Inflation & Deflation - Stammfaden

Tagesgespräch zu Wirtschaftsthemen wie Geldmarkt, Börse, Währung, Finanzkrise, Inflation aus Deutschland und der Welt

Moderatoren: Ladon, Forum-Team, Mod-Team

Antworten

Beitrag 23.02.2022, 17:56

Benutzeravatar
Sapnovela
Gold-Guru
Beiträge: 2681
Registriert: 05.11.2011, 21:59
Klecks hat geschrieben:
23.02.2022, 17:40
Ich verstehe das so:

25% in 6 Monaten = schnellster Anstieg. Gehen wir mal ganz hypothetisch davon aus, der Scheitelpunkt ist erreicht und die Erzeugerpreise gehen wieder etwas zurück. Wenn z.B. 1974 innerhalb von 12 Monaten die Erzeugerpreise um 30%* gestiegen sind, wäre das allerdings der stärkere Anstieg, nur nicht so schnell.

*Zahlen nicht geprüft und rein Hypothetisch.
Gut ok, aber das wäre noch nicht mal Äpfel mit Birnen vergleichen.

Zum einen wird der Preisindex alle fünf Jahre neu definiert, Daten von 1950 haben also im Kern kaum noch Gemeinsamkeiten mit 2022. Der Warenkorb ist vollkommen verschieden. Zum anderen kann man kaum die Daten einer kapitalschwachen verarmten Nachkriegsgesellschaft mit einer saturierten Überflussgesellschaft vergleichen.

Das stat. Bundesamt stellt immerhin Zeitreihen ab 2005 bereit
https://www.destatis.de/DE/Themen/Wirts ... cationFile

In den 70er gab es durchaus Zeiten wo wir höhere Inflationsraten hatten als heute aber eben auch bei wesentlich höheren Zinsen und viel geringerer globaler Schuldenlast. Das ist doch genau der Faktor, die realen Negativzinsen. Das "enteiert" die Geldsparer (Lebensversicherung, Bargeld, Giralgeld) und bevorzug diejenigen, die mit Kredithebeln agieren können (i.a. wohlhabenden Immo-Besitzer... denn das ist ja genau der Kern, der Immo-Anlage, die sind so einfach zu beleihen) .
Gehirnwäsche funktioniert wie richtige Wäsche - wenn sie das Objekt lang und heiß genug waschen, schrumpft es. (c) Volker Pispers

Beitrag 23.02.2022, 22:50

Benutzeravatar
MaciejP
Gold-Guru
Beiträge: 2484
Registriert: 08.03.2012, 05:49
Klecks hat geschrieben:
23.02.2022, 17:40
25% in 6 Monaten = schnellster Anstieg. Gehen wir mal ganz hypothetisch davon aus, der Scheitelpunkt ist erreicht und die Erzeugerpreise gehen wieder etwas zurück. Wenn z.B. 1974 innerhalb von 12 Monaten die Erzeugerpreise um 30%* gestiegen sind, wäre das allerdings der stärkere Anstieg, nur nicht so schnell.
Ja genau, darauf wollte ich hinaus. Dass die enorme Geldmengenausweitung, die durch Corona gestörte Wirtschaft und jetzt noch die Energiepreise einen Einfluss auf die Inflation haben, ist nicht so überraschend. Das mit der saturierten Überflussgesellschaft war während des Lockdowns auch nicht mehr so gegeben wie vorher, und aufgrund der globalen JIT-Lieferketten zieht sich das Problem noch heute durch die Wirtschaft.

Oben wurde angedeutet, dass nun der "Hyperinflationsmoment" gekommen wäre (so verstehe ich das zumindest). Und da gehe ich nicht ganz mit. Je nachdem, wie die Situation in der Ukraine ihren Lauf nimmt, werden die Inflationsraten m.E. wieder eher früher oder eher später zurückgehen. Aber dass die Inflation von jetzt an nach oben wegläuft, halte ich für unwahrscheinlich.
„Wenn der Durchschnittsmichel Gold kauft, kann er keine Fehler machen.“ – „Gold fliegt nicht weg.“

Beitrag 23.02.2022, 23:33

Benutzeravatar
Sapnovela
Gold-Guru
Beiträge: 2681
Registriert: 05.11.2011, 21:59
MaciejP hat geschrieben:
23.02.2022, 22:50
Oben wurde angedeutet, dass nun der "Hyperinflationsmoment" gekommen wäre (so verstehe ich das zumindest). Und da gehe ich nicht ganz mit. Je nachdem, wie die Situation in der Ukraine ihren Lauf nimmt, werden die Inflationsraten m.E. wieder eher früher oder eher später zurückgehen. Aber dass die Inflation von jetzt an nach oben wegläuft, halte ich für unwahrscheinlich.
Hyperinflation im Sinne der 1500% von Venezuela (oder wieviel es auch immer ist) sicherlich nicht. Allerdings wird eine Inflationsrate von dauerhaft bspw. von 5 bis 10% die Funktion des Geldes als Tauschmittel nicht im Geringsten beeinflussen, die Vermögensverteilung allerdings sehr wohl. Dabei sollte man sich der Tatsache bewusst sein, dass die offizielle Rate nicht real ist (siehe weiter oben bzgl. der Einbeziehung der Preisentwicklung von Immobilien in die Inflationsrate).

Ich muss im Mai eine Gastherme in einer Mietwohnung ersetzen, der Preis ist fast genau 50% höher als vor zwei (!) Jahren, für das gleiche Gerät, Einbaukosten noch nicht eingerechnet. Dem muss man sich inhaltlich stellen. Billiger wird´s nicht mehr... und die Rate der Steigerung ist wirklich beeindruckend. Das alles bei Negativzinsen. Sozialpolitik 2022. smilie_20
Gehirnwäsche funktioniert wie richtige Wäsche - wenn sie das Objekt lang und heiß genug waschen, schrumpft es. (c) Volker Pispers

Beitrag 24.02.2022, 09:23

Klecks
Gold-Guru
Beiträge: 2377
Registriert: 28.11.2011, 14:16
Sapnovela hat geschrieben:
23.02.2022, 23:33
Allerdings wird eine Inflationsrate von dauerhaft bspw. von 5 bis 10% die Funktion des Geldes als Tauschmittel nicht im Geringsten beeinflussen, die Vermögensverteilung allerdings sehr wohl.
Südeuropäische Verhältnisse zu vor-Euro-Zeiten. War zu erwarten, dass das früher oder später kommt. Oder hat hier einer geglaubt, die Italiener oder Griechen würden mit dem Euro disziplinierter wirtschaften als mit Lire/Drachmen?

Im Grunde haben wir jetzt genau das Szenario, auf das wir uns schon lange vorbereiten. Ist nur in den letzten 10 Jahren etwas aus dem Blick geraten weshalb einige dachten, sie könnten mit EM die mega Gewinne einfahren. Real wird da nicht viel drin sein, wenn die Inflation weiter so steigt.

EM ist Vermögensschutz, nicht mehr und nicht weniger. Auf die nächsten 20 Jahre betrachtet werden wir weniger auf Gewinne schielen sondern nur froh sein können, wenn wir weniger verlieren als andere.

Zur Not wird das Zeug auch auf russischen Schwarzmärkten angenommen smilie_16
Das Leben ist zu kurz, um alle Fehler selber zu machen.

Beitrag 25.02.2022, 12:36

Benutzeravatar
VfL Bochum 1848
Gold-Guru
Beiträge: 5181
Registriert: 31.01.2015, 11:29
Wohnort: NRW
Ganz interessant.


Ukraine

Womit Verbraucher nun rechnen müssen

Russlands Krieg in der Ukraine wirbelt weltweit die Märkte durcheinander, insbesondere Energie- und Rohstoffpreise steigen. Das wird sich auch auf den Alltag auswirken:

https://www.zeit.de/wirtschaft/2022-02/ ... tpreis-faq
VfL Bochum? -Find ich gut!

Beitrag 01.03.2022, 14:55

Benutzeravatar
VfL Bochum 1848
Gold-Guru
Beiträge: 5181
Registriert: 31.01.2015, 11:29
Wohnort: NRW
Inflationsrate steigt wieder auf 5,1 Prozent

Hohe Energiepreise lassen die Inflationsrate in Deutschland wieder über die Fünf-Prozent-Marke klettern. Der Krieg in der Ukraine könnte Experten zufolge dafür sorgen, dass auch in Hinsicht auf das Gesamtjahr 2022 eine Fünf vor dem Komma der Inflationsrate wahrscheinlich wird:

https://www.n-tv.de/wirtschaft/Inflatio ... 64971.html
VfL Bochum? -Find ich gut!

Beitrag 01.03.2022, 15:40

Benutzeravatar
Sapnovela
Gold-Guru
Beiträge: 2681
Registriert: 05.11.2011, 21:59
Das ist ja schon irgendwie blöd...

Erst steigen die Gaspreise und v.a. die Preise für CO2-Zertifikate in Westeuropa und machen die Produktion von Kunstdünger unrentabel
https://www.agrarheute.com/management/a ... arm-585920

Dann reguliert Russland den Export von Düngemitteln (im Klartext: Stoppt die Exporte)
https://www.agrarheute.com/markt/duenge ... ger-588151

Nun wird der Exportstopp wohl verlängert
https://www.topagrar.com/markt/news/rus ... 63708.html

Weniger Dünger -> weniger Ertrag -> steigende Preise
Gehirnwäsche funktioniert wie richtige Wäsche - wenn sie das Objekt lang und heiß genug waschen, schrumpft es. (c) Volker Pispers

Beitrag 01.03.2022, 15:57

Benutzeravatar
Waschmaschine
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 488
Registriert: 27.10.2013, 16:05
Wohnort: CCAA
Palladium hat heute ein Plus von +-8%.
Wir sollten viel öfter NEIN! sagen und konsequent dabei bleiben!

"Die Freiheit des Menschen liegt nicht darin, dass er tun kann, was er will, sondern dass er nicht tun muß, was er nicht will" *Jean-Jacques Rousseau

Beitrag 01.03.2022, 16:04

Benutzeravatar
VfL Bochum 1848
Gold-Guru
Beiträge: 5181
Registriert: 31.01.2015, 11:29
Wohnort: NRW
Waschmaschine hat geschrieben:
01.03.2022, 15:57
Palladium hat heute ein Plus von +-8%.
Und isch han doch kein Palldium smilie_28 ...
VfL Bochum? -Find ich gut!

Beitrag 01.03.2022, 16:24

Benutzeravatar
Waschmaschine
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 488
Registriert: 27.10.2013, 16:05
Wohnort: CCAA
VfL Bochum 1848 hat geschrieben:
01.03.2022, 16:04
Waschmaschine hat geschrieben:
01.03.2022, 15:57
Palladium hat heute ein Plus von +-8%.
Und isch han doch kein Palldium smilie_28 ...
Ich uch nit...

Ich denke, dass sich in diesem Bereich noch mehr tun wird, da Russland einer der Hauptimporteuere ist, bzw. nun war.
Viele deutsche / europäische Industrien kommen somit ins "schleudern", insbesondere die KFZ Produktion.
Wir sollten viel öfter NEIN! sagen und konsequent dabei bleiben!

"Die Freiheit des Menschen liegt nicht darin, dass er tun kann, was er will, sondern dass er nicht tun muß, was er nicht will" *Jean-Jacques Rousseau

Beitrag 01.03.2022, 16:26

Benutzeravatar
Oliver
1 kg Barren Mitglied
Beiträge: 1666
Registriert: 19.10.2019, 07:34
Wohnort: Nordpool
...besonders bei Gold ist noch so einiges möglich. Das hat eine ganz andere Lobby wie alle anderen Em.....
Ich könnt mich ärgern das ich bein1550 bis 1600 € nicht noch zu geschlagen hab. Aber naja man freut sich auch über das was schon da ist smilie_02
smilie_37 smilie_37Gold und Silber lieb ich sehr, deshalb will ich immer mehr

Beitrag 02.03.2022, 12:00

Benutzeravatar
VfL Bochum 1848
Gold-Guru
Beiträge: 5181
Registriert: 31.01.2015, 11:29
Wohnort: NRW
Im gesamten Euroraum ist die Inflationsrate sogar noch höher als in Deutschland :!:


Inflation im Euroraum steigt auf Höchstwert von 5,8 Prozent

Die Inflationsrate in der Eurozone ist laut EU-Statistikbehörde so hoch wie noch nie. Grund dafür seien vor allem die rasant steigenden Energiepreise:

https://www.zeit.de/wirtschaft/2022-03/ ... g-euroraum
VfL Bochum? -Find ich gut!

Beitrag 02.03.2022, 12:39

Benutzeravatar
Oliver
1 kg Barren Mitglied
Beiträge: 1666
Registriert: 19.10.2019, 07:34
Wohnort: Nordpool
Unsere 5 prozent waren allerdings der stand VOR dem Putin Kasperletheater.
Und nun ?
smilie_37 smilie_37Gold und Silber lieb ich sehr, deshalb will ich immer mehr

Beitrag 02.03.2022, 12:42

Benutzeravatar
VfL Bochum 1848
Gold-Guru
Beiträge: 5181
Registriert: 31.01.2015, 11:29
Wohnort: NRW
Oliver hat geschrieben:
02.03.2022, 12:39
Unsere 5 prozent waren allerdings der stand VOR dem Putin Kasperletheater.
Und nun ?
Kannst Du bald eine Null dranhängen...
VfL Bochum? -Find ich gut!

Beitrag 02.03.2022, 14:34

Eastwood
500 g Barren Mitglied
Beiträge: 522
Registriert: 27.01.2020, 09:52
Oliver hat geschrieben:
02.03.2022, 12:39
Unsere 5 prozent waren allerdings der stand VOR dem Putin Kasperletheater.
Und nun ?
Immer noch 5%. Aber zuerst war ein Virus schuld, jetzt ist es "der Russe".
Willy Brandt 1968: "Wer einmal mit dem Notstand spielen sollte, um die Freiheit einzuschränken, wird meine Freunde und mich auf den Barrikaden der Demokratie finden, und dies ist ganz wörtlich gemeint.“

Beitrag 02.03.2022, 14:47

Klecks
Gold-Guru
Beiträge: 2377
Registriert: 28.11.2011, 14:16
War am WE nach fast einem Jahr mal wieder auf dem Schießstand und musste feststellen: .38er Munition ist sauteuer geworden, gute 20% mehr als letztes Jahr smilie_18

Weiß jemand, wie es mit anderen Kalibern aussieht? Ich frage für einen Freund... smilie_02
Das Leben ist zu kurz, um alle Fehler selber zu machen.

Beitrag 02.03.2022, 15:15

Benutzeravatar
VfL Bochum 1848
Gold-Guru
Beiträge: 5181
Registriert: 31.01.2015, 11:29
Wohnort: NRW
Klecks hat geschrieben:
02.03.2022, 14:47
War am WE nach fast einem Jahr mal wieder auf dem Schießstand...
Ich glaub nicht dass der Russe in den Freistaat einmarschiert, die ewige Berg- und Talfahrt bekommt den Panzerbesatzungen nicht, dann müssen die kötzeln...
VfL Bochum? -Find ich gut!

Beitrag 02.03.2022, 15:33

Benutzeravatar
Sapnovela
Gold-Guru
Beiträge: 2681
Registriert: 05.11.2011, 21:59
VfL Bochum 1848 hat geschrieben:
02.03.2022, 12:00
Im gesamten Euroraum ist die Inflationsrate sogar noch höher als in Deutschland :!:


Inflation im Euroraum steigt auf Höchstwert von 5,8 Prozent

Die Inflationsrate in der Eurozone ist laut EU-Statistikbehörde so hoch wie noch nie. Grund dafür seien vor allem die rasant steigenden Energiepreise:

https://www.zeit.de/wirtschaft/2022-03/ ... g-euroraum
Alles gut, nur Transitory. Ist doch auch klar, wenn die Energiepreise jedes Jahr um 50% steigen, wird die Nachfrage sinken, da müssen wir dann alle unsere Sarrazin-Pullover für im Winter rausholen. smilie_02
Gehirnwäsche funktioniert wie richtige Wäsche - wenn sie das Objekt lang und heiß genug waschen, schrumpft es. (c) Volker Pispers

Beitrag 02.03.2022, 17:27

Klecks
Gold-Guru
Beiträge: 2377
Registriert: 28.11.2011, 14:16
VfL Bochum 1848 hat geschrieben:
02.03.2022, 15:15
Klecks hat geschrieben:
02.03.2022, 14:47
War am WE nach fast einem Jahr mal wieder auf dem Schießstand...
Ich glaub nicht dass der Russe in den Freistaat einmarschiert, die ewige Berg- und Talfahrt bekommt den Panzerbesatzungen nicht, dann müssen die kötzeln...
Die müssen nicht erst einmarschieren. Hier ist ein ganzer Ortsteil fest in russischer Hand. Tja, mit Annexion kennen die sich aus smilie_10
Das Leben ist zu kurz, um alle Fehler selber zu machen.

Beitrag 03.03.2022, 06:49

Eastwood
500 g Barren Mitglied
Beiträge: 522
Registriert: 27.01.2020, 09:52
Klecks hat geschrieben:
02.03.2022, 17:27
VfL Bochum 1848 hat geschrieben:
02.03.2022, 15:15
Klecks hat geschrieben:
02.03.2022, 14:47
War am WE nach fast einem Jahr mal wieder auf dem Schießstand...
Ich glaub nicht dass der Russe in den Freistaat einmarschiert, die ewige Berg- und Talfahrt bekommt den Panzerbesatzungen nicht, dann müssen die kötzeln...
Die müssen nicht erst einmarschieren. Hier ist ein ganzer Ortsteil fest in russischer Hand. Tja, mit Annexion kennen die sich aus smilie_10
"Der Logarithmus hat hate speech erkannt. Von ihrem Konto wurden 500 € abgebucht. Ihr Sozialpunktestand wurde um 250 gesenkt! Die Zuteilung von Strom wird daher um 50 kWh gekürzt!"

mit freundlichem Gruß
deine KI

VG aus 2025
Clint
Willy Brandt 1968: "Wer einmal mit dem Notstand spielen sollte, um die Freiheit einzuschränken, wird meine Freunde und mich auf den Barrikaden der Demokratie finden, und dies ist ganz wörtlich gemeint.“

Antworten