Beginnendes Bargeldverbot

Tagesgespräch zu Wirtschaftsthemen wie Geldmarkt, Börse, Währung, Finanzkrise, Inflation aus Deutschland und der Welt

Moderatoren: Ladon, Forum-Team

Antworten

Beitrag 09.09.2016, 16:15

Benutzeravatar
KROESUS
1 kg Barren Mitglied
Beiträge: 1882
Registriert: 08.01.2011, 11:41
naja, theoretisch zahlen die Banken schon die Dividende, natürlich werden erst einmal Steuern und Gebühren abgezogen

Im Zweifelsfall gehören die Aktien aber der Bank weil sie auf dem Sammeldepot der Bank liegen

Der Kunde muss im Zweifelsfall auf Überweisung des Depotinhaltes klagen

wie gesagt im Zweifelsfall

Beitrag 09.09.2016, 18:42

Thomasio
500 g Barren Mitglied
Beiträge: 727
Registriert: 02.08.2013, 10:17
Wohnort: Italien
Es geht doch nichts über eigene Erfahrung.
Wie (im anderen Thema) berichtet, habe ich zusammen mit meiner Schwester darauf gewartet, dass das Finanzamt uns eine Erbschaft von 20K frei gibt.
Das ist nu passiert, ich war gerade 3 Tage in D und das lief wie folgt:

Anruf der Bank (Sparkasse): Unbedenklichkeitsbescheinigung ist da.
Rückfrage von uns: Wie lange würde es dauern das Ganze in bar zu bekommen?
Antwort: In kleinen Scheinen heute noch, wenn Sie grosse Scheine wollen, 3 Tage.
Wir haben grosse Scheine bestellt, 3 Tage gewartet (ich musste ja eh aus Italien erstmal hin fahren) und bekamen 38 Scheine a 500€ ausbezahlt (den Rest auf unseren Wunsch kleiner).

Auf unsere verwunderte Frage: Sind die 500er nicht abgeschafft worden?
Kam die Antwort: Nein, die werden nur nicht mehr gedruckt, was noch im Umlauf ist wird weiter verwendet und wir haben noch reichlich.

Beitrag 10.09.2016, 01:55

Benutzeravatar
MaciejP
Gold-Guru
Beiträge: 2300
Registriert: 08.03.2012, 05:49
Titan hat geschrieben:Dies sorgt dafür, dass sie ihre Rechte aus diesen Wertpapieren wie Erhalt der Zinsen
und Dividenden, Verkauf der Stücke, Erhalt des Tilgungserlöses usw. auch weiterhin
wahrnehmen können."
Ist das tatsächlich so ?
Also ich habe bisher noch von keinem Fall gehört, wo eine Depotbank die Auszahlung von Dividenden oder den Handel von Aktien verweigert hätte. Problematisch könnte das mit den Tafelpapieren natürlich bei (vor allem älteren) Leuten werden, die irgendwo auf dem Dorf leben, aus den 80ern noch einen Stapel Papieraktien im Schrank haben und nun versuchen bei der lokalen Sparkasse ihre Aktien in ein digitales Depot umzuwandeln. "Wie, Sie haben kein Internet!?" :P
„Wenn der Durchschnittsmichel Gold kauft, kann er keine Fehler machen.“ – „Gold fliegt nicht weg.“

Beitrag 10.09.2016, 06:47

Benutzeravatar
KROESUS
1 kg Barren Mitglied
Beiträge: 1882
Registriert: 08.01.2011, 11:41
wie auch immer wenn Private Aktien kaufen liegen die dann auf dem Sammeldepot der Bank, aus Sicht der Aktiengesellschaft ist die Bank der Ansprechpartner und nimmt auch die Stimmrechte wahr
Irgendwelche Forderungen und Rechte werden durch die Bank der AG gegenüber geltend gemacht und vice versa

die Bank hat also den Daumen drauf und wenn die Bank die Grätsche macht muss der Private klagen damit er wieder an seine Aktien kommt

Beitrag 12.09.2016, 07:17

Benutzeravatar
Der Goldene Kiel
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 233
Registriert: 04.08.2012, 22:31
KROESUS hat geschrieben:wie auch immer wenn Private Aktien kaufen liegen die dann auf dem Sammeldepot der Bank, aus Sicht der Aktiengesellschaft ist die Bank der Ansprechpartner und nimmt auch die Stimmrechte wahr
Ich weiß ja nicht, bei welcher Bank Du Deine Geschäftsanteile verwalten lässt, aber ich bekomme regelmäßig die Einladungen zu den Hauptversammlungen mit der Möglichkeit, Stimmrechsweisungen oder Vollmachten zu erteilen, falls ich den Hintern selber nicht hochkriege um teilzunehmen.

Und das Würstchen auf der HV hat mir die Bank auch noch nicht weggegessen.

Beitrag 13.09.2016, 09:39

Benutzeravatar
Ladon
Moderator
Beiträge: 6661
Registriert: 17.05.2010, 13:38
Wohnort: Terra
Genau. Wenn Deine Aktien "sammelverwahrt" oder wie das heißt, sind (was heute üblich ist), dann bleibst Du natürliuch Aktionär mit Stimmrechten und Einladung zur HV (man sagt, die seien unterhaltsam) - außer man überträgt seine Stimmrechte an die verwahrende Bank oder eine Aktionärsgemeinschaft.
Höflichkeit ist keine Schwäche - Empathie ist keine Dummheit - Moral ist nicht moralinsauer

Beitrag 13.09.2016, 11:06

Herebordus
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 499
Registriert: 12.02.2016, 13:38
England bekommt einen neuen Geldschein. Der ist nun aus Plaste.

http://www.spiegel.de/wirtschaft/neue-f ... 12075.html

Beitrag 13.09.2016, 14:13

Benutzeravatar
Titan
Gold-Guru
Beiträge: 3912
Registriert: 07.03.2011, 13:15
Wohnort: Berlin
Herebordus hat geschrieben:England bekommt einen neuen Geldschein. Der ist nun aus Plaste.

http://www.spiegel.de/wirtschaft/neue-f ... 12075.html
Ja,das ist dann Bargeld ohne Baumwolle.
Wo ist der Unterschied??

T.
"Das Leben ist Schwingung.Verändere Deine Schwingungen--
und Du veränderst Dein Leben"
"Die kürzesten Wörter ( ja,nein ) erfordern das meiste
Nachdenken"
Pythagoras von Samos

Beitrag 13.09.2016, 14:20

Benutzeravatar
VfL Bochum 1848
Gold-Guru
Beiträge: 3875
Registriert: 31.01.2015, 11:29
Wohnort: NRW
Titan hat geschrieben:
Herebordus hat geschrieben:England bekommt einen neuen Geldschein. Der ist nun aus Plaste.

http://www.spiegel.de/wirtschaft/neue-f ... 12075.html
Ja,das ist dann Bargeld ohne Baumwolle.
Wo ist der Unterschied??

T.
Mensch, das eine ist doch voll-ökologisch und biologisch abbaubar und das andere pfui Deibel, bei mir baut sich das Bargeld jedenfalls immer wieder ab, meist so gegen Monatsende..... smilie_02
VfL Bochum? -Find ich gut!

Beitrag 13.09.2016, 16:55

Benutzeravatar
Titan
Gold-Guru
Beiträge: 3912
Registriert: 07.03.2011, 13:15
Wohnort: Berlin
VfL Bochum 1848 hat geschrieben:... voll-ökologisch und biologisch abbaubar und das andere pfui Deibel, ...smilie_02
Die Geldscheine sind ein einziger Chemie-Cocktail,nix mit "bio"
smilie_18
Ob der neue Plastik-Schein aus kompostierbaren Elementen besteht
sagt der Artikel NOCH nicht aus...kann aber noch kommen

Übrigens:
Bei mir iss det mit dem Monat ooch so eene Misere-
meistens zu lang für das vorhandene Bargeld
smilie_16

T.
"Das Leben ist Schwingung.Verändere Deine Schwingungen--
und Du veränderst Dein Leben"
"Die kürzesten Wörter ( ja,nein ) erfordern das meiste
Nachdenken"
Pythagoras von Samos

Beitrag 13.09.2016, 17:57

Benutzeravatar
Ken.Guru
500 g Barren Mitglied
Beiträge: 897
Registriert: 03.05.2012, 06:42
das heist: am ende des geldes ist einfach noch zuviel monat übrig. smilie_02
ansonsten wird wohl keiner mehr €´s aus baumwolle or whatever nehmen, es sei denn die sind aus silber oder gold oder heisen d-mark oder nur mark. :mrgreen:
Diese Oneman Show hier hat soviel mit Meinungsfreiheit zu tun wie ein Zitronenfalter mit Zitronen falten. Meine Sperrung war wohl das Beste was mir passieren konnte. Danke an alle linken Weltverbesserer. Irgendwann merkt ihr wie bescheuert ihr seid.

Beitrag 14.09.2016, 17:58

Mehrgoldfüralle
Und das auch noch aufmerksam lesen, sehr aufschlussreich!

http://norberthaering.de/de/buchtipps/684-curse-of-cash

Beitrag 12.10.2016, 09:56

Herebordus
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 499
Registriert: 12.02.2016, 13:38
Plan zur Abschaffung des Bargelds: Übrig bleiben nur schwere Münzen


http://www.focus.de/finanzen/experten/k ... 56199.html

Beitrag 12.10.2016, 10:14

Thomasio
500 g Barren Mitglied
Beiträge: 727
Registriert: 02.08.2013, 10:17
Wohnort: Italien
So einen Blödsinn habe ich schon lange nicht mehr gelesen.
Wer illegal und wiederkehrend grosse Werte verschieben will, der ist doch nicht auf Bargeld angewiesen, der stellt ohne grosse Probleme auf Edelmetall um.
Da reicht auch ein Goldverbot nicht, da müsste auch Platin, Silber und sonstwas verboten werden, in der Praxis wären die Ausweichmöglichkeiten für Kriminelle fast unendlich.
Nur die Normalverbraucher, die ab und wann mal kleine Beträge von ein paar 100 bis ein paar 1000 anonym verwenden wollen werden von einem Bargeldverbot schwer getroffen.
Oder in kurz, für die Kriminellen macht es kaum einen Unterschied, nur der Normalverbraucher leidet unter einem Bargeldverbot.

..... und dann wäre da noch die Frage: Was macht man ohne Bargeld bei Stromausfall?
Das Stromnetz ist nicht überall so stabil wie in Deutschland, insbesondere in USA und Kanada sind schon öfter Stromausfälle vorgekommen, die wochenlang angehalten haben.
Ein Bargeldverbot funktioniert aber nur, wenn man gleichzeitig weltweit alles Bargeld abschafft, denn Kriminellen ist es egal, ob sie Euros, Dollars oder Renminbis verwenden.

Beitrag 14.10.2016, 11:20

Benutzeravatar
Goldhamster79
Gold-Guru
Beiträge: 4082
Registriert: 21.01.2011, 20:42
Wohnort: EUdSSR
Bitcoin nicht zu vergessen, auch sehr beliebt inzwischen. Ansonsten Zustimmung @ Thomasio.
Falls Sie in einem Land leben, in dem Sie für das Fischen ohne Anglerschein bestraft werden,
jedoch nicht für den illegalen Grenzübertritt ohne gültigen Reisepass,
dann haben Sie das volle Recht zu sagen, dieses Land wird von Idioten regiert.
M. Zeman

Beitrag 14.10.2016, 14:35

Benutzeravatar
Grandmaster
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 195
Registriert: 09.10.2016, 18:27
Keine Ahnung. Bitcoin (und andere Kryptowährungen) sind einfach nichts für mich. Vielleicht bin ich da etwas altmodisch oder ich verstehe das System nicht (hab's mir 2x bei YT angetan...hab's immer noch nicht richtig geschnallt). Für mich ist das nicht sicher, auch weil's übers Internet läuft (siehe letzten Hack bei Bitcoin). Da haben die "richtigen Kreise" schon Zugriff drauf...oder anders...nur sicher ist für mich, was ich in der Hand habe und was ich verstehe. Das sind in erster Linie physische Edelmetalle.

Beitrag 14.10.2016, 15:07

Thomasio
500 g Barren Mitglied
Beiträge: 727
Registriert: 02.08.2013, 10:17
Wohnort: Italien
Bitcoin ist in Sachen Inflation unabhängig von der Geldpolitik, aber wegen mangelnder Zinsen auf Geld umsteigen auf etwas, was von Haus aus überhaupt keine Zinsen bringt ist iwie absurd.
Bitcoin ist sicherer als ein Konto bei einer Bank, weil man es auf dem eigenen Computer speichern kann, aber bei Stromausfall ist Bitcoin genauso viel wert wie Giralgeld bei einer Online-Direktbank, nämlich gar nichts.
Schlimmer noch, Bitcoin ist schon wertlos, wenn man aus irgendeinem Grunde keine Internet-Verbindung hat.
Irgendwas habe ich auch mal gelesen von wem, der seine Bitcoins verloren hatte, weil seine Festplatte kaputt ging und er kein Backup hatte, aber das ist lange her, ich würde vermuten, dass es da mittlerweile bessere Backup-Methoden gibt.
Am Ende ist mir auch physischer Besitz lieber, ob nun Bargeld für den täglichen Bedarf oder Edlemetall für Langzeit-Sicherung.

Beitrag 14.10.2016, 17:17

Benutzeravatar
Titan
Gold-Guru
Beiträge: 3912
Registriert: 07.03.2011, 13:15
Wohnort: Berlin
Thomasio hat geschrieben:........ und dann wäre da noch die Frage: Was macht man ohne Bargeld bei Stromausfall?...
Das ist ganz einfach erklärt:
Nix anderes wie MIT BAR-Geld---
hoffen,daß die Strömlinge nicht länger ausgeschaltet bleiben
(denn merke: Geschäfte im Umfeld der Störung sind geschlossen...)

T.
"Das Leben ist Schwingung.Verändere Deine Schwingungen--
und Du veränderst Dein Leben"
"Die kürzesten Wörter ( ja,nein ) erfordern das meiste
Nachdenken"
Pythagoras von Samos

Beitrag 15.10.2016, 01:34

Benutzeravatar
MaciejP
Gold-Guru
Beiträge: 2300
Registriert: 08.03.2012, 05:49
Grandmaster hat geschrieben:Für mich ist das nicht sicher, auch weil's übers Internet läuft (siehe letzten Hack bei Bitcoin).
Es gab noch nie einen Hack "bei Bitcoin". Was es gab waren Hacks von Börsen, auf denen die Leute ihre Coins haben liegen lassen. Sowas sollte man auch nicht machen, sofern es nicht unbedingt notwendig ist. Ich finde es ärgerlich, dass solche Diebstähle dann immer gleich eine negative Abfärbung auf die ganze Währung haben, obwohl das eine mit dem anderen nichts zu tun hat. Wenn irgendwo eine Bank ausgeraubt wird, würde ja auch niemand auf die Idee kommen, den Euro oder den Dollar deshalb für unsicher zu halten.
„Wenn der Durchschnittsmichel Gold kauft, kann er keine Fehler machen.“ – „Gold fliegt nicht weg.“

Beitrag 15.10.2016, 02:27

Thomasio
500 g Barren Mitglied
Beiträge: 727
Registriert: 02.08.2013, 10:17
Wohnort: Italien
Euch ist aber schon klar, dass "das Internet" im Kern aus 7 grossen DNA-Knoten besteht, oder?
Ohne die ist das Internet mausetot.

WENN ihr davon ausgeht, dass unsere Regierung, genau wie die Amis und eigentlich auch der gesamte Rest der westlichen Welt, mit Vorsatz die eigene Währung ruiniert, .......
WENN ihr davon ausgeht, dass "die da oben" bereit sind so ziemlich ALLES zu tun um sich selbst an der Macht zu halten und uns kleine Leute zu ruinieren, ......

..... weil sie ihre Schulden loswerden wollen oder sowas, ......

..... was gibt euch den Glauben, die könnten dabei nicht im Vorbeigehen auch mal eben den 7 zentralen DNA-Servern den Strom abdrehen?

Vermutlich müssten die nicht mal den Strom abdrehen, sie könnten auch einfach die Abschaltung anordnen, denn effektiv wählen ALLE westlichen Staaten mit wachsender Begeisterung immer autoritärere Politik, wo Demokratie völlig auf der Stecke bleibt und die Masse der Bevölkerung mit Gewalt unterdrückt wird.
Mittlerweile können in demokratischen Staaten auch ein paar 100.000 vorm Parlament demonstrieren, die werden mit Wasserwerfern auseinander getrieben und in der Presse anderer Staaten wird nicht mal davon berichtet.
Wer wissen will, was in Frankreich abgeht, der muss schon bei russischen Medien ala RT nachschauen.

WENN ihr also davon ausgeht, dass wir bald eine Alternative zum Euro brauchen werden, dann könnt ihr euch absolut sicher sein, dass aus exakt denselben Gründen die ihr für den Niedergang des Euro annehmt, der Zuganz zu jedweder virtuellen Währung gekappt werden wird.

Antworten