ESM Vertrag - Absolute Schweinerei

Tagesgespräch zu Wirtschaftsthemen wie Geldmarkt, Börse, Währung, Finanzkrise, Inflation aus Deutschland und der Welt

Moderatoren: Ladon, Forum-Team

Antworten

Beitrag 30.06.2012, 07:20

Benutzeravatar
Ladon
Moderator
Beiträge: 6661
Registriert: 17.05.2010, 13:38
Wohnort: Terra
Täusch ich mich, oder stimmt es, dass bei CDU/CSU, Grünen und SPD die "Frauenquote" unter den Ablehnern "relativ" hoch war?
Höflichkeit ist keine Schwäche - Empathie ist keine Dummheit - Moral ist nicht moralinsauer

Beitrag 30.06.2012, 07:27

Benutzeravatar
Datenreisender
Gold-Guru
Beiträge: 9011
Registriert: 20.03.2010, 20:56
Ladon hat geschrieben:Täusch ich mich, oder stimmt es, dass bei CDU/CSU, Grünen und SPD die "Frauenquote" unter den Ablehnern "relativ" hoch war?
Hier ist das namentliche Abstimmungsergebnis:
http://www.bundestag.de/bundestag/plenu ... 7_9045.pdf

Von den Grünen hat nur ein einziger Abgeordneter mit NEIN gestimmt:
Hans-Christian Ströbele

Die Linke hält den Fiskalpakt und den ESM für verfassungswidrig und hat geschlossen mit NEIN gestimmt. Weiterhin hat die Linke m. W. ebenfalls eine Verfassungsbeschwerde eingereicht. Kurioserweise wird ausgerechnet Die Linke als einzige der im Bundestag vertretenen Parteien vom Verfassungsschutz beobachtet. :roll:

Beitrag 30.06.2012, 07:51

Benutzeravatar
Goldhamster79
Gold-Guru
Beiträge: 4082
Registriert: 21.01.2011, 20:42
Wohnort: EUdSSR
Ladon hat geschrieben:Täusch ich mich, oder stimmt es, dass bei CDU/CSU, Grünen und SPD die "Frauenquote" unter den Ablehnern "relativ" hoch war?
Na, wenn das Deine einzige Sorge ist neben meiner angeblichen Establishment-Rhetorik, dann ist ja alles gut :roll: :P

Was soll ich noch sagen, bin sehr enttäuscht vom Abstimmungsergebnis und von einem MdB den ich persönlich kenne noch viel mehr. smilie_18

Das Ermächtigungsgesetz ist durch, ein weiterer Dolchstoß zur kaum mehr abwendbaren Vernichtung Deutschlands.

Wo ist der Kotzsmiley?
Falls Sie in einem Land leben, in dem Sie für das Fischen ohne Anglerschein bestraft werden,
jedoch nicht für den illegalen Grenzübertritt ohne gültigen Reisepass,
dann haben Sie das volle Recht zu sagen, dieses Land wird von Idioten regiert.
M. Zeman

Beitrag 30.06.2012, 08:06

Benutzeravatar
Ladon
Moderator
Beiträge: 6661
Registriert: 17.05.2010, 13:38
Wohnort: Terra
Goldhamster79 hat geschrieben:...
Na, wenn das Deine einzige Sorge ist neben meiner Rhetorik, dann ist ja alles gut
...
Von "Sorge" darüber kann keine Rede sein. Ich weiß aber dass die Frauen im Bundestag über Parteigrenzen hinweg gut vernetzt sind. Und ich hielt dies möglicherweise (!) für einen Indikator, dass sich eine Auflösung der verkrusteten Parteistrukturen positiv auf die Meinungsbildung der Abgeordneten auswirkt. Das darf man schon mal überdenken, finde ich.
Mehr war das aber nicht.

Auch "sorgt" mich Deine Rethorik nicht. Nur wenn's "polemisch" wird, erlaube ich mir gelegentlich die "andere Seite" ans Licht zu zerren (Auch dann, wenn Du meiner Meinung nach Recht hast!) - und das geschieht, weil ich hier den "Lesern" die Möglichkeit zu eigener Meinungsbildung geben möchte und man eben nicht davon ausgehen kann, dass sich jeder schon mit dem Thema beschäftigt hat.
Das hat dann was mit (positivem) Pluralismus zu tun - und gehört für meine Begriffe zur "Moderation" genauso wie das zweifelsfrei auffälligere "Ausmisten" und "Schiedsrichten" ;-)
Zuletzt geändert von Ladon am 30.06.2012, 08:08, insgesamt 1-mal geändert.
Höflichkeit ist keine Schwäche - Empathie ist keine Dummheit - Moral ist nicht moralinsauer

Beitrag 30.06.2012, 08:07

smilelover
1 kg Barren Mitglied
Beiträge: 1762
Registriert: 03.06.2011, 13:48
Deutschlands schönster Abgeordneter, der bei mir in der Nähe wohnt, hat erstaunlicherweise mit "nein" gestimmt, wahrscheinlich weil sein schon gewähltes Fluchtdomizil auch nicht mehr sicher ist

http://www.konsulat-malediven.de/


smilie_13 aber es bleibt nur noch Galgenhumor übrig.

Schweinerei, Sauerei, F(M)erkelei


Erste Seite der Samstagszeitung heute in einer doch recht wirtschaftsstarken Region hier (SAP, Daimler, Porsche, Bosch, Stihl usw.)

ganz unten rechts ein kleiner Artikel "Zugeständnis an die Schuldenstaaten" und ein Verweis auf den Wirtschaftsteil, den 90% wieder nicht lesen, das war's.

Hier kommt jetzt der Kotzsmilie [img]http://www.smileygarden.de/smilie/Kotzen/11.gif[/img]
res ipsa loquitur

Beitrag 30.06.2012, 08:12

Benutzeravatar
Sapnovela
1 kg Barren Mitglied
Beiträge: 1472
Registriert: 05.11.2011, 21:59
Ist doch nichts neues. Pro Bono... nun die Entwicklung der Aktienkurse zeigt doch, wem es nützt. Von den Top 10 Gewinnern im Eurostoxx waren 90% Finanzwerte, bevorzugt aus Südeuropa.

Intesa San Paolo +15,12%
UNICREDIT S.P.A. +13,39%
Societe Generale +10,65%
BNP Paribas +9,84%
ING Groep +9,42%
Bco Bilbao Viz.Ar +9,04%
Bco Sant.C.Hisp +7,74%
Deutsche Börse +7,46%
Generali +7,21%
Saint Gobain +6,84%

Inzwischen sieht es doch so aus, als würden sich die Nordeuropäischen Regierungschefs mit dem Geld ihrer Länder die Rregierungen im Süden kaufen, die genehm sind. Erst Griechenland.. nun muß Monti nur mit Berlusconi drohen und schon kommt das Geld über die Alpen.

Die EU zersetzt zu Gunsten der Finanzmärkte die Demokratie... und alle rennen hinterher. Immer schön weiter Fiat in EM umschichten...

Beitrag 30.06.2012, 08:17

Benutzeravatar
Sapnovela
1 kg Barren Mitglied
Beiträge: 1472
Registriert: 05.11.2011, 21:59
Datenreisender hat geschrieben: Von den Grünen hat nur ein einziger Abgeordneter mit NEIN gestimmt:
Hans-Christian Ströbele
Jo, ernüchternd.... Rot Grün macht auch keinen Unterschied zu den Tigerenten.

Mal eine ernst gemeinte Frage:Warum gibt es in D keine Anti-Euro Partei? Auch die Piraten wollen ja unbedingt nach Links... Kapier ich nicht. Potential müsste doch da sein! smilie_24

Beitrag 30.06.2012, 08:27

Benutzeravatar
Donki
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 140
Registriert: 29.01.2011, 10:04
Angela Merkel tönte noch vor ein paar Tagen herum, dass es keine Eurobonds geben würde, solange sie lebe. Gleichzeitig hat sie aber gestern für den ESM Vertrag gestimmt und damit für die Möglichkeit, Eurobonds zu emittieren.
Ich bin mal gespannt, ob sie tot umfällt, sobald die ersten Eurobonds ausgegeben werden.

Beitrag 30.06.2012, 08:44

Knipser
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 199
Registriert: 15.09.2011, 14:05
....und heute ist wieder so ein Tag,an dem ich froh bin,keine IMMOBILie in dem sich immer deutlicher abzeichnenden Regime zu besitzen.... smilie_18

Beitrag 30.06.2012, 08:45

Benutzeravatar
Goldhamster79
Gold-Guru
Beiträge: 4082
Registriert: 21.01.2011, 20:42
Wohnort: EUdSSR
Ladon hat geschrieben: Das hat dann was mit (positivem) Pluralismus zu tun
Für Pluralismus (dessen Beurteilung übrigens stets subjektiv ist!) gegen die Vernunft wäre eine Politposition das richtige für Dich :P


Donki, ich glaube die Tränen vieler würden sich in Grenzen halten und mancheiner würde gar ne Flasche Sekt aufmachen (auch wenn hydragleich es nur ein Kopf ist der sofort wieder ersetzt wäre)...
Falls Sie in einem Land leben, in dem Sie für das Fischen ohne Anglerschein bestraft werden,
jedoch nicht für den illegalen Grenzübertritt ohne gültigen Reisepass,
dann haben Sie das volle Recht zu sagen, dieses Land wird von Idioten regiert.
M. Zeman

Beitrag 30.06.2012, 08:56

Benutzeravatar
Donki
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 140
Registriert: 29.01.2011, 10:04
Ich fürchte, außerhalb dieses Forums würde es sehr viele Leute geben, die Angela Merkel hinterhertrauern würden. Sie hat sich erfolgreich als eiserne Lady vermarktet.
Dass sie immer wieder umfällt und ihre harte Linie aufgibt, sieht doch kaum jemand - jedenfalls nicht die fleißigen Zeitungsleser.

Beitrag 30.06.2012, 09:13

Benutzeravatar
Donki
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 140
Registriert: 29.01.2011, 10:04
erl.
Zuletzt geändert von Donki am 30.06.2012, 09:18, insgesamt 1-mal geändert.

Beitrag 30.06.2012, 09:15

rapi
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 412
Registriert: 26.06.2010, 16:28
wir können es nicht ändern. außerdem haben wir ja immer getönt, wie wir sparen und haushalten. dabei machen wir fleißig schulden - wir sind doch nicht besser.

lg

Beitrag 30.06.2012, 09:29

Benutzeravatar
Sapnovela
1 kg Barren Mitglied
Beiträge: 1472
Registriert: 05.11.2011, 21:59
rapi hat geschrieben:wir können es nicht ändern. außerdem haben wir ja immer getönt, wie wir sparen und haushalten. dabei machen wir fleißig schulden - wir sind doch nicht besser.

lg
So gesehen wäre es doch vernünftig die Schuldengrenze einheitlich bei 100% des BIP festzusetzen, dann gehen alle Euro-Staaten gemeinsam pleite statt von einigen in die Pleite gerissen zu werden. D hätte dann einige hundert Milliarden für Bildung, Forschung, Infrastruktur und Aufstockung der Goldreserven. Ist doch sinniger als das Geld nach Italien zu überweisen nur damit ab nächsten Jahr Berlusconi dann die Steuern dort wieder senken kann... oder für die Steuerfreiheit von Reedern in Griechenland... oder für die kostenfreie Autobahn in Spanien neben der kostenpflichtigen...
Die Schuldenunion ist doch das Wettrennen zum höchsten Schuldenstand... kapiert nur in Berlin leider keiner

Beitrag 30.06.2012, 09:35

Fata.Sibyllina
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 356
Registriert: 02.01.2012, 11:01
Re: Donki
Unsere Eltern und Großeltern haben das geschaffen, was wir heute haben
Ich würde eher sagen: Unsere Eltern und Großeltern haben das geschaffen, was sie heute haben. Für die jüngere Generation wird es immer schwieriger sich eine materielle Existenz aufzubauen, auch wenn zugegebenermaßen die Rahmenbedingungen bis dato auch nicht wirklich schlecht waren. Aber ich habe meine Zweifel, dass das so bleiben wird....
Nichtsdestotrotz befürchte ich, dass der gestrige Blankoscheck die Verteilungskämpfe innerhalb der Bevölkerung maximal forciert, und ich wünsche mir, dass nicht der letzte Rest Zusammenhalt auch noch flöten geht, dass nun nicht Jeder Jeden neppt und mobbt, nur um seine Feudallasten künftig noch bedienen zu können. smilie_24
Sapere aude, incipe!

Beitrag 30.06.2012, 09:44

Benutzeravatar
Pfennigfuchser
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 172
Registriert: 08.08.2011, 17:04
Wohnort: Heidelberg
rapi hat geschrieben:wir können es nicht ändern. außerdem haben wir ja immer getönt, wie wir sparen und haushalten. dabei machen wir fleißig schulden - wir sind doch nicht besser.
Genau, Deutschland macht auch (reichlich) Schulden. Schlimm genug, daß wir andere Länder alimentieren müssen, wenn uns selbst das Wasser bis zum Hals steht.

Beitrag 30.06.2012, 09:49

rapi
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 412
Registriert: 26.06.2010, 16:28
eine materielle existenz aufbauen, das ist fast unmöglich. immer der arbeit hinterher. wenn ich die umzüge sehe, die menschen machen müssen, wegen arbeit und ausbildung etc.
es ist doch schon so, das es kaum möglich ist.

der zusammenhalt wird sich nicht halten lassen.
es geht ja gar nicht. andauernd wechselt der nachbar, immer neue kollegen im team.
auf den ämtern, immer neue ansprechpartner. es klappt halt nicht mehr.

über den tisch gezogen werde ich jeden tag, der politik zu glauben fällt schwer.
das mentalitäten unterschiedlich sind, haben doch alle gewusst.
jetzt müssen wir irgendwie weiter machen.
wie das von statten gehen soll, dass müssen die in brüssel nun ausmachen.
ich hoffe nur ein maß wird gefunden. wenn nicht, müssen wir halt sehen wie es weiter geht.

wer wenig hat, dem kann wenig genommen werden.
verhungern werde ich nicht.
und glaubt mir, wer eine krebs op sehr gut verkraftet hat, weil keine metastasen dagewesen sind, der denkt ganz anders. pläne? wozu- die diagnose ist volkskrankheit, die kunst ist nur, das rechtzeitig zu entdecken. oftmals habe ich aber andere erfahrungen. ich bin ein glückspilz, was will ich mehr.

was ist geld? was ist edelmetall? für mich nun vergnügen. nicht jagen, keinesfalls. schön langsam. ich habe es hinter mir. gott lob- ich lebe, mein bettnachbar hat den weg verlassen.

kümmert euch um eure gesundheit und geht der vorsorge regelmäßig nach, alles andere reiht sich ein. lg

Beitrag 30.06.2012, 09:58

rapi
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 412
Registriert: 26.06.2010, 16:28
Pfennigfuchser hat geschrieben:
rapi hat geschrieben:wir können es nicht ändern. außerdem haben wir ja immer getönt, wie wir sparen und haushalten. dabei machen wir fleißig schulden - wir sind doch nicht besser.
Genau, Deutschland macht auch (reichlich) Schulden. Schlimm genug, daß wir andere Länder alimentieren müssen, wenn uns selbst das Wasser bis zum Hals steht.
wir haben ja immer so den mund voll genommen. das ist doch das übel. ehrlich sein zu sich selber, dass fällt schwer.

lg

Beitrag 30.06.2012, 10:30

Benutzeravatar
Pfennigfuchser
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 172
Registriert: 08.08.2011, 17:04
Wohnort: Heidelberg
Knipser hat geschrieben:....und heute ist wieder so ein Tag,an dem ich froh bin,keine IMMOBILie in dem sich immer deutlicher abzeichnenden Regime zu besitzen.... smilie_18
Ich halte eine selbstgenutzte Immobilie immer noch für die beste Altersvorsorge. Wenn unser Geld- und Wirtschaftssystem allen Unkenrufen zum Trotz nicht zusammenbrechen sollte, kann ich von der Rente vermutlich deutlich besser leben als jemand, der davon noch Miete zahlen muß. Gegen Inflation bin ich damit auch super aufgestellt. Eine denkbare Zwangshypothek oder ähnliches wäre auch kein Problem, solange man ein paar Rücklagen (z.B. auch in EM) hat und nicht alles "auf Kante" genäht hat. Und wenn man wirklich auswandern will, läßt sich eine Hütte auch versilbern, schlimmstenfalls halt unter Wert. Solange ich dafür in einem anderen Land zumindest eine Zweizimmerwohnung kaufen kann, soll mir das im Notfall reichen.

Was übersehe ich Deiner Meinung nach?

Beitrag 30.06.2012, 11:35

halligalli
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 148
Registriert: 30.11.2010, 23:18
Mitttlerweile immerhin knapp 15 000 Bürger, die die Petition gezeichnet haben; noch immer viel zu wenige !!!
Mein früherer Schulkamerad hat als erster gezeichnet :-) Bist Du#s wirklich ? Zumindest hiess der genauso und kam aus der Ecke...soll heissen: etwas merkwürdig, dass die Liste jeder so einsehen kann.
Aber in der Sache sollte jeder auch öffentlich zu seiner Meinung stehen.

Antworten