ESM Vertrag - Absolute Schweinerei

Tagesgespräch zu Wirtschaftsthemen wie Geldmarkt, Börse, Währung, Finanzkrise, Inflation aus Deutschland und der Welt

Moderatoren: Ladon, Forum-Team

Antworten

Beitrag 31.08.2012, 06:12

Benutzeravatar
Ladon
Moderator
Beiträge: 6661
Registriert: 17.05.2010, 13:38
Wohnort: Terra
Buybuy hat geschrieben:Wie kommen die (hier Draghi) eigentlich immer auf die Idee, dass alle
die Vereinigten Staaten von Europa wollen, ...
Weil das praktisch seit de Gaulle und Adenauer ein erklärtes Ziel der Europa-Politik (zumindest in F, Be, Ne, Lux und D) ist?
Höflichkeit ist keine Schwäche - Empathie ist keine Dummheit - Moral ist nicht moralinsauer

Beitrag 31.08.2012, 07:17

Benutzeravatar
Pfennigfuchser
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 172
Registriert: 08.08.2011, 17:04
Wohnort: Heidelberg
Ladon hat geschrieben:
Buybuy hat geschrieben:Wie kommen die (hier Draghi) eigentlich immer auf die Idee, dass alle
die Vereinigten Staaten von Europa wollen, ...
Weil das praktisch seit de Gaulle und Adenauer ein erklärtes Ziel der Europa-Politik (zumindest in F, Be, Ne, Lux und D) ist?
Wessen Europapolitik? Die der Menschen in Europa? Oder eher die einiger Politphantasten?

Beitrag 31.08.2012, 07:36

Benutzeravatar
Goldhamster79
Gold-Guru
Beiträge: 4082
Registriert: 21.01.2011, 20:42
Wohnort: EUdSSR
ESM: Endsieg?

Anstatt anzuhalten und das selbstverschuldete Eurodebakel mutig abzubrechen (obschon mit inzwischen ungeheuerlichen Verlusten), hofft die Regierung wie 1917 und 1944 auf den „Endsieg“, beschwört Wunderwaffen wie die Dicke Berta und die Bazooka, und reitet sich, Deutschland und alle normalen Bürger der Euro-Union jeden Tag weiter ins Verderben.

http://www.mmnews.de/index.php/wirtscha ... eight=7189

ohne Worte, dafür mit Dank an Rolf von Hohenhau

Beitrag 31.08.2012, 08:09

Benutzeravatar
Ladon
Moderator
Beiträge: 6661
Registriert: 17.05.2010, 13:38
Wohnort: Terra
Pfennigfuchser hat geschrieben:...
Wessen Europapolitik?
...
Diese Frage stand doch gar nicht zur Debatte. smilie_08

Die "einfache" Antwort ist aber: Die der Herrschenden.
Goldhamster79 hat geschrieben:...
wie 1917 und 1944
...
Das wirklich Bedenkliche an diesem Vergleich ist die Tatsachen, dass sowohl 1917 wie auch 1944 die Enteignung und Vermögensvernichtung beim eigenen Volk schon geschehen war. Da fragt man sich dann doch, wie weit fortgeschritten die Sache dann heute schon ist.
Höflichkeit ist keine Schwäche - Empathie ist keine Dummheit - Moral ist nicht moralinsauer

Beitrag 31.08.2012, 08:31

Benutzeravatar
Goldhamster79
Gold-Guru
Beiträge: 4082
Registriert: 21.01.2011, 20:42
Wohnort: EUdSSR
Ladon hat geschrieben:Das wirklich Bedenkliche an diesem Vergleich ist die Tatsachen, dass sowohl 1917 wie auch 1944 die Enteignung und Vermögensvernichtung beim eigenen Volk schon geschehen war. Da fragt man sich dann doch, wie weit fortgeschritten die Sache dann heute schon ist.
Schau Dir die Schuldenberge an und die korrespondierende Geldmenge, da steht die systemisch-automatische Enteignung längst vor der Tür die unter dem Druck zunehmend ächzt und irgendwann aufspringt.
Das Perfide am Geldsystem ist, man muss den Bürger nicht im vollen Umfang der Staatsausgaben besteuern, über Aufschuldung und die "Steuer" der damit zwingend verbundenen Geldentwertung (vs Realgüter) ist die schlimmere weil unbemerkte vom Volk.

Ich verweise da auf NSWs und mein Posting von vorgestern unter https://forum.gold.de/deutschland-spart ... html#93904


Man beachte bei derartigen historischen Vergleichen (die ich durchaus für angebracht halte - woraus sollte man lernen wenn nicht aus der Geschichte [obwohl die Lernfähigkeit fraglich ist imho]) die Totalität der damaligen Regierungen die ja auch hierzulande immer mehr zunimmt in andauernden Trippelschrittchen...

Beitrag 31.08.2012, 08:56

Benutzeravatar
Ladon
Moderator
Beiträge: 6661
Registriert: 17.05.2010, 13:38
Wohnort: Terra
Hier mal ein Dokument ...
Aufruf zur Zeichnung von Kriegsanleihen, März 1917
Zeichnet Kriegs-Anleihe für U-Boote gegen England! Soldaten der dritten Armee!
Das U-Boot ist als eherne Notwendigkeit gegen den brutalen Aushungerungskrieg unserer Gegner auf den Plan getreten, um Gleiches mit Gleichem zu vergelten.
Lasst uns dem Staat mit weitem Blick und offenen Händen die Mittel geben, die er zur raschen umfassenden Durchführung seiner als richtig erkannten Maßnahmen benötigt, um diesen Krieg zu einem schnellen und siegreichen Ende zu führen.

Dok. 17 Werbung für die 6. Kriegsanleihe, Der Herr Leiter des Kriegsamtes, Se. Exzellenz Generalleutnant Groener in Berlin:
Ich bin mir keinen Augenblick im Zweifel, dass das Ergebnis der 6. Kriegsanleihe von neuem aller Welt Deutschlands eisernen Willen zur siegreichen Durchführung seines Existenzkampfes kundtun wird.
Zeichnet Kriegsanleihe für U-Boote gegen England!
Es ist nicht nur eine heilige, nationale Pflicht, die Ihr damit erfüllt, sondern auch ein Akt klugen Selbstschutzes, denn Ihr werdet keinen sicheren und keinen treueren Hüter und Schirmer Eurer Ersparnisse und Eures Besitzes finden, als Euer Vaterland.
Höflichkeit ist keine Schwäche - Empathie ist keine Dummheit - Moral ist nicht moralinsauer

Beitrag 31.08.2012, 09:37

Fata.Sibyllina
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 356
Registriert: 02.01.2012, 11:01
ESM: Endsieg?

Anstatt anzuhalten und das selbstverschuldete Eurodebakel mutig abzubrechen (obschon mit inzwischen ungeheuerlichen Verlusten), hofft die Regierung wie 1917 und 1944 auf den „Endsieg“, beschwört Wunderwaffen wie die Dicke Berta und die Bazooka, und reitet sich, Deutschland und alle normalen Bürger der Euro-Union jeden Tag weiter ins Verderben.

http://www.mmnews.de/index.php/wirt.... ... eight=7189
Interessant finde ich auch einen Kommentar hierzu:
"# 124 Arnulf Baring 1997
...über die kommende Währungsunion: "Es wird heißen, wir finanzieren Faulenzer, die an südlichen Stränden in Cafés sitzen." Und: "Die Währungsunion wird am Ende auf ein gigantisches Erpressungsmanöver hinauslaufen... Wenn wir Deutschen Währungsdisziplin einfordern, werden andere Länder für ihre finanziellen Schwierigkeiten eben diese Disziplin und damit uns verantwortlich machen. Überdies werden sie, selbst wenn sie zunächst zugestimmt haben, uns als eine Art Wirtschaftspolizisten empfinden. Wir riskieren auf diese Weise, wieder das bestgehasste Volk Europas zu werden." War alles absehbar"
Habe diesbezüglich auch eine Quelle gefunden: http://www.spiegel.de/kultur/gesellscha ... 44193.html

Der Mythos "Euro gleich Frieden" löst sich auf in Ernüchterung. Für die Nationen gibt es nichts zu gewinnen und viel oder alles zu verlieren. Während sie sich im Streit aufreiben, ob sich das Wörtchen pleite steigern lässt und wer wieso weshalb warum 'pleiter' ist, lacht der Dritte sich ins Fäustchen. Tatsache ist: Wir alle wurden und werden belogen und betrogen, Griechen wie Spanier wie Deutsche etc. Recht und Würde wurden schon gebeugt, jetzt ist die Realität dran. Ist man pleite, wenn man pleite ist, oder erst dann, wenn genügend Leute es merken? Bei der endgültigen Enttarnung des EURO als geschickt mumifizierte Leiche wird jeder Bürger in Euroland für sich die Entscheidung treffen müssen, ob er seinen Frust brav gegen Seinesgleiche im Ausland richtet oder die Verantwortung für das Desaster woanders verortet. Diesbezüglich leisten die mmnews durch ihre Beiträge zwar bisweilen überzogene, aber unterhaltsame und in diesem Fall, wie ich finde, treffsichere smilie_02 Aufklärungsarbeit.
Sapere aude, incipe!

Beitrag 31.08.2012, 09:56

Benutzeravatar
Goldhamster79
Gold-Guru
Beiträge: 4082
Registriert: 21.01.2011, 20:42
Wohnort: EUdSSR
Danke Fata,

dazu möchte ich noch ergänzen:

Wenn man ganz unterschiedliche Charaktere
aus unterschiedlichen Schichten zusammen einsperrt,
kann dies nie in Harmonie und Frieden enden,
das besagt einem schon der kleinste Funke Menschenverstand.


Nur meine 2 Kleinmünzen
Goldhamster

Beitrag 31.08.2012, 14:02

Benutzeravatar
k1
500 g Barren Mitglied
Beiträge: 554
Registriert: 21.12.2009, 20:29
Die Aufsicht über sämtliche deutsche Kreditinstitute (also auch über die Sparkassen und Genossenschaftsbanken, imho damit auch über den deutschen Einlagensicherungsfond),soll ebenfalls auf Draghis Festplatte verlagert werden:

http://www.frank-schaeffler.de/weblog/2 ... dium=email

(ich hoffe, ihr könnt den Link nutzen)

K1
Just landed at John Galt´s gulch,

gern gehandelt mit silberbaron

Beitrag 31.08.2012, 14:39

Benutzeravatar
Rentenempfänger
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 261
Registriert: 03.06.2012, 13:27
Wohnort: FRANKEN !
k1 hat geschrieben:Die Aufsicht über sämtliche deutsche Kreditinstitute (also auch über die Sparkassen und Genossenschaftsbanken, imho damit auch über den deutschen Einlagensicherungsfond),soll ebenfalls auf Draghis Festplatte verlagert werden:
K1




Ja und, so stand es in den Verträgen zu lesen.

Und von der Bundesangie bis Tritt-ihn, der dicke Gabi bis zum Schwuchtel hat jeder begeistert zugestimmt.


................. IM NAMEN DES VOLKES. ...............


Ja den Wählern. Rot, grün, gelb, schwarz. Und genau die werdet ihr wieder wählen. Und ihr bekommt was ihr gewählt habt.

smilie_20


Verkrachte Existenzen die in der Wirtschaft keinen Fuß fassen, kein Discounter wenigstens im Lager anstellt, die nicht einmal auf der Bundeswehrakademie(!!!!) ihren Facharzt schaffen.........werden halt Politiker.

Die nicht nur Verträge dieser Art basteln, nein, sie kümmern sich um Rennstrecken, Flughäfen, Großbauten.....Ha

Meist basteln sie in ihrer Amtszeit noch schön an ihrer Zukunft. Siehe Gas-Gerd und RWE-Rösler der es geschaft hat in 5 Tagen die Deutsche Photovoltaikindustrie platt zu machen.....


Ja ich war zu lange in Deutschland. Noch 3 Tage.........................


smilie_24
Zuletzt geändert von Rentenempfänger am 31.08.2012, 14:48, insgesamt 1-mal geändert.

Beitrag 31.08.2012, 14:47

rapi
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 412
Registriert: 26.06.2010, 16:28
Rentenempfänger hat geschrieben:
k1 hat geschrieben:Die Aufsicht über sämtliche deutsche Kreditinstitute (also auch über die Sparkassen und Genossenschaftsbanken, imho damit auch über den deutschen Einlagensicherungsfond),soll ebenfalls auf Draghis Festplatte verlagert werden:
K1




Ja und, so stand es in den Verträgen zu lesen.

Und von der Bundesangie bis Tritt-ihn, der dicke Gabi bis zum Schwuchtel hat jeder begeistert zugestimmt.


................. IM NAMEN DES VOLKES. ...............


Ja den Wählern. Rot, grün, gelb, schwarz. Und genau die werdet ihr wieder wählen. Und ihr bekommt was ihr gewählt habt.

smilie_20


Verkrachte Existenzen die in der Wirtschaft keinen Fuß fassen, kein Discounter wenigstens im Lager anstellt, die nicht einmal auf der Bundeswehrakademie(!!!!) ihren Facharzt schaffen.........werden halt Politiker.

Die nicht nur Verträge dieser Art basteln, nein, sie kümmern sich um Rennstrecken, Flughäfen, Großbauten.....Ha


Ja ich war zu lange in Deutschland. Noch 3 Tage.........................


smilie_24
....und dann, die anderen sind kein deut besser, weil alle zu tun haben , den karren aus dem dreck zu ziehen. es sind viele wieder gekommen. freundliche grüße

Beitrag 31.08.2012, 22:12

Benutzeravatar
Sapnovela
1 kg Barren Mitglied
Beiträge: 1469
Registriert: 05.11.2011, 21:59
Rentenempfänger hat geschrieben: Meist basteln sie in ihrer Amtszeit noch schön an ihrer Zukunft. Siehe Gas-Gerd und RWE-Rösler der es geschaft hat in 5 Tagen die Deutsche Photovoltaikindustrie platt zu machen.....
RWE-Rößler? Ich dachte der RWE Mann wäre Clement... Allerdings hat der kleine Philipp sicher nicht die deutsche PV-Industrie auf dem Gewissen, denn das EEG ist ein Gesetzt, dass durch den Bundestag beschlossen wird, keine Verordnung des Wirtschaftsministers. Ich kenn mich in der Branche ein wenig aus und wenn die deutschen PV-Unternehmen gescheitert sind, dann an zu hohen Kosten (z.B. den Kosten in der Waferproduktion aufgrund des Strompreises... was einer gewissen Ironie nicht entbehrt und auch den Lohnkosten), hohen Subventionen in China und zu geringer Innovationskraft. Da kann auch klein Philipp der Praktikant nix dafür...

Beitrag 01.09.2012, 08:06

Benutzeravatar
Sapnovela
1 kg Barren Mitglied
Beiträge: 1469
Registriert: 05.11.2011, 21:59
Mal was abkühlendes zum Thema Euro-Krise

Thomas Fricke - Wer ist der wahre Stabilitätspapst?
http://www.ftd.de/politik/deutschland/: ... 83692.html

Beitrag 04.09.2012, 09:43

Benutzeravatar
Goldhamster79
Gold-Guru
Beiträge: 4082
Registriert: 21.01.2011, 20:42
Wohnort: EUdSSR
Die Karlsruher Richter haben erkannt, dass das vom Bundestag verabschiedete ESM-Gesetz Pfusch ist. Ich rechne nicht unbedingt damit, dass sie in ihrem Urteil am 12. September frontal gegen die Bundesregierung entscheiden werden. Aber sie werden sie zur Nachbesserung des Gesetzes verpflichten. Damit würde sich das Inkrafttreten des ESM um viele Monate verzögern, und das wäre faktisch das Todesurteil für den ESM und damit für den Euro. Über einen solchen Ausgang sollte niemand traurig sein.
Wilhelm Hankel

unter http://www.unzensuriert.at/content/0099 ... M-und-Euro

Hoffen wir inständig, dass er Recht behält.

Beitrag 04.09.2012, 14:28

Fata.Sibyllina
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 356
Registriert: 02.01.2012, 11:01
Ich halte es für wahrscheinlicher, dass der Bundespräsident die Einwände kleinredet, sich darüber hinwegsetzt und das Gesetz dennoch unterschreibt! :roll:
Sapere aude, incipe!

Beitrag 04.09.2012, 14:49

Fata.Sibyllina
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 356
Registriert: 02.01.2012, 11:01
"Die Welt" ist wach geworden und leistet sich einen unerwartet kritischen Kommentar:
http://www.welt.de/debatte/article10894 ... qus_thread

Deutlicher geht es nicht: "Offenbar lasen die Politiker den Vertrag nicht oder sie verstehen dessen Details nicht. Der ESM ist eindeutig rechtswidrig.... Aufgrund der Möglichkeit kreditfinanzierter Staatsfinanzierung, der Nachschusspflicht Deutschlands im Fall der Zahlungsunfähigkeit anderer Staaten und eines erhöhten Ausgabekurses kann die Belastung Deutschlands entgegen der Darstellung der Bundesregierung auf weit über 190 Milliarden Euro ansteigen... Der Eindruck der Irreleitung von Parlament und Öffentlichkeit durch die deutsche Regierung verdichtet sich bei weiterer Betrachtung, so durch die Diskussion, ob der ESM eine Banklizenz erhalten solle... Eine Banklizenz hat er quasi schon jetzt mit "im Gepäck". Als "bad bank" kann sich der ESM direkt und unbegrenzt Kredit bei der Notenbank beschaffen. Artikel 19 erlaubt darüber hinaus ohne Vertragsänderung schon jetzt die Rettung insolventer Banken... Ist der ESM einmal in Kraft, ist die Grundlage des National- und Rechtsstaats infrage gestellt..."
Jetzt müssen es die Leute nur noch lesen und auf sich wirken lassen! smilie_01
Sapere aude, incipe!

Beitrag 04.09.2012, 20:12

Benutzeravatar
Datenreisender
Gold-Guru
Beiträge: 9011
Registriert: 20.03.2010, 20:56
ESM vor Gericht
37.000 Menschen klagen gegen Rettungsschirm

Es soll die größte Verfassungsbeschwerde in der Geschichte der Bundesrepublik sein: 37.000 Menschen haben sich der Klage gegen den künftigen Euro-Rettungsschirm ESM in Karlsruhe angeschlossen.

http://www.welt.de/politik/deutschland/ ... chirm.html

Beitrag 04.09.2012, 21:06

Benutzeravatar
Onepiece
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 356
Registriert: 11.12.2011, 15:38
Ach was. Die Welt. ...
Ne, das hat schon seine Gründe, warum die das schreiben: Die wissen, dass eh NIX passieren wird.
Warum? Wer sich noch dunkel daran erinnert, was uns Mutti hier: http://www.youtube.com/watch?v=XaWE8K2nRVs abgezogen hat, der wusste vorher schon, dass nix passieren wird.
Der deutsche Schnarchmichel wird mal kurz in seinem Schlaf grunzen, das wars dann aber auch. War ja alternativlos...

Beitrag 04.09.2012, 21:26

Benutzeravatar
k1
500 g Barren Mitglied
Beiträge: 554
Registriert: 21.12.2009, 20:29
Fata.Sibyllina hat geschrieben:"Die Welt" ist wach geworden und leistet sich einen unerwartet kritischen Kommentar:
http://www.welt.de/debatte/article10894 ... qus_thread

Deutlicher geht es nicht: "Offenbar lasen die Politiker den Vertrag nicht oder sie verstehen dessen Details nicht. Der ESM ist eindeutig rechtswidrig....
Jetzt müss(t)en es die Leute nur noch lesen und auf sich wirken lassen!
...Aber sie tun es halt leider nicht, Fata, diese Erkenntnis zieht sich als roter Faden durch den gesamten Thread, Michel interessiert sich einen Shice....
und Schlau-Schäuble weiss das zu nutzen, sogar innerhalb seiner Fraktion, frei nach Bismarck:

"Je weniger die Leute wissen, wie Würste und Gesetze gemacht werden, desto besser schlafen sie."

VG
K1
Just landed at John Galt´s gulch,

gern gehandelt mit silberbaron

Beitrag 05.09.2012, 10:27

frankdieter50
500 g Barren Mitglied
Beiträge: 544
Registriert: 16.02.2011, 16:09
Wohnort: Thüringen das grüne Herz Deutschlands
Immer laufen lassen die Pferde.

Aber dfür sorgen, dass man möglichst nicht im Weg steht
Wissen ist Macht und Nichtwissen macht nichts, da wirst Du nur über den Tisch gezogen

Antworten