Umfrage zur Bundestagswahl 2013

Tagesgespräch zu Wirtschaftsthemen wie Geldmarkt, Börse, Währung, Finanzkrise, Inflation aus Deutschland und der Welt

Moderatoren: Ladon, Forum-Team

Antworten

Beitrag 16.09.2013, 08:19

Benutzeravatar
Silberhamster
1 kg Barren Mitglied
Beiträge: 1258
Registriert: 22.12.2010, 19:54
Wohnort: Thüringen
[b]Wer nicht wählen geht oder ungültige Stimme abgibt unterstützt damit das bestehende System. Das ändert gar nichts.[/b]
Wer keine der 5 etablierten Parteien wählt ( CDU, SPD, FDP, Grüne, Linke) sondern eine andere, sei es auch eine radikale Partei oder die Alternative, die gegen den Euro ist setzt damit ein Zeichen seiner Unzufriedneheit gegen das bestehende System.
Die Tatsache, daß aus der Idee einer Demokratie ein Parteienstaat mit Seilschaften, Klungelei, Korruption und Gruppen und Personen im Hintergrund geworden ist,de die Fäden ziehen, ändertn ichts daran, daß man dies akzeptiert, wenn man nicht oder ungültig wählt.
AUch wenn ich damit riskiere, als Verschwörungstheoretiker darzustehen, die Illuminaten im Hintergrund freuen sich über jede ungültige Stimme und jeden Nichtwähler!
Stillschweigen als Zustimmung gewissermaßen.
Wie schon Laotse sagte ......... Grüße Silberhamster
Wahre Worte sind nicht schön, schöne Worte sind nicht wahr ( Laotse)

Beitrag 16.09.2013, 08:35

hein014
5 Unzen Mitglied
Beiträge: 55
Registriert: 27.08.2013, 16:01
Wohnort: Sachsen
kann ich nur zustimmen,silberhamster!!!

Beitrag 16.09.2013, 08:49

Rebellchen
1 Unze Mitglied
Beiträge: 14
Registriert: 16.02.2013, 12:13
Silberhamster hat geschrieben:[b]Wer nicht wählen geht oder ungültige Stimme abgibt unterstützt damit das bestehende System.....


Nur weil die Buchstaben groß sind ,müssen sie nicht richtig sein!

Aber wen wundert es, unserem Volk hat man eh das Hirn ausgetauscht und derzeit tauscht man gerade das Volk aus.

Hier ist nen toller Blog, da kann man mal zum Thema etwas aufarbeiten.
http://blog.berg-kommunikation.de/?p=5370

Seid 2 Wochen bin ich Deutscher Staatsangehöriger und darf (rein rechtlich) wählen.
Werde es aber nicht tun.
Am meisten verwunderlich war, das ich als vornehmlich Deutscher (wie ich immer dachte) zur Ausländerbehörde musste um mir einen Staatsangehörigkeitsausweis zu beantragen.
Und das mit Urkunden meiner Vorfahren bis vor 1913.
NUR Mit Perso und Reisepass bekommst du deinen Ausweis nach STAG abgeleitet und bleibst DEUTSCH, weil die eigenen Behörden nur vermuten das du ein Deutscher Angehöriger bist.
http://www.aschaffenburg.de/de/Buerger_ ... index.html

Artikel 116/1 geht eindeutig von Angehörigen aus. Ein Bürger muss kein Angehöriger sein. Aber das interessiert hier in BRD keinen mehr.

Warum soll ich also Parteien wählen die sich seid Jahren gegen ihr eigenes Gesetz stellen.

Seid Jahren wird hier das eigene Volk an der Nase herumgeführt, warum soll man dann noch wählen gehen.

Alles nur Worthülsen!!
http://blog.berg-kommunikation.de/?p=5846#more-5846

Beitrag 16.09.2013, 09:01

hein014
5 Unzen Mitglied
Beiträge: 55
Registriert: 27.08.2013, 16:01
Wohnort: Sachsen
Wer nicht wählt(egal wenn) darf aber auch nicht auf das System schimpfen!Das wir hier an der Nase herum geführt werdenist völlig klar,bloss das muss ja jeder für sich selbst rausfinden!Wer in dieser Welt noch irgendeinen Politiker glaubt,der tut mir leid!Nicht die Politik regiert,das Geld regiert!!Zumindest noch,bis ihr Kartenhaus,zusammenbricht,nicht heute und nicht morgen,aber irgendwann bricht es zusammen und dann wird sich rausstellen wer die richtigen Schlüsse für sich gezogen hat!Ist nur meine Meinung,kann mich auch täuschen,aber für mich ist und wird es so!

Beitrag 16.09.2013, 11:29

Geldsammler
1 kg Barren Mitglied
Beiträge: 1589
Registriert: 20.04.2012, 16:13
Wohnort: München
Wer nicht wählt, darf sehr wohl auf das System schimpfen, denn das System lässt sich nicht mit systemgewollten Wahlen verändern. Das Problem liegt tatsächlich im Parteien- und Wahlsystem, das die Politik arbeitsteilig unter Wahlpöbel und Systemberufspolitikern aufteilt. Wer bewusst nicht wählt, kritisiert ja das System. Aber verändern wird er oder sie es so natürlich auch nicht. Es ist nur ein stiller Protest.

Deshalb werde ich nach Jahren, in dem ich mein Recht als Nichtwähler wahrgenommen habe, nun wieder wählen, um meiner Meinung eine Stimme zu geben. Der Euro und das Finanzbetrugssystem muss in die öffentliche Diskussion. Eine Diskussion, die nicht sozialistischen Träumereien (egal welcher Färbung) mit fatalem Ende überlassen werden darf.

Und auch jeder, der Gold und Silber kauft, und es lange nicht mehr verkauft, bekämpft das System. Jede Unze, die dem System entzogen wird, zählt. Wenn der Staat nicht spart, tun es die EM-Bugs, wenn die Zentralbank nicht vorsorgt, muss jeder seine eigene Zentralbank werden, solange die Preise noch so niedrig sind. Und, wenn es noch 20 Jahre dauert, bis das System, vielleicht sogar nach einer Phase mit diktatorischen Zügen gegen die individuelle Freiheit, zusammenbricht: Kaufen und halten, wann immer es geht. Lieber vererben als verkaufen.

Beitrag 16.09.2013, 12:03

Rebellchen
1 Unze Mitglied
Beiträge: 14
Registriert: 16.02.2013, 12:13

Beitrag 16.09.2013, 13:10

Benutzeravatar
Goldistan
500 g Barren Mitglied
Beiträge: 583
Registriert: 15.07.2013, 14:11
Ein paar interessante Haltungen der einzelnen Parteien, außerhalb der gängigen Antworten aus Wahlprogrammen liefert dieser Link:

http://www.volksentscheid.de/hohe_zusti ... cheid.html

CDU/CSU sind nach wie vor treibende Kraft gegen Volksentscheide (wie in der Schweiz üblich)

Beitrag 16.09.2013, 18:06

Benutzeravatar
Goldhamster79
Gold-Guru
Beiträge: 4082
Registriert: 21.01.2011, 20:42
Wohnort: EUdSSR
[img]https://fbcdn-sphotos-e-a.akamaihd.net/ ... 9004_o.jpg[/img]

Was halten Sie von Papiergeld? smilie_08

Beitrag 16.09.2013, 18:26

Benutzeravatar
Titan
Gold-Guru
Beiträge: 3912
Registriert: 07.03.2011, 13:15
Wohnort: Berlin
Goldhamster79 hat geschrieben: Was halten Sie von Papiergeld? smilie_08
... smilie_20 ...aber nur im SIX(T)-PACK...
und ohne Kommentar smilie_02
T.
"Das Leben ist Schwingung.Verändere Deine Schwingungen--
und Du veränderst Dein Leben"
"Die kürzesten Wörter ( ja,nein ) erfordern das meiste
Nachdenken"
Pythagoras von Samos

Beitrag 16.09.2013, 23:45

Rebellchen
1 Unze Mitglied
Beiträge: 14
Registriert: 16.02.2013, 12:13
Der Dirk wählt auch nicht mehr und sagt gleich warum.
Wenn es interessiert, der kann sich das ja mal rein tun..

http://www.youtube.com/watch?v=38itCWI2E5Y

Beitrag 17.09.2013, 03:21

Benutzeravatar
plutokrat
500 g Barren Mitglied
Beiträge: 502
Registriert: 06.03.2011, 02:11
Wohnort: Utopia
http://www.youtube.com/watch?v=C1VjXUYqzaQsmilie_01

Dirk Müller trifft es wieder auf den Punkt... und auch er steht der Wahl eher skeptisch gegenüber und ist auch meiner Meinung, dass eine übergroße Opposition kein guter Wegbegleiter einer erfolgreichen Regierung ist. Oppositionsmandate hin oder her, alles was eine zu große Opposition bringt, ist Uneinigkeit und Stillstand. Gemeinsames Regieren, sollte das Ziel sein und nicht jeden guten Ansatz blocken und jeden negativen, nach der Oppositionsrolle, befürworten. :roll:

Die Gedanken die uns lenken führen oft in ein großes Nichts
Wir illusionieren das Vollkommene und vergessen die Welt in der wir leben

Beitrag 17.09.2013, 05:33

Gladius
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 483
Registriert: 11.12.2011, 16:10
Als einer der hier nicht wählen darf und der keine Ahnung vom deutschen Wahlrecht hat, aber was ist wenn keine Partei die nötigen 5% erreicht? Wird dann wiederholt? Theoretisch wärs ja möglich bei 20-25 Kleinparteien je 3-4%. smilie_08

Beitrag 17.09.2013, 06:44

Hase 1266
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 443
Registriert: 27.06.2013, 17:30
Eigentlich unmöglich,dann Zusammenschluß mehrerer Parteien, Neuwahlen.Alte Regierung bleibt solange bestehen.Genauso wenn keine Mehrheit zusammen kommt smilie_24
Hopple hier nur so rum

Beitrag 17.09.2013, 07:31

Benutzeravatar
prowler
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 143
Registriert: 21.12.2012, 12:12
Wohnort: Weilerswist
"Wer nicht wählen geht, darf sich nicht beschweren" zeigt wie "Ich hab doch nichts zu verbergen" bei der Überwachungsdiskussion, wie gut die Hirnwäsche funktioniert und wie wenig alle hier verstanden haben, wer uns eigentlich regiert...
geht schön Euer Kreuz machen. Määh smilie_20

https://www.youtube.com/watch?v=eoAE5q0kcts
"1984" wasn´t supposed to be an instruction manual

Beitrag 17.09.2013, 08:35

Benutzeravatar
Goldistan
500 g Barren Mitglied
Beiträge: 583
Registriert: 15.07.2013, 14:11
Genau. Ich gehe wählen und meine Stimme zählt. Wer das nicht so sieht, kann ja mal Urlaub in einer Diktatur machen. Da wird ihm dann ziemlich schnell auffallen, dass es auch um seine Besitzrechte nicht so toll bestellt ist. Dort liegt das wahre "Määh". 8)
plutokrat hat geschrieben:
Dirk Müller steht der Wahl eher skeptisch gegenüber
Stimmt nicht. Er steht in dem Video dem Vorgehen, erst alle vier Jahre das Volk einzubinden, skeptisch gegenüber. Er argumentiert weiter für den Volksentscheid, um öfter das Volk einzubinden. Er hat "keine Lust" nur alle vier Jahre mitentscheiden zu dürfen - argumentiert also genau umgekehrt.

Beitrag 17.09.2013, 10:36

Benutzeravatar
plutokrat
500 g Barren Mitglied
Beiträge: 502
Registriert: 06.03.2011, 02:11
Wohnort: Utopia
Goldistan hat geschrieben:Genau. Ich gehe wählen und meine Stimme zählt. Wer das nicht so sieht, kann ja mal Urlaub in einer Diktatur machen. Da wird ihm dann ziemlich schnell auffallen, dass es auch um seine Besitzrechte nicht so toll bestellt ist. Dort liegt das wahre "Määh". 8)
plutokrat hat geschrieben:
Dirk Müller steht der Wahl eher skeptisch gegenüber
Stimmt nicht. Er steht in dem Video dem Vorgehen, erst alle vier Jahre das Volk einzubinden, skeptisch gegenüber. Er argumentiert weiter für den Volksentscheid, um öfter das Volk einzubinden. Er hat "keine Lust" nur alle vier Jahre mitentscheiden zu dürfen - argumentiert also genau umgekehrt.
Schön, dass du weg gehört hast als er sagte, er weiß noch nicht ob er wählen geht.
und er habe keine Lust wählen zu gehen.
Weil er nicht explizit gesagt hat, ob er sogar öfter wählen würde, wenn es die Möglichkeit dazu gäbe oder ob es für ihn durch die Rahmenbedingungen eh weniger Sinn macht, kann man nur zwischen seinen unausgesprochenen Worten finden und das ist Auslegungssache. Du nimmst für dich raus, dass er gerne wählen geht und ich sehe seinen Zweifel und seinen inneren Kampf, wie viel Sinn es für ihn macht. Auch hier gibt es kein du oder ich habe Recht, denn nur Dirk weiß was er machen wird, vielleicht sogar erst am 22.09.13
Und Diktatur, Kommunismus, Monarchie oder Demokratie sind heute nur noch Worthülsen,
die wir mit positiven oder negativen Attributen kennzeichnen, aber wer bestimmt ob eine Diktatur nur schlecht und eine Demokratie nur gutes bringt. Und haben wir somit das Recht andere Länder zu zwingen eine [s]Schein[/s]demokratie zu werden?
Wer heute noch denkt, dass ein Präsident, König, oder Bundeskanzler die oberste Gewalt ist, der muss doch sehr naiv durch die Gegend laufen, die eigentliche Macht wird doch meist von wo anders gesteuert. Wir leben nun ein mal nicht in einer Ying Yang Welt, in der das eine sich vom anderen abgrenzt, sondern es bildet eine Symbiose, wo das eine ohne das andere nicht existieren kann, gut und böse oder schwarz und weiß es ist nie nur das eine, sondern das Selbe.

Die Gedanken die uns lenken führen oft in ein großes Nichts
Wir illusionieren das Vollkommene und vergessen die Welt in der wir leben

Beitrag 17.09.2013, 11:08

Benutzeravatar
Ken.Guru
500 g Barren Mitglied
Beiträge: 897
Registriert: 03.05.2012, 06:42
ich mag zwar den dirk müller, aber wen interessierts ob der wählen geht ?
es ist und bleibt eine persönliche entscheidung jedes einzelnen und das ohne vortänzer.
ich zb., werd es wohl lassen. da es egal ist wie hoch die wahlbeteiligung ist werden so oder so ähnliche durchnittswerte bei der stimmenverteilung mit oder ohne urnengang meinerseits herauskommen. und es ist wahrlich ein urnengang den ich mir spare.selbst wenn das jeder machen würde, nicht zur urne gehen, würde sich nichts ändern. es sei denn irgendeiner, nur einer, würde wählen. selbst dann würde die murksel weitermachen wie bisher. :shock:

Beitrag 17.09.2013, 11:21

Benutzeravatar
Goldistan
500 g Barren Mitglied
Beiträge: 583
Registriert: 15.07.2013, 14:11
@ Plutokrat: Mit dem letzten Posting hast du mich überzeugt. Bitte geh nicht wählen, sondern lass nur die anderen, die das wollen, ihre Stimme abgeben.

Beitrag 17.09.2013, 14:35

Benutzeravatar
plutokrat
500 g Barren Mitglied
Beiträge: 502
Registriert: 06.03.2011, 02:11
Wohnort: Utopia
Goldistan hat geschrieben:@ Plutokrat: Mit dem letzten Posting hast du mich überzeugt. Bitte geh nicht wählen, sondern lass nur die anderen, die das wollen, ihre Stimme abgeben.
Ich wollte dich weder überzeugen noch deine Erlaubnis dafür haben. Du hast deine Gründe zur Wahl zu gehen und ich meine, es nicht zu tun.
Das du deine über alles stellst, juckt mich dabei allerdings gar nicht.
Und wenn du denkst 20 Parteien, von denen jeder etwas anderes will, sollten im Bundestag über uns entscheiden, dann ist das deine Meinung und ich seh es eben anders.

Die Gedanken die uns lenken führen oft in ein großes Nichts
Wir illusionieren das Vollkommene und vergessen die Welt in der wir leben

Beitrag 17.09.2013, 14:43

Benutzeravatar
Goldistan
500 g Barren Mitglied
Beiträge: 583
Registriert: 15.07.2013, 14:11
[img]http://www.smilies.4-user.de/include/Flaggen/3.gif[/img]

Antworten