Stuttgarter Münzenmesse 2011

Tagesgespräch zu Wirtschaftsthemen wie Geldmarkt, Börse, Währung, Finanzkrise, Inflation aus Deutschland und der Welt

Moderatoren: Ladon, Forum-Team, Mod-Team

Antworten

Beitrag 25.07.2011, 11:35

HDFatBob
5 Unzen Mitglied
Beiträge: 98
Registriert: 20.03.2011, 12:10
hi leute,

woltte mal fragen, ob schon jemand mal dort war in den vergangenen jahren. wenn ja, lohnt sich ein besuch dort ?
ich würde aus folgenden gründen dorthin fahren wollen:

1.) mal das ganze schöne glänzende metall in massen zu betrachten und noch input zu holen.
2.) das ein oder andre gespräch mit einem meiner händler führen bzw. diesen mal persönlich kennnenlernen.
3.) durchaus für ca. 3-5tsd € em direkt dort kaufen. jedoch nur bullionmünzen- keine numismatik.

was meint ihr- ist man dann in stuttgart im september diesen jahres richtig oder sollte man lieber warten und z.b. nach münchen fahren ?? (mal unabhängig von der preisentwicklung bis dahin).

danke und schöne woche smilie_24
Ihr Politiker und Bänker: eines Tages, wenn Ihr uns weiterhin so abzockt und ausblutet, wird das Volk sich erheben und es wird Euch richten- dann gnade Euch Gott !!!!
Klagt nicht-kämpft !!

Beitrag 25.07.2011, 13:58

rorschach
5 Unzen Mitglied
Beiträge: 82
Registriert: 10.06.2011, 11:31
Wohnort: Bodenseekreis
HDFatBob hat geschrieben:1.) mal das ganze schöne glänzende metall in massen zu betrachten und noch input zu holen.
2.) das ein oder andre gespräch mit einem meiner händler führen bzw. diesen mal persönlich kennnenlernen.
3.) durchaus für ca. 3-5tsd € em direkt dort kaufen. jedoch nur bullionmünzen- keine numismatik.
Ich war letztes Jahr zu ersten Mal dort, um das ganz schöne glänzende ... und um meine Bestände zu vervollständigen. Im Januar war ich in Friedrichshafen (liegt bei mir um die Ecke) auf der Münzen und Mineralien Messe. Es gibt schon Unterschiede :-)

Beitrag 25.07.2011, 14:04

silbershot
5 Unzen Mitglied
Beiträge: 51
Registriert: 20.12.2010, 14:21
mhmm... ich kan so mit deiner aussage nix anfangen... das thema interessiert mich auch, aber infomässig kommen mit deiner antwort wohl nur insider weiter...
Bisher gehandelt:
Positiv: ja! 100%

Beitrag 25.07.2011, 15:12

HDFatBob
5 Unzen Mitglied
Beiträge: 98
Registriert: 20.03.2011, 12:10
also ich kann jetzt nicht auch wirklich was mit der antwort anfangen.....
ist stuttgart nun empfehlenswert oder nicht ??
Ihr Politiker und Bänker: eines Tages, wenn Ihr uns weiterhin so abzockt und ausblutet, wird das Volk sich erheben und es wird Euch richten- dann gnade Euch Gott !!!!
Klagt nicht-kämpft !!

Beitrag 25.07.2011, 18:45

Benutzeravatar
der Katz
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 109
Registriert: 25.06.2010, 19:24
Wohnort: zwischen F und G
Ich war die letzten Jahre auch regelmäßig dort. Erst auf dem Killesberg, dann in der Schleyer-Halle. Werde wohl auch diese Jahr hingehen. Ich tausche dort Prägezeichen, um meine Deutschlandsammlung vollständig zu kriegen (Tauschgebühr...). Zubehör kann man da auch gut kaufen.
Es hat viele Händler (auch ausländische), Vertreter von ausländischen Prägestätten.
Letztes Jahr hat man am Eingang bei Abgabe eines Gutscheins (war glaube ich in der Zeitung drin) eine aktuell Vatikan-Münze gratis bekommen. (20 Cent? 50 Cent?).
An den ganzen Ständen kann man gut Preise vergleichen.

Beitrag 25.07.2011, 18:47

smilelover
1 kg Barren Mitglied
Beiträge: 1762
Registriert: 03.06.2011, 13:48
...
Zuletzt geändert von smilelover am 26.07.2011, 22:55, insgesamt 1-mal geändert.

Beitrag 25.07.2011, 20:32

Benutzeravatar
silverfish
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 170
Registriert: 07.06.2011, 14:40
Wohnort: ruhrgebiet
ich komme zwar aus dem ruhrpott, war aber bisher immer in stuttgart, killesberg und schleyer halle, fahre dieses jahr wieder dorthin und zwar beide tage (sa + so), mache dann mit meiner frau sightseeing + wellness. kann darüberhinaus aber auch karlsruhe (1 tag) empfehlen. vor allem in stuttgart sind viele großhändler, bei denen man bestimmt das eine oder andere schnäppchen machen kann. pflege auch dort meine kontakte. tip: wer eine so genannte händler-karte kauft, kann morgens zusammen mit den händlern rein, dann man man die besten geschäfte! smilie_02

die händler-karte ist zwar nicht billig, lohnt sich aber alle mal, wenn erst die pforten für das normale laufvolk geöffnet werden, sind die größten und besten geschäfte unter den händlern schon gelaufen. wer also viel investieren will muß ganz früh da sein, der frühe vogel fängt den wurm smilie_11

weitere börsen, die ich unbedingt empfehlen kann: Berlin (world money fair, fr-so), (numismata sa + so) münchen (numismata sa+so), dortmund (so), karlsruhe (so)

außerdem kenne ich noch regionalbörsen, die sich lohnen, wenn man aus der ecke kommt:
hamburg, frankfurt, moers, wuppertal, nürnberg, würzburg. - münster, bochum und essen gibts ja leider nicht mehr. ich habe zwar noch mehr besucht, die haben mich dann aber nicht unbedingt vom hocker gehauen.

fazit: börsenbesuche lohnen sich auf jeden fall immer smilie_01
am golde hängt, zum golde drängt doch alles: dagobert duck

Beitrag 26.07.2011, 06:58

rorschach
5 Unzen Mitglied
Beiträge: 82
Registriert: 10.06.2011, 11:31
Wohnort: Bodenseekreis
silbershot hat geschrieben:mhmm... ich kan so mit deiner aussage nix anfangen... das thema interessiert mich auch, aber infomässig kommen mit deiner antwort wohl nur insider weiter...
Kommt halt immer auf den persönlichen Blickwinkel an. Die Numismata in München ist halt noch größer. Wenn der Weg nicht zu lang ist und der Aufwand sich in Grenzen hält, dann kann man mal reinschnuppern.

Beitrag 26.07.2011, 08:48

Benutzeravatar
Mithras
500 g Barren Mitglied
Beiträge: 968
Registriert: 07.01.2011, 16:21
Wohnort: dort, wo ich die Schuhe ausziehe
Ja, vor allem auch für den "Nur- oder wenigstens Mehr-Anleger" ist speziell die MB Stuttgart immer eine gute Empfehlung.

Ich bin ein ganz ausgemachter "Börsengänger" - und das schon seit vielen Jahren. Das Erlebnis ist die ganze Athmosphäre dort ... Und ja: mit ein bißchen Geschick kann auch im "Numismatik-Anlage-Grenzbereich" z.T. noch den einen oder anderen Euro rausfeilschen (damit sich der Eintritt auch lohnt ;) ).

Ich fahre natürlich originär wegen "meiner" Antike hin ... habe aber in den letzten Jahren gerade auch in Stuttgart recht viele Sachen gekauft, die bei mir unter "gepflegte EM-Anlage" laufen: Eben manche Münzen aus dem o.g. Grenzbereich ... wie z.B. nicht sooooo häufige Sovereigns bzw. LMU-Münzen; wobei ich die wie gesagt eher als Anlage und "Belegstücke" sehe und deshalb die numismatische Qualität für mich nebensächlich ist, so daß ich z.T. Sachen zum Spotpreis plus ein paar Prozent nehme, die sich ein ernsthafter Numismatiker definitiv nicht mehr in die Sammlung legen würde und die in gutem Zustand auch schnell mal des Doppelte des POG und mehr kosten würden. Und dann nehme ich Händlerkollegen eben ihre Ladenhüter ab... ;)
Goldigste Grüße,

Euer Mithras, der Goldjunge

Und nicht vergessen: "Papiergeld kehrt früher oder später zu seinem inneren Wert zurück: Null." [Voltaire, 1694-1778]

Antworten