Schäuble will acht Prozent unserer Bankguthaben

Tagesgespräch zu Wirtschaftsthemen wie Geldmarkt, Börse, Währung, Finanzkrise, Inflation aus Deutschland und der Welt

Moderatoren: Ladon, Forum-Team

Beitrag 12.07.2014, 12:36

Benutzeravatar
Bicycle Repair Man
2 Unzen Mitglied
Beiträge: 24
Registriert: 29.06.2014, 02:28
Wohnort: Im Hier und Jetzt
Fata.Sibyllina hat geschrieben:
Früher hat Geld gearbeitet, heute verflüchtigt es sich gerne mal.
Analog zu den Ehemännern. smilie_21 Die Zeiten ändern sich. smilie_20
Und den Frauen? Nein, nicht wirklich...
Danke, habe herzlich gelacht! Schön, dass man bei diesem Thema noch lachen kann. Dankedanke.
"Traue niemals einer Frau. Auch nicht einer mit vier Beinen." (The Prisoner)

"Inflation ist die einzige Art der Besteuerung, die ohne Gesetzgebung auferlegt werden kann." (Milton Friedman)

Beitrag 12.07.2014, 12:41

Geldsammler
1 kg Barren Mitglied
Beiträge: 1589
Registriert: 20.04.2012, 16:13
Wohnort: München
Smileover: wenn das Guthaben zum Problem wird, mach die Bank zum Gläubiger. Warum nicht? Wie gesagt, unter den Voraussetzungen die ich schon beschrieben habe.

Beitrag 12.07.2014, 12:52

smilelover
1 kg Barren Mitglied
Beiträge: 1762
Registriert: 03.06.2011, 13:48
Geldsammler hat geschrieben:Smileover: wenn das Guthaben zum Problem wird, mach die Bank zum Gläubiger. Warum nicht? Wie gesagt, unter den Voraussetzungen die ich schon beschrieben habe.
So?
Solange Du die Kredite jederzeit und in voller Höhe zurückzahlen kannst, ist das absolut richtig.
Garantie? Arbeitskraft? Gesundheit? Sicherer Job?

Jemand, der 100.000 irgendwo übrig rumliegen hat, hat meist noch mehr und ist in den meisten Fällen über 35 J., außerdem gehe ich davon aus, das eigengenutzte Immo usw. bereits gelaufen ist.

So, dann nehme ich 100.000. Eigenkapital und dazu noch mal 300.000 oder wie viel auch immer von der Bank und mach noch mal was? Immos, Business, noch mehr Ärger, noch mehr Steuern, noch mehr unsichere zukünftige Rechtslage, noch mehr Lebenszeit unnütz verplempert? Wieso sollte ich meinen Namen unter diesen Voraussetzungen unter noch mehr offizielle Sachen setzen, noch mehr gebunden sein? Im Endeffekt gehen da mehr als 8% flöten.

Sorry, aber dann haue ich die 100.000 lieber auf den Kopf oder lege genau die in Sachanlagen an.
res ipsa loquitur

Beitrag 12.07.2014, 13:04

sw_trade
1 kg Barren Mitglied
Beiträge: 1941
Registriert: 14.02.2011, 15:52
Von der Sache her lohnt ein dickes, stetig anwachsendes und perspektivloses Guthaben auf der Bank in erster Linie nur der Bank (und anschließend den Erben). Um mal ganz klein anzufangen finde ich es schon dreist Kontoführungsgebühren zu verlangen, damit die Bank mit meinem Kapital spekulieren kann. Normalerweise müsste es doch umgekehrt sein. smilie_18
Aber hier ist wieder der Punkt - Banken sind nicht mehr auf die Sparer angewiesen.

Was wird passieren? Eine Umschichtung des Vermögens ins Ausland - es gibt noch genug (Steuer-) Finanzparadiese (obwohl wie hier auch dort Unsicherheiten bestehen) oder ein permanentes Kappen der Obergrenze - dann liegt es halt im Tresor...

Machen es nicht schon einige User so? Es wird nur noch das Geld auf der Bank deponiert, was zur Begleichung bestehender Verpflichtungen notwendig ist. Der Rest wandert in Sachwerte oder unters Kopfkissen/ Bett/ Diele/ Blumentopf/ Garten/ Strauch/ Autoreifen/ etc., etc. Das wird passieren.
"Aus Furcht zu weit zu gehen, gehen wir oft nicht weit genug."
(Reinhard K. Sprenger)

Beitrag 12.07.2014, 13:11

Benutzeravatar
Goldistan
500 g Barren Mitglied
Beiträge: 583
Registriert: 15.07.2013, 14:11
sw_trade hat geschrieben:unters Kopfkissen/ Bett/ Diele/ Blumentopf/ Garten/ Strauch/ Autoreifen
Das war gemein. Musstest du jetzt wirklich jedes meiner Haribo-Verstecke aufzählen? Jetzt muss ich Alles ausbuddeln und die Preisgekrönten Zuchtrosen umtopfen.

Beitrag 12.07.2014, 13:15

smilelover
1 kg Barren Mitglied
Beiträge: 1762
Registriert: 03.06.2011, 13:48
Goldistan hat geschrieben:
sw_trade hat geschrieben:unters Kopfkissen/ Bett/ Diele/ Blumentopf/ Garten/ Strauch/ Autoreifen
Das war gemein. Musstest du jetzt wirklich jedes meiner Haribo-Verstecke aufzählen? Jetzt muss ich Alles ausbuddeln und die Preisgekrönten Zuchtrosen umtopfen.
Als ich mich noch mit ner Hütte rumgeplagt habe, wars im Pumpenraum vom Schwimmteich. smilie_15

Ätsch und sorry smilie_16
res ipsa loquitur

Beitrag 12.07.2014, 13:49

Benutzeravatar
tut.anch.amun
1 kg Barren Mitglied
Beiträge: 1302
Registriert: 18.12.2009, 21:23
Wohnort: Rheinland
Kontaktdaten:
Jemand, der 100.000 irgendwo übrig rumliegen hat, hat meist noch mehr und ist in den meisten Fällen über 35 J., außerdem gehe ich davon aus, das eigengenutzte Immo usw. bereits gelaufen ist.
Schon richtig gedacht,
nur es ändert erstmal an der derzeitigen Ausgangslage nix, für Guthaben gibbet Erträge unter dem Kaufkraftschwund und Kredite gibt es momentan billig.
Ich praktiziere das ja schon, wobei fairerweise zugegeben selbst meine Kreditzinsen unterhalb der Inflation liegen. Untern Strich ist es damit Geld für umsonst.
Und ja, es geht darum cash in Sachwerte umzurubeln... ein seit Jahrhunderten bewährtes Rezept.
So, dann nehme ich 100.000. Eigenkapital und dazu noch mal 300.000 oder wie viel auch immer von der Bank und mach noch mal was? Immos, Business, noch mehr Ärger, noch mehr Steuern, noch mehr unsichere zukünftige Rechtslage, noch mehr Lebenszeit unnütz verplempert?
smilie_18 Nein...damit leben wir unsere Träume. smilie_16
Ist aber auch egal, ich mag vielleicht zu blöde sein um Nudeln zu kochen aber zu dämlich zum Geldverdienen war ich noch nie. Für so einen wie mich sind es goldige Zeiten.
Grüsse
Tut
" Um klar zu sehen genügt oft schon eine geringe Veränderung des Blickwinkels "

Beitrag 12.07.2014, 14:07

donnyflame
Nochmal zusammengefasst:

Wenn eine Bank hopps geht, dann haften:

- Aktienanleger (irgendwie, kA vielleicht kann das nochmal jemand erläutern)
- Sparer dieser Bank ab 100.000Eur mit 8%
- Wenn das alles nicht reicht der Einlagensicherungsfond ( Steuerzahler )

@Sw_trade
Um mal ganz klein anzufangen finde ich es schon dreist Kontoführungsgebühren zu verlangen, damit die Bank mit meinem Kapital spekulieren kann. Normalerweise müsste es doch umgekehrt sein.
Theoretisch müsstest du das Geld in ein Schließfach dieser Bank tun und dann Gebühren zahlen, dann wird damit 100%ig nichts gemacht.

Sonst war es doch schon immer klar das eine Bank mit deinen Einlagen "irgendwas" macht. Obs ein Kredit an einen Unternehmen ist oder die Spekulation auf Mais. Woher sollen sonst die Zinsen kommen ? Ausm nichts ?

Bsp. Eigenkapitalquote Deutsche Bank ~ 2,5%


Ich möchte hier vielleicht nochmal auf das Video vom AuCluster hinweisen, was ich für sehr gut halte ( Vielen Dank nochmal dafür !!!!! )
Etwas Geldgeschichte von Ulrike Hermann:

http://www.youtube.com/watch?v=E7efvLgeKP8
Vielleicht meinen es die Großen ja nur gut mit uns. Die wollen das wir alle aus unserem Geld Kapital machen !!!! :P

Weg von der Bank hin zu Kapital !

Man soll ja immer auf das gute in jedem Menschen vertrauen :P


Grüße
DF

Beitrag 12.07.2014, 14:26

Benutzeravatar
AuCluster
Gold-Guru
Beiträge: 2195
Registriert: 13.12.2011, 22:46
Wohnort: Auf Schalke
tut.anch.amun hat geschrieben: Ich praktiziere das ja schon, wobei fairerweise zugegeben selbst meine Kreditzinsen unterhalb der Inflation liegen. Untern Strich ist es damit Geld für umsonst.

Grüsse
Tut
Herzlichen Glückwunsch. "Der Teufel scheißt immer auf den größten Haufen" smilie_02
donnyflame hat geschrieben:Nochmal zusammengefasst:

Wenn eine Bank hopps geht, dann haften:

- Aktienanleger (irgendwie, kA vielleicht kann das nochmal jemand erläutern)


Grüße
DF
Das mit den Aktien hängt von den Ausgabebedingungen ab. Es gab mal Zeiten, da konnten die Aktionäre tatsächlich zur Kasse gebeten werden (z.B. bei einem großen Unfall, der hohe finanzielle Schäden der Allgemeinheit hinterließ.) Heutzutage gibt es so was praktisch nicht mehr. Wozu halten sich Banken schließlich Lobbyisten? :wink:
Within our mandate, the ECB is ready to do whatever it takes to preserve the euro. And believe me, it will be enough.

Beitrag 12.07.2014, 14:44

smilelover
1 kg Barren Mitglied
Beiträge: 1762
Registriert: 03.06.2011, 13:48
Zuerst einmal verdient man mit Bankenrettung Geld

http://www.spiegel.de/wirtschaft/sozial ... 38903.html

Weil DE ja immer vorne dran sein muss, werden wir die EU Regeln ein Jahr früher einführen, den SoFFin aber noch bis Ende 2015 weiterführen.

http://www.wiwo.de/unternehmen/banken/b ... 49664.html

Ab 2016 sieht es dann so aus

http://www.stuttgarter-zeitung.de/inhal ... dd612.html
Die Regeln sollen es ermöglichen, dass auch große Banken saniert und notfalls geschlossen werden können, ohne die Finanzstabilität zu gefährden. Sie können nicht mehr allein aufgrund ihrer Bedeutung und Größe auf Steuerzahlergeld setzen.
Erst nach einem substanziellen Beitrag von Aktionären und Gläubigern sollen Einlagen von Sparern sowie Gelder aus dem Abwicklungsfonds fließen. Ein Beispiel: Bei einem Institut mit einer Bilanzsumme von einer Billion Euro müssten zuerst Gläubiger und Aktionäre mindestens 80 Milliarden Euro beisteuern. Sparer mit weniger als 100 000 Euro bleiben verschont.
Denn 80 Milliarden sind für eine Rettung völlig ausreichend und entlasten den Steuerzahler, der danach für den Rest aufkommen muss, ganz gewaltig. Vorsichtshalber
smilie_10
res ipsa loquitur

Beitrag 12.07.2014, 19:00

Benutzeravatar
tut.anch.amun
1 kg Barren Mitglied
Beiträge: 1302
Registriert: 18.12.2009, 21:23
Wohnort: Rheinland
Kontaktdaten:
"Der Teufel scheißt immer auf den größten Haufen" smilie_02
Mag sein, dennoch gibt es verschiedene Praktiken.
a) man ist selber ein großes asshole um diesen Berg zu fabrizieren
b) man ist ein entsprechendes kleineres und hat damit zumindest die doppelte Arbeit
c) man lässt einfach mal einen fahren und alle halten dich für den Gott der Arschlöcher
:shock:
Das alles ist zunächst einmal nicht schlimm, es gibt ja noch ne Kategorie, das wären dann die
d) Analkriecher, die sich selbstprofilierend durch die ganzen Haufen wühlen und eine Wissenschaft daraus machen, also die fände sogar ich dann ekelig.

Man gut das ich solche Sorgen nicht hab, zum einen riecht es besser und zum anderen soll doch jeder selbst über sein eigenes Häuflein stolpern. Igitt, wer tritt denn schon gerne in Scheixxe.
Dennoch bleibt eine Aussage stehen:
Schulden werden nicht enteignet!
Grüsse
Tut
" Um klar zu sehen genügt oft schon eine geringe Veränderung des Blickwinkels "

Beitrag 13.07.2014, 07:09

sw_trade
1 kg Barren Mitglied
Beiträge: 1941
Registriert: 14.02.2011, 15:52
Tut.

Da ist was Wahres dran.


Donny.

Zinsen??? Meine Tochter bekommt auf ihrem Juniorkonto Zinsen. Und Tagesgeld...schau dir mal an, was derzeit geboten wird. Da verzichte ich doch lieber auf die paar Abendessen und habe eine Filiale direkt um die Ecke. Ansonsten kommen die Zinsen ja nicht von meinen Gebühren.
"Aus Furcht zu weit zu gehen, gehen wir oft nicht weit genug."
(Reinhard K. Sprenger)

Beitrag 13.07.2014, 11:12

donnyflame
Zinsen??? Meine Tochter bekommt auf ihrem Juniorkonto Zinsen. Und Tagesgeld...schau dir mal an, was derzeit geboten wird. Da verzichte ich doch lieber auf die paar Abendessen und habe eine Filiale direkt um die Ecke. Ansonsten kommen die Zinsen ja nicht von meinen Gebühren.
Jetzt bin ich verwiirt, von was reden wir hier ? Vom Giro oder anderen Einlagen ?

Beim Giro bin ich mir nicht sicher, aber bei Tagesgeld ist es doch wohl klar das die Bank damit rumspielt.

Das Giro soll nur helfen ihre Eigenkapitalquote zu erhöhen, um mehr Zoocken zu können. Dafür zahlt man gerne Zinsen, zumindest bevor diese Niedrigzinsphase angefangen hat. Jetzt zahlt keiner mehr.

Ich versteh nicht was an einer Filiale um die Ecke besser sein soll ? :)
Es sei denn du willst wirklich dein Geld in ein Schließfach schmeißen :P

Grüße
DF

Beitrag 13.07.2014, 12:54

Quinar
500 g Barren Mitglied
Beiträge: 677
Registriert: 05.01.2012, 02:22
Mithras hat geschrieben:Hallo Du Monty-Python-Fan,

dafür aber kann ich Dir mitteilen, daß unsere "tollen" .... ähhh: "Ordnungshüter" bei mit ein wenig Ware in den Taschen mit dem ICE vom Rheinland nach Berlin reisenden Münzhändlern (deren Markenzeichen es ist, immer ein bißchen im "Penner"-Look rumzulaufen, um nicht auch noch die nichtstaatlichen Gangster anzulocken...) keinen Pardon kennen. Dann bekommt man fix mal ein paar Tage U-Haft nebst Tritten und Schlägen "spendiert" ... und die Inhaftierung wurde auch nur deshalb beendet, weil ich den Schergen "überzeugend" verklickern konnte, daß die (in Wirklickeit natürlich schon aus Gold bestehenden und um 70000,- € teuren ...) ca. 100 antiken Münzen (die ich gerade in Solingen eingekauft hatte) doch nur aus MESSING seien, und das ligierte "AV" auf deren Beschreibungszetteln "natürlich" nur für lat. "Aurichalcum" (<-- Messing) stehe.

Sonst säße ich wohl heute noch recht- und wehrlos in irgendeinem dunklen Verlies der BRD... :roll:

Aber klar, weil eine Urgroßmutter(!) von mir auf einem jüdischen Friedhof liegt, bin ich in einer Gesellschaft, die ihre staatlich bezahlten Killerhorden nur deshalb Wohnungen harmloser Bürger stürmen läßt, weil sich dort eine Flagge eines Staates befindet, wo - einmalig auf diesem Planeten - die Juden ausnahmsweise mal nicht in der Minderheit sind (siehe Duisburg 2009), halt nur ein rechtloser Paria .... smilie_54
Come on unbesiegter Sonnengott,

die Bekanntschaft mit besagter Spezies durfte ich netterweise auch bereits machen.Ich meine fast Du kennst die Gschicht(zumindest den bisher veröffentlichten Teil).
Das geht definitiv auch ohne jüdische Urgroßmutter.

Beitrag 13.07.2014, 13:51

Benutzeravatar
Mabus
5 Unzen Mitglied
Beiträge: 58
Registriert: 05.10.2013, 18:22
Mithras hat geschrieben:Und dann gibt es einfach Pack, das so haushoch unter mir Akademiker steht, daß ich mit diesem aus Prinzip jegliche Kommunikation ablehne. Das mag jetzt ausgemacht arrogant klingen ... aber das ist nunmal so! smilie_13
Und in einem anderen Thread lautstark nach einem Staatsanwalt rufen... smilie_08

Ohne Frage, du hast sicher ne Menge Ahnung von Gold, Numimatik und Geschichte, aber diese Doppelmoral ist schon bemerkenswert.

Beitrag 13.07.2014, 14:07

noname
5 Unzen Mitglied
Beiträge: 73
Registriert: 01.09.2010, 19:29
Wohnort: Nordrhein Westfalen
... und ich werde von der Bank für meine Einlagen dort Sicherheiten verlangen, wenn es denn mal eine hohe Summe betrifft (die oft genannten 100000€ oder mehr). Ein Grundstück oder so. Hat die doch auch gemacht, als ich dort einen Kredit für mein Wohneigentum bekommen habe. Was spricht dagegen?

Beitrag 13.07.2014, 14:18

Benutzeravatar
K
Gold-Guru
Beiträge: 3160
Registriert: 11.08.2011, 17:50
noname hat geschrieben: ... und ich werde von der Bank für meine Einlagen dort Sicherheiten verlangen, wenn es denn mal eine hohe Summe betrifft (die oft genannten 100000€ oder mehr). Ein Grundstück oder so. Hat die doch auch gemacht, als ich dort einen Kredit für mein Wohneigentum bekommen habe. Was spricht dagegen?
Es spricht gar nichts dagegen, die freundliche Dame am Schalter wird sagen :
" Der nächste bitte ! "

Beitrag 13.07.2014, 14:49

Benutzeravatar
Mithras
500 g Barren Mitglied
Beiträge: 968
Registriert: 07.01.2011, 16:21
Wohnort: dort, wo ich die Schuhe ausziehe
@Mabus: Ironie zu erkennen, ist nicht jedermanns Sache. Du solltest da noch etwas üben, dann merkst Du auch wie - gerade in DEM Kontext! - flapsige Sprüche von mir gemeint sind, wobei die sogar noch bewußt in ironische Gänsefüßchen gesetzt waren. Deutlicher geht's m.E. nimmer.....
Goldigste Grüße,

Euer Mithras, der Goldjunge

Und nicht vergessen: "Papiergeld kehrt früher oder später zu seinem inneren Wert zurück: Null." [Voltaire, 1694-1778]

Beitrag 13.07.2014, 16:48

Benutzeravatar
Mabus
5 Unzen Mitglied
Beiträge: 58
Registriert: 05.10.2013, 18:22
@ Mithras

Wenn es deine Auffassung von Ironie ist, Pol-Beamte mit der SS zu vergleichen, dann kann ich schon verstehen, warum du diesbezüglich aneckst.
Wer die Musik bestellt, muss auch dazu tanzen.

Beitrag 13.07.2014, 18:04

Geldsammler
1 kg Barren Mitglied
Beiträge: 1589
Registriert: 20.04.2012, 16:13
Wohnort: München
Jetzt muss ich Mithras mal verteidigen. Leider haben Durchsuchungen oft das Äußere zum Anlass und zeugen nicht gerade von Menschenkenntnis der Beamten. Ich wurde mal nur wegen eines Kapuzenpullis angesprochen und überprüft. Beim Abfragen der Personummer via Telefon hörte ich den Beamten nur sagen "Was nichts?"
Meine mitgeführten Schmertabletten bot ich den Herren zu Verkostung an. Aber nach dem ich mit beiden in tief bayerischem Dialekt kommunizierte, entschuldigten sie sich sogar.

Auch eine Hausdurchsuchung (Wohnung meines Bruders im gleichen Haus) ohne Vorzeigen eines Durchsuchungsbescheides für meine Wohnung (natürlich ohne Ergebnis, außer zwei angemeldete Jagdwaffen, vorschriftsmäßig verwahrt) musste meine Familie schon über sich ergehen lassen.

Hier noch ein anderer Fall, nur wegen Äußerlichkeiten. Und die Freiheit, sich und seinen Körper so zu dekorieren, wie es einem passt, sollte in unserem Land jeder haben.

http://www.strafakte.de/strafprozessrec ... espolizei/

Sorry für OT!

Antworten