Osama bin Laden ist tot

Tagesgespräch zu Wirtschaftsthemen wie Geldmarkt, Börse, Währung, Finanzkrise, Inflation aus Deutschland und der Welt

Moderatoren: Ladon, Forum-Team

Gesperrt

Beitrag 03.05.2011, 08:53

Benutzeravatar
stefan230576
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 113
Registriert: 17.11.2010, 12:20
Spongebob hat geschrieben:Meine Meinung zu Osama bin Laden:
Es war mehr als überfällig und ich bin stolz drauf, dass endlich Gerechtigkeit wiederfahren ist.
Es kann nicht angehen, dass ein Massenmörder davon kommt.
Und wie nennst Du die Angriffe von Obama ! Wo er bei Frauen und Kindern von Colleteral Schäden spricht ?!
Erfolgreich gehandelt mit: Silberfanatiker, rombub, Silberhannes, ros20, Klaus-Peter, Auerbach, Kirschtorte, lokie, bluesnow, Neelix70, Silberbertoni, bts_freak, juseppe, Diosai

Beitrag 03.05.2011, 09:48

Benutzeravatar
Der Bär
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 362
Registriert: 17.12.2009, 17:56
Wohnort: nördlich
Kontaktdaten:
Schlimm finde ich die Aussage von Mörkel:
Sie "freue" sich darüber, dass Bin Laden getötet worden sei.

Trotz allem - ob oder ob nicht - es ist meiner Empfindung nach ethisch und moralisch sehr zweifelhaft, in einem Land, in dem die Todestrafe verboten ist, so eine Aussage zu treffen - dass man sich über die Ermordung von jemandem freue - noch dazu von jemandem in dieser Stellung.

Man hätte es auch anders formulieren können.
Zuletzt geändert von Der Bär am 03.05.2011, 09:49, insgesamt 1-mal geändert.
Gimon darake no yo no naka kotae ha mitsu karanai mama.
Watashi no namae wa usagi desu.
www.silber.de

Beitrag 03.05.2011, 09:49

Benutzeravatar
Ladon
Moderator
Beiträge: 6664
Registriert: 17.05.2010, 13:38
Wohnort: Terra
Tja, die Legitimität des sogenannten "Tyrannenmordes" ist natürlich ein sehr grundsätzliches Problem. Einerseits mit den Errungenschaften der Rechtsstaatlichkeit (also der Sicherheit für JEDEN einzelnen nicht ohne "objektiven" Prozess sanktioniert zu werden) kaum zu vereinbaren, andererseits vielleicht die "einzige Möglichkeit" ...
Ich möcht's nicht bewerten müssen.
Höflichkeit ist keine Schwäche - Empathie ist keine Dummheit - Moral ist nicht moralinsauer

Beitrag 03.05.2011, 10:41

transporter2
5 Unzen Mitglied
Beiträge: 61
Registriert: 23.04.2011, 08:47
Ob er nun tod ist oder nicht das wird die Probleme nicht lösen. Fakt ist das Amerika weiter mit Krieg macht.
Und ich auch nicht so richtig an den tod von ihm glaube. Ganz schnelle Bestattung Foto Fälschung. Als kommt ein anderer "Bösewicht" der bekämpft werden muss.

Beitrag 03.05.2011, 11:01

wolleblockshop
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 249
Registriert: 02.06.2010, 17:31
smilie_01

Schlage der Hydra einen Kopf ab, dann wachsen zwei Köpfen nach
_________________
"Trojanorum Rex" ( König der Trojaner
)

Ich denke der Spruch von **TROJA** smilie_02

sagt ALLES!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

lg wolleblockshop

**Kluge Leute lernen auch von ihren Feinden ** smilie_37

SOKRATES

Beitrag 03.05.2011, 11:03

Benutzeravatar
Kilimutu
500 g Barren Mitglied
Beiträge: 947
Registriert: 06.03.2011, 09:44
1. Völlig inakzeptabel empfinde ich die Freudentänze der Amerikaner auf den Straßen (die da tanzen sind nicht besser als die Islamisten, die bei 9/11 getanzt haben)

2. Völlig unpassend empfinde ich die Äußerungen von Frau Merkel, das hätte man (frau) ganz anders formulieren müssen, wenn man (frau) Verantwortung für Deutschland trägt. Das grenzt an eine Einladung zu terroristischen Anschlägen in Dtl.

3. An platte Verschwörungstheorien glaube ich nicht, weder bei der Mondlandung, nicht bei 9/11 und auch in diesem Fall nicht.

4. Sehr merkwürdig und eigentlich unglaubwürdig empfinde ich jedoch die Mitteilung, dass man bin Laden anhand einer DNA-Analyse identifiziert und dann im Meer versenkt habe.

Hier stimmt doch etwas mit den Zeiten nicht. Eine DNA-Analyse dauert meines Wissens normalerweise wenigstens 2 Tage. Vielleicht gibt's hier im Forum ja einen Mikrobiologen, der da was genaueres dazu sagen kann.

Aber mir persönlich ist's egal und im Großen und Ganzen einerlei, ob der Leichnam auf irgendeinem US-Schiff im Kühlraum lagert oder Bin Laden gar nicht tot ist sondern lebend gefangen wurde und nun nach allen Regeln der "Kunst" - damit meine ich Folter / Drogen etc. - verhört wird.

Ist doch nachvollziehbar, dass er offiziell tot sein "muss", weil sonst eine Welle von Freipressungsversuchen auf die USA zukäme.

Gruß

Tom
Letzte Woche war die Atomkraft so sicher wie das Amen in der Kirche - heute ist sie so sicher wie die Renten (Sven Lorig im ARD Morgenmagazin, nach Fukushima)

Beitrag 03.05.2011, 11:07

Spongebob
Mal ehrlich, das sind doch perfide hirnlose Verschwörungstheorien, dass Osama eventuell noch lebt und das ein Fake ist. Es glaubt doch wohl niemand, dass die USA so blöd sein werden, den Topterroristen Bin Laden als tot zu erklären, wenn er dann in irgendeinem Video auftaucht und quicklebendig ist. So einen Gesichtsverlust würden die niemals riskieren.
Ob Osama allerdings schon seit längerem tot ist und das jetzt insziniert wurde, das ist wieder eine andere Frage, allerdings glaube ich das persönlich auch nicht.

Beitrag 03.05.2011, 11:17

Orpheus
2 Unzen Mitglied
Beiträge: 20
Registriert: 28.12.2010, 23:00
Osama noch lebt
:?
Der ist doch schon längst tot, seit 4 Jahren oder so.

Helikopter-Bens Pressekonferenz letzte Woche war ein Schuß in den Ofen.
QE2 läuft bald aus, die USA stehen vor der Pleite.
Obamas Geburtsurkunde smilie_20 ,
da wurde gerade versucht eine billige Fälschung zu präsentieren.

Nee, bei den Ami´s ist die Kacke am dampfen, da hatte wohl jemand einen
Geistesblitz!
Das ist die totale Ablenkung.

smilie_24

Beitrag 03.05.2011, 11:45

Benutzeravatar
Ladon
Moderator
Beiträge: 6664
Registriert: 17.05.2010, 13:38
Wohnort: Terra
Kann mir mal jemand erklären, warum Baraks Geburtsurkunde so wichtig ist?
Also ich meine abgesehen davon, dass wir mit Machthabern, die auf eher fragwürdige Weise eingebürgert wurden unsere eigenen eher schlechten Erfahrungen gemacht haben, kann uns das doch völlig sch...egal sein, oder?

Und: Woher wissen so viele ganz genau, dass das eine Fälschung sein soll? Ich wüsste das nicht zu entscheiden. Gibts da Bilder oder sowas? Ich habe bisher immer nur die Behauptung gefunden - nie einen Beleg. Wäre dankbar wenn mir jemand was belastbares liefern könnte.


Die USA sind außerdem seit den 60ern pleite - nur am Leben gehalten durch den geradezu kongenialen Trick den anderen Zentralbanken ihr Paper-Money als Reservewährung zu verkaufen. Mann, haben die v.a. die Chinesen an der Nase rum geführt.
Denen fällt schon noch was ein. So leicht kann die Welt den Dollar ja nicht völlig entwerten - das hieße ja die eigene Kasse leeren.

Das wird schön Stück für Stück "alternativlos" in ein neues System überführt (Wieviel "Getöse" es gibt, kann man wahrscheinlich nicht planen). Jetzt ist ihnen erstmal wichtig, dass ihrem Dollar keine Konkurrenz entsteht - und über IWF und Weltbank haben sie den Euro ja z.B. auch schön verhackstückt und sich über die Auflagen für die PIGS ein gutes Stück Mitspracherecht gesichert. Aber darüber wird nie gejammert.
Großmächte scheren sich i.d.R. eben nicht um andere (ob verbündet oder nicht). Und Hegemonie erstreckt sich immer auch auf den Wirtschaftsbereich.
Höflichkeit ist keine Schwäche - Empathie ist keine Dummheit - Moral ist nicht moralinsauer

Beitrag 03.05.2011, 11:46

Benutzeravatar
Circle
500 g Barren Mitglied
Beiträge: 620
Registriert: 26.12.2010, 20:10
Ladon hat geschrieben:Tja, die Legitimität des sogenannten "Tyrannenmordes" ist natürlich ein sehr grundsätzliches Problem...
Tyrannenmord würde ich, soweit die Fakten veröffentlicht wurden, die Tötung von Bin Laden nicht nennen. Eher beim Versuch der Ergreifung bei den Kampfhandlungen erschossen... anscheinend hatte er ja auch geschossen.

Und grundsätzlich wird der Tyrannenmord auch in unserer Rechtordnung für gut geheissen. Denkt an Staufenberg ect, jeder wäre froh gewesen wenn er Erfolg gehabt hätte.

Alles andere sind unrealistische, theoretische Erwägungen die sich naher am grünen Tisch immer gut anstellen lassen.
Nein, eine Kristallkugel habe ich nicht -
aber eine eigene Meinung ;-)

Beitrag 03.05.2011, 13:34

Benutzeravatar
plutokrat
500 g Barren Mitglied
Beiträge: 502
Registriert: 06.03.2011, 02:11
Wohnort: Utopia
Ob Osama bereits seit gut 10 Jahren einem Nierenleiden erlegen ist, oder am Wochenende durch einen Kugelhagel getötet wurde, Fakt ist, dass ein toter Osama im Moment Barack Obama weit besser nützt, als es George W. Bush genützt hätte, da die Familie Bush eh mit den Bin Laden in gutem Kontakt stehen.
Zuletzt geändert von plutokrat am 03.05.2011, 13:37, insgesamt 1-mal geändert.

Beitrag 03.05.2011, 13:35

Leprechaun
2 Unzen Mitglied
Beiträge: 41
Registriert: 18.11.2010, 15:59
Wohnort: Freistaat Bayern
ich lass mich gern als Verschwörungstheoretiker betiteln, aber ich für meinen Teil hab den 9/11 Sachverhalt noch nie so glauben können, wie er uns im Mainstream versucht worden ist einzuprügeln.

Genannte Person ist sicherlich kein unbescholtenes Blatt, aber m.M. nach nicht für das Szenario, das "wir" zu sehen bekamen, verantwortlich. Da stecken andere dahinter. Über wen und warum das ganze, möcht ich mich ned auslassen, darüber soll sich jeder gerne seine eigene Meinung bilden, sofern er auch nicht daran glauben mag.

Und die Geschichte, dass "der meistgesuchteste Verbrecher" der Welt erst 10 Jahre nach seiner Gräueltat gefasst wird, und noch dazu binnen Stunden per Seebestattung "verschwindet", und das ausgerechnet zu nem Zeitpunkt, wo der US-Senat zu keiner Einigung in der Haushaltsdebatte kommt, Obamas Umfrageergebnisse im Keller sind, und die neue Wahlkampfsaison beginnt.... kauf ich auch ned ab. Tut mir leid, steinigt mich.

Wer wie ich an dem Szenario zweifelt, das der breiten Masse so zu fressen gegeben wurde, sollte sich vielleicht jenes Video ansehn

http://www.youtube.com/watch?v=jVo6nJTZ7D8

Jenen zusammengetragenen Fakten oder "Betrachtungsweisen" kann ich bei weitem mehr Glauben schenken, als dieser Pardon "Scheisse" die wir zu sehen bekamen.

Beitrag 03.05.2011, 15:32

Timmi09
2 Unzen Mitglied
Beiträge: 20
Registriert: 11.05.2010, 11:49
Sorry, aber selten so viel Schwachsinn auf einmal in einem Video gesehen.... smilie_08

Der Typ bezweifelt tatsächlich, dass überhaupt ein Flugzeug ins WTC gestützt ist?! Und das überhaupt Passgiere in einigen Flugzeugen waren?!

Bei Ntv wird regelmäßig eine Dokumentation über diese Verschwörungstheorien ausgestrahlt. Die finde ich durchaus plausibler als so einen Hokus Pokus.....

Beitrag 03.05.2011, 15:52

Benutzeravatar
plutokrat
500 g Barren Mitglied
Beiträge: 502
Registriert: 06.03.2011, 02:11
Wohnort: Utopia
ich kenne diese doku bei ntv und muss dich fragen warum die glaubwürdig für dich wirkt???
weil zuerst die verschwörungstheorie gezeigt wird und danach groß auf dem bildschirm zu sehen ist FAKT und danach die angeblichen fakten zu den anschlägen präsentiert werden...???

Beitrag 03.05.2011, 16:14

Benutzeravatar
Ladon
Moderator
Beiträge: 6664
Registriert: 17.05.2010, 13:38
Wohnort: Terra
Aber Youtube ist eine zuverlässige Quelle?

Ein Beispiel:
Das "Beweisvideo" (der einzige Beweis übrigens, es wird überall nur immer wieder darauf referenziert) für die Fälschung von Barack Obamas Geburtsurkunde ist im Kernpunkt seiner Aussage (den "Ebenen" der Bilddatei - alles andere sind Effekte, die jeder kennt der schon mal aus einem Buch gescannt hat) schlicht gelogen. Es gibt (und zwar nicht erst heute - ich habe das PDF am Freitag oder Samstag runtergeladen) keine Ebenen.
MÖGLICH ist natürlich alles. Die können es dann auf eine Ebene reduziert haben, als das aufflog, sie können den Zeitstempel geändert haben usw. ... aber Fakt ist, dass ich ein solches Beweisvideo für die "Falschheit" meine eigene Geburtsurkunde an einem Nachmittag locker auch herstellen kann - der Betrug ist also leicht in beiden (!) Richtungen möglich!

Ich zweifele an wirklich vielem, was mir von offizieller Seite oder den Medien vorgesetzt wird - aber an sowas zweifele ich eben AUCH. Und wenn ich bedenke welche Kräfte in den USA gegen Obama agitieren, dann - pardon - gehört schon eine Portion Naivität dazu zu glauben, dass ausgerechnet die nicht mit allen Tricks arbeiten würden. Das sind doch nicht "die Guten"!

Wenn man der Wahrheit nahe kommen will, muss man vor allem die eigenen Überzeugungen in Frage stellen.
Höflichkeit ist keine Schwäche - Empathie ist keine Dummheit - Moral ist nicht moralinsauer

Beitrag 03.05.2011, 16:16

FalconFly
Mein Kenntnisstand sagt, dass es nur eine ernsthaft und weit verbreitete Verschwoerungstheorie gibt :

Die besagt, dass eine Handvoll Al Qaeda-Terroristen unter Fuehrung von Osama Bin Laden fuer die USA und die Welt vollkommen ueberraschend 4 Flugzeuge gekapert, davon 3 in Gebaeude gestuerzt haben. Das 4. ging ueber Shanksville verloren (dort gibt es bis heute keine definitive Aussage, warum es im Boden eingeschlagen ist).

Soweit die Verschwoerungstheorie, allerdings wurde diese bereits vor Jahren hundertfach widerlegt smilie_13

Kenne allerdings noch so einige Menschen, die dieser Verschwoerungstheorie nachlaufen - die Massenmedien gehoeren ebenfalls dazu.

Beitrag 03.05.2011, 16:27

Benutzeravatar
plutokrat
500 g Barren Mitglied
Beiträge: 502
Registriert: 06.03.2011, 02:11
Wohnort: Utopia
Ladon hat geschrieben:Aber Youtube ist eine zuverlässige Quelle?
das ist Youtube sicherlich nicht, es ist lediglich ein mittel sich mehrere kontroverse meinungen anzusehen und seine eigenen schlüsse auch einem gesamtbild zu ziehen...
das resultat ist das beide versionen zu unstimmig wirken, als das es die wahrheit sein kann.
die us-regierung lügt mit den anschlägen des 11/9 oder auch mit osama, so wie auch die gegenseite die vieles reißerisch erzählt, um eine schöne verschwörungstheorie zu machen... was wichtigste ist informationen filtern und zu überlegen wem welche version das meiste nützt...!!!

Edit
@Ladon

dacht mir im nachhinein auch das du mich gar nicht meintest :D
Zuletzt geändert von plutokrat am 03.05.2011, 16:35, insgesamt 1-mal geändert.

Beitrag 03.05.2011, 16:27

Benutzeravatar
Ladon
Moderator
Beiträge: 6664
Registriert: 17.05.2010, 13:38
Wohnort: Terra
FalconFly hat geschrieben:...
Kenne allerdings noch so einige Menschen, die dieser Verschwoerungstheorie nachlaufen - die Massenmedien gehoeren ebenfalls dazu.
Das ist schön formuliert.
Nur dass die Alternativen keineswegs plausibler sind ...

Die Mächtigen lügen. Die an die Macht wollen aber wahrscheinlich auch. Ob diejenigen, die mit der "Aufdeckung" von Lügen reich werden (oder anders davon profitieren) die Wahrheit sagen?
Ich denke Misstrauen ist in alle Richtungen angebracht.


Edith meint noch
@ plutokrat
Du warst zu schnell ;-)

Dich hatte ich gar nicht gemeint, aber was Du jetzt da schreibst kann ich 100% unterstützen! Genau das wollte ich auch sagen.
Höflichkeit ist keine Schwäche - Empathie ist keine Dummheit - Moral ist nicht moralinsauer

Beitrag 03.05.2011, 16:38

Benutzeravatar
KarlWalterEduard
5 Unzen Mitglied
Beiträge: 66
Registriert: 04.10.2010, 20:02
Pakistan: Nachbar glaubt nicht an Anwesenheit Osamas smilie_24

Osama bin Laden? Fehlanzeige. In einem Interview mit dem Nachrichtensender Al-Dschasira erklärte ein unmittelbarer Nachbar des angeblichen Osama-Hauses, von dem berüchtigten Bewohner nichts mitbekommen zu haben. Ausserdem sei das ein Sperrgebiet, und ohne Ausweis komme man gar nicht hinein. Er glaube die ganze Geschichte nicht.

http://www.youtube.com/watch?v=aGChz1sA ... ture=feedu

Beitrag 03.05.2011, 16:41

mister x
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 157
Registriert: 28.12.2010, 10:27
smilie_01
Zuletzt geändert von mister x am 03.05.2011, 17:36, insgesamt 1-mal geändert.

Gesperrt