Lang haltbare Nahrungsmittel

Tagesgespräch zu Wirtschaftsthemen wie Geldmarkt, Börse, Währung, Finanzkrise, Inflation aus Deutschland und der Welt

Moderatoren: Ladon, Forum-Team

Antworten

Beitrag 16.11.2019, 21:04

Quinar
500 g Barren Mitglied
Beiträge: 677
Registriert: 05.01.2012, 02:22
Spätlese hat geschrieben:
16.11.2019, 20:47
Das Stiefelwerk hatte immer geputzt und gecremt zu sein, das die Nässe des Untergrundes nicht durch das Leder ziehen konnte.
Wird aber eher früher als später zur Theorie.
Bin nicht nur deshalb jetzt nicht sooo fürchterlich traurig darüber meinen Resikrempel 1994 abgegeben zu haben.

Beitrag 16.11.2019, 21:33

Benutzeravatar
lifesgood
Gold-Guru
Beiträge: 2622
Registriert: 07.10.2012, 10:27
Wohnort: zwei
Tja Bundeswehr, lang ist es her, bei mir 37 Jahre.

Gut die EPA- und Kälteerfahrungen sind mir erspart geblieben. Als ReFü-Gehilfe hatte ich doch meist ein warmes Plätzchen.

@Spätlese: Hier das Datenblatt https://www.krisenvorsorge.at/media/pdf ... ichten.pdf

Klar eine kulinarische Offenbarung wird das nicht sein, aber es bleibt ja auch die Hoffnung es irgendwann ungenutzt entsorgen zu können.

lifesgood

Beitrag 16.11.2019, 22:05

Benutzeravatar
Spätlese
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 219
Registriert: 29.09.2019, 15:35
lifesgood hat geschrieben:
16.11.2019, 21:33
Tja Bundeswehr, lang ist es her, bei mir 37 Jahre.
Könnten ja mal ein "Veteranentreffen" organisieren..................... :idea:
Statt Hotel und Restaurant bevorzugen wir natürlich Biwak und EPA1.......... smilie_02 smilie_02
Du kannst es nie allen Recht machen. Selbst wenn du über’s Wasser laufen kannst, kommt sicher einer und fragt, ob du zu blöd zum Schwimmen bist

Beitrag 16.11.2019, 22:16

Quinar
500 g Barren Mitglied
Beiträge: 677
Registriert: 05.01.2012, 02:22
Spätlese hat geschrieben:
16.11.2019, 22:05
lifesgood hat geschrieben:
16.11.2019, 21:33
Tja Bundeswehr, lang ist es her, bei mir 37 Jahre.
Könnten ja mal ein "Veteranentreffen" organisieren..................... :idea:
Statt Hotel und Restaurant bevorzugen wir natürlich Biwak und EPA1.......... smilie_02 smilie_02
Du kannst Dein Zelt gerne im Hotelgarten aufbauen. Eventuell reiche ich Dir auch mal nen Pott Kaffee durchs Restaurantfenster.

Sag rechtzeitig Bescheid wenn Du auch dem Kältegefühl hinterhertrauerst.Ein bissl Trockeneis treibe ich zur Not auch noch auf....

@lifesgood: In den EPAs gab es auch halbwegs essbares. Die "Grießspeise Florida" war zwar in etwa so beliebt wie meine Forenbeiträge bei Klecks, aber bei dem stets ertönendende "ihhhhh...das ess ich nedd" war auch Ende der 80er schon viel Schneeflöckchenbefindlichkeit die Ursache.
Dann war da noch irgendein Reis+Hackfleischgericht welches meist sogar auf Zustimmung stieß.

Beitrag 16.11.2019, 22:32

Benutzeravatar
Spätlese
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 219
Registriert: 29.09.2019, 15:35
Quinar hat geschrieben:
16.11.2019, 22:16
Du kannst Dein Zelt gerne im Hotelgarten aufbauen. Eventuell reiche ich Dir auch mal nen Pott Kaffee durchs Restaurantfenster.
Sag rechtzeitig Bescheid wenn Du auch dem Kältegefühl hinterhertrauerst.Ein bissl Trockeneis treibe ich zur Not auch noch auf....
Ich denke mal, das wir alterstechnisch nicht all zuweit auseinander liegen. Sonst würde ich doch glatt sagen: Du bist zu mir wie eine Mutter ohne Brust............. smilie_02 smilie_02
Du kannst es nie allen Recht machen. Selbst wenn du über’s Wasser laufen kannst, kommt sicher einer und fragt, ob du zu blöd zum Schwimmen bist

Beitrag 16.11.2019, 22:33

Aurargint
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 269
Registriert: 24.09.2012, 16:10
Quinar hat geschrieben:
16.11.2019, 22:16
Spätlese hat geschrieben:
16.11.2019, 22:05
lifesgood hat geschrieben:
16.11.2019, 21:33
Tja Bundeswehr, lang ist es her, bei mir 37 Jahre.
Könnten ja mal ein "Veteranentreffen" organisieren..................... :idea:
Statt Hotel und Restaurant bevorzugen wir natürlich Biwak und EPA1.......... smilie_02 smilie_02
Du kannst Dein Zelt gerne im Hotelgarten aufbauen. Eventuell reiche ich Dir auch mal nen Pott Kaffee durchs Restaurantfenster.

Sag rechtzeitig Bescheid wenn Du auch dem Kältegefühl hinterhertrauerst.Ein bissl Trockeneis treibe ich zur Not auch noch auf....

@lifesgood: In den EPAs gab es auch halbwegs essbares. Die "Grießspeise Florida" war zwar in etwa so beliebt wie meine Forenbeiträge bei Klecks, aber bei dem stets ertönendende "ihhhhh...das ess ich nedd" war auch Ende der 80er schon viel Schneeflöckchenbefindlichkeit die Ursache.
Dann war da noch irgendein Reis+Hackfleischgericht welches meist sogar auf Zustimmung stieß.
In jeder EPA befand sich eine kleine Tafel Schokolade mit hohem Kakaoanteil; komischerweise war diese bei vielen unbeliebt. Beim Tauschen (was bestimmt in jeder Einheit vorkam) konnte ich die meisten Tafeln einsammeln - bin heute noch verrückt nach dunkler Schokolade! smilie_45

Beitrag 16.11.2019, 22:44

Benutzeravatar
Spätlese
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 219
Registriert: 29.09.2019, 15:35
Ob wir in unserer Einheit getauscht hatten, weiß ich nicht mehr.
Aber die Schokolade hatte ich selber verputzt............ smilie_02 smilie_02
Du kannst es nie allen Recht machen. Selbst wenn du über’s Wasser laufen kannst, kommt sicher einer und fragt, ob du zu blöd zum Schwimmen bist

Beitrag 16.11.2019, 23:29

Benutzeravatar
Spätlese
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 219
Registriert: 29.09.2019, 15:35
lifesgood hat geschrieben:
16.11.2019, 21:33
@Spätlese: Hier das Datenblatt https://www.krisenvorsorge.at/media/pdf ... ichten.pdf
Habe mir das mal durchgelesen und meine persönliche Meinung dazu lautet wie folgt:
Hört sich alles sehr lecker an, aber es muss ALLES mit zusätzlich herangeführtem Trinkwasser angereichert werden um es nach dem Erhitzen verzehren zu können. Irgendwie ein Prepper-Paket.
- Du musst demnach Trinkwasser in entsprechender Menge zur Verfügung haben, um den Inhalt der Gerichte überhaupt essfähig zu bekommen. Kurzfristig u.U. schon ein Problem.
- Du musst geignetes Kochgeschirr zur Verfügung haben, da man im Gegensatz zur Konserve oder Glas, das Gericht nicht ohne Gefäß überhaupt zusammengerührt bekommt. Also im "Outback" vom heimischen Zuhause, z.B.
- Du musst einen (zumindest) Camping-Gas-Brenner haben, um die Speisen erhitzen zu können.
- Du musst also neben der 700€-Mäuse-Nummer auch noch andere Gerätschaften bevorraten, damit Du überhaupt in den Genuß dieser Speisen kommen kannst.

Das wirklich unglaubliche an der Nummer ist, das man dafür Unmengen an Trinkwasser braucht, denn im Krisenfall wäre gleich nach Strom das Trinkwasser Mangelware. Also kein Tipp für diejenigen, die grade nicht an Quellflüssen leben. Was bestimmt bei 99,9 % der Bevölkerung so sein dürfte.................. :wink:
Wahrscheinlich legen die Verkäufer dieses 700-Mäuse-Pakets einem auch nahe, sich diesbezüglich entsprechende Trinkwasservorräte NEBEN den normalen Vorräten zuzulegen.
Irgendwie halte ich diese "Wahl der Mittel" für völlig ineffizient, da sie in keinem Verhältnis steht zu "normaler Bevorratung".
Macht wahrscheinlich nur bei Prepper Sinn, da diese auch das zwingend notwendige "Drumherum" entsprechend bevorraten.
Fazit: Für mich absolut keine Option für die Bevorratung von Lebensmitteln im Krisenfall. Das Krisenpaket ist ohne Hilfsmittel und vor allem: Ohne Trinkwasser, das lebenswichtigste Gut überhaupt. Und ohne diese "Features" kann das Paket im Krisenfall noch nicht mal sein Porto wert sein.
Aber wenn man bei diesem Gourmet-Paket bei "Hähnchen in Curryreis" lange genug trocken drauf rumlutscht, so wird ja auch Feuchtigkeit und Wärme zugeführt................... smilie_02 smilie_02
Du kannst es nie allen Recht machen. Selbst wenn du über’s Wasser laufen kannst, kommt sicher einer und fragt, ob du zu blöd zum Schwimmen bist

Beitrag 17.11.2019, 00:05

Quinar
500 g Barren Mitglied
Beiträge: 677
Registriert: 05.01.2012, 02:22
Birnen.

Jemand praktische Erfahrungen mit eingedosten Birnen?

Kann mich nur dunkel erinnern daß meine Oma ab+an mit Dosenbirnen Leckermampf gebastelt hat.

Muß im Laufe der Zeit wohl mal durchkosten welche Dosenbirnen der Geschmackserinnerung am nächsten kommen.

Das wäre z.B. ein Zusatz welchen ich mir über die aktuell vorhandenen Vorräte hinaus noch vorstellen könnte.

Beitrag 17.11.2019, 00:08

Benutzeravatar
Kursprophet
500 g Barren Mitglied
Beiträge: 766
Registriert: 17.12.2010, 13:08
ich habe mir neulich aus nostalgischen Gründen einen Esbit BW Taschenkocher bestellt ,
gehört einfach in den BoB so ein hässliches verzinktes Klappkästchen mit den müffelden Brandbrocken smilie_11
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Beitrag 17.11.2019, 00:27

Benutzeravatar
Kursprophet
500 g Barren Mitglied
Beiträge: 766
Registriert: 17.12.2010, 13:08
Dosenbirnen ? smilie_06
na der klassische Geschmack ist doch zu Wildgerichten wie zb Hiersch oder Wildscheingulasch...
die typische halbe Dosenbirne mit nem guten Löffel Preisselbeeren , dann passts auch mit der Geschmackserinnerung smilie_45

Beitrag 17.11.2019, 00:28

Benutzeravatar
lifesgood
Gold-Guru
Beiträge: 2622
Registriert: 07.10.2012, 10:27
Wohnort: zwei
@Spätlese: Jeder hat seine spezifischen Voraussetzungen. Trinkwasser sehe ich nicht als Problem, weil wir mehrere Quellen im Wald haben.

Auch nahrungstechnisch könnte im Krisenfall der Wald Abwechslung bieten. Ich habe zwar mit Jagd nichts am Hut, aber ich kenne einige Jäger, mit denen man sicher einen Deal machen könnte, nach dem Motto, Du kannst bei uns jagen, dafür teilen wir das Fleisch.

lifesgood

Beitrag 17.11.2019, 02:14

Benutzeravatar
Kursprophet
500 g Barren Mitglied
Beiträge: 766
Registriert: 17.12.2010, 13:08
Quellen im Wald ...Deal machen ...

interessantes Konzept smilie_10

aber wofür nochmal teilt ihr dann das Fleisch ? :lol:
Zuletzt geändert von Kursprophet am 17.11.2019, 02:22, insgesamt 1-mal geändert.

Beitrag 17.11.2019, 02:21

Salami6
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 289
Registriert: 19.09.2017, 14:36
Spätlese hat geschrieben:
16.11.2019, 22:05
lifesgood hat geschrieben:
16.11.2019, 21:33
Tja Bundeswehr, lang ist es her, bei mir 37 Jahre.
Könnten ja mal ein "Veteranentreffen" organisieren..................... :idea:
Statt Hotel und Restaurant bevorzugen wir natürlich Biwak und EPA1.......... smilie_02 smilie_02
In 14 Tagen steht dann in der Zeitung:
Altherrenriege im Wald verhungert,sie hatten keinen Dosenöffner. smilie_02
Träumer erwachet.

Beitrag 17.11.2019, 02:37

Quinar
500 g Barren Mitglied
Beiträge: 677
Registriert: 05.01.2012, 02:22
Kursprophet hat geschrieben:
17.11.2019, 00:27
Dosenbirnen ? smilie_06
na der klassische Geschmack ist doch zu Wildgerichten wie zb Hiersch oder Wildscheingulasch...
die typische halbe Dosenbirne mit nem guten Löffel Preisselbeeren , dann passts auch mit der Geschmackserinnerung smilie_45
Dosenbirnen in der Birnendose. :mrgreen:

Passt auch mit den wilden Geschmackserinnerungen.

Beitrag 17.11.2019, 03:10

Benutzeravatar
Kursprophet
500 g Barren Mitglied
Beiträge: 766
Registriert: 17.12.2010, 13:08
Nur mal so am Rande

Fleisch auf Feuer
Guuuuuuuuuuttttt smilie_02

https://www.youtube.com/watch?v=R7bi9ZRPPjA
Zuletzt geändert von Kursprophet am 17.11.2019, 03:25, insgesamt 1-mal geändert.

Beitrag 17.11.2019, 03:14

Quinar
500 g Barren Mitglied
Beiträge: 677
Registriert: 05.01.2012, 02:22
Kursprophet hat geschrieben:
17.11.2019, 03:10
Fleisch auf Feuer
Guuuuuuuuuuttttt smilie_02

https://www.youtube.com/watch?v=R7bi9ZRPPjA
Ok. bist gebucht.

Auch Dosenbirnenfrei.

Beitrag 17.11.2019, 03:52

Benutzeravatar
Kursprophet
500 g Barren Mitglied
Beiträge: 766
Registriert: 17.12.2010, 13:08

Beitrag 17.11.2019, 04:47

Quinar
500 g Barren Mitglied
Beiträge: 677
Registriert: 05.01.2012, 02:22
Gut...

https://www.youtube.com/watch?v=z-5W3TMwmag

https://www.youtube.com/watch?v=ASbAG4dqHFE

Ich kauf mir dann doch lieber noch ne Dose Königsberger Klopse.

Und Birnen.

Beitrag 17.11.2019, 09:30

Benutzeravatar
lifesgood
Gold-Guru
Beiträge: 2622
Registriert: 07.10.2012, 10:27
Wohnort: zwei
Kursprophet hat geschrieben:
17.11.2019, 02:14
Quellen im Wald ...Deal machen ...

interessantes Konzept smilie_10

aber wofür nochmal teilt ihr dann das Fleisch ? :lol:
Arbeitsteilung, ich kann und möchte weder Tiere töten, noch diese zerlegen.

lifesgood

Antworten