Weise Worte kluger Köpfe

Tagesgespräch zu Wirtschaftsthemen wie Geldmarkt, Börse, Währung, Finanzkrise, Inflation aus Deutschland und der Welt

Moderatoren: Ladon, Forum-Team

Antworten

Beitrag 26.07.2012, 19:59

Benutzeravatar
arsulah
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 148
Registriert: 01.06.2011, 16:14
>Ein Gott ist der Mensch, wenn er träumt, ein Bettler, wenn er nachdenkt.<

Friedrich Hölderlin

Beitrag 26.07.2012, 20:04

Benutzeravatar
Molch40
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 241
Registriert: 28.04.2010, 20:40
Wohnort: Niederbayern
Die Menschen erkennen selten das eigende Glück
aber das der anderen entgeht ihnen niemals

Andre Gide
Yes We Pay

Beitrag 27.07.2012, 11:31

Benutzeravatar
eugene
1 kg Barren Mitglied
Beiträge: 1572
Registriert: 09.11.2010, 11:52
Kein Wind ist demjenigen günstig, der nicht weiß, wohin er segeln will.

Michel de Montaigne (1533-1592),
französischer Philosoph u. Essayist

Beitrag 27.07.2012, 11:50

Klecks
1 kg Barren Mitglied
Beiträge: 1828
Registriert: 28.11.2011, 14:16
Wenn die Menschen nur über Dinge reden würden, von denen sie etwas verstehen - das Schweigen wäre bedrückend.

Robert Lembke

Beitrag 27.07.2012, 11:52

Klecks
1 kg Barren Mitglied
Beiträge: 1828
Registriert: 28.11.2011, 14:16
Die Anzahl unserer Neider bestätigt unsere Fähigkeiten.

Oscar Wilde

.

Beitrag 27.07.2012, 12:49

Benutzeravatar
Goldhamster79
Gold-Guru
Beiträge: 4082
Registriert: 21.01.2011, 20:42
Wohnort: EUdSSR
In entscheidendem Maße aber wird die Währung von der hemmungslosen Ausgabenwirtschaft der öffentlichen Hand bedroht. Das unbegrenzte Anwachsen der Staatsausgaben sprengt jeden Versuch eines geordneten Etats, bringt trotz ungeheurer Anspannung der Steuerschraube die Staatsfinanzen an den Rand des Zusammenbruchs und zerrüttet von hier aus die Notenbank und die Währung. Es gibt kein noch so ausgeklügeltes Rezept oder System der Finanz- und Geldtechnik, die wirksam genug wären, die verheerenden Wirkungen einer uferlosen Ausgabenwirtschaft auf die Währung hintanzuhalten. Keine Notenbank ist imstande die Währung aufrechtzuerhalten gegen eine inflationistische Ausgabenpolitik.

Reichsbankpräsidenten Hjalmar Schacht, 7. Januar 1939

Beitrag 28.07.2012, 15:19

Benutzeravatar
eugene
1 kg Barren Mitglied
Beiträge: 1572
Registriert: 09.11.2010, 11:52
Er verlor am Morgen eine Stunde und vergeudete den Rest des Tages damit, sie zu suchen.

Philip Earl of Chesterfield (1694-1773),
englischer Staatsmann u. Schriftsteller

Beitrag 30.07.2012, 10:26

Benutzeravatar
eugene
1 kg Barren Mitglied
Beiträge: 1572
Registriert: 09.11.2010, 11:52
Der alte Grundsatz "Auge um Auge" macht schließlich alle blind.

Martin Luther King (1929-1968, ermordet),
US-amerikanischer Bürgerrechtskämpfer, Friedensnobelpreis 1964

Beitrag 31.07.2012, 05:28

Benutzeravatar
k1
500 g Barren Mitglied
Beiträge: 553
Registriert: 21.12.2009, 20:29
"ich habe Mitleid mit meinen Kollegen.
Mich erinnern die europäischen Banker an Leute, die zur Todesstrafe verurteilt sind und auf die Vollstreckung warten".


Andrej Kostin am 30.7.2012
Chef der VTB, zweitgrösste Bank Russlands
Just landed at John Galt´s gulch,

gern gehandelt mit silberbaron

Beitrag 31.07.2012, 08:42

Benutzeravatar
eugene
1 kg Barren Mitglied
Beiträge: 1572
Registriert: 09.11.2010, 11:52
Als Kind ist jeder ein Künstler. Die Schwierigkeit liegt darin, als Erwachsener einer zu bleiben.

Pablo Picasso (1881-1973),
spanischer Grafiker, Maler u. Bildhauer

Beitrag 31.07.2012, 08:52

Benutzeravatar
Goldhamster79
Gold-Guru
Beiträge: 4082
Registriert: 21.01.2011, 20:42
Wohnort: EUdSSR
Was man bei Privatpersonen "stehlen und hehlen" nennt, gilt beim Staat als Sozialpolitik.

Hans-Hermann Hoppe

Beitrag 31.07.2012, 09:11

Klecks
1 kg Barren Mitglied
Beiträge: 1828
Registriert: 28.11.2011, 14:16
Auch eine nur leicht inflationäre Entwicklung ist so etwas wie eine entschädigungslose Enteignung zugunsten der Öffentlichen Hand.

Ludwig Erhard

Beitrag 31.07.2012, 10:02

Klecks
1 kg Barren Mitglied
Beiträge: 1828
Registriert: 28.11.2011, 14:16
Der Staatshaushalt muss ausgeglichen sein. Die öffentlichen Schulden müssen abgebaut, die Arroganz der Behörden muss gemäßigt und kontrolliert werden. Die Zahlungen an ausländische Regierungen müssen verringert werden, wenn der Staat nicht bankrott gehen soll. Die Leute sollen wieder lernen zu arbeiten, statt auf öffentliche Rechnung zu leben.

Marcus Tullius Cicero (106-43 v.Chr.), röm. Staatsmann und Philosoph

Offensichtlich haben wir in über 2.000 Jahren nichts dazugelernt... :roll:

.

Beitrag 31.07.2012, 15:22

Schmitz
2 Unzen Mitglied
Beiträge: 26
Registriert: 27.08.2011, 07:57
Wohnort: NRW
Das Geld zieht nur den Eigennutz an und verführt stets unwiderstehlich zum Missbrauch.

Albert Einstein

...na, wer ist denn da bloß alles gemeint???

Beitrag 01.08.2012, 09:46

Benutzeravatar
eugene
1 kg Barren Mitglied
Beiträge: 1572
Registriert: 09.11.2010, 11:52
August

Sommer

Der Sommer folgt. Es wachsen Tag und Hitze,
Und von den Auen dränget uns die Glut;
Doch dort am Wasserfall, am Felsensitze
Erquickt ein Trunk, erfrischt ein Wort das Blut.

Der Donner rollt, schon kreuzen sich die Blitze,
Die Höhle wölbt sich auf zur sichern Hut,
Dem Tosen nach kracht schnell ein knatternd Schmettern;
Doch Liebe lächelt unter Sturm und Wettern.

Johann Wolfgang von Goethe

Beitrag 01.08.2012, 10:58

Benutzeravatar
goldjunge01
1 kg Barren Mitglied
Beiträge: 1553
Registriert: 10.07.2011, 20:12
Herbst

Blätter am Baum -

kaum.

Beitrag 01.08.2012, 11:01

Benutzeravatar
goldjunge01
1 kg Barren Mitglied
Beiträge: 1553
Registriert: 10.07.2011, 20:12
ICH

Ich bin ein Mädchen fürs LEBEN,

aber kein Mädchen für JEDEN ...!

Beitrag 01.08.2012, 14:50

Schmitz
2 Unzen Mitglied
Beiträge: 26
Registriert: 27.08.2011, 07:57
Wohnort: NRW
Man sollte sich Geld nur von einem Pessimisten leihen - er erwartet es nicht zurück.
--------------------------------------------------------------------------------

Beitrag 01.08.2012, 14:52

Schmitz
2 Unzen Mitglied
Beiträge: 26
Registriert: 27.08.2011, 07:57
Wohnort: NRW
Für den Optimisten ist das Glas halb voll, für den Pessimisten halb leer.
Der Realist verdrückt sich beizeiten,sonnst müsste er noch abwaschen.


--------------------------------------------------------------------------------

Beitrag 01.08.2012, 20:53

Benutzeravatar
eugene
1 kg Barren Mitglied
Beiträge: 1572
Registriert: 09.11.2010, 11:52
Wer niemals außer sich gerät, wird niemals in sich gehen.

Paul von Heyse (1830-1914),
deutscher Schriftsteller

Antworten