Lang haltbare Nahrungsmittel

Tagesgespräch zu Wirtschaftsthemen wie Geldmarkt, Börse, Währung, Finanzkrise, Inflation aus Deutschland und der Welt

Moderatoren: Ladon, Forum-Team, Mod-Team

Antworten

Beitrag 13.02.2012, 20:34

Benutzeravatar
Bockwurstmoped
5 Unzen Mitglied
Beiträge: 93
Registriert: 14.08.2011, 20:03
Wohnort: Tief im Westen
Habe selber noch nie Trockenei verwendet, ich weiß aber auch von Bekannten, dass man es bei Outdoortouren gut verwenden kann da es vom Gewicht auch sehr gut mit sich rum tragen lässt.

Das Mischverhältnis ist meine ich 3 Teile Wasser auf 1 Teil Pulver für Rührei.

Ich hab letztens beim recherchieren folgenden Shop gefunden, für den Preis hab ich es noch nirgends anderswo gefunden. Für die speziellen Outdoorgerichte in den abgepackten 200g Beuteln zahlt man locker 6-7 Euro.

Hier gibt es 2 kg für 24,30 Euro.

http://www.teetraeume.de/themes/kategor ... fertype=16
Wo großzügig mit dem Eigentum anderer Leute verfahren wird, mangelt es selten an großen Worten.

Beitrag 13.02.2012, 22:17

Benutzeravatar
Datenreisender
Gold-Guru
Beiträge: 9011
Registriert: 20.03.2010, 20:56
Bockwurstmoped hat geschrieben:Habe selber noch nie Trockenei verwendet, ich weiß aber auch von Bekannten, dass man es bei Outdoortouren gut verwenden kann da es vom Gewicht auch sehr gut mit sich rum tragen lässt.

Das Mischverhältnis ist meine ich 3 Teile Wasser auf 1 Teil Pulver für Rührei.

Ich hab letztens beim recherchieren folgenden Shop gefunden, für den Preis hab ich es noch nirgends anderswo gefunden. Für die speziellen Outdoorgerichte in den abgepackten 200g Beuteln zahlt man locker 6-7 Euro.

Hier gibt es 2 kg für 24,30 Euro.

http://www.teetraeume.de/themes/kategor ... fertype=16
Moment mal bitte, erst Konservenbutter für 20 € das Kilo und jetzt Trockenvolleipulver für 25 € für 2 kg!?

Solche billigen Massenprodukte werden in der (Massen-)Gastronomie (Kantinen usw.) verwendet. Trockenmilchpulver und Trockenvolleipulver kauft man doch nicht in Kleinstpackungen beim "Spezialversender" oder "Outdoorspezialisten", sondern ganz profan in der nächstgelegenen Metro. :roll:

Auf der einen Seite wird sich über die Goldankäufer-Abzocker mit Riesen-Marge aufgeregt, aber bei den Lebensmitteln zahlt Ihr scheinbar jeden Preis, solange nur jemand das Wort "spezial" auf die Packung von billigsten Massenlebensmitteln druckt, nur weil es diese im normalen Endverbraucher-Supermarkt um die Ecke mangels Kundennachfrage nicht zu kaufen gibt? smilie_08

Wenn ich mir die Preisgestaltung der ganzen sog. "Krisen-Online-Shops", "Outdoor-Spezial-Shops" oder "Bio-Öko-Mehl-und-Körner-Versender" so anschaue und das mit meinen Einkäufen in der Metro vergleiche, dann habe ich bei der Anschaffung meiner bescheidenen Lebensmittelvorräte bereits locker einen vierstelligen Betrag gespart.

Vielleicht sollte ich auch so einen Online-Shop für Patienten aufmachen, die Margen sind ja besser als im Drogenhandel. smilie_11

Beitrag 13.02.2012, 22:53

Benutzeravatar
Datenreisender
Gold-Guru
Beiträge: 9011
Registriert: 20.03.2010, 20:56
Tandem hat geschrieben:@kookapanda: Trockenei ist prima, hatte ich ein paarmal auf Tour dabei. Spiegelei geht nicht...
Im Pfannkuchenteig und auch als Rührei macht es sich aber ausgezeichnet.
Gibts allerdings nicht überall (hab meins bei Lauche+Maas gekauft).
Bei denen habe ich mich eben auch mal auf der Webseite umgeschaut.
Die verlangen für 135 Gramm Volleipulver 4,50 € (wusste noch gar nicht, daß es das in so kleinen Drogentütchen gibt).
Und Hartkekse verkaufen die einzeln für 0,95 € pro Stück. smilie_18

Und wo kaufst Du Dein Feierabend-Bier? Im Puff?? smilie_13

Beitrag 13.02.2012, 23:00

capazo
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 464
Registriert: 27.05.2011, 15:20
Wohnort: thüringen
Und wo kaufst Du Dein Feierabend-Bier? Im Puff??
am besten schmeckt selbstgebraut smilie_17

http://hobbybrauer.de/

:idea:

Beitrag 13.02.2012, 23:01

Benutzeravatar
Bockwurstmoped
5 Unzen Mitglied
Beiträge: 93
Registriert: 14.08.2011, 20:03
Wohnort: Tief im Westen
100g Pulver sind ca. 8 Eier.

2000g entsprechen dann ca. 160 Eiern.

Das sind etwa 15 Cent für ein Ei, da kann ich irgendwie keine unglaublich hohe Gewinnmage erkennen.

Was zahlst du den so für ein Ei ? smilie_08
Wo großzügig mit dem Eigentum anderer Leute verfahren wird, mangelt es selten an großen Worten.

Beitrag 13.02.2012, 23:02

Benutzeravatar
Datenreisender
Gold-Guru
Beiträge: 9011
Registriert: 20.03.2010, 20:56
capazo hat geschrieben:
Und wo kaufst Du Dein Feierabend-Bier? Im Puff??
am besten schmeckt selbstgebraut smilie_17

http://hobbybrauer.de/
Da gebe ich Dir Recht, wenn man die Zeit, die Musse und den Platz dafür hat.
Ein Schwager von mir macht das, der hat noch eine zweite Einbauküche im Keller seines Hauses. smilie_01

Beitrag 13.02.2012, 23:03

Benutzeravatar
goldjunge01
1 kg Barren Mitglied
Beiträge: 1553
Registriert: 10.07.2011, 20:12
Datenreisender hat geschrieben: Und wo kaufst Du Dein Feierabend-Bier? Im Puff?? smilie_13
Das ist jetzt aber sehr hart!

Auch wenn du mich nicht direkt meinst:

Wenn ich 12 x Dosenbutter für 50 € kaufe und vielleicht noch Milchpulver, Trockeneipulver und was weiß ich für insgesamt vielleicht 250 € dann ist das meine Sache und dient alleine zur event. Vorsorge, nicht zum Dauergenuß!

Und das gilt für alle hier, die sich sowas kaufen!

Für 250 € bekomme ich 8 Unzen Silber. Na und? Davon werde ich nicht satt!

Also lass jedem sein Pulver und nicht so einen harten Tobak!

Ich beschimpfe auch niemanden, der sich einen kg-Tiger für 3000 Euro kauft, also einen Unzenpreis von knapp 100 €!

Haltet den Ball flach und lernt von den Erfahrunen anderer, darum gehts hier. Danke.
Nichts ist so schlimm wie Halbwissen!

Beitrag 13.02.2012, 23:17

Benutzeravatar
Datenreisender
Gold-Guru
Beiträge: 9011
Registriert: 20.03.2010, 20:56
Bockwurstmoped hat geschrieben:100g Pulver sind ca. 8 Eier.

2000g entsprechen dann ca. 160 Eiern.

Das sind etwa 15 Cent für ein Ei, da kann ich irgendwie keine unglaublich hohe Gewinnmage erkennen.

Was zahlst du den so für ein Ei ? smilie_08
Für Rührei oder als Zutat für einen Teig wird in Kantinen/Großküchen/Hotelküchen/Bäckereien Trockenvolleipulver oder Tetra-Packs bzw. Kanister mit Flüssig-Flugei verwendet, das kostet dann heruntergerechnet auf ein echtes Ei nichtmal einen Cent.
Erläuterung: Während der Endverbraucher im Supermarkt die Eierpackung aufmacht und nur Eier akzeptiert, die absolut fehlerfrei und unbeschädigt sind, dazu natürlich noch mit gesäuberter Schale (Hühnerkacke wird nicht akzeptiert) und nach Größe sortiert, müssen alle "Abweichler" unter den "Standard-Eiern" ja auch irgendeiner Verwendung zugeführt werden. Zum Wegwerfen natürlich immer noch zu schade, also was macht man dann damit?

Im normalen Supermarkt gibt es sowas wegen mangelnder Kundennachfrage nicht zu kaufen. Klar, ein frisches Ei ist natürlich immer schöner/besser und kostet je nach Qualität (Größe/Herkunft) zwischen 15 und 20 Cent, ist aber doch mit diesen Industrieprodukten hier auch nicht vergleichbar.

Zur Bevorratung sind diese haltbaren Produkte natürlich hervorragend geeignet. Aber doch bitte nicht zu solchen absurden Mond-Preisen. Das sind letztlich ganz ganz billige Massen-Lebensmittel für die Verarbeitung in der Massen-Gastronomie und in der Industrie!

Ich habe übrigens kein Problem damit, viel Geld für Essen auszugeben. Ganz im Gegenteil. Aber dann möchte ich bitte auch die entsprechende Gegenleistung dafür haben. Mal ein paar Preisbeispiele aus der Metro, um hier die von Euch vorgeschlagenen Produkte mal in ein Preisverhältnis zu setzen: Die teuerste Butter kostet dort 3,99 € für 500 g. Das ist dann aber französische Trüffelbutter mit grobem Meersalz aus der Bretagne. Für 18 € gibt es einen lebenden Hummer, für 25 € ein Dutzend bretonische Austern.

Beitrag 13.02.2012, 23:21

Benutzeravatar
Datenreisender
Gold-Guru
Beiträge: 9011
Registriert: 20.03.2010, 20:56
goldjunge01 hat geschrieben:
Datenreisender hat geschrieben: Und wo kaufst Du Dein Feierabend-Bier? Im Puff?? smilie_13
Das ist jetzt aber sehr hart!
Das tut mir leid und dafür entschuldige ich mich.
Ich wollte hier niemanden persönlich angreifen.
goldjunge01 hat geschrieben:Auch wenn du mich nicht direkt meinst:

Wenn ich 12 x Dosenbutter für 50 € kaufe und vielleicht noch Milchpulver, Trockeneipulver und was weiß ich für insgesamt vielleicht 250 € dann ist das meine Sache und dient alleine zur event. Vorsorge, nicht zum Dauergenuß!

Und das gilt für alle hier, die sich sowas kaufen!
Richtig, diese Vorsorge und Lagerhaltung betreibe ich auch, über die Gründe dafür sind wir uns hier sicherlich einig. Aber in der Metro bekommst Du von derartigen billigen Grundnahrungsmitteln für 250 € gleich eine ganze Kofferraumladung und nicht nur eine Handvoll Mini-Döschen oder Mini-Tütchen.
goldjunge01 hat geschrieben:Haltet den Ball flach und lernt von den Erfahrunen anderer, darum gehts hier. Danke.
Wenn es um das voneinander lernen geht, dann kannst Du meine Einwände ja sicherlich sachlich richtig einordnen.

Beitrag 13.02.2012, 23:34

Benutzeravatar
goldjunge01
1 kg Barren Mitglied
Beiträge: 1553
Registriert: 10.07.2011, 20:12
Datenreisender hat geschrieben: Aber in der Metro bekommst Du von derartigen billigen Grundnahrungsmitteln für 250 € gleich eine ganze Kofferraumladung und nicht nur eine Handvoll Mini-Döschen oder Mini-Tütchen.
Leider habe ich kein Gewerbe und kenne auch niemanden, der mir einen Zugang zur Metro ermöglichen würde.

Mir bleibt dieser Zugan leider verspeert.

Ansonsten ist alles ok.

smilie_59 smilie_50

Beitrag 13.02.2012, 23:40

Benutzeravatar
Datenreisender
Gold-Guru
Beiträge: 9011
Registriert: 20.03.2010, 20:56
goldjunge01 hat geschrieben:Leider habe ich kein Gewerbe und kenne auch niemanden, der mir einen Zugang zur Metro ermöglichen würde.

Mir bleibt dieser Zugan leider verspeert.
Einen Gewerbeschein gibt es für 20 €, der hat aber auch Nachteile (Finanzamt und weitere Behörden am Ar***). Ansonsten gib halt Deinem Lieblings-Italiener/Griechen/Chinesen/Friseur/Blumenhändler/... beim nächsten Besuch einfach mal 20 € Trinkgeld dafür, daß er Dich bei seinem nächsten Einkauf mitnimmt. Vorher Einkaufszettel planen und dann die Rücksitzbank umklappen und das Auto bis unters Dach vollladen. :wink:
Zuletzt geändert von Datenreisender am 13.02.2012, 23:44, insgesamt 1-mal geändert.

Beitrag 13.02.2012, 23:44

Benutzeravatar
goldjunge01
1 kg Barren Mitglied
Beiträge: 1553
Registriert: 10.07.2011, 20:12
Datenreisender hat geschrieben:[Ansonsten gib halt Deinem Lieblings-Italiener/Griechen/Chinesen beim nächsten Besuch mal 20 € Trinkgeld dafür, daß er Dich bei seinem nächsten Einkauf mitnimmt.
Ich gehe nicht Essen, ich muß mein Trockenpulver aufbrauchen!

smilie_20

Beitrag 14.02.2012, 07:40

Kookapanda
2 Unzen Mitglied
Beiträge: 48
Registriert: 18.09.2011, 08:59
Hallo,

danke für die Tipps. Das Trockenei ist ja wirklich nur mal für den Notfall gedacht. Ansonsten ziehe ich die Eier von mir persönlich bekannten Bio-Hühnern vor. Doch wie das in der Krise mal so ist, haben die dann garantiert gerade Legepause oder meine Bekannten brauchen dann alles selber.

Schade, dass manche Diskussionen so in Beschimpfungen/Beleidigungen ausarten.

@goldjunge01 - Danke für den diesbezüglichen Beitrag

@ Datenreisender

Danke für den Metro-Tipp

@ Tandem

Danke für die Hinweise zu Trockenei. Mir gehts hauptsächlich ums Kochen/Backen, da ja dort kaum was ohne Ei geht.

Viele Grüße an alle


Kookapanda

Beitrag 14.02.2012, 07:53

MapleHF
Datenreisender hat geschrieben:
goldjunge01 hat geschrieben:Leider habe ich kein Gewerbe und kenne auch niemanden, der mir einen Zugang zur Metro ermöglichen würde.

Mir bleibt dieser Zugan leider verspeert.
Einen Gewerbeschein gibt es für 20 €, der hat aber auch Nachteile (Finanzamt und weitere Behörden am Ar***). Ansonsten gib halt Deinem Lieblings-Italiener/Griechen/Chinesen/Friseur/Blumenhändler/... beim nächsten Besuch einfach mal 20 € Trinkgeld dafür, daß er Dich bei seinem nächsten Einkauf mitnimmt. Vorher Einkaufszettel planen und dann die Rücksitzbank umklappen und das Auto bis unters Dach vollladen. :wink:
Der Tipp ist gut gemeint, kann aber für den Gastronomen Probleme aufwerfen.

Gerade die Einkäufe die ein Gastronom bei der Metro macht, sind nachvollziehbar bzw. dem Kunden zuordenbar. Es gab da durchaus schon Fälle, wo bei Gastronomen die Höhe der Metro-Einkäufe nicht mit dem Umsatz zusammengepaßt haben, was zur Folge hatte, dass der Gastronom erhebliche Steuernachzahlungen zu leisten hatte.

Daher wäre ein Gastronom schlecht beraten, hier jemanden auf seine Karte Vorsorge-Vorräte kaufen zu lassen.

MapleHF

Beitrag 14.02.2012, 08:56

Gert
½ Unze Mitglied
Beiträge: 8
Registriert: 30.01.2012, 10:34
Hallo Maple,

in der Metro einkaufen muss nicht heißen, über die Firma unrechtmäßigerweise Privatbedarf abzurechnen. Man kann Einkäufe an der Kasse auch separat einbuchen lassen und den Privatanteil direkt bezahlen. Nur eine Metrokarte bekommt man nur als Gewerbetreibender.

Gruß
Gert

Beitrag 14.02.2012, 09:03

Benutzeravatar
Funakoshi
5 Unzen Mitglied
Beiträge: 57
Registriert: 12.07.2011, 10:48
Wohnort: Ruhrgebiet
D' accord Gerd :D . Ansonsten geht es für die Steuerbehörde nicht um geringfügige Abweichungen von 250 - 500 € pA, die angezweifelt werden bzw. zu Problemen führen können. Da werden ganz andere Margen aufgerufen.
"Wer über dir steht, den beneide nicht. Wer unter dir steht, den verachte nicht."


Erfolgreich gehandelt/getauscht mit: Tankist, Goldschatz, Lillith2, Klaus-Peter

Beitrag 14.02.2012, 11:50

Benutzeravatar
Historix
1 kg Barren Mitglied
Beiträge: 1250
Registriert: 16.05.2011, 21:58
Datenreisender hat geschrieben: ..... Das ist dann aber französische Trüffelbutter mit grobem Meersalz aus der Bretagne. Für 18 € gibt es einen lebenden Hummer, für 25 € ein Dutzend bretonische Austern.
Hmmmm ! Die Trüffelbutter klingt gut ! smilie_06

Sinnvoll erscheint dann doch die Einrichtung eines Meerwasserbeckens zur Austern- und Hummerzucht.....

um im Krisenfall noch lecker und stilvoll zu speisen.... smilie_45

smilie_20
Gold ist schön....schönes Gold ist schöner !
BAZINGA !

Beitrag 14.02.2012, 12:00

Benutzeravatar
K
Gold-Guru
Beiträge: 3160
Registriert: 11.08.2011, 17:50
Historix hat geschrieben: Sinnvoll erscheint dann doch die Einrichtung eines Meerwasserbeckens zur Austern- und Hummerzucht.....
In diesem Meerwasserbecken wird dann auch gleich die französische Trüffelbutter
mit grobem Meersalz eingelagert und haltbar gemacht. smilie_16

Beitrag 14.02.2012, 12:00

Benutzeravatar
Datenreisender
Gold-Guru
Beiträge: 9011
Registriert: 20.03.2010, 20:56
Historix hat geschrieben:
Datenreisender hat geschrieben: ..... Das ist dann aber französische Trüffelbutter mit grobem Meersalz aus der Bretagne. Für 18 € gibt es einen lebenden Hummer, für 25 € ein Dutzend bretonische Austern.
Hmmmm ! Die Trüffelbutter klingt gut ! smilie_06
Und nur 8 € das Kilo! :wink:
Historix hat geschrieben:Sinnvoll erscheint dann doch die Einrichtung eines Meerwasserbeckens zur Austern- und Hummerzucht.....

um im Krisenfall noch lecker und stilvoll zu speisen.... smilie_45
Die Idee gefällt mir. Ich glaube, da werde ich nochmal drüber nachdenken ...

Beitrag 14.02.2012, 12:04

Benutzeravatar
Datenreisender
Gold-Guru
Beiträge: 9011
Registriert: 20.03.2010, 20:56
K hat geschrieben:In diesem Meerwasserbecken wird dann auch gleich die französische Trüffelbutter
mit grobem Meersalz eingelagert und haltbar gemacht. smilie_16
Die Butter kann man einfrieren.
Man kann die übrigens auch outdoor essen, zum Beispiel auf den überteuerten Spezial-Hartkeksen aus dem Outdoor-Spezial-Versand. smilie_02

Antworten