Rette sich, wer kann!

Tagesgespräch zu Wirtschaftsthemen wie Geldmarkt, Börse, Währung, Finanzkrise, Inflation aus Deutschland und der Welt

Moderatoren: Ladon, Forum-Team

Beitrag 27.08.2011, 18:46

Benutzeravatar
Datenreisender
Gold-Guru
Beiträge: 9011
Registriert: 20.03.2010, 20:56
Endzeitstimmung
Rette sich, wer kann!

Weitgehend unbemerkt von der Öffentlichkeit, bereiten sich Menschen auf den nächsten, vielleicht endgültigen Finanzcrash vor: Sie legen Gärten an, horten Konserven und kaufen Bücher über Selbstversorgung. Alles Spinner und Verrückte?

http://www.zeit.de/2011/09/Aussteiger-Endzeitstimmung

Beitrag 27.08.2011, 21:21

Benutzeravatar
Kilimutu
500 g Barren Mitglied
Beiträge: 947
Registriert: 06.03.2011, 09:44
Na dann mal alle los zum Hamstern ...



Und im Sinne der angesprochenen privaten, sozialen Netze: ich biete 45 m³ Felsenkeller, sommers wie winters mit 8°C.

Weil aber alles Soziale natürlich auch seine Grenzen hat:

Je m³ und Jahr wird eine Pauschale in Höhe von 2/10 Unzen Au (physisch) fällig, im Krisenfall monatlich. Euros, Dollars usw. werden nicht akzeptiert. Gehen Ihnen die Unzen aus, fallen die von Ihnen eingelagerten Lebensmittel an den Vermieter. Ggf. Ausgleich in Naturalien und Sachwerten möglich, dies wäre jedoch im Mietvertrag ausdrücklich zu vereinbaren.

Nebenkosten: Zur zuverlässigen Vermeidung von Mausfraß stellte der Vermieter zwei erfahrene Katzen zur Verfügung. Je m³ und Jahr betragen die Nebenkosten pauschal 1 Unze Silber, im Kisenfall dann ebenfalls monatlich.

Im Falle von Eigenbedarf ist eine sofortige Kündigung möglich. Der Mieter hat in einem solchen Fall seine eingelagerten Waren binnen Wochenfrist mit einer Schubkarre abzuholen.

Reservierungen sind für die Dauer von 6 Monaten möglich und vom Interessenten mit einer Sicherheit in Höhe von 1 Oz Au (physisch) zu hinterlegen. Im Falle der tatsächlichen Anmietung wird die Unze auf den Mietzins angerechnet (unter Abzug der Reservierungszeit). Im Falle eines Storno fällt die Unze grundsätzlich an den Vermieter.

Mietverträge können per PN gerne bei mir angefordert werden. Das anmietbare Volumen richtet sich nach der Verfügbarkeit.



So oder so ähnlich läuft das dann 8)

Gruß

Tom
Letzte Woche war die Atomkraft so sicher wie das Amen in der Kirche - heute ist sie so sicher wie die Renten (Sven Lorig im ARD Morgenmagazin, nach Fukushima)

Beitrag 27.08.2011, 21:46

Benutzeravatar
Titan
Gold-Guru
Beiträge: 3912
Registriert: 07.03.2011, 13:15
Wohnort: Berlin
Kilimutu hat geschrieben:Na dann mal alle los zum Hamstern ...
Und im Sinne der angesprochenen privaten, sozialen Netze: ich biete 45 m³ Felsenkeller, sommers wie winters mit 8°C.
Tom
Wie wäre es denn mit Naturalien der besonderen Art:
Jahrgangsrotwein--pro 6er Kasten eingelagert im Monat ein gemeinsames Verkosten,
beginnend ab 1996
Region Saint Emilion...
Baron de Rothschild...
Chateneuf de Pape...
und ähnliche smilie_16

Manche Flasche wird mit GOLD aufgewogen... smilie_02 ,vor allem der Inhalt
Gruß
T.
"Das Leben ist Schwingung.Verändere Deine Schwingungen--
und Du veränderst Dein Leben"
"Die kürzesten Wörter ( ja,nein ) erfordern das meiste
Nachdenken"
Pythagoras von Samos

Beitrag 27.08.2011, 22:06

Benutzeravatar
Kilimutu
500 g Barren Mitglied
Beiträge: 947
Registriert: 06.03.2011, 09:44
Titan hat geschrieben:Wie wäre es denn mit Naturalien der besonderen Art:
Jahrgangsrotwein--pro 6er Kasten eingelagert im Monat ein gemeinsames Verkosten,
beginnend ab 1996
Region Saint Emilion...
Baron de Rothschild...
Chateneuf de Pape...
und ähnliche smilie_16

Manche Flasche wird mit GOLD aufgewogen... smilie_02 ,vor allem der Inhalt
Gruß
T.
Sorry Herr Titan,

schlicht und einfach abgelehnt.

Da haben Sie die Zeichen der Zeit (in der Krise) nicht erkannt *. Über die Wertschöpfung mit den zugegebenermaßen edlen Weinen, mit einem Bugatti Royale, einer Rolex, einer Yacht und dergleichen müssen Sie jetzt nachdenken oder eben nach der Krise. Aber nicht in der Krise. Der persönliche Genuss des edlen Tropfens in der Krise bleibt Ihnen selbstverständlich unbenommen.

Wenn ich mir ein paar Steaks und Kartoffeln beim Bauern holen möchte, dann brauch' ich das wahre Bare 8) .

Gruß

Tom


* dass ich Dich als ahnungslos darstelle, ist natürlich nicht persönlich gemeint sondern es dient lediglich der Akzentuierung der Haltung des Vermieters.
Letzte Woche war die Atomkraft so sicher wie das Amen in der Kirche - heute ist sie so sicher wie die Renten (Sven Lorig im ARD Morgenmagazin, nach Fukushima)

Beitrag 28.08.2011, 08:42

chrisbie79
½ Unze Mitglied
Beiträge: 5
Registriert: 08.08.2011, 18:37
smilie_17

wenn ich ehrlich, wir haben auch ein paar lebensmittel für ein paar wochen im keller.
es muß ja nicht gleich die wirtschaft sein, aber ein starker winter mit viel schnee reicht schon aus, um alles zum erliegen zu bringen.

Beitrag 28.08.2011, 10:09

Benutzeravatar
totogoldino
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 238
Registriert: 03.07.2011, 17:48
Wohnort: zwischen Himmel und Hölle
Da hast Du ja Glück, daß Du einen Keller hast.
Denk mal an die ganzen armen Leute, die ihre Hütte nur auf so eine Bodenplatte stellen. Die haben gar keinen Platz, um irgendwelche Lebensmittel für ein paar Wochen oder Monate einzulagern.
Ist mir auch schleierhaft, wo die ihr EM verstecken, denn die Grundstücke sind meistens auch noch zu klein, um das Zeug im Garten zu vergraben. smilie_02

Beitrag 28.08.2011, 10:49

Benutzeravatar
Titan
Gold-Guru
Beiträge: 3912
Registriert: 07.03.2011, 13:15
Wohnort: Berlin
Kilimutu hat geschrieben:Sorry Herr Titan,
schlicht und einfach abgelehnt.
Da haben Sie die Zeichen der Zeit (in der Krise) nicht erkannt *. Über die Wertschöpfung mit den zugegebenermaßen edlen Weinen, mit einem Bugatti Royale, einer Rolex, einer Yacht und dergleichen müssen Sie jetzt nachdenken oder eben nach der Krise. Aber nicht in der Krise. Der persönliche Genuss des edlen Tropfens in der Krise bleibt Ihnen selbstverständlich unbenommen.
Wenn ich mir ein paar Steaks und Kartoffeln beim Bauern holen möchte, dann brauch' ich das wahre Bare.
Gruß
Tom
* dass ich Dich als ahnungslos darstelle, ist natürlich nicht persönlich gemeint sondern es dient lediglich der Akzentuierung der Haltung des Vermieters.
Hi Tom
Ich genieße VOR,WÄHREND und natürlich auch NACH der Krise
Ein Edler auf der Zunge schmeckt halt besser als auf Gold zu lutschen--oder?
An der Stelle bin Ich gern weiterhin bewußt ahnungslos---sehr zum Wohl smilie_15
Da die Krise ja schon vor längerer Zeit ihre Schatten vorauswarf,sind werthaltige Dinge sein Eigen zu
nennen nur die logische Konsequenz. smilie_24
Ich betone hier auch nochmal meine Meinung:
Gold und Silber sind KEIN Krisenmetall--die Äquivalenz des Werterhaltes zählt,vor allem NACH der Krise smilie_01
T.
"Das Leben ist Schwingung.Verändere Deine Schwingungen--
und Du veränderst Dein Leben"
"Die kürzesten Wörter ( ja,nein ) erfordern das meiste
Nachdenken"
Pythagoras von Samos

Beitrag 28.08.2011, 11:43

smilelover
1 kg Barren Mitglied
Beiträge: 1762
Registriert: 03.06.2011, 13:48
Gold und Silber sind KEIN Krisenmetall--die Äquivalenz des Werterhaltes zählt,vor allem NACH der Krise
heutzutage eventuell, aber meine Oma hat NUR wegen ihren Goldstücken im WWII überlebt, ich hoffe wir müssen nicht herausfinden, was zutreffen wird

Beitrag 28.08.2011, 12:25

capazo
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 464
Registriert: 27.05.2011, 15:20
Wohnort: thüringen
Edelmetalle ja,aber nur weil das Papiergeld bald wertlos werden kann...
Wenn es soweit ist und alles bricht-es wird die Nahrung und die Genussmittel wertvoller sein als die Metalle,
eins ist sicher-Gold und Silber kann man nicht essen und wenn jemand Hunger hat-der wird sicher die eigene Mahlzeit nicht gegen ein paar gramm Metall tauschen smilie_02
Warum nicht nach Texas auswandern?
http://www.youtube.com/watch?v=rUvvBS8z6DQ
smilie_06

Beitrag 28.08.2011, 14:48

dneef
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 174
Registriert: 19.10.2010, 08:40
Wohnort: 01945 Ruhland
capazo hat geschrieben:Edelmetalle ja,aber nur weil das Papiergeld bald wertlos werden kann...
Wenn es soweit ist und alles bricht-es wird die Nahrung und die Genussmittel wertvoller sein als die Metalle,
eins ist sicher-Gold und Silber kann man nicht essen und wenn jemand Hunger hat-der wird sicher die eigene Mahlzeit nicht gegen ein paar gramm Metall tauschen smilie_02
Warum nicht nach Texas auswandern?
http://www.youtube.com/watch?v=rUvvBS8z6DQ
smilie_06
Aber es gibt Erzeuger und am Ende des 1. und 2. Weltkrieges hat so manches Stück Schmuck, Gold, Silber, Teppiche für einen Sack Kartoffeln oder eine Seite Speck den Besitzer gewechselt.

Beitrag 28.08.2011, 15:10

chrisbie79
½ Unze Mitglied
Beiträge: 5
Registriert: 08.08.2011, 18:37
ich tausche dann eure silberlinge oder goldtaler gegen dosensuppe bei mir ein smilie_09

Beitrag 28.08.2011, 15:58

Benutzeravatar
DaRReN
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 121
Registriert: 05.08.2011, 23:30
chrisbie79 hat geschrieben:ich tausche dann eure silberlinge oder goldtaler gegen dosensuppe bei mir ein smilie_09
Da kommst Du jetzt nicht mehr raus ... der Deal steht! smilie_45

Beitrag 28.08.2011, 17:11

Benutzeravatar
amabhuku
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 307
Registriert: 07.01.2011, 17:51
Wohnort: Rio de la Plata
DaRReN hat geschrieben:
chrisbie79 hat geschrieben:ich tausche dann eure silberlinge oder goldtaler gegen dosensuppe bei mir ein smilie_09
Da kommst Du jetzt nicht mehr raus ... der Deal steht! smilie_45
Suppe mit Messer und Gabel essen, könnte aber ein abendfüllendes Programm werden - mit ungewissem Ausgang smilie_11

Bild

Beitrag 28.08.2011, 19:44

Benutzeravatar
totogoldino
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 238
Registriert: 03.07.2011, 17:48
Wohnort: zwischen Himmel und Hölle
Ich behalte meine Goldtaler lieber für mich.

Zum Glück habe ich Zugriff auf ungefähr 2000m² ehemaliges Ackerland. Das reicht aus um 8-10 Personen und 2-3 Schweine zu versorgen.

Und bis wir da dann wirklich ernten können, reichen die Vorräte im Keller wohl aus. Trinkwasser könnte ein Problem werden, aber zur kübeln wir uns die Bier- und Weinvorräte rein. Hat man im Mittelalter auch so gemacht, wenn das Wasser mal wieder ungeniessbar war. Dann sieht man das ganze Dilemma auch wieder mit anderen Augen smilie_07 .

Bis dahin.

Beitrag 28.08.2011, 19:48

Benutzeravatar
Libertad1999
500 g Barren Mitglied
Beiträge: 566
Registriert: 30.04.2011, 16:18
Wohnort: Im Zelt am Creek
Was macht man mit den ganzen Konserven, die man für viel Geld gekauft und gehortet hat wenn der "Fall-X" nicht eintrifft ? Essen ohne das MHD zu beachten oder entsorgen smilie_08

Beitrag 28.08.2011, 19:52

Benutzeravatar
totogoldino
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 238
Registriert: 03.07.2011, 17:48
Wohnort: zwischen Himmel und Hölle
Da kaufst Du natürlich nur Zeug, dass Du bis jetzt auch gegessen hast, und wenn Du was verbraucht hast, kaufts Du nach. Ist wirklich ganz einfach.

Beitrag 28.08.2011, 19:58

Benutzeravatar
alibaba
Gold-Guru
Beiträge: 2159
Registriert: 05.01.2011, 18:35
Libertad1999 hat geschrieben:Was macht man mit den ganzen Konserven, die man für viel Geld gekauft und gehortet hat wenn der "Fall-X" nicht eintrifft ? Essen ohne das MHD zu beachten oder entsorgen smilie_08
für 3 bis 4 Wochen sollte man schon unabhängig sich verpflegen können ,die Konserven werden

eifach gegessen und vorher je nach Haltbarkeit ersetzt , ein Verlust gibt es doch nicht dabei .

"5 Sortenfleisch in der Dose " für den Hund ,schmeckt in der Not auch dem Mensch smilie_02

die Rentner im Sozialfilfetarif werden dieses bestätigen , warum soll es den Hund besser gehen im Land smilie_02

Gruss
alibaba (grins)
"unter 12 Jahre oder über 12 Jahre" nun bin ich drauf gekommen ,
reale zeitnahe Info's im eigenen Land werden von Kinder nicht erkannt ;
Ich bin für mein Textinhalt verantwortlich ,nicht für das was du verstehst .

Beitrag 28.08.2011, 20:06

Benutzeravatar
Libertad1999
500 g Barren Mitglied
Beiträge: 566
Registriert: 30.04.2011, 16:18
Wohnort: Im Zelt am Creek
für 3 bis 4 Wochen sollte man schon unabhängig sich verpflegen können ,die Konserven werden

eifach gegessen und vorher je nach Haltbarkeit ersetzt , ein Verlust gibt es doch nicht dabei .

"5 Sortenfleisch in der Dose " für den Hund ,schmeckt in der Not auch dem Mensch

D.h. ich muss mir ununterbrochen, MHD-grenzwertiges Chappy reinziehen um keinen Verlust zu machen smilie_45 na Mahlzeit smilie_02

Beitrag 28.08.2011, 20:09

Benutzeravatar
totogoldino
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 238
Registriert: 03.07.2011, 17:48
Wohnort: zwischen Himmel und Hölle
Genau, ein echter Kerl, dank Chappy. smilie_02

Beitrag 28.08.2011, 20:12

Benutzeravatar
K
Gold-Guru
Beiträge: 3160
Registriert: 11.08.2011, 17:50
.
Als gut gedachtes Versteck habe ich ja ein paar Goldstückchen in Konserverdosen eingelötet.

Aber wenn ich Euch so höre - hoffentlich kommt nicht einer
um meine Konserven aufzufressen.
.
Schluck . . . smilie_08

Antworten