Lang haltbare Nahrungsmittel

Tagesgespräch zu Wirtschaftsthemen wie Geldmarkt, Börse, Währung, Finanzkrise, Inflation aus Deutschland und der Welt

Moderatoren: Ladon, Forum-Team

Antworten

Beitrag 20.03.2020, 14:10

Benutzeravatar
Waschmaschine
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 199
Registriert: 27.10.2013, 16:05
Wohnort: CCAA
Danke! :!: smilie_12

Genau das denke ich in etwa auch. Viele Deiner Worte benutze ich auch. Insbesonders "Option" sowie Autarkie, diese Abhängigkeit, wo die Menschen reinerzogen / reinmanövriert wurden/werden prangere ich stets an.
Dazu das "verblöden" durch Technik, Orientierungssinn, Karten lesen können, Kopfrechnen, bald wird wohl auch das schreiben mit der Hand dran glauben müssen( oder auch nicht), etc.pp

Es fehlt noch: Einfach zufrieden sein mit dem was man hat. Sich an den vielen kleinen Dingen erfreuen, nicht auf das "Große". Kleine erreichbare Ziele stecken, wenn mans erreicht hat Ziel vergrößern... Sich unabhängig von anderen machen. Wieder zum Wesentlichen / Essentiellen tendieren. Selbst denken! Selbst machen! Zudem allemal gut fürs eigene Ego!

Mein Traum ist übrigens absolut autark leben zu können. Wirklich frei ist man nur, wie sage ich immer, "wenn man keinen Briefkasten hat".
Bin Autodidakt, was ich nicht kann, das versuche ich zu erlernen, ich kann nur meinen Job ziemlich perfekt, ansonsten "kann" ich sehr viel, allerdings nicht perfekt, könnte es aber bei Bedarf perfektionieren. Und vieles, was ich nicht kann, kann ich erlernen. Improsivationskünstler. Dafür ist das Internet z.B. genial! Da liegt für mich der Nutzen drin. Optional halt, anpassen...Ein spezielles Hobby habe ich nicht, sondern viele und wenn mir was neues gefällt, ran, usw.!
So bin ich auch "vielsprachig" Natürlich Muttersprache Deutsch , ansonsten queerbeet, keine Sprache davon perfekt, käme aber im jeweiligen Land klar und könnte es sehr schnell verbessern, perfektionieren ist da nicht drin...
Fahre ganz gut damit....

In dem Sinne...
"Ich hab die Haare (wieder) schön" 8) und 7 Pakete Streukäse für Pizza und 2x 600 Gr Emmentaler am Stk. ( war jeweils im Angebot)... smilie_02
Zudem gut, wenn man mit dem Krempel, welchen man so bunkert auch gescheit was anzufangen weiss...
Zum sozialen Aspekt noch, in heutigen Zeiten kann man sehr vielen Mitmenschen eine Hilfe sein...

Grüße an Alle smilie_38

Beitrag 20.03.2020, 16:12

puffi
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 351
Registriert: 31.01.2011, 22:31
Wohnort: in der mitte
Ich arbeite das mal von oben nach unten ab:

Ich sprach nicht von Essen sondern von Autark leben. Sicherlich kann man Vorräte schaffen für 14 Tage kein Problem, is ne Rechenaufgabe. Ich sprach aber von nem totalen Blackout. Nix Strom nix Tel,m nix Infrastruktur gar nix mehr. Nach 3 Tagen fangen se an im KH zu verrecken da nix Notstrom. Nix Polizei nix Apothekenrundschau. Nen Schnitt mit dreckigen Messer kann tötlich sein. Und Wauzi kriegt auch Hunger. Na ja sind ja genügend Leichenberge da und wenn die alle gibts noch Herrchen und Frauchen.......von den 2 beinigen Raubtieren zu schweigen.....und für die kompletten Phantasten: Auch nen MG ist nach 250 Schuss nen Laufwechsel nötig. Hochtrainierte 7 Sec und jetzt rechne mal wie weit man mit nen Knüppel in 7 Sec laufen kann..........

Frosch: ich hab dein "gequake" nicht als Unsinn hingestellt, ganz im Gegenteil auch ich bin der Meinung, dass keine Vorräte zu haben unsozial ist und zwar besonders dann wenn man nach dem Motto lebt: wenn nix mehr da ist muss halt mein Nächster für mich sorgen. Leider gibt es auch Menschen die unverschuldet in die Situation kommen Hilfe zu brauchen und hier ist es gut das der Mensch wenigstens noch ein bisschen ein und es ist mir scheiß egal ob nun Gruppen oder Herdentier ist. Der der nur für sich leben will hat sich halt schon von der menschlichen Rasse verabschiedet und sollte er zum Gender m zählen "Carpaltunnelsyndrom". Es kommt halt immer auf die Sichtweise an und nix anderes hab ich gesagt. smilie_57

An jemanden der nach Autarkie strebt und das Internet benutzt; na ja.........ne größere Abhängigkeit und Kontrolle von anderen gibts wohl kaum; vielleicht trommeln?

So zurück nach Nahrungsmitteln. Was kommt? Ich bin heute bei einer sehr großen Spedition gewesen und hab mich dort mit der GF unterhalten. Eigentlich sollte ja man annehmen, dass dieses Geschäft auch in den Popo geht. Neee ganz im Geigentil. Die Frachtpreise gehen durch die Decke und Transporte kaum zu bekommen. Und dat liegt nicht am Klopapier sondern simpel: es gibt keine "ausländischen" Fahrer und LKWs mehr. Was bedeutet das für Lebensmittel? Die Lieferketten aus Spanien und Italien sind WEG. Problem: man kann Pflanzen schlecht sagen wachst mal langsamer für nach Corona. Viecher kannste nen Monat locker länger stehen lassen wird halt teurer....
Flugzeuge fliegen nicht mehr, da sind die Lieferketten auch unterbrochen nach der Südhalbkugel.....
Über die Situation der Landwirtschaftsindustrie hier muss ich mich wohl nicht auslassen, ich gehe hier auch von einem mass extinction aus....(jeder sollte sich ab hier seiner Phantasie freien lauf lassen nach dem Motto "Gott sagte sei froh es könnte schlimmer kommen und es kam schlimmer....")

Beitrag 20.03.2020, 17:44

Benutzeravatar
Kursprophet
1 kg Barren Mitglied
Beiträge: 1353
Registriert: 17.12.2010, 13:08
Alles gut smilie_57

und dein Hinweis auf Fahrerknappheit bei Speditionen ergibt Sinn , thx smilie_01
--------------------------------------------
Nur mal die beiläufige Frage
Welches MG benötigt denn bei sachgerechter Handhabung nach 250 Schuss einen Laufwechsel ? :shock:
Selbst das MG42 aus Adolfinies Zeiten spuckte Problemlos um die 4000 Schuss raus bevor der Lauf hinüber war.

Zudem in wie fern ist das für wen relevant bei einem Blackout ?
MGs fallen unters Kriegswaffenkontrollgesetz und sind im zivilen Bereich grundsätzlich streng verboten und auch wenn man davon ausgehen muss das viele Vollautomatische Kriegswaffen ( MGs wohl nur eher wenige ) als ``illegale Schwarzwaffen``in den Händen Krimineller und Terroristen sind bleibt die Frage in wie fern das im Bezug zu einem Blackout für Zivilisten in irgendeiner Form ein Thema wäre , in welchem Kontext soll das denn stehen ?

Nicht wichtig aber ich frage einfach mal aus Interesse nach wie du auf solche Daten kommst, welches MG Model spuckt denn unter der Flagge 250 Schuss und Schluß für den Lauf ? :roll:

Beitrag 20.03.2020, 18:41

heppus123
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 224
Registriert: 31.05.2017, 12:22
Wohnort: Sachsen
@ Frosch
Misch mich mal ein, richtig ist das der Lauf nach 250 Schuss gewechselt werden muss (MG 42). das bedeutet doch nicht das er dann hin über ist. Bei ~ 1200 Schuss/min tropft er dir nach 500 Schuss Dauerfeuer nämlich vor die Knarre. :shock:
ford ( Jeder Kunde kann seinen Wagen beliebig anstreichen lassen, die Farbe muss nur Schwarz sein.)

Beitrag 20.03.2020, 18:45

puffi
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 351
Registriert: 31.01.2011, 22:31
Wohnort: in der mitte
1. Genau das MG 42 brauchte nach 250 Schuss nen Laufwechsel. Nicht das der Lauf kaputt war sondern heiß geschossen bei Dauerfeuer. Es wurde sogar explizit darauf trainiert bei Laufwechsel den MG Standort an zu greifen

2.Es gibt dolle die meinen mit ner Waffe sich gegen angreifenden Mob wehren zu können. Deshalb das Beispiel,dass es selbst mit nem MG nicht klappt.......

3. Wie Menschen handeln können hab ich selber erlebt im kroatisch/serbischen Konflikt (nee ich bin Deutscher, der aber lange Jahre mit DoD affiliated war). Ich habe bei manchen Gegebenheiten meinen Schluckreflex und Schließmuskel nicht mehr unter Kontrolle gehabt.........


Genug Erklärung?

Hupps war einer schneller

Beitrag 20.03.2020, 18:56

Benutzeravatar
Kursprophet
1 kg Barren Mitglied
Beiträge: 1353
Registriert: 17.12.2010, 13:08
heppus123 hat geschrieben:
20.03.2020, 18:41
@ Frosch
Misch mich mal ein, richtig ist das der Lauf nach 250 Schuss gewechselt werden muss (MG 42). das bedeutet doch nicht das er dann hin über ist. Bei ~ 1200 Schuss/min tropft er dir nach 500 Schuss Dauerfeuer nämlich vor die Knarre. :shock:
Ja schon klar , mit unsachgemäßer Bedienung kann man alles vor seiner Zeit kaputt kriegen :wink:
Und ja ich hatte das falsch interpretiert und dachte das gemeint war das der Lauf nach 250 hin sein würde.

Bleibt aber immernoch die Frage in welchem relevanten Kontext das für Zivilisten zu einem Blackout stehen soll , das habe ich immer noch nicht verstanden
smilie_13

Wer hat denn schon ein MG und würde das bei einem Blackout zu welchem Zweck überhaupt einsetzen wollen, das ist ja nix was man mal eben Urban mit sich rumschleppt sondern eher etwas was für ``eine Stellung einnehmen``Sinn ergibt und da fehlt mir der Kontext zu einer Blackoutsituation die mich als Zivilisten in irgendeiner Form ``wahrscheinlich`` betreffen würde .

Ich komme bei diversen Denkszenarien nicht ganz mit glaube ich ,
Blackout heisst für mich nicht automatisch militärischen Stellungskrieg und selbst wenn irgendetwas in so eine Richtung eskalieren sollte dann hat man dem doch sowieso nichts entgegenzusetzen als Zivilist und fügt sich und sollte Militär Zivilbevölkerung attackieren wollen dann gibts da eh nix mehr was es tun oder versuchen könnte außer kläglichen Fluchtversuchen
also über was sprechen wir hier überhaupt ? :lol:

Über Blackout oder über Posttraumatsiche Belastungsstörungen ?

Beitrag 20.03.2020, 19:16

puffi
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 351
Registriert: 31.01.2011, 22:31
Wohnort: in der mitte
Du beißt dich an was fest........

Das MG ist bildlich als stärkste Waffe die man benutzen kann um angreifenden Mob im Falle eines Angriffes auf dich oder deine Vorräte abzuwehren.
Bildlich deshalb weil einige Vollpfrosten meinen im Falle eines Blackouts sich mit einer Waffe verteidigen zu können oder auch nur mit ner Handfeuerwaffe. Das klappt NICHT!

Der Laufwechsel wird trainiert und ist keine Fehlbedienung sondern vorgeschrieben!!!!

Hoffe es macht es klarer

Blackout: langer Zusammenbruch der kompletten Infrastruktur nix kurzzeitig sondern über Wochen. Lese mal die Meinungen mancher was die sich zusammenreimen. Blackout ist kein Krieg! Und ne automatische Waffe selbst in D ist zu bekommen (illegal).

Beitrag 20.03.2020, 19:42

Benutzeravatar
Kursprophet
1 kg Barren Mitglied
Beiträge: 1353
Registriert: 17.12.2010, 13:08
ja ich bereue es das ich überhaupt darauf eingestiegen war und deine ganze Denkrichtung gefällt mir überhaupt nicht wenn du solche Sätze ablässt
puffi hat geschrieben:
20.03.2020, 19:16
Das MG ist bildlich als stärkste Waffe die man benutzen kann um angreifenden Mob im Falle eines Angriffes auf dich oder deine Vorräte abzuwehren.
Was interessiert mit selbst nur bildlich gesprochen so eine Aussage , ich habe kein MG ich will auch kein MG und ich will auch keine Meute niedermähen die anrückt um mir meine 3,5 Kg Nudeln abzunehmen. smilie_18

Nach wie vor die Frage wo ist der Kontext zu einem Blackout und zu dem Zivilistendasein , für mich ist die ganze Richtung die du da anschlägst schon absurd und ich verstehe überhaupt gar nicht den Sinn den es mir bringen soll als Zivilist in so eine Richtung überhaupt nur denken zu wollen oder zu sollen ?
Wem soll das in wie fern nützen smilie_08 wenn sich solche Fragen ernsthaft stellen sollten war man nur dann schlau wenn man längst abgehaun ist , so what .

Puffi du hast deine Bilder im Kopf und die lass ich dir
der Serbo-Kroatische Krieg und der Begriff Blackout ergibt für mich keinen greifbaren Kontext zu diesem Thread hier und sowohl MGs als auch ein fiktiver Mob gegen den man seine Vorräte verteidigen müsste sind nach meinem Geschmack nur störende und paranoidisierende Gedankenspiele die mir nicht helfen werden.

Ich meine überhaupt gar nichts außer das es nie ein Nachteil ist etwas Mampf im Keller zu haben,
besser haben als brauchen
und ansonsten bleibt zumindest mir bitte weg mit Millitär MGs Brandbomben und Snipern die Omas vor dem Aldi wegpusten oder was da sonst noch so alles kommen könnte. Auch die Bemerkung das man diverses ja illegal bekommen könnte geht in die Richtung paranoider Doomer , ich geh da nicht mit .

Es hilft mir nicht und es interessiert mich auch nicht smilie_13

Wenn du einen Thread aufmachst `` militärische Planspiele in Katastrophensituationen und Verhaltensratschläge für Zivilisten gegenüber militärischen Einheiten `` dann würde ich da vielleicht mal reinlesen

Nix für ungut smilie_15
Zuletzt geändert von Kursprophet am 20.03.2020, 21:41, insgesamt 1-mal geändert.

Beitrag 20.03.2020, 20:14

Benutzeravatar
Kursprophet
1 kg Barren Mitglied
Beiträge: 1353
Registriert: 17.12.2010, 13:08
Zurück zum Galgenhumor denn wer den nicht pflegt ist eh längst verloren smilie_02
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Beitrag 20.03.2020, 20:19

puffi
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 351
Registriert: 31.01.2011, 22:31
Wohnort: in der mitte
Nochmal und das letzte mal:

Es gibt Leute die meinen ihre Vorräte verteidigen zu müssen. Soweit klar?

Im Falle eines Blackouts werden deine lieben Nachbarn wenn sie vor dem Verhungern stehen deine Vorräte, die du zu recht angelegt hast versuchen an sich zu nehmen. Sie werden dich handgreiflich "überreden". Ich kenne solche Ergebnisse, wenn andere jemand überreden und genau das wollte ich ausdrücken....

Das nennt man plündern oder Raub oder Säuberung oder was auch immer.

Jetzt gibt es Idioten (auch hier und nicht du) die glauben ihre Vorräte oder EM mit ner Waffe verteidigen zu können. Soweit klar?
Und jetzt nicht kommen ja wo sondern einfach in alten Trööts lesen........

So um zu veranschaulichen das dieses selbst mit der stärksten Waffe (MG) nicht funktioniert hab ich dieses Beispiel gewählt. DAS HAT NIX UND REIN GAR NIX MIT ZU TUN DAMIT AUF LEUTE ZU SCHIEßEN SONDERN GANZ IM GEGENTEIL ES NICHT ZU TUN WEIL ES NICHT FUNKTIONIERT!

UND TROTZDEM GIBT ES HIER LEUTE DIE MEINEN SICH VORRÄTE IM FALLE EINES BLACKOUTES AN ZU LEGEN FÜR SICH. DAS FUNKTIONIERT AUCH NICHT WEGEN DEN NACHBARN NICHT WEIL NICHT GENUG PLATZ, ZU BLÖD ODER WAS AUCH IMMER! DIE EINZIGE MÖGLICHKEIT IST ZU TEILEN DAMIT DIE HERDE ÜBERLEBT!

uff

Beitrag 20.03.2020, 20:46

Benutzeravatar
Kursprophet
1 kg Barren Mitglied
Beiträge: 1353
Registriert: 17.12.2010, 13:08
8)
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Beitrag 21.03.2020, 04:14

Benutzeravatar
Kursprophet
1 kg Barren Mitglied
Beiträge: 1353
Registriert: 17.12.2010, 13:08
puffi hat geschrieben:
20.03.2020, 20:19
Jetzt gibt es Idioten (auch hier und nicht du) die glauben ihre Vorräte oder EM mit ner Waffe verteidigen zu können. Soweit klar?
Und jetzt nicht kommen ja wo sondern einfach in alten Trööts lesen........
Nein nicht klar smilie_13 überhaupt gar nicht klar das ist es ja

Wäre schön gewesen wenn du auch mal zitiert hättest auf was und wen genau du dich überhaupt beziehst :roll:
denn ich meine das das einzige was hier vorkam war das Wort Pfefferspray zwecks Selbstschutz was ja wohl ne völlig andere Baustelle ist .

Daraus entstand auch meine Verständnisfrage was deine Extremaussagen mit MG Beispielen und irgendwelchen Kosovokriegsmetaphern denn überhaupt mit einem Blackout und oder dem Threadthema hier zu tun haben soll .

Also bitte verknüpfe das auch auf alte Postings auf die du dich beziehst anstatt aufzurufen das doch bitte jeder selbst irgendwo suchen soll auf was du dich überhaupt beziehen könntest . smilie_18
Hättest du das gleich getan wären die Verständnisfragen dazu niemals aufgekommen die auch immernoch nicht beantwortet wurden .

Wer wollte wo mit Waffengewalt Vorräte gegen plündernde Mobs verteidigen
und was hat das mit einem eventuellen Blackout zu tun ?

Das würde ich jetzt wirklich gerne wissen denn da liegt der Hase im Pfeffer weshalb ich den Kontext
nach wie vor nichtmal ansatzweise verstanden habe
also wo `` auch hier `` ?
Wenn du das endlich mal konkretisieren würdest kämen wir der Sache näher
denn ich finde dazu nichts dergleichen smilie_06

Von ``Pfefferspray`` zu ``MG Laufwechsel wegen Überhitzung`` ist ein mentaler Spagat
der mir ohne Hilfestellung einfach nicht gelingen will , sorry .

smilie_57
Zuletzt geändert von Kursprophet am 22.03.2020, 03:29, insgesamt 6-mal geändert.

Beitrag 21.03.2020, 04:30

Benutzeravatar
Kursprophet
1 kg Barren Mitglied
Beiträge: 1353
Registriert: 17.12.2010, 13:08
smilie_02
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Beitrag 21.03.2020, 17:47

Benutzeravatar
Kursprophet
1 kg Barren Mitglied
Beiträge: 1353
Registriert: 17.12.2010, 13:08
3thedward
Feldkoch Sondersendung Schmalzfleisch als Reseve
https://www.youtube.com/watch?v=1Dd_P5qkF_g

Beitrag 21.03.2020, 23:02

Benutzeravatar
Spätlese
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 375
Registriert: 29.09.2019, 15:35
puffi hat geschrieben:
20.03.2020, 20:19
Es gibt Leute die meinen ihre Vorräte verteidigen zu müssen. Soweit klar?
UND TROTZDEM GIBT ES HIER LEUTE DIE MEINEN SICH VORRÄTE IM FALLE EINES BLACKOUTES AN ZU LEGEN FÜR SICH. DAS FUNKTIONIERT AUCH NICHT WEGEN DEN NACHBARN NICHT WEIL NICHT GENUG PLATZ, ZU BLÖD ODER WAS AUCH IMMER! DIE EINZIGE MÖGLICHKEIT IST ZU TEILEN DAMIT DIE HERDE ÜBERLEBT!
Teilweise sehe ich das ähnlich, teilweise auch nicht.
Ich sehe mich nicht als Herdentier, sondern als Gruppentier. Anders als im Nationalsozialismus (völkischer Gedanke) muss ich meine Gruppe (Familie, Freunde......) schützen und versuchen diese am Leben zu erhalten. Je schwieriger die Krise, desto kleiner wird die Gruppe. Die kleinste Zelle der Gesellschaft ist die eigene Familie.
Wer dann meiner Familie gewaltsam zu Nahe kommen sollte, der hat auch mit Konsequenzen zu rechnen. Besondere Situationen erfordern zuweilen auch besondere Maßnahmen. Mehr möchte ich da nicht zu sagen.
Wer die Nachbarschaft dann unfreiwillig zu Gast hat, hat vermutlich schon im Vorfeld was zuviel gebabbelt oder läßt seinen "Reichtum" etwas sehr raushängen.
Selbstverständlich werde ich meine Familie bis auf´s Letzte verteidigen und dazu gehört auch der Schutz der Vorräte.
Wenn das "Recht des Stärkeren" über dem Recht der staatlichen Ordnung gestellt sein würde, so hätte ich zwar ein Problem, wäre aber diesem nicht ganz schutzlos ausgeliefert.
Die "Herde" interessiert mich dann nicht die Bohne, da die Herde zu meinem Feind mutieren könnte.
Du kannst es nie allen Recht machen. Selbst wenn du über’s Wasser laufen kannst, kommt sicher einer und fragt, ob du zu blöd zum Schwimmen bist

Beitrag 22.03.2020, 07:06

Benutzeravatar
Kursprophet
1 kg Barren Mitglied
Beiträge: 1353
Registriert: 17.12.2010, 13:08
smilie_02
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Beitrag 22.03.2020, 16:18

Benutzeravatar
Kursprophet
1 kg Barren Mitglied
Beiträge: 1353
Registriert: 17.12.2010, 13:08
Fahre morgen früh gleich einkaufen mit jemandem der aktuell nicht mobil ist,
werde nicht auf die leeren Regale achten sondern auf das was noch da ist und für mich in Frage kommt
denn ich halte es nicht für unwahrscheinlich das die leeren Regale bestimmter Artikel in der Summe eher nach und nach noch zunehmen statt abnehmen werden .

Besser haben als brauchen daher kommen morgen auch noch einige Getränke Büchsen Knabberzeug ...und ein bischen frisches Grünzeug mit wenn ich den Ritt eh schon mache
und ich glaube ich halte mich dann erstmal 2-3 Wochen zurück mit besuchen in diversen ``Epizentren`` :lol:

Beitrag 23.03.2020, 10:48

Benutzeravatar
Kursprophet
1 kg Barren Mitglied
Beiträge: 1353
Registriert: 17.12.2010, 13:08
so , so weit so gut
die Menge an leeren Regal hat nochmal spürbar zugenommen seit letzter Woche
selbst hier am A...der Welt

wenigstens verhalten sich jetzt die meisten auch einigermaßen angepasst ,
die Hinweise und Markierungen , Schutzschilde für die Kassiererinnen ...geben schon ein Bild ab
welches die meisten wohl endlich ein bischen wachrüttelt , man hält Abstand , is ja schonmal was :roll:

Ich werde jetzt wohl erstmal mindestens 2 Wochen gar nicht mehr loseiern und mal abwarten
wie sich das so alles entwickelt . :roll:

Ach ja und ein Gefrierbeutel fürs Rückgeld ging supi ,
feine Sache und Cash bezahlen war wirklich das geringste mögliche Problem ,
für mein empfinden jedenfalls und ich werde das auch vorerst beibehalten :wink:

Bei den Kassiererinnen jeweils bedankt für ihren Einsatz unter erschwerten Bedingungen und das wurde auch wohlwollen angenommen smilie_12 an die Damen smilie_01

Beitrag 24.03.2020, 00:56

Austin Powers
5 Unzen Mitglied
Beiträge: 56
Registriert: 16.04.2016, 00:07
Wohnort: München
Guten Morgen in die Runde,

wie sind aktuell Eure Erfahrungen? Bei uns hat sich gezeigt, dass frisches Obst und Gemüse eine Schwachstelle ist. Wir lassen Einkäufe von REWE liefern (auch schon vor der Krise), allerdings sind die Lieferzyklen nun recht weit gestreckt (teilweise 10 Tage und länger). Vorräte sind vorhanden, ich hatte zum Glück schon im Feb mit dem Einkaufen begonnen.

bleibt gesund
Austin Powers

p.s.: Nachricht aus Frankreich - flüchtig Bekannte hatten vor der Ausgangssperre ordentlich eingekauft (im Geschäft wie alle anderen auch), darunter viel Nudeln - leider hatten sie die Sauce dazu vergessen smilie_07
Meine Bewertungen: http://www.gold.de/forum/austin-powers-t9994.html

Beitrag 24.03.2020, 10:55

Benutzeravatar
VfL Bochum 1848
Gold-Guru
Beiträge: 3535
Registriert: 31.01.2015, 11:29
Wohnort: NRW
Heute ist ja wohl mein Glückstag smilie_17 .

Hab eben im Supermarkt die zweitletzte Packung Toilettenpapier ergattert.
Wasser, Kaffee, Fruchtsaft, sogar Erasco und Maggi-Konserven noch ausreichend vorhanden, hatte ich anders erwartet.
War sogar höchstens ziemlich durchschnittlich besucht, von Gedränge oder Hektik keine Spur.
VfL Bochum? -Find ich gut!

Antworten