Crash Time?

Tagesgespräch zu Wirtschaftsthemen wie Geldmarkt, Börse, Währung, Finanzkrise, Inflation aus Deutschland und der Welt

Moderatoren: Ladon, Forum-Team, Mod-Team

Gesperrt

Beitrag 23.11.2011, 16:50

Benutzeravatar
Datenreisender
Gold-Guru
Beiträge: 9011
Registriert: 20.03.2010, 20:56
EZB mit einer Bilanzsumme von 2,393 Billionen Euro

Gestern veröffentlichte die EZB ihren konsolidierten Ausweis des Eurosystems zum 18. November 2011. Nicht wirklich überraschend wuchs die Bilanzsumme nicht nur weiter, sondern die Dynamik erhöhte sich. Die Total Assets der EZB stiegen auf 2,393350 Billionen Euro, ein Anstieg zur Vorwoche von +49,803 Mrd. Euro. Dieser Anstieg dokumentiert vor allem den weiter zunehmenden Stress im europäischen Bankensystem. Der Anstieg ging mit +36,247 Mrd. Euro auf das Konto der Forderungen der EZB in Euro aus geldpolitischen Operationen an Kreditinstitute im Euro-Währungsgebiet (Pos. 5,0 im Wochenausweis) und auf die Wertpapiere in Euro von Ansässigen im Euro-Währungsgebiet (Pos. 7.0 im Wochenausweis), darunter die SMP-Programme, der Aufkauf von Staatsanleihen.

http://www.querschuesse.de/ezb-mit-eine ... onen-euro/

Beitrag 25.11.2011, 23:21

firlefanz
5 Unzen Mitglied
Beiträge: 98
Registriert: 05.11.2011, 23:27
Ein schöner Beitrag auf den Goldseiten:

"Wo ist die Druckerpresse der EZB"
http://www.goldseiten.de/content/divers ... ryid=17958

Unabhängig der gut beleuchteten Thematik des Artikels, weiß ich wo das Ding ist!

Die ham'se auch schon vertickt zu irgendeinem Ramschpreis und nu könn'se nich mehr drucken ...
:mrgreen:

Beitrag 26.11.2011, 02:22

Benutzeravatar
Historix
1 kg Barren Mitglied
Beiträge: 1250
Registriert: 16.05.2011, 21:58
Mann, und bei DEN Geschäftsaussichten macht manroland pleite..... smilie_34
Gold ist schön....schönes Gold ist schöner !
BAZINGA !

Beitrag 26.11.2011, 05:30

Benutzeravatar
Datenreisender
Gold-Guru
Beiträge: 9011
Registriert: 20.03.2010, 20:56
Run Eurozone Banking System and Debt Markets has Started
http://www.marketoracle.co.uk/Article31748.html

Schuldenkrise
Euro-Zone vor neuer Schockwelle
http://www.ftd.de/politik/europa/:schul ... 34300.html

Ausstieg aus der Euro-Zone
Planspiele für den schlimmsten Fall
http://www.handelsblatt.com/unternehmen ... 886218=all

Beitrag 26.11.2011, 07:42

Benutzeravatar
mamü
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 420
Registriert: 03.10.2011, 12:28

Beitrag 26.11.2011, 09:28

Dito
2 Unzen Mitglied
Beiträge: 31
Registriert: 25.11.2011, 18:42
Und das als Spitzenmeldung bei ntv. Auch im Handelsblatt. Wir werden wohl so langsam vorbereitet.
Der Dito

Beitrag 26.11.2011, 09:42

Benutzeravatar
Ladon
Moderator
Beiträge: 6664
Registriert: 17.05.2010, 13:38
Wohnort: Terra
Dito hat geschrieben:Und das als Spitzenmeldung bei ntv. Auch im Handelsblatt. Wir werden wohl so langsam vorbereitet.
Nun tut mal nicht so, als seien die Planspiele der Banken (also der HANDELNDEN in dieser Krise!) irgendwie dazu gedacht den "kleinen Mann" in D, GB, F oder sonstwo "vorzubereiten". Die Presse (Fernsehen dito) bezieht ihre Meldungen zu einem großen Teil von den Konzernen (z.B. über Pressemeldungen an Nachrichtenagenturen) - eigene Recherche ist nicht mehr wirklich "en vogue", oder schlicht nicht zu bezahlen - wenn also solche Meldungen kommen, dann weil es lanciert wird. Und das geschieht bestimmt nicht aus philanthropischer Rücksichtnahme, sondern mit Hintergedanken.
Höflichkeit ist keine Schwäche - Empathie ist keine Dummheit - Moral ist nicht moralinsauer

Beitrag 26.11.2011, 09:49

Benutzeravatar
Datenreisender
Gold-Guru
Beiträge: 9011
Registriert: 20.03.2010, 20:56
Ladon hat geschrieben:Die Presse (Fernsehen dito) bezieht ihre Meldungen zu einem großen Teil von den Konzernen (z.B. über Pressemeldungen an Nachrichtenagenturen) - eigene Recherche ist nicht mehr wirklich "en vogue", oder schlicht nicht zu bezahlen - wenn also solche Meldungen kommen, dann weil es lanciert wird. Und das geschieht bestimmt nicht aus philanthropischer Rücksichtnahme, sondern mit Hintergedanken.
Sie sind zwar in der absoluten Minderheit, aber es gibt sie noch, die Qualitätsmedien mit eigener Recherche.
Zum Beispiel die F.A.Z. oder die New York Times.
Zuletzt geändert von Datenreisender am 26.11.2011, 09:50, insgesamt 1-mal geändert.

Beitrag 26.11.2011, 09:50

Benutzeravatar
Datenreisender
Gold-Guru
Beiträge: 9011
Registriert: 20.03.2010, 20:56
Der Rest der Welt rüstet sich für „Eurogeddon“

Während Europa streitet, bringen sich Behörden und Banken in England, Amerika und Asien für den Zerfall der Eurozone in Stellung. Die japanische Bank Nomura hat einen Leitfaden für Investoren erarbeitet.

http://diepresse.com/home/wirtschaft/in ... Eurogeddon

Beitrag 26.11.2011, 09:54

Benutzeravatar
goldjunge01
1 kg Barren Mitglied
Beiträge: 1553
Registriert: 10.07.2011, 20:12
Ladon hat geschrieben: - wenn also solche Meldungen kommen, dann weil es lanciert wird. Und das geschieht bestimmt nicht aus philanthropischer Rücksichtnahme, sondern mit Hintergedanken.
Und welche Hintergedanken wären das?
Also doch 'langsames Weichkochen'?

smilie_08

Beitrag 26.11.2011, 10:13

Benutzeravatar
Ladon
Moderator
Beiträge: 6664
Registriert: 17.05.2010, 13:38
Wohnort: Terra
Ich bezog mich auf den Satz "Wir werden wohl so langsam vorbereitet". "Vorbereiten" hieße ja "aufklären" oder "sich rüsten" ... das tun aber nur die Protagonisten des Systems - hier die Banken.

Von uns Goldhanseln mal abgesehen, wir sind eine bedeutungslose Minderheit, die, aus welchen Gründen auch immer man in EM investiert, für einen Währungscrash ganz gut im Rahmen der individuellen Möglichkeiten "gerüstet" ist. Und das bestimmt nicht wegen einer Informationskampagne der britischen Banken ;-)

Aber "Weichkochen"? Ja für was denn? Und warum? Ich dachte, die Mehrheit will den Euro nicht. Dann wär's doch irgendwie naheliegender das jetzt ein wenig positiver darzustellen? Wer profitiert von der "Angst"? Und wieso schürt man sie?
Du fragst mich nach dem "Hintergedanken"?
Tja, wenn ich's wüsste. Aber bislang haben mich weder die Templer, noch die Freimaurer oder die Atlantische Brücke eingeladen bei ihnen mitzuspielen. Außerdem - das betone ich gerne häufiger mal - gibt es in diesem Spiel nicht nur zwei Seiten! Das ist ein "Massive Multiplayer Game" und ganz oben zerfleischen sie sich auch gern mal untereinander, so dass durchaus oft erst in der historischen Rückschau (vorausgesetzt die Quellenlage ist gut) erkannt werden kann, wer wann was warum getan hat.
Höflichkeit ist keine Schwäche - Empathie ist keine Dummheit - Moral ist nicht moralinsauer

Beitrag 26.11.2011, 10:41

Knipser
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 199
Registriert: 15.09.2011, 14:05
"so dass durchaus oft erst in der historischen Rückschau (vorausgesetzt die Quellenlage ist gut) erkannt werden kann, wer wann was warum getan hat."

Das ist das Problem! Der (interessierte) "kleine Hansel" bzw. nachfolgende Generationen erfahren (von den Historikern) erst hinterher, WER WAS WARUM seinerzeit getan hat-wenn überhaupt.

Ich denke,dass Frau Merkel "in letzter Minute" der Einführung von Eurobonds bzw. dem Anwerfen der Druckerpresse durch die EZB zustimmen wird.Würde mich sehr wundern,wenn sie sich Brüssel und Paris gegenüber als standhaft erweist.
Die Probleme würden dadurch trotzdem nicht gelöst,sondern in eine (nicht allzu ferne) Zukunft verschoben.

Mal sehen,was kommt.Es bleibt spannend.

Beitrag 26.11.2011, 10:51

Dito
2 Unzen Mitglied
Beiträge: 31
Registriert: 25.11.2011, 18:42
@ladon

Mit vorbereiten meinte ich, dass die Politik und die Banken die Bevölkerung langsam einstimmen auf harte Einschnitte bis hin zum Gau. Es wird aber immer weitergehen, irgendwie. Und diese Kasten wollen ja überleben. Es wird ja nicht wie bei Mad Max enden, deshalb erst einmal das Volk einstimmen und somit weniger Widerstand und Empörung erzeugen. Verantwortung abwälzen nenne ich das.
Der Dito

Beitrag 26.11.2011, 11:26

Benutzeravatar
goldjunge01
1 kg Barren Mitglied
Beiträge: 1553
Registriert: 10.07.2011, 20:12
In diesen ganzen Szenarien wie: Neues Geld, neue oder andere Unionen, neue Staatssysteme etc kommt - für mich kaum nachvollziehbar - nicht vor, dass es bis vor paar Jahren immer hieß: "Die (wichtigsten) weltweiten Rohstoffe reichen nur bis 2020". (Oder so)

Irgendwie hört man das nicht mehr. Zur Zeit dreht sich alles ums Geld, Geld = Macht.

Was ist denn, wenn die Welt doch aufhört sich zu drehen? Wenn der bevorstehende Crash doch ein Super-Crash wird? Wenn der Maja-Kalender nicht ohne Grund nur bis Dezember 2012 geht?

Fragen über Fragen, auf die die Zukunft wahrscheinlich erst eine Antwort hat.
Nichts ist so schlimm wie Halbwissen!

Beitrag 26.11.2011, 12:24

Benutzeravatar
camillo
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 164
Registriert: 05.04.2011, 14:44
@Dito

mir persönlich wäre dann Postman lieber als Mad Max, die Menschen rotten sich in kleine Gruppen zusammen, durchstreifen das Land und kämpfen um das Überleben (meine Gruppe steht schon fest ca. 20 Personen, männlein und weiblein) was wichtig ist (gute Schlafsäcke, Lebensmittel, Edelmetall zum Tauschen und Waffen, für die Jagd und zur Verteidigung) smilie_01

Ich bin ganz guter Dinge das wir überleben können :D

auf ein baldiges Ende, daß wir neu beginnen können
smilie_10
Camillo

Beitrag 26.11.2011, 12:38

Benutzeravatar
alibaba
Gold-Guru
Beiträge: 2159
Registriert: 05.01.2011, 18:35
die Teilung Europas steht an , in zwei GeldZonen smilie_02

SüdStaaten Euro

NordStaaten Euro

den SüdStaaten werden die Euros gedrittelt bzw. halbiert gegen den H4S-Euro smilie_02

sie haben 7Jahre lang Zeit sich zu bewähren ,ohne Hilfe durch die NordStaaten

so ca. sieht der Geheimplan aus , welcher demnächst aus gespuckt wird smilie_02

endlich wieder billig Urlaub im Süden .

Gruss
alibaba (grins)
"unter 12 Jahre oder über 12 Jahre" nun bin ich drauf gekommen ,
reale zeitnahe Info's im eigenen Land werden von Kinder nicht erkannt ;
Ich bin für mein Textinhalt verantwortlich ,nicht für das was du verstehst .

Beitrag 26.11.2011, 12:46

Benutzeravatar
Fellenteee
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 240
Registriert: 29.09.2011, 17:42
camillo hat geschrieben:@Dito

mir persönlich wäre dann Postman lieber als Mad Max, die Menschen rotten sich in kleine Gruppen zusammen, durchstreifen das Land und kämpfen um das Überleben (meine Gruppe steht schon fest ca. 20 Personen, männlein und weiblein) was wichtig ist (gute Schlafsäcke, Lebensmittel, Edelmetall zum Tauschen und Waffen, für die Jagd und zur Verteidigung) smilie_01

Ich bin ganz guter Dinge das wir überleben können :D

auf ein baldiges Ende, daß wir neu beginnen können
smilie_10
Camillo

dann hoffe ich mal, dass in deiner Gruppe ein Arzt ist.

Ich bin nämlich teuer



(lol, die smilie obergrenze bezieht sich auch auf zitate)

Beitrag 26.11.2011, 17:22

Benutzeravatar
Deichgraf
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 444
Registriert: 18.07.2011, 18:49
Waffen für die Jagd? Na hoffentlich ballern nicht bald Westentaschenrambos im Stadtpark herum.
Lieber eine Mundharmonika einpacken. Ist gut für die Nerven. Gehört laut Rüdiger Nehberg unbedingt
in den Überlebensrucksack. ich glaube, der weiß, wovon er spricht.

Beitrag 26.11.2011, 17:51

Benutzeravatar
Nacanina
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 248
Registriert: 28.02.2011, 15:33
Wohnort: Nds
So ein hohe Dichte an Kaninchen wie im Stadtpark hast du sonst halt nicht. smilie_02
* ---- Datenschutz--- *

Beitrag 26.11.2011, 18:16

ultima materia
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 168
Registriert: 13.04.2011, 16:50
Mad Max, Postman smilie_08 das ist Kindergeburstag

"The Book of Eli" mit Denzel Washington kann ich empfehlen,
das gehts um nackte überleben und kanibalismus

Gesperrt