Der Goldpreis hängt an Putins Lippen

Tagesgespräch zu Wirtschaftsthemen wie Geldmarkt, Börse, Währung, Finanzkrise, Inflation aus Deutschland und der Welt

Moderatoren: Ladon, Forum-Team

Antworten

Beitrag 14.03.2014, 14:46

Benutzeravatar
Datenreisender
Gold-Guru
Beiträge: 9011
Registriert: 20.03.2010, 20:56
Krim-Referendum
Der Goldpreis hängt an Putins Lippen

Der Preis des Edelmetalls kennt derzeit scheinbar kein Halten. Der wichtigste Antriebsmotor ist die Ukraine-Krise. Experten blicken mit Sorge auf das Referendum in der Krim am kommenden Sonntag. Viele befürchten, dass die Krise anschließend weiter eskaliert, zumal wenn Russland auf die Sanktionen des Westens reagiert.

http://www.finanzen100.de/finanznachric ... 749_66523/

Beitrag 14.03.2014, 16:30

Benutzeravatar
Titan
Gold-Guru
Beiträge: 3912
Registriert: 07.03.2011, 13:15
Wohnort: Berlin
Datenreisender hat geschrieben:Krim-Referendum
Der Goldpreis hängt an Putins Lippen
Habe mir die aktuellsten Bilder von Putin angeschaut...
nix mit Gold-Preis in hoher Höhe an seinen Lippen
Diese Seite: smilie_18 smilie_18,
zu flach,um zum Inhalt eine Meinung zu äußern.
T.
"Das Leben ist Schwingung.Verändere Deine Schwingungen--
und Du veränderst Dein Leben"
"Die kürzesten Wörter ( ja,nein ) erfordern das meiste
Nachdenken"
Pythagoras von Samos

Beitrag 14.03.2014, 17:25

Suedwester
Manche Journalisten haben ja eine Phantasie... :shock:

Beitrag 15.03.2014, 21:26

Benutzeravatar
Argentum13
500 g Barren Mitglied
Beiträge: 861
Registriert: 18.05.2010, 20:50
Wohnort: Ostwestfalen
Dass die Situation auf der Krim und in der Ukraine eine Krise ist, liegt an der unnachgiebigen Haltung aller an der Krise Beteiligten - und das sind eine ganze Menge.

Wer mit Forderungen, politischen Affronts und Provokationen innerhalb dieser Krise agiert, trägt nicht nur zur Eskalation bei, sondern hat es auch schwer, die eigene Messlatte wieder tiefer zu legen.

Psychologische Wirkungen von Aktionen, Ultimaten, Sanktionen usw. sind nicht zu unterschätzen - es geht dabei nur primär um den Schaden, den diese direkt anrichten - der Rattenschwanz, der sich anschließt, weil alle schwarz sehen für das, was die Zukunft bringen könnte, vervielfacht diese Wirkung.

Meine Meinung dazu: Wenn man davon ausgeht, dass die Krise nicht einvernehmlichin nächster Zeit beigelegt werden wird, kann man sich drastische Auswirkungen auf die wirtschaftlichen Beziehungen im Spannungsfeld USA - EU - Russland vorstellen. Die Börsen haben diese Perspektive ja - zumindest ansatzweise - bereits in die Kursentwicklung eingespeist.

Meine Gedankenkette steht seit Jahren: Schwarzer Schwan (z.B. Drastische politische Krise / Krieg am Golf / etc) führt zum Kursverfall an den Börsen, führt zur deutlich verbesserten Bewertung von EM.

Das ist keine Voraussage, sondern nur eine Vermutung auf der Grundlage angenommener Kausalitäten, indem ich mir 1+1 zusammenzähle. Bisher stimmte meine Annahme. Folge mal in meinem Invest dieser Annahme - mal schauen, was kommt.
Erfolgreich gehandelt mit über 10 Forum-Nutzern
-----------------------------------------------------------------------------------

Beitrag 19.03.2014, 05:48

veinte pesos
½ Unze Mitglied
Beiträge: 7
Registriert: 02.03.2012, 10:22
Putins Rede zum Beitritt der Krim als Text und Video in deutsch, sehens und lesenswert, ich würde jedem empfehlen sich die Zeit für die komplette Rede zu nehmen.

http://www.chartophylakeion.de/blog/201 ... yiUfd2qCfh

http://vineyardsaker.blogspot.de/2014/0 ... ly-in.html

Beitrag 19.03.2014, 07:55

Benutzeravatar
Polkrich
500 g Barren Mitglied
Beiträge: 728
Registriert: 07.02.2014, 11:30
Wohnort: Mittendrin
Danke für die Links.
Immer kritisch bleiben....

Erfolgreich gehandelt mit diversen Mitgliedern
Bewertungen: http://www.gold.de/forum/polkrich-t8272.html

Beitrag 19.03.2014, 10:28

Benutzeravatar
Ladon
Moderator
Beiträge: 6659
Registriert: 17.05.2010, 13:38
Wohnort: Terra
Letzten Endes bestätigt es:
Das tolpatschige Vorgehen der westlichen Demokratie beim stümperhaften Versuch, die Ukraine ins NATO Boot zu holen (wofür man sich nicht scheute mit den den zwielichtigsten Gestalten zu koalieren), konnte - ganz abgesehen vom "heim ins Reich" Gedanken - selbstredend nicht ohne Antwort bleiben. Wo bliebe das Selbstverständnis Rußlands als Großmacht? Auf diplomatischem Parkett war DAS nämlich der westliche Affront. Und er war in meinen Augen schlicht amateurhaft oder völlig verblendet.

So gesehen steht es eigentlich 1:1
Und man könnte sich vielleicht zusammen setzen (Putin deutet so was an) ... aber jetzt sind ja die unsrigen "beleidigt".
Im Westen ist keiner zu sehen, der souverän genug wäre, jetzt eine "Geste" zu machen ... aber vielleicht will man ja in ein paar Wochen auch deutlich machen, wie wichtig eine Stärkung der EU ist, um in solchen Situationen mit einer Stimme sprechen zu können ... das darf man nie vergessen: da sind "Profis"; und es ist Europa-Wahlkampf ...
Höflichkeit ist keine Schwäche - Empathie ist keine Dummheit - Moral ist nicht moralinsauer

Beitrag 19.03.2014, 11:43

Geldsammler
1 kg Barren Mitglied
Beiträge: 1589
Registriert: 20.04.2012, 16:13
Wohnort: München
Ich kann mir sogar vorstellen, dass die Amerikaner als erste wieder fette Geschäfte mit den Russen machen, während die EU noch moralisierend und uneinig diskutiert. Vorausgesetzt die Russen wollen das. Ich weiß nur aus vertrauenswürdigen Insiderquellen, dass die Amerikaner schon heute wieder mit dem Iran insgeheim Geschäfte machen, während sie gleichzeitig auf die Sanktionen pochen.

Konkret heißt das: Putin und seine Oligarchen werden in der momentanen Situation die Finanzmarkt-Bazooka nicht auspacken, sondern sich weiter, auch durch die Zusammenarbeit mit Partnern wie China, darauf vorbereiten. Von der Seite hängt der Goldpreis vielleicht an Putins Lippen, diese bleiben aber bewegungslos.

Beitrag 21.03.2014, 17:26

Benutzeravatar
Argentum13
500 g Barren Mitglied
Beiträge: 861
Registriert: 18.05.2010, 20:50
Wohnort: Ostwestfalen
Wenn man den Faden-Namen mal als These auffasst, gibt's ja - zumindest zwischenzeitlich - die Bestätigung: Putin lässt keinen Appetit an der Ost-Ukraine erkennen - die Sanktionen sind bisher eher ein Witz - der Anschluss der Krim ist reibungslos erfolgt - schon driftet der Goldkurs wieder südwärts.

Kann morgen schon wieder anders sein....

Ach, wie gut sind die dran, die von den Lippen ablesen können - am besten auch schon das, was die Lippen morgen sagen werden. smilie_11
Erfolgreich gehandelt mit über 10 Forum-Nutzern
-----------------------------------------------------------------------------------

Antworten