Crash Time?

Tagesgespräch zu Wirtschaftsthemen wie Geldmarkt, Börse, Währung, Finanzkrise, Inflation aus Deutschland und der Welt

Moderatoren: Ladon, Forum-Team, Mod-Team

Gesperrt

Beitrag 25.07.2019, 13:33

lifesgood
Die EZB enteignet uns doch schon ewig mit negativen Realzinsen. Nur das Ausmaß und die Sichtbarkeit wird bei negativen Nominalzinsen größer.

lifesgood

Beitrag 25.07.2019, 13:51

Benutzeravatar
VfL Bochum 1848
Gold-Guru
Beiträge: 4500
Registriert: 31.01.2015, 11:29
Wohnort: NRW
Ich seh´s ja ähnlich und bin durchaus auch betroffen.

Dennoch muss man sich die provokante Frage gefallen lassen: Ist der Anspruch auf Zinsen eigentlich im Grundgesetz oder im EU-Vertrag verbrieft?

Die Zinsschraube wird meiner Meinung nach in den nächsten Jahren noch weiter reingedreht. Staaten wie Italien oder Spanien würden Zinserhöhungen das Genick brechen. Nee, das wird nicht riskiert.
Uns Sparern bleibt nur die Möglichkeit bzw. Qual uns bestmöglich umzustrukturieren.

Vielleicht sind ja Inflationsraten weit jenseits 2 % das eigentliche, langfristige Ziel der EZB?!
VfL Bochum? -Find ich gut!

Beitrag 25.07.2019, 14:41

Benutzeravatar
VfL Bochum 1848
Gold-Guru
Beiträge: 4500
Registriert: 31.01.2015, 11:29
Wohnort: NRW
Jetzt hab ich einmal den Ironie-Button weggelassen...natürlich nicht ernsthaft gefragt, deswegen ja auch provokante Frage... smilie_26

Und wegen dem Recht auf Eigentum mal den Artikel 15 Grundgesetz zur Brust nehmen...

smilie_24
VfL Bochum? -Find ich gut!

Beitrag 26.07.2019, 00:40

Benutzeravatar
MaciejP
Gold-Guru
Beiträge: 2396
Registriert: 08.03.2012, 05:49
goldmoney hat geschrieben:
25.07.2019, 14:36
Das Recht auf Eigentum ist verbrieft. Inflation frisst es auf.
Das Recht auf Eigentum ist aber nicht dasselbe wie das Recht auf Werterhalt.
„Wenn der Durchschnittsmichel Gold kauft, kann er keine Fehler machen.“ – „Gold fliegt nicht weg.“

Beitrag 26.07.2019, 07:48

Benutzeravatar
saho111
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 286
Registriert: 13.06.2017, 20:53
Eine sehr gute Beschreibung unseres aktuellen politischen Systems und der möglichen Folgen von Herrn Krall:

https://www.youtube.com/watch?v=VUEVmB0Mieg

Beitrag 31.07.2019, 10:02

Herebordus
500 g Barren Mitglied
Beiträge: 509
Registriert: 12.02.2016, 13:38
Negativzinsen - wie kann ich mich schützen ?


https://www.youtube.com/watch?v=KWdkvISx6zc

Beitrag 07.08.2019, 06:13

Benutzeravatar
Igolide
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 144
Registriert: 02.02.2019, 08:19
goldmoney hat geschrieben:
26.07.2019, 08:20
Mit welchem Recht entwertet eigentlich eine Regierung bzw die Zentralbank den Wert des Geldes?
Soweit ich weiß kommt der Druck dafür meistens aus der Wirtschaft.
Entwertung macht Exporte leichter.
Nur die Dummen zweifeln nicht an ihrem Weltbild

Beitrag 13.08.2019, 16:58

Herebordus
500 g Barren Mitglied
Beiträge: 509
Registriert: 12.02.2016, 13:38
Zwangshypothek in der Finanzkrise. Immobilien in Gefahr? Gold.

https://www.youtube.com/watch?v=xMQqF_tA-mw

Beitrag 13.08.2019, 19:59

Fate
1 Unze Mitglied
Beiträge: 16
Registriert: 04.08.2019, 11:06
US-Polotiker Planen Revolution des globalen Finanzsystems



https://www-sueddeutsche-de.cdn.ampproj ... -1.4555890

Beitrag 18.08.2019, 17:50

Herebordus
500 g Barren Mitglied
Beiträge: 509
Registriert: 12.02.2016, 13:38
Markus Krall: Wie sichert man sein Geld vor dem Banken-Crash?


https://www.youtube.com/watch?v=pBDhZl5Gjt8

Beitrag 19.08.2019, 13:03

Benutzeravatar
VfL Bochum 1848
Gold-Guru
Beiträge: 4500
Registriert: 31.01.2015, 11:29
Wohnort: NRW
Oh, oh, die Einschläge kommen näher :oops:


Konjunktur bleibt "schwunglos"

Bundesbank hält Rezession für möglich

https://www.n-tv.de/wirtschaft/Bundesba ... 15680.html
VfL Bochum? -Find ich gut!

Beitrag 25.08.2019, 19:45

Benutzeravatar
Kursprophet
1 kg Barren Mitglied
Beiträge: 1353
Registriert: 17.12.2010, 13:08
Goldpreis explodiert: Stehen wir vor einem goldenen September? Interview mit Thomas Bachheimer

https://www.youtube.com/watch?v=H1iEKhVeVEw

Beitrag 30.08.2019, 15:35

Herebordus
500 g Barren Mitglied
Beiträge: 509
Registriert: 12.02.2016, 13:38
Peter Boehringer (AfD) über Rezession, Währungs-Crash und CO2-Steuer

https://www.youtube.com/watch?v=ItEN0fypusw

Beitrag 30.08.2019, 20:34

Benutzeravatar
Kursprophet
1 kg Barren Mitglied
Beiträge: 1353
Registriert: 17.12.2010, 13:08
Gutes Interview , hat mir sehr gefallen

thx smilie_01

Beitrag 31.08.2019, 07:50

Benutzeravatar
Ladon
Moderator
Beiträge: 6664
Registriert: 17.05.2010, 13:38
Wohnort: Terra
Im Falle dieses Threads empfehle ich einen Bick auf die ersten Seiten UND das Estellungsdatum der Postings.
Höflichkeit ist keine Schwäche - Empathie ist keine Dummheit - Moral ist nicht moralinsauer

Beitrag 06.09.2019, 09:11

Benutzeravatar
VfL Bochum 1848
Gold-Guru
Beiträge: 4500
Registriert: 31.01.2015, 11:29
Wohnort: NRW
goldmoney hat geschrieben:
06.09.2019, 07:18
...Was die Zentralbaken in diesen 9 Jahren gemacht haben, um den Crash zu verhindern, hätten selbst die radikalsten "Tauben" nicht geträumt.
...
Freudscher Versprecher smilie_16:

http://www.strassenschilder.de/gefahren ... uebergang/
VfL Bochum? -Find ich gut!

Beitrag 07.09.2019, 05:12

Benutzeravatar
Ladon
Moderator
Beiträge: 6664
Registriert: 17.05.2010, 13:38
Wohnort: Terra
@ goldmoney

Es geht doch nicht um die zeitliche Einordnung, sondern darum, dass die Durchblicker und Gurus vor neun Jahren schon den "Crash" MORGEN prophezeit haben.
Mich amüsiert das.

Da es historisch gesehen noch nie ein solches globales Geldsystem gegeben hat, das rein aus dem sog. FIAT-Geld besteht, sind alle Prognosen heiße Luft!
Das Problem ALLER volkswirtschaftlicher Modelle ist, dass man keine Versuche zur Bestätigung, bzw. Widerlegung durchführen kann.

Wenn man jahrelang MORGEN den Crash prophezeit, wird man irgendwann Recht haben.
Höflichkeit ist keine Schwäche - Empathie ist keine Dummheit - Moral ist nicht moralinsauer

Beitrag 07.09.2019, 13:57

Quinar
500 g Barren Mitglied
Beiträge: 762
Registriert: 05.01.2012, 02:22
Naja, die Haltung welche versucht der Kritik irgendwie den Aluhut aufzusetzen ist auch nicht gerade taufrisch.

Dennoch sehr bemerkenswert zu sehen daß hier auch inhaltlich eine Art Rückzugsgefecht im Gange ist.

Die Frage lautet demnach nimmer ob, sondern nur noch wann.

Im Grunde also genau das was die absolut überwiegende Mehrzahl der Kritiker immer beschrieb.
Die Debatte immer auf einige, vergleichsweise wenige überzeichnende Extrempositionen verengen zu wollen (die im konkreten Fall ein MORGEN formulierten) ist wenig hilfreich.

Wenn ich mich ständig nur bemühe den miesesten Vertreter der Kritik und die exotischsten Abhandlungen welche eben noch so ins Thema gequetscht werden können zu zitieren werde ich mich früher oder später fragen lassen müssen ob ich an der Debatte an sich wirklich interessiert bin

Aber so lange es amüsiert.......

Beitrag 07.09.2019, 16:01

lifesgood
Ich denke mal die Einstellung, dass nicht das "ob" sondern das "wann" offen ist, eint die Meisten hier.

Aber die letzten Jahre haben uns gelehrt, dass sich das "wann" doch hinausschieben läßt, wenn man Zeit "kauft".

Und dieses Zeit kaufen wird weitergehen. Frau Lagarde hatte ja schon als IWF-Chefin die Negativzinsen propagiert und auch schon Maßnahmen überlegt, wie man die Flucht ins Bargeld verhindern kann (Abwertung des Bargeldes). Daher dürfte klar sein, wohin die Reise geht. Das "whatever it takes" von Herrn Draghi wird weiterhin Gültigkeit haben.

Ob man einen baldigen Crash oder ein weiteres Zeit kaufen mit Erhöhung der Fallhöhe favorisiert, ist eine Frage der ganz persönlichen Lebenssituation.

Ich persönlich würde es begrüßen, wenn die noch solange Zeit kaufen, dass ich es nicht mehr erleben muss, denn lustig wird das auch mit einer soliden Vorsorge nicht. Aber da ich doch gerne noch lange leben würde, habe ich meine Zweifel ob das klappt ... ;)

lifesgood

Beitrag 07.09.2019, 17:36

Benutzeravatar
Kursprophet
1 kg Barren Mitglied
Beiträge: 1353
Registriert: 17.12.2010, 13:08
Zuletzt geändert von Kursprophet am 08.09.2019, 18:29, insgesamt 2-mal geändert.

Gesperrt