Deutschlands Wohlstand geht dahin

Tagesgespräch zu Wirtschaftsthemen wie Geldmarkt, Börse, Währung, Finanzkrise, Inflation aus Deutschland und der Welt

Moderatoren: Ladon, Forum-Team, Mod-Team

Antworten

Beitrag 15.05.2015, 22:38

Zamszyk
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 346
Registriert: 09.03.2014, 00:26
Polkrich hat geschrieben:Das ist doch auch logisch. Das von uns allen erwirtschaftete Staatseinkommen (Haushalt) ist relativ fix. Da jetzt immer mehr Gelder für "Sinnlosigkeiten" und nicht für nachhaltige Zwecke ausgegeben werden (Asylbewerberflut, Kriegsmaterial an Israel geschenkt, Ukraine etc. pp), fehlt dieses Geld dann an anderer Stelle.
Liest Du jeden Tag Bild und schaust Du brav TV ?

ich weiß nicht warum in deiner Fassung die Politiker,Konzern-Bosse,Bänkster,Beamte und Möchtegern-Juristen nicht erwähnt hast smilie_02

Beitrag 16.05.2015, 06:43

goldddollar
5 Unzen Mitglied
Beiträge: 87
Registriert: 06.07.2012, 09:10
Wohnort: boostedt
am 2852014 veroeffentlichte Focus online eine Statistik der Bundesargentur
1.211932 Mio. Auslaender im h4 Bezug, 900657 ohne Eu28, davon Platz 1 Tuerken 350.000
abgeschlagen auf Platz 2 Polen 70.000. Zusammen kassierten die 1.2 Mio 6.7 Milliarden ab.

Nicht enthalten sind illegale Asylanten, Auslaender mit deutschem Pass,
Lebanesen, Syrer wurden aus der Stat. entfernt, z.B. 2012 betrug der Anteil der h4 beziehenden Lebanesen 90 % aller in D lebenden.

Wenn sich dann noch die sogenannten "Papierdeutschen" dazugesellen, duerfte sich das
Bild noch weiter eintrueben.

Papierdeutsche z.B. die Afghanenfamilien Sie heute 80 kein Wort deutsch nach 23 Jahren in
D, die Tochter 34 Jahre gebrochen deutsch in 23 Jahren nur h4 Bezug , der Rest der Familie
ebenso aber deutschen Pass.

MfG
goldddollar
golddollar

Beitrag 17.05.2015, 15:49

keinschönesland
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 205
Registriert: 25.06.2013, 11:03
Wohnort: Erde
Hallo,
ich werde den Eindruck nicht los, dass die deutsche Demokratie immer mehr verweichlicht, darauf folgend ausgenutzt wird. Bei uns in Deutschland kann jeder, Deutsche, Ausländer, Migranten machen, was sie wollen, unter Einhaltung der teilweise aufgeweichtem Gesetze mit etlichen Hintertürchen. Wir sind in Europa nicht nur Exportweltmeister, sondern auch Versuchskaninchen unter dem Deckmantel EU. Die Möglichkeiten der Migranten Jahrzehnte oder gar Jahrhunderte alte Querelen auf deutschem Boden auszutragen setzt voraus, dass dieses immer wieder zugelassen wird. Im ersten Augenblick ist es auch ok so. Aber nicht, wenn man diesen Terrorgruppen und Salafisten Nährboden anbietet und uns in Deutschland lebenden Bundesbürgern immer wieder darzulegen, wie unfähig wir gegen solche Aktionen letztendlich sind. Und dass diese noch von Hartz-IV-Geldern mehr oder weniger gesponsert werden und sich darüber kaputt lachen, wie einfach es doch ist, auch mehrfach in verschiedenen Bundesländern, dieses Geld mehrfach zu beziehen. Da prahlen Hartz-IV-Empfänger im Fernsehen mit der schwarzen American Express Karte, dass man mit dieser einen Ferrari kaufen könnte. Und gleichzeitig machen andere Hartz-IV-Empfänger damit Furore, dass sie niemals in Deutschland offiziell arbeiten würden, da sie ja genug Geld vom Amt beziehen und das Nebenbeigeld sei ja hoch genug. Durch das Geschehene im 2. Weltkrieg, was ich selbstverständlich nicht gut heiße!! - habe ich den Eindruck, dass wir über Generationen hinweg zu Wiedergutmachung in jeder Hinsicht verdonnert werden und alles mit knirschenden Zähnen erdulden müssen, um nicht in eine falsche Schublade zu geraten. Ich empfinde es inzwischen als eine Leichtigkeit, wie Deutschland durch diesbezügliche Vorwürfe bis heute versucht wird gemolken zu werden. Beispiele wie aktuell Griechenland - große und kleine - gibt es zu Hauf. Das Problem, das Deutschland hat, sie pflegen gerne Kinder anderer Staaten, aber nicht die eigenen. Wobei es in Deutschland durch diese Politik zu katastrophalen Missständen in den Familien gekommen ist. Da werden Milliarden im Ausland versenkt und Familie X schafft es noch nicht einmal von Hartz-IV das eigene Kind vernünftig mit Essen zu versorgen. Der große Kuchen, den wir in Deutschland erwirtschaften, wird auch großzügig wieder verteilt, aber nicht wenn es darum geht, die immer wieder angeprangerte Kinderarmut zu entkräften. Es kann doch schon faktisch gar nicht aufgehen, dass ein hungerndes Hartz-IV-Kind in der Schule mal die Kraft dazu entwickelt, unsere Renten zu erwirtschaften. Während ich dieses schreibe, muss ich immer an diesen Fernsehbeitrag denken, in dem sich ausländische Mitbürger damit brüsten, wie sie vom deutschen Staat mehrfach Gelder beziehen, und uns gleichzeitig religiös mit einer Verschmitztheit gegenüber treten, dass wir irgendwann alle dran seien. In welchem anderen Land kann ich so als Deutscher auftreten? Ich denke nur daran, einen Stein vom Strand in der Türkei mitzunehmen, wo irgendwelche historischen Hintergründe vermutet werden, die dich ein Jahr in den Knast bringen können. Usw., usw.
schönen Sonntag wünsche ich.mfG-old
Es gibt nichts falsches im richtigem Leben.

Beitrag 24.06.2015, 10:37

Benutzeravatar
Datenreisender
Gold-Guru
Beiträge: 9011
Registriert: 20.03.2010, 20:56
Politik greift ungehemmt zu
Wird unsere Altersvorsorge nur noch ein Gnadenbrot sein?

Es gab einmal eine alte Zeit, da vertrauten Menschen noch auf die gesetzliche Rente und sparten sogar etwas dazu, um sich fürs Alter ein Polster anzulegen. Doch dann kam der Staat, besteuerte Lebensversicherungen und Kapitalanlagen. Und dann fielen die Zinsen gen Null.

http://www.focus.de/finanzen/altersvors ... 68426.html

Beitrag 29.08.2015, 11:44

Benutzeravatar
Datenreisender
Gold-Guru
Beiträge: 9011
Registriert: 20.03.2010, 20:56
Wie wir schleichend verarmen

Der Staat ist so reich wie nie. Doch seine Mittelschicht verarmt durch die kalte Progression, und die Armen bleiben in der Sozialstaatsmaschinerie gefangen, schreiben Dagmar Metzger und Steffen Schäfer von der „Liberalen Vereinigung“ in den „FREITAGSGEDANKEN“.

Eine kürzlich veröffentlichte Studie des Deutschen Instituts für Wirtschaftsforschung (DIW), in Auftrag gegeben von der (gewerkschaftsnahen) Hans-Böckler-Stiftung, kommt zu dem Schluss, dass die deutschen Haushalte ärmer geworden sind. Satte 15 Prozent hat der Durchschnittshaushalt inflationsbereinigt an Nettovermögen im Jahr 2013 gegenüber dem Jahr 2003 eingebüßt. Gefühlt dürften dies viele Bürger schon lange haben.

Auch die absoluten Zahlen sind bedenklich – gerade einmal 113.000 Euro hat der Durchschnittshaushalt auf der hohen Kante liegen. Angesichts der Schuldenberge unseres Landes, des schleichenden Kaufkraftverlustes, Zinsen nahe Null sowie der dramatischen Rentenlücke nicht gerade viel. Vergleicht man dann auch noch die vom DIW ermittelten Zahlen mit dem Durchschnittsvermögen beispielsweise südeuropäischer Haushalte, darf man sich verwundert die Augen reiben. Die Durchschnittsvermögen der Griechen, Italiener oder Spanier sind nämlich – so suggerieren es zumindest die Zahlen – allesamt höher.

Weiterlesen: http://www.geolitico.de/2015/08/29/wie- ... -verarmen/

Beitrag 29.08.2015, 14:01

Benutzeravatar
Silberhamster
1 kg Barren Mitglied
Beiträge: 1258
Registriert: 22.12.2010, 19:54
Wohnort: Thüringen
Noc ein paar "nette " Zahlen:
Nach Auskunft des Bundesinnenministeriums halten sich derzeit ingesamt ca 600.000 abgelehtne Asylbewerber in Deutschland auf. Im Jahr 2014 waren 150.000 abgelehtne asylbewerber ausreisepflichtig, davon 40.000 unmittelbar ausreisepflichtig., Tatsächclich abgeschoben wurden 2014 etwa 11.000 Ausländer.
Bei einer Debatte im thür., Landtag wurde von Abgeordneten der Grünen und LInken argumentiert , daß es sich dabei um Menschen handle.
Das ist unstrittig, aber auch Deutsche sind Menschen und sollten nicht solche zweiter Klasse werden.
Ca 2 Mio deutsche Kinder leben derzeit unter der Armutsgrenze, bei den Rentnern gibt es keine verläßlichen Zahlen, dies wird aber fast genau so viel sein.
Diese beidenn Gruppen haben aber einerseits keine Lobby und verdienen kann man an ihnen auch nicht!
Grüße
Silberhamster
Wahre Worte sind nicht schön, schöne Worte sind nicht wahr ( Laotse)

Beitrag 29.08.2015, 19:34

Zamszyk
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 346
Registriert: 09.03.2014, 00:26
1. Zuerst kommt ein Wohlstand wie noch nie!

2. Dann folgt ein Glaubensabfall wie noch nie zuvor.

3. Darauf eine Sittenverderbnis wie noch nie.

4. Alsdann kommt eine große Zahl fremder Leute ins Land.

5. Es herrscht eine große Inflation. Das Geld verliert mehr und mehr an Wert.

6. Bald darauf folgt die Revolution.

7. Dann überfallen die Russen über Nacht den Westen.


Quelle : Alois Irlmaier

kann das ein Zufall sein ? :shock:

Beitrag 30.08.2015, 06:58

alexm1003
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 209
Registriert: 21.09.2010, 19:32
Ein Bäcker der immer mehr Brötchen verkauft weil er die Kunden grosszügig anschreiben lässt wird zuerst der grösste Bäcker der Stadt, dann ist er irgendwann pleite wenn niemand seine Schulden bei ihm bezahlt.
Ein Land das immer mehr exportiert und nur mit Schuldscheinen bezahlt wird weil es keine genügende Nachfrage nach Importen gibt wird zuerst Exportweltmeister, dann ... wird es immer reicher und wichtiger und geniesst grosses Ansehen in der Welt. Oder nicht?

Beitrag 30.08.2015, 08:04

Benutzeravatar
VfL Bochum 1848
Gold-Guru
Beiträge: 4207
Registriert: 31.01.2015, 11:29
Wohnort: NRW
Zamszyk hat geschrieben: ....
4. Alsdann kommt eine große Zahl fremder Leute ins Land.

5. Es herrscht eine große Inflation. Das Geld verliert mehr und mehr an Wert.

.....
Quelle : Alois Irlmaier

kann das ein Zufall sein ? :shock:
Na, auf jeden Fall wissen wir jetzt was uns als nächstes erwartet smilie_04
Schade, dass als 5. nicht prophezeit wurde: Der VfL Bochum wird Deutscher Meister smilie_16

Beitrag 31.08.2015, 11:27

Alviola
5 Unzen Mitglied
Beiträge: 82
Registriert: 04.09.2013, 09:30
Und den Sittenverfall haben wir auch ausgelassen, so'n Mist :)

Beitrag 31.08.2015, 12:01

Benutzeravatar
Polkrich
500 g Barren Mitglied
Beiträge: 728
Registriert: 07.02.2014, 11:30
Wohnort: Mittendrin
Nr. 7 - die Gefahr besteht wohl nur in den kranken Gehirnen ewig Gestriger.
Aber der "böse Russe" eignet sich so wunderbar, um ein Feindbild zu konstruieren.
Immer kritisch bleiben....

Erfolgreich gehandelt mit diversen Mitgliedern
Bewertungen: http://www.gold.de/forum/polkrich-t8272.html

Beitrag 13.09.2015, 18:49

Zamszyk
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 346
Registriert: 09.03.2014, 00:26
Polkrich hat geschrieben:Nr. 7 - die Gefahr besteht wohl nur in den kranken Gehirnen ewig Gestriger.
Aber der "böse Russe" eignet sich so wunderbar, um ein Feindbild zu konstruieren.
@Polkarich
Die Realität ist leider so wie sie ist und es wundert mich,dass die Konflikte zwischen West Europa/NATO und Russland für dich nicht wahrnehmbar sind.
Der Krieg in der Ukraine geht weiter,auch wenn es in Medien kaum was darüber berichtet wird.


https://www.youtube.com/watch?v=IXYPyhT8J_Q


smilie_24

Beitrag 15.10.2015, 22:02

Benutzeravatar
Datenreisender
Gold-Guru
Beiträge: 9011
Registriert: 20.03.2010, 20:56
BRD Short: DAX, Bunds, Euro

Wenn sich Charts und Realität treffen.
(tun sie eigentlich immer, nur die meisten wollen es nicht sehen bzw wahrhaben)
(...)
Nur der fundamentale Grund, ob er den Lesern und Analysten nun gefällt oder nicht:
Der deutsche Industriestandort ist zum Abschuss freigegeben!
Ob nun:

• aufgrund der Blödheit der Kanzlerin wie viele annehmen
• als konzentrierter Angriff des bösen US-Imperiums
• die DAX-Kreditbuden einfach in sich zusammenbrechen auf Grund der Blödheit ihrer sozialistischen Vorstände, von denen die meisten noch nicht verstanden haben das nicht mehr 1945 sondern 2015 ist
• oder weil ich mit meiner Hausverstandlogik einfach Recht behalte die sagt:
In einem Land das demnächst an allen Ecken und Enden lichterloh brennt - egal wer es angezündet hat und warum - wird niemand neu investieren, geschweige denn seine bestehenden Assets halten, wenn in Ludwigshafen, München oder Sindelfingen demnächst kleine Nukes hochgehen und/oder weil das komplette Land brennt die Versorgungs,- und Produktionswege abgeschnitten sind.

Dabei spielt es keine Rolle wer, aus welchem Grund und wie diesen Zustand herbei geführt hat, kurzfristig heißt es nur: BRD SHORT!

http://vcfx-trade.blogspot.de/2015/10/brd-short.html

Beitrag 16.10.2015, 20:42

Benutzeravatar
VfL Bochum 1848
Gold-Guru
Beiträge: 4207
Registriert: 31.01.2015, 11:29
Wohnort: NRW
Quartals-Flaute am Aktienmarkt

Deutsche werden langsamer vermögend

Das schwache Börsenumfeld hinterlässt Spuren in deutschen Depots. Und so wächst das Privatvermögen deutscher Haushalte zwar nach wie vor - aber deutlich langsamer als noch zu Jahresbeginn:

http://www.n-tv.de/wirtschaft/Deutsche- ... 54956.html
VfL Bochum? -Find ich gut!

Antworten