Goldreserven der Ukraine wurden in die USA transportiert

Tagesgespräch zu Wirtschaftsthemen wie Geldmarkt, Börse, Währung, Finanzkrise, Inflation aus Deutschland und der Welt

Moderatoren: Ladon, Forum-Team

Beitrag 10.03.2014, 14:16

Benutzeravatar
Datenreisender
Gold-Guru
Beiträge: 9011
Registriert: 20.03.2010, 20:56
Bericht:
Goldreserven der Ukraine wurden in die USA transportiert

Laut dem Bericht einer ukrainischen Zeitung ist das Gold der Ukraine per Flugzeug in die USA gebracht worden.

http://www.goldreporter.de/bericht-gold ... old/40044/

Beitrag 10.03.2014, 18:48

mapesa
Newcomer
Beiträge: 4
Registriert: 11.11.2010, 22:39
warum nicht in die Schweiz .... USA frieren ja nach Gutdünken Konten ein und wenn das regime mal nicht passt.....

Beitrag 10.03.2014, 20:09

puffi
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 385
Registriert: 31.01.2011, 22:31
Wohnort: in der mitte
Da stimmt was nicht......

42t sollen lt Artikel die Goldreserven sein.
Noch nicht Mals ein Kleinbus in China kann 21t transportieren, da streiken die Achsen und die Räder.....3t wir schon sehr eng.......
Und schon mal 42t per Hand verladen?

Alles mit Vorsicht zu genießen......

Beitrag 10.03.2014, 20:20

Geldsammler
1 kg Barren Mitglied
Beiträge: 1589
Registriert: 20.04.2012, 16:13
Wohnort: München
Puffi: erst recherchieren, dann Mutmaßungen anstellen!

42 Tonnen an einem Abend sind ein Klacks!
http://www.spiegel.de/fotostrecke/kacha ... 88785.html

smilie_10

Beitrag 10.03.2014, 20:28

notruf
1 Unze Mitglied
Beiträge: 15
Registriert: 04.11.2013, 00:28
Coool
Das gold ist in usa am sichersten
Die freuen sich wieder

Beitrag 10.03.2014, 20:33

puffi
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 385
Registriert: 31.01.2011, 22:31
Wohnort: in der mitte
Ich hab doch reschergiert (sch.. auf die Rechtschreibung):

wenn der das dritte mal mit einer Kiste mit 15 LBMA Barren die Gangway hoch ist, ist sein wertvollstes Teil im Eimer.
Ist natürlich auch ein Weg das Ukraineproblem zu lösen, dauert aber nur ca 100 Jahre.....

smilie_07

Beitrag 10.03.2014, 20:37

Silberpfeil
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 191
Registriert: 06.01.2011, 11:03
Beim Goldabholen sind die Ami's fast noch schneller als beim Krieg führen. Schon komisch, dass die immer Gold holen, obwohl das doch so eine Antike Währung ist. Möchte nicht wissen, was die so im Irak, Libyen und in den anderen Kriegen alles heimgeschleppt (geraubt) haben! Dollarscheine werden bestimmt vor Ort verbrannt und doppelt neu gedruckt (ist billiger).

Achso, eine 747 kann zwischen 100 und 140 Tonnen Luftfracht aufnehmen... Sollte kein Problem sein das Zeug abzuholen... Aus logistischen Gründen, könnten sie die paar Tonnen gleich nach Deutschland bringen, dann müsste das Gold nicht erst um die halbe Welt geflogen werden :wink:

Beitrag 10.03.2014, 20:47

puffi
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 385
Registriert: 31.01.2011, 22:31
Wohnort: in der mitte
Aber das Umschmelzen von 42t in einer 747 im Flug dürfte nicht einfach zu bewerkstelligen sein......
außer man nimmt eine B52, da kann man so 50kg pro Std fertig bringen aber die kann gaaaaanz lange fliegen.......
und dann kann man es der BUBA geben........ smilie_11

Beitrag 10.03.2014, 23:22

slts
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 211
Registriert: 03.05.2013, 09:48
notruf hat geschrieben:Coool
Das gold ist in usa am sichersten
Die freuen sich wieder
smilie_11

Beitrag 11.03.2014, 06:59

Excalibur
1 Unze Mitglied
Beiträge: 18
Registriert: 24.12.2013, 12:31
Wohnort: Essen
mapesa hat geschrieben:warum nicht in die Schweiz .... USA frieren ja nach Gutdünken Konten ein und wenn das regime mal nicht passt.....
Fort Knox muss ja auch (wieder) seine Daseinsberechtigung haben. Gerüchten zufolge ist der Bau ja leer ^^ oder vielleicht brauchen die Amis das Gold um ihre eigenen Schulden abzubauen.

Beitrag 11.03.2014, 08:27

Benutzeravatar
Hellweg
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 164
Registriert: 03.04.2013, 12:27
Wenn die Amis mit dem Gold genauso vertragstreu sind, wie mit Ihrer Garantenrolle der Ukraine gegenüber, na dann Prost!

Beitrag 12.03.2014, 10:46

frankdieter50
500 g Barren Mitglied
Beiträge: 544
Registriert: 16.02.2011, 16:09
Wohnort: Thüringen das grüne Herz Deutschlands
http://www.goldseiten.de/artikel/199615 ... il1~2.html

Lese Jim Willies Artikel mit wachsender Begeisterung, zumal er meiner Meinung nach mit hoher Wahrscheinlichkeit, Recht hat. :roll:
Wissen ist Macht und Nichtwissen macht nichts, da wirst Du nur über den Tisch gezogen

Beitrag 12.03.2014, 12:22

Benutzeravatar
Polkrich
500 g Barren Mitglied
Beiträge: 728
Registriert: 07.02.2014, 11:30
Wohnort: Mittendrin
Danke für den Link. Genial geschrieben. smilie_23
Immer kritisch bleiben....

Erfolgreich gehandelt mit diversen Mitgliedern
Bewertungen: http://www.gold.de/forum/polkrich-t8272.html

Beitrag 14.03.2014, 11:57

Benutzeravatar
Ladon
Moderator
Beiträge: 6661
Registriert: 17.05.2010, 13:38
Wohnort: Terra
Polkrich hat geschrieben:... Genial geschrieben. ...
Find' ich nicht.
Vor lauter Begeisterung über den Untergang Amerikas vermittelt er den Eindruck das umrissene Zukunftsszenario sei irgendwie "besser". Ich kann bei dieser Vorstellung: "Die Eurasische Handelszone wird sich über 14 Zeitzonen erstrecken, und der Handel in Gold abgewickelt." und eingedenk der Tatsache WER das dann kontrolliert, keinen Grund zur Freude entdecken.
... außer man ist halt froh, dass es endlich knallt.


Aber wer schon "zurück zum ..." fordert, der hat aus der Geschichte eh nichts gelernt.
Höflichkeit ist keine Schwäche - Empathie ist keine Dummheit - Moral ist nicht moralinsauer

Beitrag 14.03.2014, 13:13

ultima materia
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 168
Registriert: 13.04.2011, 16:50
Aber die Russen haben doch Unterirdische Bunker gebaut in Soschi, was meint Ihr warum die Olympischen Spiele so Teuer waren.
smilie_38 smilie_18 Nene, ich glaub ich verkauf meine ganze Edelmetalle, ich bin , ich denk auf der falschen Seite. So viele Spinner auf der goldenenen Seite, die können unmöglich Richtig liegen.

Beitrag 14.03.2014, 19:29

Benutzeravatar
MaciejP
Gold-Guru
Beiträge: 2301
Registriert: 08.03.2012, 05:49
Ladon hat geschrieben:Aber wer schon "zurück zum ..." fordert, der hat aus der Geschichte eh nichts gelernt.
Heißt das, in der Geschichte war bisher alles schlechter als heute? :o

Beitrag 15.03.2014, 13:24

Benutzeravatar
Ladon
Moderator
Beiträge: 6661
Registriert: 17.05.2010, 13:38
Wohnort: Terra
MaciejP hat geschrieben:
Ladon hat geschrieben:Aber wer schon "zurück zum ..." fordert, der hat aus der Geschichte eh nichts gelernt.
Heißt das, in der Geschichte war bisher alles schlechter als heute? :o
Nein.
Aber es heißt, nicht wahrhaben zu wollen, dass "Geschichte" sich nur in "Mustern" wiederholt - niemals in den sichtbaren Strukturen.
Wer z.B. "zurück zum Goldstandard" fordert, will vielleicht "ehrliches Geld" in der Börse der Leute, ignoriert aber, dass "der Goldstandard" ein konstruiertes Instrument der Hochfinanz war - derselben Leute, die Anteilseigner der Zentralbanken waren (und gelegentlich noch sind) und die heute wohl auch das weltweite Zentralbankensystem kontrollieren.
Das Gold kann nix dafür - aber in der Zeit des historischen Goldstandards ist es übel missbraucht, den Leuten aus der Tasche gezogen (all die Maßnahmen zur Verringerung des Münzumlaufes - schon lange vor der totalen Aushöhlung des Systems) und zu einem faktisch nur mehr "symbolischen Kern" des Zahlungsmittels gemacht worden.
Welcher Gold affine Mensch kann sich diese Zeit zurück wünschen???
Höflichkeit ist keine Schwäche - Empathie ist keine Dummheit - Moral ist nicht moralinsauer

Beitrag 15.03.2014, 17:47

frankdieter50
500 g Barren Mitglied
Beiträge: 544
Registriert: 16.02.2011, 16:09
Wohnort: Thüringen das grüne Herz Deutschlands
Wissen ist Macht und Nichtwissen macht nichts, da wirst Du nur über den Tisch gezogen

Beitrag 15.03.2014, 17:56

frankdieter50
500 g Barren Mitglied
Beiträge: 544
Registriert: 16.02.2011, 16:09
Wohnort: Thüringen das grüne Herz Deutschlands
Vielleicht auch das noch zur Untermauerung von Willies " Spinnereien "

http://www.goldseiten.de/artikel/200166 ... SD-ab.html

:roll:
Wissen ist Macht und Nichtwissen macht nichts, da wirst Du nur über den Tisch gezogen

Beitrag 15.03.2014, 18:23

Benutzeravatar
Ladon
Moderator
Beiträge: 6661
Registriert: 17.05.2010, 13:38
Wohnort: Terra
frankdieter50 hat geschrieben:Vielleicht auch das noch zur Untermauerung von Willies " Spinnereien "
...
Also "Spinnerei" würde ich jetzt nicht gleich sagen.
Das entworfene Szenario ist ja nicht vollkommen aus der Luft gegriffen. Erstaunlich ist nur die Euphorie angesichts einer prognostizierten Zukunft, die in einer riesigen "Freihandelszone" unter chinesisch/russischer Führung bestehen soll. Halt irgendwie mit einer Goldwährung (Was ja an sich auch schon wieder hoch spekulativ ist). Brüssel und Washington gegen Peking und Moskau einzutauschen? Na ja - mal sehen.
Höflichkeit ist keine Schwäche - Empathie ist keine Dummheit - Moral ist nicht moralinsauer

Antworten