Kleinanleger und Sparer aller Nationen Finger weg von Gold

Tagesgespräch zu Wirtschaftsthemen wie Geldmarkt, Börse, Währung, Finanzkrise, Inflation aus Deutschland und der Welt

Moderatoren: Ladon, Forum-Team

Antworten

Beitrag 28.01.2013, 17:31

rapi
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 417
Registriert: 26.06.2010, 16:28
hallo- ja alternativen, sind momentan schwer zu finden - eben deshalb edelmetalle und dann beide möglichkeiten.
freundliche grüße

Beitrag 28.01.2013, 18:17

chrom
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 296
Registriert: 11.08.2011, 12:42
---
Zuletzt geändert von chrom am 02.10.2013, 12:22, insgesamt 1-mal geändert.

Beitrag 28.01.2013, 19:04

Benutzeravatar
MaciejP
Gold-Guru
Beiträge: 2313
Registriert: 08.03.2012, 05:49
chrom hat geschrieben:
streuung ist angesagt.
In was denn?

Aktien?
Immobilien?
Ackerland?
rumänischer Bauernhof?
Raviolidosen?

Mir fehlt ne wirkliche Alternative zu Edelmetallen in Sachen Vermögensschutz!
Was spricht denn aus eurer Sicht gegen Aktien? Die deutschen haben im vergangenen Jahr eine exzellente Performance gezeigt. Ob da noch Luft da noch nach oben ist, wird sich zeigen, falls der DAX die 8000 knacken sollte. Zudem habe ich jetzt schon mehrfach gelesen, dass Aktien der meisten europäischen Staaten (ich glaube nur Deutschland ausgenommen) bzgl. KBV/KGV teiweise deutlich unterbewertet sind. Das klingt zumindest danach, als würde da noch so einiges gehen.

Beitrag 28.01.2013, 19:14

rapi
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 417
Registriert: 26.06.2010, 16:28
... ich habe von der börse in dieser form keine ahnung, denn so einfach ist das nicht. es muss beobachtet werden und anderes sicherlich auch. aktien ist nach meiner auffassung etwas für kenner.

fonds sind schon nicht einfach , naja- das muss jeder für sich einschätzen. ich weiß nur, das da einige anleger ein böses erwachen hatten.

freundliche grüße

Beitrag 28.01.2013, 19:45

Benutzeravatar
baer
5 Unzen Mitglied
Beiträge: 60
Registriert: 07.12.2012, 18:47
Also mit Aktien würde ich aktuell etwas vorsicht walten lassen. Jeder fragt sich ja gerade wo die ganze Kohle hin geht... Ich würde sagen wir sehen gerade die Inflation bei den Aktien zuerst.
Behalten werde ich meine, aber ich werde sie wenns schwächelt auf jeden Fall so gut es geht versichern.

Beitrag 28.01.2013, 20:10

chrom
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 296
Registriert: 11.08.2011, 12:42
---
Zuletzt geändert von chrom am 02.10.2013, 12:22, insgesamt 1-mal geändert.

Beitrag 28.01.2013, 20:13

Benutzeravatar
MaciejP
Gold-Guru
Beiträge: 2313
Registriert: 08.03.2012, 05:49
baer hat geschrieben:Ich würde sagen wir sehen gerade die Inflation bei den Aktien zuerst.
Meinst du jetzt die große Inflation oder nur eine weitere Preisblase? Und wieso dann Vorsicht walten lassen? Bei einer bevorstehenden Inflation sollte man doch dann gerade (auch) Aktien kaufen.

Beitrag 28.01.2013, 20:28

Benutzeravatar
Titan
Gold-Guru
Beiträge: 3913
Registriert: 07.03.2011, 13:15
Wohnort: Berlin
MaciejP hat geschrieben:
baer hat geschrieben:Ich würde sagen wir sehen gerade die Inflation bei den Aktien zuerst.
Meinst du jetzt die große Inflation oder nur eine weitere Preisblase? Und wieso dann Vorsicht walten lassen? Bei einer bevorstehenden Inflation sollte man doch dann gerade (auch) Aktien kaufen.
Hallo,ihr Aktien-Diskutierer smilie_24
Hab grad was gelesen....schaut mal in den Text,da hat einer ne Meinung,weil NICHT
Kursbestimmer,aber eben auch seine Meinung zum Aktienmarkt erklärt smilie_16
"Die Rolle der Bienenköniginnen" (klasse Vergleich wegen Manipulation der großen Adresse
und auch mit Begründung des warum...wie Kurse GEMACHT werden).
http://www.rottmeyer.de/die-rolle-der-bienenkoniginnen/

Ich selbst nix mit Aktien....Sesterz auch nix mehr wert... smilie_24
T.
"Das Leben ist Schwingung.Verändere Deine Schwingungen--
und Du veränderst Dein Leben"
"Die kürzesten Wörter ( ja,nein ) erfordern das meiste
Nachdenken"
Pythagoras von Samos

Beitrag 28.01.2013, 20:32

Benutzeravatar
baer
5 Unzen Mitglied
Beiträge: 60
Registriert: 07.12.2012, 18:47
Also Preisblasen sind per Definition die Preise die man mittels Kredit so hoch getrieben hat.
Ergo sobald deine bekannten anfangen Kredite aufzunehmen um sich BASF Aktien zu kaufen dann wird es gefährlich.
Aktuell ist es noch so das die Banken ihre Liquidität unterbringen müssen und ich denke deswegen kommt bei uns noch nicht so arg viel von der Verteuerung an. Aber die Aktien werden gerade rapide teurer, hier infaltioniert es also gerade.
Ob das "die" Krise wird, weiß ich nicht, ich bin kein Volkswirt, ich kann Dir dennoch sagen das ich selbst meine Aktien behalte, aber zu dem Preis den ich bezahlt habe.
Was man genau in der Krise macht kann ich Dir auch nicht sagen ich bin 38, meine Erfahrung mit Krisen ist also gottseidank begrenzt... Ich werde das Depot so gut es geht abhedgen und dann mal schauen...
Ansonsten kauf ich jeden Monat einen Krümel Gold...

Beitrag 28.01.2013, 20:45

Benutzeravatar
Titan
Gold-Guru
Beiträge: 3913
Registriert: 07.03.2011, 13:15
Wohnort: Berlin
baer hat geschrieben:Also Preisblasen sind per Definition die Preise die man mittels Kredit so hoch getrieben hat.
Ergo sobald deine bekannten anfangen Kredite aufzunehmen um sich BASF Aktien zu kaufen dann wird es gefährlich.
Aktuell ist es noch so das die Banken ihre Liquidität unterbringen müssen und ich denke deswegen kommt bei uns noch nicht so arg viel von der Verteuerung an. Aber die Aktien werden gerade rapide teurer, hier infaltioniert es also gerade.
Ob das "die" Krise wird, weiß ich nicht, ich bin kein Volkswirt, ich kann Dir dennoch sagen das ich selbst meine Aktien behalte, aber zu dem Preis den ich bezahlt habe.
Was man genau in der Krise macht kann ich Dir auch nicht sagen ich bin 38, meine Erfahrung mit Krisen ist also gottseidank begrenzt... Ich werde das Depot so gut es geht abhedgen und dann mal schauen...
Ansonsten kauf ich jeden Monat einen Krümel Gold...
Hallo Baer,wen meinst Du "Dir" smilie_08
Hast Du den Artikel oben gelesen....mach es einfach,da wird auch die Sicht wegen Absicherung angesprochen.
Für mich zählt der Wert von was "Dingfestem" smilie_24
T.

Beitrag 28.01.2013, 21:04

Benutzeravatar
baer
5 Unzen Mitglied
Beiträge: 60
Registriert: 07.12.2012, 18:47
achso, wir müssen gleichzeitig getippselt haben ich habe MaciejP geantwortet.
...interessanter Artikel

Beitrag 28.01.2013, 22:03

Benutzeravatar
baer
5 Unzen Mitglied
Beiträge: 60
Registriert: 07.12.2012, 18:47
Hoi Titan ich hab das mal hier mathematisch visualisiert.
Das Volumen sinkt wirklich verglichen zum Preis und zwar dramatisch. Was der Kollege da schreibt scheint schon zu stimmen. Das ist wieder kurz vorm "abgefarmt" werden.
Bild


(mein Bild)
Formel:

Code: Alles auswählen

CLV(t) = ((Close(t) – Low(t)) – (High(t) – Close(t))) / (High(t) – Close(t))
ADL(t) = ADL(t-1) + ( CLV(t) * Volume(t) )
EmaX(t) = Ema(x)(ADL)
EmaY(t) = Ema(y)(ADL)
CHO(t) = EmaX(t) – EmaY(t)

Beitrag 28.01.2013, 22:10

Benutzeravatar
MaciejP
Gold-Guru
Beiträge: 2313
Registriert: 08.03.2012, 05:49
baer hat geschrieben:Also Preisblasen sind per Definition die Preise die man mittels Kredit so hoch getrieben hat.
Ergo sobald deine bekannten anfangen Kredite aufzunehmen um sich BASF Aktien zu kaufen dann wird es gefährlich.
Wir meinen vermutlich dasselbe, benutzen nur unterschiedliche Begriffe. Was ich meinte war genau wie du schreibt: Die Banken wissen nicht wohin mit dem Geld und stecken es in Vermögenswerte, was erstmal nur innerhalb dieser Anlageklassen die Preise hochgehen lässt (das meinte ich mit "Preisblase"). Das trifft die Wirtschaft bzw. den Bürger dann aber immer nur stichpunktartig, bspw. steigen die Edelmetallpreise also auch die Preise für Schmuck; steigen die Immobilienpreise steigen die Mieten, usw.

Mit "die Inflation" meinte ich, dass wirklich alle Preise steigen, nicht nur in speziellen Bereichen, und zwar einigermaßen gleichmäßig. Das ist zumindest das, was ich unter der richtigen Inflation verstehe. Deine Formulierung klang nun so, als wären die steigenden Aktienkurse sozusagen der letzte Schritt, der für das Überschwappen einzelner inflationierender Bereiche auf alle Bereiche gefehlt hätte, also den tatsächlichen Verfall der Währung. Und das würde aus meiner Sicht dann ja trotz steigender Kurse für einen Einstieg sprechen. Offensichtlich meinst du aber was bei mir unter "Preisblase" fällt (weil der Kurs eben auch wieder zurückkommen kann). Und genau auf solch einen Rücksetzer bei den Aktien warte ich für den Einstieg zur Zeit. Daher war ich kurz aufgeschreckt, als du von "Inflation" gesprochen hast.

Also alles im grünen Bereich. 8)

Beitrag 30.01.2013, 16:30

Benutzeravatar
maxclever
1 Unze Mitglied
Beiträge: 17
Registriert: 04.12.2012, 12:36
Wohnort: Berlin
Das finde ich ja einen krassen Einstieg in eine Diskussion auf einem Goldforum, nicht schlecht! Ich bin auhc der Meinung, dass Gold immer noch gut im Kurs liegt als Anlage, gemeinsam mit Aktien (wer sich auskennt)und Immobilien (auch für Nich-Experten geeignet, Rendite) Gold in Barrenform ist doch ideal. Die früheren Generationen, die in Münzen oder Schmuck angelegt haben, lagen wohl falsch. Daran knabbern jetzt ihre Nachlassverwalter....

Beitrag 30.01.2013, 21:22

Benutzeravatar
Titan
Gold-Guru
Beiträge: 3913
Registriert: 07.03.2011, 13:15
Wohnort: Berlin
maxclever hat geschrieben:Das finde ich ja einen krassen Einstieg in eine Diskussion auf einem Goldforum, nicht schlecht! Ich bin auch der Meinung, dass Gold immer noch gut im Kurs liegt als Anlage, gemeinsam mit Aktien (wer sich auskennt)und Immobilien (auch für Nich-Experten geeignet, Rendite) Gold in Barrenform ist doch ideal. Die früheren Generationen, die in Münzen oder Schmuck angelegt haben, lagen wohl falsch. Daran knabbern jetzt ihre Nachlassverwalter....
Hier gibt es keine "krassen" Einstiege---meistens einen Austausch von eigenen Erfahrungen,
da sind dann auch echt jute Beiträge dabei....brauchste keine Zeitung...
Vorsicht mit Immos,auch in D.,genauso mit Aktien.Das ist so zu pauschal smilie_24
Gold in Barrenform,hm,hm--nur Deine Meinung zu Münzen stimmt da überhaupt nicht.
Die Preise bei Auktionen steigen von Jahr zu Jahr-egal was der Spot(t)preis da anzeigt.
Morgen ist eine Riesenauktion von Künker in Berlin--nicht irgendwo,sondern genau da,
wo auch die WMF am Freitag beginnt.... smilie_16
T.
"Das Leben ist Schwingung.Verändere Deine Schwingungen--
und Du veränderst Dein Leben"
"Die kürzesten Wörter ( ja,nein ) erfordern das meiste
Nachdenken"
Pythagoras von Samos

Beitrag 31.01.2013, 08:17

gunie76
½ Unze Mitglied
Beiträge: 7
Registriert: 20.01.2013, 09:32
fazit: wie nun gold als privatperson handhaben - silber eingeschlossen- danke.
freundliche grüße

Beitrag 21.02.2013, 21:35

Benutzeravatar
Titan
Gold-Guru
Beiträge: 3913
Registriert: 07.03.2011, 13:15
Wohnort: Berlin
Seid Ihr nun endlich raus aus EM-um wieder beruhigt schlafen zu können?
Das nächste Tief könnte noch vor uns liegen....
Gold-Crash - Das ist der Hammer!
"Gold ist ein großes Risiko"
Es sind u.a. z.B: folgende Meldungen,die in diesen Tagen die Runde machen und
neben den Kursverlusten für zusätzliche Verunsicherung unter den Anlegern sorgen:
"Geldmanager haken die Gold-Rally ab" (Welt.de vom 16.02.2013)
"Gold ist ein großes Risiko" (DAF.fm vom 20.02.2013)
"Gold Bugs Index generiert großes Verkaufssignal" (godmode-trader.de vom 21.02.2013)
Ja,so ist das,wenn es doch überhaupt keine Krisenstaaten gibt...
Gold könnte im Laufe des 1. Quartals weiter Richtung 1.520 USD nachgeben und
viele wieder einmal auf dem falschen Fuß erwischen....
http://www.goldseiten.de/artikel/163302 ... ml?seite=1

Der Kurzartikel ist auch interessant:
Gold - Bei 1.525 $ wird es Krieg geben
http://www.godmode-trader.de/nachricht/ ... 34699.html
Fazit: antizyklisch investieren...wenn die Kanonen donnern smilie_24
T.

Beitrag 21.02.2013, 21:57

Benutzeravatar
Plutos
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 244
Registriert: 23.12.2012, 16:23
........und ich wollte Gold kaufen......was soll ich denn jetzt machen smilie_04

böser Titan, jetzt hast Du mir Angst gemacht mit deinen vielen negativen Schlagzeilen, ich werde wohl lieber alles versaufen smilie_29

Beitrag 21.02.2013, 23:21

lunarist
1 Unze Mitglied
Beiträge: 10
Registriert: 13.04.2012, 18:50
Hallo Titan,

ist so richtig typisch für die Medien, Presse, etc....kommt eine kleiner Huster aus Übersee, bricht bei uns gleich die Grippewelle aus smilie_04 und irgendwie ist das immer der gleiche Lawineneffekt.
Gilt aber auch für die Politik...irgend einer fängt das Husten an die Bildungsministerin muss zurücktreten...auch dank unserer lieben unreflektierenden lemingartigen Presse.

Ich würde gerne mal wissen was die Asiaten von dem ganzen Theater halten, aber wahrscheinlich haben die sich auch bald angepasst.

Danke für Eure "links" die sind meistens nett und amüsant..... smilie_24

Beitrag 22.02.2013, 10:13

toymac
2 Unzen Mitglied
Beiträge: 26
Registriert: 24.02.2011, 08:13
Nun, ich habe meine ganz eigene Meinung.
Ich sehe den Anleihe- und Aktienmarkt in sehr gefährlichen Terrain. Aktien haben ja wenigstens noch einen "Sachwert-Charakter", Edelmetalle sind mir aber trotzdem lieber.
Billiges Geld steckt in den Märkten, der Konsum stottert weltweit, da das Geld bei den Lohnempfängern nicht ankommt. Eine sehr verwirrende Art der angehenden Inflation!

Wenn man sich die USA ansieht, welche seit Jahren Druck auf China macht, den Yuan aufzuwerten, sieht man doch wie ernst die Lage ist. China boomt, die USA drucken Geld nach wie verrückt, Japan zieht gross nach und schmeisst ebenfalls die Druckerpressen an. Jeder will eine weiche und billige Währung, die Chinesen aber werden dafür ständig kritisiert! Einzig die EZB wehrt sich noch. NOCH! Nunja, wenn der (kranke) € zu stark wird, stottert der Wirtschaftsmotor noch stärker und die Erholung wird wieder im Keim erstickt, die Schuldenkrise kommt heftiger denn je zurück! .... und wenn in Davos behauptet wurde, es gäbe keinen "Währungskrieg", dann ist das schlichtweg gelogen.

Nun, wer aber ist der Gewinner????

Ich zähle ganz klar China, Indien, Russland und der Mittlere Osten!

Während amerikanische Grossbanken die Edelmetallekurse weiterhin manipulieren, schaden sie ihrem eigenen Mutterland. China, Indien, Russland und weitere andere Nationen decken sich bei den günstigen Kursen systematisch physisch ein, während die USA und London weiterhin schön Gewinne mit ihren Papierpositionen machen. Wer Gold physisch hat, hat die Macht! Und ich denke alle geben mir Recht, wenn ich behaupte, China hat die USA schon längst im Sack! Jetzt geht es für China doch nur noch darum, das US-Fiat-Money in wahre Sachwerte zu tauschen. Ob nun Grund, Immobilien, ertragreiche Börsenunternehmen oder Edelmetalle, ... alles wird gekauft!
Nur mal als Randnotiz: Ertragreiche Immobilien, Grund und Boden der Hawaii-Inseln gehören schon seit langem zu über 50% den Japanern und Chinesen.

Der Tag wird kommen, wenn die Papiermärkte für Edelmetalle in sich zusammenstürzen! Nicht morgen, nicht übermorgen, aber der Tag wird kommen!

Antworten