Kleinanleger und Sparer aller Nationen Finger weg von Gold

Tagesgespräch zu Wirtschaftsthemen wie Geldmarkt, Börse, Währung, Finanzkrise, Inflation aus Deutschland und der Welt

Moderatoren: Ladon, Forum-Team

Antworten

Beitrag 18.01.2013, 16:37

Benutzeravatar
Titan
Gold-Guru
Beiträge: 3910
Registriert: 07.03.2011, 13:15
Wohnort: Berlin
Goldhamster79 hat geschrieben:Ich übersetze dann mal die Aussage:
Verkauft Gold, es leben die negativen Realrenditen der Anlagen in sterbenden Währungen.
smilie_08
Diese Art der Übersetzung ist aus meiner Sicht sehr willkürlich gewählt...und deplaziert.
Die genannten Artikel muss MANN dazu schon mal kennen-
da wird AUCH zum ph.Besitz von EM Position bezogen...und interessanterweise auch über die
"moderenen Methoden" von Prognostizierungen berichtet.
Erst der VERGLEICH der Inhalte gibt Aufschluß für den Vergleich mit der eigenen Meinung smilie_24
T.
Fazit: macht was Ihr wollt--aber macht es richtig smilie_01

Beitrag 18.01.2013, 16:44

Benutzeravatar
Titan
Gold-Guru
Beiträge: 3910
Registriert: 07.03.2011, 13:15
Wohnort: Berlin
goldjunge01 hat geschrieben:
Goldhamster79 hat geschrieben:Gold muss keine Zinsen bringen und nicht rentieren, weil es nicht gedruckt werden kann und keiner Inflationierung eines Fiatgeldes unterliegt.
Sollte aber doch mal ein Verkauf anstehen dann gilt:
VK > EK = smilie_09
VK = EK =
VK < EK > 0 = :shock:
Mit Deiner Prämisse biste aber auch auf inflationierendes Geldsystem angewiesen....
oder willst Du das EM dinglich eintauschen?
Dazu braucht es IMMER einen Partner..... smilie_16
...und auch der Euro wird uns lange begleiten (egal wie die private Meinung dazu ist)
T.

Beitrag 18.01.2013, 16:47

Fata.Sibyllina
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 356
Registriert: 02.01.2012, 11:01
Die Süddeutsche Zeitung setzt noch einen drauf: Gold "kann gefährlich werden!" Der "Gold-Wahn" als "Vorbehalt gegen die Demokratie?"
http://www.sueddeutsche.de/wirtschaft/r ... .1576092-2

Tummeln sich im Goldforum in Wahrheit nur subversive Terroristen? :shock: smilie_40
Sapere aude, incipe!

Beitrag 18.01.2013, 16:57

Ginsterkatze
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 340
Registriert: 11.12.2012, 12:59
Wohnort: Bayern
Klar sind alle EMbugs Terroristen!
Was den sonst?
Wir sind noch schlimmer!Wir sind Anarchisten!!!

Schliesslich versuchen wir die Macht der Fiatgeldhersteller zu brechen.
Wir sind Verfassungsfeinde,Schuldensystemgegner,Bankenfeinde,Chaosverursacher,
Systemfeinde,Antidemokraten,Staatsfeinde!!!
Die RAF legte Bomben und jagte Politiker,Peanuts gegen uns(Die waren nur eine Handvoll Leute ohne vernünftigen Plan)!Wir sind schlimmer und gefährlicher
Für das System!

Der Smilie ist nicht wirklich ernst gemeint smilie_10

Beitrag 18.01.2013, 17:04

Benutzeravatar
Titan
Gold-Guru
Beiträge: 3910
Registriert: 07.03.2011, 13:15
Wohnort: Berlin
Ginsterkatze hat geschrieben:Klar sind alle EMbugs Terroristen!Was den sonst?
Wir sind noch schlimmer!Wir sind Anarchisten!!!Schliesslich versuchen wir die Macht der Fiatgeldhersteller zu brechen.Wir sind Verfassungsfeinde,Schuldensystemgegner,Bankenfeinde,Chaosverursacher,
Systemfeinde,Antidemokraten,Staatsfeinde!!!Der Smilie ist nicht ernst gemeint smilie_10
Ja,sogar gegen den Weltuntergang...denn der Aztekenkalender in Silber für das Jahr 2013 hat ja auch einen symbolischen Wert:,,,,,,,
darf jeder selbst ergänzen smilie_16
Wir sind also ganz einfach gesagt: EXOTEN smilie_01
T.
"Das Leben ist Schwingung.Verändere Deine Schwingungen--
und Du veränderst Dein Leben"
"Die kürzesten Wörter ( ja,nein ) erfordern das meiste
Nachdenken"
Pythagoras von Samos

Beitrag 18.01.2013, 17:16

Ginsterkatze
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 340
Registriert: 11.12.2012, 12:59
Wohnort: Bayern
Stoppen können die uns nur wenn wir uns ängstigen lassen!

Wie?Entweder Gold/Silber ohne Ende in den Keller fallen lassen(Kaum möglich,da sie sich selber damit schaden,wenn dann nur um es in die dreckigen Pfoten zu bekommen,danach würde es ohne Ende steigen!)
Oder Privatbesitzverbot!Auch nicht wahrscheinlich.Warum?Soll jeder seine goldene Rolex,Ketten,Ohranhänger,usw. abliefern?Seinen Flachbildschirm?Mobiltelefon?Laptop? usw.?

So bleibt nur das erstgenannte Szenario.Wenn wir uns nicht darauf einlassen,verlieren die! smilie_24

Beitrag 18.01.2013, 18:02

tobi-nb
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 293
Registriert: 03.07.2011, 06:44
Ginsterkatze hat geschrieben:Stoppen können die uns nur wenn wir uns ängstigen lassen!

Wie?Entweder Gold/Silber ohne Ende in den Keller fallen lassen(Kaum möglich,da sie sich selber damit schaden,wenn dann nur um es in die dreckigen Pfoten zu bekommen,danach würde es ohne Ende steigen!)
Oder Privatbesitzverbot!Auch nicht wahrscheinlich.Warum?Soll jeder seine goldene Rolex,Ketten,Ohranhänger,usw. abliefern?Seinen Flachbildschirm?Mobiltelefon?Laptop? usw.?

So bleibt nur das erstgenannte Szenario.Wenn wir uns nicht darauf einlassen,verlieren die! smilie_24
Wer sind eigentlich "sie/die"?

Beitrag 18.01.2013, 18:06

ultima materia
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 168
Registriert: 13.04.2011, 16:50
die "Anunnaki"

Beitrag 18.01.2013, 18:18

Benutzeravatar
Titan
Gold-Guru
Beiträge: 3910
Registriert: 07.03.2011, 13:15
Wohnort: Berlin
ultima materia hat geschrieben:die "Anunnaki"
Ja,ja....auch Exorzisten sind halt Exoten zur Befreiung vom Bösen,
das wir selbst in die Welt gebracht haben :mrgreen:
T.
"Das Leben ist Schwingung.Verändere Deine Schwingungen--
und Du veränderst Dein Leben"
"Die kürzesten Wörter ( ja,nein ) erfordern das meiste
Nachdenken"
Pythagoras von Samos

Beitrag 18.01.2013, 18:21

tobi-nb
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 293
Registriert: 03.07.2011, 06:44
ultima materia hat geschrieben:die "Anunnaki"
Ha, ha!

Aber mal im Ernst, wenn "die" die Macht haben, dass meine paar Unzen währungsmässig erheblich an Wert verlieren können, wüsste ich schon gern, wer "die" sind. Andernfalls wär ich ja bescheuert, darauf zu vertrauen, das Gold der einzige Werterhaltungsschutz ist, wenn ich gleichzeitig daran glaube, dass "die" diesen Werterhalt (zumindest in Teilen) zerstören können.

Beitrag 18.01.2013, 18:54

Geldsammler
1 kg Barren Mitglied
Beiträge: 1589
Registriert: 20.04.2012, 16:13
Wohnort: München
Zum SZ-Artikel: Ich haben Artikel mit Spannung gelsesen. Allein die Antwort, warum "zuviel" Gold nun gefährlich werden könnte, bleibt der Autor schuldig. Und auch, warum das Gold in New York bleiben müsste, wenn dort mit Währungen gehandelt wird. Das geht doch heute vollautomatisch. Und das Gold kann auch bei uns bleiben, wenn es verkauft wird. Der Egentümer ist dann halt ein anderer. Also alles kein Problem. Und wenn der Plunder eh nichts wert ist, warum fallen dann Versicherungs- und Lagerkosten an? Einfach in einen Lagerschuppen rein damit! Oder will uns Piper klar machen, dass der Markt einfach nur dumm ist ? Warum schlägt er nur auf die Deutschen ein und nicht auf die Inder, Türken, Araber und Chinesen? Alles barabrische Kulturen?

Beitrag 18.01.2013, 20:04

Benutzeravatar
Friedrich 3
500 g Barren Mitglied
Beiträge: 695
Registriert: 30.06.2011, 14:21
Wohnort: Niederbayern
Letztlich drückt sich im Gold-Wahn tiefes Misstrauen gegen die Institutionen der Wirtschafts- und Währungsordnung aus, in diesem Fall die Europäische Zentralbank und die Bundesbank selbst. Mehr noch: Es ist ein Vorbehalt gegen die Demokratie selbst, der man nicht zutraut, eine stabile Geldordnung zu schaffen.
In allen Punkten ein deutliches JA
Bin ich nun ein Terrorist???
smilie_06
So und nicht anders!

Erfolgreich gehandelt: ja klar..

Beitrag 18.01.2013, 21:37

Tandem
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 342
Registriert: 02.09.2011, 11:54
Wohnort: Tutzing
Eigentlich ist der Artikel doch hochinteressant, schaut euch mal die Kommentare an! :-D

Beitrag 18.01.2013, 22:20

Silbersparer
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 185
Registriert: 07.03.2011, 14:45
Wohnort: Rhein-Main-Gebiet
Ja, die Kommentare sind wirklich gut.

Der Autor des Artikels weiß nicht wovon er schreibt.

Beitrag 18.01.2013, 22:21

Benutzeravatar
rotchamp1
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 134
Registriert: 13.11.2010, 13:05
Wohnort: Steueroase Deutschland
[/quote] Titan

Ja,sogar gegen den Weltuntergang...denn der Aztekenkalender in Silber für das Jahr 2013 hat ja auch einen symbolischen Wert:,,,,,,,
darf jeder selbst ergänzen...
Wir sind also ganz einfach gesagt: EXOTEN smilie_01
T.

Exoten schwimmen gegen den Strom und das stärkt bekannterweise die Muskulatur!!
( beim einen oder anderen auch das Selbstbewußtsein )!!

smilie_12

Deswegen allen Unkenrufen zum trotz!!!
Bangemachen = Panikmachen zieht nicht wenn man die ganze Situation mal auf langfristiger Basis betrachtet!!
Wer sich darauf einläßt hat definitv die falschen Berater!

smilie_55 immer schön weitermachen!!

Beitrag 18.01.2013, 23:26

Benutzeravatar
Sinjawski
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 371
Registriert: 17.11.2012, 23:44
Ginsterkatze schrieb:
Stoppen können die uns nur wenn wir uns ängstigen lassen!
Wie?Entweder Gold/Silber ohne Ende in den Keller fallen lassen
In meinem Keller ist viel Platz, da kann man noch massig Gold und Silber in den Keller (rein)fallen lassen: werde bei Bedarf auch eine alte Kohlenluke reaktivieren :lol:

Beitrag 19.01.2013, 10:25

Silberblitz
1 Unze Mitglied
Beiträge: 14
Registriert: 08.07.2012, 09:04
Wohnort: Großherzogtum Baden
Wer gut schlafen will kauft Anleihen, wer gut essen will kauft Aktien.
Der Pessimist kauft Konserven und der Optimist Gold.

Ich habe einen dicken Bauch vom vielen essen und blicke optimistisch in meine Zukunft! smilie_08
Beste Grüße Euer Silberblitz

Beitrag 21.01.2013, 15:13

Benutzeravatar
Titan
Gold-Guru
Beiträge: 3910
Registriert: 07.03.2011, 13:15
Wohnort: Berlin
Neues vom und gegen den Mainstream--Gold betreff....
Zwei Aussagen vom Handelsblatt zum Bundesbank-Gold:
Am 5. März 2002 riet der ehemalige SPD-Sozialpolitiker Herbert Ehrenberg im Handelsblatt:
„Verkauft das viele Gold!"
Handelsblatt Online-Chefredakteur Oliver Stock sich am 15. Januar 2013 zu diesem Vorschlag hinreißen ließ: „Verkauft unser Gold!“…
Begründung:„130 Milliarden Euro ist der Schatz wert. Wenn allein die Hälfte in den Schuldenabbau
gesteckt würde,bedeutete das eine gewaltige Entlastung für uns alle.Stattdessen lassen wir unser Gold rumliegen und bestaunen es wie eine ägyptische Mumie...
Wir müssen ja unser Gold nicht gleich in griechische Staatsanleihen investieren.
Aber etwas Sinnvolleres, als es zu horten, dürfte auch dem konservativsten Staatsbanker noch einfallen.“
Einen Tag später:Autor Jan Malliens Aussage lautete:
„Finger weg vom Goldschatz der Bundesbank!“
Dazu das Lob für die Bundesbank dafür, dass sie diesen Schatz bisher gegen alle Versuche,
ihn zu verplempern, tapfer verteidigt hat.
Aus der ganzen Episode lernen wir zweierlei:
Erstens, dass sich inzwischen jedermann aufgerufen fühlt, zum Thema Gold seine eigene Meinung beizusteuern.
Zweitens, dass dabei die Qualität der Argumente auf der Strecke bleibt.
Interessant dabei folgender internationaler Hintergrund:
Schließlich ist es ja mehr als nur ein Handelsobjekt;es ist die einzige international uneingeschränkt
akzeptierte Währungsreserve…
Gerade dieser Aspekt gewinnt in letzter Zeit enorm an Bedeutung. Auslöser ist zur Abwechslung Japan… (Seite 2)..
Artikel zwingend lesenswert!
Das Währungschaos kommt, der Goldpreis zuckt, und das ist gut so
http://www.rottmeyer.de/das-wahrungscha ... st-gut-so/

Fazit: behaltet Euer Gold...vor allem physisch smilie_24
T.

Beitrag 21.01.2013, 17:00

Benutzeravatar
Bumerang
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 465
Registriert: 08.08.2011, 17:43
Fata.Sibyllina hat geschrieben:Die Süddeutsche Zeitung setzt noch einen drauf: Gold "kann gefährlich werden!" Der "Gold-Wahn" als "Vorbehalt gegen die Demokratie?"
http://www.sueddeutsche.de/wirtschaft/r ... .1576092-2

Tummeln sich im Goldforum in Wahrheit nur subversive Terroristen? :shock: smilie_40
Ich habe keine genauen Statistiken gefunden, doch grob kann man folgendes sagen:

Für den Staat (Bund, Länder und Gemeinden) arbeiten ca 4.6 Mio Menschen
Die zwei großen Kirchen beschäftigen ca 1,3 Mio
Das macht zusammen ca 5 Mio die direkt beim Staat arbeiten. von ca 33 Mio Aktiven Bevölkerung.
Für den Staat arbeiten direkt oder indirekt noch viele Privat Unternehmen. DA ich keine Zahl habe, kann ich nur schätzen. Vermutlich sind es ein Paar Millionen. Sagen wir 3.

Also insgesamt 8 Mio "hängen am Tropf". Dazu kommen noch die Pensionierten, ca 800k, und Rentner die indirekt die staatliche Aufstockung genießen.

Jetzt noch die Arbeitslose dazu, und zwar Alle, weitere 5 bis 6 Mio. Da kommen wir schnell auf 15 Mio Menschen die in irgend einer Form vom Staat leben. Soll kein Vorwurf, sondern Feststellung sein!

Goldstandard? Da kann man nicht mal eben Die Bezüge erhöhen smilie_07

Zählen wir noch die unproduktiven Branchen, die künstlich , zumindest in der hohen Zahl, existieren, wie große Teile der Finanzbranche, "freie Medien", "Beratungsunternehmen", die nur Politik betreiben etc, müssen wir feststellen, dass bis zu 50% aller Stellen von der "Politik" (Staat und privat) in irgend einer Form leben.

Dass der Goldstandard keine gewollte Option ist, sollte klar sein!
Gruß

Bumerang
—--------------------------------------------
Alan Greenspan: US Can Pay Any Debt It Has Because It Can Print Money To Pay It

Beitrag 21.01.2013, 18:34

Benutzeravatar
RM958
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 345
Registriert: 04.08.2011, 19:57
Wohnort: Niedersachsen
Wenn 10% des weltweiten Geldes in AU und AG fließen würden.
Preis pro Unze.

AU 40.000 USD
AG 4286 USD

Der Prozentsatz der Menschen, die sich zurzeit mit Gold & Silber vor Inflation schützen, ist verschwindend gering. Sollten sich die realen Gefahren des jetzigen Finanzsystems in das Bewusstsein der Menschen einfressen, könnte sich die Einstellung gegenüber Edelmetallen und der Inflation dramatisch ändern

http://www.propagandafront.de/191190/vo ... ssten.html

Antworten