Bullionmünzen ältere Jahrgäünge mit hohem Sammleraufschlag

Tagesgespräch zu Wirtschaftsthemen wie Geldmarkt, Börse, Währung, Finanzkrise, Inflation aus Deutschland und der Welt

Moderatoren: Ladon, Forum-Team

Antworten

Beitrag 31.03.2011, 08:38

Benutzeravatar
Silberhamster
1 kg Barren Mitglied
Beiträge: 1258
Registriert: 22.12.2010, 19:54
Wohnort: Thüringen
Die 4 klassichen Bulionmünzen Wr. Philharmoniker, Maple Leaf, American Eagle und Libertad werden meist jährlich neu geprägt und liegen meist um die 13% bis 15% über dem Metallspotpreis ( incl. der 7% Umsatzsteuer) Nun werden öfters von Händlern, aber auch privat solche Münzen, wie American Eagle aber auch andere deutlich über den Händlerpreisen der akutellen Augabe oft in Rollen oder sogar Masterbox angeboten, von privat meist mit dem Hinweis Händlerpreis liegt bei .. . Bei Wr. Philharmoniker 2008 (Erstausgabe) und Libertad 1981 oder 1982 ( Erstausgabe) kann ich einen Sammleraufschlag noch verstehen, aber macht es überhaupt Sinn, solche Münzen 20-30% über Metallspotpreis in Tubes oder gar Masterboxen zu kaufen? Bisher scheinen die privaten Verkäufer keinen allzu großen Erfolg damit gehabt zu haben. Eine Bullionmünze mit 10 Mio Auflage oder auch mehr mutiert doch nicht zur Sammlermünze wenn diese 10 Jahre alt ist und Lagerkosten werden wohl kaum anfallen? Wie seht Ihr das?? Ich habe immer den aktuellen Jahrgang gekauft, weil am preiswertesten, egal welche Bullionmünze Grüße Silberhamster
Zuletzt geändert von Silberhamster am 31.03.2011, 09:17, insgesamt 1-mal geändert.
Wahre Worte sind nicht schön, schöne Worte sind nicht wahr ( Laotse)

Beitrag 31.03.2011, 08:42

MapleHF
Nein, das macht definitiv keinen Sinn ältere Münzen in größeren Mengen zu einem höheren Preis zu kaufen.

Evtl. lassen sich über ebay Einzelstücke bestimmter Jahrgänge (z.B. als Geburtstagsgeschenk oder so) zu höheren Preisen absetzen, aber sicher keine ganzen Tubes oder gar Masterboxen.

Ich habe auch schon den Einen oder Anderen Silber-Eagle teurer gekauft, die waren aber als Geburtstagsgeschenk für meine Töchter (Prägejahr = Geburtsjahr), aber eben jeweils nur 1 Stück.

Wobei es mich natürlich freuen würde, wenn die 2008er Philharmoniker irgendwann einen Sammlerstatus bekämen. Denn in meiner Freude über die erste europäische Silber-Anlagemünze habe ich seinerzeit beherzt zugegriffen.

Also wenn jemand größere Mengen 2008er Philharmoniker zu Preisen ab 40 € kaufen möchte, kann er bei mir haben. smilie_10

Ich schichte dann in entsprechend mehr Neue um :D

MapleHF

Beitrag 02.04.2011, 20:25

Der Telefonmann
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 163
Registriert: 09.03.2011, 23:54
Ich bin auch der Meinung, daß größere Stückzahlen eines älteren Jahrgangs wirklich keinen Sinn machen.

Zum Komplettieren einer Sammlung finde ich einen Aufschlag für einzellne Münzen O.K..

Ich hoffe nach wie vor, daß mir irgendjemand von Euch eine 1998er Libertad Silberunze

zum Unzenpreis verkauft.

Eine 1997er Britannia nehme ich ebenfalls mit Kusshand. smilie_10


Viele Grüße vom Telefonmann

Beitrag 03.04.2011, 10:10

Silberbug
5 Unzen Mitglied
Beiträge: 94
Registriert: 13.01.2010, 21:18
Wohnort: im Osten
MapleHF hat geschrieben: Wobei es mich natürlich freuen würde, wenn die 2008er Philharmoniker irgendwann einen Sammlerstatus bekämen. Denn in meiner Freude über die erste europäische Silber-Anlagemünze habe ich seinerzeit beherzt zugegriffen.

Also wenn jemand größere Mengen 2008er Philharmoniker zu Preisen ab 40 € kaufen möchte, kann er bei mir haben. smilie_10
...und wer passend dazu noch mehrere Tuben des sehr seltenen 2008er Libertad's braucht, meldet sich einfach bei mir... smilie_20

Beitrag 03.04.2011, 10:37

Benutzeravatar
goldundsilberfreak
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 267
Registriert: 20.01.2011, 18:15
Das macht echt keinen Sinn!!!!
erfolgreich gehandelt mit:petnied,Isarfranz,Goldpanda(2 mal),franzv,Titan,carl,credo67

Beitrag 03.04.2011, 20:35

Benutzeravatar
Titan
Gold-Guru
Beiträge: 3910
Registriert: 07.03.2011, 13:15
Wohnort: Berlin
goldundsilberfreak hat geschrieben:Das macht echt keinen Sinn!!!!
Und wieso macht das KEINEN SINN?? smilie_13

Ach ja,da war doch was...das Forum hat sogar einen Namen,bitte das

Niveau halten,werte Mitglieder smilie_24

T.
"Das Leben ist Schwingung.Verändere Deine Schwingungen--
und Du veränderst Dein Leben"
"Die kürzesten Wörter ( ja,nein ) erfordern das meiste
Nachdenken"
Pythagoras von Samos

Beitrag 04.04.2011, 10:15

Onzenking
½ Unze Mitglied
Beiträge: 8
Registriert: 01.04.2011, 07:11
Wohnort: Onzenhausen
smilie_12 Ich sehe die Sache mit Philharmoniker und Co genauso! Für mich macht es auch keinen Sinn diese Münzen früherer Jahrgänge nachzukaufen!!!!!!!!!!!!
-erstens sehen sie so toll auch nicht aus
-geringer Sammlerwert durch zu hohe Ausgabezahlen
MfG
MfG Onzenking

Beitrag 04.04.2011, 16:29

Benutzeravatar
Blaubronco
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 153
Registriert: 26.12.2010, 23:12
Wohnort: Hamburg
Hallo, die in Massen geprägten Buillonmünzen sind ja meistens noch häßlich.
Man sollte da lieber Lunare, Koala,Kokas und besonders Panda nehmen - die bringen bisher ordentlich Geld.

Gruß Blaubronco :D
Man sollte jede Münze von zwei Seiten betrachten

Beitrag 05.04.2011, 07:53

Spongebob
Wieso kostet ein Philly hier bei Gold.de von 2010 mehr als ein 2011er?
Das ist ja Blödsinn. Unze ist Unze oder hängt das mit der Spekulationssteuer zusammen?

Antworten