Lang haltbare Nahrungsmittel

Tagesgespräch zu Wirtschaftsthemen wie Geldmarkt, Börse, Währung, Finanzkrise, Inflation aus Deutschland und der Welt

Moderatoren: Ladon, Forum-Team

Antworten

Beitrag 17.03.2020, 07:59

Benutzeravatar
Kursprophet
1 kg Barren Mitglied
Beiträge: 1353
Registriert: 17.12.2010, 13:08

Beitrag 17.03.2020, 10:44

Gemma
1 Unze Mitglied
Beiträge: 12
Registriert: 23.11.2019, 22:54
Klecks hat geschrieben:
16.03.2020, 21:09
bamboo one hat geschrieben:
16.03.2020, 19:57
Die Schnapsregale quellen über - nicht mal die kleinste Lücke :shock:
Verstehe ich auch nicht.... Wo der Spahn doch gesagt hat, das Virus ist alkoholsensibel...
smilie_02
Vielleicht könnte man dann Vodka statt Desinfektionsmittel benutzen. Zwar etwas teuerer aber funktionieren tut es :D

Beitrag 17.03.2020, 15:56

Benutzeravatar
Kursprophet
1 kg Barren Mitglied
Beiträge: 1353
Registriert: 17.12.2010, 13:08
smilie_07
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Beitrag 17.03.2020, 16:33

Benutzeravatar
Kursprophet
1 kg Barren Mitglied
Beiträge: 1353
Registriert: 17.12.2010, 13:08
Die totale Ausgangssperre: Das Corona Tagebuch smilie_02
https://www.youtube.com/watch?v=kNj0gHueUDw

Beitrag 17.03.2020, 16:45

Benutzeravatar
Kursprophet
1 kg Barren Mitglied
Beiträge: 1353
Registriert: 17.12.2010, 13:08
Zum Thema keinen Platz für Vorräte smilie_11

https://www.youtube.com/watch?v=dM90bFyssWg

Beitrag 17.03.2020, 22:32

Herebordus
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 484
Registriert: 12.02.2016, 13:38
@Kursprophet

So sieht es mit Notfallreserven aus.

https://www.ardmediathek.de/ard/player/ ... nen-lagert

Beitrag 18.03.2020, 10:19

Gemma
1 Unze Mitglied
Beiträge: 12
Registriert: 23.11.2019, 22:54
Ich verstehe, dass man vielleicht etwas Lebensmittel auf Vorrat kauft, falls man 2 Wochen in Quarantäne verbringen muss. Aber warum kauft man 6 Packungen Klopapier? Das reicht doch für ein Jahr, oder wollen sie es essen?

Beitrag 18.03.2020, 20:18

Benutzeravatar
Kursprophet
1 kg Barren Mitglied
Beiträge: 1353
Registriert: 17.12.2010, 13:08
warum nicht ist doch eher die Frage :wink:
wird nicht schlecht und günstiger wird es nimmer mehr

betrachte es als Investition in Sachwerte smilie_02

Und so manche 4 Köpfige Familie kommt damit vielleicht nichtmal 8 Wochen aus smilie_11
-------------------------------
Zudem man denke mal an einen längeren Blackout , wenn die Wasserhähne trocken bleiben betrachtet man Klopapier auf einmal mit ganz anderen Augen , siehe zb mal Kriegsberichte von belagerten Städten wie zb aus dem Kosovo o.ä.

Hätten alle die empfohlenen Reserven längst vorgehalten gäbe es so schnell auch keine Engpässe daher ist auch nicht asozial wer 6 Pakete Klopapier vorhält sondern alle die aus Trotz und Uneinsichtigkeit gar nichts vorhalten und ihre Resteigenverantwortung seid Jahr und Tag vorsätzlich ablehnen obwohl es seit Jahrzehnten immer ein leichtes gewesen wäre für ü90% der Bevölkerung .

Ich frage mich wie kann man nur Notvorräte trotz besseren Wissens und sogar explizite Aufforderung gar nicht vorhalten denn genau da ist die Ursache für Engpässe in aller erster Linie zu finden !

Ich habe die letzten Wochen weniger dazu gekauft als ich vorher schon eingelagert hatte und fing damit schon am 3. Februar 2020 an das nach und nach leicht aufzustocken , ich habe keinerlei Hamsterkäufe in dem Sinn getätigt eben weil ich grundsätzlich ein Mindestkontingend aus Prinzip ständig vorhalte nach dem Rotationsprinzip.
Meine Wasserkisten im Keller habe ich zb zuletzt im Sep 19 ersetzt und dann die altkotingente aufgebraucht denn es hält Jahrelang so what und bis auf 2 Extrapakete Toi Paper die ich Anfang Februar kaufte habe ich ebenso noch Pakete die schon vor über 1 Jahr gekauft wurden. Wird nicht schlecht und verbrauche ich irgendwann eh .

Warum tun 70-80% der Bevölkerung das nicht auch längst ? Sie hatten alle Zeit der Welt und global wohl auch die besten Möglichkeiten dazu überhaupt , alles im Überfluss seid Jahr und Tag und gerade in D sind die Nahrungsmittel etc pp im Verhältnis mit am allerbilligsten.

Das ist die Kernfrage um die es wirklich geht und da sollten sich ganz viele erstmal an die eigene Nase fassen und erstmal ihr eigenes Verhalten gründlich überdenken smilie_13 jetzt haben ja auch alle erstmal Zeit dafür . :lol:


Gruß Frosch smilie_15

Beitrag 18.03.2020, 21:04

Benutzeravatar
Spätlese
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 375
Registriert: 29.09.2019, 15:35
Kursprophet hat geschrieben:
18.03.2020, 20:18
warum nicht ist doch eher die Frage :wink:
wird nicht schlecht und günstiger wird es nimmer mehr

betrachte es als Investition in Sachwerte smilie_02
Und so manche 4 Köpfige Familie kommt damit vielleicht nichtmal 8 Wochen aus smilie_11
-------------------------------
Zudem man denke mal an einen längeren Blackout , wenn die Wasserhähne trocken bleiben betrachtet man Klopapier auf einmal mit ganz anderen Augen , siehe zb mal Kriegsberichte von belagerten Städten wie zb aus dem Kosovo o.ä.
Hätten alle die empfohlenen Reserven längst vorgehalten gäbe es so schnell auch keine Engpässe daher ist auch nicht asozial wer 6 Pakete Klopapier vorhält sondern alle die aus Trotz und Uneinsichtigkeit gar nichts vorhalten und ihre Resteigenverantwortung seid Jahr und Tag vorsätzlich ablehnen obwohl es seit Jahrzehnten immer ein leichtes gewesen wäre für ü90% der Bevölkerung .
Ich frage mich wie kann man nur Notvorräte trotz besseren Wissens und sogar explizite Aufforderung gar nicht vorhalten denn genau da ist die Ursache für Engpässe in aller erster Linie zu finden !
Ich habe die letzten Wochen weniger dazu gekauft als ich vorher schon eingelagert hatte und fing damit schon am 3. Februar 2020 an das nach und nach leicht aufzustocken , ich habe keinerlei Hamsterkäufe in dem Sinn getätigt eben weil ich grundsätzlich ein Mindestkontingend aus Prinzip ständig vorhalte nach dem Rotationsprinzip.
Meine Wasserkisten im Keller habe ich zb zuletzt im Sep 19 ersetzt und dann die altkotingente aufgebraucht denn es hält Jahrelang so what und bis auf 2 Extrapakete Toi Paper die ich Anfang Februar kaufte habe ich ebenso noch Pakete die schon vor über 1 Jahr gekauft wurden. Wird nicht schlecht und verbrauche ich irgendwann eh .
Warum tun 70-80% der Bevölkerung das nicht auch längst ? Sie hatten alle Zeit der Welt und global wohl auch die besten Möglichkeiten dazu überhaupt , alles im Überfluss seid Jahr und Tag und gerade in D sind die Nahrungsmittel etc pp im Verhältnis mit am allerbilligsten.
Das ist die Kernfrage um die es wirklich geht und da sollten sich ganz viele erstmal an die eigene Nase fassen und erstmal ihr eigenes Verhalten gründlich überdenken smilie_13 jetzt haben ja auch alle erstmal Zeit dafür . :lol:
Gruß Frosch smilie_15
smilie_01
Exakt meine Rede.
Immer diese Fragerei nach dem Wieso und Warum. Und das von Menschen, die in EM investieren zur Kriesenabsicherung ihres Vermögens. Manchmal verstehe ich das nicht so wirklich.
Womöglich 100.000€ in Gold, Silber und Platin gepumpt um sein Vermögen (zum Teil jedenfalls) zu schützen, aber bei ein paar hundert Euro für eine wirkliche Krisenvorsorge hört der Horizont auf.
Allein manche "Gründe" sind dermaßen, na wie sag ich´s jetzt,..........nenne es mal "hohl", das ich selbst ne Krise krieg................ smilie_02
Das wir jetzt kein Pupspapier mehr in den Geschäften haben, sind genau diese Ignoranten schuld, die ewig Zeit hatten sich welches zu besorgen und nun die Läden in Panik leerkaufen.

Wo nehmen manche Menschen bloß ihre unermessliche "Weitsicht" her.......... smilie_10
Du kannst es nie allen Recht machen. Selbst wenn du über’s Wasser laufen kannst, kommt sicher einer und fragt, ob du zu blöd zum Schwimmen bist

Beitrag 18.03.2020, 23:50

Benutzeravatar
Kursprophet
1 kg Barren Mitglied
Beiträge: 1353
Registriert: 17.12.2010, 13:08
wieder einmal weise Worte von Dr. Markus Krall smilie_01

Der Corona-Crash: Hat die Bundesregierung versagt?
https://www.youtube.com/watch?v=YKogyVukT_8

Beitrag 19.03.2020, 08:16

Klecks
1 kg Barren Mitglied
Beiträge: 1712
Registriert: 28.11.2011, 14:16
Gemma hat geschrieben:
18.03.2020, 10:19
Aber warum kauft man 6 Packungen Klopapier?
Wenn jeder nur 6 Packungen kaufen würde, gäbe es noch genug für alle smilie_16

Warum man aber im Supermarkt eine Schlägerei anfängt, nur weil man keine 30 Packungen mitnehmen darf, entzieht sich meinem Verständnis. Das hat mit vernünftiger Krisenvorsorge nichts mehr zu tun.
Das Leben ist zu kurz, um alle Fehler selber zu machen.

Beitrag 19.03.2020, 10:56

Benutzeravatar
Kursprophet
1 kg Barren Mitglied
Beiträge: 1353
Registriert: 17.12.2010, 13:08
wenn zumindest fast jeder grundsätzlich schon wenigstens 3-4 Packungen vorgehalten hätte ,
so herum wird ein Schuh draus :wink:

Zumal wir hier ja von Toilettenpapier reden und nicht von irgendetwas was man ja nicht hätte ahnen konnte das man das immer wieder brauchen würde . 8)

Zudem eh ein Luxusproblem , es gibt wohl mehr Menschen auf dieser Welt die Toipapier gar nie haben oder benutzen als Menschen für die das Standard ist . Wer auf diesen Luxus nicht verzichten möchte der hätte sich eben bevorraten sollen. smilie_11

Angesichts der Sachlage wohl bei weitem nicht unser schlimmstes Problem :lol:

Letztendlich könnte bei jedem Artikel die Nachfrage so steigen das er schnell vergriffen sein könnte, was einem wichtig ist sollte man sofern möglich bevorraten in der Zeit wo es genügend gibt .

z.b. FFP3 Atemschutzmasken habe ich auch nur eine obwohl ich vor nem halben Jahr schon daran dachte mir von sowas zumindest mal 5 anzuschaffen. Habs nicht getan, tja is dann halt so
Zuletzt geändert von Kursprophet am 19.03.2020, 11:30, insgesamt 2-mal geändert.

Beitrag 19.03.2020, 11:20

Benutzeravatar
VfL Bochum 1848
Gold-Guru
Beiträge: 3535
Registriert: 31.01.2015, 11:29
Wohnort: NRW
Wenn wir bald nix mehr zu fressen haben, werden wir auch nich scheiß.. smilie_20
Deswegen: stay calm.
VfL Bochum? -Find ich gut!

Beitrag 19.03.2020, 11:26

Benutzeravatar
Kursprophet
1 kg Barren Mitglied
Beiträge: 1353
Registriert: 17.12.2010, 13:08
Das allerwichtigste ist die Strom und Wasserversorgung , wenns da hakelt ist sofort alles am Ar... :lol:

Solange man sich nur um Pöterpaper sorgt gehts uns doch noch prima :P

Beitrag 19.03.2020, 11:31

Benutzeravatar
VfL Bochum 1848
Gold-Guru
Beiträge: 3535
Registriert: 31.01.2015, 11:29
Wohnort: NRW
Kursprophet hat geschrieben:
19.03.2020, 11:26
...
Solange man sich nur um Pöterpaper sorgt gehts uns doch noch prima :P
Ja gut, aber so mancher will selbst in der Krise nicht:"Du dreckiges Ars..loch" genannt werden smilie_02 .
Vornehm geht die Welt zu Grunde!
VfL Bochum? -Find ich gut!

Beitrag 19.03.2020, 15:21

Benutzeravatar
Waschmaschine
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 199
Registriert: 27.10.2013, 16:05
Wohnort: CCAA
Mal was anderes bzgl. hamstern?

Wer hat denn z.B. "NonFood" gehamstert?
Ich weiss nicht warum, seit jeher hamstere ich alles was mir für schlechte Zeiten sinnvoll erscheint.
Habe so einiges gesammelt, z.B. meine Liebslingsschuhe Adidas Racer Low noch 3-4x vorhanden. Dazu noch 2 paar Nikes. Reichlich Socken, Unterwäsche, T-Shirts. Jede Menge Zwilling Küchenmesser in allen Größen. BIC Feuerzeuge.
Dazu Seife am Stück, Duschgel, Shampoo, Zahncreme, Rasierklingen, Akkus, Gaskartuschen, jede Menge Frischhaltedosen zum einfrieren (vorkochen) und wat weiss ich noch. Habe wahrlich wenig Platz, dennoch alles gut und nicht störend untergebracht.


Vor zig Jahren habe ich mir eine fette Bosch MUM8 Küchenmaschine mit sämtlichen Zubehör gekauft. Sofern Strom vorhanden ließe sich damit jede Menge machen. Sogar Kornmühle, Wurststopfer, Wolf, Saft- und Nudelpressen in petto. Die habe ich hauptsächlich als "Krisenvorsorge" gekauft. Nutze sie derzeit recht selten, quasi nur zum Teig kneten lassen ( könnte ich zur Not auch von Hand), fast das ganze Zubehör habe ich ovp gelassen. Ich hoffe, dass es auch so bleibt!
Klopapier habe ich immer min. 60 Rollen ( jeweils 3x20er aus Lidl XXL Aktion). Von Konserven, Nudeln, Reis, Knödel, Gewürze, Naschwerk, etc. brauch ich garnicht zu reden. Läppert sich über die Zeit alles an, da ich stets mehr einkaufe als benötigt.
Derweil kann ich wie gewohnt weiter einkaufen gehen, viell. sogar weniger als sonst. Weil man ja nicht alles bekommt...
Großen Froster habe ich dann doch angeschmissen, Fleisch nachgelegt. Müsste ich noch mehr, dazu Pommes und Gemüse.

Das ganze scheint mir wahrlich in den Genen zu liegen...lieber haben als brauchen. Aber mit Maß, überschaubar, nicht übertreiben. Kommt dazu, dass ich sehr gerne alleine daheim bin.
Bei allem Ernst der derzeitigen Lage...für mich ist das normal, bis darauf, dass ich seit heute nicht mehr arbeiten gehen kann, diesbzlg. ergrüble ich mir derzeit eine Lösung und habe auch schon eie Grundidee, "genieße" aber erstmal die "Auszeit".
Für morgen habe ich noch schnell einen Termin beim Friseur gemacht, bin eh fast fällig und halt vorsorglich...

Beitrag 19.03.2020, 15:44

Benutzeravatar
Kursprophet
1 kg Barren Mitglied
Beiträge: 1353
Registriert: 17.12.2010, 13:08
:shock: Du Prepper :o smilie_18 smilie_49 smilie_46 smilie_47 smilie_54 smilie_52 smilie_50 smilie_11

smilie_02 wat man hat hat man smilie_01

bis auf das :
Adidas Racer Low noch 3-4x vorhanden. Dazu noch 2 paar Nikes. Bosch MUM8 KüchenmaschineKornmühle, Wurststopfer, Wolf, Saft- und Nudelpressen

kann ich aber halbwegs mithalten

Dafür habe ich noch n bissl was an
Sprit , Gas , Tabak , BoB , Hobo, Kerzen, Wasser, H2O2, Wasserfilter, und ``spricht man nicht drüber``... usw
extra smilie_07

Haare schneide ich selber , spare mir sozusagen jede Unze von den Haaren ab smilie_07
--------------------------
Tipp des Tages `` wenns erst Doomert ``sind Rattenfallen und Nutella hilfreiche Freunde smilie_02
Zuletzt geändert von Kursprophet am 19.03.2020, 16:00, insgesamt 1-mal geändert.

Beitrag 19.03.2020, 15:56

Benutzeravatar
VfL Bochum 1848
Gold-Guru
Beiträge: 3535
Registriert: 31.01.2015, 11:29
Wohnort: NRW
Vitamintabletten, Magnesiumcitrat, Schmerztabletten halte ich für die Krise auch in größerem Umfang vor, dabei wie immer im Rotationsprinzip (außer Schmerztabletten).
Gerade an Vitaminen und Spurenelementen könnte es im Worst-Case-Fall mangeln.

Und falls jemand dringend auf Medikamente angewiesen ist kann es absolut nicht schaden, diese in großen Mengen zu horten.
Weiterhin könnte es für den absoluten Notfall nicht schaden, gewisse legale Utensilien zur Selbstverteidigung (Pfefferspray usw.) vorzuhalten, sonst wechselt der Notvorrat dann eventuell ganz schnell den Besitzer.
VfL Bochum? -Find ich gut!

Beitrag 19.03.2020, 16:05

Benutzeravatar
Kursprophet
1 kg Barren Mitglied
Beiträge: 1353
Registriert: 17.12.2010, 13:08
smilie_01
Hab mir vorhin u.a. auch erstmal die letzten beiden Flaschen Zitronensaft vom Edeka gehamstert
und noch ein paar Tubes Vitamin C Brausetabletten, Limettensaft ...

---------------------------

was dran ist wissen wir nicht
aber etwas mehr als sonst einzunehmen wird sicherlich nicht schaden 8)

https://www.anonymousnews.ru/2020/03/18 ... n-c-covid/

Beitrag 19.03.2020, 16:10

Benutzeravatar
Waschmaschine
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 199
Registriert: 27.10.2013, 16:05
Wohnort: CCAA
Naja, die Schuhe halt, weils meine Lieblingstreter sind ( saubequem) und die Produktion eingestellt wurde.

Ich vergaß Kaffee, ohne mind. 20 Pfund denke ich ans nachlegen, unter 15 werden es nie.
Kerzen ohne Ende. Obwohl ja alles mal ein Ende hat...
Filterzigaretten derzeit 4 Stangen werde da 4-5 nachlegen. Im Fall des Falles das rauchen auch sofort einschränken...bis zum absoluten nichtrauchen. Das kann ich, ist Selbstdisziplin ( bewusst rauchen, Zeiten u. Regeln fürs rauchen setzen, diese strikt umsetzen, Zeitfenster stetig vergrößern).

Als Prepper sehe ich mich nicht, eher als "für schlechte Zeiten Präventiver", "nie mehr Hunger", "was esse ich morgen Sorgen". Bin da ein bissl geprägt ( Umfeld, Familie).
Schlechte Zeiten können jeglicher Natur sein, z.B. wenige-keine Einnahmequellen, sowie Katastrophen/Szenarien aller Art. Ich jedenfalls lebe so um einiges beruhigter. "Ist halt so!".

Meinen 2Kw Inverter Generator habe ich übrigens wieder verkloppt...
Zumal ich es auch nicht als besonders gut erachte in einer Großstadt ohne Strom das Teil laufen zu lassen.

Neuer Beitrag kam,
Brausetabletten sind ne gute Idee, Danke :-)

Antworten