griechenland dieses wochenende haircut?

Tagesgespräch zu Wirtschaftsthemen wie Geldmarkt, Börse, Währung, Finanzkrise, Inflation aus Deutschland und der Welt

Moderatoren: Ladon, Forum-Team

Antworten

Beitrag 20.06.2011, 21:30

unzenjäger22
½ Unze Mitglied
Beiträge: 9
Registriert: 19.02.2011, 10:39
Wohnort: umgebung offenburg
also ich finde das nicht mehr zum lachen was da so abgeht mit den vielen gelder die da so einfach in andere länder gesteckt wird.
der spruch dass die reichen immer reicher und die armen immer ärmer werden,trifft immer mehr zu.
scheiss politik/er.
smilie_18

Beitrag 21.06.2011, 10:05

Benutzeravatar
Datenreisender
Gold-Guru
Beiträge: 9011
Registriert: 20.03.2010, 20:56
Mal eine ganz andere Sichtweise ...

Euro-Krise
"Deutschland ist der größte Schuldensünder des 20. Jahrhunderts"
Griechenlands Pleitekarriere lässt sich nicht überbieten? Doch - von Deutschland, sagt der Wirtschaftshistoriker Albrecht Ritschl im Interview. Er warnt: Die Bundesrepublik muss sich in der Euro-Krise zügeln, sonst könnte sich die Stimmung gegen das Land drehen.
http://www.spiegel.de/wirtschaft/sozial ... 52,00.html

Beitrag 21.06.2011, 10:31

Benutzeravatar
KooKoala
5 Unzen Mitglied
Beiträge: 78
Registriert: 26.04.2010, 20:09
Wohnort: Bavaria, it´s near Germany ;)
Die aktuelle Ausgabe des Spiegel ist ausnahmsweise mal zu empfehlen, so eine extrem eurokritische Berichterstattung hätte ich von dem Blatt garnicht erwartet (Titelthema: Nachruf auf den Euro). smilie_24

Beitrag 21.06.2011, 10:36

Atlantis2012
½ Unze Mitglied
Beiträge: 9
Registriert: 15.05.2010, 21:47
Die Politiker können entweder nicht bis drei zählen oder wir werden bewusst für dumm verkauft. Den schwarzen Peter der Verkündung des Griechenlandbankrotts möchte sicher jeder dem anderen zuschieben.

Beitrag 21.06.2011, 10:58

hall500
½ Unze Mitglied
Beiträge: 8
Registriert: 28.05.2011, 01:16
Laut Financial Times ist bis heute noch kein Cent von Deutschland nach Griechenland geflossen.
Vielmehr sind von dem im Staatsbesitz befindlichen Griechenland Papieren, 150 Millionen zurück nach Berlin geflossen.
Sollte das Paket erhöht werden, so sind es sogar 450 Millionen.

Diese Meldung wird hier angesprochen:

http://www.tagesschau.de/ausland/videob ... tz100.html

Tatsächlich ist die versuchte Rettung Griechenlands nur eine "Bankenrettung Reloaded".

Allen voran haben sich die deutschen (und die französischen) Banken mal wieder schwer verspekuliert, eine erneute offizielle Bankenrettung ist dem Steuerzahler nicht zu vermitteln und deshalb tut man eben so, als wolle man Griechenland und die Eurozone retten.

Sobald die Banken ihre Schäfchen im Trockenen haben wird man Griechenland endgültig fallen lassen.

Die Banken haben für griechische Krediten und Staatsanleihen vergleichsweise hohe Zinsen erzielt, jeder Banklehrling in zweiten Lehrjahr hätte wissen müssen, dass die Zinsen wegen des Ausfallrisikos so hoch waren. Eine Gläubigerbeteiligung wie bei jeder anderen Insolvenz (und Griechenland ist zahlungsunfähig und damit insolvent) ist eigentlich das mindeste.

Die freiwillige Basis dieser Gläubigerbeteiligung ist ein Witz und nichts anderes als eine pure Verarsche des Steuerzahlers.

Ich beginne so langsam, in den Griechen und Spaniern die selben Demokraten zu sehen wie wir sie aus Marokko, Algerien, Ägypten........ kennen
Zuletzt geändert von hall500 am 21.06.2011, 13:11, insgesamt 1-mal geändert.

Beitrag 21.06.2011, 12:36

mirrorgold
½ Unze Mitglied
Beiträge: 7
Registriert: 21.06.2011, 10:48
Zwangsverpflichten kann man die Institute aber auch nicht, das wäre der völlig falsche Weg. Und wenn wir eines in der Vergangenheit gesehen haben, dann doch wohl, dass Gewinne stets privatisiert werden, Verluste aber immer gemeinschaftlich von allen getragen werden müssen.

Beitrag 21.06.2011, 18:44

Joachim
5 Unzen Mitglied
Beiträge: 74
Registriert: 10.06.2010, 17:01
Wohnort: Aachen
Ich für meinen Teil bin auf die um Mitternacht stattfindende Vertrauensfrage des griechischen Premiers gespannt.

Geht diese in die Hose, dürften wir uns Morgen über steigende/explodierende EM Kurse "freuen".

Freuen?
Ich sehe dann eine sich neu bildende Blase vor meinem inneren Augen ... naja, mal sehen.
Ein dummer Mensch macht Fehler und lernt nicht daraus.
Ein intelligenter Mensch macht Fehler und lernt daraus.
Ein schlauer Mensch lässt andere die Fehler machen und lernt daraus.

Erfolgreich gehandelt mit: Ja!

Beitrag 22.06.2011, 09:03

peter
500 g Barren Mitglied
Beiträge: 659
Registriert: 17.08.2010, 08:25
die Rezepte,die zur Lösung der Eurokrise für die einzelnen Sünderstaaten ausgegeben werden , sind die gleichen wie zur Zeit vor der grossen Wirtschaftskrise 1929 also sparen, sparen und noch einmal sparen . Diese Medizin hat dann ja auch in den 20 zigern zum Zusammenbruch der Handelsströme sprich der Einzelvolkswirtschaften geführt.

warum schaffen die Europäer es nicht einen Euro-IWF Fond aufzubauen, der als unabhängige Instanz
Eurobonds mit niedrigen Zinsen für alle Euro-Staaten ausgibt; sprich das Zinsniveau für alle Euro-Staaten kalkulierbar macht . Somit wird der
Zinsspread vermieden . Also könnten sich die entsprechenden Staaten durch eigene Kraft aus dem Würgegriff der hohen Zinsen befreien. Denn bei einem niedrigen Zinsniveau würde es Staaten wir Griechenland ermöglicht
mit eigenem Wirtschaftswachstum Schulden abzubauen.

na ja wir werden wahrscheinlich in Kürze neue Eurozinntalermünzen im Umlauf haben analog
zu den Notmark Zinntalern in den 20 zigern. Wahrscheinlich gibt es dann auch die 10 Euro Zinntaler-Sammlermünzen um die wir uns dann hier im Forum streiten, ad Silber alsauch Gold nicht mehr am Markt erhältlich sein werden. smilie_20

MFG
Peter
peter24

Beitrag 22.06.2011, 10:47

silverlion
peter hat geschrieben:...warum schaffen die Europäer es nicht einen Euro-IWF Fond aufzubauen, der als unabhängige Instanz
Eurobonds mit niedrigen Zinsen für alle Euro-Staaten ausgibt; sprich das Zinsniveau für alle Euro-Staaten kalkulierbar macht . Somit wird der
Zinsspread vermieden . Also könnten sich die entsprechenden Staaten durch eigene Kraft aus dem Würgegriff der hohen Zinsen befreien. Denn bei einem niedrigen Zinsniveau würde es Staaten wir Griechenland ermöglicht
mit eigenem Wirtschaftswachstum Schulden abzubauen
.
...
Die niedrigen Zinsen waren doch das Problem.
Deshalb haben sich diejenigen überschuldet, die
sich diese schönen niedrigen Zinsen gar nicht
"verdient" hatten. Dadurch ist aber nur der Konsum
gewachsen - und Immobilienblasen.
----

Heute lese ich von geplanten Steuersenkungen
(Merkel/Rösler). Das bedeutet wohl, GR wird
weiter alimentiert, und damit der Steuerzahler
nicht mault, gibt es ein paar leere Versprechungen.

Beitrag 22.06.2011, 11:14

peter
500 g Barren Mitglied
Beiträge: 659
Registriert: 17.08.2010, 08:25
ja in der Vergangenheit ohne paranationale Institution und jeder Staat brachte seine eigenen
Bonds auf den Markt aber mit einer paranationalen Institution würde es solche Exzesse nicht geben.

MFG
peter
peter24

Beitrag 22.06.2011, 11:24

silverlion
Und die nächste Meldung, die den Deutschen
die Griechenlandhilfe klaglos ertragen lassen soll:
http://web.de/magazine/beruf/karriere/1 ... asche.html
Die mediale Einstimmung läuft auf Hochtouren smilie_01

@peter: EUDSSR smilie_08

Beitrag 22.06.2011, 11:33

peter
500 g Barren Mitglied
Beiträge: 659
Registriert: 17.08.2010, 08:25
na und ,neue Ideen werden immer Schmerzen bereiten , aber alte Ideen "der Markt wird es schon richten" oder "die Marktkräfte werden einen Ausgleich schaffen " hä, hä ja Staatspleiten etc...
Ersparnisse sind nicht mehr sicher.

Überdies würde auch Spekulanten empfindlich Einhalt geboten werden.

MFG
peter
peter24

Beitrag 22.06.2011, 12:05

Benutzeravatar
alibaba
Gold-Guru
Beiträge: 2159
Registriert: 05.01.2011, 18:35
dafür bekommen die Deutschen eine satte Steuererleichterung , man will es halt den Bürger wieder erleichtern

vermutlich werden sich die nächsten Erleichterungen direkt bei den vielen armen Menschen im Land widerspiegeln ,


die Deutschen ein Volk von Dichter , Denker , Erfinder und Märchenerzählern smilie_10 smilie_02

Gruss
alibaba (grins)
"unter 12 Jahre oder über 12 Jahre" nun bin ich drauf gekommen ,
reale zeitnahe Info's im eigenen Land werden von Kinder nicht erkannt ;
Ich bin für mein Textinhalt verantwortlich ,nicht für das was du verstehst .

Beitrag 22.06.2011, 13:35

nameschonweg
1 kg Barren Mitglied
Beiträge: 1605
Registriert: 20.03.2010, 19:38
Hi Ali,

es gibt leider einen gravierenden Unterschied zu den alten deutschen Märchen:

- früher gab es am Ende immer noch eine "Moral von der Geschicht`" ...
“The greatest tragedy in mankind's entire history may be the hijacking of morality by religion.”, Arthur C. Clarke
"Papierwährungen sind die Glasperlen des Industriezeitalters"

Beitrag 22.06.2011, 15:42

Benutzeravatar
Gosa
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 112
Registriert: 28.05.2011, 21:15
Wohnort: irgendwas mit Sachsen
und auch ein happy-end smilie_11

Beitrag 22.06.2011, 15:50

Benutzeravatar
Argentum13
500 g Barren Mitglied
Beiträge: 861
Registriert: 18.05.2010, 20:50
Wohnort: Ostwestfalen
Gosa hat geschrieben:und auch ein happy-end smilie_11
jo jo, früher ging es noch gut aus und alle lebten glücklich und in Frieden. smilie_02

Das stimmt aber nicht, denn es ging immer nur für die Helden, die Guten, auch gut aus.
Heute kann man sicher sein, dass es andersherum ist: Die helden gibt's nicht mehr und für die Zocker und Schmarotzer geht es gut aus - die anderen sind die Blöden und schauen in die Röhre.

Hab' mir schon mal eine Röhre angeschafft, um durchschauen zu können.... smilie_10
Erfolgreich gehandelt mit über 10 Forum-Nutzern
-----------------------------------------------------------------------------------

Beitrag 22.06.2011, 15:59

nameschonweg
1 kg Barren Mitglied
Beiträge: 1605
Registriert: 20.03.2010, 19:38
Argentum13 hat geschrieben:Hab' mir schon mal eine Röhre angeschafft, um durchschauen zu können.... smilie_10
Mir war gar nicht bewusst, dass die Röhre sogar ein Ende hat ... dann darf man ja noch etwas Hoffnung auf ein gutes (oder lieber: besseres) Ende haben smilie_16
“The greatest tragedy in mankind's entire history may be the hijacking of morality by religion.”, Arthur C. Clarke
"Papierwährungen sind die Glasperlen des Industriezeitalters"

Beitrag 23.06.2011, 21:51

Benutzeravatar
alibaba
Gold-Guru
Beiträge: 2159
Registriert: 05.01.2011, 18:35
bei den Griechen kann man selbst auf Totenschein , Rente beziehen smilie_02

vermutlich auch eine Art "Hinterbliebenenrente" smilie_02 smilie_10

Gruss
alibaba (grins)
PS. bei Ebay können sich sogar Tote noch anmelden , so erzählte mir mal ein Kölnerkumpel ein Geschichte .....
"unter 12 Jahre oder über 12 Jahre" nun bin ich drauf gekommen ,
reale zeitnahe Info's im eigenen Land werden von Kinder nicht erkannt ;
Ich bin für mein Textinhalt verantwortlich ,nicht für das was du verstehst .

Beitrag 24.06.2011, 06:34

peter
500 g Barren Mitglied
Beiträge: 659
Registriert: 17.08.2010, 08:25
gestern wollte der neue griechische Finanzminister das Sparpaket nachverhandeln. Überdies hat die
griechische Regierung das ursprüngliche mit der EU ausgehandelte Sparpaket unilateral bereits geändert. Diese eigene Version wurde dann ohne Hinweis bei IWF und EU unterbreitet ohne daraufhinzuweisen. Quelle www.cnbc.com

MFG
peter
peter24

Beitrag 24.06.2011, 09:47

Benutzeravatar
Glückskreuzer
2 Unzen Mitglied
Beiträge: 20
Registriert: 04.05.2011, 22:25
Wohnort: Köln
Nunja Peter, das überrascht nicht wirklich, oder?
Im Grunde sitzt die griechische Regierung momentan am längeren Hebel, auch wenn´s manchmal anders erscheinen mag.Schliesslich sind auch die letzten Anstrengungen nach dem ersten Bailout- achso, nee, war ja keiner- recht übersichtlich geblieben. Wenn die Zahlen überhaupt stimmen sollten.....
Leider weiss die gr. Regierung auch um diese momentane Macht. Was uns vielleicht "frech" vorkommen mag, ist letztendlich lediglich eiskaltes Kalkül. Dementsprechend also kein Unterschied zum Rest der EU.

Meine persönliche Meinung: All das Gezerre um Ungerechtigkeiten und Schuld lenkt schlussendlich von der Tatsache ab, dass dieses Geldsystem in der finalen Phase angelangt ist. Ohne Griechen oder Euro wär´s eben nur ein wenig später passiert. Niemand ist "Schuld" daran.

Ausser vielleicht das zu Grunde gelegte System.

Antworten