Unser Geld zerstört die Welt

Tagesgespräch zu Wirtschaftsthemen wie Geldmarkt, Börse, Währung, Finanzkrise, Inflation aus Deutschland und der Welt

Moderatoren: Ladon, Forum-Team

Antworten

Beitrag 14.08.2011, 11:49

Benutzeravatar
Datenreisender
Gold-Guru
Beiträge: 9011
Registriert: 20.03.2010, 20:56
Unser Geld zerstört die Welt

Das Geldsystem ist ein Selbstmordprogramm auf allen Ebenen. Doch die Kritik daran ist ebenso tabu wie seinerzeit den Sozialismus in Frage zu stellen. Standhaft weigern sich Experten und Politiker, die wahre Ursache der Krise zu erkennen – an deren Ende zwangsläufig der totale gesellschaftliche, wirtschaftliche und ökologische Kollaps programmiert ist. Die Vorboten dieses Zerfalls sind bereits überall spürbar.

http://www.mmnews.de/index.php/wirtscha ... t-die-welt

Beitrag 14.08.2011, 11:55

dobby
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 339
Registriert: 16.08.2010, 16:58
Ist ja wirklich nett, dass Du so viele Links findest!!
Zuletzt geändert von dobby am 15.12.2012, 05:53, insgesamt 1-mal geändert.

Beitrag 14.08.2011, 12:08

Benutzeravatar
Kilo-Weise
5 Unzen Mitglied
Beiträge: 65
Registriert: 12.10.2010, 18:33
Wohnort: Hamburg
weiter so lieber Datenreisender

Thema steht drüber Link is drin...perfekt
besser als wenn ein Faden 17Seiten hat und der Link auf Seite 14 wäre
Kilo

„Weisheit erwerben ist besser als Gold und Einsicht erwerben edler als Silber.“
König Salomon

Beitrag 14.08.2011, 13:26

Benutzeravatar
Datenreisender
Gold-Guru
Beiträge: 9011
Registriert: 20.03.2010, 20:56
dobby hat geschrieben:Aber wieso denn jedes Mal einen neuen Faden aufmachen - kriegst Du vielleicht dafür Honorar in Form von Fiat-Kohle oder EM, nach der Zahl der neuen Fäden??? Etwas anderes kann ich mir fast nicht mehr vorstellen. Es wird absolut unübersichtlich und Du beschädigst das Forum, nach meiner Auffassung!! :x
Was bin ich denn nun?
Lohnschreiber oder Forumsbeschädiger?
Beides gleichzeitig geht ja wohl schlecht.
dobby hat geschrieben:Da ist die Mahnung, die bei gold.de läuft, doch zu schauen ob es schon einen Faden gibt, völlig umsonst...."
Nochmals zu Auffrischung, speziell für DICH:
Bitte vor dem Eröffnen eines neuen Themas erst die Forensuche benutzen und nachsehen, ob es hierzu nicht schon einen Thread gibt. So bleibt es übersichtlich. Danke!
Stell Dir vor, das habe ich sogar gemacht. smilie_22

Vielleicht hast Du ja auch noch etwas zum Thema beizutragen?

Beitrag 18.09.2011, 00:44

Benutzeravatar
thEMa
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 448
Registriert: 19.10.2010, 15:04
Hab ich unlängst entdeckt.

http://www.youtube.com/watch?v=DH1etKFjbdg
Ceterum censeo anatocismum esse delendum

Der Zins, sie zu knechten, sie alle zu finden,
ins Dunkel zu treiben und ewig zu binden.

Beitrag 18.09.2011, 05:48

Benutzeravatar
Ladon
Moderator
Beiträge: 6653
Registriert: 17.05.2010, 13:38
Wohnort: Terra
-----------------------------------
"OFFIZIELLER" EINSCHUB
-----------------------------------

Dieses Forum dient erklärtermaßen (auch) der Bereitstellung und dem Austausch von Informationen.

Ich gehöre bestimmt nicht zu den Freunden von "mmnews", die in meinen Augen (und jetzt mal "unter uns gesagt") ein BILDzeitungsartiges "Blatt" ist, in dem gezielt Teilinformationen, die eine bestimmte Ideologie stützen sollen, herausgegriffen und kolportiert werden. Eine Stufe mit Mainstream-Medien ... nur eben nicht Mainstream-Ideologie. Damit kann ich in der Regel überhaupt nichts anfangen.

Aber! Das ist meine persönliche Meinung (als User). Und ich habe daher schon oft mmnews Meldungen auseinandergepflückt - denn auch das gehört zu guter Diskussion: Das, was einem nicht passt argumentativ zu entkräften, bzw. darüber zu diskutieren.

Von der Forenmoderation wird standardmäßig - gemäß den Forenregeln - eingegriffen, wenn Links in ihrem Inhalt den Forenregeln widersprechen (bis hin zu kommentarloser Löschung oder sogar Sperrung des Users, was der Fall wäre, wenn z.B. auf eine Seite mit strafrechtlich bedenklichem Inhalt verwiesen würde). Das ist hier nicht der Fall. Aus Sicht der Moderatoren ist es sicher besser, wenn ein neuer Link erkennbar gepostet wird und nicht "irgendwo" im Forum, denn nur so kann man (im Rahmen des Möglichen) die formale Qualität des Forums sicherstellen (kurz: Ich kann ja nicht dauernd jeden Post lesen, aber neue Threads fallen auf).
Wenn das Eröffnen neuer Posts nach Meinung des Betreibers oder der Diskussionsleitung sinnlos überhand nimmt, wird der User von uns direkt angesprochen.

Völlig kontraproduktiv ist jedoch das Posten von Negativkommentaren IN einem Thread den man für überflüssig hält, denn der einzige Effekt ist, dass dieser Thread aufgrund des neuen Posts in der Liste auf der Startseite wieder nach oben rutscht!
Es gibt den "Melde-Button", wenn einem Posts fragwürdig erscheinen. Auf einen gemeldeten Post wird möglichst zeitnah reagiert.

Soviel an dieser Stelle mal kurz zur Klärung der "Mechanik" oder der "Spielregeln".

Danke für Euer Verständnis.
Höflichkeit ist keine Schwäche - Empathie ist keine Dummheit - Moral ist nicht moralinsauer

Beitrag 18.09.2011, 10:11

Benutzeravatar
Goldfingerette
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 129
Registriert: 25.08.2010, 09:02
Wohnort: Konstanz
Ladon hat geschrieben:-----------------------------------

Ich gehöre bestimmt nicht zu den Freunden von "mmnews", die in meinen Augen (und jetzt mal "unter uns gesagt") ein BILDzeitungsartiges "Blatt" ist, in dem gezielt Teilinformationen, die eine bestimmte Ideologie stützen sollen, herausgegriffen und kolportiert werden. Eine Stufe mit Mainstream-Medien ... nur eben nicht Mainstream-Ideologie. Damit kann ich in der Regel überhaupt nichts anfangen.
Da stimme ich zu. Ladon, verrätst Du uns dann als Tip Deine Lieblings-Nachrichtenseiten wo das nicht so ist, oder hat sonst jemand gute Links zu Nachrichtenseiten die ausbalanciert, möglichst objektiv, nicht extrem, hochinformativ und nicht sensationalistisch sind? Gibt es sowas überhaupt, kann es das geben.

Ich finde wissensmanufaktur.net ziemlich gut , aber auch dort stellt ja z.b. Andreas Popp einen Edelmetall-Lagerservice zur Verfügung, ist also nicht 100% neutral.

Krisenfrei.de hat gute Links aber oft zuviel Panikmache und zu Extrem.

Auf hartgeld.com von Walter Eichelburg gibt es einen guten Nachrichtenüberblick aber halt auch einseitig selektiert und kommentiert, dennoch, wer seit Jahren auf WE gehört hat dürfte satte EM-Gewinne eingefahren haben. Da ist es nicht so wichtig dass WE eigenbrötlerisch und egoistisch wirkt, immer wieder mit konkreten Crash-Voraussagen falsch liegt, wahrscheinlich nachts auf seinem Goldsack schläft und auch am Wochende wohl lieber Geld zählt als mit Menschen zu tun hat. Und natürlich finanziert WE seine Seite durch EM-Händler-Werbeeinnahmen.

der-klare-blick.com hat oft gute Artikel, der neuerdings mit den Wahlen als Kasperltheater war super.

ntv's Euro-Lügen-Serie war fürchterlich, aber über Petros Zwegatos in Athen habe ich vor Lachen fast Tränen vergossen:
www.n-tv.de/leute/Petros-Zwegatos-in-At ... 92866.html

Also, wer hat Links zu guten Nachrichten-Überblicks-Seiten die weder Mainstream noch BILD noch extrem noch unobjektiv usw. sind.
Goldfingerette

Beitrag 18.09.2011, 11:07

Benutzeravatar
Ladon
Moderator
Beiträge: 6653
Registriert: 17.05.2010, 13:38
Wohnort: Terra
Du sagst es irgendwie selbst: Es geht darum die "Quellen" kritisch zu betrachten. Ich kann auch auf tagesschau.de interessante Informationen finden (auf hartgeld.com ? Hm, naja ... aber der persönliche Geschmack spielt halt auch eine Rolle).

Die - meines Erachtens - wichtigste Maxime ist: Auch die eigene Überzeugung immer wieder hinterfragen und nichts nur deswegen für bare Münze nehmen, weil es in die eigene Weltsicht passt! Das führt häufig zu aufwändiger "Archivschnüffelei" und ist nicht so bequem ... ist aber wohl der einzig zielführende Weg, wenn man sich informieren und nicht nur bestätigt fühlen will.
Höflichkeit ist keine Schwäche - Empathie ist keine Dummheit - Moral ist nicht moralinsauer

Beitrag 18.09.2011, 19:50

Benutzeravatar
goldjunge01
1 kg Barren Mitglied
Beiträge: 1553
Registriert: 10.07.2011, 20:12
Goldfingerette hat geschrieben: ... hat jemand gute Links zu Nachrichtenseiten die ausbalanciert, möglichst objektiv, nicht extrem, hochinformativ und nicht sensationalistisch sind?
Kennste nicht?

Hier:

http://www.kath.net/ smilie_18
Zuletzt geändert von goldjunge01 am 19.09.2011, 11:21, insgesamt 1-mal geändert.

Beitrag 19.09.2011, 10:27

Benutzeravatar
waschbaer
5 Unzen Mitglied
Beiträge: 99
Registriert: 20.12.2010, 10:44
Goldfingerette hat geschrieben:Also, wer hat Links zu guten Nachrichten-Überblicks-Seiten ...
Alle Seiten dieser Art sind von Menschen gemacht und damit "vorgefiltert", bewusst oder unbewusst. Auf polemische Krawallseiten a la mmnews, infokrieger etc. kann ich gern verzichten, auf Mainstream-Propaganda a la Bild, Spiegel etc. ebenso. Die folgenden Sites besuche ich derzeit öfter, sie sind in meinem "Filter" hängen geblieben, da für mich gehaltvoller als staatstragender medialer Einheitsbrei:

http://www.hintergrund.de/
http://www.theintelligence.de/
http://netzpolitik.org/
http://www.heise.de/tp/
http://www.zeit-fragen.ch/
http://net-news-global.de/

Die Reihenfolge ist keine Wertung, nicht immer lese ich dort meine eigene Meinung. Auch diese Sites nehmen einen das selberdenken nicht ab, können lediglich Puzzlestücke zur Meinungsbildung und Entscheidungsfindung beitragen. Mitunter kann so ein Stückchen auch das fertig geglaubte Gesamtbild verändern.

Beitrag 19.09.2011, 19:27

Benutzeravatar
Goldfingerette
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 129
Registriert: 25.08.2010, 09:02
Wohnort: Konstanz
goldjunge01 hat geschrieben:
Goldfingerette hat geschrieben: ... hat jemand gute Links zu Nachrichtenseiten die ausbalanciert, möglichst objektiv, nicht extrem, hochinformativ und nicht sensationalistisch sind?
Kennste nicht?

Hier:

http://www.kath.net/ smilie_18
da fehlt jetzt aber schon noch das smilie_10 , oder?
Goldfingerette

Beitrag 19.09.2011, 19:30

Benutzeravatar
Goldfingerette
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 129
Registriert: 25.08.2010, 09:02
Wohnort: Konstanz
waschbaer hat geschrieben:
Die Reihenfolge ist keine Wertung, nicht immer lese ich dort meine eigene Meinung. Auch diese Sites nehmen einen das selberdenken nicht ab, können lediglich Puzzlestücke zur Meinungsbildung und Entscheidungsfindung beitragen. Mitunter kann so ein Stückchen auch das fertig geglaubte Gesamtbild verändern.


Vielen Dank, das ist prima, werde sie mir alle ansehen. Selber denken muss man immer und überall, aber auf den meisten Seiten fehlen halt gute Denkanstösse oder wirklich neue Gesichtspunkte. Oder es werden die Bäume beschrieben aber nicht der Wald.
Zuletzt geändert von Goldfingerette am 19.09.2011, 19:31, insgesamt 1-mal geändert.
Goldfingerette

Beitrag 19.09.2011, 19:31

Benutzeravatar
goldjunge01
1 kg Barren Mitglied
Beiträge: 1553
Registriert: 10.07.2011, 20:12
@ Goldfingerette

smilie_10

smilie_01

Beitrag 19.09.2011, 21:20

Knipser
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 199
Registriert: 15.09.2011, 14:05
"Unsere Gesellschaft wird von Verrückten geführt,für verrückte Ziele.
Ich glaube wir werden von Wahnsinnigen gelenkt,zu einem wahnsinnigen Ende
und ich glaube ich werde als Wahnsinniger eingesperrt,weil ich das sage.
Das ist das Wahnsinnige daran!"

John Lennon

Antworten