Was macht Nordkorea?

Tagesgespräch zu Wirtschaftsthemen wie Geldmarkt, Börse, Währung, Finanzkrise, Inflation aus Deutschland und der Welt

Moderatoren: Ladon, Forum-Team

Antworten

Beitrag 10.09.2017, 10:34

Benutzeravatar
Siesta
500 g Barren Mitglied
Beiträge: 526
Registriert: 16.12.2016, 20:45
Wohnort: Berlin
Haisenko war mir bisher nicht bekannt. Die hiesige Kontroverse hat in mir die Neugier geweckt.
Diese, wie ich finde, durchaus kritische aber auch faire Rezension habe ich beim kurzen Googeln gefunden. Mir gefällt dabei das entspannte und nicht tendenziöse Herangehen der Rezensenten. Es ist nicht alles supertoll oder alles grottenschlecht, sondern es gibt Licht und Schatten in der rezensierten Veröffentlichung von Haisenko.

https://www.gt-worldwide.com/kategorie/ ... senko.html
*One original thought is worth a thousand mindless quotings*DIOGENES

Beitrag 10.09.2017, 10:57

Mehrgoldfüralle
Na, das wusste ich bisher nicht. Ich überfliege ab und an seinen Blog. Gelesen habe ich von ihm die Humane Marktwirtschaft, ein m.M.n. vollständiges Gegenmodell zum derzeitigen Wirtschafts- und Finanzsystem. Für Informationen über die "bösen Engländer" vertraue ich, wenigstens was den 1.WK anbelangt, auf Clarke´s Die Schlafwandler. Das schien mir seriöser.

Jetzt müssen wir den Faden aber umbenennen, die Ablenkung ist vollständig gelungen smilie_24

Beitrag 10.09.2017, 11:50

GGGoldi
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 260
Registriert: 29.07.2014, 10:45
Mehrgoldfüralle hat geschrieben: Das war der Versuch der Diskreditierung eines gut und umfassend recherchierten Artikels.
Gut und umfassend recherchiert?
Die Rolle der Sowjetunion und Chinas mal eben so beiseite lassen !?
Der "Artikel" ist an Einseitigkeit nicht zu überbieten.

Beitrag 10.09.2017, 12:06

Turnbeutelvergesser
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 236
Registriert: 24.01.2011, 23:19
Wohnort: Ba-Wü
Also lassen wir das mit Beruf, Pilot, was auch immer. Zurück zum Thema.
Diese dämlichen Manöver ob Berufspiloten einen Beruf haben, die nichts zum Zweck haben als Ablenkung, das macht mich zumindest nachdenklich. Da gehen Argumente aus.
@mgfa,

ich habe auf den letzten drei Seiten (abseits der Pilotengeschichte) einiges zu NK geschrieben. K.A. warum du darauf nicht eingegangen bist. M.E. gibt´s da jede Menge Gelegenheit sich zu äußern. Gerne hätte ich deine Argumentation dazu gelesen. Schade. Immerhin wirfst du anderen vor, dass ihnen die Argumente ausgehen. Wie schaut´s mit deinen Argumenten aus?

Beitrag 10.09.2017, 12:37

Mehrgoldfüralle
Ich sag´s gerne nochmal. Ich habe das Land und seine Politik nicht zu verteidigen. Aber Nordkorea behauptet auch nicht, Vorreiter für Menschenrechte, Frieden und Freiheit zu sein. Und ich sage auch das gerne nochmal: Falls es dort keinen neuen Krieg gibt, dann WEIL sie Atomwaffen haben und nicht WEGEN. Und falls du dir die Liste mit den amerikanischen Kriegen angesehen hast, solltest du ansatzweise nachvollziehen können, was ich meine. Damit lass ich es gut sein, ich überzeuge dich nicht und du nicht mich. Das halten wir aus.

Beitrag 10.09.2017, 13:31

sw_trade
1 kg Barren Mitglied
Beiträge: 1941
Registriert: 14.02.2011, 15:52
Also nochmal. Es ging um den Zusammenhang zwischen Pilotenschein und Beruf. Das zeigt der Verlauf für alle eindeutig nachvollziehbar. Offensichtlicher geht es nicht...

Wenn du über die eigentliche Fragestellung hinaus irgendwelche weiteren (im Inneren zusammenhangslosen) Aspekte in die Runde wirfst, nur um deine Aussagen in irgendeiner Weise zu stützen, dann geht das am Kern vorbei. Thema verfehlt.

Wenn ich Räder kaufen möchte, philosophiere ich mit dem Verkäufer auch nicht über das Entertainmentsystem, nur weil es zum Auto gehört. Abstrahieren und nicht alles in einen Topf werfen und wild verquirlen, wie es hier ja allzugern gemacht wird.

Du willst es zwar nicht einsehen aber Thema verfehlt.

Jede Antwort deinerseits zeigt wiederum, dass du es nicht verstehen willst. Ich sage bewusst nicht "nicht kannst", denn jeder versteht, dass wenn man über Birnen redet keine Äpfel meint, nur weil diese ebenfalls am Baum wachsen.
Zuletzt geändert von sw_trade am 10.09.2017, 21:18, insgesamt 2-mal geändert.
"Aus Furcht zu weit zu gehen, gehen wir oft nicht weit genug."
(Reinhard K. Sprenger)

Beitrag 10.09.2017, 13:42

Turnbeutelvergesser
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 236
Registriert: 24.01.2011, 23:19
Wohnort: Ba-Wü
@mgfa,

dass die Nuklearwaffen ne Versicherung gegen den äußeren Feind sind ist schon klar. Ich kann sehr wohl den Standpunkt der Kims nachvollziehen. Vermutlich würden die meisten Menschen in so einer Machtposition auch alles erdenkliche tun, um sich und ihr System zu schützen. Wer gibt schon gerne seine absolute Macht freiwillig ab. Denke, das ist den meisten hier auch bewusst.
Aber Nordkorea behauptet auch nicht, Vorreiter für Menschenrechte, Frieden und Freiheit zu sein.
Irgendwie dachte ich, dass NK schon den Anspruch hat das Paradies (im übertragenen Sinne) für die Werktätigen zu sein. Und da würden, nach meinem Verständnis, Grundrechte mit dazu gehören. Nur kann ich das (Paradies), vielleicht mit Abstrichen in Pjöngjang, nicht sehen. M.E. klaffen hier, wie in anderen Ländern auch, Anspruch und Wirklichkeit sehr weit auseinander.

Hier mal ein Sprachrohr der 'anderen' Seite. Soll ja nicht heißen, dass das offizielle NK hier zu kurz kommt:

http://www.nordkorea-info.de/index.html

Beitrag 11.09.2017, 15:11

Benutzeravatar
MaciejP
Gold-Guru
Beiträge: 2201
Registriert: 08.03.2012, 05:49
Mehrgoldfüralle hat geschrieben:Das wollen wir doch hoffen, dass er nicht andere Meinungen als seine vertritt. Ich tu das ja auch, meine Meinung vertreten.
Du schreibst in einem öffentlichen Diskussionsforum, das ist wohl ein Unterschied. Nochmal: auf einem Portal für "kritischen Journalismus" sollten m.E. auch journalistische Artikel veröffentlicht werden, keine persönlichen Meinungen, wenn sie nicht als "Kommentar" o.ä. gekennzeichnet sind (was ich dort nicht erkennen kann), sonst ist das Etikettenschwindel. Meine Meinung.
„Wenn der Durchschnittsmichel Gold kauft, kann er keine Fehler machen.“ – „Gold fliegt nicht weg.“

Beitrag 11.09.2017, 21:02

Mehrgoldfüralle
@MaciejP

Nimm das doch als das was es ist, nämlich Werbung. Immerhin sagen doch alle die Wahrheit, oder etwa nicht?

Hier
http://www.anderweltonline.com/politik/ ... in-gefahr/

ein neuer Artikel von ihm. Allzu unkritisch scheint mir das nicht zu sein.

Beitrag 11.09.2017, 21:07

Mehrgoldfüralle
sw_trade hat geschrieben:Also nochmal. Es ging um den Zusammenhang zwischen Pilotenschein und Beruf. Das zeigt der Verlauf für alle eindeutig nachvollziehbar. Offensichtlicher geht es nicht...

Wenn du über die eigentliche Fragestellung hinaus irgendwelche weiteren (im Inneren zusammenhangslosen) Aspekte in die Runde wirfst, nur um deine Aussagen in irgendeiner Weise zu stützen, dann geht das am Kern vorbei. Thema verfehlt.

Wenn ich Räder kaufen möchte, philosophiere ich mit dem Verkäufer auch nicht über das Entertainmentsystem, nur weil es zum Auto gehört. Abstrahieren und nicht alles in einen Topf werfen und wild verquirlen, wie es hier ja allzugern gemacht wird.

Du willst es zwar nicht einsehen aber Thema verfehlt.

Jede Antwort deinerseits zeigt wiederum, dass du es nicht verstehen willst. Ich sage bewusst nicht "nicht kannst", denn jeder versteht, dass wenn man über Birnen redet keine Äpfel meint, nur weil diese ebenfalls am Baum wachsen.
Alles ist gut. Keiner darf dir was tun. Der Faden heißt, wie jedermann weiß "Hat Haisenko einen Beruf".

Beitrag 12.09.2017, 04:37

Benutzeravatar
Ladon
Moderator
Beiträge: 6623
Registriert: 17.05.2010, 13:38
Wohnort: Terra
Was macht Nordkorea smilie_08 ?

Interessante Frage. Und wer hätte gedacht, sie würde zu der Erkenntnis führen, dass ein Pilotenschein noch keinen Berufspilot ausmacht, ein Angelschein keinen Berufsfischer, ein Führerschein noch keinen [s]Führer[/s] Berufskraftfahrer usw.?




... eine Atombombe noch keine Weltmacht (das verstehen aber beide Seiten gefährlich falsch)?
Andere gibt es schon genug

Beitrag 12.09.2017, 06:05

Benutzeravatar
tdklaus
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 258
Registriert: 30.07.2010, 10:21
Wer genug Englisch versteht kann sich das ja mal anschauen:

http://blog.dilbert.com/post/1650099074 ... e-near-war

Scott Adams ist Karikaturist von Beruf, daher die "launigen" Formulierungen. Und er beschäftigt sich intensiv mit der Kunst der Überzeugung (Persuasion). Zusammen führt das zu interessanten, "anderen" Blickwinkeln.

Beitrag 12.09.2017, 10:18

Goldfreund84
Newcomer
Beiträge: 3
Registriert: 28.07.2017, 12:04
Nordkorea könnte noch zum Spielball zwischen USA und China werden. Bezogen auf das Ende vom Petrodollar.

https://norddeutsche-edelmetall.de/chin ... oelfelder/

Beitrag 21.01.2018, 09:15

Turnbeutelvergesser
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 236
Registriert: 24.01.2011, 23:19
Wohnort: Ba-Wü
Nicht wirklich neu. Aber irgendwie fragt man sich doch, wie so was absurdes in unserer Zeit möglich ist.

Wieso Nordkoreas Diktator von einem Berg abstammt

Kein Volk der Welt glaubt, dass sein Staatsoberhaupt von einem Berg abstammt. Ausser die Nordkoreaner. Die Macht von Kim Jong Un beruht auf einem kuriosen Führermythos - und einer Berglandschaft.

https://nzzas.nzz.ch/hintergrund/im-hoe ... duced=true

Beitrag 21.01.2018, 20:15

Mehrgoldfüralle
Na und? Es gibt ein Staatsoberhaupt, das glaubt, dass es ein Berg IST. Zugegeben, nicht in einer Diktatur, sondern in einer Oligarchie. Auch darauf kommt es nicht mehr an. Die ganze Welt ist doch Absurdistan.

Beitrag 30.04.2018, 10:54

Alberich
½ Unze Mitglied
Beiträge: 8
Registriert: 25.03.2018, 12:11
tdklaus hat geschrieben:Wer genug Englisch versteht kann sich das ja mal anschauen:

http://blog.dilbert.com/post/1650099074 ... e-near-war
"Unification: Nice, but not gonna happen while we’re alive."
Übers.: Wiedervereinigung: Schön, wird aber nicht passieren, solange wir leben.

So schnell ändern sich die Zeiten

Nach ihrem Treffen in der entmilitarisierten Zone zwischen beiden Ländern hatten Kim und Moon sich am Freitag zum Ziel einer dauerhaften und stabilen Friedensregelung und einer atomwaffenfreien koreanischen Halbinsel bekannt.
https://www.epochtimes.de/politik/welt/ ... 12278.html

Bild


Warten wir mal ab...

Beitrag 30.04.2018, 21:13

microcoyote
1 Unze Mitglied
Beiträge: 19
Registriert: 22.04.2018, 13:13
Wohnort: Deutschland
Ich kann das nicht ganz glauben, aber schauen wir mal wie es sich weiterentwickelt...
Geld allein macht nicht glücklich. Es gehören auch noch Aktien, Gold und Grundstücke dazu.

Beitrag 01.05.2018, 05:51

Benutzeravatar
Ladon
Moderator
Beiträge: 6623
Registriert: 17.05.2010, 13:38
Wohnort: Terra
Ist denen eigentlich klar, dass, wenn es "wie gewünscht" läuft, schon bald einer der grausamsten Tyrannen der Neuzeit wahrscheinlich Chef der Regierung von GANZ KOREA sein wird?



Das wäre ja wie Erich Honecker als Kanzler des geeinten Deutschlands (EH war trotz allem natürlich kein Tyrann)
Kim hat allen Grund bei seinem Treffen bald ein T-Shirt mit der Aufschrift "So sehn Sieger aus" zu tragen.
Andere gibt es schon genug

Beitrag 01.05.2018, 08:01

Benutzeravatar
KROESUS
1 kg Barren Mitglied
Beiträge: 1860
Registriert: 08.01.2011, 11:41
Ich freue mich über die Bilder wenn die beiden koreanischen Praesis haendchenhaltend Einigkeit demonstrieren die atomare Bedrohung zu stoppen.
Vielleicht wächst auch in Korea zusammen was zusammen gehört.
@Ladon: glaub ich nich dass der Dicktator ganz Korea über nehmen wird
In unsicheren Zeiten kann Gold eine gute Wertanlage sein

Beitrag 17.06.2018, 07:37

Benutzeravatar
MaciejP
Gold-Guru
Beiträge: 2201
Registriert: 08.03.2012, 05:49
Noch gar nicht erwähnt wurde hier das historische Treffen von [s]Laurel und Hardy[/s] Trump und Kim. Zwar ist noch nicht viel und vor allem nichts Konkretes passiert, ich finde das trotzdem eine überaus positive Entwicklung, was gerade passiert. Zumindest ein Anfang ist gemacht. Bleibt nur zu hoffen, dass Trump das jetzt auch bis zum Ende durchhält und nicht wieder im Anflug einer spontanen Laune alles über den Haufen wirft. :wink:
„Wenn der Durchschnittsmichel Gold kauft, kann er keine Fehler machen.“ – „Gold fliegt nicht weg.“

Antworten