Inflation & Deflation - Stammfaden

Tagesgespräch zu Wirtschaftsthemen wie Geldmarkt, Börse, Währung, Finanzkrise, Inflation aus Deutschland und der Welt

Moderatoren: Ladon, Forum-Team, Mod-Team

Antworten

Beitrag 02.09.2022, 07:54

Benutzeravatar
CAP
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 108
Registriert: 06.08.2020, 09:54
Sapnovela hat geschrieben:
02.09.2022, 07:19
Aha? Ich habe eine Preisgarantie bis Ende 2023 und das Düsseldorfer Landgericht hat gerade entscheiden, dass die Preisgarantie Bestand hat, auch wenn die Beschaffungskosten gestiegen sind. Ausnahme sind gsetzliche Vorgaben wie veränderte Steuern oder Umlagen, das muss natürlich vom Versorger entsprechend der Rechtslange jeweils angepasst werden.

https://www.welt.de/politik/deutschland ... unden.html
Das ist doch gut und sollte jeden Einzelnen, der es hat, freuen.
Leider hat diese Preisgarantie nicht jeder bekommen.

Allerdings sehe ich dieses Urteil dennoch kritisch.
Denn so eine Garantie kann einen Versorger, gerade wenn es ein kleiner ist, schnell in die Insolvenz treiben, und davon hat niemand etwas.
Zumal ich die aktuelle Lage als höhere Gewalt einschätzen würde und den Versorger keinerlei Schuld trifft.

Beitrag 02.09.2022, 09:26

Benutzeravatar
Sapnovela
Gold-Guru
Beiträge: 3122
Registriert: 05.11.2011, 21:59
CAP hat geschrieben:
02.09.2022, 07:54
Sapnovela hat geschrieben:
02.09.2022, 07:19
Aha? Ich habe eine Preisgarantie bis Ende 2023 und das Düsseldorfer Landgericht hat gerade entscheiden, dass die Preisgarantie Bestand hat, auch wenn die Beschaffungskosten gestiegen sind. Ausnahme sind gsetzliche Vorgaben wie veränderte Steuern oder Umlagen, das muss natürlich vom Versorger entsprechend der Rechtslange jeweils angepasst werden.

https://www.welt.de/politik/deutschland ... unden.html
Das ist doch gut und sollte jeden Einzelnen, der es hat, freuen.
Leider hat diese Preisgarantie nicht jeder bekommen.
Es stand jedem über Jahre frei sich verschiedene Angebote zu entscheiden. Ich habe meinen neuen Vertrag Anfang März abgeschlossen. Da war schon Krieg und die Preise waren noch völlig im Rahmen.
CAP hat geschrieben:
02.09.2022, 07:54
Allerdings sehe ich dieses Urteil dennoch kritisch.
Denn so eine Garantie kann einen Versorger, gerade wenn es ein kleiner ist, schnell in die Insolvenz treiben, und davon hat niemand etwas.
Zumal ich die aktuelle Lage als höhere Gewalt einschätzen würde und den Versorger keinerlei Schuld trifft.
a) unternehmerisches Risiko
b) genau dazu soll ja die Gasumlage dienen. Im Kern ist es ja so, dass nur die Importeure betroffen sind, die Stadtwerke haben ja ebenfalls feste Verträge, z.B. eben mit Uniper.
Das Problem ist, dass Uniper zu blöd / zu geizig war Sicherungsgeschäfte abzuschließen. Die sind in der gleichen Deppen-Kategorie wie die HRE Bank. Langfristige Verpflichtungen eingehen (HRE Infrastruktur-Darlehen mit 10, 20 oder 30 Jahren Laufzeit, Uniper mehrjährige Lieferverträge) und sich dann jeweils kurzfristig eindecken (HRE = Geldmarkt, Uniper Gas-Spotmarkt) ohne sich abzusichern ist ein Schön-Wetter-Geschäft. Daher gehört Uniper imho verstaatlicht (nicht gerettet) und der Vorstand entlassen.
Gehirnwäsche funktioniert wie richtige Wäsche - wenn sie das Objekt lang und heiß genug waschen, schrumpft es. (c) Volker Pispers

Beitrag 04.09.2022, 12:07

Herebordus
500 g Barren Mitglied
Beiträge: 521
Registriert: 12.02.2016, 13:38
Her sind noch einige Erklärungen über Inflation, Hochinflation, Hyperinflation.


https://www.youtube.com/watch?v=X6uOY-k7DhM

Beitrag 07.09.2022, 09:08

Benutzeravatar
VfL Bochum 1848
Gold-Guru
Beiträge: 5446
Registriert: 31.01.2015, 11:29
Wohnort: NRW
IFO erwartet hohe Inflationsrate

Fast jeder zweite Betrieb will Preise erhöhen

Noch werden die gestiegenen Energiepreise kaum an Kunden weitergegeben. In den kommenden Monaten dürften die Verbraucherpreise jedoch bei vielen Firmen deutlich ansteigen, warnt das IFO-Institut. Das könnte die Inflationsraten in den zweistelligen Bereich anheben:

https://www.n-tv.de/wirtschaft/Fast-jed ... 72054.html
VfL Bochum? -Find ich gut!

Beitrag 07.09.2022, 11:49

Herebordus
500 g Barren Mitglied
Beiträge: 521
Registriert: 12.02.2016, 13:38
@VfL Bochum 1848

Die echte Inflation ist mindestens doppelt so hoch wie offiziell angegeben. Was deutlich teurer wurde, sind Lebensmittel, Treibstoffe, Energie usw. Und da ist kein Ende in Sicht.

Beitrag 20.09.2022, 10:45

Benutzeravatar
VfL Bochum 1848
Gold-Guru
Beiträge: 5446
Registriert: 31.01.2015, 11:29
Wohnort: NRW
Na, da kann ja inflationstechnisch noch so einiges kommen :|


Höchster Anstieg seit 1949

Erzeugerpreise deuten auf Inflationsexplosion

Unternehmen haben ihre Produkte ab Werktor im August so stark verteuert wie nie zuvor. Grund sind einmal mehr die auf Jahressicht teils verdreifachten Energiepreise. Die Entwicklung dürfte den Verbraucherpreisanstieg in die Höhe treiben:

https://www.n-tv.de/wirtschaft/Erzeuger ... 99819.html


Zitat aus dem verlinkten Artikel:
"Die Inflationsrate dürfte "in den nächsten Monaten in den zweistelligen Bereich vorrücken".
VfL Bochum? -Find ich gut!

Beitrag 20.09.2022, 11:48

Benutzeravatar
Mod-Team
5 Unzen Mitglied
Beiträge: 68
Registriert: 13.02.2012, 11:36
Eine - wie ich finde sehr schöne - Visualisierung findet sich hier bei der Zeit:
https://www.zeit.de/wirtschaft/2022-09/ ... uebersicht
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Beitrag 28.09.2022, 12:43

Benutzeravatar
Sapnovela
Gold-Guru
Beiträge: 3122
Registriert: 05.11.2011, 21:59
Kann mir mal jemand sagen, ob ich hier einen Denkfehler habe?

Also:
Hier die Entwicklung des Erdgaspreises seit Februar 2022. Gestiegen von 5 USD per mmBTU auf aktuell 6,7 USD per mmBTU. Preis ist frei LNG Port. (btw: 1 mmBTU sind grob 293,3 kWh) das sind +34%
Erdgas 2022 - Einkaufspreis.jpg
https://www.onvista.de/devisen/chart/Eu ... ar-EUR-USD
.
Hier die Entwicklung der Endverkaufspreise für Privatkunden
Erdgas 2022 - Endkunden.jpg
https://www.morgenpost.de/wirtschaft/ar ... ember.html
.
Der EURO war gegenüber dem USD schwach, ungefähr -20%.
Unverändert sind die Netzentgelte, die CO2-Steuer etc. die ca. 50% des Endpreises ausmachen.
Wenn also die Beschaffungskosten um 60% (1,2 * 1,34 = 1,608), diese 60% aber nur für die Hälfte des Endpreises wirken, müsste doch der Gesamtpreis um ca. 30% steigen. Nicht um 200%. Oder?

Ich will ja jetzt nicht böse in Richtung Stadtwerke und sonstige Energieversorger gucken... aber da passt doch was nicht.
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Gehirnwäsche funktioniert wie richtige Wäsche - wenn sie das Objekt lang und heiß genug waschen, schrumpft es. (c) Volker Pispers

Beitrag 29.09.2022, 12:36

Benutzeravatar
VfL Bochum 1848
Gold-Guru
Beiträge: 5446
Registriert: 31.01.2015, 11:29
Wohnort: NRW
Ein durchaus lesenswerter kurzer Artikel zum Thema in der Wirtschaftswoche


HOHE INFLATION

Sollten Sparer jetzt mehr Geld zurücklegen – oder weniger?

Während viele Deutsche jetzt kaum noch sparen können, fragen sich andere, ob sie wegen der hohen Inflation nicht sogar mehr Geld zurücklegen sollten. Etwas anderes ist allerdings noch wichtiger als die Höhe der Sparrate:

https://www.wiwo.de/finanzen/geldanlage ... 12480.html
VfL Bochum? -Find ich gut!

Beitrag 29.09.2022, 12:50

Benutzeravatar
VfL Bochum 1848
Gold-Guru
Beiträge: 5446
Registriert: 31.01.2015, 11:29
Wohnort: NRW
Jawoll, wir haben es geschafft, endlich zweistellig smilie_02


Inflation in NRW bei 10,1 Prozent - Höchstwert seit den 1950ern

Die Menschen in Nordrhein-Westfalen erleben derzeit historisch hohe Preisanstiege für Energie und Lebensmittel. Laut dem Statistischen Landesamt ist die Inflation im Land nun zweistellig:

https://www1.wdr.de/nachrichten/wirtsch ... g-100.html
VfL Bochum? -Find ich gut!

Beitrag 30.09.2022, 16:41

Schwanenkind
1 Unze Mitglied
Beiträge: 14
Registriert: 11.05.2022, 08:38
Darf ich mal fragen, was ihr so an Trading-Software im Einsatz habt? Was haltet ihr zum Beispiel von Volumen-Trading als tieferer Einblick, was an der Börse gerade geschehen ist. Und wie viele gekaufte Kontrakte man auf den Preis jetzt konkret hatte. Wie wichtig findet ihr diese Details oder was würdet ihr an Software alternativ jemandem empfehlen, der sich noch so ziemlich in alles hineinzufuchsen hat!? Danke vorab!

Beitrag 06.10.2022, 12:30

Benutzeravatar
VfL Bochum 1848
Gold-Guru
Beiträge: 5446
Registriert: 31.01.2015, 11:29
Wohnort: NRW
Oh, oh :oops:


Ifo-Institut erwartet lang anhaltende Inflation

Hundert Prozent der Lebensmittelhändler wollen die Preise erhöhen, in Drogerien oder Restaurants sieht es kaum besser aus: Mit einer neuen Umfrage macht das Ifo-Institut kaum Hoffnung auf ein schnelles Abebben der Inflation:

https://www.spiegel.de/wirtschaft/unter ... e39c104c24
VfL Bochum? -Find ich gut!

Beitrag 02.11.2022, 17:05

Benutzeravatar
CAP
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 108
Registriert: 06.08.2020, 09:54
Jetzt wissen wir den Grund, denn laut Frau Lagarde kam die Inflation aus dem NICHTS!

Naja, Putin und die viele zu schnelle Erholung nach Corona sind auch noch Schuld...
Mit den Gelddruckorgien der letzten Jahrzehnte seitens der EZB (und anderer Banken) hat das aber niemals nie rein gar- und überhaupt nichts zu tun.

https://pleiteticker.de/ezb-chefin-laga ... em-nichts/

Beitrag 02.11.2022, 17:42

Klecks
Gold-Guru
Beiträge: 2481
Registriert: 28.11.2011, 14:16
CAP hat geschrieben:
02.11.2022, 17:05
Jetzt wissen wir den Grund, denn laut Frau Lagarde kam die Inflation aus dem NICHTS!
Da weiß man wenigstens, wer das Gras getestet hat vor der Legalisierung... Bild

Obwohl... Ein deratiger Grad an Realitätsverlust lässt sich eigentlich nur mit härterem Zeug erklären... Biontech? smilie_37
Das Leben ist zu kurz, um alle Fehler selber zu machen.

Beitrag 02.11.2022, 21:14

Benutzeravatar
Sapnovela
Gold-Guru
Beiträge: 3122
Registriert: 05.11.2011, 21:59
Klecks hat geschrieben:
02.11.2022, 17:42
CAP hat geschrieben:
02.11.2022, 17:05
Jetzt wissen wir den Grund, denn laut Frau Lagarde kam die Inflation aus dem NICHTS!
Da weiß man wenigstens, wer das Gras getestet hat vor der Legalisierung... Bild

Obwohl... Ein deratiger Grad an Realitätsverlust lässt sich eigentlich nur mit härterem Zeug erklären... Biontech? smilie_37
Ja der Zusammenhang von Inflation und extremer Geldmengenausweitung bei gleichzeitigem Angebotsrückgang (Chipkrise & Co) ist absolut unvorhersagbar gewesen. Kann man nichts machen... smilie_20
Gehirnwäsche funktioniert wie richtige Wäsche - wenn sie das Objekt lang und heiß genug waschen, schrumpft es. (c) Volker Pispers

Beitrag 03.11.2022, 07:41

Benutzeravatar
Deichgraf
500 g Barren Mitglied
Beiträge: 744
Registriert: 18.07.2011, 18:49
Eine Wirkung ohne Ursache. Das ist so wie Lotto oder die berüchtigte Schachtel Pralinen des Forest G. .
Und jetzt wird fleißig weiter gebastelt. Mal gucken, was passiert, wenn man auf das Knöpfchen daneben drückt.
So als grüne Avocado Diabolo würde ich Schadensmaximierung unter Wahrung des Anscheins der Unschuldigkeit auch so betreiben. Kann denn Krise Zufall sein? smilie_06

Beitrag 03.11.2022, 13:15

Klecks
Gold-Guru
Beiträge: 2481
Registriert: 28.11.2011, 14:16
Deichgraf hat geschrieben:
03.11.2022, 07:41
Kann denn Krise Zufall sein? smilie_06
Aber selbstverfreilich! Wer hätte das den vorhersehen können? Frau Lagarde ist doch keine Hellseherin*


*nicht jede Bild hat eine Glaskugel smilie_02
Das Leben ist zu kurz, um alle Fehler selber zu machen.

Beitrag 07.11.2022, 16:33

Eastwood
500 g Barren Mitglied
Beiträge: 712
Registriert: 27.01.2020, 09:52
"Die Einführung eines digitalen Euro sollten wir für einen großen Innovationssprung nutzen: Digitales Bargeld kann unseren Alltag leichter machen & ein Wachstumsmotor für die Wirtschaft sein. Ein Selbstläufer ist das aber nicht, wie ich eben in Brüssel deutlich gemacht habe.

Zum einen wird digitales Cash nur dann in der Breite als Ergänzung oder gleichwertiger Ersatz für Scheine und Münzen akzeptiert werden, wenn die Privatsphäre geschützt ist. Personen- und Transaktionsdaten bei alltäglichen Transaktionen dürfen also nicht gespeichert werden.

Die Bekämpfung von Geldwäsche sollte risikoorientiert erfolgen, aber nicht mit Generalverdacht in der Breite. Zum anderen kann „digitales Bargeld“ dann Fortschritt bringen, wenn es programmierbar ist und
mit innovativen Anwendungen privater Anbieter verbunden wird.

Wenn der digitale Euro also eine Art Plattform darstellt, wird es zum Beispiel viel Startups geben, die zusätzlichen Nutzwert entwickeln, den wir heute noch gar nicht bedenken können. Es muss dafür gelingen, dass Europa einmal technologisch „cutting edge“ ist.

Christian Lindner (Finanzminister,FDP) auf Twitter heute

Ist ja als ob man Pyromannen die Aufsicht über die Tankstelle läßt....... :mrgreen:
Willy Brandt 1968: "Wer einmal mit dem Notstand spielen sollte, um die Freiheit einzuschränken, wird meine Freunde und mich auf den Barrikaden der Demokratie finden, und dies ist ganz wörtlich gemeint.“

Beitrag 07.11.2022, 18:36

Benutzeravatar
CAP
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 108
Registriert: 06.08.2020, 09:54
Ich fürchte Otto-Normal wird wieder darauf hereinfallen und das digitale Geld regelrecht herbeisehnen, angeheizt von einem Konglomerat aus Politik und Medien.
Und selbst wenn jeden Monat Minuszins abgezogen wird und/oder Kontoinhaber mit "falscher Meinung" nichts mehr bezahlen können wird er noch gefallen daran finden und alles irgendwie zu rechtfertigen versuchen oder zur Not sich halt selbst belügen.
Es ist doch alles nur zu unser aller bestem.

Beitrag 07.11.2022, 21:27

Benutzeravatar
Sapnovela
Gold-Guru
Beiträge: 3122
Registriert: 05.11.2011, 21:59
Natürlich kann man auch immer nur das negative sehen. Digitales Geld bietet durchaus einige Optionen. Geld mit Eigenschaften zum Beispiel.
- Ausgezahltes Kindergeld könnte beschränkte Kaufeigenschaften bekommen, nicht geeignet für den Kauf von Alkohol und Zigaretten. Nicht zugelassen für Auslandstransfers oder Spenden oder den 21sten Handyvertrag.
- In einer Konjunkturkrise vom Staat gezahltes Geld könnte eine Laufzeit von nur wenigen Monaten haben, es soll ausgegeben und nicht gespart werden.
- Ein ÖPNV Zuschuss könnte nur beim ÖPNV eingelöst werden und verfällt ansonsten irgendwann.
--> Geld kann zielgerichtet eingesetzt werden. Durchaus eine Sache über die man nachdenken könnte. Damit bekommen wir auch den Bogen zum Thema wieder: Über die Steuerung der Ausgabemöglichkeiten kann die Inflation indirekt beeinflusst werden, für den Kauf von Inflationstreibern gibt es dann halt keine (zusätzlichen) staatlichen Gelder.
Gehirnwäsche funktioniert wie richtige Wäsche - wenn sie das Objekt lang und heiß genug waschen, schrumpft es. (c) Volker Pispers

Antworten