Propaganda-Vorwurf gegen Medien

Tagesgespräch zu Wirtschaftsthemen wie Geldmarkt, Börse, Währung, Finanzkrise, Inflation aus Deutschland und der Welt

Moderatoren: Ladon, Forum-Team

Antworten

Beitrag 07.10.2015, 19:49

Andre090904
2 Unzen Mitglied
Beiträge: 21
Registriert: 05.02.2015, 20:42
Interessiert sich denn heutzutage noch irgendjemand für das Christentum? Kein Mensch macht sich Gedanken darum, ob Filme zu Weihnachten/Ostern irgendwelche Werte vertreten.

Beitrag 07.10.2015, 20:27

Benutzeravatar
Datenreisender
Gold-Guru
Beiträge: 9011
Registriert: 20.03.2010, 20:56
N24 löscht Klartext der Polizeigewerkschaft zur Einwanderungskrise aus Mediathek
Veröffentlicht am 05.10.2015

Was den „unabhängigen“ Medien zum Thema Einwanderung nicht in die veröffentlichte Meinung passt, wird aus der Mediathek gelöscht, auch wenn es sich wie bei N24 um die Aussagen des Bundesvorsitzenden der Deutschen Polizeigewerkschaft handelt.

Rainer Wendt schilderte am 29.09.2015 auf N24 die Sichtweise der Polizeigewerkschaft auf die dramatischen Zustände rund um die Einwanderungsheime. Er widerspricht klar der Politik, die von den aktuellen Ereignissen völlig überrascht sein will. Thomas de Maizière: „Wir haben das nicht vorhergesehen.“

https://www.youtube.com/watch?v=vIX_7Xq ... NzEwMjAxNQ

Beitrag 08.10.2015, 06:00

Gladius
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 483
Registriert: 11.12.2011, 16:10
:shock: Warum sollte das was in der Glotze läuft irgendwelche Werte vertreten? Braucht man unbedingt das TV-Gerät um in Weihnachtsstimmung zu kommen? Im Idealfall läuft das Ding nur kurz oder gar nicht zu Weihnachten, weil man die Tage mit seiner Familie und Freunden verbringt.

Und wenn man doch was christliches schauen will, es gibt genug Sender. Auf Arte, 3Sat oder so kommt sicher wieder "Die Bibel" oder sowas. Ich selbst hoffe auf "Die Zehn Gebote" , weil ich diese alten Monumentalschinken liebe, oder "Don Camillo" zum Lachen. Die laufen sicher auch irgendwo.

Edit: Es läuft auch am Heilig Abend die Christmette im TV, sowie am 01.01. Das Neujahrskonzert Philharmoniker. Wer will kann es sich durchaus christlich und kulturell so richten wie er will. Das Angebot ist da. Man muss nur hinzappen.

Beitrag 14.10.2015, 05:24

Benutzeravatar
Datenreisender
Gold-Guru
Beiträge: 9011
Registriert: 20.03.2010, 20:56
Europarat will Medien Zensur: Presse soll Herkunft Krimineller verschweigen

Der Europarat will das Internet großflächig überwachen und Medien "Sanktionen" unterwerfen die über die Herkunft von Straftätern berichten.

http://www.epochtimes.de/politik/europa ... 76052.html

Beitrag 14.10.2015, 10:12

$iLENTiUM
2 Unzen Mitglied
Beiträge: 24
Registriert: 27.08.2015, 08:48
Wohnort: Traben-Trarbach
https://www.youtube.com/watch?v=Jym7u1tMvd0

interessant ist was Uwe Steimle (Kabarettist) sagt, kommt aber nicht oft zu Wort smilie_02
Incola Ego Sum in Terra

Beitrag 14.10.2015, 15:41

Fata.Sibyllina
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 356
Registriert: 02.01.2012, 11:01
Salman Rushdie, der sich mit dem Thema bekanntlich auskennt, sieht die Meinungsfreiheit hierzulande durch übertriebene Political Correctness bedroht:
http://www.heute.de/frankfurter-buchmes ... 24386.html
smilie_01

Mal sehen, ob hier, was ihn betrifft, iranische Verhältnisse einziehen, oder ob er nach dieser Äußerung trotzdem persona grata bleiben darf (weil niemand Notiz von ihm nimmt). smilie_06
Sapere aude, incipe!

Beitrag 29.10.2015, 11:43

Benutzeravatar
Datenreisender
Gold-Guru
Beiträge: 9011
Registriert: 20.03.2010, 20:56
Neue alte Weisheit: Den Medien wird nicht vertraut
44 Prozent der Bundesbürger sagen: Ja, die von oben gesteuerten Medien lügen

Fast die Hälfte der Bundesbürger mißtraut der Presse und ihren Meldungen. In einer Forsa-Studie im Auftrag des "Stern" stimmten 44 Prozent der Befragten zu, dass die "von oben gesteuerten Medien nur geschönte und unzutreffende Meldungen verbreiten".

http://www.epochtimes.de/politik/deutsc ... 79832.html

Beitrag 07.11.2015, 01:44

Benutzeravatar
Datenreisender
Gold-Guru
Beiträge: 9011
Registriert: 20.03.2010, 20:56
Merkel in der Flüchtlingskrise
Willkommens-Journalismus bis zum Abwinken

Wir schaffen das, wir schaffen das, wir schaffen das: In der Flüchtlingsfrage lassen ARD und ZDF Distanz zur Politik vermissen und werden zu Lautsprechern. Ein Kommentar.

http://www.faz.net/aktuell/feuilleton/m ... 96405.html

Beitrag 07.11.2015, 15:59

Fata.Sibyllina
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 356
Registriert: 02.01.2012, 11:01
Die FAZ versteckt alle Schaltjahre mal wieder einen erhellenden Artikel im Feuilleton, vielleicht, um dem künftigen Vorwurf einseitiger Berichterstattung zu entgehen.

Es könnte allerdings auch sein, dass sich in den viel zitierten "warmen Redaktionsstuben" mittlerweile ein wenig Angst breitmacht, dass die diversen 'Krisen' doch nicht vor ihrer Haustür haltmachen. Denn offenbar lassen sich nicht alle Flüchtlinge in abgelegenen Dörfern einpferchen und weghexen, sondern büxen aus und ziehen auf eigene Faust in die Großstädte. Und dann schwelt im Hintergund ja noch was mit den Griechen, der Währung, dem neuen oder alten warmen oder kalten Krieg,....

Ich habe mich neulich allerdings auch gewundert, dass bei Phoenix / "Unter den Linden" so freimütig geredet wurde. Hätte man die Statements vorgelesen und die Köpfe verpixelt, könnte die Sendung stellenweise glatt als Verschwörungsrunde durchgehen. Aber wahrscheinlich weiß man beim Sender, dass sich sowieso kaum jemand das Format anschaut!

Da behauptete doch der Marquardt vom Focus, die Deutschen würden sich aus Angst vor medialem Pranger und Antifa nicht trauen zu demonstrieren. :shock:
Eine Lügenpresse gibt es auch, allerdings keine gleichgeschaltete, denn die monotonen Sprechchöre in den Elfenbeintürmen seien gleichsam spontan 'biotopisch' entstanden und beirrten sich gegenseitig quasi in hermetischen hermeneutischen Zirkeln.

Und der neunmalkluge Laschet mahnt angeblich schon seit Jahren, dass die Anti-Assad-Agitation nur den Halsabschneidern vom IS den Weg ebnet. Leider hat niemand auf den kleinen Armin gehört, somit konnte er die Welt leider nicht retten. Trotzdem beeinträchtigte die Tragik, die dieser vertanen Chance innewohnt, offenbar keineswegs seinen Gemütszustand, denn er wirkte putzmunter und fröhlich.

Diese und ähnliche Stilblüten lassen sich hier insbesondere ab der 29. und der 39. Minute bewundern: https://www.youtube.com/watch?v=oFLYCIiK8ho
Sapere aude, incipe!

Beitrag 27.11.2015, 21:05

Benutzeravatar
Datenreisender
Gold-Guru
Beiträge: 9011
Registriert: 20.03.2010, 20:56
ARD: Türken gut, Russen böse - Propaganda-Sender für die NATO

ARD-aktuell entwickelt sich zunehmend zum Propaganda-Sender für die NATO. Der schwere Konflikt über Syrien, der gefährliche Abschuss eines russischen Kampfflugzeuges durch türkische Streitkräfte, belegt durch die u. a. Programm-Beschwerde der ARD-Experten Bräutigam und Klinkhammer, ist dem Sender Anlass zu einer unjournalistischen Parteilichkeit.

Der NATO-Partner Türkei, der in der Vergangenheit den "Islamischen Staat" unterstützte, wird als unschuldig, als "gut" dargestellt. Russland, dessen Luftwaffe mit der Billigung der syrischen Regierung Terroristen bekämpft, erscheint durch die subjektivistische Wortwahl der ARD als Aggressor, als "böse". Dass mit dieser Einseitigkeit Kriegsgefahren angeheizt werden, nimmt die ARD offenkundig billigend in Kauf.

Weiterlesen: http://de.sputniknews.com/meinungen/201 ... z3sep3cvMF

Beitrag 13.12.2015, 18:08

Benutzeravatar
RM958
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 345
Registriert: 04.08.2011, 19:57
Wohnort: Niedersachsen
Weil sie bei ihren Ermittlungen diversen Großbanken, tausenden Steuerhinterziehern und dem Schwarzgeld der CDU wohl zu dicht auf die Pelle rückten, wurden vier Steuerfahnder fälschlich für paranoid erklärt. Nun wurden sie rehabilitiert. Schäuble, damals in den Skandal involviert, ist heute Finanzminister und ESM-Gouverneur.

https://www.contra-magazin.com/2015/12/ ... bilitiert/

Beitrag 13.12.2015, 20:10

Benutzeravatar
EM-Hamster
500 g Barren Mitglied
Beiträge: 842
Registriert: 15.07.2011, 15:59
Habe ich bereits in Faden: Kriegsartige Demo in Leipzig-Connewitz

leider weis ich nicht, wie man das mscht. Hilfe bitte über PN

Krawalle bei Neonazi-Demo in Leipzig: 69 Polizisten verletzt

Was denkt der dumme Leser bei dieser Schlagzeile ? na ? "NAZIS" wieder mal !

http://www.spiegel.de/politik/deuts.... ... 67520.html

Nix "NAZIS"

Wenn ich hier so die neusten Meldungen mit fundiertem Nachweis lese
und danach die Trash-News im TV sehe, fällt mir seit langer Zeit was auf:

Die Schlagzeilen sind ( wenn überhaupt gesendet ) erstmal Gleich.

ABER:

Durch gezieltes Weglassen einiger Passagen in der ganzen Info

oder zur falschen Zeit eingespielte Videos lassen
eine falsche Nachricht entstehen.

Ich fühle mich schlichtweg von den TV-Machern (Redakteuren) bewusst getäuscht.
Das betrifft mal mehr mal weniger ALLE Sender und alle Nachrichten !

Jetzt würde man über die "Lügenpresse" schimpfen smilie_43

warum? die haben doch nichts falsches berichtet smilie_18
Aurum, quo vadis - et argentum?
die EM-Hamster smilie_24

Beitrag 14.01.2016, 15:30

Benutzeravatar
Datenreisender
Gold-Guru
Beiträge: 9011
Registriert: 20.03.2010, 20:56
ARD: Neuer Höhepunkt im Krieg der Lügenpresse gegen die Wahrheit
http://www.oliverjanich.de/neuer-hoehep ... e-wahrheit
https://www.youtube.com/watch?v=H6oPmt5lNbA

WDR verherrlicht Brandstiftung – wenn es denn in Russland ist
Die Doppelmoral des journalistischen Abschaums in den öffentlich-rechtlichen Propagandaanstalten kennt sehr wohl Grenzen – geographische. Was hierzulande als gefährliche Straftat verfolgt würde und keiner dieser erbärmlichen Hetzer sich erlauben würde zu beklatschen, wird immer dann verharmlost, gerechtfertigt oder gar gefeiert, wenn es sich um Straftaten oder Verbrechen in den Ländern handelt, die von den Herrschaften, die unsere staatliche Journaille kontrollieren, zu politischen Feinden erklärt haben.
https://propagandaschau.wordpress.com/2 ... sland-ist/

Beitrag 14.01.2016, 15:52

GGGoldi
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 260
Registriert: 29.07.2014, 10:45
Datenreisender hat geschrieben:ARD: Neuer Höhepunkt im Krieg der Lügenpresse gegen die Wahrheit

http://www.oliverjanich.de/neuer-hoehep ... e-wahrheit
https://www.youtube.com/watch?v=H6oPmt5lNbA
Ja der Krieg tobt, die Leichenhallen füllen sich und es ist kein Ende in Sicht.
Lügenpresse? Das sind doch die die du hier immer als Statement und Quellenangabe nutzt!? smilie_20 smilie_13

Ich sehe in der Hilfestellung für Unternehmen keine kriegerische Handlung der Presse. Was übersehe ich?

Beitrag 28.02.2016, 19:04

Benutzeravatar
Datenreisender
Gold-Guru
Beiträge: 9011
Registriert: 20.03.2010, 20:56
Enthüllt: So wird Asyl- und Ausländerkriminalität vertuscht!
Werden Polizeistatistiken hinsichtlich von Straftaten durch Asylbewerber/Flüchtlinge/Ausländer hierzulande geschönt? Gibt es gar Erlasse von Landesinnenministerien, die dies vorschreiben?
Diese Fragen werden heftig diskutiert. Meinen Recherchen nach, müssen beide Fragen mit “ja” beantwortet werden! Und dafür gibt es Belege.
https://guidograndt.wordpress.com/2016/ ... vertuscht/

Nieuws
'Duitse omroep moest positief berichten over vluchtelingen'
Journalisten van de Duitse omroep WDR hebben opdracht gekregen om positief te berichten over het vluchtelingenvraagstuk.
Dat vertelt Claudia Zimmermann, journaliste van de WDR in Aken, in het L1-radioprogramma De Stemming.
http://www.1limburg.nl/duitse-omroep-mo ... =section-1
http://www.l1.nl/audio/stemming-over-aa ... 7-jan-2016

Politische Einflussnahme im Staats-TV: Nach WDR hat nun auch SWR Erklärungsnotstand
Die Beschwichtigungsversuche öffentlich-rechtlicher Sender zum Thema politische Einflussnahme in der Berichterstattung werden immer skurriler. Zwar war es mündigen Medienkonsumenten schon lange klar, dass ORF, ARD, ZDF, WDR und andere Staats-Sender den quasi verlängerten Arm der jeweiligen Machthaber darstellen, aber die öffentliche Erklärung der freien WDR-Journalistin Claudia Zimmermann dazu brachte den Stein erst richtig ins Rollen.
https://www.unzensuriert.at/content/001 ... gsnotstand

Der Niedergang des staatlichen Rundfunks
Wer Angst hat, macht Fehler. Beim öffentlich-rechtlichen Rundfunk in Deutschland muss die Angst derzeit groß sein. Die Ereignisse von Köln und die massiven Reaktionen aus der Bevölkerung haben die Staatsfunker verunsichert. Was seit Jahren selbstverständlich und gängige Praxis war, gerät nun zunehmend in die Kritik. Die Gebührenzahler werden sensibler, lassen sich nicht mehr ganz so leicht mit ideologisch gefärbten und gesiebten Information abspeisen und holen sich die Informationen vermehrt aus dem verruchten Internet. Dass sich die Machtverhältnisse verschieben und sich der Medienkonsum der Menschen verändert hat, will man beim öffentlich-rechtlichen Rundfunk einfach nicht zur Kenntnis nehmen. Die Folgen: Kein Tag ohne neue Fehler, Peinlichkeiten und Skandale. Die Staatsfunker verspielen gerade die letzten Reste ihrer Glaubwürdigkeit. Der öffentlich-rechtliche Rundfunk hat seine Aufgaben und hehren Ziele, wie Qualitätsjournalismus, Abbildung aller Meinungen oder kritische Berichterstattung längst aufgegeben und ist zum platten Propagandafunk und zur politisch-korrekten Erziehungsanstalt mutiert. Das ist zwar nicht neu, aber Köln hat den demokratischen, journalistischen und moralischen Niedergang dieser staatlichen Institutionen in ein grelles Licht gerückt.
https://www.unzensuriert.at/content/001 ... -Rundfunks

Seehofer: ARD und ZDF sind fern der "Lebenswirklichkeit"
Medienschelte soll vermutlich die "Lügenpresse"-Vorwürfe einholen, um rechts von der CSU nichts zuzulassen.
http://www.heise.de/tp/artikel/47/47533/1.html

Beitrag 05.06.2016, 16:17

Benutzeravatar
Datenreisender
Gold-Guru
Beiträge: 9011
Registriert: 20.03.2010, 20:56
Diesen Monat wurde eine interessante schweizer Studie veröffentlicht:


Der Propaganda-Multiplikator

Es ist einer der wichtigsten Aspekte unseres Mediensystems – und dennoch in der Öffent­lich­keit nahezu unbekannt: Der größte Teil der internationalen Nachrichten in all unseren Medien stammt von nur vier globalen Nachrichtenagenturen aus New York, London, Paris und Berlin.

Die Schlüsselrolle dieser Agenturen hat zur Folge, dass unsere Medien zumeist über dieselben Themen berichten und dabei sogar oftmals dieselben Formulierungen verwenden. Zudem nutzen Regierungen, Militärs und Geheimdienste die globalen Agenturen als Multiplikator für die weltweite Verbreitung ihrer Botschaften. Die transatlantische Vernetzung der etablierten Medien gewährleistet dabei, dass die gewünschte Sichtweise kaum hinterfragt wird.

Eine Untersuchung der Syrien-Berichterstattung von je drei führenden Tageszeitungen aus Deutschland, Österreich und der Schweiz illustriert diese Effekte deutlich: 78% aller Artikel basieren ganz oder teilweise auf Agenturmeldungen, jedoch 0% auf investigativer Recherche. Zudem sind 82% aller Kommentare und Interviews USA/NATO-freundlich, während Propaganda ausschließlich auf der Gegenseite verortet wird.

[img]https://forum.gold.de/userpix/242_propa ... iew1_1.jpg[/img]
Weiterlesen: https://swisspropaganda.wordpress.com/d ... iplikator/
Studie als PDF herunterladen: https://swisspropaganda.files.wordpress ... 016-bc.pdf

Beitrag 06.06.2016, 05:21

Benutzeravatar
Ladon
Moderator
Beiträge: 6661
Registriert: 17.05.2010, 13:38
Wohnort: Terra
...
Fazit
Diese Fallstudie bestätigt ...
Wikipedia hat geschrieben: Eine Fallstudie ist vergleichbar mit einer Art Schauspiel mit anschließender Auswertung. Es gibt Rollen für Mitwirkende und es wird eine Situation oder ein (Problem-)Fall angenommen, ...
Höflichkeit ist keine Schwäche - Empathie ist keine Dummheit - Moral ist nicht moralinsauer

Beitrag 06.06.2016, 05:27

Benutzeravatar
Ladon
Moderator
Beiträge: 6661
Registriert: 17.05.2010, 13:38
Wohnort: Terra
Ups, eine wichtige Anmerkung noch:

Die Fallstudie arbeitet mit durchaus plausiblen Rahmenbedingungen!
Aber trotzdem bleibt sie, was sie ist. Wer sie zukünftig als "Beleg" nutzen will, setzt sich berechtigter Kritik aus, die den Inhalt ausblenden kann.
Höflichkeit ist keine Schwäche - Empathie ist keine Dummheit - Moral ist nicht moralinsauer

Antworten