Angst vorm Volksaufstand?

Tagesgespräch zu Wirtschaftsthemen wie Geldmarkt, Börse, Währung, Finanzkrise, Inflation aus Deutschland und der Welt

Moderatoren: Ladon, Forum-Team, Mod-Team

Beitrag 17.08.2012, 21:59

Jupp
500 g Barren Mitglied
Beiträge: 552
Registriert: 27.12.2011, 22:04
Nocheinmal, diese Dinge waren früher abgesegnet und sind es auch heute noch, es war keine Gesetzesänderung notwendig.

Besuch mal einen Miltitärflughafen und schau dir die Flugzeuge an, du wirst die ohne weitere grossartige Kentnisse sofort von Zivilflugzeugen unterscheiden können. Man kann einen Kampfjet als Passagierflugzeug benutzen, für 2 Personen, ist aber irre teuer und nicht sonderlich sinvoll. Man kann nicht ein Zivilflugzeug zu einem Kampfjet umrüsten und mit Kerosin bekommt man halt auch keinen Baustahl geschmolzen. Es ist sehr eindeutig das man keine Passagierflugzeuge abschiessen darf, was genau willst du denn da noch mehr regeln?

Im übrigen wird nicht das Verteidigungsministerium angerufen um einen geklauten Panzer aufzuhalten, die werden höchstens irgendwann mal informiert. Das wird schon auf ganz bedeutend niedrigerer Ebene sofort entschieden. Wer in dem Ding drinsitzt ist egal, so ein Teil stellt eine ernorme Bedrohung da und ist absolut unzweifelhaft eine militärische Bedrohung, es gibt da nicht zu deuten.

Solange die Leute noch demonstrieren und Plakate schwingen ist ja alles bestens dann. Nur wehe es wirft einer einen Moli durchs Bänksterfenster, und schon ist es ein Aufstand, der nun ja auch mit militärischen Mitteln beendet werden kann? So wird das vermutlich dann wohl kommen, und wie das so weitergeht könnte man eigentlich wissen, steht nämlich in unseren eigenen Geschichtsbüchern.

Beitrag 17.08.2012, 22:11

smilelover
1 kg Barren Mitglied
Beiträge: 1762
Registriert: 03.06.2011, 13:48
Solange die Leute noch demonstrieren und Plakate schwingen ist ja alles bestens dann. Nur wehe es wirft einer einen Moli durchs Bänksterfenster, und schon ist es ein Aufstand, der nun ja auch mit militärischen Mitteln beendet werden kann? So wird das vermutlich dann wohl kommen, und wie das so weitergeht könnte man eigentlich wissen, steht nämlich in unseren eigenen Geschichtsbüchern.
smilie_01

smilie_14
res ipsa loquitur

Beitrag 17.08.2012, 23:01

Benutzeravatar
IrresDing
1 kg Barren Mitglied
Beiträge: 1315
Registriert: 12.02.2012, 01:12
Wohnort: Ich bin dann mal weg.
smilelover hat geschrieben:
Ich habe mir das Urteil nicht durchgelesen. Aber in der Pressemeldung wird EINDEUTIG von "demonstrierender Menschenmenge" gesprochen und nicht von einer Demonstration. Eine demonstrierende Menschenmenge umfasst auch nicht angemeldete und genehmigte Demonstrationen, zumindest meines Wissens.
Ja klar, weil man eine Demonstration besorgter Bürger ja in jedem Fall genehmigen wird, egal wie sehr das Thema gegen die Regierung und ihre Beschlüsse, z.B. ESM, gerichtet ist. Das kommt schon noch in dieser unserer Demokratie. Mit Naivität kommt man da nicht weit imho.
Bitte nochmal lesen. Genau das schreibe ich. Es ist eben nicht wichtig, dass sie genehmigt wurde. (btw. besteht in D eh Versammlungsfreiheit). Und bitte nicht die Diskussion verschärfen, in dem du mich einfach mal als naiv einstufst. Ich nenne hier auch niemand hysterisch. Obwohl ich jede Wette eingehen würde, dass in Deutschland keine Niederschlagung wie beim Prager Frühling in den nächsten 30 Jahren stattfinden wird.

Jupp:

"Nocheinmal, diese Dinge waren früher abgesegnet und sind es auch heute noch, es war keine Gesetzesänderung notwendig."

Richtig. Bitte meinen Beitrag nochmal lesen. Es geht überhaupt nicht um eine Gesetzesänderung. Es geht um die Interpretation und Auslegung von bestehenden Gesetzen. Diese war nötig um Rechtssicherheit herzustellen.
Ich möchte den Weg des Forums nicht weiter mit beschreiten. Ich wünsche allen Mitgliedern viel Erfolg und danke für die schöne Zeit bis dahin. Bye bye

Beitrag 17.08.2012, 23:17

smilelover
1 kg Barren Mitglied
Beiträge: 1762
Registriert: 03.06.2011, 13:48
Stimme dir zu, bitte genau lesen
Eine demonstrierende Menschenmenge umfasst auch nicht angemeldete und genehmigte Demonstrationen, zumindest meines Wissens.
Genau das habe ich doch auch gesagt? smilie_08 Was, wenn die Demo einfach nicht genehmigt werden sollte?
Und bitte nicht die Diskussion verschärfen, in dem du mich einfach mal als naiv einstufst. Ich nenne hier auch niemand hysterisch
Mich hat man hier schon viel genannt, hysterisch ist mal ne Abwechslung. smilie_20

Bitte auch genau lesen. Wieso fühlst du dich getroffen? Wo habe ich dich naiv genannt?

Die Deutschen, die noch demonstrieren möchten (in meinem Beispiel gegen den ESM) sollen doch bitte nicht so naiv sein zu glauben, dass das funktionieren wird. (Solche Straßenschlachten wie in Griechenland lässt sich bei uns keine Verwaltung gefallen)

Jetzt klar?
res ipsa loquitur

Beitrag 17.08.2012, 23:32

Benutzeravatar
IrresDing
1 kg Barren Mitglied
Beiträge: 1315
Registriert: 12.02.2012, 01:12
Wohnort: Ich bin dann mal weg.
smilelover hat geschrieben:Stimme dir zu, bitte genau lesen
Eine demonstrierende Menschenmenge umfasst auch nicht angemeldete und genehmigte Demonstrationen, zumindest meines Wissens.
Genau das habe ich doch auch gesagt? smilie_08 Was, wenn die Demo einfach nicht genehmigt werden sollte?
Und bitte nicht die Diskussion verschärfen, in dem du mich einfach mal als naiv einstufst. Ich nenne hier auch niemand hysterisch
Mich hat man hier schon viel genannt, hysterisch ist mal ne Abwechslung. smilie_20

Bitte auch genau lesen. Wieso fühlst du dich getroffen? Wo habe ich dich naiv genannt?

Die Deutschen, die noch demonstrieren möchten (in meinem Beispiel gegen den ESM) sollen doch bitte nicht so naiv sein zu glauben, dass das funktionieren wird. (Solche Straßenschlachten wie in Griechenland lässt sich bei uns keine Verwaltung gefallen)

Jetzt klar?
ok

smilie_13
Ich möchte den Weg des Forums nicht weiter mit beschreiten. Ich wünsche allen Mitgliedern viel Erfolg und danke für die schöne Zeit bis dahin. Bye bye

Beitrag 18.08.2012, 00:26

Jupp
500 g Barren Mitglied
Beiträge: 552
Registriert: 27.12.2011, 22:04
IrresDing hat geschrieben:
"Nocheinmal, diese Dinge waren früher abgesegnet und sind es auch heute noch, es war keine Gesetzesänderung notwendig."

Richtig. Bitte meinen Beitrag nochmal lesen. Es geht überhaupt nicht um eine Gesetzesänderung. Es geht um die Interpretation und Auslegung von bestehenden Gesetzen. Diese war nötig um Rechtssicherheit herzustellen.
Aus gutem Grund war es der Bundeswehr bisher stirkt untersagt mit millitärischen Mitteln gegen zivile Ziele vorzugehen.

Mein Grossvater war aktives SPD Parteimitglied und hat wohl auf der Strasse ziemlich oft Auseinadersetzungen mit der Waffen SS und solchen Typen gehabt. Dir würde er vielleicht davon erzählen, wenn er noch leben würde, mir hat er die Details niemals gesagt und meine Großmutter hat mich irgendwann mal anseite genommen, und darum gebeten zu diesem Thema keine Fragen mehr zu stellen. Na egal, es gibt genügend Aufzeichnungen aus der Zeit, von denen man ein Bild bekommt zu was das führen wird.

Hier geht es nicht um Interpretationen, hier wurden Fakten geschaffen, die bisherige Regelungen in das genaue Gegenteil verkehrt haben. Wenn die Bürger das so hinnehmen werden sie es eines Tages sehr sehr bitter bereuen.

Beitrag 18.08.2012, 04:58

Benutzeravatar
Datenreisender
Gold-Guru
Beiträge: 9011
Registriert: 20.03.2010, 20:56
Grundgesetz
Leopard-Panzer vor dem Bundestag

Polizisten sollen Leben schützen, Soldaten aber sollen töten. Daher ist es eine dumme Idee, sie samt ihrer Panzer im Innern einzusetzen, meint Kai Biermann.

http://www.zeit.de/politik/deutschland/ ... im-inneren

Beitrag 18.08.2012, 09:09

frankdieter50
500 g Barren Mitglied
Beiträge: 544
Registriert: 16.02.2011, 16:09
Wohnort: Thüringen das grüne Herz Deutschlands
Für mich ist das der nächste Stein im Mosaik.

Warum wird seit Jahren eine systematische Hatz auf legale Waffenbesitzer veranstaltet?
Warum macht man es interessierten Bürgern immer schwerer, in den Besitz legaler Waffen zu kommen?

Nur wenn man seine Bürger entwaffnet, ist man auch in der Lage, diese mit Hilfe der Polizei und dem Militär zu kontrollieren!

Zur Zeit hat die Polizei ca. 200.000 Mann unter Waffen ( bitte korrigiert mich, wenn ihr die richtigen Zahlen kennt )
Die Bundeswehr hat vielleicht 220.000 Mann unter Waffen.

Jäger und Sportschützen haben wir im Moment ca. 1,8 Mio- Tendenz weiter sinkend.

Wem nutzt es?

Darüber sollte man nachdenken!

Übrigens, ich bin selbst Sportschütze.
Ich lehne jedoch jegliche Gewalt gegen Mitbürger ab!
Wissen ist Macht und Nichtwissen macht nichts, da wirst Du nur über den Tisch gezogen

Beitrag 18.08.2012, 13:48

Jupp
500 g Barren Mitglied
Beiträge: 552
Registriert: 27.12.2011, 22:04
Hat ja wirklich nicht lange gedauert und geht schon los:

http://www.news25.de/news.php?id=60243& ... 5289232675

Ja liebe Leute, jetzt nur noch die lahmen Politclowns ausschalten, und schon kann es los gehen mit der Terroristenbekämpfung. Solltet ihr also schon Moli Bausätze für zu erwartenden Strassenschlachten eingelagert haben, dann seht zu das ihr die schnell los werdet. Damit kommt man nicht gegen eine gut gerüstete militärische Truppe an. Ging 1933 nicht, geht auch heute nicht. Wer ab jetzt vorhat auch mit Gewaltanwendung Wiederstand zu leisten, kann das jetzt nur noch mit richtigen millitärischen schweren Waffen tun. Allerdings ist man dann natürlich sofort ein paramilitärischer Aufständler, der zu eleminieren ist.

Beitrag 18.08.2012, 23:11

Jupp
500 g Barren Mitglied
Beiträge: 552
Registriert: 27.12.2011, 22:04
http://www.sueddeutsche.de/politik/bund ... -1.1444304

Immerhin erkennen auch die Medien, das hier das Bundesverfassungesgericht im Prinzip eine Änderung am GG vorgenommen hat, die die bisherigen Regelungen in das Gegenteil verkehren. Auch wird auf die Problematik der Vermischung von Polizei und Streitkräften hingewiesen, da man weiss welche Folgen das ab 1933 hatte.

Ich denke das es nur noch mit Hilfe der Medien gelingen kann das zu unterbinden. Schaffen die das nicht, dann rette sich wer kann.

Vermutlich würde mein Grossvater jetzt nicht nur sagen, Junge höre blos niemals auf die Propagandalügen aus Berlin, ich denke er würde sagen, verlasse das Land solange du noch kannst. Jetzt verstehe ich auch warum er mir damals mit 15 sagte, das es jederzeit wieder passieren kann, was ich in dem Alter nicht verstehen konnte, aber immerhin habe ich es zur Kentniss genommen.

Beitrag 19.08.2012, 03:54

Benutzeravatar
Datenreisender
Gold-Guru
Beiträge: 9011
Registriert: 20.03.2010, 20:56
Soldaten gegen das eigene Volk?

Das Verfassungsgericht erlaubt den Einsatz von Militär im Inneren. In der Zwischenzeit entsteht in aller Heimlichkeit Europas grösstes Bundeswehr-Übungszentrum für das Training zur Aufruhrbekämpfung in Sachsen Anhalt. Aktuell stellt die Bundeswehr neue Einheiten im Rahmen des sogenannten Heimatschutzes auf.

http://www.mmnews.de/index.php/politik/ ... igene-volk

Beitrag 20.08.2012, 14:36

frankdieter50
500 g Barren Mitglied
Beiträge: 544
Registriert: 16.02.2011, 16:09
Wohnort: Thüringen das grüne Herz Deutschlands
Wissen ist Macht und Nichtwissen macht nichts, da wirst Du nur über den Tisch gezogen

Beitrag 20.08.2012, 19:23

noses
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 177
Registriert: 12.04.2011, 21:28
frankdieter50 hat geschrieben:Auch das passt zum Thema
Bei dem Thema paßt ja sowieso einiges. Aber warum sollten wir uns hier Sorgen machen, wenn andere viel bedrohtere Tierarten sich nicht aufregen:

Das hier (http://www.zerohedge.com/contributed/20 ... gh-lethal-) finde ich fast noch interessanter – offensichtlich sind die "Heimatschutzeinrichtungen" der USA (inklusve der Meteorologen) in der Lage, die kompletten Vereinigten Staaten inklusive der Nachbarn so nebenbei zu entvölkern – und das mit völkerrechtlich nicht einmal zulässigen Waffen. Ich glaube, hier wird das noch etwas dauern, bis auch die Mitarbeiter der Sozialämter und des Deutschen Wetterdienstes mit Teilmantelgeschossen auf ihre Kunden losgehen dürfen.


noses.

Antworten