
KROESUS
1 kg Barren Mitglied
Beiträge: 1883
Registriert: 08.01.2011, 11:41
seit Fukushima hat sich auch bei uns in Mitteleuropadie radioaktive Belastung der Luft verdreifacht, mittlerweile sind es nicht mehr die typischen Nachtspitzen sondern es hat sich schon so sehr verteilt dass die Belastung gleichmässig ist, derzeit so 75Bq/cbm, bevor die erste Wolke aus Fukushima bei uns ankam waren es gleichmässig um die 20Bq/cbm, Grenzwert liegt bei 250Bq/cbm

http://inters.bayern.de/mnz/php/ifrmw.p ... 7&tbltyp=2

die zeitweise Grenzwertüberschreitung von vergangenem Freitagnacht soll angeblich von einer unkontrollierten Emission einer tschechischen Nuklearmedizinfabrik her stammen

da habe ich auch nichts davon in den hiesigen Medien gelesen

Beitrag 25.11.2011, 22:07

Benutzeravatar
alibaba
Gold-Guru
Beiträge: 2159
Registriert: 05.01.2011, 18:35
Deutschland macht für jeden AtomMüll die Beine breit , für Strahlemanns Geld smilie_02

" Glück auf Regierung ,für eine strahlende Zukunft " smilie_01

Der Japaner kann sein Müll in Deitschland auch deponieren ,schliesslich war man mal Verbündeter smilie_02

Gruss
alibaba (grins)
"unter 12 Jahre oder über 12 Jahre" nun bin ich drauf gekommen ,
reale zeitnahe Info's im eigenen Land werden von Kinder nicht erkannt ;
Ich bin für mein Textinhalt verantwortlich ,nicht für das was du verstehst .

Beitrag 05.12.2011, 20:53

Benutzeravatar
KROESUS
1 kg Barren Mitglied
Beiträge: 1883
Registriert: 08.01.2011, 11:41
was im Meer ist frage ich mal lieber nicht

zumindest die Luftbelastung ist wieder auf Vorfukushimaniveau

in deutschland wohlgemerkt, was in Japan ist frage ich mal lieber nicht

hoffen wir dass die europäischen AKWs bald abgestellt werden

und die regenerativen Energieerzeugung weiter ausgebaut wird

moderne Windmühlen drehen mit 20 Umdrehungen/Minute, das stört keinen mehr denke ich

mich persönlich stören die jedenfalls nicht am Horizont, die erscheinen mir wie grosse Blumen....

Beitrag 11.03.2012, 20:48

Benutzeravatar
Titan
Gold-Guru
Beiträge: 3913
Registriert: 07.03.2011, 13:15
Wohnort: Berlin
Ein Jahr nach dem GAU (größter anzunehmender Unfall):

http://www.rottmeyer.de/zdf-dikumentati ... hima-luge/
T.
"Das Leben ist Schwingung.Verändere Deine Schwingungen--
und Du veränderst Dein Leben"
"Die kürzesten Wörter ( ja,nein ) erfordern das meiste
Nachdenken"
Pythagoras von Samos

Beitrag 12.03.2012, 21:16

Benutzeravatar
Sapnovela
1 kg Barren Mitglied
Beiträge: 1624
Registriert: 05.11.2011, 21:59
http://www.spiegel.de/wissenschaft/tech ... 65,00.html

Cattenom ist nicht weit... mal sehen wann die Franzosen genug von Ihrer Atomenergie haben.

Beitrag 24.03.2012, 01:36

Benutzeravatar
KROESUS
1 kg Barren Mitglied
Beiträge: 1883
Registriert: 08.01.2011, 11:41
aktuell haben wir in München wieder eine Luftbelastung die in der Spitze an den Grenzwert heranreicht

http://inters.bayern.de/mnz/php/ifrmw.p ... 7&tbltyp=2

wieder die typischen Kaltluftspitzen (wenn es kalt ist sinken die radioaktiven Teilchen zur Erdoberfläche hinunter wo sie dann gemessen werden)

in der Spitze bis 170 Bq/cbm Luft

Fukushima? Frankreich? Grafenrheinfeld? vielleicht haben sie da bei den Reparaturen etwas gepfuscht
mei

Beitrag 28.03.2012, 13:24

Benutzeravatar
Datenreisender
Gold-Guru
Beiträge: 9011
Registriert: 20.03.2010, 20:56
Neue Lecks
Nur noch 60 cm Kühlwasser im Fukushima-Reaktor

Im zerstörten japanischen Atomkraftwerk Fukushima sind die Schäden noch schwerer als befürchtet.
Die Strahlung beträgt das Zehnfache der tödlichen Dosis. Das Kühlwasser steht nur 60 Zentimeter hoch.

http://www.welt.de/vermischtes/weltgesc ... aktor.html

Beitrag 28.03.2012, 16:22

Benutzeravatar
AuCluster
Gold-Guru
Beiträge: 2195
Registriert: 13.12.2011, 22:46
Wohnort: Auf Schalke
Gott sei Dank ist der Elementzerfall so weit fortgeschritten, dass die Stäbe nur wenig Kühlung brauchen. Die Zerfallswärme wird die Brennstäbe wohl nicht mehr zum Schmelzen bringen.

http://www.physikblog.eu/2011/03/16/nac ... aerme-101/

Allerdings muss man die Reaktoren noch ca. 30 Jahre "pflegen" müssen, genauso wie den Reaktor in Tschernobyl. Tot ist der auch noch nicht.
Within our mandate, the ECB is ready to do whatever it takes to preserve the euro. And believe me, it will be enough.

Beitrag 28.03.2012, 17:27

Benutzeravatar
KROESUS
1 kg Barren Mitglied
Beiträge: 1883
Registriert: 08.01.2011, 11:41
aktuell ist die Luftbelastung etwas geringer aber wieder über Vor-Fukushima-niveau
weterhin spitzen wenn die luft kalt ist, dies spricht für herkunft der radioaktiv strtahlenden partikel aus höheren Luftschichten
tippe mal weiterhin fukushima als ursache

Beitrag 04.04.2012, 09:53

Benutzeravatar
Datenreisender
Gold-Guru
Beiträge: 9011
Registriert: 20.03.2010, 20:56
Im Zeitraffer
So breitet sich die Radioaktivität von Fukushima aus

Drei Monate nach dem Gau in Fukushima waren bis zu 1000-fach höhere Werte von radioaktivem Cäsium gemessen worden. Forscher haben jetzt die Stärke der Radioaktivität im Zeitraffer dargestellt.

http://www.welt.de/wissenschaft/article ... a-aus.html

Beitrag 20.04.2012, 09:25

Benutzeravatar
Datenreisender
Gold-Guru
Beiträge: 9011
Registriert: 20.03.2010, 20:56
Müssen wir bald Flüchtlinge aus Japan aufnehmen?

Die japanische Regierung hat Pläne vorbereitet, um die Metropolregion von Tokyo mit 39 Millionen Einwohner zu evakuieren. Die Atomanlage in Fukushima ist in einem sehr kritischen Zustand und stellt eine massive Bedrohung dar. Darüber hinaus ist im Umkreis von 250 Kilometer die ganze Landschaft erheblich verseucht. Nach korrekten Massstäben ist ein normales Leben dort nicht mehr möglich. Die Gesundheitsschäden, verursacht durch die radioaktive Strahlung, sind jetzt schon erschreckend, werden aber von der Regierung und den Medien völlig ignoriert. Es gibt Fälle wo Bewohner die Angst davor haben in die Psychiatrie eingeliefert werden. Eigentlich ist halb Japan nicht mehr bewohnbar und es könnte ein gigantische Flüchtlingswelle auf die ganze Welt zukommen.

http://alles-schallundrauch.blogspot.de ... japan.html

Beitrag 20.04.2012, 09:46

Benutzeravatar
Tubenhannes
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 457
Registriert: 09.11.2010, 10:15
Wohnort: Oberbayern
Da hilft nur ein 100 mtr. dicker Sarkophag aus gedruckten Yen, Dollars und Euros. Das müßte doch in Kürze machbar sein. Wo die armen Japaner hin sollen weis ich auch nicht. Aber da wir ja eh einen Fachkräftemangel haben....... smilie_10

Beitrag 23.05.2012, 13:26

Benutzeravatar
Datenreisender
Gold-Guru
Beiträge: 9011
Registriert: 20.03.2010, 20:56
Neue Berechnungen
Atomarer Super-GAU droht alle zehn bis 20 Jahre

Die globale Gefahr einer Reaktorkatastrophe ist 200-mal höher als angenommen. Das haben Mainzer Forscher jetzt berechnet. Das höchste Risiko für eine radioaktive Verseuchung trägt Süddeutschland.

http://www.welt.de/wissenschaft/umwelt/ ... Jahre.html

Antworten