Goodbye Tafelgeschäft

Tagesgespräch zu Wirtschaftsthemen wie Geldmarkt, Börse, Währung, Finanzkrise, Inflation aus Deutschland und der Welt

Moderatoren: Ladon, Forum-Team, Mod-Team

Beitrag 07.07.2011, 15:48

Benutzeravatar
Gosa
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 112
Registriert: 28.05.2011, 21:15
Wohnort: irgendwas mit Sachsen
wenn man eine Steuer auf Gold(handel) einführen will, muß man natürlich auch die kleineren Geschäfte kontrollieren können. Schon für ne Unze Gold wirst du dann registriert und abgezockt smilie_43 Desweiteren hat sich dieser Staat spätestens seit Schäuble :mrgreen: zum Schnüffelstaat entwickelt. Möglicherweise werden wir uns noch alle wundern, was "die" sich noch so einfallen lassen werden smilie_12

Beitrag 07.07.2011, 15:49

Benutzeravatar
Dukato
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 205
Registriert: 16.05.2010, 15:19
Wohnort: Rheinland
@MapleHF:

Ja, ich bin schon öfter kontrolliert worden. Solange man sich nicht verplappert und der Hund nicht anschlägt, lassen die einen weiter fahren. Hunde haben auch nur die deutschen Zöllner, also auf der Rückreise, und da hat man ja nur Gold dabei.
Ein Grund fürs Filzen können zerkratze Schrauben an Abdeckungen von Hohlräumen sein.

Schon ein bischen pervers, das man sich solcher Methoden bedienen muss, um sich vor dem Staat zu schützen smilie_18

Beitrag 07.07.2011, 15:49

Benutzeravatar
HerrHansen
500 g Barren Mitglied
Beiträge: 537
Registriert: 21.10.2010, 11:48
Wohnort: Schleswig-Holstein
Die Grenze von 1TEUR gilt nicht nur fürs klassische Tafelgeschäft.

Wenn ich am 2.1. meine Kfz-Altlast oder sonstetwas für 2500 EUR verscherbel und das FIAT zur Bank bringe, könnte man von mir einen Herkunftsnachweis des Geldes fordern, weil es mehr als 1TEUR sind. Stichwort "Geldwäsche".
bisher >40 erfolgreich abgeschlossene Transaktionen

Beitrag 07.07.2011, 15:49

MapleHF
@ Datenreisender:... ich fahre seit über 30 Jahren Auto und bin noch nie auf Alkohol kontrolliert worden.

Meinst Du ich kann jetzt immer besoffen fahren, weil mich sowieso keiner kontrolliert smilie_08

@Dukato: ich habe nichts zu verbergen.

MapleHF

Beitrag 07.07.2011, 15:52

Benutzeravatar
Datenreisender
Gold-Guru
Beiträge: 9011
Registriert: 20.03.2010, 20:56
MapleHF hat geschrieben:... ich fahre seit über 30 Jahren Auto und bin noch nie auf Alkohol kontrolliert worden.

Meinst Du ich kann jetzt immer besoffen fahren, weil mich sowieso keiner kontrolliert smilie_08
Du solltest schon aus Gründen des Selbstschutzes nüchtern fahren, könntest als Bürger und Souverän aber ab und an mal die Polizeibeamten auf Alkohol im Dienst kontrollieren, zum Beispiel, indem Du sie in ein unverfängliches Gespräch verwickelst. Besoffen zu fahren und zu arbeiten soll insbesondere in Bayern ja nicht besonders unüblich sein. Selbst der Herr Beckstein meinte ja, zwei Maß wären noch okay ... :wink:

Beitrag 07.07.2011, 15:57

MapleHF
... warten wir´s mal ab, ob und mit welchen Grenzen das Gesetz dann tatsächlich verabschiedet wird. Dann bleibt uns immer noch genug Zeit, uns darüber aufzuregen ;)

MapleHF

Beitrag 07.07.2011, 16:10

Benutzeravatar
Ladon
Moderator
Beiträge: 6664
Registriert: 17.05.2010, 13:38
Wohnort: Terra
Dukato hat geschrieben:@MapleHF:

Ja, ich bin schon öfter kontrolliert worden. Solange man sich nicht verplappert und der Hund nicht anschlägt, lassen die einen weiter fahren. Hunde haben auch nur die deutschen Zöllner, also auf der Rückreise, und da hat man ja nur Gold dabei.
Ein Grund fürs Filzen können zerkratze Schrauben an Abdeckungen von Hohlräumen sein.

Schon ein bischen pervers, das man sich solcher Methoden bedienen muss, um sich vor dem Staat zu schützen smilie_18
Ähem.
Ich gehe mal davon aus, dass Du HYPOTHETISCH redest, denn natürlich würdest Du niemals wirklich eine solche Straftat (? ... oder Ordnungswidrigkeit?) begehen oder dazu aufrufen, nicht wahr? Das wäre für den Fall eines völlig normal mitlesenden Staatsbeamten ja auch ziemlich dumm und könnte überdies für den Betreiber Ärger bedeuten.
Es wäre nett, wenn Du die Dinge daher klar stellen würdest.
Höflichkeit ist keine Schwäche - Empathie ist keine Dummheit - Moral ist nicht moralinsauer

Beitrag 07.07.2011, 16:24

Benutzeravatar
Dukato
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 205
Registriert: 16.05.2010, 15:19
Wohnort: Rheinland
Natürlich ist die Angelegenheit nur hypothetisch, das Gesetz ist ja auch noch gar nicht beschlossen.
Heutzutage kann man ja noch ganz offiziell im Ausland EM kaufen und einführen.
Sollte das Gesetz durchkommen, macht man sich mit einer solchen Handlung strafbar, das sollte jedem hier klar sein. Ich rate selbstverständlich davon ab und empfehle jedem, sich an die bestehenden Gesetze zu halten.
:oops:

Beitrag 07.07.2011, 16:48

Benutzeravatar
plumbum
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 213
Registriert: 02.04.2011, 15:51
Wohnort: Niedersachsen
Wenn wir hier soweit sind, dass der Besitz von 2,5 Oz ein Problem ist ( was ich nicht glaube ),
dann geh ich auf eine schöne Insel nach was weis ich wohin, Hauptsache die Sonne scheint.

gruß, plumbum

Beitrag 07.07.2011, 17:25

Benutzeravatar
Landgraafer
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 317
Registriert: 02.01.2011, 13:07
Also, wenn dieser Entwurf so de facto 1:1 umgesetzt werden sollte, dann gibt es sicherlich vom Gesetzgeber ein Empfehlung ( Verwaltungsverordnung ) wie dieses Gesetz anzuwenden ist.

Es wird ein immenser Aufwand sein alles was úber 1000 bzw 2500 Euro liegt zu erfassen geschweige zu kontrollieren.
Bei aller Schnúffellei, wie hier genannt worde, ist selbst einen Herrn Scháuble klar, dass der Nutzen úber den Aufwand sein musst!

Man musst bedenken, dass die Menge an Daten nicht nur gesammelt werden musst sondern sie musst auch ausgewertet und verwertet werden. Dies bedarft Personal, und gerade daran soll doch am Meisten auf den óffentlichen Sektor gespart werden! Einen aufgebláten Verwaltungsapperat kann man nicht bezahlen geschweige erhalten!

Und welcher der Kandidaten an der Quelle lásst sich schon selber in die Karten schauen... geniessen ja nicht alle Staatsdiener Immunitát!

Frei na dem Motto: Kollege hast gestern im Media-Markt nenn guten Fernseher gekauft - habt dich nicht gesehen aber kann es heute an deinen Bewegungen ala Kassa sehen.... smilie_10
Erfolgreich gehandlt: Positiv 4 - Negativ 0

Beitrag 07.07.2011, 17:37

Goldmade
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 248
Registriert: 07.09.2010, 07:09
Es geht nicht um Nutzen, es geht nicht um Aufwand, es geht darum, den Bürger einzuschüchtern und gefügig zu machen. Im Laufe der Zeit gewöhnt er sich an immer rigidere Vorschriften und schlimmer noch, er fängt dann an, seinen Nächsten zu kontrollieren und gegebenenfalls anzuschwärzen nach dem Motto: Wenn ich schon muss, dann soll der auch!

Auf diese Art und Weise schafft man eine hervorragende Ausgangsituation für drastische gesellschaftliche Veränderungen.

Beitrag 07.07.2011, 17:41

Benutzeravatar
Dukato
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 205
Registriert: 16.05.2010, 15:19
Wohnort: Rheinland
Wieviel Gesetze wollen die eigentlich noch machen, um unsere Freiheit einzuschränken?
So langsam komme ich mir vor wie in staatlicher U-Haft, die Straftat wird hier von jedem vermutet.
Fast wie in der DDR, der Kontrollwahn hier, nur moderner.

Beitrag 07.07.2011, 17:47

Benutzeravatar
alibaba
Gold-Guru
Beiträge: 2159
Registriert: 05.01.2011, 18:35
wo schwachsinn und irrsinn hinführt in Deutschland durch Hirnverbrannte Führer

siehe die Geschichte zeigt es auf ,

der Judenstern und die Mauer

um nur mal zwei Dinge anzupreisen smilie_02

man bedenke das Liebesleben der Homosexuellen wie lange das unter "verbot" stand ,

Heute dürfen gleichliebende sogar Hochzeit machen , vor 70 Jahren ging es ab in die Gasanstalt

die Abtreibung ungewollter Schwangerschaft ,stand auch lange Zeit unter Strafe

naja die Zeiten ändern sich smilie_02

Goldbesitzer werden bei verbot ,dann wohl auf der Flucht erschossen , von vorn in den Rücken smilie_02

Gruss
alibaba (grins)
PS.in USA damlas das Alkoholverbot ein schwachsinn Hoch3 , die sollen mal lieber ihre Drogen verbieten
"unter 12 Jahre oder über 12 Jahre" nun bin ich drauf gekommen ,
reale zeitnahe Info's im eigenen Land werden von Kinder nicht erkannt ;
Ich bin für mein Textinhalt verantwortlich ,nicht für das was du verstehst .

Beitrag 07.07.2011, 17:51

Benutzeravatar
Tubenhannes
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 457
Registriert: 09.11.2010, 10:15
Wohnort: Oberbayern
Warum meint ihr, daß das Innenministerium seit 2-3 Jahren aufrüstet wie wahnsinnig. Die Herrschaften haben Schiss vorm eigenen Volk .Kann mir mal einer erklären warum letztes Jahr in Deutschland -Bundeslandübergreifend- 40 neue Wasserwerfer gekauft wurden . Ersatzbeschaffung war es nicht. Und dann all die schönen Gesetze...Vorratsdatenspeicherung..jetzt das mit der "Geldwäsche"..wacht endlich auf.

Beitrag 07.07.2011, 17:52

Benutzeravatar
Tubenhannes
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 457
Registriert: 09.11.2010, 10:15
Wohnort: Oberbayern
Aliba: Du hast eine PN

Beitrag 07.07.2011, 18:00

Benutzeravatar
alibaba
Gold-Guru
Beiträge: 2159
Registriert: 05.01.2011, 18:35
Dukato hat geschrieben:Wieviel Gesetze wollen die eigentlich noch machen, um unsere Freiheit einzuschränken?
So langsam komme ich mir vor wie in staatlicher U-Haft, die Straftat wird hier von jedem vermutet.
Fast wie in der DDR, der Kontrollwahn hier, nur moderner.
vermutlich hat das Politbüro der Staatssicherheit , den letzten Befehl vom Genossen Mielke in arbeit smilie_02

Wichtige Posten besetzten in der BRD ,

und das Land zersetzen ,....................... ja ich stimme dir zu ,

Deutschland wird der Systemdiktatur DDR immer ähnlicher ,

jedenfalls im Kontrollwahnsinn smilie_02 naja wo soll auch die Staasi geblieben sein .

Gruss
alibaba (grins)
"unter 12 Jahre oder über 12 Jahre" nun bin ich drauf gekommen ,
reale zeitnahe Info's im eigenen Land werden von Kinder nicht erkannt ;
Ich bin für mein Textinhalt verantwortlich ,nicht für das was du verstehst .

Beitrag 07.07.2011, 18:02

Benutzeravatar
Tubenhannes
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 457
Registriert: 09.11.2010, 10:15
Wohnort: Oberbayern
die Goldbesitzer werden nicht von vorn in den Rücken geschossen.....sondern von hinten durch die Brust ins Auge..Waidmannsheil smilie_10

Beitrag 07.07.2011, 18:06

Benutzeravatar
Datenreisender
Gold-Guru
Beiträge: 9011
Registriert: 20.03.2010, 20:56
Tubenhannes hat geschrieben:Warum meint ihr, daß das Innenministerium seit 2-3 Jahren aufrüstet wie wahnsinnig. Die Herrschaften haben Schiss vorm eigenen Volk .
Das ist doch mit superscharfen Waffengesetzen vollständig entwaffnet.
Tubenhannes hat geschrieben:Kann mir mal einer erklären warum letztes Jahr in Deutschland -Bundeslandübergreifend- 40 neue Wasserwerfer gekauft wurden .
Sind das die Dinger, mit denen sie friedlichen Demonstranten die Augen ausschießen?
Tubenhannes hat geschrieben:jetzt das mit der "Geldwäsche"..wacht endlich auf.
Ich glaube ich schreibe dem Schäuble mal eine E-Mail und frage, ob er sich mittlerweile erinnern kann, wo die 100.000 DM abgeblieben sind, von wem er die erhalten hat und an wen er die weitergegeben hat ... :lol:

Und für solche Fragen brauchen wir mittlerweile ausländische Journalisten (danke an Rob Savelberg von "De Telegraaf"):
http://www.youtube.com/watch?v=DeTZCirgQi4
http://www.youtube.com/watch?v=2M_U1ZKHZaA

Beitrag 07.07.2011, 18:07

Franziskus
1 Unze Mitglied
Beiträge: 11
Registriert: 12.04.2011, 11:18
Sollte die neue Regelung wirklich so kommen (und der Goldreporter den kryptischen Gesetzestext korrekt interpretiert haben) würde dies vor allem der Rechtssicherheit der Händler zu Gute kommen.

Denn die aktuelle Grauzone ist eigentlich eine Einladung für alle Steuerfahnder mal hinter die Kulissen des Edelmetallhandels zu schauen. Und hier muss man einigen Händlern ein gehöriges Maß an Naivität unterstellen, wenn freimütig "empfohlen" wird, dass die 15.000er-Grenze jeden Tag aufs Neue ausgeschöpft werden könne. Diese 15.000er-Regel gilt nämlich nur dann täglich, wenn man a) das Gesetz nur ausschnittsweise ließt und/oder vorsätzlich fehlinterpretiert und b) sich der Händler durch sein ach so schlechtes Erinnerungsvermögen niemals an seine anonymen Stammkunden erinnern kann.

So wie die Branche bislang das Geldwäschegesetz ignoriert, wäre der Käufer dumm, wenn er die Grauzone nicht für sich ausnutzen würde. Für die Händler kann ihre Vorgehensweise jedoch potentiell existenzbedrohend werden. Banken können ein Lied davon singen, was es heißt, wegen Beihilfe zur Steuerhinterziehung und/oder zur Geldwäsche hochgenommen zu werden. Nur dass Banken dank ihrer Größe solche Verfahren leichter aussitzen können als dies ein kleiner Edelmetallhändler kann.

Beitrag 07.07.2011, 18:07

Benutzeravatar
alibaba
Gold-Guru
Beiträge: 2159
Registriert: 05.01.2011, 18:35
Tubenhannes hat geschrieben:Aliba: Du hast eine PN
19.07 Uhr :

keine PIn angekommen , muss wohl erst gelesen werden in der Normanenstrasse bei der Staasi smilie_02

im Osten wurde der Inhalt gelesen und umgeschrieben von den Lakaien , vermutlich läuft das auch schon wieder

" das Leben der Anderen " smilie_02

Gruss
alibaba (grins)
"unter 12 Jahre oder über 12 Jahre" nun bin ich drauf gekommen ,
reale zeitnahe Info's im eigenen Land werden von Kinder nicht erkannt ;
Ich bin für mein Textinhalt verantwortlich ,nicht für das was du verstehst .

Antworten